Sie sind hier: Home > Themen >

Klima

Thema

Klima

Hochwasserrisiko: Klimawandel macht Anpassungen nötig

Hochwasserrisiko: Klimawandel macht Anpassungen nötig

Der Hochwasserschutz muss nach Ansicht von Experten in Deutschland und vielen anderen Regionen der Welt erheblich erweitert werden. Ohne Verbesserungen wie Deichausbau, veränderte Baustandards oder Siedlungenverlagerungen werde die Zahl der von Hochwasser ... mehr
Studie: Gletscherschmelze nicht mehr aufzuhalten

Studie: Gletscherschmelze nicht mehr aufzuhalten

Die Gletscherschmelze ist einer aktuellen Berechnung zufolge nicht mehr aufzuhalten. Selbst wenn der Ausstoß aller Treibhausgase sofort gestoppt würde, würden bis Ende des Jahrhunderts etwa 36 Prozent der Gletscher verloren gehen, wie die Forscher ... mehr
In über 70 NRW-Städten Licht aus für den Klimaschutz

In über 70 NRW-Städten Licht aus für den Klimaschutz

Düsseldorf (dpa/lnw) - Mehr als 70 Städte in NRW beteiligen sich an der Earth Hour und werden am Samstag von 20.30 bis 21.30 Uhr das Licht ausschalten. Die Umweltschutzorganisation WWF ruft wie jedes Jahr im März zum Stromsparen auf, um ein Zeichen für den Umwelt ... mehr
Klima - Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren

Klima - Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren

Genf (dpa) - Das Jahr 2017 war nach Angaben mehrerer Klima-Institutionen unter den drei wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen. Dabei habe es diesmal nicht wie in den beiden Jahren zuvor den wärmenden Einfluss des Klimaphänomens El Niño gegeben, teilte ... mehr
Energie: Industrie fordert Strategiewechsel in Klimapolitik

Energie: Industrie fordert Strategiewechsel in Klimapolitik

Berlin (dpa) - Die deutsche Industrie fordert die Politik zu einem umfassenden Strategiewechsel in der Klimapolitik auf und warnt vor nationalen Alleingängen. Langfristige Klimaziele seien bei riesigen Investitionen und deutlich stärkeren Anstrengungen technisch ... mehr

Stadt New York verklagt Ölkonzerne wegen Klimawandels

New York (dpa) - Mit der Ostküstenmetropole New York hat eine weitere US-Großstadt die großen Ölmultis auf Zahlungen zur Bewältigung des Klimawandels verklagt. Bürgermeister Bill De Blasio forderte Entschädigung für die hohen Kosten, die der Stadt bereits durch ... mehr

Pariser Abkommen: Trump gibt Wirtschaft Vorfahrt vor Klimaschutz

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat das Thema Klimaschutz noch nicht völlig aufgegeben, auch wenn er der Wettbewerbsfähigkeit der US-Energiewirtschaft einen höheren Stellenwert einräumt. Das Pariser Klimaschutzabkommen habe die US-Unternehmen im Wettbewerb ... mehr

Weltbank-Bericht: Klimawandel könnte Millionen zum Umsiedeln zwingen

Berlin (dpa) - Die Folgen des Klimawandels könnten einem Bericht der Weltbank zufolge Millionen Menschen innerhalb ihrer Heimatländer zur Flucht zwingen. Alleine in Afrika südlich der Sahara, Lateinamerika und Südasien könnten zusammen mehr als 140 Millionen Menschen ... mehr

UN: 2017 Rekordschäden durch Wetter-Katastrophen

Genf (dpa) - Die Schäden durch extreme Wetterlagen sind im vergangenen Jahr nach einem Bericht der Weltwetterorganisation so hoch wie nie zuvor gewesen. Ursachen waren ungewöhnlich viele Hurrikane im Nordatlantik, schwere Überschwemmungen auf dem indischen Subkontinent ... mehr

Kapstadt: Behörden begrenzen Wassernutzung drastisch

Kapstadt (dpa) – In Südafrikas Touristenmetropole Kapstadt wird die Wasserversorgung wegen andauernder Dürre nochmals drastisch reduziert. In den nächsten fünf Monaten dürften Bürger nur noch 50 Liter Trinkwasser pro Tag verbrauchen, erklärte die Stadtverwaltung ... mehr

"Earth Hour": Auch Niedersachsen knipst das Licht aus

Signal für den Klimaschutz: 34 Städte in Niedersachsen haben sich an der "Earth Hour" (Stunde der Erde) beteiligt. Sie schalteten am Samstagabend an beleuchteten Gebäuden das Licht für eine Stunde aus. Mit dabei waren unter anderem Hannover, Braunschweig, Celle, Goslar ... mehr

Umwelt: Lichter aus zur "Earth Hour"

Berlin (dpa) - Für eine Stunde sind am Samstagabend die Lichter an Sehenswürdigkeiten und in Wohnungen weltweit ausgegangen. Die Aktion "Earth Hour" (Stunde der Erde) der Umweltstiftung WWF soll für mehr Klima- und Artenschutz werben. Jeweils 20.30 Uhr wurde ... mehr

"Earth Hour" stiftet Verwirrung: Notrufe in Jena

Die "Earth Hour" am Samstag hat in Jena Verwirrung ausgelöst. Etliche Bürger riefen die Rettungsleitstelle an, weil sie sich darüber wunderten, dass an öffentlichen Gebäuden das Licht ausgeschaltet war. Die Umweltschutzaktion "Earth Hour" (Stunde ... mehr

Frankfurter Skyline bleibt für "Earth Hour" dunkel

Für eine Stunde sind am Samstagabend die Lichter an Sehenswürdigkeiten in ganz Hessen ausgegangen. Knapp 30 Kommunen hatten ihre Teilnahme an der Klimaschutzaktion "Earth Hour" im Land zugesagt. In Frankfurt wurden die Lichter in den Bürotürmen der Skyline ... mehr

Lichter aus zur «Earth Hour» - Wahrzeichen weltweit im Dunkeln

Berlin (dpa) - Für eine Stunde sind am Abend die Lichter an Sehenswürdigkeiten und in Wohnungen weltweit ausgegangen. Die zwölfte Auflage der Aktion «Earth Hour» der Umweltstiftung WWF sollte für mehr Klima- und Artenschutz werben. Um 20.30 Uhr wurde an bekannten ... mehr

Klima: Deutschlands CO2-Budget für 2018 bereits aufgebraucht

Berlin (dpa) - Deutschland hat einer Studie zufolge bis Ende März schon so viel klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) ausgestoßen, wie für ganz 2018 erlaubt wäre, um die Erderwärmung auf zwei Grad zu begrenzen. "Deutschland dürfte in diesem Jahr insgesamt 217 Millionen ... mehr

Studie: Deutsches CO2-Budget verbraucht

Berlin (dpa) - Deutschland hat einer Studie zufolge jetzt schon so viel klimaschädliches Kohlendioxid ausgestoßen, wie für ganz 2018 erlaubt wäre, um die Erderwärmung auf zwei Grad zu begrenzen. «Deutschland dürfte in diesem Jahr insgesamt 217 Millionen Tonnen ... mehr

Licht aus für den Klimaschutz: "Earth Hour" im Südwesten

An vielen Rathäusern, Schlössern und Kirchen in Baden-Württemberg gehen heute für eine Stunde die Lichter aus. Rund 80 Städte beteiligen sich an der weltweiten Stromspar- und Klimaschutzaktion "Earth Hour" (Stunde der Erde), zu der die Umweltorganisation WWF aufruft ... mehr

Mehr als 70 NRW-Städte schalten fürs Klima das Licht aus

Mehr als 70 Städte in Nordrhein-Westfalen setzen am Samstag ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz und schalten bei bekannten Bauwerken das Licht aus. Die Umweltschutzorganisation WWF hatte weltweit Städte dazu aufgerufen, zwischen 20.30 bis 21.30 Uhr Strom ... mehr

Altmaier will breiten Konsens bei Kohleausstieg

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will in der Kommission zur Vorbereitung des Kohleausstiegs einen möglichst breiten Konsens erzielen. Die Kommission solle noch "deutlich vor der Sommerpause" ihre Arbeit aufnehmen, sagte Altmaier am Dienstag ... mehr

Klima: Nur langsame Fortschritte beim Klimaschutz

Berlin (dpa) - Deutschland kommt beim Klimaschutz nur langsam voran. Wie das Bundesumweltministerium am Dienstag mitteilte, wurden 2017 einer vorläufigen Prognose zufolge insgesamt 904,7 Millionen Tonnen Treibhausgase freigesetzt. Das waren knapp 4,7 Millionen Tonnen ... mehr

Deutschlands CO2-Budget für 2018 bereits aufgebraucht

Berlin (dpa) - Deutschland hat einer Studie zufolge bis Ende März schon so viel klimaschädliches Kohlendioxid ausgestoßen, wie nach dem Pariser Klimaabkommen für ganz 2018 erlaubt wäre. «Deutschland dürfte in diesem Jahr insgesamt 217 Millionen Tonnen Kohlendioxid ... mehr

Am Brandenburger Tor geht das Licht aus für den Umweltschutz

Am Brandenburger Tor und an vielen anderen Sehenswürdigkeiten weltweit gehen am Samstagabend vorübergehend die Lichter aus. Mit der Aktion "Earth Hour" (Stunde der Erde) der Umweltstiftung WWF soll von 20.30 Uhr an ein Zeichen für den Schutz von Umwelt und Klima gesetzt ... mehr

Kommunaler Klimaschutz: Mehrere Millionen Euro vom Bund

Für die Unterstützung von Klimaschutzprojekten in rheinland-pfälzischen Städten, Gemeinden und Landkreisen hat der Bund seit 2012 rund 7,2 Millionen Euro bereitgestellt. Damit wurden insgesamt 61 Vorhaben für ein kommunales Klimaschutzmanagement ... mehr

Umweltministerin will mit Paris Insektenschutz vorantreiben

Berlin (dpa) - Bundesumweltministerin Svenja Schulze will auf ihrer ersten Dienstreise nach Paris ein Bündnis für den Insektenschutz mit Frankreich schmieden. Sie wolle nicht nur den Einsatz der Insekten- und Unkrautgifte Neonikotinoide und Glyphosat beenden, sondern ... mehr

Forschungsschiff lässt sich ein Jahr in Arktis einfrieren

Spektakuläre Expedition im Eis: Das Forschungsschiff "Polarstern" wird sich ab Herbst 2019 für ein Jahr in der zentralen Arktis einfrieren lassen. Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) und die Direktorin des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts, Antje ... mehr

Kohlekommission kommt erstmals zusammen

Berlin (dpa) - In Berlin kommt heute erstmals die neue Kohlekommission der Bundesregierung zusammen. Das Gremium soll bis Ende des Jahres unter anderem ein Datum für den Ausstieg aus der Stromgewinnung aus Kohle, einen Ausstiegspfad sowie Perspektiven ... mehr

Baerbock fordert zügige Abschaltung von Kohlekraftwerken

Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat zum Start einer neuen Regierungskommission schnelle Schritte für einen Ausstieg aus der Kohleverstromung gefordert. "In der ersten Sitzung müssen sich die Mitglieder zu einem Moratorium für Tagebaue und Kraftwerksbauten ... mehr

Greenpeace-Aktivisten färben Straßen gelb - Kohlekommission

Berlin (dpa) - Greenpeace-Aktivisten haben die Straßen rund um die Berliner Siegessäule mit tausenden Litern gelber Farbe so gefärbt, dass sie aus der Luft wie eine Sonne aussehen. Anlass der Aktion ist das erste Treffen der Kohlekommission der Bundesregierung. Unter ... mehr

Energiepark Mainz: Energiewende mit Wasserstoff vorantreiben

Klimaneutral produzierter Wasserstoff aus dem Energiepark Mainz soll zu einem wichtigem Pfeiler der Energiewende werden. Die Power-to-Gas-Anlage zapft überschüssigen Strom aus den umliegenden Windkraftanlagen ab, um daraus jährlich 200 Tonnen Wasserstoff zu produzieren ... mehr

Gewerkschaftsbund IGB: Kohlekommission vorbildhaft

Die Kommission für die Vorbereitung des Kohleausstiegs in Deutschland könnte nach Einschätzung des Internationalen Gewerkschaftsbunds (IGB) auch im Ausland Schule machen. "Das kann ein Modell für andere Länder sein", sagte am Montag in Berlin Samantha Smith ... mehr

Schulze: Klimaziele werden wohl noch deutlicher verfehlt

Berlin (dpa) - Deutschland wird seine Klimaziele bis 2020 nach Einschätzung von Bundesumweltministerin Svenja Schulze möglicherweise noch deutlicher verfehlen als bislang gedacht. «Die Annahmen, die da zugrundeliegen, sind leider nicht so wahrscheinlich», sagte ... mehr

Umweltminister dringen auf Einführung von CO2-Mindestpreis

Die Umwelt- und Energieminister von neun Ländern haben die Forderung an den Bund bekräftigt, einen Mindestpreis für Kohlendioxid einzuführen. Es werde ein Mechanismus gebraucht, der fossile Energieträger stärker belastet und erneuerbare entlastet, heißt es in einem ... mehr

Ex-Wirtschaftsminister kritisiert Pläne für Kohleausstieg

Sachsen-Anhalts früherer Wirtschaftsminister Horst Rehberger hat die Pläne für einen Ausstieg aus der Kohleverstromung in Deutschland scharf kritisiert. Weil vor allem in Asien zahlreiche neue Kohlekraftwerke gebaut würden, hätte ein Ausstieg Deutschlands klimapolitisch ... mehr

Verband stellt Tillichs Eignung für Kohlekommission in Frage

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat die Eignung des früheren sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich (CDU) in der Kohlekommission bezweifelt. Tillich sei ein "Kohle-Fan" und habe die Energiewende und die Suche nach Alternativen ... mehr

Künftig Landesgeld für besseren Hitzeschutz in den Städten

Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) will mit Landesgeld Projekte unterstützen, um die Sommerhitze in den Städten für Menschen erträglicher zu machen. Sie könne sich eine Förderung begrünter Dächer, kleiner Wasserläufe in Seniorenwohnanlagen, von hellen ... mehr

Dalbert: Landwirtschaft muss sich stärker anpassen

Die Landwirtschaft muss sich aus Sicht von Agrarministerin Claudia Dalbert stärker an den Klimawandel anpassen. Nur so lasse sich die Gefahr von Ernteeinbußen aufgrund extremer Wetterlagen senken, teilte die Grünen-Politikerin am Freitag mit. Dalbert verwies ... mehr

Wasserknappheit: Bayern will mit Millionenprogramm vorsorgen

Mit einem Millionenprogramm will Umweltminister Marcel Huber (CSU) in Zeiten des Klimawandels die Wasserversorgung im Freistaat sichern. Dafür werde der Freistaat von 2019 an jährlich neun Millionen Euro investieren, sagte Huber. Der Freistaat will damit ... mehr

Gewerkschaft warnt vor Arbeiten in der prallen Sonne

Angesichts des sommerlichen Wetters ruft die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) draußen arbeitende Menschen auf, sich gegen die Hitze zu schützen. Allein in Stuttgart seien 13 500 Beschäftigte der Sonne ausgesetzt. Neben UV-Schutz sei regelmäßiges Trinken ... mehr

Haseloff: CO2 woanders sparen statt bei der Braunkohle

Für den Klimaschutz sollte Deutschland aus Sicht von Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff lieber bei Verkehr und Wohnen Kohlendioxid (CO2) sparen als schnell aus der Braunkohle auszusteigen. Mit Zuschüssen ließe sich so mit deutlich weniger Geld deutlich ... mehr

Umwelt - Deutschland lebt auf Pump: Ressourcen für 2018 verbraucht

Bonn (dpa) - Deutschland hat an diesem Mittwoch seine natürlich verfügbaren Ressourcen für 2018 aufgebraucht. Das ergaben Berechnungen der Forschungsorganisation Global Footprint. Die Menschen in Deutschland lebten dann für den Rest des Jahres auf Kosten kommender ... mehr

Ost-Kohleländer: Mehr Mitwirkungsrecht in Kohlekommission

Die ostdeutschen Kohleländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg fordern eine hervorgehobene Stellung in der geplanten Kommission des Bundes zum Kohleausstieg. "Die Mitarbeit in der Kommission sollte grundsätzlich allen vom Kohleausstieg substanziell betroffenen ... mehr

Klima - UN-Klimachefin: Anstrengungen müssen verstärkt werden

Bonn (dpa) - UN-Klimachefin Patricia Espinosa hat zu verstärkten Anstrengungen im Klimaschutz aufgerufen. "2017 sind wir Zeuge vieler extremer Wetterlagen und Katastrophen geworden", sagte die Mexikanerin vor einer neuen UN-Klimakonferenz in Bonn. Millionen Menschen ... mehr

Klimawandel: Golfstromsystem wird langsamer

Lange Zeit war es eine Vermutung, jetzt gibt es neue Belege: In den vergangenen 100 Jahren hat sich das Golfstromsystem - wichtig für den Wärmetransport der Erde - deutlich verändert. Die Strömung im Atlantik wurde um 15 Prozent langsamer, berichtet ein internationales ... mehr

Experten lehnen Dieselfahrverbote für NRW ab

Kommunen, Wirtschaft, Wissenschaft und Verbraucherschützer halten wenig von einem Fahrverbot für Dieselautos. Sie appellieren an die Politik, alles zu tun, um die Stickoxid-Grenzwerte auf anderem Wege einzuhalten und Pendler, Unternehmen und Autobesitzer nicht ... mehr

Klimawandel: Golfstromsystem wird langsamer

Potsdam (dpa) - Lange Zeit war es eine Vermutung, jetzt gibt es neue Belege: In den vergangenen rund 100 Jahren hat sich das Golfstromsystem - wichtig für den Wärmetransport der Erde – deutlich verändert. Die Strömung im Atlantik sei um 15 Prozent langsamer geworden ... mehr

Handel will in kleineren Geschäften mehr Energie sparen

Der Einzelhandel in Deutschland will mehr für den Klimaschutz tun. Vor allem kleine und mittelgroße Händler sollen dafür sorgen, dass die Energiefresser in ihren Läden weniger verbrauchen - ob Kühltruhe, Lüftung oder Schaufensterbeleuchtung. Dabei hilft ... mehr

Private Waldbesitzer diskutieren Klimawandel

Der Verband der privaten Waldbesitzer kommt an diesem Samstag in Magdeburg zu seiner Jahrestagung zusammen. Ein Hauptthema sind die Herausforderungen des Klimawandels für die heimischen Wälder. Nach Überzeugung der Verbandsvorsitzenden Franz Prinz zu Salm-Salm verlangt ... mehr

Kretschmer will Übergangszeit bei Ausstieg aus Braunkohle

Leipzig (dpa) - Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer fordert beim Ausstieg aus der Braunkohle eine Schonfrist von 20 Jahren. «Wir haben die Chance und das Geld, um den Strukturwandel verantwortlich zu gestalten», sagte Kretschmer der «Leipziger Volkszeitung ... mehr

Klima: Deutschland bangt um Glaubwürdigkeit im Klimaschutz

Berlin (dpa) - Den unangenehmen Teil ihrer Rede zum Klimaschutz bringt Svenja Schulze gleich hinter sich: "Es ist bitter für mich, Ihnen sagen zu müssen, dass wir unsere selbstgesteckten Ziele für 2020 verfehlen werden." Das sagte die Bundesumweltministerin ... mehr

Klima - Merkel: Müssen im Klimaschutz wieder besser werden

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat größere Anstrengungen im Klimaschutz angemahnt. "Wir in Deutschland müssen zugeben, dass wir besser werden müssen", sagte Merkel in Berlin beim Petersberger Klimadialog vor Vertretern ... mehr

Energie: Mehr als 1000 Demonstranten fordern raschen Kohleausstieg

Berlin (dpa) - Zwei Tage vor der ersten Sitzung der Kohlekommission haben nach Veranstalterangaben mehr als 1000 Aktivisten im Berliner Regierungsviertel für einen schnellen Kohleausstieg demonstriert. Der von Umweltverbänden wie Greenpeace, BUND und Campact ... mehr

Hunderte Demonstranten fordern raschen Kohleausstieg

Berlin (dpa) - Zwei Tage vor der ersten Sitzung der Kohlekommission haben nach Veranstalterangaben mehr als 1000 Aktivisten im Berliner Regierungsviertel für einen schnellen Kohleausstieg demonstriert. Der von Umweltverbänden wie Greenpeace, BUND und Campact ... mehr

Demonstranten fordern raschen Kohleausstieg

Zwei Tage vor der ersten Sitzung der Kohlekommission haben nach Veranstalterangaben mehr als 1000 Aktivisten im Berliner Regierungsviertel für einen schnellen Kohleausstieg demonstriert. Der von Umweltverbänden wie Greenpeace, BUND und Campact organisierte Protestzug ... mehr

Energie - Protestaktion: Greenpeace fordert schnelleren Kohleausstieg

Berlin (dpa) - Greenpeace-Aktivisten haben die Straßen rund um die Berliner Siegessäule mit tausenden Litern gelber Farbe so gefärbt, dass sie aus der Luft wie eine Sonne aussehen. Anlass der Aktion ist das erste Treffen der Kohlekommission der Bundesregierung. Unter ... mehr
 


shopping-portal