Sie sind hier: Home > Themen >

Kindersicherheit

Thema

Kindersicherheit

Giftnotruf: Diese Nummern sollten Sie kennen

Giftnotruf: Diese Nummern sollten Sie kennen

Im Haushalt und im Garten lauern viele Vergiftungsgefahren für Kinder.  Hier finden Sie die Nummern der Giftnotrufzentralen der Bundesländer und die Links zur Smartphone-App "Vergiftungsunfälle bei Kindern" des Bundesamtes für Risikobewertung (BfR). Schnell ... mehr
Kindersicherheit: 25 Maßnahmen, die Kinder schützen

Kindersicherheit: 25 Maßnahmen, die Kinder schützen

Eltern können und sollen ihre Kinder nicht jede Sekunde überwachen und vor sämtlichen Gefahren dieser Welt beschützen. Trotzdem liegt ihnen die Sicherheit der Kinder natürlich am Herzen. Wir haben deshalb die wichtigsten Maßnahmen zusammengestellt, mit denen Eltern ... mehr
Kindersicherheit: Das sind die häufigsten Gefahren im Haushalt

Kindersicherheit: Das sind die häufigsten Gefahren im Haushalt

Kinder sind im Haushalt vielen Gefahren ausgesetzt. Sie können sich verschlucken, stürzen oder sich verbrennen. Die größten Risiken zeigt dieser Überblick.  1. Ersticken Kleine Kinder tasten Sachen mit den Mund ab, um sie kennenzulernen. Leicht verschlucken sie dabei ... mehr
Auf dem Trampolin können sich Kinder schwer verletzen

Auf dem Trampolin können sich Kinder schwer verletzen

Trampolinunfälle haben zugenommen, seit die Sprunggeräte in den Gärten von Familien inzwischen fast zur Standardspielausrüstung gehören. Besonders Kinder unter fünf Jahren sind gefährdet. Sie verletzen sich in bis zu 40 Prozent der Fälle schwer, hat der Berliner ... mehr
Oleander: Giftig, aber wunderschön

Oleander: Giftig, aber wunderschön

Seine schönen Blüten täuschen so manchen darüber hinweg, dass Oleander giftig ist. Beim Umgang mit der beliebten Zierpflanze ist stets Vorsicht geboten, denn alle Teile der Pflanze können Vergiftungen verursachen. In hohen Dosen kann das Gift des Oleanders sogar ... mehr

Bewusstsein für Gefahren müssen Kinder erst lernen

Ihr vierjähriger Sohn rennt immer wieder mit Socken die rutschige Holztreppe hoch und runter, obwohl Sie ihn mehrfach auf die mögliche Unfallgefahr hingewiesen haben. Sätze wie "Pass auf und mach keinen Unsinn" können Sie sich schenken. Denn ein Bewusstsein für Gefahren ... mehr

Trampolin: Alles zu Sicherheit, Unfällen und Haftung

Trampolin springen ist zum Trendsport geworden. Das dazugehörige Turngerät steht seit einigen Jahren in vielen Gärten und zieht nicht nur die eigenen Kinder magisch an, sondern auch deren Freunde, die Nachbarskinder und in manchen Fällen sogar solche ... mehr

Kindersitztest 2011 des ADAC: Zwei Kindersitze durchgefallen

Im aktuellen Kindersitztest hat der ADAC zusammen mit der Stiftung Warentest acht Produkte untersucht. Sechs Sitze überzeugen mit der Gesamtnote "gut". Beim Bébé Confort Fero wurden beim Seitenaufprall erhöhte Belastungen am Kinder-Dummy gemessen. Deshalb erreicht ... mehr

Bruchlandung und Baumslalom: So lernen Kinder spielend Radfahren

Mit einer roten Schleife am Lenker stand es morgens in der Küche: Sein erstes Fahrrad hat Manuel zum dritten Geburtstag bekommen. Am liebsten wäre er sofort nach dem Frühstück aufgestiegen und durch die Siedlung gedüst. Zusammen mit den älteren Kindern ... mehr

Hängematte darf nicht nur aus Schnüren bestehen

Beim Kauf von Hängematten sollten sich Eltern für ein Modell mit Spreizlatten entscheiden. Dabei werden Aufhängeschnüre und die Liegefläche auseinandergehalten. Besteht die Hängematte dagegen nur aus Schnüren, können Kinder leicht dazwischen geraten, sich verheddern ... mehr

Kindersicherheit: Unfallgefahr im Haushalt

Gut eine halbe Million Kinder verunglücken jährlich in den eigenen vier Wänden, fast 300.000 so schwer, dass sie von einem Arzt behandelt werden müssen. Stürze vom Hochbett, ungesicherte Regale, die beim Klettern kippen, scharfe Kanten und giftige Substanzen, die allzu ... mehr

Fahrradhelm: Nicht zu fest und nicht zu locker

Zu Beginn des Frühjahrs fahren wieder mehr Kinder mit dem Fahrrad zur Schule. Deshalb sollten Eltern besonders darauf achten, dass ihr Kind einen Helm trägt. Beim Kauf eines Fahrradhelms für Kinder sollte vor allem auf den richtigen Sitz geachtet werden. Sitz des Helms ... mehr

Kindersitze: Was bedeutet die Zahlenkombination auf den ECE-Etiketten?

Auf dem Etikett von Kindersitzen für Autos stehen viele Zahlen und Buchstaben. Eltern können einiges daraus ablesen. Die ECE Nummer verrät, ob ein Sitz veraltet ist Ein kleines, meist orangefarbenes Stofffähnchen an Kindersitzen verrät Eltern eine Menge ... mehr

Fahrradhelme im ADAC-Test

Für nur zehn Euro lässt sich offensichtlich kein sicherer Kinderhelm anbieten. Das beweist der Billig-Fahrradhelm "joey Monsun" von Hudora, das einzige von elf Produkten, das im ADAC-Jugendhelmtest mit „mangelhaft“ abgestraft werden musste. Dagegen zeigt der "Comus ... mehr

Kindersitz-Test: Produkte schneiden schlecht ab

Mit dem schlechtesten Ergebnis seit 18 Jahren endete ein aktueller Kindersitz-Test: Sitze lösten sich aus der Verankerung oder brachen sogar. Insgesamt wurde die Hälfte der zehn getesteten und bis zu 360 Euro teuren Kindersitze als nicht empfehlenswert eingestuft ... mehr

Radfahren: Kinderhelme im Test

Laufrad, Roller, Fahrrad - ein Fahrradhelm gehört einfach zur Grundausstattung jedes Kindes. Denn Kinder sind besonders unfallgefährdet. Doch welcher Fahrradhelm schützt bei einem Sturz den Kopf des Kindes am besten und hat zudem keine Schadstoffe in den Innenpolstern ... mehr

Kindersicherheit: Auf dem Laufrad Helm tragen

Auf dem Laufrad sollten Kinder unbedingt einen Helm tragen. Denn mit den Rädern können sie hohe Geschwindigkeiten erreichen. Stiftung Warentest Fahrradhelme können tödlich sein Studie Bewegung macht Kinder schlau Schutz vor schweren Kopfverletzungen Geraten ... mehr

Kindersicherheit: Bei Schlitten auf Lenkung und Bremsen achten

Sausen Kinder zum ersten Mal alleine auf einem Schlitten den Berg runter, sollten sie ihn unbedingt lenken können. Bei Holzschlitten mit Kufen sei das viel eher der Fall als bei Plastikmodellen, erläutert die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder ... mehr

Ski-Helme: Modelle für Kinder im Test schlechter als für Erwachsene

Skihelme für Kinder haben in einem aktuellen Test schlechter abgeschnitten als Erwachsenenmodelle. Die Reißfestigkeit der Kinnriemen, die mangelnde Stabilität der Helme und enthaltene Schadstoffe führten zu Minuspunkten. Das berichtet der Verein ... mehr

Kinder müssen in Österreich künftig Skihelme tragen

In Österreich dürfen ab dieser Wintersaison Kinder nur noch mit Helm auf die Ski-Piste. Alle Bundesländer hätten sich auf eine entsprechende Regelung geeinigt, die nun als Gesetz umgesetzt werden soll, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA. Demnach ... mehr

ADAC-Test: Teure Kindersitze sind nicht unbedingt die besten

Bei Kindersitzen fürs Auto lässt der Preis nur bedingt Rückschlüsse auf die Qualität zu. Das geht aus einem Test von zehn Modellen durch Experten des ADAC hervor. Dabei erhielten die beiden teuersten Modelle ("HTS Besafe iZi Combi X2" und "Britax Multi-Tech") zu Preisen ... mehr

Skifahren: Kinder sollten Schutzhelm tragen

Beim Skifahren sollten Kinder immer einen Schutzhelm tragen. Denn Kopfverletzungen kommen bei ihnen deutlich häufiger vor als bei Erwachsenen, erläutert die Bundesarbeitsgemeinschaft. Unbedingt vorher anprobieren Der Grund für die Verletzungsanfälligkeit: Bei Kindern ... mehr

Skifahren, Rodeln und Co.: So vermeiden Sie Unfälle von Kindern beim Wintersport

Eis und Schnee wirken auf Kinder beinahe so faszinierend wie Weihnachten. Schon bei der ersten Schneeflocke freuen sie sich auf eine Rodelpartie; friert es, wächst die Hoffnung auf Schlittschuhlaufen auf dem nahe gelegenen See. Doch bevor der Nachwuchs ... mehr
 


shopping-portal