Sie sind hier: Home > Themen >

Kriegsverbrechen

Thema

Kriegsverbrechen

Festnahme in Paris: Mutmaßlicher Drahtzieher des Völkermords von Ruanda gefasst

Festnahme in Paris: Mutmaßlicher Drahtzieher des Völkermords von Ruanda gefasst

Kigali/Johannesburg/Paris (dpa) - Mehr als ein Vierteljahrhundert nach dem Völkermord im ostafrikanischen Ruanda ist ein steckbrieflich gesuchter Drahtzieher der Massenmorde festgenommen worden. Der 84-jährige Félicien Kabuga hatte damals die Interahamwe-Miliz ... mehr
Syrien: Amnesty wirft Assad und Russland gezielte Angriffe auf Schulen vor

Syrien: Amnesty wirft Assad und Russland gezielte Angriffe auf Schulen vor

Syrische Truppen haben laut einem Bericht gezielt Schulen und Krankenhäuser attackiert – unter anderem mit Fassbomben. Die Aussagen dutzender Zeugen untermauern die schweren Vorwürfe. Syrische und verbündete russische Truppen haben laut einem Bericht ... mehr
Oberlandesgericht Koblenz: Prozessauftakt gegen mutmaßlichen syrischen Folterer

Oberlandesgericht Koblenz: Prozessauftakt gegen mutmaßlichen syrischen Folterer

Koblenz (dpa) - Der Kontrast könnte kaum größer sein: Draußen strahlt die schöne Frühlingssonne, drinnen reihen zwei Ankläger einen Foltervorwurf an den anderen, eine Dreiviertelstunde lang. Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen und ganz im Zeichen des hochansteckenden ... mehr
Koblenz: Folterprozess gegen mutmaßliche syrische Kriegsverbrecher beginnt

Koblenz: Folterprozess gegen mutmaßliche syrische Kriegsverbrecher beginnt

Weltweit zum ersten Mal müssen sich zwei mutmaßliche Folterer des syrischen Assad-Regimes in einem Strafprozess in Deutschland verantworten. Das Verfahren beginnt in Koblenz. Zum ersten Mal stehen von diesem Donnerstag an zwei Männer wegen mutmaßlicher Beteiligung ... mehr
Whistleblowerin Chelsea Manning: Gericht fordert überraschend Freilassung

Whistleblowerin Chelsea Manning: Gericht fordert überraschend Freilassung

Chelsea Manning sitzt in Beugehaft. Sie weigert sich, über Wikileaks-Gründer Julian Assange auszusagen. Nun ordnet ein Gericht überraschend Mannings Freilassung an. Ein US-Bundesgericht hat die sofortige Freilassung der früheren Wikileaks-Informantin Chelsea Manning ... mehr

Pompeo empört: USA rügen Ermittlungen an Weltstrafgericht gegen Amerikaner

Washington/Den Haag (dpa) - Der Internationale Strafgerichtshof hat den Weg für Ermittlungsverfahren zu mutmaßlichen Kriegsverbrechen in Afghanistan freigemacht - auch gegen US-Bürger. Die Richter urteilten am Donnerstag in Den Haag, dass auch Ermittlungen gegen ... mehr

CDU-Politiker Norbert Röttgen: "Müssen eine Million Flüchtlinge beobachten"

An der griechisch-türkischen Grenze kommt es zu dramatischen Szenen, Tausende Migranten wollen in die EU. CDU-Politiker Norbert Röttgen erklärt im Interview, was jetzt geschehen sollte. Der Syrienkrieg ist erneut eskaliert, Hunderttausende Menschen befinden ... mehr

Syrien-Krieg: Annalena Baerbock fordert "humanitäre Zugänge" in Idlib

Der Krieg in Syrien eskaliert, die Diplomatie läuft ins Leere. Grünen-Chefin Annalena Baerbock fordert zu tun, was jetzt noch möglich ist – im Zweifel mit harten Mitteln. Die Grünen-Chefin Annalena Baerbock fordert angesichts der Eskalation des Krieges in der syrischen ... mehr

Sitzung des UN-Sicherheitsrats: Maas prangert Kriegsverbrechen in Syrien an

New York (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas hat die Angriffe der syrischen Regierungstruppen und Russlands auf die Zivilbevölkerung in der umkämpften Provinz Idlib als Kriegsverbrechen gebrandmarkt und Konsequenzen gefordert ... mehr

Syrien/Idlib: Wie ein Vater seine Tochter trotz Bomben zum Lachen bringt

Die kleine Selva hat keine Angst vor Bomben. Im Gegenteil: Sie lacht darüber. Mit ihrem Vater spielt sie ein Spiel, das den schrecklichen Krieg in ihrer Heimat erträglicher machen soll. Trauma, Zerstörung und Angst – davor will ein Vater aus Syrien seine kleine Tochter ... mehr

Vorwurf der Folter: Wikileaks-Gründer Assange geht es besser

London (dpa) - Politiker, Juristen und Angehörige haben am Dienstag in London eindringlich die Freilassung des Wikileaks-Gründers Julian Assange gefordert. Auch der Chefredakteur der Enthüllungsplattform, Kristinn Hrafnsson, bezeichnete die Vorwürfe der USA gegen ... mehr

Bürgerkrieg in Syrien: Mann posierte mit abgetrenntem Kopf – Haftstrafe

Ein Mann aus Syrien ließ sich mit dem abgetrennten Kopf eines Soldaten fotografieren – dafür muss er jetzt mehrere Jahre ins Gefängnis. Die Richter in Koblenz bewerteten die Tat als Kriegsverbrechen. Er hat in Syrien mit dem abgetrennten Kopf eines Kriegsgegners posiert ... mehr

Kongo: Wie Männer im Krieg Vergewaltigung als Waffe einsetzen

Eine Vergewaltigung kann eine brutale Waffe sein: Sie erniedrigt das Opfer und zersetzt die sozialen Bande. Hunderttausende Menschen im Kongo haben das selbst erlebt. Hier  schildern sie ihr Leid –  und ihre Hoffnungen. Es sollte ein rauschendes Fest werden: Lucia ... mehr

Darfur: Sudan will Ex-Staatschef Omar al-Baschir an Den Haag ausliefern

Jahrelang terrorisierten Armee und Milizen die sudanesische Region Darfur, mehr als 300.000 Menschen wurden getötet. Dafür soll sich Sudans Ex-Machthaber Omar al-Baschir vor dem Internationalen Strafgerichtshof verantworten. Die Übergangsregierung im Sudan ... mehr

UN-Urteil: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

Der internationale Gerichtshof hat Myanmar dazu verpflichtet, Sofortaßnahmen zum Schut der Rohingya zu ergreifen. Zuvor hatte die Regierungschefin gegenüber der "Financial Times" mögliche Kriegsverbrechen eingeräumt.  Im Völkermord-Verfahren gegen  Myanmar ... mehr

"Mütter von Srebrenica" ziehen vor Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte

"Die Mütter von Srebrenica" haben beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte Beschwerde eingelegt. Sie werfen niederländischen Soldaten vor, die Opfer des Massakers nicht beschützt zu haben.  Angehörige von Opfern des Massakers von Srebrenica haben ... mehr

Donald Trump – Dokumente belasten US-Elitesoldaten schwer: "Psychopath"

Edward Gallagher war ein hochdekorierter Elitesoldat – bis er wegen mutmaßlicher Kriegsverbrechen vor ein Militärgericht kam. Er wurde freigesprochen. Doch jetzt setzen ihn geleakte Dokumente unter Druck – auch Donald Trump ist involviert. Er soll einen wehrlosen ... mehr

Bochum: IS-Terroristin Derya Ö. nach Urteil auf freiem Fuß

Im Ruhrgebiet wurde sie misshandelt und auf den Strich geschickt. Dann ging die junge Bochumerin nach Syrien und heiratete einen IS-Kämpfer. Nun wurde Derya Ö. als Terroristin verurteilt. Ein Lächeln huscht über ihr Gesicht, als sie das Strafmaß hört: Zwei Jahre ... mehr

Nobelpreisverleihung – Erdogan attackiert Peter Handke: "Rassist und Mörder"

Der türkische Präsident Erdogan hat die Verleihung des Nobelpreises an Peter Handke scharf angegriffen. Damit würden Verstöße gegen Menschenrechte ausgezeichnet. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat den Schriftsteller Peter Handke als "rassistische Person ... mehr

Internationaler Strafgerichtshof: 30 Jahre Haft für kongolesischen Rebellenchef

Bosco Ntaganda gilt als ein besonders brutaler Anführer der Tutsi-Rebellen – auch Säuglinge und Kinder wurden zu seinen Opfern. Für seine Verbrechen wurde er nun in Den Haag verurteilt.    Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag (IStGH) hat den kongolesischen ... mehr

Irak: Demonstranten sterben durch Kopfschuss mit Gasgranaten

Tränengas soll Demonstranten auseinandertreiben. Im Irak wird jedoch mit viel schwereren Granaten geschossen, die fürchterliche Verletzungen anrichten und Menschen das Leben kosten. Sam Dubberley von Amnesty International hat viel Schreckliches auf dieser Welt gesehen ... mehr

Mutmaßliche Folterknechte aus Syrien in Deutschland vor Gericht

Sie sollen Menschen selbst gefoltert und zu Folter beigetragen haben. Nun wurde Anklage gegen zwei frühere syrische Geheimdienstmitarbeiter erhoben. Der Vorwurf: Verbrechen gegen die Menschlichkeit.  Die  Bundesanwaltschaft hat zwei mutmaßliche ehemalige Mitarbeiter ... mehr

Syrien-Krieg: Flüchtling aus Eisleben an Hinrichtungen beteiligt?

Die Vorwürfe wiegen schwer: Bei der Offensive der Türkei in Nordsyrien sollen kurdische Gefangene hingerichtet worden sein. War daran auch ein Asylbewerber aus Sachsen-Anhalt beteiligt? Vor gut einer Woche rückte die türkische Armee und mit ihr verbündete Milizen ... mehr

Türkische Offensive in Syrien: Es soll Hinrichtungen durch pro-türkische Milizen geben

Trotz internationaler Kritik setzt die Türkei ihren Vormarsch in Nordsyrien unvermindert fort. Unterstützung erhält Ankara von syrisch-arabischen Milizen, die laut Aktivisten Kriegsverbrechen begehen.  Die türkische Armee dringt bei ihrer Militäroperation gegen ... mehr

Verdurstetes Mädchen: Islamist aus dem Irak in U-Haft

Ist der qualvolle Tod eines jesidischen Kindes Völkermord? Dies wirft die Bundesanwaltschaft einem Iraker vor, der nun in Deutschland in Haft ist. Er soll ein jesidisches Mädchen in sengender Hitze angekettet haben, bis es verdurstete: Die Bundesanwaltschaft wirft einem ... mehr

Iran schickt Drohbrief an die USA: "Militäraktion umgehend erwidern"

Nach den Öl-Attacken in Saudi-Arabien ist die Lage in der Region weiterhin hochexplosiv. Der Iran streitet eine Beteiligung ab und schickt neue Drohungen in Richtung USA. Präsident Ruhani macht Trump schwere Vorwürfe. In einem offiziellen Schreiben ... mehr

Beginn des Zweiten Weltkriegs 1939: "Seid erbarmungslos"

Am 1. September 1939 überfiel die Wehrmacht Polen, der Zweite Weltkrieg begann. Adolf Hitler hatte den Kriegsbeginn als Schmierenkomödie inszeniert. t-online.de dokumentiert die ersten Stunden. Der erste Tote des Zweiten Weltkriegs ist kein Soldat. Sein Name lautet ... mehr

Italien: Steinmeier bittet 75 Jahre nach Massaker in Fivizzano um Vergebung

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Turbulente Zeiten erleben wir gerade in Europa. 74 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs machen sich vielerorts wieder Nationalismus, Chauvinismus ... mehr

SS-Massaker vor 75 Jahren: Steinmeier bittet in Italien um Vergebung

Frank-Walter Steinmeier hat im italienischen Fivizzano den Opfern eines SS-Massakers gedacht. Der Bundespräsident rief zu entschlossenem Handeln gegen Rassismus, Hetze und Gewalt auf. Bei seinem Besuch in der norditalienischen Gemeinde Fivizzano ... mehr

Deutsche Kriegsverbrechen in Italien: Als Wehrmacht und SS in Fivizzano wüteten

Deutschland und Italien waren zunächst Verbündete im Zweiten Weltkrieg. 1943 besetzten Wehrmacht und SS schließlich Teile des Landes. Und begingen Gräueltaten an Zivilisten und Kriegsgefangenen. Die Zahl Fünf geht am 24. März 1944 als tödliche Ziffer in die Geschichte ... mehr

75 Jahre Warschauer Aufstand: 63 Tage Widerstand gegen die deutschen Besatzer

Wochenlang kämpften sie: Doch am Ende konnten die Widerstandskämpfer nichts ausrichten gegen Brutalität und Übermacht der deutschen Truppen. Die Nazis töteten in  Warschau  200.000 Menschen.  Der 1. August 1944 ist ein zentrales Datum in der Geschichte Polens: An diesem ... mehr

Brutale Kriegsverbrechen: Gericht verurteilt "Terminator" aus dem Kongo

Er ordnete Vergewaltigungen und Massaker an und zwang Kinder in den bewaffneten Kampf: Nun hat der Internationale Strafgerichtshof den kongolesischen Rebellenführer Bosco Ntaganda verurteilt.  Der ehemalige kongolesische Rebellenchef Bosco Ntaganda – wegen seiner ... mehr

Strafgerichtshof in Den Haag - Kriegsverbrechen: "Terminator" des Kongo schuldig gesprochen

Den Haag (dpa) - Das Weltstrafgericht hat den ehemaligen kongolesischen Rebellenchef Bosco Ntaganda alias "Terminator" wegen schwerster Kriegsverbrechen im Kongo schuldig gesprochen. Dazu gehören Massaker, sexuelle Versklavung und der Einsatz von Kindersoldaten ... mehr

Überraschende Entscheidung - Tödlicher Angriff auf Migranten: Libyen will Lager schließen

Tripolis/New York (dpa) - Nach einem tödlichen Luftangriff erwägt die libysche Regierung in Tripolis die Schließung der umstrittenen Internierungslager für Migranten in dem Bürgerkriegsland. Die Regierung prüfe derzeit, die Lager ... mehr

USA: Prozess um US-Soldat Edward Gallagher spaltet die USA

In den USA muss sich ein Soldat vor Gericht verantworten, weil er einen verwundeten Terroristen erstochen haben soll. Republikaner und konservative Medien laufen Sturm – und auch Donald Trump mischt sich ein. In den Augen mancher ist Edward Gallagher ein Kriegsheld ... mehr

Verdurstete Islamischer Staat Versklavte: Mann der Angeklagten gefasst

Einem Medienbericht zufolge ist der gesuchte Mann der IS-Anhängerin Jennifer W. in Griechenland festgenommen worden. Das Ehepaar soll ein jesidisches Mädchen versklavt und verdursten lassen haben. Der wegen Mordes an einem fünfjährigen Mädchen gesuchte Ehemann ... mehr

USA: Elitesoldat soll grundlos Zivilisten im Irak getötet haben

Dem US-Elitesoldaten Edward Gallagher werden schwere Kriegsverbrechen im Irak vorgeworfen. Als Scharfschütze soll er auf Kinder und ältere Menschen geschossen haben – der Fall spaltet die USA. Er soll wehrlose Zivilisten im Irak erschossen haben, darunter ... mehr

Internationaler Strafgerichtshof: Bensouda scheitert, keine Ermittlungen in Afghanistan

Der Internationale Strafgerichtshof wird keine Ermittlungen wegen Kriegsverbrechen in Afghanistan aufnehmen. Damit wird ein Anliegen der Chef-Anklägerin abgeschmettert. Der Internationale Strafgerichtshof (IStGH) wird vorerst nicht zu möglichen Kriegsverbrechen ... mehr

Tagesanbruch: Deutschlands Interessen werden im Sudan verteidigt

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, Florian Harms ist verhindert, deshalb berichte ich heute. Hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages:  WAS WAR? In der Liste der langjährigen Staatsoberhäupter belegte Omar al-Baschir bis gestern Platz ... mehr

Fatou Bensouda: USA entziehen Chefanklägerin des Weltstrafgerichts Visum

Den USA ist der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag seit Langem ein Ärgernis. Weil die Kammer gegen US-Soldaten ermitteln will, greift Washington zu drastischen Maßnahmen. Die USA haben der Chefanklägerin des Weltstrafgerichts, Fatou Bensouda, das Einreisevisum ... mehr

Nato-Bomben auf Serbien: Deutschland zog vor 20 Jahren in den Krieg

Brennende Dörfer im Kosovo und gescheiterte Verhandlungen mit Belgrad: Vor 20 Jahren standen deutsche Soldaten erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg wieder im Kampf - unter einer rot-grünen Regierung. Belgrad, 24. März 1999: Der einsetzende Luftalarm und die ersten ... mehr

UN-Tribunal: Ex-Serbenführer Karadzic muss lebenslang in Haft

Radovan Karadzic: Der ehemalige Serbenführer wurde wegen Völkermord und Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt. (Quelle: t-online.de) mehr

USA sanktionieren Ermittler beim Internationalen Strafgerichtshof

Die USA machen seit längerer Zeit Stimmung gegen den Internationalen Strafgerichtshof – aus Sorge vor Strafverfolgung ihrer Soldaten. Jetzt gehen sie direkt gegen die Juristen aus Den Haag vor. Die USA verweigern künftig Mitarbeitern des Internationalen ... mehr

Rettung vor Todesstrafe? So werden IS-Kämpfer in Deutschland bestraft

Die Terrormiliz IS ist fast besiegt. Viele IS-Kämpfer sitzen im Gefängnis, darunter auch Deutsche. Ihnen droht in Syrien und im Irak die Todesstrafe. Könnte man sie in Deutschland verurteilen? Im Osten Syriens steht der Sturm auf die letzte Bastion des " Islamischen ... mehr

Horst Seehofer nennt Bedingungen für Rückkehr von IS-Kämpfern

Hunderte IS-Kämpfer sind in kurdischer Gefangenschaft, darunter 40 Deutsche. Was soll mit ihnen geschehen? Vertreter der Kurden fordern internationale Sondergerichte. Horst Seehofer stellt Bedingungen. Bundesinnenminister Horst Seehofer ... mehr

Save the Children: "Das Leid der Kinder wird immer grauenvoller"

Mehr als 100.000 Babys sterben jedes Jahr durch Kriege und Konflikte. Das geht aus einem Bericht der Kinderrechtsorganisation Save the Children hervor. Fast jedes fünfte Kind wächst einem neuen Bericht zufolge in einem Konfliktgebiet auf. Das geht aus einem Bericht ... mehr

Bericht: Terroristen im Jemen kommen an US-Waffen und Panzerfahrzeuge

Gewehre, Mörser und gepanzerte Fahrzeuge: L aut einem Amnesty-Bericht geraten w estliche Waffen im Jemen in die Hände von Terroristen. Unter Verdacht steht ein enger Verbündeter der USA. Die Vereinigten Arabischen Emirate versorgen nach Angaben von Amnesty International ... mehr

Zweiter Weltkrieg: Blockade von Leningrad – Der Schmerz sitzt bis heute tief

900 Tage lang versuchte die Wehrmacht, die sowjetische Stadt Leningrad auszuhungern. Mehr als eine Million Zivilisten verhungerten oder erfroren. Es ist eines der grausamsten Kapitel des Zweiten Weltkriegs. In den eiskalten Januartagen sieht man die Narbe der Geschichte ... mehr

Kriegsverbrechen im Ostkongo: Urteil gegen afrikansichen Rebellenführer aufgehoben

Karlsruhe/Stuttgart (dpa) - Der Prozess in Stuttgart dauerte viereinhalb Jahre und kostete rund fünf Millionen Euro - jetzt muss das Mammutverfahren gegen einen ruandischen Rebellenführer wegen Kriegsverbrechen im Ostkongo zum Teil neu aufgerollt werden ... mehr

Zeche Gottessegen in Dortmund: Als die Nazis 30.000 Menschen ermorden wollten

Der Steinkohlebergbau in Deutschland endet. Zeit, ein erschütterndes Kapitel dieser Geschichte in Erinnerung zu rufen: den geplanten Massenmord an Zehntausenden Wehrlosen. Hatten sowjetische und polnische Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter in Nazi-Deutschland ... mehr

UN Sicherheitsrat: Präsidenten von Kosovo und Serbien geraten aneinander

Serbien ist erzürnt, denn der Nachbar Kosovo will eine Armee aufbauen. Im UN-Sicherheitsrat gab es nun Zoff. Russland warnte vor "einer Situation, die jederzeit explodieren" könne.  Der Beschluss der Regierung des Kosovo zur Schaffung einer eigenen Armee ... mehr

BGH: Urteil zu Stuttgarter Ruanda-Prozess im Dezember

Nach dem Stuttgarter Mammutprozess gegen zwei mutmaßliche ruandische Rebellenführer wegen Kriegsverbrechen im Ostkongo rütteln Anklage wie Verteidigung an dem Urteil. Beide Seiten haben Revision beim Bundesgerichtshof (BGH) eingelegt. Die Bundesanwaltschaft forderte ... mehr

Friedensnobelpreis 2018: Ehrung für kongolesischen Arzt und Menschenrechtlerin

Zwei Einzelpersonen teilen sich den Friedensnobelpreis 2018. Nadia Murad und Denis Mukwege engagieren sich im Kampf gegen sexuelle Gewalt. Für ihren Kampf gegen sexuelle Gewalt als Waffe im Krieg erhalten der kongolesischen Arzt Denis Mukwege und die irakische ... mehr

Syrischer Kriegsverbrecher zu Höchststrafe verurteilt

Ein 43-jähriger Syrer ist in Düsseldorf als Kriegsverbrecher zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er sei verantwortlich für Kriegsverbrechen in Form von Folter und Mord sowie Entführungen, sagte der Vorsitzende Richter Frank Schreiber am Montag. Zudem stellte ... mehr

Mutmaßlichen Syrien-Kriegsverbrecher: Höchststrafe beantragt

Die Bundesanwaltschaft hat gegen einen mutmaßlichen syrischen Kriegsverbrecher lebenslange Haft und die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld beantragt. Das hat ein Sprecher des Düsseldorfer Oberlandesgerichts am Donnerstag auf Anfrage mitgeteilt ... mehr
 
1


shopping-portal