Sie sind hier: Home > Themen >

Klimaforschung

Thema

Klimaforschung

Flutopfer bei

Flutopfer bei "Markus Lanz": "Wir sind nicht gewarnt worden"

"Es waren keine Sirenen, keine Warnungen, es war nichts": Ein Flutopfer erhebt bei Lanz schwere Vorwürfe. Antworten gibt es in der sonderbaren Sondersendung zur Katastrophe aber leider nicht. Die Gäste Tina Rass, Flutopfer aus Rösrath Wolfram Leibe ... mehr
Island: So dramatisch schmelzen die Gletscher der Insel

Island: So dramatisch schmelzen die Gletscher der Insel

In Island besteht fast ein Zehntel der Landmasse aus Gletschern. In den vergangenen Jahren sind diese allerdings dramatisch geschrumpft. Forscher warnen nun vor immer schnellerem Verschwinden der jahrtausendealten Eismassen. Seit der Jahrtausendwende haben Islands ... mehr
Bundeskanzlerin Angela Merkel will mit China über Impfstoffe sprechen

Bundeskanzlerin Angela Merkel will mit China über Impfstoffe sprechen

Wird bald chinesischer Impfstoff gespritzt? Die Kanzlerin regt zumindest an, dass beide Länder ihre Mittel gegenseitig anerkennen. China macht aber deutlich, dass die Vorstellungen weit auseinanderliegen. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat China im Kampf gegen ... mehr
Karlsruhe: Forscher am KIT analysieren Wolken

Karlsruhe: Forscher am KIT analysieren Wolken

Am KIT gibt es ein neues Forschungszentrum. Die Forschenden untersuchen die größeren Zusammenhänge von vermeintlich Alltäglichem: Wolken. Forscher am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) vermessen Wolken. In einer deutschlandweit einzigartigen ... mehr
Jetstream – sein Einfluss auf unser Leben und den Klimawandel | Klima-Lexikon

Jetstream – sein Einfluss auf unser Leben und den Klimawandel | Klima-Lexikon

Wochenlange Hitze und Dürren, Starkregenfälle und Überschwemmungen: Veränderungen bei den sogenannten Jetstreams führen zu Extremwetterereignissen. Doch wie beeinflussen die starken Winde unser Wetter? Über dem Planeten pfeifen kontinuierlich Winde mit Geschwindigkeiten ... mehr

Aerosole – die Gegenspieler der Treibhausgase? | Klimalexikon

Aerosole können die Wolkenbildung und damit Niederschläge beeinflussen, auch saurer Regen geht auf ihre Kappe. Sie gelten dennoch als Gegenspieler von CO2 und Co. – warum? Ein Überblick.  Am Ende dieses Satzes steht ein Punkt. Dieses kleine Satzzeichen ... mehr

Ausmaß des Klimawandels: So bedroht die Eisschmelze Deutschlands Küsten

Die Klimakrise bedroht die Lebensgrundlage von Millionen Menschen und hinterlässt auf dem Planeten schon jetzt deutliche Spuren. Auch deutsche Gebiete sind gefährdet, wie eindrückliche Bilder zeigen. Vor fünf Jahren hat sich die globale Staatengemeinschaft in Paris ... mehr

Brexit: Bonn wird neuer Standort von EU-Wetterzentrum

Wegen des bevorstehenden Brexits braucht die EU-Wetterzentrale einen neuen Standort. Dieser wird ab 2021 die Bundesstadt Bonn sein. Bonn setzte sich gegen mehrere Städte durch. In Bonn wird eine weitere internationale Organisation angesiedelt. Die Bundesstadt ... mehr

Animation zeigt: Antarktis-Eisschmelze hat weltweit dramatische Folgen

Die Erderwärmung lässt das Eis in der Antarktis immer schneller schmelzen. Das hat auch Auswirkungen auf den Meeresspiegel. Forscher haben die Eisschmelze jetzt in einem Modell simuliert – und warnen vor den Folgen.  Die Durchschnittstemperatur auf der Erde steigt ... mehr

Corona und der Klimawandel: "Das Treibhaus wird weiter angeheizt"

Im Interview mit t-online.de erklärt der Klimaforscher Manfred Fischedick, warum die Corona-Pandemie eine Chance für den Kampf gegen den Klimawandel sein kann und was wir von Corona lernen können. t-online.de: Durch die Corona-Krise stehen große Teile der weltweiten ... mehr

Bonn bewirbt sich um Niederlassung der Europäischen Wetterbehörde

Eine Niederlassung des Europäischen Zentrums für mittelfristige Wettervorhersagen (EZMW) könnte nach Bonn kommen. Deutschland hat sich als Standort beworben. Die Bundesrepublik Deutschland bewirbt sich mit dem Standort Bonn um eine Niederlassung ... mehr

Corona-Krise und Klima: Corona-Lockdown ließ CO2-Emissionen stark sinken

Weniger Flüge, weniger Verkehr, weniger Produktion: Die strikten Corona-Maßnahmen brachten die Welt teilweise fast zum Stillstand – mit Folgen für den CO2-Ausstoß. Nun zeigen Forscher, welchen Einfluss der Lockdown hatte. Der tägliche weltweite ... mehr

Coronavirus – Professor Christian Drosten hat immer recht – nein!

Wissenschaft und Medien sind ein Minenfeld. Es gibt teils scharfe Kritik an ARD, ZDF und anderen in der Coronavirus-Pandemie. Ein Kritiker ist der Virologe Christian Drosten. Hat er mit seiner Schelte recht? Das hat sich unsere Kolumnistin Lamya Kaddor gefragt ... mehr

Greta Thunberg finanziert Stiftung mit Preisgeld: "Großartige Dinge leisten"

Erst vor wenigen Wochen kündigte Klimaaktivistin Greta Thunberg an, eine Stiftung zu gründen. Nun wird bekannt, woher das Startkapital dafür kommt. Die Ziele der Organisation haben nicht nur mit der Klimakrise zu tun. Die Klimaaktivistin Greta Thunberg nutzt ... mehr

150 Milliarden Dollar Schäden durch Naturkatastrophen

Die Weltbevölkerung wächst, die Naturkatastrophen werden nicht weniger – doch diese kosten weniger Menschen das Leben als früher. Wie ist das möglich? Bei Naturkatastrophen kommen trotz wachsender Weltbevölkerung und steigender Siedlungsdichte immer weniger Menschen ... mehr

Klima: 11.000 Forscher warnen vor "unsäglichem Leid"

Mehr als 11.000 Wissenschaftler sehen  einen weltweiten "Klima-Notfall" als realistisches Zukunftsszenario. Die Klimakrise entwickle sich schneller als erwartet – sie empfehlen drastische Maßnahmen. Wenn sich das menschliche Verhalten ... mehr

Bonn wird offenbar doch nicht Gastgeber für Weltklimagipfel

Nachdem Chile als Austragungsort für den Klimagipfel Ende des Jahres abgesagt hat, war plötzlich Bonn als möglicher Austragungsort im Gespräch. Doch jetzt findet die Weltklimakonferenz offenbar in Spanien statt. Nach der Absage Chiles für die Weltklimakonferenz ... mehr

Klimaschutz: Daimler hat große Ziele für seine Lkw-Sparte

Um die Klimaziele zu erreichen, müssten auch Lkw und Busse auf erneuerbare Energien umgestellt werden. Daimler hat deshalb jetzt ehrgeizige Pläne vorgestellt.  "Es ist unsere Ambition, dass bis 2039 alle unsere Neufahrzeuge in Europa "tank-to-wheel ... mehr

Klimawandel: So schlimm sind die Folgen wirklich

Hysterisch, apokalyptisch, voyeuristisch – Warnungen vor der Klimakrise gelten oft als überzogen. Doch aktuelle Studien zeigen: Das Gegenteil trifft zu. Waldbrände, überhitzte Ozeane, schmelzender Permafrost: Die Klimakrise zeigt sich schon jetzt in sichtbare ... mehr

Nicht nur Trump interessiert sich für Grönland – wichtige Forschung

Wie hoch steigt der Meeresspiegel? Diese Frage treibt Forscher seit Jahren um. Drei Wissenschaftler versuchen, auf Grönland eine Antwort zu finden – und arbeiten dafür unter ungewöhnlichen Umständen. Donald Trump hat jüngst großes Interesse an Grönland bekundet ... mehr

Schnellster Computer Deutschlands: Superrechner "Juwels" leistet so viel wie 60.000 Computer

Deutschlands schnellster Superrechner wurde eingeweiht. Er schafft zwölf Billiarden Rechenoperationen pro Sekunde. Die Hirnforschung ist nur eine seiner zahlreichen Einsatzmöglichkeiten. Ein neuer Supercomputer im Jülicher Forschungszentrum soll bei der Auswertung ... mehr

China: Taifun "Mangkhut" bringt Hochhäuser ins Wanken

Der bisher schlimmste Taifun des Jahres hinterlässt vielerorts Verwüstung. Auf den Philippinen rechnen die Behörden mit 100 Opfern. Auch China und Hongkong werden schwer getroffen. Viele Todesopfer und Verletzte, erhebliche Schäden an Gebäuden und Straßen: Der Taifun ... mehr

Web-Tipp: Wie heiß wird meine Heimatstadt werden?

Der Klimawandel ist längst spürbar, die Zahl der Hitzetage nimmt zu. Wer sich künftig auf was einstellen muss, zeigt ein Datenprojekt der "New York Times".  Das Klima ändert sich – schon heute. Das zeigt ein Datenprojekt der "New York Times" mit schöner grafischer ... mehr

Eisschmelze setzt zu früh ein: In Grönland ist es 2 Grad wärmer geworden

Die Durchschnittstemperaturen in Grönland haben in diesem Sommer nach einem außerordentlich frühen Einsetzen der Eisschmelze neue Rekordwerte erreicht. Wie das Meteorologische Institut in Dänemark (DMI) jetzt mitgeteilt hat, lag die Durchschnittstemperatur in Tasiilaq ... mehr

Klimawandel: Wie ein Meteoriteneinschlag in Zeitlupe

Die Fakten sind jedem bekannt: Der Klimawandel schreitet immer weiter voran. Und es besteht kein Zweifel daran, dass diese katastrophale Entwicklung maßgeblich vom Mensch verursacht wird. Dennoch kann sich die Politik nicht zu einem konsequenten Handeln gegen ... mehr

Dramatischer Wandel im hohen Norden

Riesige Gletscher, ausgedehnte Tundrengebiete, Rentierherden und schneeweiße Eisbären - hoch oben in der Arktis ist ein faszinierendes Ökosystem entstanden. Die Arktis ist aber auch das Gebiet, das am empfindlichsten auf den Klimawandel reagiert. Bereits heute ... mehr

Eisfläche der Arktis schrumpft - Nordpol schon 2100 völlig eisfrei

Bis zum Ende dieses Jahrhunderts wird die Arktis alljährlich im September wohl völlig eisfrei sein. Das berichtet Julien Boé von der Universität von Kalifornien in Los Angeles in der Online-Ausgabe des Fachjournals "Nature Geoscience". Boé und seine Mitarbeiter ... mehr

IPCC: Weltklimabericht präsentiert Forschungsergebnisse zum Klimawandel

IPCC steht für Intergovernmental Panel on Climate Change. Zu Deutsch: Zwischenstaatliches Forum zum Klimawandel. Die World Metorological Organization (WMO) und das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) richteten die wissenschaftliche Arbeitsgruppe ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: