Sie sind hier: Home > Themen >

Konjunktur

Stärkster Einbruch bei Exporten seit 16 Jahren

Die deutschen Exporte sind im Januar dramatisch eingebrochen. Die Ausfuhren fielen gegenüber dem Vorjahresmonat um 20,7 Prozent auf 66,6 Milliarden Euro und damit so stark wie seit 16 Jahren nicht mehr, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden anhand ... mehr

Welthandel sackt dramatisch in die Tiefe

Der Welthandel wird in diesem Jahr weit dramatischer einbrechen als bislang angenommen. Nach Schätzungen der Welthandelsorganisation WTO liegt der Rückgang in diesem Jahr bei neun Prozent. Der durch die Wirtschaftskrise ausgelöste Einbruch ... mehr

Bsirske will Konjunkturpakete von 100 Mrd. Euro jährlich

Mit milliardenschweren Konjunkturpaketen versuchen die Staaten der weltweiten Rezession Herr zu werden. Die USA planen mittlerweile noch mehr Staatshilfen für die kriselnde Wirtschaft. Andere Staaten, wie Deutschland, scheuen dagegen angesichts der enormen ... mehr

Wirtschaftsstimmung im Euroraum auf 15-Jahres-Tief

Immer mehr Forscher warnen vor einer Rezession. Jüngstes Beispiel sind aktuelle Zahlen des ifo-Institus für Wirtschaftsforschung zur Stimmung in der europäischen Wirtschaft. So ist das Stimmungsbarometer der Wirtschaftsforscher zurückgegangen und nun sogar ... mehr

Glos will mit Sonderprogramm Konsum ankurbeln

Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) will wegen des erwarteten Konjunktureinbruchs mit einem Sonderprogramm der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Unternehmen mit frischem Geld versorgen und den Konsum ankurbeln. Das Institut soll "Unternehmen aller ... mehr

Konjunkturpolitik: Neue Milliarden-Schulden für Konjunkturpaket

Das Konjunkturpaket der Bundesregierung wird über neue Schulden finanziert und führt in den nächsten beiden Jahren zu einer erheblichen Belastung des Bundeshaushalts. Der Sprecher des Finanzministeriums, Torsten Albig, sagte dem "Handelsblatt ... mehr

Verbraucher erwarten düstere Zukunft

Das Konsumklima in Deutschland hat sich zum Jahresende leicht verbessert. Dennoch gibt es keinen Grund zur Erleichterung. Denn die Verbraucher sind hinsichtlich der Konjunkturaussichten so pessimistisch wie lange nicht mehr. Dieses Fazit zieht die Gesellschaft ... mehr

Die Einkaufsmanager sehen schwarz

Die Konjunktur stürzt ab, die Wirtschaftsstimmung im Euroraum kennt kein Halten mehr. Der viel beachtete Einkaufsmanagerindex unterstreicht diesen Trend und markiert im November ein Rekordtief. Schuld ist das Übergreifen der Finanzkrise auf die Realwirtschaft ... mehr

Hintergrund zur Finanzkrise: Rezession? Stagnation? Depression?

Im Herbst 2008 ist die Finanzwelt gerade noch einem Kollaps entkommen. Rund um den Globus verhinderten milliardenschwere Rettungspakete den Zusammenbruch des Finanzsystems. Zwar brachen die Börsen massiv ein und lösten die schwerste globale Wirtschaftskrise ... mehr

EU-Kommission prophezeit Null-Wachstum

Die konjunkturellen Aussichten in Deutschland verfinstern sich. Nun erwartet auch die Europäische Kommission für die deutsche Wirtschaft im kommenden Jahr einen Stillstand. Angesichts der Finanzkrise senkte die Kommission ihre Wachstumsprognose drastisch ... mehr

IWF erwartet 2009 Weltrezession

Die Finanzkrise zwingt die Weltwirtschaft nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF) 2009 in die Rezession. Kommendes Jahr werde das globale Wachstum nur noch 2,2 Prozent betragen, hieß es im aktualisierten Weltwirtschaftsausblick des IWF. Der Fonds ... mehr

Konjunktur: Gesamte Eurozone in der Rezession

Die gesamte Eurozone steckt in der Rezession. Nach einer aktuellen Schätzung der europäische Statistikbehörde Eurostat ging die Wirtschaftsleistung in den 15 Staaten der Währungsunion im dritten Quartal 2008 zum zweiten Mal in Folge zurück. Das Minus ... mehr

Obama will Schuldenabbau für Konjunktur zurückstellen

Der künftige US-Präsident Barack Obama will die schwächelnde Konjunktur in den USA mit staatlichen Hilfen ankurbeln und den Schuldenabbau dafür vorerst zurückstellen. Wirtschaftsexperten von links und rechts seien sich einig, "dass wir tun müssen, was auch immer ... mehr

Rezession soll nur ein Jahr dauern

Blitz-Abschwung in Europa: Die Rezession hat die westlichen Industrieländer voll erwischt. Finanzminister Steinbrück stimmt die Bundesbürger auf "harte Zeiten" ein - doch Ökonomen erwarten, dass es schon in einem Jahr wieder aufwärts geht. # Quiz - Was wissen ... mehr

So schrumpft und wächst Europas Wirtschaft

Land 2008 2009 2010 Belgien 1,4 0,1 0,9 Deutschland 1,7 0 1 Finnland 2,4 1,3 2 Frankreich 0,9 0 0,8 Griechenland 3,1 2,5 2,6 Irland -1,6 -0,9 2,4 Italien 0 0 0,6 Luxemburg 2,5 1,2 2,3 Malta 2,4 2 2,2 Niederlande 2,3 0,4 0,9 Österreich 1,9 0,6 1,3 Portugal ... mehr

Neues Milliardenpaket der US-Notenbank

Neue Hiobsbotschaft für die US-Konjunktur: Die amerikanische Wirtschaft ist im dritten Quartal so stark geschrumpft wie seit sieben Jahren nicht mehr und steuert unaufhörlich auf eine tiefe Rezession zu. Die US-Notenbank versucht nun, mit einem neuen Hilfspaket ... mehr

Ölpreis stützt Konjunktur: DIW geht von Milliarden-Entlastung aus

Der sinkende Ölpreis entlastet deutsche Bürger und Unternehmen einem Zeitungsbericht zufolge in Milliardenhöhe. Wie die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) berichtet, führt der Preisrückgang bei Öl und Benzin ... mehr

Ifo-Geschäftsklimaindex sinkt weiter

Die Stimmung bei den deutschen Unternehmen wird immer schlechter. Der ifo-Geschäftsklimaindex sank im Oktober auf 90,2 Punkte und damit auf den schlechtesten Wert seit Mai 2003, wie das Münchner ifo-Institut mitteilte. Für den Geschäftsklimaindex werden monatlich ... mehr

Konjunkturprognose: Wirtschaftsweise erwarten Rezession

Die Konjunkturaussichten trüben sich trotz umfangreicher Maßnahmen der Regierung zur Stützung der Wirtschaft weiter ein. Die fünf Wirtschaftsweisen des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung gehen von einem Abgleiten Deutschlands ... mehr

ifo-Geschäftsklima verschlechtert sich deutlich

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft ist weiter im Sinkflug. Sie hat sich im November überraschend deutlich eingetrübt - es war der sechste Rückgang in Folge. Der ifo-Geschäftsklimaindex sei von 90,2 Punkten im Vormonat auf 85,8 Punkte gesunken, teilte ... mehr

Industrieumsatz bricht ein

Die Konjunkturkrise hat die deutsche Industrie erfasst: Im September erlitten deutsche Konzerne den stärksten Umsatzeinbruch seit der Wiedervereinigung. Im Vergleich zu August 2008 sanken die Erlöse real um 3,9 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Montag ... mehr

Deutschland vor Rezession und Jobabbau

Angesichts der Finanzkrise befürchten Experten einen Stopp beim Abbau der Arbeitslosigkeit. Der Vizepräsident der EU-Kommission, Günter Verheugen, geht dabei von stagnierender Wirtschaftsleistung in Europa aus. In einem Interview der " Bild am Sonntag" sagte ... mehr

Konjunktur: Deutschland steckt in einer Rezession

Deutschland steckt offiziell in einer Rezession - dies hat das Statistische Bundesamt bestätigt. Der Abschwung der deutschen Wirtschaft hat sich wegen der weltweiten Konjunkturflaute im Sommer beschleunigt. Vor allem weil die Exporte sinken, schrumpfte zum zweiten ... mehr

Kampf gegen Rezession: EU-Kommission beschließt 200-Milliarden-Paket

Die EU-Kommission hat ein europäisches Konjunkturprogramm im Umfang von 200 Milliarden Euro beschlossen. Das entspricht etwa 1,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts der EU. Kommissionspräsident José Manuel Barroso sprach in Brüssel von einem "großen und mutigen ... mehr

Konjunktur: Bundesregierung beschließt Hilfspaket für die Wirtschaft

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch das milliardenschwere Hilfspaket für die Konjunktur beschlossen. Das Programm soll in den nächsten zwei Jahren bis zu 50 Milliarden Euro an Investitionen auslösen und eine Million Arbeitsplätze sichern. Der Gesetzentwurf ... mehr

USA in der Finanzkrise: Verbrauchervertrauen laut Notenbanker kollabiert

Die Krise an den Finanzmärkten hat nach Einschätzung des Präsidenten der regionalen Notenbank von St. Louis, James Bullard, das Verbrauchervertrauen in den Vereinigten Staaten kollabieren lassen. Die Auswirkungen der Entwicklung würden das Wachstum der US-Wirtschaft ... mehr

Mehr zum Thema Konjunktur im Web suchen

Konjunkturpolitik: Ökonom fordert Streichung des Solidaritätszuschlages

Angesichts der Wirtschaftskrise in Deutschland ist eine Diskussion über die Abschaffung des Solidaritätszuschlages entbrannt. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) schlug die kurzfristige Streichung des Soli vor, um die Binnennachfrage ... mehr

Konjunktur: Manager rechnen mit langer Rezession in Deutschland

Die Unternehmen in Deutschland haben einer Umfrage zufolge die Hoffnung verloren, dass sich die Konjunktur bald wieder erholen wird. 45 Prozent der befragten Top-Manager rechneten damit, dass sich die Standortbedingungen hierzulande in den kommenden zwölf Monaten ... mehr

Euro-Zone: EZB-Chefvolkswirt befürchtet lange Wirtschaftsflaute

Die drohende Wirtschaftsflaute hat nach Ansicht der Europäischen Zentralbank (EZB) eine andere Qualität als bisherige Abschwünge. "Diesmal ist die Situation doch gravierender: Die Probleme im Bankensektor haben dramatische Auswirkungen, mit denen wir teils Jahre ... mehr

Die OECD-Prognose in Zahlen

Wirtschaftswachstum (Veränderung in Prozent, BIP real) Land 2008 2009 2010 USA 1,4 - 0,9 1,6 Japan 0,5 - 0,1 0,6 Deutschland 1,4 - 0,8 1,2 Euro-Zone 1,0 - 0,6 1,2 OECD gesamt 1,4 - 0,4 1,5 Inflation in Prozent Land 2008 2009 2010 USA 3,6 1,2 1,3 Japan ... mehr

Einkommen: Rückgang der Inflation bringt erstes Reallohnplus seit Jahren

Deutsche Beschäftigte können sich 2009 über das erste Netto-Lohnplus seit fünf Jahren freuen. Wie die Bild-Zeitung unter Berufung auf Experten berichtet, stiegen die Reallöhne im kommenden Jahr. "Das reale Lohnplus dürfte 2009 bei rund 1,5 Prozent liegen", sagte ... mehr

Sony streicht Stellen

Die japanische Wirtschaft steckt tiefer in der Rezession als erwartet. Nach revidierten Berechnungen der Regierung schrumpfte die Wirtschaft zwischen Juli und September auf das Jahr gerechnet um real 1,8 Prozent statt der zuvor ermittelten 0,4 Prozent. Damit ... mehr

Bundesrepublik steht vor ihrer größten Krise

Der Ausblick für die Wirtschaft verdüstert sich zunehmend: Nach Einschätzung der Deutschen Bank trifft die Wirtschaftskrise die Bundesrepublik weitaus schlimmer als bislang angenommen. Der Deutsche Bank Chefvolkswirt Norbert Walter warnte in der "Bild"-Zeitung vor einem ... mehr

Konjunktur: Deutsche Wirtschaft wird laut DIW-Chef nicht schrumpfen

Derzeit überbieten sich die führenden deutschen Wirtschaftsforscher mit düsteren Vorhersagen. Am Mittwoch sagte das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) voraus, dass die deutsche Wirtschaft im kommenden Jahr um 2,0 Prozent schrumpfen werde ... mehr

Deutschland droht Verdopplung der Arbeitslosenzahlen

Finstere Aussichten für den deutschen Arbeitsmarkt: Nach Ansicht des Goldman-Sachs-Chefvolkswirts für Deutschland droht eine Verdoppelung der Arbeitslosenzahl, falls die Wirtschaftsleistung wie vorhergesagt einbricht. "Sollte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) wirklich ... mehr

Wirtschaftskrise: Top-Manager machen Front gegen die Regierung

Top-Manager von acht großen deutschen Konzernen haben die Bundesregierung zu stärkerem Eingreifen gegen die Finanzkrise aufgefordert. In Stellungnahmen für den "Spiegel" forderten sie Steuersenkungen, mehr Investitionen in die Infrastruktur ... mehr

ifo-Geschäftsklima schlechter als erwartet

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat im Dezember ihren Tiefpunkt seit der Wiedervereinigung erreicht. Wie das ifo-Institut mitteilte, sank der Geschäftsklimaindex von 85,8 Punkten im Vormonat auf 82,6 Punkte. Volkswirte hatten im Durchschnitt nur einen leichten ... mehr

Konsumgutscheine stoßen auf breite Ablehnung

Die von der SPD ins Gespräch gebrachten Konsumschecks werden von einer breiten Mehrheit der Bevölkerung abgelehnt. In Umfragen sprachen sich Bürger und Händler gleichermaßen gegen die in Wirtschaft und Politik weiterhin heiß diskutierte Maßnahme aus. Der Einzelhandel ... mehr

Konsum-Doping: 500 Euro für jeden?

Um die schwächelnde Konjunktur wieder anzukurbeln, wird in Wirtschaft und Politik seit gut einer Woche über Konsumgutscheine diskutiert. Und Konsumschecks. Und Steuerentlastungen. So genau weiß das inzwischen keiner mehr. Was die Wirtschaft dabei am nachhaltigsten ... mehr

Ökonomen rechnen mit schlimmsten Jahr seit 1949

Die deutsche Wirtschaft steht nach Einschätzung von Experten vor ihrem schlechtesten Jahr seit Bestehen der Bundesrepublik. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) werde 2009 voraussichtlich um zwei Prozent schrumpfen, teilte das Rheinisch-Westfälische Institut ... mehr

Konjunkturpolitik: Länder verplanen Merkels Milliarden schon

Diese Zahlen regen die Phantasie an: 40 Milliarden Euro wird das zweite Konjunkturpaket der Bundesregierung laut SPIEGEL-Informationen umfassen - im Januar soll es verabschiedet werden. Viel Geld, das irgendwo investiert werden muss. In den Rathäusern weckt ... mehr

Konjunkturpolitik: Diese Maßnahmen werden zurzeit diskutiert

Die Bundesregierung hat im Oktober und November Maßnahmen zur Entlastung von Bürgern und Firmen und gegen den Abschwung beschlossen. Sie will zunächst die Wirkung der Maßnahmen abwarten. Über weitere Hilfen dürfte erst im Frühjahr entschieden werden. Folgende ... mehr

Japan: Industrieproduktion befindet sich im freien Fall

Japans Industrieproduktion ist im November so stark gesunken wie noch nie. Wie das Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie (METI) am Freitag bekanntgab, schrumpfte die Produktion angesichts der wegbrechenden Auslandsnachfrage nach japanischen Autos ... mehr

Wirtschaftsentwicklung: Zahl der Insolvenzen wird 2009 deutlich steigen

Die Zahl der Firmenpleiten in Deutschland wird 2009 nach Einschätzung der Wirtschaftsauskunftei Creditreform auf bis zu 35.000 steigen. Das wären gut 17 Prozent mehr als 2008. Dadurch würden rund 510.000 Arbeitsplätze bedroht, warnte Creditreform in einer in Neuss ... mehr

Konjunktur: Industrie erwartet harte Zeiten

Die deutsche Wirtschaft muss sich aus Sicht der Industrie auf harte Zeiten gefasst machen. Die Auftragslage hat sich inzwischen deutlich verschlechtert, teilweise gibt es schon eine deutlich schrumpfende Produktion, wie der neue Präsident des Bundesverbands ... mehr

IfW gibt düstere Wachstumsprognose für Deutschland ab

Die bisher düsterste Konjunkturprognose für Deutschland hat das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) abgegeben: Die Experten erwarten 2009 ein Schrumpfen der Wirtschaft um 2,7 Prozent. "Deutschland steht vermutlich vor der schwersten Rezession ... mehr

Konjunktur: Wirtschaftsinstitute drängen zum Handeln

Vehement haben an Weihnachten die Vertreter führender Wirtschaftsforschungsinstitute vor einem zu zögerlichen Vorgehen gegen den Konjunktureinbruch gewarnt. Am deutlichsten wurde der Präsident des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung ... mehr

HWWI-Chef glaubt an neues Wachstum ab Mitte 2009

Optimismus zum neuen Jahr: Der Direktor des Wirtschaftsforschungsinstituts HWWI in Hamburg, Thomas Straubhaar, glaubt an die Kraft der deutschen Wirtschaft. Sie werde schon im nächsten Jahr wieder aus der Wirtschaftskrise herauskommen. Die Talsohle sieht Straubhaar ... mehr

Ifo-Institut prophezeit Wirtschaftseinbruch

Die Wirtschaftsexperten des ifo-Instituts malen eine düstere Zukunft für die deutsche Wirtschaft und sehen die Bundesrepublik noch bis 2010 in einer Rezession. Das Bruttoinlandsprodukt werde im nächsten Jahr um 2,2 Prozent einbrechen. So stark wäre die deutsche ... mehr

Konjunktur: DIW-Chef hat keine Lust mehr auf Prognosen

Nach einem internen Papier aus dem Wirtschaftsministerium wird für 2009 ein Wirtschaftsrückgang um drei Prozent erwartet. Klaus Zimmermann hat indes genug von den täglich neuen und oft widersprüchlichen Konjunktur-Prognosen. Der Chef des Deutschen Instituts ... mehr

Konjunktur-Erwartungen steigen: Der ZWE-Index erholt sich abermals

Die staatlichen Rettungspakete und die Zinssenkungen haben die Konjunkturerwartungen in Deutschland leicht aufgehellt. Das vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) ermittelte Stimmungsbarometer liegt im Dezember bei minus 45,2 Punkten - im Vergleich ... mehr

DAX-Konzerne wollen 2009 auf Kündigungen verzichten

Der Bundesrepublik droht die schwerste Rezession ihrer Geschichte - bei einem siebenstündigen Gipfel im Kanzleramt berieten Politiker, Experten, Manager und Gewerkschafter über die Krise. Ein zentrales Ergebnis: Große DAX-Konzerne schlagen vor, 2009 auf betriebsbedingte ... mehr

Konsumforschung: Kaufkraft wird 2009 stagnieren

Die Kaufkraft in Deutschland wird im nächsten Jahr voraussichtlich stagnieren. Die Deutschen hätten dann pro Kopf durchschnittlich knapp 19.000 Euro netto zur Verfügung, so die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Nürnberg. Der Anstieg von 210 Euro oder 1,1 Prozent ... mehr

Großbritannien vor schwerer Rezession

Großbritannien droht Wissenschaftlern zufolge im kommenden Jahr die heftigste Rezession seit 1946. Das Bruttoinlandsprodukt werde um 2,9 Prozent zurückgehen, sagte der Direktor des Zentrums für Wirtschafts- und Handelsforschung (CEBR), Mark Pragnell, am Freitag ... mehr

US-Vize Biden rechnet mit gigantischem Konjunkturpaket

Die US-Wirtschaft braucht nach Ansicht des designierten Vizepräsidenten Joe Biden ein weiteres 700 Milliarden Dollar (500 Milliarden Euro) schweres Konjunkturpaket. Dies sei nötig, um einen völligen Absturz der Wirtschaft zu verhindern, sagte Biden in einem Interview ... mehr
 

Mehr zum Thema Konjunktur



shopping-portal