Thema

Korruption

Demonstrationen: Proteste gegen rumänische Regierung ohne Zwischenfälle

Demonstrationen: Proteste gegen rumänische Regierung ohne Zwischenfälle

Bukarest (dpa) - In Rumänien sind am Sonntagabend erneut Tausende Bürger auf die Straße gegangen und haben den Rücktritt der aus ihrer Sicht korrupten sozialliberalen Regierung gefordert. Die Proteste endeten in den frühen Morgenstunden ... mehr
Demonstrationen: Massenprotest in Rumänien gegen Korruption

Demonstrationen: Massenprotest in Rumänien gegen Korruption

Bukarest (dpa) - Bei Massenprotesten gegen Korruption und die Regierung in Rumänien sind am Wochenende im ganzen Land mehrere Zehntausend Menschen auf die Straße gegangen. Lautstark riefen die Teilnehmer Parolen wie "Gerechtigkeit statt Korruption!", "Schande ... mehr
Demonstrationen - Rumänien: Viele Verletzte bei Massenprotest gegen Korruption

Demonstrationen - Rumänien: Viele Verletzte bei Massenprotest gegen Korruption

Bukarest (dpa) - Bei regierungskritischen Massenprotesten sind in Rumänien mehrere Zehntausend Menschen auf die Straße gegangen. Am Rande der Demonstration in der Hauptstadt Bukarest kam es am Freitagabend zu Zusammenstößen mit der Polizei, die Tränengas, Wasserwerfer ... mehr
Regierung: Guatemalas Präsidenten Morales droht erneut Strafverfahren

Regierung: Guatemalas Präsidenten Morales droht erneut Strafverfahren

Guatemala-Stadt (dpa) - Dem guatemaltekischen Präsidenten Jimmy Morales droht erneut ein Strafverfahren wegen illegaler Wahlkampffinanzierung. Die Staatsanwaltschaft des zentralamerikanischen Landes und die Internationale Kommission gegen Straflosigkeit der Vereinten ... mehr
Demonstrationen: Zehntausende demonstrieren in Rumänien gegen Korruption

Demonstrationen: Zehntausende demonstrieren in Rumänien gegen Korruption

Bukarest (dpa) - Zehntausende Menschen haben am Freitagabend in verschiedenen Städten Rumäniens gegen die sozialliberale Regierung demonstriert. Allein in der Hauptstadt Bukarest gingen nach Angaben der Nachrichtenagentur Mediafax mindestens 20.000 Menschen ... mehr

Warum finden die Bürger Chinas soziale Kontrolle so gut?

In China unterscheiden Sozialpunktesysteme zwischen guten und schlechten Bürgern. Erstaunlich viele Chinesen befürworten das, zensieren sich in sozialen Medien und trennen sich von "Freunden", weil diese den eigenen Punktestand verschlechtern ... mehr

Justiz: Brasiliens Ex-Präsident Lula bleibt weiter hinter Gittern

Porto Alegre (dpa) - Juristisches Gezerre um den brasilianischen Ex-Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva: Ein Bundesgericht in Porto Alegre hatte zunächst die sofortige Freilassung des 72-Jährigen angeordnet. Dann stoppte der für den Prozess zuständige Richter ... mehr

Mehr als 30 Verhaftungen wegen Milliarden-Geldwäsche in Brasilien

Brasília (dpa) - Wegen Geldwäsche mit Milliardenbeträgen und Korruption hat die brasilianische Justiz 53 Haftbefehle erlassen. Am Donnerstag wurden 34 Verdächtige von der Polizei in Brasilien und Uruguay festgenommen. Die Ermittler gehen illegalen ... mehr

Aserbaidschan-Affaire: Abgeordnete sollen Mandat ruhen lassen

Nach dem Korruptionsverdacht im Europarat sind erste Konsequenzen gezogen worden. Betroffene Politiker sollen ihr Mandat erst einmal ruhen lassen. Auch eine CDU-Politikerin wird verdächtigt.  Nach der Veröffentlichung eines vernichtenden Berichts über Korruption ... mehr

Justiz: Brasiliens Ex-Präsident Lula geht in Haft

São Paulo (dpa) - Schuhputzer, Gewerkschaftsführer, Präsident - Luiz Inácio Lula da Silva hat es weit gebracht. Jetzt der tiefe Fall: Seit dem Wochenende ist der frühere brasilianische Staatschef der wohl berühmteste Häftling des südamerikanischen Landes. Geschlagen ... mehr

Brasiliens Ex-Präsident Lula geht ins Gefängnis, gibt aber nicht auf

Nach einem langen juristischen Tauziehen stellt sich der frühere brasilianische Staatschef der Polizei. In einer flammenden Rede schwört Lula seine Anhänger auf Widerstand ein. Brasiliens früherer Präsident Luiz Inácio Lula da Silva muss ins Gefängnis, doch geschlagen ... mehr

Mehr zum Thema Korruption im Web suchen

Brasiliens Ex-Präsident Lula stellt sich Polizei

São Paulo (dpa) - Der wegen Korruption verurteilte brasilianische Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva hat sich der Polizei gestellt. Er verließ den Sitz der Metallarbeitergewerkschaft in São Paulo, um seine zwölfjährige Haftstrafe anzutreten, wie der Fernsehsender ... mehr

Bericht: Brasiliens Ex-Präsident Lula stellt sich der Polizei

São Paulo (dpa) - Der wegen Korruption verurteilte brasilianische Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva hat sich der Polizei gestellt. Er verließ den Sitz der Metallarbeitergewerkschaft in São Paulo, um seine zwölfjährige Haft anzutreten, wie der Fernsehsender Globo ... mehr

Anhänger verhindern Haftantritt von Ex-Präsident Lula

São Paulo (dpa) - Anhänger von Luiz Inácio Lula da Silva haben den Haftantritt des wegen Korruption verurteilten brasilianischen Ex-Präsidenten vorerst verhindert. Hunderte Menschen stoppten Lulas Auto, als der frühere Staatschef den Sitz der Metallgewerkschaft ... mehr

Justiz: Brasilianischer Ex-Präsident Lula will Haftstrafe antreten

São Paulo (dpa) - Der wegen Korruption verurteilte brasilianische Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva will sich der Polizei stellen. "Ich werde den Haftbefehl akzeptieren", sagte der 72-Jährige nach einer Messe für seine im vergangenen Jahr verstorbene Ehefrau ... mehr

Brasiliens Ex-Präsident Lula will Haft-Antritt aufschieben

São Paulo (dpa) - Der ehemalige brasilianische Staatschef Luiz Inácio Lula da Silva will den Antritt seiner Haftstrafe so lange wie möglich hinauszögern. Der wegen Korruption verurteilte Politiker ließ eine gerichtlich festgesetzte Frist zu seinem Haftantritt ... mehr

Ex-Präsident Lula lässt Frist für Haftantritt verstreichen

São Paulo (dpa) - Der wegen Korruption verurteilte brasilianische Ex-Staatspräsident Luiz Inácio Lula da Silva hat eine Frist zum Haftantritt verstreichen lassen. Bis 17.00 Uhr Ortszeit stellte er sich nicht der Bundespolizei in der südbrasilianischen Stadt Curitiba ... mehr

Brasilianischer Richter erlässt Haftbefehl gegen Lula

São Paulo (dpa) - Ein brasilianischer Richter hat Haftbefehl gegen den ehemaligen Staatspräsidenten Inácio Lula da Silva erlassen. Mehrere Medien zitierten aus einem entsprechenden offiziellen Schreiben. Lula solle sich der Polizei in der südbrasilianischen Stadt ... mehr

Justiz: Brasiliens Ex-Präsident Lula vor Haftantritt

Brasilia (dpa) - Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva kann demnächst wegen Korruption ins Gefängnis kommen. Der Oberste Bundesgerichtshof (STF) lehnte einen Antrag des 72-Jährigen ab, bis zum Abschluss eines Berufungsverfahrens gegen ... mehr

Brasilien: Ex-Präsident Lula muss wegen Korruption in Haft

Das Oberste Gericht Brasiliens hat entschieden, dass Ex-Präsident Lula ins Gefängnis muss. Das Urteil könnte seine politische Karriere beenden. Der frühere brasilianische Präsident Luiz Inácio Lula da Silva muss ins Gefängnis. Das hat der Oberste Gerichtshof des Landes ... mehr

Pedro Pablo Kuczynski: Perus Präsident Kuczynski tritt zurück

Peru wird von einem Korruptionsskandal erschüttert. Jetzt hat Präsident Pedro Pablo Kuczynski seinen Rücktritt erklärt. Er kommt einem Amtsenthebungsvotum zuvor. Zuvor waren geheim aufgenommene Videos mehrerer Verbündeter Kuczynskis aufgetaucht, die mutmaßlich versucht ... mehr

Fußball: Ex-FIFA-Vize Webb scheitert mit Einspruch gegen Geldstrafe

Zürich (dpa) - Im Korruptionsprozess des Fußball-Weltverbandes hat die FIFA-Berufungskommission den Einspruch des früheren Vizepräsidenten Jeffrey Webb gegen eine Geldstrafe in Höhe von einer Million Schweizer Franken (860 000 Euro) zurückgewiesen, teilte ... mehr

Israel: Ist Netanjahu in weiteren Korruptionsfall verwickelt?

Israels Ministerpräsident Netanjahu wird erneut der Korruption beschuldigt. Insgesamt geht es um 233 Millionen Euro. Der Staatschef hofft trotzdem auf eine Wiederwahl. Die israelische Generalstaatsanwaltschaft verdächtigt Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, in einen ... mehr

Kriminalität: Bulgaren erleben mehr Korruption als Menschen in Ruanda

Berlin (dpa) - Die Bürger der EU-Staaten Rumänien und Bulgarien leiden stärker unter staatlicher Korruption als etwa Menschen in Ruanda oder Saudi-Arabien. Das geht aus dem aktuellen Korruptionswahrnehmungsindex hervor, den Transparency International ... mehr

Bulgarien und Rumänien mit mehr Korruption als Ruanda

Berlin (dpa) - Die Bürger der EU-Staaten Rumänien und Bulgarien leiden stärker unter staatlicher Korruption als etwa Menschen in Ruanda oder Saudi-Arabien. Das geht aus dem aktuellen Index von Transparency International hervor. Er misst die in Wirtschaft, Politik ... mehr

´Rüstungsdeal mit Wien: Airbus muss Millionenstrafe zahlen

Wegen dubioser Geldflüsse beim Verkauf von 18 Eurofightern an Österreich muss der Rüstungskonzern Airbus 81,25 Millionen Euro Bußgeld zahlen. Die Staatsanwaltschaft München erließ am Freitag einen entsprechenden Bescheid wegen einer Ordnungswidrigkeit ... mehr

Südkorea: Samsung-Erbe erhält Bewährungsstrafe

Etwa fünf Monate nach seiner Verurteilung wegen Korruption kommt der Erbe des Samsung-Imperiums, Lee Jae Yong, auf freien Fuß. Das berichten südkoreanische Medien. Ein Berufungsgericht in Seoul wandelte die fünfjährige Haftstrafe für den Vizevorsitzenden ... mehr

Vietnamesischer Geschäftsmann erhält erneut lebenslange Haft

Zum zweiten Mal innerhalb von 14 Tagen hat die vietnamesische Justiz den mutmaßlich aus Berlin entführten Trin Xuan Thanh zu lebenslanger Haft verurteilt. Ausgestanden ist der Fall noch nicht. Der mutmaßlich aus Deutschland entführte Geschäftsmann Trinh Xuan Thanh ... mehr

Brasiliens verurteilter Ex-Präsident wettert gegen Justiz

São Paulo (dpa) - Der zu einer langen Freiheitsstrafe verurteilte brasilianische Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva hat der Justiz des südamerikanischen Landes Befangenheit vorgeworfen. «Wir leben in einer Diktatur von Teilen der Justiz», sagte er in einem ... mehr

Prozesse: Ex-Präsident Lula darf Brasilien nicht verlassen

Brasília (dpa) - Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva (72) darf wegen einer drohenden Festnahme das Land nicht verlassen. Ein Richter in Brasília ordnete ein Ausreiseverbot gegen Lula an, er muss sofort seinen Reisepass abgeben. Der Bundesrichter Ricardo ... mehr

Brasilien: Ex-Präsident Lula darf nicht ausreisen

Luiz Inácio Lula da Silva, der ehemalige Präsident Brasiliens, hat ein Ausreiseverbot erteilt bekommen. Gegen ihn wird wegen mutmaßlicher Korruption ermittelt. Brasiliens Ex-Präsident  Luiz Inácio Lula da Silva darf das Land nicht verlassen. Ein Richter ... mehr

Prozesse: Knast statt Comeback? Lula kämpft gegen 12 Jahre Gefängnis

Porto Alegre (dpa) - Der langjährige Präsident Brasiliens, Luiz Inácio Lula da Silva (72), will ein Urteil zu zwölf Jahren Gefängnis wegen Korruption und Geldwäsche auf keinen Fall akzeptieren. "Sie wollen nur, dass ich nicht mehr Kandidat bin", rief er nach dem Urteil ... mehr

Zwölf Jahre Gefängnis für Brasiliens Ex-Präsidenten Lula

Porto Alegre (dpa) - Der langjährige Präsident Brasiliens, Luiz Inácio Lula da Silva, soll wegen Korruption und Geldwäsche für zwölf Jahre und einen Monat ins Gefängnis. Das entschied ein Berufungsgericht in Porto Alegre und erhöhte damit sogar noch die Strafe ... mehr

Prozesse: Brasiliens Ex-Präsident Lula soll zwölf Jahre ins Gefängnis

Porto Alegre (dpa) - Der langjährige Präsident Brasiliens, Luiz Inácio Lula da Silva (72), soll wegen Korruption und Geldwäsche für zwölf Jahre und einen Monat ins Gefängnis. Das entschied ein Berufungsgericht Porto Alegre und erhöhte damit sogar noch die Strafe ... mehr

Zwölf Jahre Gefängnis für Brasiliens Ex-Präsidenten Lula

Porto Alegre (dpa) - Der langjährige Präsident Brasiliens, Luiz Inácio Lula da Silva, soll wegen Korruption und Geldwäsche für zwölf Jahre und einen Monat ins Gefängnis. Das entschied ein Berufungsgericht in Porto Alegre und erhöhte damit sogar noch die Strafe ... mehr

Brasiliens Ex-Präsidenten Lula droht lange Gefängnisstrafe

Porto Alegre (dpa) - Brasiliens Ex-Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva droht statt des geplanten politischen Comebacks eine lange Haftstrafe wegen Korruption und Geldwäsche. Nachdem die ersten beiden von drei Richtern am Berufungsgericht Lula für schuldig befunden ... mehr

Rede in der Knesset Mike Pence stellt sich hinter Netanjahu

US-Vizepräsident Mike Pence stellt sich bei seinem Besuch in Israel demonstrativ an die Seite von Benjamin Netanjahu. Die Palästinenser und Israels liberale Opposition kritisieren ihn. Langsam schreitet US-Vizepräsident Mike Pence zur Klagemauer in Jerusalem ... mehr

Kriminalität: Korruptionsermittlungen gegen Ex-Präsident Mugabes Familie

Harare (dpa) - Die Anti-Korruptionsbehörde in Simbabwe hat Ermittlungen gegen die Familie des früheren Präsidenten Robert Mugabe eingeleitet. Es gebe Verfahren gegen die frühere First Lady Grace Mugabe und deren Söhne Bellarmine Chatunga und Robert Junior ... mehr

Bulgariens Präsident verhindert Antikorruptionsgesetz

In Bulgarien, das seit 1. Januar den EU-Ratsvorsitz innehat, kann ein Antikorruptionsgesetz nicht in Kraft treten. Staatspräsident Rumen Radew legte ein Veto gegen das Gesetz ein. Elf Jahre nach seinem EU-Beitritt zählt Bulgarien zu den korruptesten Staaten der Union ... mehr

China bestraft Tausende wegen Missbrauch von Staatsgeldern

Peking (dpa) - In China sind in diesem Jahr mehr als 8000 Menschen wegen unzulässiger Verwendung von staatlichen Geldern bestraft worden. Der Großteil der Mittel sei für das Sozialwesen bestimmt gewesen, so umgerechnet etwa 423 Millionen Euro für die Armutslinderung ... mehr

Karl-Heinz Schröter appelliert an den DHL-Erpresser

Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) hat an den DHL-Erpresser appelliert, seine kriminellen Aktionen sofort zu stoppen. "In dem Wissen, dass wir ihn kriegen werden, sollte er aufhören, bevor es Verletzte gibt", sagte Schröter der Zeitung ... mehr

«DHL-Erpresser sollte aufhören, bevor es Verletzte gibt»

Potsdam (dpa) - Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter hat an den DHL-Erpresser appelliert, seine kriminellen Aktionen sofort zu stoppen. «In dem Wissen, dass wir ihn kriegen werden, sollte er aufhören, bevor es Verletzte gibt», sagte Schröter der Zeitung ... mehr

Millionenschaden durch Korruption in Thüringen

Korruption verursacht nach Angaben von Innenminister Georg Maier (SPD) Millionenschäden in Thüringen. Allein in den vergangenen zwei Jahren seien rund zwei Millionen Euro dokumentiert, sagte Maier am Freitag beim Start einer Anti-Korruptions-Kampagne in Erfurt ... mehr

Zahl der Korruptionsfälle in Brandenburg leicht gestiegen

Die Zahl der Korruptionsfälle in Brandenburg ist im vergangenen Jahr leicht gestiegen: 2016 seien 100 Fälle aufgedeckt worden, 5 mehr als im Vorjahr, berichtete das Innenministerium am Freitag zum Welt-Antikorruptionstag (Samstag). Auch der entstandene Schaden stieg ... mehr

Wenn sich der Traummann als Betrüger entpuppt

Liebesbetrüger suchen sich ihre Opfer auf Dating-Portalen und in sozialen Netzwerken. Mit ihren Lügen umgarnen sie Männer und Frauen jeden Alters – und ziehen ihnen am Ende viel Geld aus der Tasche. Eine Expertin gibt Tipps zur Prävention. Betrüger gaukeln im Internet ... mehr

Saudi Arabien: König lässt reichsten Mann Arabiens festnehmen

Saudi-Arabiens König Salman macht Ernst: Zahlreiche,  angeblich korrupte Würdenträger des Landes werden in einem Hotel festgesetzt. Darunter auch der reichste Mann der arabischen Halbinsel. Die saudische Führung hat im Zuge einer neuen Anti-Korruptions-Kampagne ... mehr

Olympia: IOC hebt Brasiliens NOK-Suspendierung teilweise auf

Rio de Janeiro (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat nach dem Verdacht um einen Stimmenkauf bei der Olympia-Vergabe an Rio de Janeiro die Suspendierung des Nationalen Olympischen Komitees Brasiliens teilweise wieder aufgehoben. Das teilte ... mehr

Olympia: Brasiliens ehemaliger NOK-Chef wegen Korruption angeklagt

Rio de Janeiro (dpa) - Der ehemalige Vorsitzende des brasilianischen Olympischen Komitees (COB), Carlos Nuzman, ist wegen Korruption angeklagt worden. Nuzman wird vorgeworfen, zwei Millionen Dollar an Olympia-Funktionäre gezahlt haben, um Stimmen für die Vergabe ... mehr

Untreue-Anklage in Affäre um NRW-Landesarchiv erhoben

Sieben Jahre nach Beginn der Ermittlungen um den skandalträchtigen Neubau des NRW-Landesarchivs hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Das hat eine Sprecherin des Düsseldorfer Landgerichts auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitgeteilt. Angeklagt wegen ... mehr

Olympia - Olympiaskandal: Nuzman tritt als NOK-Chef zurück

Rio de Janeiro (dpa) - Nach Vorwürfen, Stimmen für die Vergabe der Olympischen Spiele an Rio de Janeiro gekauft zu haben, ist Carlos Nuzman als Vorsitzender des brasilianischen Olympischen Komitees (COB) zurückgetreten. Das teilte sein Anwalt Sergio Mazzillo ... mehr

Olympia: Rios Olympia-Chef will sich gegen Korruptionsvorwürfe wehren

Rio de Janeiro (dpa) - Nach seiner Festnahme will sich der Chef des Organisationskomitees der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro gegen die Korruptionsvorwürfe wehren. Carlos Arthur Nuzman bat darum, vorübergehend von seinen Ämtern als Präsident des Nationalen ... mehr

Olympia: IOC suspendiert Nuzman und brasilianisches NOK vorläufig

Lausanne (dpa) - Einen Tag nach seiner Festnahme in Rio de Janeiro ist Carlos Nuzman als Ehrenmitglied des Internationalen Olympischen Komitees vorläufig suspendiert worden. Auch das brasilianische NOK wurde von der IOC-Exekutive vorübergehend ausgeschlossen. Das teilte ... mehr

Olympia - Rios Olympia-Chef festgenommen - Verdacht: Spiele gekauft

Rio de Janeiro (dpa) - Die Polizei kam im Morgengrauen und führte den bekanntesten Sportfunktionär Brasiliens ab. Der Organisationschef der Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro, Carlos Arthur Nuzman, ist wegen des Verdachts auf den Kauf von Stimmen ... mehr

Rios Olympia-Chef festgenommen - Spiele 2016 gekauft?

Rio de Janeiro (dpa) - Der Organisationschef der Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro, Carlos Arthur Nuzman, ist wegen des Verdachts auf den Kauf von Stimmen bei der Olympia-Vergabe festgenommen worden. Der Zugriff erfolgte in seinem Haus im Stadtteil Leblon ... mehr

Tausende Slowaken demonstrieren gegen Korruption

Bratislava (dpa) - Mehrere tausend Menschen haben in Bratislava gegen die in der Slowakei wuchernde Korruption protestiert. In Sprechchören und auf Transparenten forderten die überwiegend jugendlichen Demonstranten den Rücktritt von Innenminister Robert Kalinak sowie ... mehr
 
1 3 4 5 6


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018