Thema

Konjunktur

Ifo-Index fällt unerwartet:

Ifo-Index fällt unerwartet: "Die deutsche Wirtschaft verliert weiter an Kraft"

Die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft hat sich im April überraschend eingetrübt. Das Barometer für das Geschäftsklima fiel auf 99,2 Punkte von 99,7 Zählern, wie das Münchner Ifo-Institut mitteilt. Ökonomen hatten mit einem Anstieg auf 99,9 Punkte ... mehr
US-Banken ziehen Europas Geldhäusern davon

US-Banken ziehen Europas Geldhäusern davon

Europas Großbanken verlieren gegenüber der Konkurrenz aus den USA weiter an Boden. Die zehn größten US-Häuser verdienten im vergangenen Jahr zusammen gut zweieinhalb mal so viel wie ihre Wettbewerber in Europa. Die zehn größten europäischen Banken haben ihren Gewinn ... mehr
Deutscher Mittelstand - Wirtschaftspolitik: Erneut massive Kritik am Regierungskurs

Deutscher Mittelstand - Wirtschaftspolitik: Erneut massive Kritik am Regierungskurs

Berlin (dpa) - Aus der deutschen Wirtschaft kommt erneut massive Kritik am Kurs der Bundesregierung in der Wirtschaftspolitik. Die Präsidentin des Gesamtverbands textil+mode und BDI-Vizepräsidentin, Ingeborg Neumann, sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Man kann nicht ... mehr
Deutschland: Regierung halbiert Wachstumsprognose auf 0,5 Prozent

Deutschland: Regierung halbiert Wachstumsprognose auf 0,5 Prozent

Die Regierung muss ihre Prognosen korrigieren: Das Bruttoinlandsprodukt soll nur halb so stark wachsen, wie erwartet. Warum das Wachstum schwächer werden soll.  Die Bundesregierung hat ihre Wachstumsprognose für dieses Jahr auf nur noch 0,5 Prozent gesenkt. 2020 werde ... mehr
EZB bleibt bei Strafzinsen

EZB bleibt bei Strafzinsen

Die Phase der Niedrigzinsen soll "mindestens bis Ende 2019" andauern. Grund sind die trüben Konjunkturaussichten. Wer weiterhin Strafzinsen bezahlen muss.  Der Rat der Europäischen Zentralbank ( EZB) belässt die Leitzinsen auf ihrem historischen Tiefstand ... mehr

Trotz Gewinnsprung: KfW will sparen

Die KfW spürt die Zinsflaute. Zwar verdient die Förderbank unter dem Strich mehr als im Vorjahr. Doch die Kosten sind aus Sicht des Instituts zu hoch. Wie die Bank sparen will. Die staatliche Förderbank KfW tritt trotz erfolgreicher Geschäfte auf die Kostenbremse ... mehr

"Umschwung ist extrem": Massiver Auftragseinbruch in der deutschen Industrie

Die deutsche Industrie verzeichnet erneut ein Auftra gsminus. Vor allem die Nachfrage außerhalb der Eurozone bricht deutlich  ein. Wa rum die Hoffnung nun auf China liegt. Die Sorgen um die deutsche Konjunktur werden angesichts der zunehmenden Schwäche der Industrie ... mehr

Konjunktursorgen: Türkische Lira bricht massiv ein

Zunehmende Konjunktursorgen machen zunehmend dem Euro zu schaffen. Doch andere Währungen sind noch stärker betroffen. Die türkische Lira brach am Freitag ein. Der Eurokurs ist nach sehr schwachen Konjunkturdaten aus der Eurozone auf Talfahrt gegangen ... mehr

Wachstumprognose für 2019 nach unten korrigiert

Im November 2018 wurde noch von einem Plus von 1,5 Prozent ausgegangen. Jetzt senken die Wirtschaftsweisen ihre Konjunkturprognose, auf 0,8 Prozent. Was sind die Gründe für diese Korrektur? Die fünf Wirtschaftsweisen haben ihre Wachstumsprognose für das laufende ... mehr

Haushalt ohne neue Schulden - Scholz' Haushaltsaufschlag: Wer wann was bekommen soll

Berlin (dpa) - Die "schwarze Null" steht - das Mantra gilt. Aber die Konjunktur schwächelt, es werden geringere Zuwächse bei den Steuereinnahmen erwartet. Die Zeiten haben sich geändert. Und so wird es für die schwarz-rote Koalition zunehmend schwieriger, einen Haushalt ... mehr

Zinsflaute in Europa: Das Pro und Contra der EZB-Geldpolitik

Geld im Euroraum ist historisch billig. Dennoch ist die ultralockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank nicht unumstritten – sie hat auch Schattenseiten. Vor drei Jahren hat die Europäische Zentralbank ( EZB) die Zinsen im Euroraum quasi abgeschafft. Seitdem liegt ... mehr

58 Milliarden Euro: Deutscher Staat erzielt 2018 Rekordüberschuss

Steuern und Sozialabgaben sprudeln kräftig. Der deutsche Staat kann das fünfte Jahr in Folge mehr Geld einnehmen als ausgeben. Ob der Geldregen anhält, scheint jedoch fraglich. Der deutsche Staat hat trotz der Konjunkturabschwächung im vergangenen Jahr einen ... mehr

Wirtschaft schwächelt: Deutschland entgeht nur knapp einer Rezession

Handelspolitische Stürme, weltweite Verunsicherung und der Brexit: Der Gegenwind für die exportorientierte deutsche Wirtschaft nimmt zu. Das Statistische Bundesamt hat jetzt die Konjunkturdaten für Europas größte Volkswirtschaft vorgelegt. Die deutsche Wirtschaft ... mehr

Faule Kredite: Droht Chinas Kreditkartenhaus der Kollaps?

Privatfirmen in China kommen nur schwer an Kredite. Oft sind Garantien anderer Unternehmen erforderlich. Das macht das ganze System anfällig. Ein ausgefallener Kredit kann eine Welle von Kreditausfällen ins Rollen bringen. In China werden durch ... mehr

Altmaier sieht Spielräume für Steuersenkungen

Um Deutschland als Unternehmensstandort international wettbewerbsfähig zu halten, sind für Wirtschaftsminister Peter Altmaier Steuersenkungen ein Muss.  Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sieht Spielräume für Steuersenkungen zur Ankurbelung der Konjunktur ... mehr

Griechenland: Wie sich die Wirtschaft des "Sorgenkindes" von Europa erholt

Ein Lichtblick für Griechenland: Die Konjunktur des Landes erholt sich. Doch Probleme wie Staatsverschuldung und Korruption bleiben. Wo die Folgen der Krise am deutlichsten zu spüren sind. Laut einer internen Analyse von Atradius ist die Gefahr ... mehr

Eurozone: EU-Kommission senkt Wachstumsprognose deutlich

Die EU-Kommission in Brüssel erwartet ein schwächeres Wachstum in der Eurozone. Ein Grund sei die schwache Konjunktur in Deutschland und Italien. Angesichts der schwächeren Wirtschaftsentwicklung in Deutschland und Italien hat die  EU-Kommission ihre Wachstumsprognose ... mehr

Konjunkturförderung: Was wirkt – und was nicht

In Olaf Scholz’  Finanzministerium werden derzeit Pläne entwickelt, um einem wirtschaftlichen Einbruch zu begegnen. Steuersenkungen sind prima. Man weiß nur nicht, ob sie helfen. Die schlappen Meldungen zur deutschen und europäischen Konjunktur reißen einfach nicht ... mehr

Altmaier: "Jede Debatte über Steuererhöhungen ist Gift für die Konjunktur"

Finanzminister Olaf Scholz fordert einen Spitzensteuersatz von 45 Prozent – und bezeichnet das als "nur gerecht". Sein Kollege Altmaier weist die Forderung scharf zurück.  Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier ( CDU) hat den Vorschlag von Finanzminister Olaf Scholz ... mehr

Wirtschaft: US-Notenbank Fed legt Zinspause ein

Die Fed übt sich in Geduld: Die US-Notenbank wird ihren Leitzins vorerst nicht weiter erhöhen. Denn der Wirtschaftsboom in den USA ist offenbar vorbei. Angesichts unsicherer Konjunkturaussichten tastet die US-Notenbank Fed zu Jahresbeginn den Leitzins nicht ... mehr

Ursula Weidenfeld: Die chinesische Wirtschaft geht auch Deutschland an

Die chinesische Wirtschaft wächst langsamer. Das ist eine schlechte Botschaft für die chinesische Mittelschicht, für die deutschen Autohersteller – und für deren Beschäftigte. Christine Lagarde lächelte freundlich, als sie den Teilnehmern des World Economic Forum ... mehr

Umfrage: Sprache und Werte wichtiger als Berufsbildung

Die gute Konjunktur hat dazu geführt, dass heute mehr Zuwanderer in Lohn und Brot sind. Aus Sicht der meisten Deutschen ist Arbeit für die Integration aber nicht der alles entscheidende Faktor. Die überwältigende Mehrheit der Menschen in Deutschland findet es nach einer ... mehr

Offene Immobilienfonds: Lohnt sich die Geldanlage noch?

Mit offenen Immobilienfonds können Anleger in Betongold investieren, auch wenn das Geld für ein eigenes Haus fehlt. Doch sind sie trotz hoher Kaufpreise immer noch eine sinnvolle Kapitalanlage? Immobilien sind bei Investoren als Renditeobjekt begehrt. Doch die Preise ... mehr

Konjunkturprognose 2019: Deutsche Wirtschaft erwartet unruhigere Zeiten

Das neue Jahr beginnt für viele Unternehmen mit Unsicherheit. Wie geht es weiter beim Brexit, bei Handelskonflikten und bei Zinsen? Ökonomen sprechen von aufziehenden "Gewitterwolken". Das sind die Prognosen. Die deutsche Wirtschaft stellt sich auf unruhigere Zeiten ... mehr

Der Crash kann warten – ein optimistischer Jahresausblick

Wirtschaftsexperten halten die Aussichten für 2019 bestenfalls für mittelprächtig – es kann aber auch gut gehen. Ein optimistischer Jahresausblick. In der vergangenen Woche habe ich über den pessimistischen Blick auf das Jahr 2019 geschrieben. Ich habe die Risiken ... mehr

Mehr zum Thema Konjunktur im Web suchen

Dax vor turbulentem Jahr 2019: "Großwetterlage dreht"

Nach einem miesen Börsenjahr droht Anlegern 2019 weiteres Ungemach. Experten rechnen mit starken Kursschwankungen. Von Aktien aus einigen Branchen können Anleger dennoch profitieren. Experten gehen davon aus, dass die Kursschwankungen im Dax im kommenden Jahr zunehmen ... mehr

Warum Sie so lange auf einen Handwerker warten müssen

Wer Hilfe vom Fachmann braucht, wartet wochenlang. Besonders ärgerlich: Bei Bauarbeiten sind die Wartezeiten noch länger. Die Handwerksbetriebe sehen die Schuld aber nicht bei sich. Kunden müssen wegen des Fachkräftemangels immer länger auf Handwerker warten. Teilweise ... mehr

Zombie-Unternehmen: Pleitewelle rollt auf Osten und Autozulieferer zu

Jahrelang war die Zahl der Firmeninsolvenzen rückläufig. Doch im kommenden Jahr geht das Sterben von Unternehmen wieder richtig los. Vor allem zwei Branchen und eine Region sind in Gefahr. Auf die Autozulieferer, den Handel und Ostdeutschland kommt ... mehr

Ifo-Institut senkt Konjunkturprognose für 2019 deutlich

Das Ende des Wirtschaftsbooms steht bevor: Das ifo-Institut erwartet im kommenden Jahr ein deutlich schwächeres Wirtschaftswachstum in Deutschland. Den Ökonomen zufolge gibt es dafür mehrere Gründe. Die deutsche Wirtschaft wird aus Sicht des ifo-Instituts im kommenden ... mehr

"Inverse Zinskurve" schürt Angst vor US-Rezession

Analysten warnen vor einer neuen Wirtschaftskrise in den USA. Der Grund: Ein Zinsphänomen, das bei seinem Auftreten bisher stets eine Rezession nach sich zog. Die Rezessionsangst geht um auf den Parketten der internationalen Börsen – der Grund ist die sogenannte inverse ... mehr

"Keine Unterstützung": Trump teilt erneut gegen Notenbank aus

Die US-Notenbank erhöht schrittweise die Zinsen, zum Ärger von Donald Trump. Der US-Präsident teilt verbal gegen Fed-Chef Jerome Powell aus. Den hatte er zuvor selbst ins Amt geholt. Präsident Donald Trump verstärkt den Druck auf die US-Notenbank Fed mit einer neuen ... mehr

Überangebot erwartet – Ölpreis sinkt unter 60 Dollar

Der Ölpreis sinkt seit Monaten. Ein Fass kostet weniger als 60 Dollar – der tiefste Wert seit über einem Jahr. Analysten gehen aber davon aus, dass der Wert noch weiter sinkt.  Der  Ölpreis ist erstmals seit mehr als einem Jahr unter die Marke von 60 Dollar ... mehr

Deutsche Wirtschaft schrumpft erstmals seit Jahren

Die deutsche Wirtschaft ist im dritten Quartal zum ersten Mal seit mehr als drei Jahren geschrumpft. Der Grund liegt vor allem in sinkenden Exporten und zurückhaltendem privaten Konsum. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Deutschland ist im dritten Quartal um 0,2 Prozent ... mehr

Bundesbank erwartet zum Jahresende Wirtschaftswachstum

Die deutsche Wirtschaft wird laut Deutscher Bundesbank nach einem schwachen Sommer wieder an Fahrt gewinnen. Das geht aus dem Monatsbericht der Bundesbank hervor. Belastende Sonderfaktoren würden dann wieder wegfallen. Der Aufschwung in Deutschland hat der Bundesbank ... mehr

Konjunktur: Deutsche Wirtschaftsleistung sinkt erstmals seit 2015

Lange hielt Europas größte Volkswirtschaft Kurs. Doch zuletzt häuften sich die enttäuschenden Konjunkturnachrichten. Im Sommer dürfte die deutsche Wirtschaft einen Schwächeanfall erlitten haben. Die Autoindustrie und schwächelnde Exporte haben die deutsche Konjunktur ... mehr

Zahl der überschuldeten Verbraucher in Hessen gestiegen

Trotz guter Konjunktur und niedriger Arbeitslosigkeit haben in Hessen mehr Menschen mit Schulden zu kämpfen. Wie aus dem am Dienstag veröffentlichten Schuldneratlas 2018 der Auskunftei Creditreform hervorgeht, stieg die Zahl der überschuldeten Erwachsenen in diesem ... mehr

Studie: Bremerhaven bleibt Schlusslicht bei den Schulden

Bremerhaven kämpft bundesweit mit der höchsten Überschuldungsquote. Von den insgesamt 401 Kreisen und kreisfreien Städten in Deutschland landet die Hafenstadt auf dem letzten Rang, wie aus einer Studie der Wirtschaftsauskunftei Creditreform in Neuss vom Dienstag ... mehr

Statistiker verzeichnen mehr Neugründungen im Gewerbe

In Thüringen haben von Januar bis August 6905 Menschen den Weg in die Selbstständigkeit gewagt. Allein oder mit Partnern gründeten sie 6233 Gewerbebetriebe, wie das Thüringer Landesamt für Statistik am Dienstag in Erfurt mitteilte. Damit war die Zahl der neuen ... mehr

Hauptstadt boomt: Berlin erwirtschaftet wieder Milliarden-Überschuss

Arm, aber sexy – So umschrieb Klaus Wowereit einst die Verfassung der deutschen Hauptstadt. Arm ist Berlin immer noch, aber wieder ein bisschen weniger – dank starker Konjunktur und Rekordbeschäftigung. Das hoch verschuldete Land Berlin wird das laufende ... mehr

Haseloff: Zu wenig Ostdeutsche in Führungspositionen

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat beklagt, dass zu wenige Ostdeutsche Führungspositionen innehaben. "Für diese Unterrepräsentanz gibt es keine sachlichen Gründe. Es handelt sich um einen strukturellen Nachteil", erklärte Haseloff am Freitag ... mehr

IWH-Chef Gropp: Ostdeutsche Betriebe oft weniger produktiv

Zahlreiche Firmen im Osten Deutschlands sind nach einer Studie des Präsidenten des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH), Reint E. Gropp, auch 30 Jahre nach dem Mauerfall weniger produktiv als im Westen. So hätten Untersuchungen von vergleichbaren ... mehr

Metallindustrie im Norden zunehmend besorgt

In der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie läuten die Alarmglocken. Erstmals seit zweieinhalb Jahren weisen wichtige Zukunftsdaten wieder abwärts, teilten der Arbeitgeberverband Nordmetall und weitere norddeutsche Verbände am Donnerstag in Hamburg als Ergebnis ... mehr

Studie: Jena dynamischste Stadt Ostdeutschlands

Die dynamischste Stadt in Ostdeutschland ist laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (Köln) Jena. Zu verdanken habe die Kommune dies vor allem ihrer Forschungsstärke und einer stark verbesserten Wirtschaftstruktur, teilten die Zeitschrift ... mehr

Städteranking: München an der Spitze

Viele Großstädte südlich des Mains sind einer Studie zufolge besonders wirtschaftsstark, dynamisch und gut für die digitale Zukunft gerüstet. München landete das sechste Jahr in Folge auf dem Siegertreppchen bei der Wirtschaftskraft, gefolgt wie schon ... mehr

Ranking: Ruhrgebietsstädte nicht fit für digitale Zukunft

Viele Großstädte in Nordrhein-Westfalen sind einer Studie zufolge nicht gut auf die digitale Zukunft vorbereitet. Das geht aus dem am Donnerstag veröffentlichten Städtevergleich der "Wirtschaftswoche" und des Internet-Portals "Immobilienscout24" hervor ... mehr

Studie: Mainz punktet mit Wirtschaftskraft

Mainz zählt einer Studie zufolge zu den 20 deutschen Großstädten mit der stärksten Wirtschaftskraft und den besten Perspektiven für die digitale Zukunft. Im bundesweiten Vergleich von 71 kreisfreien großen Städten liegt die Landeshauptstadt bei der Wirtschaftskraft ... mehr

"Davos" des Ostens: Wirtschaftsexperten debattieren

Bei einer zweitägigen Konferenz in Bad Saarow östlich von Berlin wollen Wirtschaftsexperten über die Aussichten der ostdeutschen Wirtschaft diskutieren. Bei dem auch als "Davos des Ostens" bezeichneten Treffen wird vom heutigen Donnerstag an unter anderem ... mehr

Herausforderung für Deutschland: Wirtschaftsweise senken Wachstumsprognose

Deutschland steht vor großen Herausforderungen: Deshalb senken die Wirtschaftsweisen ihre Prognose für 2018. Sie schlagen unter anderem eine Abschaffung des Solidaritätszuschlags vor.  Die fünf Wirtschaftsweisen haben ihre Konjunkturprognose für das laufende ... mehr

Midterm-Wahlen in den USA: Das sagen Ökonomen zur Kongresswahl

Die Kongresswahlen in den USA haben auch Folgen für die Wirtschaft. Die Börse reagiert auf die Ergebnisse zunächst positiv, Wirtschaftsexperten sind uneinig.   Bei den Kongresswahlen in den USA haben die Republikaner die Kontrolle über das Repräsentantenhaus verloren ... mehr

Handwerkskammer: Dieseldebatte beeinflusst auch Kfz-Handwerk

Der Dieselskandal und die Diskussion um drohende Fahrverbote drückt auf das Geschäftsklima des Kfz-Handwerks im Süden Sachsen-Anhalts. In diesen Gewerken sei absehbar, dass sich die Verfehlungen der Hersteller auf die lokalen Betriebe auswirkten, sagte ... mehr

Deutsche kaufen immer öfter online: Online-Handel mit Weihnachtsgeschenken wächst rasant

Der Onlinehandel boomt: Während das Geschäft mit Weihnachtsgeschenken im Netz weiter wächst, drohen dem stationären Handel erneut Einbußen – trotz guter Konjunktur. Die Verbraucher in Deutschland kaufen laut einer aktuellen Umfrage ihre Weihnachtsgeschenke immer ... mehr

Wegen Kostentreibers: Inflation in Deutschland steigt auf Zehn-Jahres-Hoch

Die Preise in Deutschland ziehen so stark an wie seit gut zehn Jahren nicht mehr. Im Schnitt lagen sie im Oktober um 2,5 Prozent höher als vor einem Jahr. Das hat vor allem einen Grund. Schon im August stiegen die Verbraucherpreise um 2,0 Prozent, im September ... mehr

Ifo-Institut: Geschäftsklima in Ostdeutschland erholt sich

Nach einem Dämpfer in den vergangenen beiden Monaten hat sich die Stimmung in der ostdeutschen Wirtschaft wieder aufgehellt. Wie das Ifo-Institut am Dienstag in Dresden mitteilte, stieg der Geschäftsklimaindex im Oktober auf 106,3 Punkte. Im Vormonat ... mehr

Heizöl- und Spritpreise sorgen für höhere Inflation

Kräftig gestiegene Preise für Heizöl und Sprit haben die Inflation im Saarland beschleunigt. Die Teuerungsrate betrug im Oktober im Vergleich zum Vorjahresmonat 2,6 Prozent, wie das Statistische Amt in Saarbrücken am Dienstag mitteilte. Binnen Monatsfrist zogen ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe