Sie sind hier: Home > Themen >

Konjunkturprognose

Thema

Konjunkturprognose

Deutschland leidet an

Deutschland leidet an "industrieller Schwächephase"

Die Wirtschaftsaussichten in Deutschland bleiben gedämpft, teilt das Wirtschaftsministerium in seiner Konjunkturprognose mit. Vor allem Arbeitnehmer der Industriebranche müssen sich auf Einschnitte einstellen. Die Bundesregierung rechnet mit anhaltendem Gegenwind ... mehr
Wachstumprognose für 2019 nach unten korrigiert

Wachstumprognose für 2019 nach unten korrigiert

Im November 2018 wurde noch von einem Plus von 1,5 Prozent ausgegangen. Jetzt senken die Wirtschaftsweisen ihre Konjunkturprognose, auf 0,8 Prozent. Was sind die Gründe für diese Korrektur? Die fünf Wirtschaftsweisen haben ihre Wachstumsprognose für das laufende ... mehr
Konjunkturprognose 2019: Deutsche Wirtschaft erwartet unruhigere Zeiten

Konjunkturprognose 2019: Deutsche Wirtschaft erwartet unruhigere Zeiten

Das neue Jahr beginnt für viele Unternehmen mit Unsicherheit. Wie geht es weiter beim Brexit, bei Handelskonflikten und bei Zinsen? Ökonomen sprechen von aufziehenden "Gewitterwolken". Das sind die Prognosen. Die deutsche Wirtschaft stellt sich auf unruhigere Zeiten ... mehr
Ifo-Institut senkt Konjunkturprognose für 2019 deutlich

Ifo-Institut senkt Konjunkturprognose für 2019 deutlich

Das Ende des Wirtschaftsbooms steht bevor: Das ifo-Institut erwartet im kommenden Jahr ein deutlich schwächeres Wirtschaftswachstum in Deutschland. Den Ökonomen zufolge gibt es dafür mehrere Gründe. Die deutsche Wirtschaft wird aus Sicht des ifo-Instituts im kommenden ... mehr

Konjunktur: Deutsche Wirtschaftsleistung sinkt erstmals seit 2015

Lange hielt Europas größte Volkswirtschaft Kurs. Doch zuletzt häuften sich die enttäuschenden Konjunkturnachrichten. Im Sommer dürfte die deutsche Wirtschaft einen Schwächeanfall erlitten haben. Die Autoindustrie und schwächelnde Exporte haben die deutsche Konjunktur ... mehr

EU-Kommission senkt Konjunkturprognosen für Deutschland

Sowohl für Deutschland als auch für die Eurozone hat die EU-Kommission ihre Prognose nach unten korrigiert. Europa müsse sich auf Unsicherheit einstellen.  Die EU-Kommission hat ihre Wachstumsprognose für die Eurozone leicht gesenkt. Im kommenden Jahr werde ... mehr

Herausforderung für Deutschland: Wirtschaftsweise senken Wachstumsprognose

Deutschland steht vor großen Herausforderungen: Deshalb senken die Wirtschaftsweisen ihre Prognose für 2018. Sie schlagen unter anderem eine Abschaffung des Solidaritätszuschlags vor.  Die fünf Wirtschaftsweisen haben ihre Konjunkturprognose für das laufende ... mehr

Auch Trumps Politik daran schuld: Deutsche Wirtschaft schwächelt

Die deutsche Wirtschaft schwächelt, das stellen führende Wirtschaftsforschungsinstitute fest. Schuld ist demnach auch die Politik von US-Präsident Donald Trump. Das Münchner Ifo-Institut hat seine Konjunkturprognose für Deutschland deutlich abgesenkt ... mehr

"Wirtschaftsweise" heben Konjunkturprognose deutlich an

Die "Wirtschaftsweisen" haben ihre Zahlen für das deutsche Wirtschaftswachstum korrigiert. Sie prognostizieren der deutschen Konjunktur einen steilen Lauf nach oben. Statt der bisherigen 1,6 Prozent soll im kommenden Jahr die Wirtschaft um 2,2 Prozent wachsen ... mehr

Wirtschaftsweisen sehen Banken längerfristig unter Druck

Die fünf  Wirtschaftsweisen sehen die jüngste Geldflut der Europäischen Zentralbank (EZB) mit Sorge. "Die lockere Geldpolitik kann erhebliche Nebenwirkungen haben", sagte Isabel Schnabel, Mitglied des Sachverständigenrates. Sie setzte ... mehr

Griechenland belastet ZEW-Konjunkturerwartungen

Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten haben sich überraschend stark eingetrübt - auch wegen des anhaltenden griechischen Schuldendramas. Der Indikator des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung ( ZEW) sei im Juni um 10,4 Punkte ... mehr

Steuereinnahmen steigen: Neuer Geldsegen für Bund, Länder und Gemeinden

Die Konjunkturdaten Deutschlands zeigen seit Monaten aufwärts - die Wachstumsprognosen wurden von Experten bereits nach oben korrigiert. Das freut auch Bund, Länder und Gemeinden, denn ihnen spülen die stabile Wirtschaft ... mehr

Bundesregierung: Wirtschaft wächst stärker als erwartet

Die Bundesregierung erwartet für das laufende und kommende Jahr ein noch stärkeres Wirtschaftswachstum, als zuletzt angenommen. Doch Wirtschaftminister Sigmar Gabriel (SPD) warnt vor zu viel Euphorie. In den nächsten beiden Jahren rechnet er mit einem ... mehr

OECD-Prognosen für Deutschland und Eurozone deutlich gesenkt

Während hierzulande zuletzt wieder Konjunktur-Hoffnungen keimten, sieht die OECD nun düstere Zeiten kommen. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Europa halbiert ihre Wachstumsprognosen für Deutschland und die gesamte Eurozone ... mehr

Angst vor Krise: Regierungsberater fordert Abkehr von schwarzer Null

Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung ( DIW), Marcel Fratzscher, hat die Bundesregierung aufgefordert, ihr Ziel aufzugeben, im kommenden Jahr die Neuverschuldung auf Null zu drücken. "Die Nullverschuldung ist zurzeit die falsche ... mehr

Konjunktur: Ifo Institut erhöht Wachstumsprognose für Deutschland

Die Aussichten für die deutsche Konjunktur sind nach Einschätzung von Finanzexperten weiter sehr robust. Die Wirtschaft wird nach Einschätzung des Ifo Instituts in diesem Jahr noch ein bisschen stärker wachsen als bisher angenommen. Die Münchner Wirtschaftsforscher ... mehr

Weltbank senkt Wachstumsprognose: Ukraine-Krise bremst globale Konjunktur

Die Weltbank hat wegen der Ukraine-Krise und des ungewöhnlich harten Winters in den USA ihre globale Konjunkturprognose gekürzt. Auch um die Wirtschaft in den Entwicklungs- und Schwellenländern macht sich die Weltbank Sorgen. Das Wachstum in den aufstrebenden ... mehr

Gute Aussichten für deutsche Industrie - Wachstum legt zu - Sorge um Krim-Krise

Gute Konjunkturprognosen, aber auch Risiken - so könnte man die Aussichten für die kommenden Jahre für Deutschlands Industrie zusammenfassen. Zu den belastenden Faktoren zählt auch der Krim-Konflikt. Der Trend zur digitalisierten Wirtschaft, die umstrittene Energiewende ... mehr

ZEW-Index: Konjunktur-Ausblick trübt sich deutlich ein

Die Stimmung deutscher Finanzexperten hat sich überraschend deutlich eingetrübt. Die ZEW-Konjunkturerwartungen sind im Februar verglichen mit dem Vormonat um 6,0 Punkte auf 55,7 Punkte gefallen, wie das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) mitteilte ... mehr

Deutsche Wirtschaft kommt 2013 nur mäßig voran

Trotz einer schwächelnden Konjunktur bleibt Deutschland nach Einschätzung von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) der Wachstumsmotor in Europa. Für das Jahr 2013 gebe es für die deutsche Wirtschaft angesichts eines robusten Arbeitsmarkts und steigender ... mehr

Konjunkturprognosen für Deutschland nach unten korrigiert

Nachdem bereits die Bundesbank ihre Wachstumsprognose deutlich senkte, zieht nun das Institut für Weltwirtschaft ( IfW) nach. Die Kieler sehen die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland zunehmend negativ und haben die Prognose für 2013 kräftig nach unten korrigiert ... mehr

Bundesbank traut Deutschland 2013 nur Mini-Plus zu

Die Bundesbank hat ihre Wachstumsprognose 2013 für Deutschland gekappt. Sie rechnet rechnet jetzt nur noch mit einem Plus von 0,4 Prozent, nachdem sie im Sommer noch 1,6 Prozent erwartet hatte. Das Wachstum dürfte "angesichts der schwierigen wirtschaftlichen ... mehr

Konjunktur: Die Aussichten verdüstern sich

Bislang konnte die deutsche Wirtschaft der Euro- und Schuldenkrise erfolgreich trotzen. Doch das Ende scheint gekommen. Dafür spricht neben Konjunkturdaten auch die Meinung führender Ökonomen. Stimmung kippte in den letzten zwei Monaten "Die Schuldenkrise in Europa ... mehr

ZEW-Konjunkturerwartungen brechen ein

Die Konjunkturzuversicht deutscher Finanzexperten hat im sich Juni stark eingetrübt. Die ZEW-Konjunkturerwartungen sanken um 27,7 Punkte auf minus 16,9 Zähler, wie das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) mitteilte ... mehr

Konjunktur: Europa vor wirtschaftlichem Schwächeanfall

Durch die erneute Eskalation der Schuldenkrise im Euroraum verfinstern sich auch die Konjunkturaussichten für Europa. Die von der EU-Kommission veröffentlichten Stimmungsindikatoren haben sich überraschend deutlich eingetrübt. Experten warnen vor einem wirtschaftlichen ... mehr

Ifo-Geschäftsklimaindex steigt immer weiter

Der Ifo-Geschäftsklimaindex klettert immer weiter und signalisiert Partystimmung in der deutschen Wirtschaft. Wie das Münchner Institut mitteilte, hellte sich die Stimmung überraschend auf - zum sechsten mal in Folge. Das ifo-Geschäftsklima stieg von 109,8 Punkten ... mehr

Wirtschaft bleibt zuversichtlich - Ifo-Index steigt erneut

Die deutsche Wirtschaft zeigt sich weiter unbeeindruckt von Krisensorgen. Das zeigen aktuelle Konjunkturzahlen des Münchner Ifo-Instituts. So legte der wichtige Ifo-Index im März bereits den fünften Monat in Folge zu. Vor allem der Einzelhandel trägt zur guten Stimmung ... mehr

Konjunktur: Eurozone schwächelt, aber Deutschland im Aufwind

Deutsche Unternehmen lassen sich von der Schuldenkrise nicht verunsichern. Trotz einer leichten Konjunkturdelle zum Jahreswechsel verbessert sich der Ifo-Geschäftsklimaindex des Ifo-Instituts zum vierten Mal in Folge. In der Eurozone sieht dagegen die Lage ganz anders ... mehr

ZEW-Index dreht überraschend ins Plus

Finanzmarktexperten gehen davon aus, dass sich die weltweite Konjunktur bald von der aktuellen Schwäche erholt. Die Konjunkturerwartungen der vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung ( ZEW) befragten deutschen Experten stiegen im Februar ... mehr

Ifo-Index: Stimmung in der Wirtschaft steigt überraschend kräftig

Die deutschen Unternehmen lassen sich auch von der anhaltenden Schuldenkrise nicht verunsichern: Die Stimmung in der Wirtschaft ist im Januar nach einer kurzen Schwächephase im Herbst den dritten Monat in Folge gestiegen. Mit einem Plus von einem Punkt ... mehr

Bundesbank erwartet Wachstumspause für Deutschland

Nach der Bundesregierung in der vergangenen Woche stimmt nun auch die Bundesbank Molltöne für Deutschlands Wachstum an. "Für den Jahresauftakt 2012 deutet sich eine Seitwärtsbewegung der deutschen Wirtschaft an", schreibt die Notenbank in ihrem Monatsbericht ... mehr

Deutsche für 2012 optimistisch - keine Rezession

Konjunkturkrise in Europa? Drohende Rezession? Nicht in Deutschland. Laut dem Wirtschaftsweisen Wolfgang Franz bleibt Deutschland die Rezession erspart, es ist sogar ein kleines Wachstum drin. Ein Zukunftsforscher sieht die Bürger nach einer Umfrage optimistisch ... mehr

Konjunkturprognose: Regierung senkt Wachstumsprognose auf 0,7 Prozent

Die Bundesregierung rechnet in diesem Jahr nur noch ein mit einem Wachstum von 0,7 Prozent. Das sagte Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler ( FDP) bei der Vorstellung des Jahreswirtschaftsberichts 2012. Zuvor hatte die Regierung noch einen Anstieg ... mehr

Weltbank warnt vor globalem Absturz

Wegen der Euro-Krise hat die Weltbank ihre globale Konjunkturprognose kräftig zusammengestrichen und warnt sogar vor einem Absturz der gesamten Weltwirtschaft. Die Eurozone wird dem Ausblick zufolge in diesem Jahr in die Rezession rutschen. Weltweit erwartet ... mehr

Konjunktur: ZEW-Index steigt unerwartet stark

Der Optimismus deutscher Finanzexperten ist trotz der aktuellen Euro- und Schuldenkrise im Januar deutlich gestiegen. Das berichtet das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim. Dessen ZEW-Konjunkturindex stieg deutlich um 32,2 Punkte und liegt ... mehr

Deutsche Wirtschaft: Es geht uns gut wie selten

Löhne , Konsum, Arbeitsmarkt: Der deutschen Wirtschaft steht trotz Weltfinanzkrise sehr ordentlich da. Trotzdem grassiert die Angst vor einer neuen Rezession, und diese Sorge bremst den Aufschwung. Wie gut oder schlecht geht es uns wirklich? Einige Fakten ... mehr

Schuldenkrise trübt Stimmung in zahlreichen Betrieben

Trotz grundsätzlich optimistischer Erwartungen an das neue Jahr drückt die Schuldenkrise in manchen Branchen auf die Stimmung. Vor allem die Beschäftigten von Bankhäusern zeigen sich pessimistisch, während die Angestellten von Maschinen- und Anlagenbauern auf Gewinne ... mehr

ZEW-Konjunkturindex überraschend gestiegen

Der Abwärtstrend der Konjunkturerwartungen von Finanzexperten scheint gestoppt. Der vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung ( ZEW) berechnete Konjunkturindex stieg von minus 55,2 Punkten im November auf minus 53,8 Punkte im Dezember, wie das ZEW am Dienstag ... mehr

Deutsche Bundesbank warnt vor Vollbremsung der Wirtschaft

Der deutsche Wirtschaft droht 2012 ein herber Rückschlag. So erwartet die Deutsche Bundesbank ein Wirtschaftswachstum von nur noch 0,6 Prozent. Im laufenden Jahr wird die Konjunktur um voraussichtlich drei Prozent steigen. Im Juni hatten die Ökonomen der Zentralbank ... mehr

Bundesbank sieht Export durch Schuldenkrise gefährdet

Konjunkturprognose unter Vorbehalt: Die wirtschaftlichen Aussichten der Exportnation Deutschland hängen nach Einschätzung der Bundesbank entscheidend von der weiteren Entwicklung in der Euro- Schuldenkrise ab. Nach einer Zunahme der Wirtschaftsleistung um 3,0 Prozent ... mehr

OECD rechnet mit globalem Konjunktur-Abschwung

Der Weltwirtschaft stehen schwierige Zeiten bevor. Erneut musste die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) ihre Prognose nach unten korrigieren. Für dieses Jahr erwartet die OECD nur noch ein weltweites Wachstum von 3,8 Prozent, bislang ... mehr

OECD erwartet für 2012 Miniwachstum

Die Wirtschaft in der Eurozone wird sich nach Einschätzung der Industriestaaten-Organisation OECD noch schwächer entwickeln als bislang befürchtet. Für die Länder mit der Gemeinschaftswährung erwarten die Ökonomen im kommenden Jahr nur noch ein Wirtschaftswachstum ... mehr

DIW erwartet Stagnation am Jahresende

Düstere Wolken am Konjunkturhimmel: Nach Zeiten des Wachstums rechnet das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) mit einer Stagnation des Wachstums im dritten Quartal des Jahres. Die konjunkturelle Abkühlung wird nach Einschätzung des Instituts jedoch ... mehr

Wirtschaftswachstum: drastische Senkung der Wachstumsprognose 2012

Die Bundesregierung erwartet angesichts zunehmender weltweiter Risiken einen deutlichen Dämpfer für den Aufschwung in Deutschland. Für das kommende Jahr wird statt bisher 1,8 Prozent ein Wachstum von nur noch 1,0 Prozent prognostiziert, wie Bundeswirtschaftsminister ... mehr

Bundesbank: Konjunktur verliert an Fahrt

Im Sog der Euro- Schuldenkrise wird die deutsche Wirtschaft in den kommenden Monaten nach Einschätzung der Bundesbank an Fahrt verlieren. Die Konjunkturaussichten für das Winterhalbjahr 2011/2012 hätten sich weiter eingetrübt, schrieb die Notenbank in ihrem ... mehr

Konjunktur: ZEW-Index auf Drei-Jahres-Tief

Schlechte Aussichten für die Konjunktur: Sowohl die ZEW-Konjunkturerwartungen in Deutschland als auch das Konsumklima in Europa haben sich deutlich verschlechtert. Experten dürften vor allem von der Deutlichkeit des Ergebnisses überrascht sein. Der ZEW-Konjunkturindex ... mehr

Institute rechnen mit harter konjunktureller Bremsung

Der deutschen Wirtschaft droht nach zwei Aufschwungjahren 2012 wegen der Euro- Schuldenkrise eine Vollbremsung. Die führenden Forschungsinstitute gehen nach einem Plus von fast drei Prozent im laufenden Jahr dann nur noch von einem mageren Wachstum von 0,8 Prozent ... mehr

IMK-Forscher dämpfen Wachstumsprognose

Der Super-Aufschwung schwächt sich ab: Nach einem starken Jahresbeginn rechnet das gewerkschaftsnahe Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) nun mit einem Ende des Wirtschaftswachstums in Deutschland. Seine Prognose für das Wachstum ... mehr

Auch DIW rechnet mit Konjunkturabschwächung

Nach dem das Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) seine Konjunkturprognose für dieses und das kommende Jahr nach unten korrigiert hat, zieht das nächste Institut nach. Auch das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung ( DIW ) geht von einem ... mehr

Außenhandel: Deutsche Exporte können deutlich zulegen

Die deutsche Exportwirtschaft ist im ersten Halbjahr trotz Schuldenkrise auf Hochtouren gelaufen. In den sechs Monaten bis Juni seien die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um insgesamt 14,7 Prozent auf 525,6 Milliarden Euro gestiegen, teilte das Statistische ... mehr

OECD: Deutscher Wirtschaft droht ein Einbruch

Der Aufschwung in Deutschland könnte Ende des Jahres vorbei sein. Das sagt die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ( OECD) voraus. Für die letzten drei Monate prognostizieren die Volkswirte der Industriestaatenorganisation einen ... mehr

Exporte erneut gesunken

Die konjunkturelle Abkühlung wird immer deutlicher. Ein Vergleich des Statistischen Bundesamt zeigt, dass die deutschen Exporte im Juli zum zweiten Mal in Folge gesunken sind. Im Monatsvergleich gingen die Ausfuhren kalender- und saisonbereinigt um 1,8 Prozent ... mehr

Konjunktur: Bundesregierung erwartet zwei Prozent Wirtschaftswachstum

Sinkender Ifo-Index hin, Börsenturbulenzen her: Die Bundesregierung rechnet auch für die Zukunft mit einem kräftigen Wirtschaftswachstum. Der Aufschwung werde sich fortsetzen, heißt es in einer Analyse des Bundesfinanzministeriums. Im kommenden Jahr seien zwei Prozent ... mehr

ZEW: Konjunkturerwartungen brechen ein

Angesichts der weltweiten Schuldenkrise wächst die Sorge vor einer Rezession in Deutschland. Nun werden auch die Finanzprofis immer skeptischer: Die ZEW-Konjunkturerwartungen brachen im August um 22,5 Punkte auf minus 37,6 Zähler ein, wie das Zentrum ... mehr
 
1 3 4


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe