Sie sind hier: Home > Themen >

Krebsvorsorge

Thema

Krebsvorsorge

Schwarzer Hautkrebs: So gefährlich ist die Krankheit

Schwarzer Hautkrebs: So gefährlich ist die Krankheit

Schwarzer Hautkrebs - diese Diagnose erhalten jedes Jahr rund 16.000 Deutsche. Das Tückische: Die Metastasen streuen bereits sehr früh in das Lymphsystem und die Blutgefäße hinein und befallen auch andere Organe. Wer an dem aggressiven Hautkrebs erkrankt ... mehr
Brustkrebs: Wissen Sie über Brustkrebs Bescheid?

Brustkrebs: Wissen Sie über Brustkrebs Bescheid?

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Rund 57.000 neue Fälle werden in Deutschland jedes Jahr diagnostiziert. Das bedeutet, etwa jede zehnte Frau trifft es irgendwann in ihrem Leben. Doch viele Frauen wissen zu wenig Bescheid und nutzen nicht ... mehr
Krebs vorbeugen mit gesunder Ernährung

Krebs vorbeugen mit gesunder Ernährung

Mit gesunder Ernährung kann man das Risiko für bestimmte Krebserkrankungen senken. Denn bestimmte Tumorarten wie Brust-, Gebärmutter-, Darm- und Nierenkrebs werden nach Angaben der Deutschen Krebshilfe in Bonn durch Übergewicht begünstigt. Wir verraten, zu welchen ... mehr
Vorsorge: Das sind die  zehn wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen

Vorsorge: Das sind die zehn wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen

Wer sich fit fühlt, denkt oft nicht über seine Gesundheit nach. Doch gesundheitliche Risikofaktoren wie erhöhte Cholesterin-Werte, Bluthochdruck oder Polypen entstehen schleichend und mitunter ohne merkliche Symptome. Spät erkannt, können sie jedoch lebensbedrohlich ... mehr
Krebs: Das sind die häufigsten Tumor-Warnzeichen

Krebs: Das sind die häufigsten Tumor-Warnzeichen

Jeder vierte Deutsche stirbt an   Krebs. 25 Prozent aller im Jahr 2013 Verstorbenen erlagen einem Krebsleiden, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilt. Mit fast 224.000 Sterbefällen war   Krebs  nach den Herz-Kreislauferkrankungen damit ... mehr

Äpfel können den Darm reparieren

"An apple a day keeps the doctor away" - an diesem alten Sprichwort scheint etwas dran zu sein. Zumindest dem Darm tun Äpfel gut. Die Inhaltsstoffe der Früchte können offenbar sogar geschädigte Zellschichten des Darms reparieren. Studien konnten zeigen ... mehr

Mammografie-Screening ist umstritten: Nützlich ohne Garantie

Pünktlich zu ihrem 50. Geburtstag erhalten Tausende von Frauen in Deutschland eine Einladung ihrer Krankenkasse zum Mammografie-Screening. Damit werden sie unmittelbar mit der Frage konfrontiert: Soll ich jetzt hingehen oder nicht? Viele ... mehr

Krebsvorsorge: US-Ärzte fordern weniger Krebsdiagnosen

Früherkennung von Krebs rettet Leben - führt aber auch zu zahlreichen unnötigen Therapien. Renommierte US-Ärzte fordern jetzt ein radikales Umdenken: Es müsse eine neue Einstufung geben, was Krebs ist und was nicht. Aber die Medizin gerät hier an ihre Grenzen. Nicht ... mehr

Krebsvorsorge: Vor diesen drei Krebsarten schützt Sport

Sportliche Menschen sind nicht nur fitter und schlanker - sie haben auch ein geringeres Krebsrisiko. Das haben jüngste Forschungsberichte gezeigt. Denn einige Krebsarten sind vom Stoffwechsel abhängig. Wer sich also regelmäßig bewegt und damit seinen Stoffwechsel ... mehr

Brustkrebs: Jede achte Frau erkrankt daran.

Jede achte Frau erkrankt laut der deutschen Gesellschaft für Senologie an Brustkrebs. Doch so erschreckend diese Zahl klingt, Brustkrebs ist in der großen Mehrzahl der Fälle therapierbar und deshalb noch lange kein Todesurteil. Zudem ist es mit dem richtigen Lebensstil ... mehr

Darmkrebsrisiko: Wer besonders gefährdet ist

Darmkrebs zählt zu den häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland. Jedes Jahr erkranken rund 69.000 Menschen neu. Wird die Krankheit früh erkannt, ist sie gut heilbar. Doch die wenigsten Menschen kennen ihr Risiko, viele gehen zu spät zur Vorsorge. Wer beispielsweise ... mehr

Brustkrebs: Mammographie sorgt für Brusterhalt nach Brustkrebs-OP

Eine Mammographie ist ein bisschen unangenehm. Aber Experten sehen in der Brustkrebs-Früherkennung für Frauen eine Chance. Da Tumore früher entdeckt würden, könnten mehr Patientinnen ihre Brust nach einer Operation behalten. Da viele Karzinome ... mehr

Darmkrebs: Magnesiumhaltige Lebensmittel können schützen

Magnesiumreiche Lebensmittel wie Bohnen, Nüsse und Naturreis scheinen vor Darmkrebs zu schützen. Das berichtet die Apotheken-Umschau unter Berufung auf aktuelle Studienergebnisse des Imperial College London. Wir verraten, welche Lebensmittel viel Magnesium enthalten ... mehr

Gebärmutterhalskrebs: Warum HPV-Impfung auch für Jungen gefordert wird

Humane Papillomaviren (HPV) können Gebärmutterhalskrebs auslösen. Seit einigen Jahren gibt es eine Impfung gegen die Viren, die bislang aber nur Mädchen bekommen. Nun setzen sich Experten, darunter der deutsche Medizin-Nobelpreisträger Harald zur Hausen ... mehr

Pfeffer macht das Steak gesünder

Die richtigen Lebensmittelkombis halten unseren Körper gesund: So wird Pfeffer auf dem Steak durch den Inhaltsstoff Piperin zum echten Geheimtipp. Dieses regt nicht nur die Verdauung an, sondern wirkt sich auch positiv auf die Fettverbrennung ... mehr

Darmspiegelung senkt Krebsrisiko deutlich

Das Risiko einer tödlichen Darmkrebs-Erkrankung kann mit nur einer Darmspiegelung um mehr als 40 Prozent gesenkt werden. Dies zeigt eine britische Studie, bei der über einen Zeitraum von 16 Jahren mehr als 170.000 Patienten beobachtet wurden. Die Studie habe ergeben ... mehr

Prostatavergrößerung: Ist Ihre Vorsteherdrüse gesund?

Sie beginnt schleichend - manchmal schon ab dem 30. Lebensjahr - und trifft im Alter fast jeden Mann: die Vergrößerung der Prostata. Gefährlich ist die so genannte gutartige Hyperplasie der Drüse nicht, sie kann aber unangenehme Beschwerden hervorrufen ... mehr

Darmkrebs: Männer sollten früher zur Vorsorge

Männer sollten sich früher auf Darmkrebs untersuchen lassen als Frauen - und zwar schon ab 50. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher des Klinikums der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in München. „Männer haben ein deutlich höheres Risiko als Frauen, dass bei einer ... mehr

Darmspiegelung: So läuft die Untersuchung ab

Kaum eine Untersuchung ist so effektiv wie die Darmspiegelung. Der kurze Eingriff eignet sich nicht nur zur Früherkennung, er senkt auch das Risiko, an Darmkrebs zu erkranken, um bis zu 40 Prozent. Doch für wen ist eine Darmspiegelung sinnvoll ... mehr

Krebs vorbeugen: Zehn Tipps gegen Krebs

Jährlich erkranken in Deutschland rund 420.000 Menschen an Krebs. Obwohl seit den neunziger Jahren ein Rückgang der Sterberate an Krebs dank der verbesserten medizinischen Möglichkeiten zu verzeichnen ist, ist diese Krankheit die zweithäufigsten Todesursache im Lande ... mehr

Krebsvorsorge: Mädchen frühzeitig über Krebsimpfung aufklären

Die Diagnose Gebärmutterhalskrebs trifft jährlich rund 6000 bis 6500 Frauen in Deutschland. Bei jungen Frauen ist es sogar die zweithäufigste Krebserkrankung nach Brustkrebs. Mit einer Impfung, die bereits von einigen Krankenkassen angeboten wird, kann die Anzahl ... mehr

Krebsforschung: Kaffee senkt das Risiko für Gebärmutterhalskrebs

Wieder wurde eine positive Eigenschaft von Kaffee entdeckt: Eine Studie aus Japan hat belegt, dass tägliches Kaffeetrinken das Risiko für Gebärmutterhalskrebs senkt. Kaffee hat sich mittlerweile zu einem wahren Gesundheitstrunk gemausert. Vorbei sind die Zeiten in denen ... mehr

Krebsforschung: Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs umstritten

Wohl nie bekam eine Impfung soviel TV-Werbezeit und Aufmerksamkeit. Die HPV-Impfung, die Frauen vor Gebärmutterhalskrebs schützt, ist ein Meilenstein in der Krebsvorsorge, da sind sich die Forscher und die Herstellerfirmen sicher. Inzwischen ... mehr

Gebärmutterhalskrebs: Rätselhafte Todesfälle nach Impfung

Wohl nie bekam eine Impfung soviel TV-Werbezeit und Aufmerksamkeit. Die HPV-Impfung soll Frauen vor Gebärmutterhalskrebs schützen und gilt als Meilenstein der Krebsvorsorge. Doch zwei junge Frauen in Deutschland und Österreich sind kurz nach der Impfung gestorben ... mehr

Gesundheitsvorsorge: Sex soll Briten fit machen

Die Briten bekommen Sex jetzt staatlich verordnet: Der Gesundheitsdienst NHS empfiehlt den Bewohnern des Inselreichs, sich täglich zu paaren. Nicht etwa, um Spaß zu haben - sondern um sich vor Herzinfarkt und Krebs zu schützen. Herzinfarkte vermindern, Krebs ... mehr

Gebärmutterhalskrebs: Impfung erneut in der Kritik

Alle Eltern wollen ihr Kind vor schlimmen Krankheiten bewahren. Impfungen werden als Segen betrachtet, so auch die neue HPV-Impfung als Schutz vor Gebärmutterhalskrebs. Doch sind diese Impfstoffe wirklich ausreichend getestet? Der jüngste Fall aus Spanien ließ Eltern ... mehr

Spanien nimmt HPV-Impfstoff vom Markt

Die spanischen Gesundheitsbehörden haben mehr als 70.000 Dosen eines Impfstoffes gegen Gebärmutterhalskrebs vom Markt genommen, nachdem zwei Mädchen nach der Impfung ins Krankenhaus mussten. Eines der beiden Mädchen aus der Region Valencia liege ... mehr

Darmkrebs: Begehbares Darm-Modell wirbt für Krebsvorsorge

Sind Sie schon einmal durch einen Darm gelaufen? Ein rosa Riesendarm macht das jetzt möglich. Das 20 Meter lange und fast drei Meter hohe Modell eines Darms gehört zur Kampagne "Faszination Darm", die in vielen Städten Deutschlands für Darmkrebsvorsorge wirbt ... mehr

Muttermale bei Kindern: Worauf sollten Eltern achten?

Schon bei Kindern sollen Pigmentflecken - auch als Leberflecken und Muttermale bezeichnet - sorgfältig beobachtet werden. Sie entstehen, wenn Hautzellen zu viel Pigment bilden. # Heilmittel Mehrheit der Eltern setzt auf Homöopathie Chronische Erkrankung Gut ein Viertel ... mehr

Hautkrebs wird zur Volkskrankheit

Halten wir uns zu sorglos in der Sonne auf? In Deutschland bekommen immer mehr Menschen Hautkrebs. Die Zahl der Erkrankten steigt seit Jahren, wie die Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG) auf ihrer Jahrestagung in Dresden erklärte. 2008 habe es bundesweit ... mehr

Gesundheit: Kostenlose Hautkrebs-Vorsorge

Deutschland führt als erstes Land eine kostenlose, standardisierte Hautkrebs-Früherkennung ein. Jeder gesetzlich Krankenversicherte ab 35 Jahren hat vom 1. Juli an alle zwei Jahre Anspruch auf eine Vorsorgeuntersuchung. "Bisher hatte keine Generation ein so hohes ... mehr

Medizin: Überlebenschancen bei Brustkrebs immer besser

Frauen, die an Brustkrebs erkranken, haben inzwischen gute Chancen, geheilt zu werden - wenn die Krankheit früh genug erkannt worden ist. Bei der Behandlung hat es nach Meinung des Frankfurter Medizinprofessors Manfred Kaufmann in den vergangenen Jahren ... mehr

Brustkrebs: Kostenlose Mammografie wird zu wenig genutzt

Die Früherkennung von Brustkrebs kann Leben retten. Doch nur jede zweite Frau hat bisher am kostenlosen Mammografie-Screening teilgenommen, das seit drei Jahren angeboten wird. Dies berichten das Gesundheitsministerium sowie die Kooperationsgemeinschaft Mammografie ... mehr

Krebsvorsorge: Wie Brot vor Krebs schützt

Wer viel Brot isst, hat möglicherweise ein geringeres Risiko, an Darmkrebs zu erkranken. Darauf wiesen jetzt Ernährungswissenschaftler der Universität in Jena hin. Vermutlich schützt die Kombination aus Ballaststoffen und so genannten Antioxidantien den Verdauungstrakt ... mehr

Krebsvorsorge ist auch für Senioren wichtig

Auch im Alter ist Krebsvorsorge noch wichtig. Denn laut einer Studie sind die Heilungschancen bei alten Menschen im Schnitt ebenso gut wie bei jungen, teilt de Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) mit. Vor allem komme es darauf an, die Krebserkrankung ... mehr

Mammografie: Eine Woche vorher sollten Frauen auf Koffein verzichten

Es ist ein Gang, der immer von einem mulmigen Gefühl begleitet wird. Um Schmerzen bei der Mammografie zu verringern, sollten Frauen eine Woche vor dem Untersuchungstermin auf Koffein verzichten. Denn Koffein macht die Brust fester und kann die Diagnose ... mehr

Gebärmutterhalskrebs: Januar war Spitzenmonat für Impfungen

Im Januar 2008 wurden die meisten Impfstoffe gegen Gebärmutterhalskrebs zu Lasten der Krankenkassen verordnet. Mit 109.000 Packungen liegt der erste Monat dieses Jahres weit vor dem November 2007 (88.000) und dem April 2008 (85.000). Das ergaben Berechnungen ... mehr

Hodenkrebs: Jungen zu Selbsttest anhalten

Jungen ab 14 Jahren sollten alle vier Wochen ihre Hoden abtasten und dabei auf Verhärtungen und Ver- größerungen achten. Denn das könnte ein Hinweis auf Hodenkrebs sein. Mit rund 4750 Neuerkrankungen im Jahr und steigender Tendenz sei er der häufigste bösartige Tumor ... mehr

Krebsvorsorge: Die Ausreden der Männer

Männer sind Vorsorgemuffel: Nur jeder vierte Mann geht zur jährlichen Krebs-Früherkennung. Dagegen lassen sich immerhin sechs von zehn Frauen regelmäßig durchchecken. Eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) ist den Ausreden ... mehr

Mehr-Brustkrebs-Diagnosen durch Mammografie-Screening

Für viele Frauen ist es ein mulmiges Gefühl, wenn dieser Brief im Kasten liegt: eine Einladung zum Mammografie-Screening. Jede Frau zwischen 50 und 69 Jahren soll sie bekommen, um Brustkrebs früh zu erkennen. Brustkrebs ist die gefährlichste Krebsart für Frauen ... mehr

Aspirin soll gegen Darmkrebs helfen

Eine tägliche Dosis Aspirin kann offenbar das Darmkrebs-Risiko vermindern. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie. Der Schutzeffekt entsteht nach einigen Jahren - allerdings nur, wenn das Mittel länger als ein Jahr eingenommen wurde. Von der sorglosen Einnahme ... mehr

Krebsvorsorge: Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs unter Kritik

Sie wurde gefeiert als die große Hoffnung im Kampf gegen eine der häufigsten Krebsarten bei Frauen: die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs. Seit kurzem übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die anfallenden Kosten ... mehr

Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs dringend empfohlen

Sie ist die große Hoffnung im Kampf gegen eine der häufigsten Krebsarten bei Frauen: die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs. Die Behandlung könnte bald so normal sein wie Spritzen gegen Tetanus oder Polio. Denn die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt diese Impfung ... mehr

Gesundheit: Lebensstil kann Krebs verhindern

Diagnose Krebs - jeder kennt die Angst, das es auch ihn trifft. Nach Schätzungen des Deutschen Krebsforschungsinstituts in Heidelberg erkranken in Deutschland jährlich 420.000 Menschen an bösartigen Tumoren - 25.000 sterben daran. Den absoluten Schutz gibt es nicht ... mehr

Hautkrebs: Jährlich erkranken 195.000 Deutsche an Hautkrebs

Hautkrebs alarmiert Mediziner in Deutschland gleich zweifach: Er ist nicht nur die mit Abstand häufigste Tumorart, sondern auch jene, die am schnellsten zunimmt. Nun zeigt eine neue Analyse, dass daran weit mehr Menschen erkranken als bisher bekannt. Demnach entwickeln ... mehr

Krebs: Warnsignale für die häufigsten Krebserkrankungen

An Krebs erkranken in Deutschland jedes Jahr rund 450.000 Menschen. Wir nennen Ihnen typische Alarmsignale des Körpers bei den häufigsten Krebsarten Brustkrebs, Prostatakrebs, Darmkrebs und Lungenkrebs, basierend auf Informationen der Deutschen Krebshilfe. Wichtig ... mehr

Krebsvorsorge: Jede dritte Krebserkrankung ist vermeidbar

Jedes Jahr sterben in Deutschland hunderttausende Menschen an Krebs. Dabei wäre die tödliche Krankheit in vielen Fällen vermeidbar. Die Weltkrebsorganisation UICC weist anlässlich des Weltkrebstages am 4. Februar darauf hin, dass durch eine gesunde Lebensweise ... mehr

Krebs macht den Deutschen Angst

Krebs macht den Deutschen große Angst. Bei einer Forsa-Befragung im Auftrag der Krankenkasse DAK fürchteten sich 73 Prozent der Befragten vor einer Tumorerkrankung. Dabei ist der Anteil jüngerer Menschen überdurchschnittlich hoch. Aber trotz der Angst vor Krebs gehen ... mehr

Darmkrebs: Weniger Neuerkrankungen dank staatlicher Vorsorge

Die geregelte Darmkrebsvorsorge hat sich nach Darstellung von Medizinern bewährt. Von 2003 bis 2010 hätten dank des Programms fast 100.000 Darmkrebsfälle verhindert, und knapp 50 000 weitere Fälle in einem frühen und heilbaren Stadium entdeckt werden können, berichtete ... mehr

Brustkrebs: Ärzte fordern Ultraschall-Untersuchungen bei jungen Frauen

Brustkrebs ist die häufigste Tumorart bei Frauen. Fachärzte raten für die Früherkennung bei jüngeren Frauen zwischen 35 und 50 Jahren zu jährlichen Reihenuntersuchungen mit Ultraschall. Doch der Nutzen ist umstritten. Ältere sollen alle zwei Jahre zur Mammografie ... mehr

Aspirin: Kann das Kopfschmerzmittel vor Krebs schützen?

Dass die regelmäßige Einnahme von Aspirin das Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko reduzieren kann, ist seit längerem bekannt. Jetzt ergab eine Studie: Auch das Risiko, an Krebs zu erkranken, wird durch die tägliche Einnahme des Schmerzmittels verringert. Vor einer ... mehr

Krebsrisiko: Wie wichtig ist der Lebensstil?

Diagnose Krebs - jeder kennt die Angst, es könnte auch ihn treffen. Jedes Jahr erkranken mehr als 400.000 Menschen, fast jeder zweite davon stirbt an der Krankheit. Doch viele Tumore ließen sich durch eine gesunde Lebensweise vermeiden. Experten ... mehr

Darmspiegelung: Was taugen Alternativen zur Koloskopie

Darmkrebs ist die häufigste Krebserkrankung in Deutschland: Alle acht Minuten erhält ein Mensch diese Diagnose und alle 19 Minuten stirbt jemand daran, so das Robert Koch-Institut (RKI). Die gute Nachricht: Ein Darmkarzinom lässt sich verhindern. Die bekannteste Methode ... mehr

Darmkrebs vorbeugen: Fünf Faktoren senken das Darmkrebs-Risiko

Rund 70.000 Deutsche erkranken jährlich neu an Darmkrebs - doch ein großer Teil der Fälle ließe sich vermeiden. Ein paar einfache Regeln für einen gesunden Lebensstil senken das Erkrankungsrisiko um rund ein Viertel, haben dänische Forscher herausgefunden. Nicht ... mehr

Brustkrebs: Gesundheitstipps zur Krebsvorsorge

Gesunde Ernährung, Bewegung und der Verzicht auf Alkohol kann bis zu 40 Prozent aller Brustkrebsfälle verhindern. Dies ist das Ergebnis einer Auswertung von 81 Studien, die den Zusammenhang zwischen Lebensstil und Brustkrebs untersuchten. Damit bestätigte die bislang ... mehr
 
1


shopping-portal