Sie sind hier: Home > Themen >

Kräuterlexikon

Thema

Kräuterlexikon

Saatscheiben machen den Kräuteranbau kinderleicht

Saatscheiben machen den Kräuteranbau kinderleicht

Auch ohne Garten oder Balkon muss man auf frische Küchenkräuter nicht verzichten. Auf der Fensterbank kann man problemlos einen kleinen Kräutergarten anlegen. Spezielle Saatscheiben erleichtern den Kräuteranbau. Die Scheiben gibt es im Fachhandel und jedem ... mehr
Gänseblümchen: Steckbrief der homöopathischen Blume

Gänseblümchen: Steckbrief der homöopathischen Blume

So ziemlich jedes Kind kennt Gänseblümchen. Das Gewächs sieht nicht nur schön aus und eignet sich zum Basteln von Blütenkränzen. Auch als Heilpflanze findet es vielseitige Verwendung, unter anderem für die Hautpflege und bei Beschwerden im Magen-Darm-Bereich ... mehr
Mädesüß als Heilpflanze: Wirkung und Anwendung von Mädesüß

Mädesüß als Heilpflanze: Wirkung und Anwendung von Mädesüß

Das Mädesüß wirkt schmerzstillend und fiebersenkend und kann deshalb bei Erkältungen zum Einsatz kommen. Es enthält Acetylsalicylsäure, die unter dem Namen Aspirin als Schmerzmittel verkauft wird. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Das Mädesüß (Filipendula ulmaria ... mehr
Belladonna: Wirkung in der Homöopathie

Belladonna: Wirkung in der Homöopathie

Belladonna wird als homöopathisches Mittel aus der Schwarzen Tollkirsche gewonnen und ist in entsprechender Verdünnung nicht giftig, sondern soll bei manchen Krankheitsbildern die Heilung fördern. Pflanze Das homöopathische Mittel Belladonna wird aus der Schwarzen ... mehr
Mate: Bei Müdigkeit und Magenbeschwerden

Mate: Bei Müdigkeit und Magenbeschwerden

Die südamerikanische Mate-Pflanze ist als Tee weltweit beliebt. Mate-Tee ist zum einen ein beliebtes Getränk bei Diäten, er hat aber auch noch weitere medizinische Wirkungen. Pflanze Mate (Ilex paraguariensis) ist eine immergrüne  Pflanze, die in Südamerika heimisch ... mehr

Soja: Bei Eiweißmangel und Wechseljahrsbeschwerden

Bei Soja denken viele zunächst an ein Lebensmittel. Die vielseitige Pflanze enthält aber auch arzneilich wirksame Bestandteile. Einige Menschen sollten sie daher mit Vorsicht genießen. Pflanze Soja (eigentlich Sojabohne, Glycine max) ist eine einjährige Pflanze ... mehr

Lotus: Gegen Bluthochdruck und Schlaflosigkeit

Der asiatische Lotus ist eine vielseitige Pflanze: Er ist zum Verzehr geeignet, wird aber auch in der Naturheilkunde gegen viele verschiedene Krankheiten und Beschwerden eingesetzt. Pflanzen Der  Lotus (Nelumbo, auch Lotusblume oder Lotos) ist in Asien heimisch ... mehr

Kapland-Pelargonie: Bei Atemwegsinfektionen und Erkältung

Seit rund 100 Jahren ist die Kapland-Pelargonie in Europa als Naturheilmittel gegen Atemwegsinfektionen und Erkältungskrankheiten bekannt. Sie soll die Abwehrkräfte stärken und schleimlösend wirken. Pflanze Die Kapland-Pelargonie (Pelargonium sidoides ... mehr

Kurkuma: Heilwirkung der Pflanze

Kurkuma ist nicht nur ein beliebtes Gewürz, ihre Inhaltsstoffe können auch bei Verdauungsbeschwerden helfen. Ursprünglich stammt die Kurkuma-Pflanze aus dem südlichen Asien und gedeiht in tropischem Klima. Pflanze Kurkuma (Curcuma longa) gehört zur Familie ... mehr

Aloe vera: Bei Hauterkrankungen und -reizungen

Die Aloe vera kommt in vielen Kosmetikprodukten vor, sie findet aber auch Verwendung als Heilpflanze. Bekannt ist sie vor allem durch ihre Wirkung im Bereich der Hautpflege. Pflanze Die Aloe vera (Echte Aloe) erinnert vom Aussehen her an einen Kaktus ... mehr

Ginseng: Stärkt Immunsystem und kurbelt Stoffwechsel an

Der aus Asien stammende Ginseng ist auch in Europa schon lange als Muntermacher bekannt. Die Produkte aus der Ginsengwurzel werden eingenommen, um den Stoffwechsel anzukurbeln und das Immunsystem zu stärken. Pflanze Der Ginseng (Panax ginseng) stammt aus Ostasien ... mehr

Clematis: Bei Juckreiz und Hautausschlag

Einige Arten der Clematis sind als Zierpflanzen beliebt, die gemeine Waldrebe jedoch kommt auch in der homöopathischen Heilkunde zum Einsatz – unter anderem bei der Bachblütentherapie. Pflanze Die  Clematis (auch Klematis, Waldreben ... mehr

Oregano: Bei Verdauungsbeschwerden und Erkältung

Wer gern mediterrane Gerichte zubereitet, kommt an ihm kaum vorbei: Der Oregano ist als aromatisches Gewürz seit mehreren Hundert Jahren bekannt und beliebt. Er hat jedoch auch medizinische Wirkung. Pflanze Der Oregano ist eine krautige Pflanze, die bis zu 70 Zentimeter ... mehr

Bärlauch und Maiglöckchen: Achtung, nicht verwechseln!

Bärlauch und Maiglöckchen sehen sich zwar auf den ersten Blick sehr ähnlich, dürfen aber auf keinen Fall verwechselt werden. Während Bärlauch schmackhaft und gesund ist, ist das Maiglöckchen giftig. Welche Giftstoffe in dem Frühblüher enthalten sind, welche Beschwerden ... mehr

Fünf Fragen zur Bepflanzung der Kräuterspirale

Eine Kräuterspirale ist der ideale Ort für die unterschiedlichsten Pflanzen, da Sie aufgrund des Höhenunterschieds verschiedene Sorten anbauen können. So bekommt jede Pflanze die für sie optimale Zone. 1. Was ist eine Kräuterspirale? In einer Kräuterspirale finden ... mehr

Wildkräuter bereichern den Speiseplan

Gundermann, Giersch und Gänseblümchen zählen zu den bekanntesten Wildkräutern. Bei Hobbygärtnern ist der Wildwuchs nicht gerne gesehen. Auf dem Teller sorgen die Blätter aber für intensive Geschmackserlebnisse. Für einige sind sie nur störendes Unkraut ... mehr

Leinsamen: Wirkung auf den Stoffwechsel

Leinsamen werden vor allem bei Verdauungsproblemen angewendet. Viele Menschen wissen dabei nicht, dass es sich um die Samen des Leins handelt, aus dem auch Leinenstoffe hergestellt werden. Pflanze Leinsamen gehören zur Gruppe der Hülsenfrüchte und werden ... mehr

Heil- und Würzpflanzen direkt vom Balkon

Gegen Erkältungen, bei Magenbeschwerden oder Kopfschmerzen sollen Heilkräuter helfen. Ein kleiner Vorrat lässt sich einfach auf dem Balkon ziehen – sortiert nach den Beschwerden in Kisten. Das hat aber zweifachen Nutzen: Die Kräuter sind auch hübsch anzusehen ... mehr

Kräuter säen: Wann ist der richtige Zeitpunkt

Wenn Sie in Ihrem Garten oder auf dem heimischen Balkon Kräuter säen möchten, sollten Sie sich je nach Pflanze auch nach der Jahreszeit richten. Wann der beste Zeitpunkt für die verschiedenen Gewächse ist, erfahren Sie hier. Die Aussaat beginnt ... mehr

Flohsamen helfen bei Verstopfung und beim Abnehmen

Der Flohsamen ist eine Pflanze aus Asien, dessen Samen eine leichte Ähnlichkeit mit Flöhen haben. Erfahren Sie, wie Flohsamen Ihrem Magen und Darm auf die Sprünge helfen kann. Die Pflanze Flohsamen (Plantago ovata) ähnelt dem heimischen Spitzwegerich ... mehr

Heilpflanze Wilde Möhre: heilsame Wirkung der Wilden Möhre

Stand sie früher noch häufig auf dem Speiseplan, findet sie immer öfter als Heilmittel Anwendung: die Wilde Möhre. Sie soll bei zahlreichen Beschwerden helfen, beispielsweise Verdauungsstörungen. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Die Wilde Möhre (Daucus carota ... mehr

Nachtkerze: Wirkung und Anwendung der Heilpflanze

Die Nachtkerze sorgt im Dunkeln für leuchtende Augenblicke, denn dann öffnen sich ihre gelben Blüten. Darüber hinaus ist sie keine Unbekannte in der Naturheilkunde, hilft etwa bei sensibler Haut. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Die Nachtkerze (Oenothera biennis ... mehr

Augentrost: Wirkung und Inhaltsstoffe der Heilpflanze

Augentrost gilt schon seit dem Mittelalter als heilsames Kraut gegen Entzündungen an den Augen. Besonders in der Homöopathie wird die Pflanze nach wie vor geschätzt. Erfahren Sie mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Gemeiner Augentrost (Euphrasia officinalis ... mehr

Blutwurz: mehr zur Heilpflanze und ihre heilsame Wirkung

Blutwurz wird schon seit dem Mittelalter als Heilmittel geschätzt. Welche Eigenschaften der Pflanze auch heute noch bei Entzündungen und Verdauungsstörungen hilfreich sein können, erfahren Sie im Kräuterlexikon. Pflanze Die Blutwurz (Potentilla erecta ... mehr

Ackerwinde: Wirkung und Anwendung der Heilpflanze

Die Ackerwinde gilt oft als Unkraut, da ihrem Wachstum kaum Einhalt geboten werden kann. Dabei ist sie auch ein Heilkraut, das gegen Verstopfung hilft. Erfahren Sie mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Die Ackerwinde (Convolvulus arvensis) ist eine sich rankende ... mehr

Gewürznelke: Heilkraft der Nelkenöle und Anwendung

Die Nelke verleiht Gerichten und Getränken einen unnachahmlichen Geschmack. Aber auch für die Gesundheit leistet sie gute Dienste. Erfahren Sie hier mehr über das wohlig duftende Heilmittel in unserem Kräuterlexikon. Pflanze Die Nelke (Syzygium aromaticum ... mehr

Königskerze: Wirkung und Herkunft der Pflanze

Die Königskerze besticht nicht nur durch ihre hochwachsenden gelben Blütenstände. Sie ist auch ein bewährtes Heilmittel, zum Beispiel bei trockenem Reizhusten. Mehr über die Pflanze erfahren Sie hier im Kräuterlexikon. Pflanze Die langen ... mehr

Goldrute als Heilmittel: Wirkung und Inhaltsstoffe

Seit Jahrhunderten bereits setzen Heilkundler die Goldrute bei der Behandlung von Harnwegserkrankungen ein. Auch heute noch wird das gelb blühende Kraut für seine Wirkungsweise geschätzt. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Die Echte Goldrute (Solidago virgaurea ... mehr

Heilpflanze Heidelbeere: Heilmittel bei Verdauungsproblemen

Die Heidelbeere ist nicht nur ein süßer Fruchtsnack im Sommer, sie hat auch gesundheitsfördernde Eigenschaften. So gilt die Pflanze beispielsweise als altbewährtes Hausmittel bei Darmbeschwerden. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Die Heidelbeere (Vaccinium myrtillus ... mehr

Heilpflanze Brunnenkresse: Wirkung von Brunnenkresse

Brunnenkresse benötigt klares, sauberes Wasser, um zu gedeihen. Doch der Aufwand lohnt sich, denn das Kraut wirkt belebend auf den Stoffwechsel und eignet sich damit sehr gut für die Frühjahrskur. Mehr in unserem Kräuterlexikon. Pflanze Dir Brunnenkresse (Nasturtium ... mehr

Heilpflanze Eibisch: Gegen diese Beschwerden hilft Eibisch

So hübsch der Eibisch mit seinen rosa Blüten auch ist, besitzt das Malvengewächs auch viele nützliche Inhaltsstoffe. Besonders die Schleimstoffe der Pflanze haben eine besondere Heilwirkung. Mehr in unserem Kräuterlexikon. Pflanze Der Eibisch (Althaea officinalis ... mehr

Heilpflanze Ysop: alles zur Wirkung und Herkunft von Ysop

Ysop ist hierzulande in erster Linie als Würzkraut bekannt. Allerdings werden der Pflanze in der Volksmedizin auch heilende Eigenschaften nachgesagt – ein wissenschaftlicher Beleg dafür fehlt bislang. Mehr in unserem Kräuterlexikon. Pflanze ... mehr

Heilpflanze Huflattich: Wirkung und Nebenwirkungen

Huflattich ist auf den ersten Blick leicht mit Löwenzahn zu verwechseln. In der Naturheilkunde gelten die hufeisenförmigen Blätter der Pflanze als echter Geheimtipp bei Husten. Mehr zur Wirkung im Kräuterlexikon. Pflanze Huflattich (Tussilago farfara ... mehr

Sonnentau als Heilkraut: Wirkung von Sonnentau

Ein Freund und Helfer bei Atemwegserkrankungen wie Reizhusten ist der Sonnentau. Dieser pflanzliche Fleischfresser wächst weltweit, ist aber in einigen Teilen der Erde gefährdet. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Der Sonnentau (Drosera) ist eine ansehnliche ... mehr

Süßholz und seine Wirkung: mehr zur Lakritzpflanze

Süßholz ist nicht nur die Basis von Lakritze, sondern hat auch viele gesundheitsfördernde Eigenschaften. Es wirkt unter anderem krampflösend, antibakteriell und hat gewebereinigende Eigenschaften. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Süßholz (Glycyrrhiza glabra) stammt ... mehr

Tausendgüldenkraut. Seltene Heilpflanze

Das Tausendgüldenkraut ist eine starke Bitterpflanze mit verdauungsfördernder Wirkung. Die seit dem Altertum geschätzte Heilpflanze steht heute unter strengem Naturschutz. Pflanze Das Tausendgüldenkraut (Centaurium) gehört zur Familie ... mehr

Lungenkraut im Steckbrief: Wirkung und Anwendung

Das echte Lungenkraut weist Inhaltsstoffe auf, die bei Atemwegserkrankungen eine Heilung fördern können. Deshalb wird das Heilkraut bei Husten und Halsschmerzen gern als Tee eingenommen. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Geflecktes oder Echtes Lungenkraut (Pulmonaria ... mehr

Bärwurz: In der Küche und als Heilkraut gefragt

Bärwurz wird vor allem im Bereich Magen und Verdauung eingesetzt. Als gequetschtes Kraut kann die Pflanze zudem bei Hautkrankheiten oder Gichtschmerzen helfen. Auch in der Küche wird Bärwurz verwendet. Pflanze Bärwurz (Meum athamanticum) gehört zur Familie ... mehr

Margerite: Krampflösend und beruhigend

Die Margerite ist eine Heilpflanze, die einst in der Volksmedizin und heute vor allem in der Homöopathie eingesetzt wird. Sie kommt bei Husten, Asthma und Darmkoliken zum Einsatz. Pflanze Die Margerite (Chrysanthemum leucanthemum) gehört zur Familie ... mehr

Großes Springkraut: alles zur Heilwirkung und Verwendung

Die frischen Blätter vom Springkraut sind leicht giftig, weshalb vom Verzehr abgeraten wird. Äußerlich angewendet ist es wirkungsvoll. Die Samen und Blüten sind ungiftig und sogar wohlschmeckend. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Springkraut umfasst etwa 900 Arten ... mehr

Kleiner Wiesenknopf: Wirkung der Heilpflanze

Die Pimpinelle beschreibt gleich zwei Pflanzenarten: das Doldengewächs Bibernelle und das Rosengewächs kleiner Wiesenknopf. Letzteres macht als Heilpflanze eine ausgesprochen gute Figur. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Der kleine Wiesenknopf (Sanguisorba minor ... mehr

Wegwarte im Steckbrief: Wirkung und Anwendung

Die Gemeine Wegwarte wird als Tee und Tinktur angewandt und hat unter anderem eine anregende und entzündungshemmende Wirkung. Sie hilft zum Beispiel bei Verdauungsstörungen oder Hautproblemen. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Die Gemeine Wegwarte (Cichorium intybus ... mehr

Schwarzer Holunder: Gegen Fieber und Schnupfen

Schwarzer Holunder wird traditionell gegen Fieber, Husten und Schnupfen angewendet. Zudem enthält der Saft der Beeren viele Vitamine, die die Abwehrkräfte unterstützen und stärken. Pflanze Schwarzer Holunder ist ein in Mitteleuropa sehr häufiger Strauch ... mehr

Traubensilberkerze: Wirkung und Anwendung der Heilpflanze

Die Traubensilberkerze hat durch ihre schmerzstillende und entkrampfende Wirkung ein breites Anwendungsspektrum. Ob Menstruationsprobleme, Asthma oder Migräne, die Pflanze hilft als Tee oder Tinktur. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Die Traubensilberkerze (Actaea ... mehr

Breitwegerich: Gegen Entzündungen und Darmprobleme

Der Breitwegerich wirkt kühlend und wundheilend. Als Tee hilft die vielseitige Heilpflanze unter anderem bei Husten und Halsschmerzen sowie bei Beschwerden in Sachen Verdauungsorgane. Pflanze Der Breitwegerich (Plantago major) gehört zur Familie ... mehr

Wolfsmilch als Heilpflanze: Heilwirkung von Wolfsmilch

Wolfsmilch gehört zu den Giftpflanzen und sollte deshalb außer in Fertigpräparaten keinesfalls eingenommen werden. Das gezielte äußere Auftragen soll gegen Warzen und Hühneraugen wirken. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Allein in Mitteleuropa finden sich über 40 Arten ... mehr

Rainfarn als Heilpflanze: Wirkung und Anwendung

Früher mal eine wichtige Heilpflanze, kommt der stark giftige Rainfarn heute nur noch in wenigen Produkten vor: bitte niemals selbst pflücken und verwenden, sondern ausschließlich im Handel erwerben. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Rainfarn (Tanacetum vulgare ... mehr

Echtes Labkraut: Heilwirkung und Anwendung

Das Echte Labkraut ist eine der bekanntesten Arten in der Gattung der Labkräuter, die überall auf der Welt vorkommen. Vor allem wegen seiner harntreibenden Wirkung ist es ein beliebtes Naturheilmittel. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze In der Gattung ... mehr

Quecke - Unkraut oder Heilpflanze: mehr zur Wirkung

Die Quecke ist bei Garten- und Rasenbesitzern als Unkraut gefürchtet, genießt jedoch in der Kräuterkunde einen guten Ruf als vielseitiges Heilkraut. Die krautige Pflanze ist überall in Europa heimisch. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Die Quecke (Elymus ... mehr

Wiesenschaumkraut als Heilpflanze: Wirkung und Anwendung

Das Wiesenschaumkraut wirkt gegen Schmerzen und kommt unter anderem gegen Rheuma zum Einsatz. Die Pflanze wird vor allem als Tee getrunken, der die Leber- und Nierentätigkeit anregt. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Das Wiesenschaumkraut (Cardamine pratensis ... mehr

Hirtentäschel: Wirkung und Verwendung von Hirtelntäschel

Das Hirtentäschel entfaltet blutstillende und blutgerinnungsfördernde Wirkung. Angewandt wird das Kraut als Tee oder Tinktur unter anderem bei Nasenbluten, nach Geburten oder zur Kreislaufregulierung. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Das Hirtentäschel (Capsella ... mehr

Sternanis als Heilpflanze: Wirkung von Sternanis

Echter Sternanis wirkt heilend bei Beschwerden des Atmungsapparats und des Verdauungssystems. Die Pflanze darf jedoch auf keinen Fall mit dem giftigen Japanischen Sternanis verwechselt werden. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Echter Sternanis (Illicium verum ... mehr

Klatschmohn im Kräuterlexikon: Wirkung und Nebenwirkung

Den rot leuchtenden Mohnblüten des Klatschmohn wird eine schmerzlindernde, hustenlösende sowie beruhigende Wirkung nachgesagt. Sie finden jedoch nur in der Volksheilkunde Verwendung. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Der bekannte, rot leuchtende Klatschmohn (Papaver ... mehr

Storchschnabel: Wirksam gegen Entzündungen

Der Storchschnabel ist hilfreich bei Blutungen und Entzündungen und wird als Tee oder Tinktur verwendet. In früheren Zeiten wurde seine Wurzel bei unerfülltem Kinderwunsch als Amulett getragen. Pflanze Der Storchschnabel oder auch Storchenschnabel (Geranium ... mehr

Glücksklee: Heilpflanze aus Mexiko

Der Glücksklee ist nicht nur eine beliebte Zierpflanze, sondern entfaltet auch als blutreinigende und harntreibende Heilpflanze seine Wirkung. Zudem schmeckt er säuerlich-fruchtig und verleiht Salaten so eine besondere Note. Pflanze Mit Glücksklee ist im Allgemeinen ... mehr
 
1 3


shopping-portal