Sie sind hier: Home > Themen >

Konjunktur

Thema

Konjunktur

Armutsrisiko: Bremen hat bundesweit die meisten Armen

Armutsrisiko: Bremen hat bundesweit die meisten Armen

In den Bundesländern Bremen und Mecklenburg-Vorpommern sind am meisten Menschen von Armut bedroht. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. Das Armutsrisiko ist demnach weiterhin insgesamt in Ostdeutschland höher als im Westen. Ein Blick ... mehr
Deutschland lässt USA und Japan im globalen Wettbewerb hinter sich

Deutschland lässt USA und Japan im globalen Wettbewerb hinter sich

Hervorragende Ideen, die sich in einem sicheren Umfeld entwickeln: Mit diesen Merkmalen ist Deutschland zur weltweit viertbesten Nation in Sachen Wettbewerbsfähigkeit aufgestiegen. Das hat das Weltwirtschaftsforum (WEF) in seinem aktuellen "Global Competitive Report ... mehr
Bundeswehr verkauft generalüberholte Panzer - Milliardengeschäft

Bundeswehr verkauft generalüberholte Panzer - Milliardengeschäft

Die Bundeswehr reduziert derzeit ihren Panzerfuhrpark. Das hat einen besonderen Nebeneffekt, denn mit dem Verkauf von generalüberholten Panzern hat Deutschlands Rüstungsindustrie einen milliardenschweren Zweitmarkt erschlossen. Das berichtet das "Handelsblatt". Alleine ... mehr
China bleibt für Konzerne Markt mit größten Möglichkeiten

China bleibt für Konzerne Markt mit größten Möglichkeiten

Das "Reich der Mitte" hat für internationale Firmen nicht an Anziehungskraft verloren: China bleibt trotz wirtschaftlicher Bremsspuren der wichtigste Wachstumsmotor für Konzerne auf der ganzen Welt. In einer Umfrage unter Führungskräften nannten mehr als 80 Prozent ... mehr
Eurozone: Anleger wieder optimistisch

Eurozone: Anleger wieder optimistisch

Während sich die konjunkturellen Aussichten bei den Hoffnungsträgern der Weltwirtschaft, den Schwellenländern, verdüstern, geht es in der Eurozone wieder aufwärts. Erst vor wenigen Woche meldeten Statistiker das Ende der Rezession. Auch die Anleger fassen wieder ... mehr

Deutscher Außenhandel steuert auf Rekord-Überschuss zu

Exportweltmeister ist Deutschland zwar seit einigen Jahren nicht mehr. Dennoch dürfte der schwunghafte Außenhandel nun erstmals einen Überschuss von 200 Milliarden Euro erreichen. Die kraftvolle deutsche Wirtschaft gefällt der EU gar nicht. Geht es weiter wie im ersten ... mehr

Weltwirtschaft im Jahr 2035: Deutschland kämpft mit Bevölkerungsrückgang

Die Weltwirtschaft steht vor einem Wandel, so viel steht fest. China wächst zur führenden Industrienation heran. Wird das Reich der Mitte aber die USA als Industriemacht tatsächlich ablösen? Die Verlierer stehen laut Forschungsinstitut Prognos auch schon fest. China ... mehr

Berlin profitiert am stärksten vom Länderfinanzausgleich

Berlin kommt derzeit nicht raus aus den Negativschlagzeilen: Der Eröffnungstermin für den neuen Flughafen ist wieder einmal verschoben worden. Auf die ursprünglich geplanten Kosten von 2,8 Milliarden Euro müssen zudem wohl noch weitere zwei Milliarden ... mehr

Ökonomen: Schluss mit dem Sparkurs!

Im Kampf gegen die Euro-Krise macht der bisherige Sparkurs die Situation in den angeschlagenen Ländern der Währungsunion nur noch schlimmer: Wirtschaftsforschern zufolge bremst das strikte Sparen den Wirtschaftsaufschwung statt die Schuldenlast ... mehr

Deutsche Exporte im November gesunken - Billionenmarke früher geknackt

Die Eurokrise hat im November den deutschen Außenhandel beeinträchtigt. Nach vorläufigen Ergebnissen wurden Waren im Wert von 94,1 Milliarden Euro ausgeführt, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Gegenüber dem Vormonat sei dies eine kalender- und saisonbereinigte ... mehr

EU: Kluft zwischen Nord und Süd wird immer größer

Die Wirtschaftskrise hat die Arbeitslosigkeit in der Eurozone auf einen neuen Rekord getrieben. Im November waren in den 17 Ländern mit der Gemeinschaftswährung 18,8 Millionen Menschen ohne Beschäftigung. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren das über zwei Millionen ... mehr

Eine-Billion-Dollar-Münze soll USA retten

Im US-Schuldenstreit zwischen Republikanern und Demokraten kursieren immer bizarrere Vorschläge. Die jüngste Idee der Obama-Anhänger: Um das Land vor der Zahlungsunfähigkeit zu bewahren, soll die Regierung eine Eine-Billion-Dollar-Münze prägen lassen ... mehr

Chinas Außenhandel gewinnt an Schwung

Chinas Außenhandel hat überraschend stark an Schwung gewonnen. Im Dezember legten die Exporte der zweitgrößten Volkswirtschaft um 14,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zu und übertrafen damit alle Vorhersagen. Die Einfuhren stiegen um sechs Prozent. Der Zuwachs ... mehr

Zahl der Insolvenzen hat deutlich zugenommen

Die Zahl der Unternehmens- und Privatinsolvenzen ist im Oktober auf Jahressicht deutlich gestiegen. In Deutschland gingen 2405 Firmen und damit 1,8 Prozent mehr pleite als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Dramatischer fällt der Anstieg ... mehr

Argentinien hat Angst vor Pfändung: Präsidentin mietet Flugzeug

Die Republik Argentinien kann ihren Staatsbankrott von 2001 nicht hinter sich lassen. Die Gläubiger sitzen dem Land im Nacken. Nun hat Präsidentin Cristina Kirchner aus Sorge vor einer Pfändung ihres Flugzeugs für eine Auslandsreise ein britisches Flugzeug gemietet ... mehr

Neuer 5-Euro-Schein: So sieht er aus - das müssen Sie wissen

Europa bekommt neue Geldscheine, auch Deutschland. Elf Jahre nach Einführung des Euro-Bargeldes gibt es ab Mai neu gestaltete Euro-Geldscheine. Zunächst werden frische 5-Euro-Scheine ausgegeben, in den kommenden Jahren kommen dann die Scheine mit höheren Nennwerten ... mehr

DIHK: Marode Straßen gefährden Industriestandort Deutschland

Deutschland ist bekannt für seine schönen Straßen und Autobahnen, doch gerade diese bereiten der Industrie große Probleme. In einem Brandbrief an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) klagt die Wirtschaft über marode Straßen und Engpässe in der Verkehrsinfrastruktur ... mehr

US-Regierung beerdigt Traum von Einer-Billion-Dollar-Münze

Die Hoffnung stirbt zuletzt, doch so manche Träume können sich sehr schnell in Luft auflösen. Mit einem dürren Satz hat die US-Regierung nun eine bizarre Debatte über einen wundersamen Ausweg aus der Schuldenfalle beendet: Es werde keine Platinmünze im Wert von einer ... mehr

USA steuern ungebremst auf die Fiskalklippe zu

Die USA steuern immer weiter auf die sogenannte Fiskalklippe zu. Ein Durchbruch im Streit um den US-Haushalt ist nicht in Sicht. "Nur Gott weiß", wie jetzt noch eine Einigung erzielt werden könne, sagte der republikanische ... mehr

Deutsche horten noch D-Mark im Wert von Milliarden

Seit fast elf Jahren hat die D-Mark zwar als Zahlungsmittel ausgedient, doch die alte Liebe zur Währung der Deutschen lebt fort. Nach Zahlen der Deutschen Bundesbank waren Ende November 2012 noch rund 171 Millionen D-Mark-Scheine und rund 23,7 Milliarden ... mehr

GfK: Schuldenkrise drückt vor Weihnachten auf die Kauflaune

Die Schuldenkrise in Europa hat den Deutschen kurz vor Weihnachten die Lust am Einkaufen etwas verdorben. Das folgt aus den aktuellen Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung ( GfK) zum Konsumklima im Dezember. Die Verbraucher seien zunehmend verunsichert ... mehr

Experten: Osten hat bis 2022 Vollbeschäftigung

In Ostdeutschland wird in etwa zehn Jahren Vollbeschäftigung herrschen - so lautet zumindest die Prognose des Ifo-Institutes Dresden. Grund dafür ist aber weder ein Konjunkturboom noch eine besonders gute Wirtschaftspolitik der Länder, sondern allein die demografische ... mehr

Deutschlands Mittelschicht schrumpft

Deutschlands Wohlstand wächst - aber lange nicht alle Bürger haben teil daran. Im Gegenteil: Laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" bröckelt die deutsche Mittelschicht. Die Bevölkerungsgruppe, die lange als stabil galt, ist um Millionen Menschen geschrumpft ... mehr

2013 frisst die Energiewende Geschenke vom Staat

Schluss mit der Praxisgebühr, dafür Betreuungsgeld und mehr Geld für Rentner sowie Millionen Hartz-IV-Empfänger: Für das Jahr 2013 hat die Regierung den Bürgern milliardenschwere Geschenke versprochen. Aber: Um einige Steuerentscheidungen wird noch gestritten ... mehr

Duisburger Unternehmer Grillo zum BDI-Präsidenten gewählt

Der Duisburger Unternehmer Ulrich Grillo ist am Montag zum neuen Präsidenten des Bundesverbandes der Deutschen Industrie ( BDI) gewählt worden. Grillo tritt zum 1. Januar die Nachfolge von Hans-Peter Keitel an. Das teilte der BDI am Montag in Berlin mit, nachdem zuvor ... mehr

Verband: Deutscher Export kurz vor der Billion-Euro-Marke

Die Summe der deutschen Exporte wird laut einem Pressebericht in der Nacht zum Dienstag die Eine-Billion-Euro-Marke durchbrechen. Für das laufende Gesamtjahr werden demnach Ausfuhren in Höhe von 1103 Milliarden Euro erwartet. Importe und Exporte bei zwei Billionen ... mehr

GfK: Eurokrise trübt Verbraucherlaune

So ganz ungetrübt guter Kauflaune sind die Deutschen offenbar nicht mehr. Im Dezember werde das Konsumklima in Deutschland voraussichtlich leicht zurückgehen. Dies gab die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) bekannt. Der Grund: die Euro-Krise drücke zunehmend ... mehr

Bundesregierung schönt Armutsbericht

Die Bundesregierung hat ihren Armutsbericht geschönt und geglättet: Aus dem Entwurf des Reports wurden laut einem Bericht in der "Süddeutschen Zeitung" kritische Passagen zum Auseinanderdriften der Einkommen hierzulande gestrichen. Die ursprüngliche Version ... mehr

Wirtschaftsrangliste: München vorn - Magdeburg größte Dynamik

Den höchsten Wohlstand in Deutschland und die beste Situation auf dem Arbeitsmarkt genießen nach wie vor die Menschen in München. Zu diesem Ergebnis kommt die neueste Ausgabe des jährlichen Städterankings des Magazins "Wirtschaftswoche" und der arbeitgebernahen ... mehr

OECD: Euro-Krise bremst Wachstum in Deutschland

Die Konjunkturaussichten für Deutschland verdüstern sich: Wegen der schwachen wirtschaftlichen Entwicklung infolge der Euro-Krise dürfte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im kommenden Jahr um nur 0,5 Prozent wachsen, heißt es im Wirtschaftsausblick der Organisation ... mehr

Stillstand auf dem Arbeitsmarkt

Nach jahrelang sinkenden Arbeitslosenzahlen ist der deutsche Jobaufschwung im Spätherbst zum Stillstand gekommen. Im November ging die Zahl der Erwerbslosen nur noch um 2000 auf 2,751 Millionen zurück, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg mitteilte ... mehr

IMK: So teuer sind Arbeitsstunden in Deutschland

Erstmals seit der Jahrtausendwende sind die Arbeitskosten für die Privatwirtschaft in Deutschland stärker gestiegen als im europäischen Durchschnitt. 2011 seien für eine Arbeitsstunde Kosten von 30,10 Euro angefallen, teilte das Institut ... mehr

Fiscal Cliff: Bernanke warnt USA vor Rezession

Die Federal Reserve warnt die US-Politik vor der Rezession: Fed-Chef Ben Bernanke hat an Demokraten und Republikaner appelliert, sich auf einen finanzpolitischen Kurs zu einigen. Sollte es nicht gelingen, der sogenannten "Fiskalklippe" zu entgehen ... mehr

Angst vor der "Fiskalklippe": Amerikas Manager zittern

In einem Monat ist Silvester. Was für die meisten Menschen ein Anlass zum ausgelassenen Feiern ist, treibt den Managern in den Chefetagen der US-Unternehmen die Schweißperlen auf die Stirn. Denn zum Jahreswechsel ist die berühmt-berüchtigte " Fiskalklippe" erreicht ... mehr

Konjunktur: Ifo-Index steigt überraschend

Das haben Experten nicht erwartet: Die Stimmung unter deutschen Unternehmen hat sich unerwartet verbessert. Der Ifo-Geschäftsklimaindex, der wichtigste Frühindikator für die deutsche Konjunktur, stieg von 100,0 Punkten im Oktober auf 101,4 Zähler im November ... mehr

Deutscher Staatshaushalt früher als erwartet ausgeglichen

Gute Nachricht für die Bundesregierung: Dank kräftig gestiegener Steuereinnahmen erreicht Deutschland früher als geplant wieder einen ausgeglichenen Staatshaushalt. Und das trotz Euro-Krise. Bund, Länder, Gemeinden und Sozialkassen zusammen werden bereits dieses ... mehr

Transparency International: Griechenland korruptestes Land Europas

Die beiden Euro-Krisenländer Griechenland und Italien liegen bei der Korruption in Europa an der Spitze. Das hat die Organisation Transparency International in ihrem jährlichen Korruptionswahrnehmungsindex CPI ermittelt. Griechenland bekommt demnach ... mehr

Fiskalklippe: US-Finanzminister schindet Zeit

Das US-Finanzministerium verschafft den USA im Fiskalstreit mit Buchungstricks zwei Monate Zeit. Alles in allem ließen sich durch den Aufschub von staatlichen Einzahlungen in Pensions- und Devisenfonds rund 212 Milliarden Dollar Spielraum erzielen, wie aus einem Brief ... mehr

Europas Industrie steckt weiter in der Rezession

Die Zeichen stehen weiter auf Deflation: Die Industrie der Eurozone leidet nach wie vor unter einer schwachen Nachfrage und verharrt in der Rezession. Der von den Märkten viel beachtete Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe im Euroraum sank im Dezember ... mehr

Dramatische letzte Stunden - USA vor Fiskal-Absturz

In den USA tickt die Uhr: Amerikas Haushaltsstreit auf Messers Schneide. Wenige Stunden vor dem Ablauf der Frist zur Umschiffung der sogenannten Fiskalklippe hat sich noch immer keine Einigung abgezeichnet. Im Ringen um eine Lösung in letzter Minute sollten die beiden ... mehr

Inflationsangst: Was macht die Geldschwemme mit unserem Geld?

Die Milliardenschwemme der Euro-Retter ist für Verbraucher schon lange nicht mehr greifbar. Viele fragen sich: Entwertet das billige Zentralbankgeld unser Geld? Ohnehin heizten Sprit- und Energiepreise in diesem Jahr über Monate die Inflation in Deutschland ... mehr

Inflation lag 2012 durchschnittlich bei 2,0 Prozent

Gemischte Nachrichten zum Thema Inflation: Auf Jahressicht hat die Teuerung in Deutschland zwar langsamer zugelegt als im Jahr zuvor. Zum Jahresende hat sich der Preisdruck für die Verbraucher aber überraschend verstärkt. Experten nannten saisonbedingte ... mehr

USA federn Sturz von Fiskalklippe ab - kein Grund zur Euphorie

Den USA bleibt der Sturz von der Fiskalklippe vorerst erspart, massive Steuererhöhungen für viele und drastische Ausgabenkürzungen drohen zunächst nicht mehr. Doch die Vereinigten Staaten taumeln in Sachen Staatsfinanzen weiter am Abgrund. Höhere Steuern und riskante ... mehr

Bundesbank traut Deutschland 2013 nur Mini-Plus zu

Die Bundesbank hat ihre Wachstumsprognose 2013 für Deutschland gekappt. Sie rechnet rechnet jetzt nur noch mit einem Plus von 0,4 Prozent, nachdem sie im Sommer noch 1,6 Prozent erwartet hatte. Das Wachstum dürfte "angesichts der schwierigen wirtschaftlichen ... mehr

Deutscher Export legt nach Rücksetzer wieder zu

Comeback für den deutschen Außenhandel: Der Export hat nach dem Einbruch im September überraschend wieder Tritt gefasst. Die Ausfuhren stiegen im Oktober im Monatsvergleich um 0,3 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Bankvolkswirte hatten ... mehr

"Wir müssen mehr wie die Deutschen sein"

Im Kampf gegen den Fachkräftemangel muss sich Großbritannien nach Ansicht von Premier David Cameron ein Beispiel an Deutschland nehmen. "Wir brauchen, offen gesagt, einen germanischeren Ansatz gegen den Fachkräftemangel", erklärte Cameron in Redditch in Mittelengland ... mehr

Kaufkraft: Wo die reichsten Deutschen wohnen

Die Heimat der Superreichen mit höchster Kaufkraft ist wieder der Landkreis Starnberg bei München. Die Plätze zwei und drei belegen der Hochtaunuskreis und der Landkreis München, wie aus der aktuellen Kaufkraftstudie der Gesellschaft für Konsumforschung ... mehr

IAB: Minijobs verdrängen Vollzeitstellen

Sie kellnern, bedienen an der Wursttheke oder füllen Supermarktregale auf - die Zahl der Minijobber in Deutschland wächst seit Jahren. Neue Arbeitsplätze entstehen dadurch allerdings kaum. Zumindest in Gastronomie und im Handel verdrängen Minijob ... mehr

Arbeitsagentur verteidigt Schrittzähler-Projekt

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat ein umstrittenes Projekt in Brandenburg jetzt vehement verteidigt: Zwei ostdeutsche Jobcenter haben kürzlich ältere Hartz-IV-Empfänger mit Schrittzählern ausgestattet. Doch die BA will die Jobsuchenden nicht nur auf Trab bringen ... mehr

DIW optimistisch wegen deutscher Konjunktur

Optimismus bei Konjunktur-Experten: Die Konjunktur in Deutschland hat sich nach Berechnungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) von seiner Schwächephase Ende 2012 erholt. Die gute Konsumentenstimmung im Inland und höhere Exporte, sogar ... mehr

Gemischte Gefühle bei den Verbrauchern im März

Die deutschen Verbraucher blicken mit gemischten Gefühlen in die Zukunft. Während sie einerseits weiter an eine bessere Wirtschaftsentwicklung im Land glauben, beurteilen sie die Entwicklung ihres Einkommens trotz zuletzt vielversprechender Tarifabschlüsse wieder etwas ... mehr

Armut: Jeder 6. Deutsche ist bedroht - Schwelle liegt bei 952 Euro

Etwa jeder sechste Deutsche war im Jahr 2010 nach offiziellen Kriterien von Armut bedroht. Das teilte das Statistische Bundesamt unter Berufung auf Daten des europäischen Statistikamts Eurostat mit. Die EU-weit einheitlich berechnete sogenannte ... mehr

Um wie viel China seine Wirtschaftsdaten fälscht

Dass chinesische Wirtschaftsdaten nicht ganz der Wahrheit entsprechen, wird immer wieder gemutmaßt. Beweise dafür gab es jedoch nie. Und es gibt sie auch jetzt noch nicht. Aber ein Wissenschaftler hat nun anhand von Indikatoren überschlagsmäßig ausgerechnet ... mehr

Verbraucherpreise: Hausmannskost verteuert sich stärker

Feinschmecker können derzeit nicht klagen: Ihre Geldbörsen profitieren von halbwegs guten Nachrichten. Denn Gourmets können sich den deutlich gestiegenen Preisen weitgehend entziehen - zumindest in Nordrhein-Westfalen. Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes ... mehr

Deutschland erzielt Haushaltsüberschuss von 8,5 Milliarden im ersten Halbjahr

Der deutsche Staat hat im ersten Halbjahr 2013 einen Haushaltsüberschuss erwirtschaftet - die Einnahmen bei den Steuern und Abgaben lagen also über den Ausgaben. Die Haushalte von Bund, Ländern, Gemeinden und Sozialversicherung waren mit 8,5 Milliarden ... mehr
 


shopping-portal