Sie sind hier: Home > Themen >

Klimaerwärmung

Thema

Klimaerwärmung

Obstbäume: Neue Schädlinge und Klimawandel gefährden Obstarten

Obstbäume: Neue Schädlinge und Klimawandel gefährden Obstarten

Ein Obstbaum gehört in jeden Garten. Hübsche Blüten im Frühling, reiche Ernte im Herbst. Doch die Klimakrise setzt auch Apfel, Birne und Kirsche zu. Wie sich der Hobbygärtner darauf einstellt, weiß Forscher Henryk Flachowsky. Der Spätsommer ist die Haupterntezeit ... mehr
Klimakrise: Deutschland verliert seine Gletscher

Klimakrise: Deutschland verliert seine Gletscher

Gletscher galten mal als "ewiges Eis". Auch in Deutschland gibt es eine Handvoll dieser Naturphänomene. Aber die Erderwärmung bedroht sie – es kommt viel zu wenig Schnee nach. In den Alpen steht einer von ihnen bereits kurz vor dem Ende. Von den bislang ... mehr
Studie: Eisbären könnten bis 2100 in Wildnis aussterben

Studie: Eisbären könnten bis 2100 in Wildnis aussterben

Lebensraum schwindet: Einer neuen Studie zufolge könnten Eisbären in der freien Wildbahn bis 2100 aussterben. (Quelle: Euronews) mehr
Tsunami in Alaska befürchtet. Forscher warnen vor Folgen der Gletscherschmelze

Tsunami in Alaska befürchtet. Forscher warnen vor Folgen der Gletscherschmelze

Die Klimakrise kann weltweit fatale Kettenreaktionen auslösen. So warnen Experten nun vor einem Tsunami in Alaska – weil ein schrumpfender Gletscher dort Erdrutsche auslöst. Ein schmelzender Gletscher in Alaska könnte einen Erdrutsch und in der Folge einen Tsunami ... mehr
Forscher warnen vor großem Tsunami durch Gletscherschmelze in Alaska

Forscher warnen vor großem Tsunami durch Gletscherschmelze in Alaska

Warnung vor gigantischem Tsunami: Diese Animation zeigt, was ein Erdrutsch am Arktis-Gletscher auslösen könnte. (Quelle: t-online.de) mehr

Nasa-Aufnahmen zeigen dramatische Folgen der Klimakrise

Sichtbare Folge der Klimakrise: Nasa-Aufnahmen dokumentieren die Ausbreitung der Noctiluca scintillans. (Quelle: ProSieben) mehr

Nordpol: Ist es für die Arktis schon zu spät?

Hamburger Wissenschaftler sind der Ansicht, dass das Arktiseis auch mit einem ambitionierten Klimaschutz kaum zu retten ist – bis 2050 werden immer mehr Sommer am Nordpol wohl eisfrei sein.  Bis zum Jahr 2050 wird der Nordpol nach Berechnung von Hamburger ... mehr

Wetter: Winter 2019/20 ist offiziell "Totalausfall"

Jetzt ist es offiziell: Der Winter war zu warm und zu nass. Das bestätigen die Zahlen des Deutschen Wetterdienstes. In einigen Gebieten reicht es sogar für neue Rekorde.  Der zu Ende gehende Winter in Deutschland war der zweitwärmste seit Beginn der Aufzeichnungen ... mehr

Nordsee: Gigantische Dämme könnten Europa vor Überflutung retten

Die Klimakrise bedroht angesichts steigender Meeresspiegel die Küsten Europas. Nun stellten zwei Forscher eine revolutionäre Idee vor, wie die Nordsee in ein riesiges Binnenmeer verwandelt werden könnte. Zwei Riesendämme könnten die  Nordsee ... mehr

Klimawandel: Warum das Auftauen von Russlands "Kühltruhe" die Welt bedroht

Ein nicht geringer Teil Russlands besteht aus Permafrostböden, Speicher unter anderem von Kohlenstoff. Wenn die Temperaturen weiter steigen, droht Gefahr. Überall auf der Welt. Mit steigenden Temperaturen taut er immer rasanter – es ist eine der sichtbarsten Folgen ... mehr

Klimawandel: Negative Emissionen – wie Forscher der Luft CO2 entziehen wollen

Um eine dramatische Erderhitzung zu vermeiden, müsste reichlich CO2 gebunden werden. Erste Pilotprojekte zu negativen Emissionen gibt es schon. Ist das der große Wurf – oder ein leeres Versprechen? Auf der Suche nach neuen Waffen im Kampf gegen ... mehr

Kiel: Heizstrahler in Restaurants – nützlich oder schädlich?

– In Kiel stehen vor vielen Restaurants im Winter Heizstrahler herum. Sie scheinen für viele Gäste und Betreiber unverzichtbar – dabei sind sie in Verruf geraten. Was denken Kieler?  Dass die kalte Jahreszeit in Kiel außergewöhnlich warm ausfällt, wird offenbar immer ... mehr

Stromkonzern RWE will Windkraft-Ausbau wieder in Fahrt bringen

Über die Ausbaukrise bei der Windkraft an Land wird viel geklagt. Der Stromkonzern RWE schlägt einen runden Tisch vor, der auch unpopuläre Schritte vorschlagen soll. Auch finanzielle Anreize seien ein Weg. Der Stromkonzern RWE schlägt einen runden Tisch Windenergie ... mehr

Artensterben: Die Erde soll ein riesiges Naturschutzgebiet werden

Hunderttausende Tier- und Pflanzenarten sind vom Aussterben bedroht. Die Vereinten Nationen wollen dem entgegenwirken und weite Teile der Erde zum Naturschutzgebiet erklären.  Mindestens 30 Prozent der Erdoberfläche sollen laut einem von UN-Experten erarbeiteten ... mehr

Hamburg: So fällt die Jahreswetterbilanz für 2019 aus

Die Jahreswetterbilanz für Hamburg dürfte Kritiker der Stadt freuen: In diesem Jahr schien die Sonne deutlich seltener als in anderen Bundesländern. Trotzdem war es 2019 wärmer als im Schnitt. Hamburg war im vergangenen Jahr das sonnenscheinärmste Bundesland ... mehr

"Größtes Artensterben seit Verschwinden der Dinosaurier"

Lebensräume werden zerstört, bedrohte Tiere gewildert: Der Mensch setzt vielen Tierarten dramatisch zu. Umweltschützer sehen einen Zusammenhang mit der Klimakrise.  Der WWF warnt vor dem "größten Artensterben seit Verschwinden der Dinosaurier". Mehr als 30.000 Tiere ... mehr

München: Stadtrat ruft Klimanotstand aus und stimmt für Radelring

München will mehr für den Klimaschutz tun und hat den Klimanotstand ausgerufen. Das mag vorerst nur ein Symbol sein – doch konkrete Schritte sollen folgen. Einen davon hat der Stadtrat schon beschlossen. Der Münchner Stadtrat hat den Klimanotstand ausgerufen. Zugleich ... mehr

Japan: Neunjähriger Junge besteht Mathe-Test an der Uni

Immer früher beginnt das Leistungsdruck für Kinder. Auch in Japan: Hier hat ein Neunjähriger einen Test in Mathe bestanden – an einer Universität. Mit seinem Können will er Gutes für die Menschheit tun. Ein Neunjähriger hat in Japan einen Mathetest ... mehr

"Möglicherweise das letzte Alarmsignal"

Fischbestände in den Weltmeeren sind laut eines neuen Berichts von sinkendem Sauerstoffgehalt bedroht – dramatisch betroffen ist unter anderem die Ostsee. Der Sauerstoffverlust der Meere wird zu einer wachsenden Bedrohung für Fischbestände. Das geht aus einem neuen ... mehr

Klima: 11.000 Forscher warnen vor "unsäglichem Leid"

Mehr als 11.000 Wissenschaftler sehen  einen weltweiten "Klima-Notfall" als realistisches Zukunftsszenario. Die Klimakrise entwickle sich schneller als erwartet – sie empfehlen drastische Maßnahmen. Wenn sich das menschliche Verhalten ... mehr

Österreich – Für ein neues Skigebiet: Tirol will Gletschergipfel sprengen

Die Skigebiete Pitztal und Ötztal in Tirol planen einen Zusammenschluss, um noch attraktiver für den Massentourismus zu werden. Dafür soll der Gipfel eines Gletschers weichen.  Großbauprojekt in  Österreich: Zwei Gletscherskigebiete sollen zusammengeschlossen werden ... mehr

Bonn wird offenbar doch nicht Gastgeber für Weltklimagipfel

Nachdem Chile als Austragungsort für den Klimagipfel Ende des Jahres abgesagt hat, war plötzlich Bonn als möglicher Austragungsort im Gespräch. Doch jetzt findet die Weltklimakonferenz offenbar in Spanien statt. Nach der Absage Chiles für die Weltklimakonferenz ... mehr

Das ist der Baum des Jahres 2020

Auch in diesem Jahr hat die Silvius-Wodarz-Stiftung wieder den  Baum des Jahres 2020  gekürt. Sie vergibt die Auszeichnung jedes Jahr und entschied sich nun nach eigenen Angaben bewusst für eine eher unbekanntere Art, die unter Experten umstritten ist.  Die Robinie ... mehr

Weltklimarat: UN-Warnung! Millionenstädten drohen Wetterkatastrophen

Der Weltklimarat warnt in seinem neuen Bericht vor deutlich häufigeren Überschwemmungen und anderen Wetterextremen in Millionenstädten als Folge der Klimakrise.  Der Weltklimarat warnt in seinem neuen Bericht vor deutlich häufigeren gefährlichen Wetterextremen ... mehr

Klimakrise: Wie New York gegen den steigenden Meeresspiegel kämpft

In 80 Jahren könnte der Wasserpegel rund um New York 1,80 Meter höher liegen als heute, weite Teile der Stadt sind bedroht. Ein Schutzkonzept der US-Armee könnte helfen – würde aber 120 Milliarden Dollar kosten. Der steigende Meeresspiegel infolge ... mehr

Asteroiden-Crash: Wie eine kosmische Katastrophe die Erde rettete

Rund 150 Kilometer groß war der Asteroid, der vor Hunderten Millionen Jahren zermahlen wurde. Der Crash bedrohte das irdische Leben erst – und ließ es dann erblühen. Eine große Kollision im Asteroidengürtel hat vor 470 Millionen Jahren eine Eiszeit ... mehr

Extremes Wetter: Nach diesem Sommer ist die Erderwärmung nicht zu leugnen

Weltweit gehen viele Menschen auf die Straße, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren. Mit gutem Recht: Denn schon jetzt wirkt sich die Klimakrise auf unser Wetter aus. Wetter und Klima sind eng miteinander verzahnt. Durcheinander bringen darf man sie dennoch nicht ... mehr

Klimawandel: So schlimm sind die Folgen wirklich

Hysterisch, apokalyptisch, voyeuristisch – Warnungen vor der Klimakrise gelten oft als überzogen. Doch aktuelle Studien zeigen: Das Gegenteil trifft zu. Waldbrände, überhitzte Ozeane, schmelzender Permafrost: Die Klimakrise zeigt sich schon jetzt in sichtbare ... mehr

Klimakrise: Wie schlimm ist die wachsende Bevölkerung für die Erde?

Die Weltbevölkerung wächst. Was bedeutet das für die Erde? Verbrauchen mehr Menschen mehr Ressourcen und verursachen so die globale Erwärmung? Klimaexperte Peter Hennicke reagiert auf Leserkommentare. Klimakrise? Da gibt es im Netz schnell Gegenwind. Manche Leser ... mehr

Wetter: Ex-Hurrikan "Dorian" erreicht Europa – müssen wir Angst haben?

Die Bahamas hat es besonders schlimm getroffen: Hurrikan "Dorian" hat Verwüstung hinterlassen. Nun kommen seine Reste nach Europa. Müssen wir Angst haben? Hurrikan "Dorian" war ein sehr heftiger tropischer Wirbelsturm und der zweite Hurrikan der Saison. Vor einer Woche ... mehr

Wetter: Extreme Hitzewelle – In diesen Regionen könnte Temperaturrekord fallen

Ab Mittwoch rollt eine Hitzewelle über Deutschland, wie es sie vielleicht noch nie gegeben hat. In manchen Regionen könnte es an drei Tagen hintereinander heißer als 40 Grad werden. Fällt der Temperaturrekord? Superhitze im Anmarsch: Mit Temperaturen ... mehr

Statement-Video zur Klimakrise: Das fordern zwei Ex-Umweltminister

Stellungnahme zur Klimakrise: Das fordern zwei Ex-Umweltminister im t-online.de-Video. (Quelle: t-online.de) mehr

Katastrophe in der Nordsee: Der Brexit begann schon vor Jahrtausenden

Seit Urzeiten strebt Großbritannien von Europa weg – zumindest geologisch. Wo sich heute die Nordsee erstreckt, war früher fruchtbares Land. Das Opfer eines schrecklichen Unglücks wurde. Wenn Sonne, Mond und Erde in einer Geraden stehen, herrscht eine sogenannte ... mehr

Klimawandel: Bis zum Jahr 2100 könnten Alpen-Gletscher geschmolzen sein

In einem Fachmagazin entwerfen Forscher zwei mögliche Szenarien für die Alpen – in beiden Varianten erwarten sie eine dunkle Zukunft. Die Klimaerwärmung könnte drastische Folgen haben. Durch die Klimaerwärmung könnten die Gletscher in den Alpen ... mehr

Thunberg: Wir sollten in Panik verfallen

In Berlin haben mehr als 10.000 Schüler gemeinsam mit der Klimaaktivistin Greta Thunberg für den Klimaschutz demonstriert. Die Schwedin nannte den Klimawandel die "größte Krise der Menschheit". Die schwedische Schülerin Greta Thunberg hat bei ihrem Auftritt in Berlin ... mehr

"Fridays for future“ startet jetzt auch in Hagen

Vor dem Rathaus in Hagen wollen Schüler am 15. März für ein besseres Klima demonstrieren. Sie folgen damit der schwedischen Initiatorin Greta Thunberg und Zehntausenden Jugendlichen in Europa. Die 16-jährige Greta Thunberg machte im Sommer in Schweden den Anfang ... mehr

Flugreisen: EU berät über Steuer auf Flüge

Im Kampf gegen die Klimaerwärmung wird eine neue Idee diskutiert: eine EU-weite Steuer auf Flüge. Bereits am Montag soll das Thema auf die Tagesordnung kommen. Belgien will in der EU eine Steuer auf Flüge vorschlagen. Die Steuer für den Luftverkehr ... mehr

Deutschland verpasst Klimaziele für 2020 deutlich

Deutschland hinkt beim Klimaschutz hinterher. Das zeigt der neueste Lagebericht von Umweltministerin Schulze. Vor allem der Verkehrssektor macht Probleme. Deutschland wird seine Klimaziele für 2020 aller Voraussicht nach deutlich verpassen ... mehr

Europa um 1,8 Grad wärmer: 2018 ist viertheißestes Jahr in der Geschichte

In Deutschland herrscht Dürresommer, "Heißzeit" wird Wort des Jahres. Weltweit brachte das Jahr 2018 zwar keinen Temperaturrekord – aber viele Klimawandel-Trends halten an. Für 2019 sieht es nicht besser aus. Drei Jahre in Folge hatten zuletzt die weltweiten ... mehr

Großteil der Deutschen würde für Klimaschutz mehr bezahlen

Eine Umfrage mit sieben EU-Ländern zeigt, dass Deutsche mehr für nachhaltige Produkte zahlen würden. Bei einem Thema ist vielen Befragten Geld aber wichtiger als die Umwelt. Zwischen 3. und 14. Dezember diskutieren bei der UN-Klimakonferenz Staatsvertreter ... mehr

Extremwetterschäden nehmen auch in Deutschland drastisch zu

Beinahe täglich ist von Hurrikans und Sturmfluten in der Welt zu hören. Auch in Deutschland nehmen drastische Wetterlagen zu. Die Schäden durch Extremwetter haben sich  hierzulande  seit 1980 fast vervierfacht. Sieben der zehn schlimmsten Gewitter fanden in vergangenen ... mehr

Sonne macht eine Pause – Spekulationen auf Eiszeit

Die Aktivität der Sonne ist mal stärker, mal schwächer. Forscher befürchten nun eine anhaltende Abnahme ihrer Kraft. Es könnte eine "kleine Eiszeit" auslösen, wäre da nicht ein anderer, stärkerer Effekt. Energie, Nahrung, Leben – die Sonne ... mehr

Grönlands Traum von der Unabhängigkeit

Die Grönländer wollen nicht mehr Teil des dänischen Königreiches sein. Helfen könnten dabei chinesische Investoren – wenn der Klimawandel mitspielt. Katalonien, Schottland, die Basken – Grönland. Auch auf der größten Insel der Welt, wo am Dienstag ... mehr

Zunahme in Deutschland: Wetterdienst warnt vor häufigerem Extrem-Wetter

"Friederike", "Burglind" oder "Xavier": 2017 war das Jahr der Orkane in Deutschland. In Zukunft könnten solche Wetter-Extreme hierzulande Alltag sein, warnen Experten.  Der Deutsche Wetterdienst rechnet für die Zukunft mit mehr Stürmen, extremen ... mehr

Folge des Klimawandels: Eisbär verhungert vor laufender Kamera in Kanada

Als Paul Nicklen und sein Filmteam von „Sea Legacy“ die kanadische Baffininsel erreichen, werden sie mit einem erschütternden Anblick konfrontiert. In der steppenähnlichen Landschaft entdecken sie einen Eisbären – und es sieht so aus, als hätte er nicht mehr lange ... mehr

Klima-Klimaforscher Latif: Sofort Kohlekraftwerke abschalten

Klimaforscher Mojib Latif fordert einen sofortigen Braunkohleausstieg, nur so sei  die Klimawende noch zu schaffen . Der Politik wirft er vor, die notwendigen Schritte zu scheuen.  "Es fehlt schlichtweg am politischen Willen. Dabei ... mehr

Klimawandel: Grönlands Gletscher verschwinden im Meer

Durch Klimawandel schmilzt Grönlands Eis unaufhaltsam. Nach Auskunft der US-Raumfahrtbehörde Nasa sind aber deutlich mehr Gletscher vom schnelleren Schmelzen bedroht als zuvor gedacht.  Neuen Kartierungen zufolge seien zwei- bis viermal so viele Gletscher ... mehr

Stephen Hawking mahnt: Donald Trump zerstört die Erde

Der britische Physiker Stephen Hawking gilt als einer der klügsten Köpfe unserer Zeit. Jetzt erklärte er, die Politik von Donald Trump könne den Klimawandel beschleunigen – mit verheerenden Folgen.  "Donald Trump wird unserem schönen Planeten vermeidbaren ... mehr

Trumps Klima-Rückzug: "Die USA schaden allen Völkern der Welt"

Der geplante Ausstieg der USA aus dem Pariser Abkommen zum Klimaschutz ist in Deutschland auf massive Kritik in Politik, Verbänden und Wissenschaft gestoßen. Die von der SPD gestellten Minister der Bundesregierung erklärten am Donnerstagabend in einer gemeinsamen scharf ... mehr

Wladimir Putin hält Klimawandel für natürlich

Für Wladimir Putin hat der Klimawandel nichts mit den Menschen zu tun. Beim Arktisforum in Russland benannte der Präsident "Beweise". Die globale Erwärmung hält er sogar für einen Vorteil. Die Schmelze der Eisberge dauere bereits seit Jahrzehnten an und sei nicht ... mehr

Kühe und Mathan: Antibiotikum führt zu mehr Methan im Kuhfladen

Wenn Rinder rülpsen, wird klimaschädliches Methan frei. Doch auch im Dung der Tiere entsteht das Treibhausgas. Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden: Werden die Tiere mit Antibiotika behandelt, wird darin mehr klimaschädliches Methan frei. Zu diesem Ergebnis ... mehr

Der Winter war zu warm - Februar war der Wärmste aller Zeiten

Auch wenn wir hierzulande sehnsüchtig auf den Frühling warten: Laut Messungen der US-Klimabehörde NOAA war der Februar 2016 weltweit der wärmste Monat seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880. Die Durchschnittstemperatur ... mehr

Klimawandel: Bundesregierung verweigert Klimagesetz

Die Bundesregierung will die Verpflichtungen aus dem verlängerten Klimaschutz- Abkommen von Kyoto vor der Bundestagswahl nicht mehr in ein deutsches Gesetz gießen. Das geht aus einer Antwort der Regierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor, berichtet ... mehr
 


shopping-portal