Sie sind hier: Home > Themen >

Kulturpolitik

Thema

Kulturpolitik

Einigung: Künstler übernehmen Regie im Hamburger Gängeviertel

Einigung: Künstler übernehmen Regie im Hamburger Gängeviertel

Hamburg (dpa) - Nach zehn Jahren Verhandlungen ist eine dauerhafte Lösung für das historische Hamburger Gängeviertel gefunden: Der Hamburger Senat hat am Dienstag mit der Gängeviertel-Genossenschaft einen Erbbaurechtsvertrag über 75 Jahre beschlossen. "Mit dem Vertrag ... mehr
Kunst: Haubroks

Kunst: Haubroks "Fahrbereitschaft" droht das Aus

Berlin (dpa) - Zu DDR-Zeiten wurden hier die Limousinen gepflegt, die SED-Größen und ihre Staatsgäste durch den Arbeiter- und Bauernstaat chauffierten. Der Berliner Kunstsammler Axel Haubrok hat auf dem Gelände der einstigen "Fahrbereitschaft" ein international ... mehr
Start des Mentoring-Programms für Kulturfrauen

Start des Mentoring-Programms für Kulturfrauen

13 Frauen aus der Kultur- und Medienszene werden in den nächsten sechs Monaten von erfolgreichen Berufskolleginnen gefördert und beraten. Zum Auftakt des neuen Mentoring-Programms lud Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) die Beteiligten am Dienstag zu einem ... mehr
Neues Modell für die Sanierung von Kulturimmobilien

Neues Modell für die Sanierung von Kulturimmobilien

Schauspielhaus, Thalia Theater, Kunsthalle: Die Hamburger Kultureinrichtungen müssen dringend saniert werden. Damit dies in Zukunft besser klappt, will der Senat die städtischen Kulturimmobilien in ein Mieter-Vermieter-Modell ... mehr
Händel-Haus in Halle erhält rund 280 000 Euro Fördermittel

Händel-Haus in Halle erhält rund 280 000 Euro Fördermittel

Die Stiftung Händel-Haus in Halle hat EU-Fördermittel über 273 408 Euro für Umbauten an dem historischen Renaissance-Komplex erhalten. Am Museum rund um das Geburtshaus des Komponisten seien Verbesserungen für behinderte Menschen geplant, wie Stiftungs-Direktor Clemens ... mehr

Über 300 Millionen mehr für Kulturhaushalt geplant

Berlin (dpa) - Der Bund will dieses Jahr gut 300 Millionen Euro mehr für Kultur und Medien ausgeben als laut Regierungsentwurf im Vorjahr. Wie Kulturstaatsministerin Monika Grütters mitteilte, wäre das eine Steigerung um 23 Prozent auf rund 1,67 Milliarden ... mehr

Projektbüroeröffnung zur Kulturhauptstadt-Bewerbung

Es gibt eine eigene Internet-Seite, eine Tour durch den Landkreis und vom 23. Mai an auch ein Projektbüro in der Innenstadt: Hildesheim macht ernst mit seiner Bewerbung als Europäische Kulturhauptstadt 2025. Im Projektbüro gehe es darum ... mehr

Neustart für Spreepark: Umweltsenatorin stellt Pläne vor

Der verwilderte Spreepark in Berlin-Treptow soll ein Ort der Kunst für alle werden. Mit Installationen, Ausstellungen und Theateraufführungen kann nach Plänen von Umweltverwaltung und landeseigener Grün GmbH der einstige DDR-Vergnügungspark wiederbelebt werden ... mehr

Sehenswürdigkeiten: UNESCO erweitert Welterbe-Liste

Das Welterbekomitee der UNESCO hat 27 weitere Kultur- und Naturstätten in die Liste des Welterbes aufgenommen, darunter aus Deutschland die Siedlungen der Berliner Moderne. Erstmals sind Papua-Neuguinea, San Marino, Saudi-Arabien und Vanuatu in der Liste vertreten ... mehr

Sieben Millionen Euro für kulturelle Projekte

München (dpa/lby) - Der Freistaat fördert in diesem Jahr 140 kulturelle Projekte mit insgesamt rund sieben Millionen Euro. Das hat der Haushaltsausschuss des Landtags am Donnerstag beschlossen. Das Geld fließe unter anderem in Theater, Museen, Archive, Bibliotheken ... mehr

Land hat mehr Geld für Kultur ausgegeben

Stuttgart (dpa/lsw) - Wieder mehr Geld für Kunst und Kultur: Im vergangenen Jahr hat Baden-Württemberg Theater und Co. mit 401,8 Millionen Euro netto unterstützt. Das sind rund 30 Millionen Euro mehr als 2009 und fast 60 Millionen mehr als 2008, teilte das Statistische ... mehr

Film: Ruzowitzky verfilmt Hesses "Narziss und Goldmund"

Berlin (dpa) - Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky ("Die Fälscher") plant einen Film nach Hermann Hesses Roman "Narziss und Goldmund". Für sein Projekt erhält der Österreicher 700 000 Euro aus der Filmförderung des Bundes, der nach der jüngsten Jury-Entscheidung ... mehr

Kulturstiftung des Freistaates Thüringen fördert 21 Projekte

Die Kulturstiftung des Freistaats Thüringen fördert im kommenden Jahr mit 225 000 Euro Kunstprojekte und Künstler. Zu den 21 Projekten gehören das Don Quichotte I Sommertheater im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, das 19. cellu l'art Kurzfilmfestival ... mehr

4 Millionen Euro für Raubkunst-Suche

Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste fördert die Suche nach NS-Raubgut in diesem Jahr mit vier Millionen Euro. Das entspreche dem Fördervolumen der Vorjahre, teilte die Stiftung am Mittwoch in Magdeburg mit. In der letzten Antragsrunde habe der Vorstand ... mehr

Vier Millionen jährlich für Park und Schloss Branitz

Für das Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz stehen ab Januar rund vier Millionen Euro jährlich bereit. Bisher waren es 2,2 Millionen Euro. Brandenburgs Kulturministerin Martina Münch (SPD) und der Oberbürgermeister von Cottbus, Holger Kelch ... mehr

Gegen Zensur: Große Theater-Tagung in Greifswald

Unter dem Motto "Dramaturgien des Widerstands" treffen sich in den kommenden Tagen rund 230 Theaterleute aus dem deutschsprachigen Raum und dem europäischen Ausland in Greifswald. Die Dramaturgische Gesellschaft diskutiert auf ihrer Jahrestagung bis Sonntag ... mehr

Beliebte Themen der letzten Woche im WWW

"Verantwortung!": Magdeburg will Kulturhauptstadt werden

Mit dem Leitgedanken "Verantwortung!" bewirbt sich Magdeburg um den Titel "Kulturhauptstadt Europas 2025". Verantwortung wahrzunehmen etwa bei den Themen Migration, Umwelt und Technik spiele nicht nur in Magdeburg, sondern europaweit eine Rolle, sagte Magdeburgs ... mehr

Klassik Stiftung identifiziert 136 Objekte als NS-Raubgut

Seit dem Jahr 2010 klopft die Klassik Stiftung Weimar ihre Sammlungen auf Kunstobjekte ab, die die Nazis den Eigentümern einst widerrechtlich abgenommen hatten. "Wir forschen zu jedem Verdachtsfall eines NS-verfolgungsbedingt entzogenen oder kriegsbedingt verbrachten ... mehr

Restitution der wiederentdeckten "Hertie"-Bibliothek

Die in Bautzen wiederentdeckte Bibliothek der jüdischen Kaufhaus-Dynastie "Hertie" steht kurz vor der Rückgabe an die Nachkommen. Wie Provenienzforscher Robert Langer sagte, soll die Restitution bis Ende März abgeschlossen sein. Über den weiteren Umgang ... mehr

Gedicht: Akademie der Künste protestiert gegen Löschung

Als Protest gegen die geplante Übermalung eines Gedichts des Lyrikers Eugen Gomringer an einer Berliner Hochschule zeigt die Akademie der Künste an ihrer Fassade nun ein anderes Werk des Dichters. Mit dem Gedicht "schweigen", das das Wort in unterschiedlichen ... mehr

Mäzen Berthold Roland: 320 Kunstwerke für Rheinland-Pfalz

Mehr als 300 Kunstwerke hat der ehemalige Direktor des Landesmuseums in Mainz, Berthold Roland, anlässlich seines 90. Geburtstags seiner früheren Wirkungsstätte geschenkt. Bei einer Feier in Mainz hat Kulturminister Konrad Wolf (SPD) die Werke ... mehr

Kultursenat Sachsen: Neue Mitglieder und Vize-Präsidentin

Der Sächsische Kultursenat hat neue Mitglieder bekommen und den Posten des Vizepräsidenten neu besetzt. Marion Ackermann, Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen in Dresden, wurde zur Senatorin gewählt, wie das Gremium am Freitag mitteilte. Fortan ... mehr

Finanzierung der Klassik Stiftung bis 2021 gesichert

Die Klassik Stiftung Weimar ist bis Ende 2021 finanziell gesichert. Das Land Thüringen, der Bund und die Stadt Weimar haben jetzt das entsprechende Abkommen unterzeichnet, wie die Thüringer Staatskanzlei am Montag in Erfurt mitteilte ... mehr

Neue Kulturchefin des Bezirks Oberbayern will Heimat stärken

Mit einem aufgewerteten Kulturbereich und einer neuen Leiterin an dessen Spitze will der Bezirk Oberbayern Brauchtum und Heimatverbundenheit noch stärker fördern. Die "Verinselung von Lebenswelten" nehme zu, sagte die neue Kulturchefin Elisabeth Tworek ... mehr

Neuer Beauftragter für deutsch-französische Angelegenheiten

Sachsen-Anhalt hat einen neuen Beauftragten für den deutsch-französischen Austausch und die gemeinsamen Kulturbeziehungen. Der 30 Jahre alte Benjamin Kurc löst Damien Chapuis ab, der das Amt seit 2015 inne hatte, wie die Staatskanzlei am Mittwoch in Magdeburg mitteilte ... mehr

Lederer begrüßt geplantes Kulturzentrum im Spreepark

Kultursenator Klaus Lederer hat die geplante Entwicklung eines Kunst- und Kulturzentrums im Spreepark begrüßt. Im Kulturausschuss des Abgeordnetenhauses sagte der Linken-Politiker am Montag, er freue sich vor allem, wenn dort Arbeits ... mehr

"Aufbruch Stuttgart": Ideen für Zeit nach Stuttgart 21

Die in ihrem ersten Jahr auf 700 Mitglieder gewachsene Initiative "Aufbruch Stuttgart" will die Spaltung der Stadt durch das Milliardenprojekt Stuttgart 21 überwinden helfen. "Das ist gelaufen. Danach beginnt die Wahrheit", sagte Initiator und Vereinsvorsitzender ... mehr

Kulturminister Robra: Theaterförderung weiter dynamisieren

Das Kulturministerium peilt für die kommenden Jahre steigende Zuwendungen für die Theater und Orchester im Land an. "Es gibt keine Strukturveränderungen, wir führen keine Strukturdebatten mit den Theatern. Sie haben Planungssicherheit", sagte Kulturminister Rainer Robra ... mehr

Einrichtungen aus Baden-Württemberg auf Roter Liste

Der Deutsche Kulturrat hat eine Bücherei und ein Filmtheater aus dem Südwesten auf die Rote Liste bedrohter Kultureinrichtungen gesetzt. Konkret geht es um die Gemeindebücherei Leseinsel Waldbronn und das Luna Filmtheater in Metzingen, wie der Kulturrat am Dienstag ... mehr

Kulturrat setzt Millowitsch-Theater auf Rote Liste

Der Deutsche Kulturrat hat das Millowitsch-Theater in Köln auf die Rote Liste bedrohter Kultureinrichtungen gesetzt. Das seit 1936 bestehende Volkstheater wird nach eigenen Angaben am 25. März seine letzte Vorstellung geben. Die Gründe für die Schließung seien zum einen ... mehr

Kulturförderung soll 2018 unbürokratischer werden

Kulturschaffende in Mecklenburg-Vorpommern sollen künftig einfacher und unbürokratischer an Fördermittel des Landes kommen. Im Januar 2018 treten neue Regelungen für die Kulturförderung in Kraft, wie Kulturministerin Birgit Hesse (SPD) am Freitag mitteilte ... mehr

Polizei will besetzte Berliner Volksbühne räumen

Berlin (dpa) - Nach einer Anzeige von Volksbühnen-Intendant Chris Dercon wegen Hausfriedensbruchs will die Polizei das besetzte Theater nun räumen. Kultursenator Klaus Lederer hatte im Abgeordnetenhaus erklärt, den Besetzern sei angeboten worden, das Theater freiwillig ... mehr

Polizei beendet Besetzung der Berliner Volksbühne

Berlin (dpa) - Nach knapp einer Woche hat die Berliner Polizei die Besetzung der Volksbühne beendet. Beamte nahmen die Personalien von den noch verbliebenden rund 20 Besetzern auf und begleiteten sie vor das Theater. Fünf Menschen wurden laut der Behörde hinausgetragen ... mehr

Polizei beendet Besetzung der Berliner Volksbühne

Berlin (dpa) - Nach knapp einer Woche hat die Berliner Polizei die Besetzung der Volksbühne friedlich beendet. Beamte nahmen die Personalien von den noch verbliebenden rund 15 Besetzern auf und begleiteten sie vor das Theater. Intendant Chris Dercon hatte die Besetzer ... mehr

Volksbühne bietet Besetzern Räumlichkeiten an

Die Berliner Volksbühne hat den Besetzern angeboten, ihre Aktionen in zwei Räumlichkeiten des Theaters fortzusetzen. Für "die Durchführung ihrer künstlerischen Angebote und zur Diskussion ihrer wichtigen stadtpolitischen Anliegen" könnten die Besetzer den Grünen Salon ... mehr

Berlin: Polizei räumt besetzte Volksbühne

"Wir werden Herrn Dercon jetzt in die #Volksbühne begleiten", twittert die Berliner Polizei am Donnerstagvormittag. "Dort wird er die Anwesenden bitten, das Gebäude zu verlassen". Fast eine Woche lang haben Polit- und Kunstaktivisten die Berliner Volksbühne belagert ... mehr

Revuetheaterchef legt sich mit AfD an: "Ich will deren Geld nicht"

Mit einem Brandbrief gegen AfD-Wähler hat der Intendant des Friedrichstadt-Palastes in Berlin Proteste ausgelöst. Am Samstag musste das Theater wegen einer Bombendrohung evakuiert werden. Er habe in den vergangenen Tagen etwa 250 Hass-Nachrichten - teils ... mehr

Bundesrat billigt Kulturgutschutzgesetz

Berlin (dpa) - Der Bundesrat hat das umstrittene Gesetz zum Schutz von Kulturgütern in Deutschland gebilligt. Eine Aussprache zu dem Vorhaben gab es in der Länderkammer nicht. Das Gesetz von Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat damit die letzte Hürde genommen ... mehr

Grütters stellt Ideen für mehr Geschlechtergerechtigkeit vor

Berlin (dpa) - Kulturstaatsministerin Monika Grütters stellt heute die Ergebnisse des Runden Tisches zum Thema «Frauen in Kultur und Medien» vor. Neben Teilnehmern des Runden Tisches wird auch Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Vorstellung der Ergebnisse erwartet ... mehr

NRW verdoppelt Finanzspritze für Denkmal-Förderung

Finanzspritze für bröckelnde Baudenkmäler in Nordrhein-Westfalen: Die Landesregierung verdoppelt in diesem Jahr die Mittel für den Denkmalschutz auf zwölf Millionen Euro. Das Geld solle vor allem in dringend notwendige Sanierungen fließen, berichtete NRW-Bauministerin ... mehr

Unterstützung für Preußische Schlösser und Gärten

Zur Beseitigung der Sturmschäden durch "Xavier" gibt der Bund 250 000 Euro an die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten. Die Verwüstungen in den Gärten und Parks der Stiftung seien die schwersten seit 45 Jahren. Mit ihrem großen und sehr alten Baumbestand seien ... mehr

Kulturbahnhof "Zughafen" in Erfurt soll Zukunft haben

Der Kulturbahnhof "Zughafen" - nur wenige Minuten vom Erfurter Hauptbahnhof entfernt - soll eine Zukunft haben. Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD) und Vertreter des Kreativzentrums "Zughafen" wollen dazu heute eine Absichtserklärung unterzeichnen ... mehr

Sachsen erhält 543 000 Euro für Kultureinrichtungen

Sachsen kann bei bekannten Kultureinrichtungen weiter auf finanziellen Beistand des Bundes bauen. In diesem Jahr stellt das Haus von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) dafür 543 000 Euro zur Verfügung. Das Geld stammt aus dem Programm "Investitionen ... mehr

Bundesmittel für Brandenburger Kultureinrichtungen

Mehre Brandenburger Kultureinrichtungen können sich über rund 950 000 Euro vom Bund für anstehende Investitionen freuen. Die ausgewählten Organisationen in Rheinsberg, Cottbus, Beeskow, Raddusch, Neuzelle, Branitz und Chorin seien Leuchttürme mit einer Strahlkraft ... mehr

Ulrich Raulff wird Präsident des Kulturinstituts ifa

Der Historiker und Publizist Ulrich Raulff wird neuer Präsident des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa). Das Präsidium habe den bisherigen Leiter des Deutschen Literaturarchivs in Marbach einstimmig berufen, teile das Kulturinstitut am Donnerstag in Stuttgart ... mehr

Karlsruher ZKM-Direktor Weibel bleibt ein Jahr länger

Der Vorstand des Zentrums für Kunst und Medien (ZKM) in Karlsruhe, Peter Weibel, hat seinen Vertrag um ein Jahr bis Ende 2020 verlängert. Es brauche ausreichend Zeit, um die richtige Persönlichkeit als Nachfolger zu finden, teilte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski ... mehr

Weg zur Kulturhauptstadt: Bewerbertreffen in Magdeburg

In Magdeburg treffen sich von heute an die Bewerberteams der Städte, die 2025 europäische Kulturhauptstadt werden wollen. Die dreitägige Konferenz steht unter dem Motto "under construction", was "im Aufbau" oder "in Arbeit" bedeutet. Die Verantwortlichen aus Deutschland ... mehr

Zwei bayerische Traditionen sind immaterielles Kulturerbe

Das historische Dokumentarspiel "Landshuter Hochzeit" in Niederbayern und das Festspiel "Further Drachenstich" in der Oberpfalz sind in das Bundesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden. Das teilte die Deutsche Unesco-Kommission am Freitag ... mehr

Weitere Begehrlichkeiten um Palais am Festungsgraben

Die Begehrlichkeiten um das Palais am Festungsgraben halten an. Am Mittwoch meldete eine Initiative um den Zukunftsforscher Prof. Rolf Kreibich erneut ihr Interesse an, das historische Gebäude neben dem Deutschen Historischen Museum Unter den Linden ... mehr

Hessen startet Online-Umfrage zu Kulturpolitik

Wie sollte Kulturpolitik in Hessen künftig aussehen? Dieser Frage will die Landesregierung genauer nachspüren - mit einer breiten Beteiligung von Künstlern und Kulturliebhabern. Wie Kunstminister Boris Rhein (CDU) am Donnerstag in Wiesbaden ankündigte, soll Mitte ... mehr

Sächsischer Industriekulturpreis an Trumpf Sachsen verliehen

Der Werkzeugmaschinenhersteller Trumpf Sachsen aus Neukirch (Landkreis Bautzen) ist mit dem Sächsischen Industriekulturpreis 2017 ausgezeichnet worden. Das Unternehmen wird für die historisch und regional sensible bauliche Neuorganisation ... mehr

"Aufbruch Stuttgart" warnt vor Opernsanierung

Die Initiative "Aufbruch Stuttgart" hat vor einem "Millionengrab" bei der Sanierung des Opernhauses gewarnt und erstmals eine Abkehr von den bisherigen Plänen gefordert. Die Generalsanierung des mehr als 100 Jahre alten Gebäudes samt Verschiebung ... mehr

Münchner Olympiapark soll Weltkulturerbe werden

München (dpa/lby) - Der Olympiapark soll nach Willen der Stadt München Unesco-Weltkulturerbe werden. Der Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung stimmte am Mittwoch einem entsprechenden Antrag von Linken und der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) zu. Voraussetzung ... mehr

Immaterielles Kulturerbe: Zwei Bräuche neu dabei

Die Spergauer Lichtmeß und der Pfingsttanz aus der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra sind in das Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden. Sie zählen zu insgesamt sieben Neuaufnahmen, teilte die Deutsche Unesco-Kommission am Freitag ... mehr

Senat fördert Projekte zum Dialog der Kulturen in Hamburg

Hamburg fördert 15 Projekte der interkulturellen Kulturszene in diesem Jahr mit knapp 78 000 Euro. Hinzu komme die Förderung der Festivals Krass Junior, Eigenarten und Altonale sowie des deutsch-türkischen Theaterbrückenfestivals mit rund 213 000 Euro aus der Kultur ... mehr
 
1


shopping-portal