Sie sind hier: Home > Themen >

Konjunkturpaket

Thema

Konjunkturpaket

Union will Solidaritätszuschlag offenbar bereits im Juli abschaffen

Union will Solidaritätszuschlag offenbar bereits im Juli abschaffen

Für die Steuerzahler könnte schon bald eine große Entlastung kommen: Die Union will den Soli ein halbes Jahr eher abbauen, als geplant. Das ist aber noch nicht alles, so ein Medienbericht. Die Unionsfraktion will laut einem Medienbericht ... mehr
Altmaier plant Milliardenhilfe für den Mittelstand

Altmaier plant Milliardenhilfe für den Mittelstand

Anfang Juni will die Bundesregierung ein Konjunkturpaket beschließen. Das geht Wirtschaftsminister Peter Altmaier zu langsam: Er plant schnellere Hilfen für Firmen, die noch stark unter der Corona-Krise leiden. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier ... mehr
Corona-Krise: Laut Berichten bis zu 4.000 Euro Autokaufprämie

Corona-Krise: Laut Berichten bis zu 4.000 Euro Autokaufprämie

Die Debatte um Autokaufprämien verschärft sich. Berichten zufolge sind finanzielle Anreize geplant – aber nicht nur für E-Autos und Plug-in-Hybride, sondern auch für Verbrenner. Das Wirtschaftsministerium dementiert. Vor dem Koalitionsausschuss ... mehr
CSU-Chef: Söder will Milliardenpaket für Konjunktur und Technologie

CSU-Chef: Söder will Milliardenpaket für Konjunktur und Technologie

München (dpa) - Angesichts der Corona-Krise fordert CSU-Chef Markus Söder einen Koalitionsbeschluss für ein milliardenschweres Konjunktur-, Technologie- und Steuersenkungspaket. Darüber werde der Koalitionsausschuss von Union und SPD am 2. Juni beraten, sagte ... mehr
Corona-Krise: Das Licht am Ende des Tunnels

Corona-Krise: Das Licht am Ende des Tunnels

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Mit jedem Tag verengt sich das Blickfeld, eine ganze Gesellschaft ist im Tunnelblick-Modus unterwegs. Wir schauen in den Fernseher: Corona ... mehr

Steuerschätzung: Rund 100 Milliarden Euro fehlen Scholz wegen der Corona-Krise

Die Steuerschätzung für das laufende Jahr verheißt wenig Gutes. Rund 100 Milliarden Euro fehlen dem Fiskus wegen der Corona-Krise. Die Politik muss nun verantwortungsvoll handeln. Es sind gigantische Löcher, die sich in den Staatsfinanzen auftun. Erstmals ... mehr

Wegen Corona: Bund will Stromkosten senken

In der Corona-Krise kommt es für viele Menschen auf jeden Cent an. Deshalb will die Bundesregierung jetzt die Stromkosten senken. Das hatten bereits der Handel und die Verbraucherzentrale in einem Brief an Wirtschaftsminister Altmaier gefordert ... mehr

Olaf Scholz: Corona-Krise lässt Steuereinnahmen drastisch einbrechen

Wegen der Corona-Krise sinken die Steuereinnahmen dieses Jahr massiv. Wie Finanzminister Olaf Scholz jetzt bekanntgab, rechnet die Bundesregierung mit einem Rückgang von mehr als 80 Milliarden Euro. Wegen der Corona- Pandemie sinken erstmals seit der Finanzkrise ... mehr

Verbände fordern Hilfen, aber Deutschlands Kasse ist leer

In Berlin tobt der Streit um ein gigantisches Konjunkturprogramm, das die Wirtschaft zum Laufen bringen soll. Doch woher soll das Geld dafür kommen? Schließlich muss Deutschland mit einem riesigen Steuerloch rechnen. Olaf Scholz hat es schon mal prophezeit, aber diesmal ... mehr

VW kürzt wegen Corona Managergehälter zusammen

Rund 18.000 Führungskräfte von Volkswagen müssen sich wegen der Corona-Krise künftig auf ein geringeres Gehalt einstellen. So will der Konzern sparen – und gleichzeitig ein Zeichen an die Regierung senden. Volkswagen setzt wegen der Auswirkungen der Corona-Krise ... mehr

AKK im Interview: "Was Kubicki sagt, ist brutaler Ellenbogen-Liberalismus""

Immer mehr Menschen protestieren gegen die Corona-Kontaktsperre. Im Interview zeigt sich CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer besorgt darüber. Annegret Kramp-Karrenbauer ist gut gelaunt: Gerade kommt sie aus einer Präsidiumssitzung ihrer Partei, dort wurde ... mehr

Corona-Krise in Deutschland: Werden die Kontaktbeschränkungen gelockert?

Nach wochenlangen Corona-Beschränkungen kommt das öffentliche Leben heute noch ein Stück mehr in Fahrt. In Sachsen-Anhalt sind auch zusätzliche Kontakte erlaubt. Und der Druck auf die vorsichtigen Mahner wächst weiter. Zum Wochenstart werden in vielen ... mehr

Donald Trump: Aussetzung von US-Einwanderung zunächst für 60 Tage

US-Präsident Donald Trump will Arbeiterschaft in den USA während der Corona-Krise schützen. Damit begründet er seinen Schritt, die Einwanderung in das Land zunächst zu begrenzen.  Die Begrenzung der Einwanderung in die USA wegen der Corona-Krise soll nach Angaben ... mehr

DIW-Chef Fratzscher über Corona-Krise: Milliarden-Konjunkturpaket nötig

Wie kommt die Wirtschaft nach der Corona-Krise wieder in Gang? DIW-Chef Marcel Fratzscher plädiert für ein umfassendes Konjunkturpaket. Das könnte teuer werden für den Staat. Um die langfristigen wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise abzufedern, muss der Staat ... mehr

Wegen Corona: Drei Millionen neue Arbeitslosenmeldungen in den USA

Die Corona-Krise sorgt für einen starken Anstieg der Arbeitslosigkeit in den USA. Binnen einer Woche hat sich die Zahl der Arbeitslosenmeldungen mehr als verzehnfacht –  das öffentliche Leben steht größtenteils still. Infolge der Zuspitzung der Corona-Pandemie ... mehr

Coronavirus-Krise: US-Senat verabschiedet billionenschweres Hilfspaket

Der US-Senat hat das zwei Billionen Dollar schwere Konjunkturpaket abgesegnet. Jetzt muss es noch eine Hürde passieren, ehe es in Kraft treten kann. Der US-Senat hat wegen der Coronavirus-Pandemie ein massives Konjunkturpaket beschlossen, mit dem rund 2 Billionen ... mehr

Dax überspringt Marke von 10.000 Punkten – Erholung hält nicht lange an

Nachdem der Leitindex zuletzt stark gestiegen ist, setzte er am Mittwoch seinen Aufwärtstrend fort – und übersprang zeitweise die 10.000-Punkte-Marke. Doch lange hielt der Lauf nicht an. Am deutschen Aktienmarkt ist der Deutsche Aktienindex (Dax) zum Handelsbeginn ... mehr

Corona-Krise: Einigung in den USA auf Billionen-Dollar-Hilfspaket

Die US-Wirtschaft leidet enorm unter der Ausbreitung des Coronavirus. Nun haben sich die Demokraten und die Republikaner auf ein Konjunkturpaket in gigantischer Höhe geeinigt. In den USA ist der Weg frei für das Konjunkturpaket zur Linderung der verheerenden ... mehr

Corona in den USA: Donald Trumps Hilfspaket vorerst im US-Senat gescheitert

Donald Trump will seinen Bürgern bis zu 1.200 US-Dollar überweisen. Das Paket, das noch umfassendere Maßnahmen enthält, sollte am Montag auf den Weg gebracht werden. Doch noch gibt es Streit. Die Verhandlungen um ein Coronavirus- Konjunkturpaket ... mehr

Donald Trump und das Coronavirus: Sieben Tage, die die USA verändert haben

In den USA schreitet die Coronavirus-Krise rasant voran: Alte Gewissheiten werden über Bord geworfen, die Zweifel am System steigen und der Präsident schwankt. Guten Tag aus Washington, das man in diesen Tagen kaum wieder erkennt. Grundzustand der Hauptstadt ... mehr

Corona-Pandemie: Wirtschaftsweiser warnt vor verfrühtem Konjunkturprogramm

Um eine Rezession durch die Corona-Pandemie abzuwenden, fordern Verbände staatliche Konjunkturprogramme . Finanzminister Olaf Scholz sagte zuletzt, die Mittel stünden bereit. Top-Ökonom Volker Wieland ist dagegen. Der Wirtschaftsweise Volker Wieland hat sich gegen ... mehr

Deutschlands Konjunktur schwächelt: Die Luft wird dünner

Der deutsche Wirtschaftsboom scheint vorerst vorbei zu sein. Die Konjunktur schwächelt, die "schwarze Null" steht erneut in der Kritik. Soll der Staat die Wirtschaft mit Investitionen anschieben? Die Konjunktur in Deutschland hat sich merklich abgekühlt. Sollte ... mehr

Tagesanbruch: 250. Geburtstag Napoleons – ein Gigant der Geschichte

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Die Wirtschaft schlägt Alarm. Dax-Chefs und Gewerkschafter raunen seit Wochen von schlechter Stimmung, jetzt haben wir es amtlich: Die deutsche Wirtschaft ... mehr

IWF-Chefin fordert deutsches Konjunkturprogramm

Die Chefin des Internationalen Währungsfonds ( IWF), Christine Lagarde, schlägt Alarm. Sie fordert die Bundesregierung auf, für den Fall eines Wachstumseinbruchs ein neues Konjunkturprogramm aufzulegen. "Wenn der Export, auf dem das deutsche Wirtschaftsmodell beruht ... mehr

Konjunkturprogramm: US-Notenbank kauft Staatsanleihen für 600 Mrd. Dollar

Auf diesen Moment haben Marktteilnehmer weltweit gewartet: Der Zinsentscheid der US-Notenbank Fed. Klar war von Anfang an, dass die US-Notenbank ihre expansive Geldpolitik nochmals lockern würde, um der lahmenden US-Wirtschaft auf die Sprünge zu helfen. Offen ... mehr

Siemens will mit Staatsaufträgen die Flaute abmildern

Der Mischkonzern Siemens hofft auf Milliardenaufträge aus den weltweiten Konjunkturpaketen. "Die Programme helfen uns kurz- und mittelfristig, den Rückgang im Geschäft mit Kunden aus der Privatwirtschaft abzufedern", sagte Konzernchef Peter Löscher in einer ... mehr

Klimaschutz: 8 Milliarden Euro von der KfW für Ökohäuser

Die staatliche KfW Bankengruppe wird 2009 eine Rekordsumme zur Förderung energieeffizienter Häuser ausgeben. Bis Ende November seien mehr als acht Milliarden Euro für Neubauten und Sanierungen vergeben worden, teilte die Bank am Freitag mit. Mit dem Geld seien ... mehr

USA: Volkswirtschaft verzeichnet 3,5 Prozent Wachstum

Die USA haben die schwerste Rezession seit Jahrzehnten hinter sich gebracht. Im dritten Quartal wuchs die weltgrößte Volkswirtschaft aufs Jahr hochgerechnet um 3,5 Prozent, wie das US-Handelsministerium mitteilte. Das ist der erste Anstieg des Bruttoinlandsprodukts ... mehr

Kommunen warnen vor Abschaffung der Gewerbesteuer

Der Deutsche Städtetag hat Union und FDP davor gewarnt, die Gewerbesteuer abzuschaffen oder einzuschränken. Hauptgeschäftsführer Stephan Articus sagte im Deutschlandfunk, eine Senkung der Steuer wäre eine Katastrophe. Die Gewerbesteuer ist die wichtigste Einnahmequelle ... mehr

Bisher kaum Gelder für Bundesländer aus Konjunkturpaketen

Mit milliardenschweren Konjunkturpaketen will die Bundesregierung die Folgen der Rezession abmildern. Allein das Konjunkturpaket II kostet den Steuerzahler rund 50 Milliarden Euro. Den Bundesländern stehen dabei rund zehn Milliarden ... mehr

Konjunkturpaket: Bundesländer rufen Mittel nur zögernd ab

Ein halbes Jahr nach der Verabschiedung des Konjunkturpakets II werden die Mittel einem Zeitungsbericht zufolge nur zögernd abgerufen. Von den zehn Milliarden Euro, die der Bund bis Ende 2010 bereitstellt, hätten alle 16 Bundesländer zusammen bislang weniger ... mehr

Steinbrück wird Gelder nicht los

Die Milliarden aus dem staatlichen Investitionsprogramm kommen bislang nicht bei den Unternehmen an. Von den insgesamt 13 Milliarden Euro für Investitionen in Infrastruktur oder Schulen hatten die Länder bis Donnerstag vergangener Woche lediglich 11 Millionen ... mehr

Unternehmen nutzen nur Bruchteil an Konjunkturhilfen

Trotz tiefer Rezession und Wirtschaftskrise nutzen Unternehmen bislang nur einen Bruchteil der Kredit- und Bürgschaftsprogramme der Regierung. Von den 40 Milliarden Euro an Kreditvolumen aus den Konjunkturpaketen I und II wurden bisher nur 1,3 Milliarden Euro bewilligt ... mehr

Regierung will Elektrofahrzeuge fördern

Das Bundesverkehrsministerium will mit 115 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II die Entwicklung von Elektrofahrzeugen in acht Modellregionen fördern. Getestet werden sollen laut Berichten der "Frankfurter Rundschau" und weiterer Zeitungen etwa der Einsatz ... mehr

Wirtschaftskrise: Mini-Konjunkturpaket für kleinere Unternehmen

Steuerlast runter, Schulden rauf: Vier Monate vor der Bundestagswahl kündigt die Koalition neue Entlastungen für die Wirtschaft an. Es ist so etwas wie ein drittes Konjunkturpaket, aber so soll es nicht heißen. Zumindest geht es um eine Aufstockung der bisherigen ... mehr

DIHK-Präsident warnt vor weiterem Konjunkturpaket

DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann hat sich gegen Forderungen nach einem dritten Konjunkturpaket gestellt. "Die ersten beiden Konjunkturpakete beginnen gerade erst zu wirken. Deshalb warne ich vor schuldenfinanzierten neuen Ausgabenprogrammen auf Kosten ... mehr

Konjunkturpolitik: Länder verteilen Milliarden aus Konjunkturpaket II

Es geht um energetische Gebäudesanierung, den Ausbau der Infrastruktur und Investitionen in Bildung: Insgesamt rund zehn Milliarden Euro hat die Bundesregierung im Konjunkturpaket II für dieses Jahr zur Verfügung gestellt. Doch die Umsetzung der Projekte hatte ... mehr

Bsirske fordert die 100-Milliarden-Euro-Spritze

Zur Bekämpfung der Rezession hat ver.di-Chef Frank Bsirske ein drittes Konjunkturpaket gefordert. "Ein solches Paket muss deutlich größer als das zweite mit seinen 50 Milliarden sein und sich eher in einer Größenordnung bewegen, die doppelt so groß ist", sagte Bsirske ... mehr

USA: Kongress stimmt Barack Obamas Haushalt zu

US-Präsident Barack Obama hat eine wichtige Hürde genommen: Der amerikanische Kongress hat seinen Haushaltsentwurf in Höhe von rund dreieinhalb Billionen Dollar dank der Stimmen der Demokraten abgesegnet. US-Senat und Repräsentantenhaus nahmen jeweils nur wenige ... mehr

Steuererleichterung: Mehr Netto-Einkommen für Deutschland

Deutsche Arbeitnehmer können sich ab März über mehr Nettolohn freuen. Denn die Reformen der Regierung beginnen zu wirken und kommen damit endlich bei den Bürgern an. Je nach Verdienst bekommen Arbeitnehmer im März bis zu 85 Euro mehr, wie aus einer Berechnung ... mehr

Bsirske will Konjunkturpakete von 100 Mrd. Euro jährlich

Mit milliardenschweren Konjunkturpaketen versuchen die Staaten der weltweiten Rezession Herr zu werden. Die USA planen mittlerweile noch mehr Staatshilfen für die kriselnde Wirtschaft. Andere Staaten, wie Deutschland, scheuen dagegen angesichts der enormen ... mehr

Konjunkturpaket: Japan plant weitere Konjunkturspritzen

Japan will mit zusätzlichen Konjunkturspritzen in Milliardenhöhe aus der schwersten Rezession der Nachkriegszeit finden. Ministerpräsident Taro Aso wies die Koalitionsparteien am Freitag laut der japanischen Nachrichtenagentur Kyodo an, weitere ... mehr

Gebäudesanierung mit Heizungstausch boomt

Das erste Konjunkturpaket vom November 2008 führt offenbar zu einem Boom bei Investitionen für die Gebäudesanierung zur Verringerung der Heizenergie. Trotz Krise wachse die Nachfrage nach Fördermitteln der bundeseigenen Förderbank KfW, teilte Bundesbauminister Wolfgang ... mehr

Umfrage: Mittelstand setzt wenig Hoffnung in Rettungspakete

Der deutsche Mittelstand setzt laut einer Umfrage wenig Hoffnung in die direkte Wirksamkeit der Konjunkturpakete der Bundesregierung. Zwar bewertet die große Mehrheit der Unternehmen das Krisenmanagement der Regierung positiv, doch erwarten 81 Prozent ... mehr

Spitzenverdiener sollen ihre Gehälter offenlegen

Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Michael Sommer, spricht sich für die Veröffentlichung der Gehälter von Fußballern und Show-Stars aus. Auch andere Spitzenverdiener sollten ihre Gehälter wie Manager offenlegen. Zudem kritisierte Sommer gemeinsam ... mehr

Kompromiss bei US-Konjunkturpaket

Das milliardenschwere Konjunkturprogramm von US-Präsident Barack Obama ist in greifbare Nähe gerückt. Unter dem Druck der Wirtschaftskrise einigte sich der US-Kongress am Mittwoch überraschend schnell auf ein Kompromiss-Paket in Höhe von 789 Milliarden Dollar ... mehr

Konjunkturpaket in USA: Barack Obama kritisiert Börse für negative Reaktion

US-Präsident Barack Obama hat verärgert auf die negative Antwort der Börsen auf sein Billionenpaket zur Rettung des Finanzsektors reagiert. "Die Wall Street hofft auf einen einfachen Weg aus der Krise, aber es gibt keinen einfachen Weg", sagte Obama im Fernsehsender ... mehr

Mehr als eine Billion Dollar für kranke Finanzbranche

Die Kosten für die Rettung des Bankensektors in den USA steigen in astronomische Höhen. Finanzminister Tim Geithner stellte einen Krisenplan vor, der sich auf mehr als eine Billion Dollar (770 Milliarden Euro) aus Staats- und Privatmitteln summieren ... mehr

Konjunkturpolitik: EU-Bürokratie hemmt Wirkung des Konjunkturpakets

Die Europäische Union (EU) verlängert durch ihre bürokratischen Vorgaben die Wirtschaftskrise in Deutschland erheblich. Davor warnt die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers. # BMW, Nivea und SAP - Die wertvollsten deutschen Marken ... mehr

Konjunkturpaket: Vor allem Familien sollen entlastet werden

Sandra K. aus Ulm darf sich freuen. Die alleinerziehende Kassiererin mit 25.000 Euro brutto im Jahr wird mit den Konjunkturpaketen der Regierung für sich und ihren fünfjährigen Sohn in diesem Jahr 418,27 Euro zusätzlich zur Verfügung haben. Im kommenden ... mehr

Was das Konjunkturpaket II dem Bürger bringt

Mit 50 Milliarden Euro gegen die Rezession: Die Große Koalition hat sich auf das größte Konjunkturprogramm in der Geschichte der Bundesrepublik geeinigt. Die Entlastung durch Steuersenkungen, einen 100-Euro-Bonus für Kinder und die Senkung des Krankenkassenbeitrags ... mehr

Kfz-Steuer: Große Koalition erzielt Kompromiss zur Steuerreform

Nach zähem Ringen bis zur letzten Minute hat sich die Große Koalition auf ein Konzept zur Reform der Kfz-Steuer geeinigt. Die Steuer soll sich bereits ab Juli zum Teil am Kohlendioxid-Ausstoß neu zugelassener Autos ausrichten. Damit ... mehr

Das Sondervermögen "Investitions- und Tilgungsfonds"

Der von der Bundesregierung neu geschaffene "Tilgungsfonds" ist ein Sondervermögen, in das ein Teil der Ausgaben des Bundes für das zweite Konjunkturpaket ausgegliedert wird. Aus diesem Sondervermögen sollen 2009 und 2010 Maßnahmen bis zu einem Betrag ... mehr

Verschrottungsprämie gilt ab sofort

Ab sofort haben Besitzer alter Autos Anspruch auf die neue Verschrottungsprämie von 2500 Euro, wenn sie zugleich einen Neu- oder Jahreswagen kaufen. Für die Abwrackprämie kommen mehr als 16 Millionen Autos in Frage. Allerdings hat die Regierung die praktische Abwicklung ... mehr

Kliniken wollen Geld aus Konjunkturpaket

Die Krankenhäuser wollen bei der Mittelvergabe aus dem zweiten Konjunkturpaket ausreichend berücksichtigt werden. In den bundesweit 2087 Kliniken gebe es wegen der seit Jahren rückläufigen öffentlichen Investitionen einen gewaltigen Nachholbedarf ... mehr
 
1


shopping-portal