Sie sind hier: Home > Themen >

Konjunktur

Thema

Konjunktur

Konjunktur: Issing warnt vor Rezessionspanik

Konjunktur-Experten streiten darüber, ob Deutschland auf dem Weg in eine Rezession ist oder nicht. Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Norbert Walter, glaubt, dass es schon im dritten Quartal soweit sein wird. Der Ex-Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank, Otmar ... mehr

Inflation: Erzeugerpreise steigen zum Vorjahr um fast neun Prozent

Die Preisspirale dreht sich weiter - das belegt der drastische Anstieg bei den Erzeugerpreisen. Im Juli sind diese Preise im Vergleich zum Vorjahr um fast neun Prozent geklettert. Das ist der höchste Stand seit 27 Jahren, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden ... mehr

Konjunktur: Laut Geschäftsklimaindex trotzen deutsche Unternehmen der Finanzkrise

Trotz der weltweiten Krise an den Finanzmärkten und der drohenden Rezession in den USA hat sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft im März verbessert. Das ergibt sich aus dem aktuellen Geschäftsklimaindex des Münchner ifo-Instituts ... mehr

Simbabwe: Inflationsrate erreicht 2,2 Millionen Prozent

Die Teuerung im afrikanischen Krisenstaat Simbabwe hat mit 2,2 Millionen Prozent eine neue Weltrekordmarke erreicht. Zentralbank-Gouverneur Gideon Gono gab den Spitzenwert offiziell in Harare bekannt. Ökonomen trauen den offiziellen Angaben jedoch nicht. Sie gehen davon ... mehr

Preisentwicklung: Erzeugerpreise können Inflation weiter anheizen

Die Erzeugerpreise in Deutschland sind im Juni so stark gestiegen wie seit 26 Jahren nicht mehr. Sie kletterten im Vergleich zum Vorjahresmonat um 6,7 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Eine höhere Jahresteuerungsrate hatte es mit 7,2 Prozent zuletzt ... mehr

US-Wirtschaft taumelt durch die Krise

Die US-Wirtschaft wird weiter von der Finanzkrise und den hohen Energiepreisen gebeutelt. Die Gewinne vieler Unternehmen brachen im zweiten Quartal ein, Verluste lagen erneut im Milliardenbereich. Die düsteren Zahlen zogen sich durch die Finanz- und Transportbranche ... mehr

Inflation: Wenn das Geld immer weniger wert ist

Die Inflationsrate in Deutschland liegt aktuell bei 3,3 Prozent. Zwar ist sie seit Juni nicht mehr gestiegen, trotzdem ist es der höchste Stand seit 15 Jahren. Viele Verbraucher können trotzdem nicht glauben, dass die Inflationsrate so niedrig sein soll. Beim Einkauf ... mehr

Finanzkrise: Bernanke warnt - wieder eine US-Bank bankrott

"Der Sturm auf den Finanzmärkten erreichte in den vergangenen Wochen Orkanstärke. Seitdem ist er nicht abgeflaut", sagte US-Notenbankpräsident Ben Bernanke in einer Rede auf der jährlichen Konferenz der Federal Reserve in Jacksonhole. "Das belastet ... mehr

"Explosiver Cocktail" wird Wachstum abwürgen

Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) erwartet ein Ende des Aufschwungs im Jahr der Bundestagswahl. "Der Aufbau an Beschäftigung, der den Rückgang der Arbeitslosigkeit um fast zwei Millionen Personen seit Anfang 2005 getragen hat, geht zu Ende. 2009 werden ... mehr

ZEW: Konjunkturerwartungen sind wieder besser

Die gesunkenen Ölpreise und der schwächere Euro haben die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten im August überraschend deutlich verbessert. Das Stimmungsbarometer des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) stieg im Vergleich zum Vormonat ... mehr

Konjunktur: Pessimismus in der deutschen Wirtschaft wächst

Die Unternehmen in Deutschland blicken zunehmend pessimistisch in die Zukunft. Im Juli ging der Geschäftsklimaindex des ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung weit stärker als erwartet zurück. Das Konjunkturbarometer sank von 101,2 auf 97,5 Punkte. “Dieses Ergebnis ... mehr

Konjunktur: Hochstimmung ist schnell verflogen

Noch nie war eine konjunkturelle Hochstimmung so schnell verflogen wie dieses Mal. Zum Jahresstart war die Freude über die bärenstarke deutsche Wirtschaft groß. Der Euro- Höhenflug, die Finanzmarktkrise und die Rekordölpreise schienen der Wirtschaft bei einem Wachstum ... mehr

ifo-Index bricht im Juni unerwartet stark ein

Die explodierenden Energiepreise haben der deutschen Wirtschaft im Juni einen überraschend deutlichen Stimmungsdämpfer versetzt. Der Geschäftsklimaindex ging im Juni auf 101,3 Punkte zurück, wie das ifo Institut für Wirtschaftsforschung in München mitteilte. Der Index ... mehr

Wenn das Geld immer weniger wert ist...

Die Inflationsrate in Deutschland liegt aktuell bei 3,3 Prozent. Zwar ist sie seit Juni nicht mehr gestiegen, trotzdem ist es der höchste Stand seit 15 Jahren. Viele Verbraucher können trotzdem nicht glauben, dass die Inflationsrate so niedrig sein soll. Beim Einkauf ... mehr

Rezession: Peer Steinbrück kritisiert Rezessionswarnungen

Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) hat Warnungen vor einer Rezession der deutschen Wirtschaft zurückgewiesen. "Ich halte es für vollkommen unverantwortlich, wenn einige Pessimisten auf Basis nur eines einzigen Quartals mit leicht negativem Wachstum das Schreckgespenst ... mehr

Konsumforschung: GfK sieht schwarz fürs Konsumklima

Unter dem Eindruck der dramatischen US-Finanzkrise rechnet die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in diesem Jahr nicht mehr mit einem Wachstum beim privaten Konsum in Deutschland. Sie senkte ihre Prognose für das Gesamtjahr von zuletzt 0,5 Prozent Wachstum ... mehr

Konjunktur: Wirtschaft und Einzelhandelsumsätze geschrumpft

Die Wirtschaft in der Eurozone ist im zweiten Quartal wie zunächst berechnet geschrumpft. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sei im Quartalsvergleich um 0,2 Prozent gesunken, teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat in Luxemburg mit und bestätigte damit ... mehr

Europa fürchtet die Inflationsspirale

Hohe Energiepreise, bedrohliche Inflation und Wirtschaftsflaute: Angesichts dieses gefährlichen Cocktails erinnern sich Politiker und Währungshüter in Europa mit Grauen an die Gespenster der 70er und 80er Jahre zurück. Es drohen aber inzwischen Folgen ... mehr

Inflation geht im August leicht zurück

Die Inflation belastet auch im August die Verbraucher. Gegenüber dem Vorjahresmonat sind die Preise um 3,1 Prozent gestiegen. Damit stand bei der Jahresinflationsrate zwar erneut eine Drei vor dem Komma, gegenüber Juli sanken die Preise allerdings um 0,3 Prozent ... mehr

Lohnpolitik: Steinmeier fordert deutliche Lohnerhöhungen

Angesichts der guten Konjunktur hat Vizekanzler Frank-Walter Steinmeier (SPD) deutliche Lohnerhöhungen für das kommende Jahr gefordert. "Die Arbeitnehmer haben es verdient, dass sie 2008 mit deutlichen Lohnerhöhungen ihren fairen Anteil am Aufschwung erhalten", sagte ... mehr

Konjunktur: ZEW-Index erneut gesunken

Deutsche Finanzexperten haben ihre Konjunkturerwartungen im Dezember stärker als erwartet heruntergeschraubt. Der ZEW-Index sei von minus 32,5 Punkten im Vormonat auf minus 37,2 Punkte gesunken, teilte das Zentrum für europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim ... mehr

Gesellschaft für Konsumforschung: Die Kaufkraft in Deutschland wächst

Die Deutschen werden im Jahr 2008 im Durchschnitt rund 700 Euro mehr zum Leben haben. Dies ist der jüngsten Studie zur Kaufkraft zu entnehmen, die von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Nürnberg veröffentlicht wurde. Im Vergleich zum laufenden Jahr errechne ... mehr

Außenhandel: Exportweltmeister Deutschland stellt 2007 neuen Rekord auf

Der Exportweltmeister Deutschland hat 2007 einen neuen Rekord aufgestellt und bleibt weltweit Spitze. Bereits in den ersten elf Monaten verkauften deutsche Firmen mehr Waren ins Ausland als im gesamten Jahr zuvor - trotz des starken Euro. Das teilte das Statistische ... mehr

Volkswirtschaft: Ifo-Institut senkt Konjunkturprognose

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Dezember nach einem Zwischenhoch im Vormonat weiter eingetrübt. Der ifo-Geschäftsklima-Index sei von 104,2 Punkten im Vormonat auf 103,0 Punkte gesunken, teilte das ifo Institut mit. Zuvor befragte Volkswirte hatten ... mehr

Glos senkt Wachstumsprognose für 2008

Die Bundesregierung zeigt sich in Bezug auf das Wirtschaftswachstum weniger optimistisch und will ihre Wachstumsprognose erneut senken. Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) kündigte in der Wochenzeitung "Die Zeit" an: "Wir werden unsere ... mehr

Kursrutsch verschreckt Aktienanleger

Schrecken ohne Ende an den Märkten: Aktienstrategen stellen sich nach zuletzt starken Verlusten auf weitere schwere Tage ein. Doch mancher profitiert auch von der Angst vor einer US-Rezession. An der Wall Street sind die Anleger geschockt vom jüngsten Kursabsturz ... mehr

Konjunktur: Deutsche Wirtschaft wächst 2007 kräftig

2007 ist die deutsche Wirtschaft zum zweiten Mal in Folge kräftig gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) kletterte im abgelaufenen Jahr um 2,5 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Das ist deutlich mehr als im langjährigen Verlauf und liegt nur wenig ... mehr

Wirtschaft will 2008 rund 130.000 Stellen schaffen

In den letzten Wochen haben die Wirtschaftsinstitute ihre Prognosen für das kommende Jahr gleich reihenweise nach unten korrigiert. Doch das schwächere Wachstum hat offenbar kaum Auswirkungen auf dem Arbeitsmarkt. Laut einer Umfrage der "Bild"-Zeitung will die deutsche ... mehr

USA: Senat billigt Bushs Konjunkturprogramm

Der US-Senat hat mit großer Mehrheit das von George W. Bush vorgeschlagene Konjunkturprogramm gebilligt, mit dem der US-Präsident eine möglicherweise drohende Rezession in den Vereinigten Staaten abwenden will. Das Paket mit einem Gesamtvolumen von rund 150 Milliarden ... mehr

Glos zimmert Notprogramm gegen Konjunkturkrise

Die Bundesregierung korrigiert nach "Spiegel"-Informationen ihre Wachstumsprognose für dieses Jahr nach unten. Für den Notfall lässt Wirtschaftsminister Glos jetzt sogar ein Konjunkturprogramm erarbeiten - Kernelement: Steuerentlastungen und staatliche Investitionen ... mehr

Weihnachtsgeschäft: Zum Jahresende stabilisiert sich das Konsumklima

Die Deutschen sind bereit zu Weihnachten mehr auszugeben. Das Konsumklima in Deutschland hat sich zum Jahresende stabilisiert. Wie die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) mitteilte, stieg der Konsumklimaindex von 4,4 Punkten im Dezember auf 4,5 Punkte für Januar ... mehr

Preisentwicklung: Inflationsrate erstmals seit 1994 über drei Prozent

Die hohen Preise für Energie und Lebensmittel haben die Inflationsrate in Deutschland erstmals seit 13 Jahren wieder auf über drei Prozent steigen lassen. Die Verbraucherpreise zogen im November im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3,1 Prozent an, wie das Statistische ... mehr

Glos korrigiert Konjunkturprognose

Die Bundesregierung rechnet nach Worten von Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) im neuen Jahr nur noch mit einem Wirtschaftswachstum von knapp unter zwei Prozent. Bisher ging die Bundesregierung von einem Wachstum von mindestens zwei Prozent aus. Dagegen ... mehr

Verbraucher: EZB prognostiziert steigende Lebensmittelpreise

Die Verbraucher im Euro-Raum müssen nach Einschätzung der Europäischen Zentralbank (EZB) mit weiter steigenden Lebensmittelpreisen rechnen. Die Verteuerung von Nahrungsmitteln könne sich "auf sehr kurze Sicht noch leicht beschleunigen, sobald die vergangenen Anstiege ... mehr

Finanzkrise in den USA: Bush schnürt Konjunkturpaket mit 150 Milliarden Dollar

Die US-Immobilienkrise hat die Konjunktur schwer getroffenen. Um die US-Wirtschaft wieder anzukurbeln haben US-Präsident George W. Bush und führende Vertreter des Repräsentantenhauses ein Konjunkturpaket im Umfang von 150 Milliarden Dollar ... mehr

Finanzkrise: US-Präsident Bush stellt Konjunkturpaket für US-Wirtschaft vor

US-Präsident George W. Bush will mit einem Konjunkturprogramm im Umfang von bis zu 150 Milliarden Dollar der lahmende Wirtschaft in den USA auf die Sprünge helfen. Vor allem mit massiven Steuersenkungen will Bush den Verbrauchern mehr Geld für Konsumausgaben verschaffen ... mehr

Konjunkturerwartungen: ZEW prognostiziert trübe Stimmung

Schlechte Nachrichten überdecken die guten. Diese zuerst: Die deutsche Wirtschaft ist im vergangenen Jahr robust und deutlich überdurchschnittlich gewachsen. Und nun die schlechte: Im neuen Jahr schrumpft der Optimismus zusehends dahin. Doch vielleicht ist die Nachricht ... mehr

Ölpreis: Für OPEC-Chef sind 100 Dollar noch niedrig

Mit Sorge blicken Wirtschaft und Verbraucher auf den steigenden Ölpreis, der das Leben immer mehr verteuert. Zuletzt wurde das "schwarze Gold" in der vergangenen Woche auf Rekordniveau gehandelt und erst die Aussicht auf ein Abflauen der US-Konjunktur und der damit ... mehr

Preisentwicklung: Lebensmittel 2007 um bis zu ein Drittel teurer  

Der Gang zur Supermarktkasse war für viele Verbraucher im vergangenen Jahr ein beschwerlicher Weg. Allein die Preiserhöhungen von bis zu 30 Prozent bei Milchprodukten haben in den Geldbeuteln tiefe Löcher gerissen. Diese und weitere aktuelle Zahlen zur Preisentwicklung ... mehr

Konjunkturprognose: Rürup rechnet 2008 mit starkem Lohnplus

Der Chef der fünf Wirtschaftsweisen, Bert Rürup, rechnet für das kommende Jahr mit dem stärksten Lohnplus seit 13 Jahren. Der "Bild" sagt er: "Die Bruttolöhne und Gehälter werden je Beschäftigten um 3,5 Prozent steigen. Die reale Bruttolohn- und Gehaltssumme nach Abzug ... mehr

Rezessionsangst ergreift die Weltwirtschaft

Weltweit mehren sich die Zeichen einer Rezession: Die Börsen stürzen ab, die Banken in Osteuropa stellen sich auf weniger Wachstum ein - und sogar der notorisch hohe Ölpreis sinkt plötzlich. # Euro, Dollar, Pfund - Mit Devisen handeln - Trainieren Sie zuvor ... mehr

OECD senkt Wachstumsprognose für Deutschland

Deutschland sollte nach Einschätzung der OECD trotz der erlahmenden Konjunktur die Wirtschaft nicht mit einer expansiven Haushaltspolitik anfeuern. Weil der Exportmotor nicht mehr so hochtourig läuft, wird sich das Wachstum von 2,6 Prozent in diesem ... mehr

Konjunktur: Staatshaushalt erstmals seit 1969 ausgeglichen

Deutschland weist erstmals seit 1969 wieder einen ausgeglichenen Staatshaushalt auf. Dank des Konjunkturaufschwungs und sprudelnder Steuern nahmen Bund, Länder, Kommunen und Sozialkassen im vergangenen Jahr insgesamt 70 Millionen Euro mehr ein als sie ausgaben. Durch ... mehr

Arbeitsmarkt: Jede dritte Stelle ist Teilzeitbeschäftigung oder Nebenjob

Jeder Dritte der knapp 35,3 Millionen Beschäftigten in Deutschland arbeitete im vergangenen Jahr in einem Teilzeitjob. Von den knapp 600.000 zusätzlichen Stellen, die 2007 geschaffen wurden, wurde nur jede zweite mit einer Vollzeitkraft besetzt ... mehr

Konjunkturprognose: Wirtschaftswachstum verliert an Fahrt

Das Institut für Weltwirtschaft (IfW) und das Institut für Wirtschaftsforschung (Ifo) haben ihre Prognosen für das Wirtschaftswachstum in Deutschland deutlich gesenkt. "Im kommenden Jahr erhält die Konjunktur Gegenwind durch die Verschlechterung der weltwirtschaftlichen ... mehr

Wirtschaftsaufschwung: Deutsche halten Einkommensverteilung für ungerecht

Arbeitnehmer werden im kommenden Jahr mehr in ihren Lohntüten finden. Davon gehen Wirtschaftsexperten aus. Damit würde der wirtschaftliche Aufschwung auch bei den Beschäftigten ankommen, die wiederum noch nicht so recht daran glauben wollen. Trotz starker Konjunktur ... mehr

Börsencrash wird die Wirtschaft nicht nach unten reißen

Das Beben an den Aktienmärkten schürt die Sorgen um die Konjunktur. Die Angst geht um, dass der Kurseinbruch an der Börse die deutsche Wirtschaft infizieren und nach unten reißen könnte. Doch während Börsianer Schweißperlen auf der Stirn haben, bleiben die Volkswirte ... mehr

Deutscher Einzelhandel enttäuscht 2007

Nachdem der deutsche Einzelhandel im vergangenen Jahr das schlechteste Ergebnis seit fünf Jahren eingefahren hat, geben sich Experten zunehmend pessimistisch, ob der inländische Verbrauch zur erhofften Wachstumsstütze im laufenden Jahr werden kann. "Wir rechnen ... mehr

Brüssel erwartet starke Rezession in Deutschland

Der Konjunkturhimmel über Deutschland verfinstert sich zusehends. Beinahe wöchentlich verkünden Wirtschaftsforscher und Organisationen neue Hiobsbotschaften. Auch die EU-Kommission meldet sich nun zu Wort: Sie erwartet für Deutschland 2009 den schärfsten Einbruch ... mehr

Konjunktur: Glos sieht Wirtschaft um gut zwei Prozent schrumpfen

Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) hat für das laufende Jahr ein deutliches Schrumpfen der deutschen Wirtschaft um mindestens zwei Prozent vorausgesagt. "In diesem Jahr dürfte die Wirtschaftsleistung um zwei bis zweieinhalb Prozent sinken", sagte ... mehr

Chinas Wirtschaft kühlt dramatisch ab

Chinas Wachstum leidet unter der globalen Wirtschaftskrise. In einer dramatischen Wende gegenüber 2007, als die chinesische Wirtschaft um 13 Prozent zulegte, bremste sich das Wachstum im letzten Quartal vergangenen Jahres auf 6,8 Prozent ab. # Absturz ... mehr

Stimmung in der Wirtschaft überraschend besser

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Januar zur Überraschung von Experten leicht aufgehellt. Der ifo-Geschäftsklimaindex - wichtigstes Stimmungsbarometer der deutschen Unternehmen - stieg von 82,7 Punkten im Vormonat auf 83,0 Punkte, wie das ifo-Institut ... mehr

Rekordeinbruch bei Exporten erwartet

Die hiesige Ausfuhrwirtschaft steht nach Einschätzung des Außenhandelsverbandes vor dem schwärzesten Jahr der bundesdeutschen Geschichte. "Wir rechnen 2009 mit einem Exporteinbruch von bis zu acht Prozent", sagte der Präsident des Bundesverbandes ... mehr

GfK-Studie: Stimmung der Verbraucher verbessert sich

Die Stimmung der Verbraucher trotzt den ungünstigen Wirtschaftsprognosen. Dank der deutlich gesunkenen Rohöl- und Energiepreise habe sich die Kauflaune zum Jahresanfang spürbar verbessert, belegt die aktuelle GfK-Konsumklimastudie. Davon habe der Gesamtindikator ... mehr

DIW-Konjunkturbarometer: Kräftiges Produktionsminus zum Jahresauftakt

Deutschland rutscht auch nach Einschätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) stärker in die Rezession als bislang erwartet. Nach den jüngsten Daten sei ein Rückgang der Jahreswirtschaftsleistung um mehr als drei Prozent wahrscheinlich ... mehr
 


shopping-portal