Sie sind hier: Home > Themen >

Klima

Thema

Klima

Öko-Suchmaschine will RWE den Hambacher Forst abkaufen

Öko-Suchmaschine will RWE den Hambacher Forst abkaufen

Nach dem vorläufigen Rodungsstopp im Hambacher Forst wollen die Betreiber der Suchmaschine Ecosia dem Energiekonzern RWE den Wald abkaufen. Ein Angebot über eine Million Euro für die verbliebenen 200 Hektar Wald habe das im Umweltschutz engagierte Unternehmen ... mehr
Netzausbau - Energiewende: FDP kritisiert mangelnde Kosten-Transparenz

Netzausbau - Energiewende: FDP kritisiert mangelnde Kosten-Transparenz

Berlin (dpa) - Die FDP im Bundestag hat dem Bundeswirtschaftsministerium vorgeworfen, die Kosten für die Energiewende nicht transparent darzustellen. Das Ministerium könne die Frage nach den Gesamtkosten des Netzausbaus nicht beantworten, sagte der energiepolitische ... mehr
Suchmaschine Ecosia will RWE den Hambacher Forst abkaufen

Suchmaschine Ecosia will RWE den Hambacher Forst abkaufen

Nach dem vorläufigen Rodungsstopp im Hambacher Forst wollen die Betreiber der Suchmaschine Ecosia dem Energiekonzern RWE den Wald abkaufen. Ein Angebot über eine Million Euro für die verbliebenen 200 Hektar Wald habe das im Umweltschutz engagierte Unternehmen ... mehr
Klimaexpertin: Vorhersagen für Hamburg schwierig

Klimaexpertin: Vorhersagen für Hamburg schwierig

Die Prognosen des Weltklimarats bedeuten nach Überzeugung Hamburger Klimaforscher auch für die Metropolregion mehr Hitzetage im Sommer, weniger Frosttage im Winter, häufigere starke Niederschläge und einen Anstieg des Meeresspiegels. Wie sehr sich die Szenarien ... mehr
Reul will neue Baumhäuser im Hambacher Forst nicht dulden

Reul will neue Baumhäuser im Hambacher Forst nicht dulden

NRW-Innenminister Herbet Reul will keine neuen Baumhäuser im Hambacher Forst dulden. "Die Polizei wird den Wald nicht den Besatzern überlassen", versicherte der CDU-Politiker in einem Interview mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstag). "Eine systematische Besetzung ... mehr

Lausitz: Länder fordern konkrete Projekte für Strukturwandel

Die Länder Brandenburg und Sachsen fordern in der Kohleausstiegs-Debatte konkrete Projekte vom Bund für alternative Jobs in der Lausitz. Sie müssten dabei helfen, den seit vielen Jahren laufenden Strukturwandel "weiter gut für die Region zu gestalten", sagte ... mehr

NRW-Landesregierung schlägt flexiblen Kohleausstieg vor

In der Debatte um das Ende der Kohleverstromung hat die nordrhein-westfälische Landesregierung vorgeschlagen, auf ein festes Ausstiegsdatum zu verzichten. Stattdessen könnten Restmengen für Kohlestrom festgesetzt werden, sagte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart ... mehr

Tausende bangen um Jobs: Kohlekommission tagt in der Lausitz - Kumpel protestieren

Großräschen/Weißwasser (dpa) - Unter lautstarkem Protest Hunderter Braunkohlekumpel hat die Kohlekommission bei einer Sitzung in der Lausitz über den geplanten Kohleausstieg beraten. Einer der vier Kommissionschefs, Matthias Platzeck (SPD), sagte der Deutschen ... mehr

Spree braucht mehr Wasser: Hoffen auf Regen

Bei anhaltender Trockenheit droht in Berlin eine Schließung der Schleusen. Aktuell sei die Fließgeschwindigkeit der Spree sehr gering, an manchen Stellen stehe der Fluss oder fließe gar rückwärts, sagte Derk Ehlert aus der Umweltverwaltung am Donnerstag ... mehr

Nach Einsatz im Hambacher Forst Sonderurlaub für Polizisten

Für ihren Einsatz bei den Räumungen im Hambacher Forst erhalten alle in den vergangenen Wochen eingesetzten Polizisten zwei Tage Sonderurlaub. "Dieser Einsatz bedeutete für Sie alle ganz besondere Belastungen, deshalb verdient er auch ganz besondere ... mehr

Nach Rodungsstopp: RWE bereitet sich auf Stellenabbau vor

Nach dem Rodungsstopp im Hambacher Forst droht beim Energiekonzern RWE ein Arbeitsplatz-Abbau. Der Rückgang der Braunkohle-Förderung werde nicht ohne Auswirkung auf die Beschäftigung bleiben, sagte RWE-Chef Rolf Martin Schmitz der in Düsseldorf erscheinenden ... mehr

Antragsverfahren für Dürrehilfen für Landwirte startet

Sachsens Landwirte haben in diesem Sommer unter Trockenheit gelitten und erhebliche Ernteeinbußen gehabt - nun können sie Dürrehilfen beantragen. Bis zum 16. November können die Anträge gestellt werden, wie das Landwirtschaftsministerium am Freitag mitteilte ... mehr

Braunkohletagebau: Aktivisten dringen in leere Häuser ein

Am Rande des Braunkohletagebaus im rheinischen Revier sind Aktivisten in drei leerstehende Häuser eingedrungen. Nach Angaben der Polizei in Aachen vom Samstag handelt es sich um Häuser im Kerpener Stadtteil Manheim, die dem Energiekonzern RWE gehören. Das Dorf Manheim ... mehr

Bus und Bahn statt Auto: Grüne fordern Ein-Euro-Tagestickets für Nahverkehr

Berlin (dpa) - Im Kampf gegen den Klimawandel fordern die Grünen die bundesweite Einführung von Ein-Euro-Tagestickets für öffentliche Busse und Bahnen. "Jeder Verkehrsverbund in Deutschland soll das Ein-Euro-Ticket pro Tag einführen. Damit kostet ... mehr

Dramatische Entwicklung: Schweizer Gletscher verlieren im Hitzesommer massiv an Eis

Zürich (dpa) - Die Eismasse der Schweizer Gletscher ist im Hitzesommer 2018 massiv geschrumpft. An den etwa 1500 Gletschern schätzen die Experten den Verlust auf 1,4 Milliarden Kubikmeter oder 2,5 Prozent im Vergleich zum September 2017, berichtete die Akademie ... mehr

WFP-Chef Beasley in Sorge: UN warnt vor "perfektem Sturm" in der Sahelzone

Berlin (dpa) - Das Welternährungsprogramm (WFP) der Vereinten Nationen warnt vor einer Krise bislang ungeahnten Ausmaßes in der Sahelzone und deren Anrainerstaaten. Bewaffnete Konflikte, Klimaextreme, politische Instabilität und eine rasch wachsende ... mehr

Greenpeace kritisiert Braunkohle-Länder

Die Regierungschefs der ostdeutschen Braunkohle-Länder stoßen mit ihren Forderungen für das Datum zum Kohleausstieg auf Kritik in der Kohlekommission. "In Deutschland bis in die 2040er Jahre Kohle zu verfeuern, ist vollkommen indiskutabel, widerspricht ... mehr

Mehr als 60 Stellungnahmen zum Klima- und Energiekonzept

Mehr als 60 Bürger haben Verbesserungsvorschläge für das geplante Klima- und Energiekonzept der Landesregierung gemacht. Insgesamt seien über ein Portal im Internet 67 Stellungnahmen eingegangen, teilte das Umweltministerium auf Anfrage mit. Die meisten beziehen ... mehr

Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst geht weiter

Im Braunkohlerevier Hambacher Forst setzen die Behörden die Räumung von Baumhäusern der Aktivisten fort. Nach Angaben des NRW-Innenministeriums wurden am Montag die ersten Räumungsverfügungen nach dem mehrtägigen Moratorium ausgesprochen. Nach dem Unfalltod eines ... mehr

Hambacher Forst: Aktion mit über 20 000 Menschen geplant

Zu einer Protestaktion gegen die Rodungspläne des Energiekonzerns RWE am Hambacher Forst erwarten die Organisatoren am Wochenende mehr als 20 000 Menschen. Der Zuspruch sei immens, sagte Anmelder Uwe Hiksch von der Umweltorganisation Naturfreunde Deutschland am Montag ... mehr

Extremwetter durch Klimawandel: Weltklimarat startet Beratungen zum 1,5-Grad-Ziel

Incheon (dpa) - Führende Klimaforscher beraten in Südkorea, wie die Staaten die Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius begrenzen können. Zur Zeit des Pariser Klimaabkommens von 2015 sei noch "relativ unklar gewesen, welche Risiken in einer ... mehr

Bohrstart für Geothermie-Anlage in Schwerin

Nach Waren/Müritz und Neubrandenburg will nun auch Schwerin tieferliegende Erdschichten zur Wärmegewinnung nutzen. Dafür wurden am Montag neben dem Heizkraftwerk im Ortsteil Lankow die notwendigen Tiefenbohrungen gestartet. In der Region gebe es gute geologische ... mehr

Grüne halten an kleinem Parteitag am Hambacher Forst fest

Die Grünen halten trotz der Kritik des nordrhein-westfälischen Innenministers Herbert Reul (CDU) daran fest, zu ihrem kleinen Parteitag am Hambacher Forst zusammenzukommen. Reul versuche, den friedlichen Protest für Klimaschutz und gegen Braunkohleverstromung ... mehr

Aktivisten besetzen Braunkohlebagger: sieben Festnahmen

Die Polizei hat am Sonntag im rheinischen Braunkohle-Tagebau Hambach sieben Menschen festgenommen, die einen Bagger besetzt hatten. Betreiber RWE habe am Morgen die Polizei wegen der Aktion gerufen, teilten die Beamten mit. Nach Aufforderung verließ demnach zuerst einer ... mehr

Studie: Rechte Parteien in Europa mehrheitlich gegen Klimaschutz

Berlin (dpa) - Die Mehrheit der rechten und rechtspopulistischen Parteien in Europa steht einer gemeinsamen Klimaschutzpolitik skeptisch oder gar ablehnend gegenüber. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie im Auftrag der Berliner Beratungsfirma Adelphi ... mehr

"Paris-Label": EU stärkt grüne Investments

Brüssel (dpa) - Nachhaltige Investments zur Einhaltung der Pariser Klimaziele werden in der EU künftig mehr gefördert. Auf entsprechende neue Regeln einigten sich Unterhändler des Europaparlaments und der EU-Staaten in Brüssel. Die Europäische Union ... mehr

Hambacher Forst: Rodungsstopp bis Herbst 2020

Aufschub der Rodungen im Hambacher Forst: RWE stoppt die Abholzung bis Herbst 2020. Damit reagiert der Ernergiekonzern auf eine Bitte der Landesregierung in NRW. Der Energiekonzern  RWE hat für den  Hambacher Forst unabhängig von anstehenden Gerichtsentscheidungen einen ... mehr

"FridaysForFuture": Merkel lobt Schülerdemos für den Klimaschutz

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich hinter die wöchentlichen Schülerdemonstrationen für mehr Klimaschutz gestellt. "Ich unterstütze sehr, dass Schülerinnen und Schüler für den Klimaschutz auf die Straße gehen und dafür kämpfen", sagte ... mehr

16-jährige Klimaaktivistin: Greta Thunberg demonstriert mit Tausenden in Hamburg

Hamburg (dpa) - Die schwedische Aktivistin Greta Thunberg hat erstmals in Deutschland gemeinsam mit Schülern für eine bessere Klimapolitik demonstriert. Mehrere Tausend Mädchen und Jungen gingen am Freitag in Hamburg ... mehr

Forschungsstation schließt: Eisberg von der doppelten Größe Berlins droht abzubrechen

London (dpa)- Aus Sorge vor einem bevorstehenden Abbruch eines riesigen Eisberges in der Antarktis ist die britische Forschungsstation "Halley VI" geschlossen worden. Alle Mitarbeiter hätten die Station wegen Bedenken um die Stabilität des Brunt-Schelfeises ... mehr

Trinkwasserrichtlinie: EU-Staaten für besseren Zugang zu Trinkwasser

Brüssel (dpa) - Die EU-Umweltminister haben sich auf besseres und leichter verfügbares Trinkwasser in Europa verständigt. Nach ihrer Einigung am Dienstag in Brüssel muss nun mit dem Europaparlament noch eine Übereinkunft gefunden werden. In Deutschland ... mehr

Fasten fürs Klima: Umweltschützer begrüßen Verzicht auf Flugreisen

Berlin (dpa) - Zu Beginn der Fastenzeit am Aschermittwoch begrüßen Umweltverbände die Idee, in den Wochen bis Ostern bewusst auf Flugreisen und anderes klimaschädliches Verhalten zu verzichten. Es sei gut, sich die Umweltfolgen seines Handelns klar zu machen ... mehr

350 Meter hoch: Riesiger Hohlraum unter Antarktis-Gletscher entdeckt

Pasadena (dpa) - In Rekordgeschwindigkeit wächst unter einem Gletscher in der Antarktis ein riesiger Hohlraum. Er sei zehn Kilometer lang und vier Kilometer breit und damit so groß wie zwei Drittel der Fläche von Manhattan. Der größte Teil des Eises sei innerhalb ... mehr

Treffen zu Kommissionsergebnis - Kohle-Aus: Merkel kündigt Maßnahmen für Strukturwandel an

Berlin/Cottbus (dpa) - Bund und Länder wollen beim geplanten Kohleausstieg zügig einen Fahrplan für den milliardenteuren Strukturwandel erarbeiten. Bundeskanzlerin Angela Merkel kündigte bis zum Mai ein Gesetz über Maßnahmen in den betroffenen Regionen ... mehr

Folgen für Süßwasserversorgung - Forscher: Gletschervolumen war zu hoch geschätzt

Zürich (dpa) - Das Volumen der meisten Gletscher ist einer neuen Studie zufolge kleiner als bislang angenommen. Das habe Auswirkungen auf die Süßwasserversorgung, schreiben die Autoren. Wenn weniger Schmelzwasser vom Berg komme ... mehr

Keine Rodung - Umweltverbände: Der Hambacher Forst ist gerettet

Berlin (dpa) - Mit dem Kompromiss der Kohlekommission ist aus Sicht der Umweltverbände der Erhalt des umkämpften Hambacher Forsts in Nordrhein-Westfalen gesichert. "Was klar ist: Der Hambacher Wald ist gerettet", sagte Greenpeace-Geschäftsführer Martin Kaiser ... mehr

Energiewirtschaft lobt Pläne - "Es ist geschafft": Was der Kohleausstieg bis 2038 bedeutet

Berlin (dpa) - Um Punkt 04.45 Uhr gehen die Hände hoch - irgendwie sind es immer Marathonverhandlungen, wenn es um das Klima geht. Das ist bei Klimagipfeln so. Und so ist es nun auch beim Finale der von der Bundesregierung eingesetzten Kohlekommission ... mehr

Bundesregierung: Absage ans Tempolimit - Schadstoff-Debatte geht weiter

Berlin (dpa) - Auf deutschen Autobahnen wird es vorerst kein allgemeines Tempolimit geben. Die Bundesregierung erteilte einer Höchstgeschwindigkeit eine klare Absage. Die Debatte um Grenzwerte für Luftschadstoffe und die damit verbundenen Fahrverbote kommt hingegen ... mehr

Kommissionskonzept vorgestellt: Streit um teuren Kohleausstieg - Risiko oder riesige Chance?

Berlin (dpa) - Schon wenige Tage nach der mühsamen Einigung der Kohlekommission gibt es Streit um den deutschen Ausstieg aus dem Kohlestrom. Der Wirtschaftsflügel der Union warnt vor enormen Kosten und Risiken, spricht von "Symbolpolitik" - und verärgert damit ... mehr

Appell an alle - Schwarzenegger in Österreich: Umweltverschmutzung bekämpfen

Wien (dpa) - Der Schauspieler Arnold Schwarzenegger (71, "Terminator") hat erneut für mehr Engagement beim Klimaschutz stark gemacht. "Wir müssen die Verschmutzung der Welt bekämpfen. Wir müssen alles machen, alle müssen zusammen arbeiten", sagte Schwarzenegger ... mehr

USA als Bedrohung - Umfrage: Angst vorm Klimawandel wird größer

Berlin (dpa) - Viele Menschen sehen den Klimawandel als große Bedrohung. Das ergab eine Umfrage des US-Forschungsinstituts Pew Research Center in 26 Ländern. In der Hälfte dieser Länder, darunter in Deutschland, nannten die Befragten den Klimawandel ... mehr

Laschet fordert Räumungen: Umweltaktivisten besetzen Bagger in Lausitzer Tagebauen

Cottbus/Düsseldorf (dpa) - Umweltaktivisten haben mehrere Stunden lang Bagger in den Lausitzer Braunkohletagebauen Jänschwalde und Welzow Süd besetzt. Mit der Aktion wollten sie am Montag ihrer Forderung nach einem sofortigen Kohleausstieg Nachdruck verleihen ... mehr

Auto-Emissionen nicht gesunken: Deutschland droht Klimaziele für 2020 deutlich zu verpassen

Berlin (dpa) - Deutschland wird seine Klimaziele für 2020 aller Voraussicht nach deutlich verpassen. Vor allem im Verkehrsbereich sind die Emissionen nicht gesunken. Wie aus dem Klimaschutzbericht 2018 hervorgeht, werden im Jahr 2020 voraussichtlich rund 32 Prozent ... mehr

Schulstreik fürs Klima: Klimaaktivistin Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Stockholm (dpa) - Anlässlich des Weltfrauentages ist die junge schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg in ihrem Heimatland zur wichtigsten Frau des Jahres ausgerufen worden. In einer Umfrage des Instituts Inizio im Auftrag der Zeitung "Aftonbladet" setzte ... mehr

"Fridays For Future": Steinmeier lobt Schülerdemos für Klimaschutz

Neumünster/Stockholm (dpa) - Nach Kanzlerin Angela Merkel hat auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Schülerproteste für mehr Klimaschutz ausdrücklich begrüßt. Viele der Erwachsenen hätten noch nicht gemerkt, "dass es fünf vor zwölf ist", sagt Steinmeier ... mehr

#FridaysForFuture: Mehr als 1000 Klimakundgebungen für Freitag geplant

Kopenhagen (dpa) - Klimaproteste nach dem Vorbild der schwedischen Aktivistin Greta Thunberg sollen am kommenden Freitag in mehr als 1000 Städten stattfinden. Bislang sind Kundgebungen in 1057 Städten in 89 Ländern geplant, wie aus einer Liste des globalen Netzwerks ... mehr

Antarktis: Forschungsteam wird ein Jahr in Schiff eingefroren

Es geht um eine außergewöhnliche Expedition: Ein Jahr lang wird ein Forschungsschiff im Nordpol eingefroren – mit Wissenschaftlern an Bord. Ohne eigenen Antrieb wird es durch die Arktis treiben. Markus Rex war schon oft in der Arktis – so oft, dass er die genaue ... mehr

Wetter-Kuriosum in Berlin: Die Spree fließt wieder vorwärts

Berlin (dpa) - Die Spree in Berlin ist wegen der monatelangen Dürre 2018 zeitweise auf der Stelle oder sogar rückwärts gedümpelt. Nach dem Regen der vergangenen Wochen hat sich die Lage etwas entspannt. "Die Spree fließt jetzt definitiv wieder vorwärts", sagte Experte ... mehr

Großbritannien: Tausende Schüler demonstrieren gegen Klimawandel

London (dpa) - Tausende Schulkinder haben am Freitag in Großbritannien für mehr Maßnahmen gegen den Klimawandel demonstriert. Allein vor dem Parlament in London versammelten sich Medienberichten zufolge mehrere Tausend Kinder und Jugendliche, die dafür den Unterricht ... mehr

Kampf gegen Klimaerwärmung: Union und SPD streiten über Klimaschutzgesetz

Berlin (dpa) - Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) stößt mit ihrem geplanten Klimaschutzgesetz auf massive Vorbehalte beim Koalitionspartner Union. "Klimaschutz kann so nicht funktionieren", sagte der CDU-Energieexperte Jens Koeppen der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Hilfen für den Strukturwandel - Laschet: Bund hat 40 Milliarden für Kohlereviere zugesagt

Niederzier/Berlin (dpa) - Der Bund will nach Aussage von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) den Ländern die von der Kohlekommission vorgeschlagenen Hilfen für den Strukturwandel zukommen lassen. Er habe den RWE-Tagebaubeschäftigten bei einer Betriebsversammlung ... mehr

Geplantes Enddatum von 2038: Brinkhaus hält Verzögerung des Kohleausstiegs für möglich

Berlin (dpa) - Der bis spätestens 2038 geplante Ausstieg aus der Kohle-Verstromung kann sich aus Sicht von Unions-Fraktionschef Ralph Brinkhaus noch verzögern. Es gebe einen breiten gesellschaftlichen Konsens, dass im Bereich Klima etwas getan werden müsse, sagte ... mehr

Einigung: Deutschland soll spätestens 2038 aus der Kohle raus

Berlin (dpa) - Das letzte Kohlekraftwerk in Deutschland soll spätestens 2038 vom Netz gehen - die betroffenen Regionen und Bürger bekommen zum Ausgleich Milliardenhilfen. Nach monatelangen Beratungen hat sich die von der Bundesregierung eingesetzte Kohlekommission ... mehr

Regierung kündigt Konzept an: Politik beim Kohleausstieg am Zug

Berlin (dpa) - Beim geplanten Kohleausstieg sind nun Bund und Länder am Zug. Die Bundesregierung kündigte ein "belastbares Energiekonzept" an. Sie sagte den betroffenen Regionen außerdem Unterstützung beim Strukturwandel zu. Es gehe darum, den Regionen im Zusammenwirken ... mehr

Mindestens ein Drittel: Himalaya und Hindukusch verlieren großen Teil der Gletscher

Kathmandu (dpa) - Mindestens ein Drittel der Gletscher im Gebiet von Himalaya und Hindukusch wird einer Studie zufolge bis Ende dieses Jahrhunderts schmelzen - selbst wenn das ambitionierteste Ziel der Pariser Klimakonferenz erreicht wird. Sollten globale ... mehr
 


shopping-portal