Sie sind hier: Home > Themen >

Klima

Thema

Klima

Kretschmer fordert Aufklärung zu Kohlekommission

Kretschmer fordert Aufklärung zu Kohlekommission

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat Aufklärung zur Kohlekommissions-Arbeit gefordert. Das Gremium sei obsolet, wenn es Vorfestlegungen gebe, sagte der Regierungschef am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. "Die Arbeit der Kommission hat nur einen ... mehr
ICESat-2 - Eisdecke mit Laser messen: Klima-Satellit der Nasa gestartet

ICESat-2 - Eisdecke mit Laser messen: Klima-Satellit der Nasa gestartet

Vandenberg (dpa) - Ein neuer Klima-Satellit der US-Raumfahrtbehörde Nasa soll unter anderem die Eisflächen der Erde mit einem Laser vermessen. Der Satellit "ICESat-2" startete am Samstag mit einer "Delta II"-Rakete von einem Weltraumbahnhof im US-Bundesstaat ... mehr
Baumhaus-Siedlung

Baumhaus-Siedlung "Oaktown": Unterirdische Gänge verzögern Räumung im Hambacher Forst

Kerpen (dpa) - Die Bergung von zwei unter der Erde verschanzten Braunkohlegegnern hat die Räumung von Behausungen der Umweltaktivisten im Hambacher Forst erschwert. Nach einer Suche mit Hilfe einer Teleskopkamera spürte die Feuerwehr am Samstag die zwei Aktivisten ... mehr
Streit in der Kohlekommission -

Streit in der Kohlekommission - "Spiegel": Kohleausstieg zwischen 2035 und 2038 geplant

Berlin (dpa) - In der von der Bundesregierung eingesetzten Kohlekommission ist heftiger Streit um den Zeitplan für den Ausstieg aus der Kohleverstromung entbrannt. Nach einem "Spiegel"-Bericht hat Bahn-Vorstand Ronald Pofalla, einer der vier Vorsitzenden der Kommission ... mehr
Hambach auf Tagesordnung - Kohlekommission:

Hambach auf Tagesordnung - Kohlekommission: "Keinerlei Vorfestlegungen" zum Ausstieg

Berlin (dpa) - Nach dem Ärger um einen Kompromissvorschlag für den Kohleausstieg haben Ronald Pofalla und die anderen Vorsitzenden der Kohlekommission den Vorwurf einer vorzeitigen Festlegung zurückgewiesen. "Es gibt zwischen den Vorsitzenden keinerlei Vorfestlegungen ... mehr

Lausitzer CDU-Politiker fordert schnelleres Handeln

Der CDU-Landtagsabgeordnete Marko Schiemann hat angemahnt, über Zukunftsinvestitionen in der Lausitz bald zu entscheiden. "Es muss jetzt schnell gehandelt werden, damit ihre wirtschaftliche Zukunft nicht verspielt wird", sagte er am Freitag in Dresden. Auch die Menschen ... mehr

Räumung von Barrikaden schürt Streit um Hambacher Forst

Zwei Tage nach dem Unfalltod eines Journalisten im Hambacher Forst hat ein Polizeieinsatz den Konflikt um das Braunkohlerevier neu entfacht. Der Energiekonzern RWE wollte am Freitag - abgesichert von Polizisten - Barrikaden von den Wegen in dem Wald entfernen ... mehr

Vorwürfe nach Journalisten-Tod: Barrikaden-Räumung schürt neuen Streit um Hambacher Forst

Kerpen (dpa) - Zwei Tage nach dem Unfalltod eines Journalisten im Hambacher Forst hat ein Polizeieinsatz den Konflikt um das Braunkohlerevier neu entfacht. Der Energiekonzern RWE wollte am Freitag - abgesichert von Polizisten - Barrikaden von den Wegen ... mehr

Polizei zu Hambacher Forst: Bundesliga-Spiele absagen

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat wegen des Dauereinsatzes von Polizisten im Hambacher Forst eine Absage von Bundesliga-Partien ins Spiel gebracht. Die Grenze der Belastbarkeit sei erreicht, teilte der Landesbezirk der GdP in NRW am Freitag mit. Für weitere ... mehr

Ruhige Nacht im Hambacher Forst

Nach dem tödlichen Sturz eines Journalisten im Hambacher Forst ist es in der Nacht zum Donnerstag in dem Braunkohlerevier ruhig geblieben. "Seit Mittwochabend tut sich nichts", sagte ein Polizeisprecher. Am Mittwoch war ein junger Journalist durch die Bretter einer ... mehr

Reul will, dass Waldbesetzer "aus den Häusern rausgehen"

Nach dem tödlichen Sturz eines Journalisten im Hambacher Forst hat der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul an die Waldbesetzer appelliert, die Baumhäuser freiwillig zu verlassen. "Wir leben jetzt alle auch damit, mit der Hoffnung, so will ich es vielleicht ... mehr

Halbe Million Unterschriften: Erhalt des Hambacher Forstes

Mehr als eine halbe Million Unterschriften haben Umweltschützer zum Erhalt des Hambacher Forstes an die Landesregierung übergeben. Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) nahm die online von BUND, Campact und Greenpeace gesammelten Unterschriften am Donnerstagmorgen ... mehr

Minister: Einige Aktivisten bauen neue Baumhäuser

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) wirft einigen Baumbesetzern im Braunkohlerevier Hambacher Forst vor, den vorübergehenden Räumungsstopp zu missbrauchen. "Einige Aktivisten oder Gewalttäter benutzen dieses Moratorium, um neue Häuser zu bauen ... mehr

Staatsanwaltschaft: Kein Fremdverschulden bei Absturz

Der Absturz eines Journalisten von einer Hängebrücke im Hambacher Forst war nach Einschätzung der Staatsanwaltschaft ein Unfall. "Nach dem bisherigen Ergebnis der Ermittlungen liegen keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden Dritter vor", teilte ... mehr

Journalist stirbt im Hambacher Forst bei Sturz von Brücke

Während der großen Räumungsaktion im rheinischen Braunkohlerevier Hambacher Forst ist ein Journalist abgestürzt und hat tödliche Verletzungen erlitten. Das sagte am Mittwoch ein Polizeisprecher vor Ort. Der Mann war durch eine Hängebrücke gebrochen und etwa 15 Meter ... mehr

Hambacher Forst: Umweltschützer mit 500 000 Unterschriften

Mit mehr als 500 000 Unterschriften wollen Umweltschützer die NRW-Landesregierung dazu bringen, die geplante Rodung im Braunkohlerevier Hambacher Forst zu stoppen. BUND, Campact und Greenpeace wollen die im Internet gesammelten Unterschriften am Donnerstag ... mehr

Aktivisten: Sofortigen Einsatz-Abbruch im Hambacher Forst

Nach dem tödlichen Sturz eines Journalisten im Hambacher Forst verlangt das Aktionsbündnis "Hambi bleibt" einen sofortigen Stopp der Räumung. "Wir fordern die Polizei und RWE auf, den Wald sofort zu verlassen und diesen gefährlichen Einsatz zu stoppen. Es dürfen keine ... mehr

Landesregierung setzt Räumung im Hambacher Forst vorerst aus

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat die Räumungsarbeiten im Braunkohlerevier Hambacher Forst nach dem Tod eines Journalisten "bis auf weiteres" ausgesetzt. "Wir können jetzt nicht einfach so weitermachen", sagte NRW-Innenminister Herbert ... mehr

Arbeitsbühnen-Verleiher zieht Geräte aus Hambacher Forst ab

Der Arbeitsbühnen-Verleiher Gerken zieht nach eigenen Angaben seine Geräte aus dem Hambacher Forst ab. Das Unternehmen sei von dem betreffenden Kunden, bei dem es sich nicht um die Polizei handle, zuvor in keinster Weise über den geplanten Einsatzzweck informiert ... mehr

Räumung wird abgebrochen: Journalist stürzt im Hambacher Forst von Brücke und stirbt

Düsseldorf/Kerpen (dpa) - Nach dem Tod eines Journalisten stoppt die Landesregierung Nordrhein-Westfalens die umstrittene Räumungsaktion der Polizei im Braunkohlerevier Hambacher Forst vorerst. "Wir können jetzt nicht einfach so weitermachen, ich kann das zumindest ... mehr

Waldbesetzer lehnen Rückzug ab: Gegenseitige Vorwürfe nach Unfalltod im Hambacher Forst

Kerpen/Düsseldorf (dpa) - Nach dem Unfalltod eines Journalisten im Hambacher Forst gehen Forderungen und Schuldzuweisungen hin und her. NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) warf einigen Waldbesetzern vor, die Unterbrechung der Räumungsarbeiten für den Bau neuer ... mehr

Waldspaziergang im Hambacher Forst: Gericht bestätigt Verbot

Der sogenannte Waldspaziergang im Hambacher Forst darf am Sonntag nicht wie geplant als Demonstrationszug stattfinden. Das Verwaltungsgericht Aachen bestätigte am Samstagabend in einem Eilbeschluss das Verbot der Polizei. Der Antragsteller wollte ... mehr

Verwaltung: Zwei Trockenperioden kritisch für Talsperren

Die Trockenheit im Sommer 2018 hat den Trinkwasservorrat in Sachsens Talsperren nicht in Gefahr gebracht. Sollte die Trockenperiode jedoch so weitergehen, könne es im nächsten Jahr kritisch werden, sagte Eckehard Bielitz, Fachbereichsleiter für Wasserwirtschaft ... mehr

Mehrere 1000 Menschen demonstrieren im Hambacher Forst

Im Hambacher Forst haben am Sonntag erneut mehrere Tausend Menschen gegen die Räumung und die geplante Rodung des Waldgebietes demonstriert. Der Veranstalter des sogenannten Waldspaziergangs hatte mit rund 5000 Teilnehmern gerechnet. Wie viele Demonstranten genau ... mehr

RWE-Treffen mit der Politik: Tausende bei neuen Protesten am Hambacher Forst

Kerpen (dpa) - Im Hambacher Forst haben am Sonntag erneut mehrere Tausend Menschen gegen die Räumung und die geplante Rodung des Waldgebietes demonstriert. Der Veranstalter des sogenannten Waldspaziergangs hatte mit rund 5000 Teilnehmern gerechnet. Wie viele ... mehr

Hambacher Forst: OLG könnte Ende September entscheiden

Im Streit um die geplanten Rodungen im Braunkohlerevier Hambacher Forst wird das Oberverwaltungsgericht Münster voraussichtlich Ende September einen entscheidenden Beschluss verkünden. Die Richter müssen in einem Eilverfahren entscheiden, ob das Energieunternehmen ... mehr

Globale Erwärmung stoppen: Neue UN-Klimakonferenz in Bangkok gestartet

Bangkok (dpa) - In Thailands Hauptstadt Bangkok hat am Dienstag eine Klimakonferenz der Vereinten Nationen begonnen. Bei dem sechstägigen Treffen soll der diesjährige Klimagipfel vorbereitet werden, der im Dezember im polnischen Kattowitz stattfinden wird. Insgesamt ... mehr

Der Super-Sommer macht es möglich: Am Rhein wachsen Melonen

Der sehr warme Sommer und das Niedrigwasser der Flüsse haben in Nordrhein-Westfalen außergewöhnliche Blüten getrieben: Am Rhein wachsen nun Melonen. Entdeckt wurden die Früchte in der Nähe der Mündung der Sieg bei Troisdorf. Der Rhein-Sieg-Kreis vermutet ... mehr

Grüne fordern Rodungsaufschub im Hambacher Forst

Die oppositionellen Grünen im NRW-Landtag haben einen Aufschub der geplante Rodungen für den Braunkohle-Tagebau im Hambacher Forst gefordert. Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) solle sich beim Energiekonzern RWE für ein Moratorium einsetzen, um einen erfolgreichen ... mehr

NRW-Grüne verlegen Parteitag an Hambacher Forst

Die Grünen in Nordrhein-Westfalen haben ihren Landesparteitag am 7. Oktober an den Hambacher Forst verlegt. "Wir werden mit diesem Parteitag direkt am Hambacher Wald ein deutliches Signal an RWE, Landes- und Bundesregierung für einen Rodungsstopp senden", sagte ... mehr

Aktivisten wollen in Hambacher Forst kommen: Lage ruhig

Am von Klimaaktivisten angekündigten "Wochenende des Widerstands" im Hambacher Forst ist die Lage am Samstag zunächst ruhig geblieben. Es habe keine Zwischenfälle gegeben, sagte ein Sprecher der Aachener Polizei am Morgen. "Wir müssen abwarten, was passiert ... mehr

"Wochenende des Widerstands": NRW-Grüne verlegen Parteitag an Hambacher Forst

Düsseldorf/Kerpen (dpa) - Die Grünen in Nordrhein-Westfalen haben ihren Landesparteitag mit zahlreichen Delegierten am 7. Oktober an den Hambacher Forst verlegt. "Wir werden mit diesem Parteitag direkt am Hambacher Wald ein deutliches Signal an RWE, Landes ... mehr

Hunderte Menschen zu Führung durch Hambacher Forst erwartet

Auch am zweiten Tag des von Klimaaktivisten angekündigten "Wochenende des Widerstands" im Hambacher Forst ist die Situation zunächst friedlich geblieben. "Die Lage ist unverändert ruhig", sagte ein Sprecher der Aachener Polizei am Sonntag. Die Beamten seien am Forst ... mehr

Greenpeace hilft Klimaaktivisten im Hambacher Forst

Die Umweltorganisation Greenpeace unterstützt die Klimaaktivisten im Hambacher Forst. Man habe zwei Container an einem Feldweg in der Nähe des Waldes aufgestellt, sagte Greenpeace-Sprecher Gregor Kessler. Dort könnten die Aktivisten etwa Computer benutzen ... mehr

Kutschaty kritisiert Grünen-Parteitag am Hambacher Forst

SPD-Fraktionschef Thomas Kutschaty hat die Grünen in NRW für die Verlegung ihres Parteitags an den Hambacher Forst kritisiert. "Wenn die Grünen sich wirklich für den Hambacher Forst interessieren würden, hätten sie vor zwei Jahren nicht der Rodung zugestimmt", sagte ... mehr

Klima in MV wird wärmer und nässer

Das Klima in Deutschland wird wärmer und das hat auch Auswirkungen auf Mecklenburg-Vorpommern. Hier könnte zu den höheren Temperaturen noch ein Anstieg des Meeresspiegels um mehr als einen Meter kommen, wie aus dem am Dienstag veröffentlichten Klimareport ... mehr

Diskussion um Perspektiven: Kohle-Kommission berät über das Mitteldeutsche Revier

Halle (dpa) - Die Kohlekommission kommt heute in Halle zusammen. Bei der mehrstündigen Sitzung sollen zahlreiche Experten und Interessenvertreter aus dem Mitteldeutschen Braunkohlerevier gehört werden, wie Sachsen-Anhalts Regierungssprecher Matthias Schuppe sagte ... mehr

Kohlekommission bei erstem Vor-Ort-Termin

Begleitet von lautstarkem Protest ist die Kohle-Kommission der Bundesregierung zu ihrem ersten Vor-Ort-Termin in einem betroffenen Kohlerevier zusammengekommen. Die Vertreter hören den ganzen Montag über im Stadthaus in Halle Betroffene und Initiativen ... mehr

Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst geht weiter

Im Braunkohlerevier Hambacher Forst setzen die Behörden die Räumung von Baumhäusern der Aktivisten fort. Nach Angaben des NRW-Innenministeriums wurden am Montag die ersten Räumungsverfügungen nach dem mehrtägigen Moratorium ausgesprochen. Nach dem Unfalltod eines ... mehr

Klimawoche von Fürst Albert II. von Monaco eröffnet

Unter der Schirmherrschaft von Fürst Albert II. von Monaco hat in Hamburg die 10. Klimawoche begonnen. Die Veranstaltung ermögliche es, alle zusammenzubringen - nicht nur Wissenschaftler und Experten, sondern auch Mitglieder der Zivilgesellschaft, sagte ... mehr

Siegesmund: Klimaschutz soll als Ziel ins Grundgesetz

Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) plädiert für die Aufnahme des Klimaschutzes ins Grundgesetz und sucht dafür Verbündete in den Bundesländern. Eine entsprechende Initiative solle möglichst gemeinsam mit anderen Bundesländern in den Bundesrat ... mehr

Hacker legen Internetseite von RWE lahm

Hacker haben die Internetseite des Energiekonzerns RWE lahmgelegt. Das Unternehmen habe Strafanzeige gegen unbekannt erstattet, teilte ein RWE-Sprecher am späten Montagabend mit. Eine Flut gesteuerter Anfragen habe die Leistungsfähigkeit des Servers erheblich reduziert ... mehr

RWE untersucht Cyber-Attacke: Räumung im Hambacher Forst geht weiter

Kerpen (dpa) - Im Braunkohlegebiet Hambacher Forst haben die Behörden die Räumung der Baumhäuser an einer symbolträchtigen Stelle fortgesetzt. Sie ordneten an, die Gedenkstätte für den in der vergangenen Woche ums Leben gekommenen 27-jährigen Journalisten zu entfernen ... mehr

Hambacher Forst: 53 Baumhäuser abgebaut

Die Räumung im Hambacher Forst schreitet wieder voran: Die Polizei hat den Abbau von 53 Baumhäusern vermeldet.  Im Braunkohlegebiet Hambacher Forst haben die Behörden die Räumung des uralten Waldes fortgesetzt. Bislang seien 53 Baumhäuser von Rodungsgegnern abgebaut ... mehr

Kieler Forscher suchen Süßwasser-Quellen unter Mittelmeer

Kieler Ozeanforscher suchen im Mittelmeer nach Süßwasser-Vorkommen unter dem Meeresboden. Das Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung und die Universität von Malta wollen dort gemeinsam forschen, wurde am Mittwoch mitgeteilt. Hintergrund ... mehr

Polizei räumt nächstes Baumhausdorf im Hambacher Forst

Die Polizei hat am Mittwoch im Hambacher Forst mit der Räumung des nächsten Baumhausdorfes begonnen. Im Bereich "Kleingartenverein" ließen sich nach Worten eines Polizeisprechers vorher etwa 20 Aktivisten einer Sitzblockade friedlich wegtragen. In dem Bereich stehen ... mehr

35 Prozent weltweit verloren: Alarmierender Rückgang der Feuchtgebiete weltweit

Genf (dpa) - Die besonders artenreichen Feuchtgebiete verschwinden weltweit in alarmierendem Ausmaß. Zwischen 1970 und 2015 sind 35 Prozent der Feuchtgebiete weltweit verloren gegangen, heißt es in einem neuen Naturschutzbericht. Schuld seien etwa der Klimawandel ... mehr

64 Baumhäuser im Hambacher Forst abgebaut: "relativ ruhig"

Im Braunkohlegebiet Hambacher Forst will die Polizei am Donnerstag ein weiteres Baumhausdorf räumen. Nach Angaben eines Polizeisprechers sollen im Laufe des Tages "so viele wie möglich" der Baumhütten im Dorf "Lorien" beseitigt werden. Am späten Mittwochabend hatte ... mehr

Räumung von Baumhäusern: Umweltaktivistin im Hambacher Forst abgestürzt und verletzt

Kerpen (dpa) - Im Braunkohlegebiet Hambacher Forst bei Köln ist eine Umweltaktivistin von einer Leiter gestürzt und verletzt worden. Die Frau war von einem Baumhaus auf die Leiter getreten, um Kranarbeiten im Zusammenhang mit den Räumungen in dem Wald zu beobachten ... mehr

Aktivisten schlagen Zelte in Staatskanzlei auf

Greenpeace-Aktivisten haben am Donnerstagmorgen zeitweise Zelte in der Düsseldorfer Staatskanzlei aufgeschlagen. Sie forderten eine politische Lösung im Konflikt um die Räumung und geplante Rodung im Braunkohlegebiet Hambacher Forst. 30 bis 40 Aktivsten drangen ... mehr

Aktivistin im Hambacher Forst abgestürzt und verletzt

Im Hambacher Forst ist eine Aktivistin von einer Leiter gestürzt und verletzt worden. Die Frau war am Donnerstag von einem Baumhaus auf die Leiter getreten, um Kranarbeiten im Zusammenhang mit den Räumungen in dem Wald zu beobachten, wie ein dpa-Reporter berichtete ... mehr

Kohlekommission berät nach Ärger um Pofalla-Vorschlag

Nach dem Ärger um einen Kompromissvorschlag für den Kohleausstieg tagt heute in Berlin erneut die Kohlekommission. Auf der Tagesordnung stehen verschiedene Szenarien und ihre Auswirkungen auf die Strompreise sowie der Strukturwandel in den betroffenen Regionen ... mehr

Hambacher Forst beschäftigt erneut den Landtag

Die Räumung der Baumhäuser der Braunkohlegegner im Hambacher Forst wird erneut zum Streitthema im Landtag. Heute will der Bauausschuss über die umstrittene offizielle Begründung der CDU/FDP-Landesregierung für den großen Polizeieinsatz in dem Wald westlich ... mehr

Protest gegen Braunkohle: Räumung im Hambacher Forst geht weiter

Kerpen (dpa) - Nach einer Nacht ohne Zwischenfälle im Hambacher Forst setzt die Polizei die Räumung der Baumhäuser von Braunkohlegegnern fort. "Die Nacht war komplett ruhig. Auch ein Punkkonzert am Montagabend verlief völlig friedlich", sagte ein Polizeisprecher ... mehr

Großdemo am Hambacher Forst wird vorgezogen

Wegen der schnell voranschreitenden Räumung von Baumhäusern und der drohenden Rodung im Hambacher Forst ziehen Umweltschützer ihre Proteste vor. Die ursprünglich für den 14. Oktober geplante Demonstration der Braunkohlegegner werde nun am 6. Oktober ... mehr
 


shopping-portal