Sie sind hier: Home > Themen >

Kopenhagen

Thema

Kopenhagen

Staatsanwalt fordert lebenslang für U-Boot-Bauer Peter Madsen

Staatsanwalt fordert lebenslang für U-Boot-Bauer Peter Madsen

Der dänische Erfinder Peter Madsen soll wegen Mordes an der schwedischen Journalistin Kim Wall lebenslang ins Gefängnis. Das forderte die dänische Staatsanwaltschaft in ihrem Plädoyer. Er sei sich bewusst, dass das für einen einzelnen Mord eine ungewöhnlich harte Strafe ... mehr
Kim Walls Tod auf U-Boot: Peter Madsen bestreitet Mord und Folter

Kim Walls Tod auf U-Boot: Peter Madsen bestreitet Mord und Folter

Der Tod einer Journalistin während einer U-Boot-Fahrt wird seit heute in einem Mordprozess in Kopenhagen aufgearbeitet. Angeklagt ist der exzentrische dänische U-Boot-Bauer und Erfinder Peter Madsen. Staatsanwalt Jakob Buch-Jepsen verlas am Donnerstag die Anklage ... mehr
Leute: Margrethe II. dankt für Wärme und Mitgefühl

Leute: Margrethe II. dankt für Wärme und Mitgefühl

Kopenhagen (dpa) - Die dänische Königin Margrethe II. (77) hat sich in einem Brief für "Zuneigung und Mitgefühl" nach dem Tod ihres Mannes Prinz Henrik bedankt. Für sie und die Königsfamilie sei es tief bewegend gewesen, so viel Wärme und Sympathie aus allen Teilen ... mehr
Prozess in Dänemark: Peter Madsen soll Journalistin Kim Wall gefoltert haben

Prozess in Dänemark: Peter Madsen soll Journalistin Kim Wall gefoltert haben

Anfang März beginnt in Dänemark der Prozess gegen den U-Boot-Bauer Peter M. Er soll eine schwedische Journalistin getötet haben. Die Anklageschrift enthält grausige Details. Der tatverdächtige dänische Erfinder Peter M. hat die Journalistin Kim W. nach Ansicht ... mehr
Teuerste Wodka-Flasche der Welt wieder aufgetaucht

Teuerste Wodka-Flasche der Welt wieder aufgetaucht

Berühmt wurde sie durch eine Szene aus " House of Cards". Letzte Woche wurde die "teuerste Wodka-Flasche der Welt" aus einer Bar in Kopenhagen gestohlen. Jetzt ist sie wieder aufgetaucht – wenn auch im leeren Zustand, wie die dänische Polizei mitteilte. Die Flasche ... mehr

Nach Höchststrafe: Madsen geht in Berufung

Kopenhagen (dpa) - Nach seiner Verurteilung für einen Mord in einem U-Boot geht der dänische Erfinder Peter Madsen in Berufung. Das sagte seine Verteidigerin in Kopenhagen. Dort war Madsen zuvor zur Höchststrafe verurteilt worden - das Gericht schickte ihn lebenslang ... mehr

Mord im U-Boot - Erfinder zu lebenslanger Haft verurteilt

Kopenhagen (dpa) - Für einen Mord in seinem U-Boot ist der Erfinder Peter Madsen in Dänemark zur Höchststrafe verurteilt worden. Ein Gericht in Kopenhagen schickte ihn lebenslang ins Gefängnis. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass Madsen die schwedische ... mehr

Mord in U-Boot - Erfinder zu lebenslanger Haft verurteilt

Kopenhagen (dpa) - Der dänische Erfinder Peter Madsen ist für den Mord an der Journalistin Kim Wall in seinem U-Boot zur Höchststrafe verurteilt worden. Das Kopenhagener Gericht schickte ihn lebenslang ins Gefängnis. mehr

Urteil im Mordprozess gegen Erfinder Madsen fällt

Kopenhagen (dpa) - Im spektakulären Mordprozess um den Tod einer Journalistin in einem U-Boot soll am Mittwoch in Dänemark das Urteil fallen. Der dänische Erfinder Peter Madsen ist angeklagt, die Schwedin Kim Wall an Bord erst gefoltert ... mehr

WHO: Zu viele Europäer können Arztkosten nicht bezahlen

Kopenhagen (dpa) - In Europa können nach Ansicht der Weltgesundheitsorganisation noch immer zu viele Menschen ihre Arztkosten nicht bezahlen. «Es ist inakzeptabel, dass jemand - Rentner, Alleinerziehende, Arbeitslose, dein Nachbar oder meiner - in Armut getrieben ... mehr

U-Boot-Bauer Madsen bestreitet Mord vor Gericht

Kopenhagen (dpa) - Der dänische Erfinder Peter Madsen hat zu Beginn des spektakulären U-Boot-Prozesses in Kopenhagen bestritten, die Schwedin Kim Wall ermordet zu haben. Auch zum Vorwurf des sexuellen Missbrauchs plädiere er auf unschuldig, sagte seine ... mehr

Spektakulärer U-Boot-Fall - Mordprozess beginnt

Kopenhagen (dpa) - Der Tod einer Journalistin bei einer U-Boot-Fahrt steht von heute an im Mittelpunkt eines Mordprozesses in Kopenhagen. Dem dänischen Erfinder Peter Madsen wird vorgeworfen, die schwedische Reporterin Kim Wall an Bord seines selbstgebauten Bootes ... mehr

Trauerfeier für dänischen Prinz Henrik in Kopenhagen

Kopenhagen (dpa) - Mit Tränen in den Augen, doch einem Lächeln auf den Lippen hat Königin Margrethe II. Abschied von ihrem Mann Prinz Henrik genommen. Die dänische Königsfamilie zeigte sich bei der Beisetzung in der Schlosskirche Christiansborg gerührt aber gefasst ... mehr

Dänischer Prinz Henrik wird in Kopenhagen beigesetzt

Kopenhagen (dpa) - Eine Woche nach seinem Tod wird der dänische Prinz Henrik heute in Kopenhagen beigesetzt. Der Mann von Königin Margrethe II. war am 13. Februar nach schwerer Krankheit mit 83 Jahren gestorben. Auf eigenen Wunsch bekommt ... mehr

WHO zieht Bilanz für 2017: 35 Masern-Tote in Europa

Kopenhagen (dpa) - In Europa sind nach einer Bilanz der Weltgesundheitsorganisation im vergangenen Jahr 35 Menschen an Masern gestorben. Mehr als 21 000 hätten sich mit dem Virus angesteckt, etwa viermal so viele wie im Jahr zuvor, teilte ... mehr

Trauernde Dänen können Prinz Henrik letzte Ehre erweisen

Kopenhagen (dpa) - Trauernde Bürger in Dänemark können ihrem am Dienstag gestorbenen Prinzen Henrik drei Tage lang die letzte Ehre erweisen. Heute besuchten zunächst Königin Margrethe und ihre Söhne, Kronprinz Frederik und Prinz Joachim, die Schlosskirche ... mehr

Leichnam von Prinz Henrik nach Kopenhagen gebracht

Kopenhagen (dpa) - Der Leichnam des dänischen Prinzen Henrik ist von Schloss Fredensborg nach Kopenhagen gebracht worden. Dem Leichenwagen folgten Königin Margrethe und die beiden Söhne des Königspaares, Kronprinz Frederik und Prinz Joachim, mit ihren Familien ... mehr

Dänischer Prinz Henrik gestorben

Kopenhagen (dpa) - Prinz Henrik, der Mann der dänischen Königin Margrethe II., ist tot. Er starb am späten Abend friedlich im Alter von 83 Jahren auf Schloss Fredensborg nördlich von Kopenhagen, wie das Königshaus am frühen Morgen mitteilte. Seine Frau und seine beiden ... mehr

Dänischer Prinz Henrik gestorben

Kopenhagen (dpa) - Prinz Henrik, der Mann der dänischen Königin Margrethe, ist tot. Der 83-Jährige sei am späten Abend auf Schloss Fredensborg nördlich von Kopenhagen gestorben, teilte das Königshaus am frühen Morgen mit. mehr

Dänischer Prinz Henrik für «letzte Zeit» nach Hause verlegt

Kopenhagen (dpa) - Der schwerkranke dänische Prinz Henrik ist aus dem Krankenhaus nach Hause verlegt worden. Sein Zustand sei weiter ernst, teilte das Königshaus mit. Prinz Henrik habe sich aber gewünscht, seine «letzte Zeit» im Schloss Fredensborg zu verbringen ... mehr

Puigdemont in Kopenhagen - Staatsanwaltschaft beantragt Haftbefehl

Kopenhagen (dpa) - Die Reise des katalanischen Ex-Regionalchefs Carles Puigdemont nach Dänemark hat großes Interesse bei Medien und Öffentlichkeit ausgelöst. Bei seiner Landung auf dem Flughafen Kopenhagen wurde der 55-Jährige von Kamerateams empfangen. Die spanische ... mehr

Wodka-Flasche im Millionenwert wieder aufgetaucht

Kopenhagen (dpa) - Die in Kopenhagen gestohlene goldene Wodka-Flasche im Millionenwert ist wieder aufgetaucht. Sie sei auf einer Baustelle nördlich der dänischen Hauptstadt gefunden worden, teilte die Polizei mit. Nach erstem Anschein sei die Flasche intakt ... mehr

1,3 Millionen teure Wodka-Flasche gestohlen

In Kopenhagen ist eine der teuersten Wodka-Flaschen der Welt gestohlen worden. Nach dem Dieb wird jetzt gesucht. Bei der Flasche handele es sich um einen seltenen Russo-Baltique-Wodka im Wert von 1,3 Millionen Dollar (rund eine Million Euro), berichtete Brian Engberg ... mehr

Dänische Polizei hat Spur zu Steinwürfen von Autobahnbrücken

Kopenhagen (dpa) - Nach gefährlichen Steinwürfen von Autobahnbrücken auf fahrende Autos hat die dänische Polizei eine neue Spur. An einem der Steinbrocken sei DNA gefunden worden, die mit der aus anderen Kriminalfällen übereinstimme, berichtete die Nachrichtenagentur ... mehr

Weiteres Körperteil in Dänemark gefunden

Taucher haben den mutmaßlich zweiten Arm der verschwundenen schwedischen Journalistin Kim Wall gefunden. Die Reporterin war nach einem Ausflug mit einem dänischen Erfinder in seinem U-Boot verschwunden. Die Polizei geht von Mord aus – sie barg bereits Leichenteile ... mehr

Einigung mit dänischem Verband: Mehr Geld für Spielerinnen

Kopenhagen (dpa) - Der Finanzstreit zwischen den dänischen Fußball-Frauen und ihrem Verband DBU ist beendet. Das Nationalteam einigte sich mit der DBU auf zwei Verträge, teilte der dänische Fußball-Verband mit. Die eine Vereinbarung sieht unter anderen ... mehr

Dänemark und Irland trennen sich im Playoff-Hinspiel 0:0

Kopenhagen (dpa) - Irland darf auf seine vierte Teilnahme an einer Fußball-WM hoffen. Das Team von Trainer Martin O'Neill erkämpfte sich im Playoff-Hinspiel in Dänemark ein 0:0 und kann mit einem Sieg am Dienstag in Dublin sein Russland-Ticket ... mehr

Tod auf U-Boot-Fahrt - Tatverdächtiger ändert Aussage erneut

Kopenhagen (dpa) - Der mordverdächtige dänische U-Boot-Bauer Peter Madsen tischt der Polizei immer neue Versionen zum Tod der Journalistin Kim Wall auf. «Er hat jetzt erklärt, dass Kim Wall infolge einer Kohlenmonoxidvergiftung im U-Boot starb, während er selbst ... mehr

Königin Margrethe II. empfängt Prinz Harry in Kopenhagen

Kopenhagen (dpa) – Der britische Prinz Harry ist zum Auftakt eines zweitägigen Besuchs in Kopenhagen von der dänischen Königin begrüßt worden. Margrethe II. empfing den Sohn von Prinz Charles im Schloss Amalienborg. Am Nachmittag wollte der Prinz die Organisation ... mehr

Kopenhagen: Taucher finden Säge im U-Boot-Fall Kim Wall

Neues makaberes Detail im Fall Kim Wall: Taucher haben in einer Bucht, in der auch Leichenteile der schwedischen Journalistin gefunden wurden, eine Säge entdeckt. Das Werkzeug sei nahe der Route gefunden worden, die der mordverdächtige Erfinder Peter Madsen ... mehr

U-Boot-Fall Kim Wall - Säge in Bucht gefunden

Kopenhagen (dpa) - Neues makabres Detail im Fall Kim Wall: Taucher haben in einer Bucht, in der auch Leichenteile der schwedischen Journalistin geborgen worden waren, eine Säge entdeckt. Das Werkzeug sei nahe der Route gefunden worden, die der mordverdächtige Erfinder ... mehr

Tote Journalistin Kim Wall: Zerstückelte Leichen - Polizei rollt alte Fälle auf

Nach dem mysteriösen Tod von Kim Wall will die schwedische Polizei die Ermittlungen zu alten Kriminalfällen wieder aufnehmen. Es gebe weitere ungelöste Fälle mit zerstückelten Leichen, sagte der Leiter der zuständigen Polizeieinheit in der Region Skane, Bo Lundqvist ... mehr

Tote Journalistin Kim Wall: Abgetrennter Kopf belastet Peter Madsen schwer

Rund zwei Monate nach dem Tod der schwedischen Journalistin Kim Wall sind weitere Körperteile von ihr gefunden worden. Der Fund könnte den inhaftierten U-Boot-Bauer Peter Madsen als Mörder überführen. Taucher entdeckten in der Ostsee ... mehr

Kopf von schwedischer Journalistin gefunden

Kopenhagen (dpa) - Die dänische Polizei hat den Kopf der zuletzt auf einem privaten U-Boot gesehenen schwedischen Journalistin entdeckt. Taucher fanden ihn gestern zusammen mit den Beinen sowie Kleidung der 30-jährigen Kim Wall in einer Bucht. Das hat die Polizei ... mehr

Dänische Regierung will Burka und Nikab verbieten

Kopenhagen (dpa) - Die dänische Mitte-Rechts-Regierung will Gesichtsschleier verbieten. «Es wird ein Verhüllungsverbot geben», schrieb der Vorsitzende der Liberalen Allianz, Anders Samuelsen, auf Facebook. Seine Partei, die Teil der Regierung ist, werde sich dem nicht ... mehr

Fall Kim Wall: Grausame Hinrichtungs-Videos bei U-Boot-Bauer Madsen gefunden

Der angeklagte dänische U-Boot-Bauer Peter Madsen war  laut Staatsanwaltschaft  im Besitz von Videos, in denen Frauen gefoltert, enthauptet und anschließend verbrannt wurden. Nun wurde eine Verlängerung der Untersuchungshaft bis Ende Oktober eingeleitet.  Entsprechende ... mehr

Dänemark schickt Soldaten an deutsche Grenze

Um die Polizei bei den Grenzkontrollen zu entlasten, will Dänemark Soldaten an der Grenze zu Deutschland einsetzen. Wegen steigender Flüchtlingszahlen wurden im Januar 2016 Grenzkontrollen eingeführt. Allerdings sollen die bewaffneten Soldaten ... mehr

Dänemark prüft Maut auch für ausländische Autofahrer

Kopenhagen (dpa) - Urlaub in Dänemark könnte für viele Autofahrer bald teurer werden. Die dänische Regierung prüft die Einführung einer Pkw-Maut nach deutschem Vorbild. Die Regelung könnte ab 2020 gelten und jährlich umgerechnet rund 40 Millionen Euro in die Staatskasse ... mehr

Dänischer Prinz Henrik ist an Demenz erkrankt

Kopenhagen (dpa) - Der Ehemann der dänischen Königin Margrethe, Prinz Henrik, ist an Demenz erkrankt. Wie das Königshaus mitteilte, wurde die Diagnose von Spezialisten im Reichshospital gestellt. Bis auf Weiteres werde der Prinz seine Aktivitäten einschränken, nicht ... mehr

Madsen: Kim Walls Tod durch U-Boot Luke war "Unfall"

Nachdem die Leiche der zunächst vermissten Journalistin Kim Wall an der Küste von Kopenhagen gefunden wurde, nimmt der Fall eine neue Wendung. Der tatverdächtige U-Boot-Bauer Peter Madsen spricht von einem Unfall. Die Journalistin sei durch eine schwere Ladeluke ... mehr

Erfinder Madsen: Journalistin von Luke des U-Boots getötet

Kopenhagen (dpa) - Die schwedische Journalistin Kim Wall ist nach Angaben von Erfinder Peter Madsen gestorben, weil die Luke seines U-Boots ihr auf den Kopf fiel. Das sagte der Tüftler vor Gericht. Er habe die Luke für die Frau aufhalten wollen, habe sie jedoch nicht ... mehr

Zoll nimmt Drogenkurier im Zug nach Kopenhagen fest

Im Zug von  Hamburg nach Kopenhagen haben Zollbeamte einen Drogenschmuggler entdeckt. Dieser zeigte sich froh über die Festnahme, weil er die Drogen nicht freiwillig transportiert haben will. Die Drogen seien im Rucksack eines 29 Jahre alten Mannes versteckt gewesen ... mehr

Mordvorwurf gegen Peter Madsen

Kopenhagen (dpa) - Gegen den Erfinder Peter Madsen wird wegen Mordes und Leichenschändung ermittelt. Laut Polizei wird die Staatsanwaltschaft aufgrund des starken Verdachts nach Ablauf der Untersuchungshaft am 5. September eine Haftverlängerung wegen dieser ... mehr

Verhafteter U-Boot-Bauer: Dänische Justiz ermittelt wegen Mordes

Nach dem Fund der Leiche der schwedischen Journalistin Kim Wall ermittelt die dänische Justiz wegen Mordes gegen Peter Madsen. An die Unfall-Geschichte des U-Boot-Bauers glaubt die Staatsanwaltschaft nicht. Für den U-Boot-Bauer solle nicht mehr wegen ... mehr

Polizei in Kopenhagen sucht nach weiteren Leichenteilen

Kopenhagen (dpa) – Die Polizei in Kopenhagen hat die Suche nach weiteren Leichenteilen der getöteten schwedischen Journalistin fortgesetzt. Der Einsatz konzentriere sich auf das Gebiet südlich der Insel Amager, wo am Montag der Torso der 30-Jährigen angespült worden ... mehr

Vor Kopenhagen gefundene Leiche ist die vermisste Kim Wall

Bei der an der Küste vor Kopenhagen gefundenen Frauenleiche handelt es sich um die vermisste schwedische Journalistin Kim Wall. Jetzt entdeckten Ermittler Blutspuren der Toten im U-Boot. Für die Polizei in Kopenhagen handelt es sich bei dem angespülten Frauen-Torso ... mehr

U-Boot-Fall schockt Dänemark:Gefundene Frauenleiche ist Kim Wall

Eine schwedische Journalistin will eine Reportage über einen dänischen U-Boot-Bauer schreiben. Das U-Boot sinkt und die Frau ist verschwunden. Elf Tage später wird ihre Leiche gefunden. Zerstückelt. Was genau geschah, ist noch immer ... mehr
 
2


shopping-portal