Sie sind hier: Home > Themen >

Lampedusa

Thema

Lampedusa

Migranten | Keine deutsche Hilfe für Italien: Diese Heuchelei muss aufhören

Migranten | Keine deutsche Hilfe für Italien: Diese Heuchelei muss aufhören

Vor knapp drei Wochen haben führende Politiker von Union und SPD letztmals um mehr Hilfe für Geflüchtete im Mittelmeerraum geworben. Nun lässt auch Deutschland Italien erneut im Stich.   Mit der steigenden Zahl an Flüchtlingsbooten im Mittelmeer sinkt ... mehr
Migranten in Italien: Union und SPD lehnen Aufnahme von Bootsmigranten ab

Migranten in Italien: Union und SPD lehnen Aufnahme von Bootsmigranten ab

In Lampedusa kommen derzeit wieder vermehrt Migranten an. Die EU-Innenkommissarin hatte deshalb dazu aufgefordert, Italien zu unterstützen. Politiker der deutschen Regierung lehnen das ab. Politiker der Union und SPD haben einem Aufruf zur Umsiedelung in Italien ... mehr
Migrationskrise im Mittelmeer:

Migrationskrise im Mittelmeer: "Die EU macht sich erpressbar"

Mehrere Tausend Menschen schwimmen von Marokko in die spanische Exklave Ceuta. Und auch auf Lampedusa kommen wieder mehr Geflüchtete an. Ein Überblick über die Lage an den Hotspots im Mittelmeer.  Ein spanischer Polizeitaucher zieht ... mehr
Italien: Gericht beendet Verfahren gegen Carola Rackete

Italien: Gericht beendet Verfahren gegen Carola Rackete

Es war eine Machtprobe mit dem damaligen italienischen Innenminister Salvini: Kapitänin Carola Rackete steuerte ein Rettungsschiff gegen dessen Willen in einen Hafen. Nun stellt die Justiz das Verfahren ein. Ein Gericht in Agrigent auf Sizilien hat die Einstellung ... mehr
Mittelmeer:

Mittelmeer: "Sea-Eye 4" rettet mehr als 300 Bootsmigranten

Allein in den letzten Wochen flohen Tausende Menschen über das Mittelmeer nach Europa, viele starben bei der Überfahrt.  Das deutsche Seenotrettungsschiff "Sea-Eye 4" hat nun 330 Geflüchtete gerettet.  Das Hilfsschiff "Sea-Eye 4" hat nach Angaben der privaten deutschen ... mehr

Besuch in Rom: Heiko Maas erwägt Aufnahme von weiteren Migranten aus Italien

Tausende Flüchtlinge haben in den vergangenen Tagen die italienische Insel Lampedusa erreicht. Bundesaußenminister Heiko Maas hat der italienischen Regierung Deutschlands Hilfe zugesichert. Bundesaußenminister Heiko Maas hat Italien die Aufnahme ... mehr

Migration: 2.000 Migranten auf Lampedusa – alte Fragen in Berlin und Brüssel

Mit den sinkenden Zahlen der Corona-Infektionen steigt die Zahl der Migranten-Ankünfte an der italienischen Küste von Lampedusa. In Berlin, Rom und Brüssel stellen sich verdrängte Fragen damit neu. Sie kommen mit einem Rucksack oder einer ... mehr

Migration - 2000 Migranten auf Lampedusa: Verdrängte Fragen in Europa

Rom/Berlin/Tunis (dpa) - Sie kommen mit einem Rucksack oder einer Plastiktüte in der Hand in Lampedusa an. Sie klettern aus überfüllten Schlauchbooten und Holzbarken, sie werden auf See von italienischen Patrouillenschiffen an Bord geholt. Mehrere hundert Bootsmigranten ... mehr

Italien: Über 2.000 Bootsmigranten erreichen Lampedusa

Auf dem Mittelmeer zwischen Nordafrika und Sizilien nimmt die Zahl der Bootsmigranten stark zu. Mehr als 2.000 Menschen kamen in kurzer Zeit auf Lampedusa an. Private Seenotretter werden trotzdem ausgebremst. Auf der kleinen italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa ... mehr

Mehr als 40 Menschen sterben bei Bootsunglück im Mittelmeer

Vor der Küste der tunesischen Hafenstadt Sfax sind mehr als 40 Menschen ertrunken. Sie waren auf dem Weg zur italienischen Insel Lampedusa. Weitere Opfer sind nicht ausgeschlossen.  Bei einem Schiffsunglück mit einem Migrantenboot sind im Mittelmeer vor der tunesischen ... mehr

Italienische Küstenwache rettet gekenterte Migranten vor Lampedusa

Rund 50 Menschen wurden am Freitag ans sichere Land gebracht. Mit einem Helikopter suchte die Polizei nach weiteren.  Zurzeit erreichen verhältnismäßig viele Boote die Küste Italiens.   Die italienische Küstenwache hat fast 50 Bootsmigranten im Mittelmeer gerettet ... mehr

Lage in Bosnien: CDU und SPD streiten über Aufnahme von Flüchtlingen

An der EU-Außengrenze leben Menschen bei Winterwetter unter dramatischen Bedingungen. SPD und CDU sind sich nicht einig, wie die Hilfe für die Migranten aussehen soll. Klar ist: Es bedarf einer Lösung.  CDU und SPD streiten über die Aufnahme von Flüchtlingen aus Lagern ... mehr

Vor Libyens Küste: Mindestens 74 Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken

Ein Schiff mit vielen Migranten an Bord ist am Donnerstag vor der libyschen Küste gesunken. Zahlreiche Menschen starben, aber die Küstenwache und Fischer konnten auch Überlebende bergen. Beim Untergang eines Bootes mit Flüchtlingen sind vor der Küste im Westen Libyens ... mehr

Frankreich: Macron fordert schärfere Grenzkontrollen

In Nizza wurden vergangene Woche drei Menschen ermordet. Bei dem Täter soll es sich um einen Migranten halten. Frankreichs Präsident Macron sieht das als Anlass, die Grenzkontrollen zu verschärfen.  Frankreich will nach mehreren Anschlägen in den vergangenen Wochen ... mehr

Dramatische Lage: Immer mehr Flüchtlinge landen auf beliebten Urlaubsinseln

Droht hier ein zweites Lesbos? Auf beliebten Urlaubsinseln kommen immer mehr Migranten an – die Lage vor Ort spitzt sich dramatisch zu. (Quelle: t-online) mehr

Neuer Flüchtlings-Hotspot: Auf Lampedusa landen die Boote im Stundentakt

Während die Welt auf Moria schaut, kommen Flüchtlinge in diesen Wochen vor allem in Lampedusa an. Das Aufnahmelager der Insel ist um ein Vielfaches überbelegt. Droht in Süditalien jetzt der Kollaps? Lampedusas Bürgermeister Totò Martello hatte mal wieder ... mehr

Mittelmeer: Küstenwache nimmt Migranten von "Louise Michel" auf

Ein Sea-Watch-Schiff, das von Banksy bemalt wurde, hatte zuletzt 89 Menschen gerettet. Nach einem Hilferuf des Künstlers hat nun die italienische Küstenwache 49 von ihnen aufgenommen. Rund einen Tag nach den ersten Hilferufen der "Louise Michel" hat die italienische ... mehr

Hauptziel tunesischer Migranten: Lampedusa mit Flüchtlingen überlastet

Hauptziel tunesischer Migranten: Im Juli kamen auf Lampedusa so viele Flüchtlingen an, wie in den ersten sechs Monaten des Jahres. (Quelle: Euronews) mehr

Südeuropa: Wieder Hunderte Bootsmigranten täglich auf dem Mittelmeer

Rom/Valletta (dpa) - An den Küsten Süditaliens kommen wieder Hunderte Migranten in kleinen Booten an. In Malta nahmen Sicherheitskräfte am Montag 95 Menschen auf, die in Seenot geraten waren. Offizielle Stellen in Valletta bestätigten die Ankunft einer Gruppe ... mehr

Italien: Hilfsorganisation rettet 67 Flüchtlinge vor Lampedusa

Rund 70 Kilometer vor der Insel Lampedusa hat die italienische Hilfsorganisation Mediterranea 67 Menschen gerettet. In einem Holzboot verharrten die Migranten tagelang ohne Wasser auf hoher See.  Die italienische Hilfsorganisation Mediterranea hat am Freitag ... mehr

Lampedusa: Ausgediente Migrantenboote brennen

Ausgediente Migrantenboote in Flammen: Gleich zwei Brände musste die Feuerwehr auf Lampedusa löschen. (Quelle: Reuters) mehr

Lage der Migranten auf "MV Marina" spitzt sich zu

Die deutsche Reederei Klingenberg hat vor einer gefährlichen Eskalation auf dem Containerschiff "MV Marina" gewarnt, das vor Malta Dutzende Migranten an Bord genommen hat. "Wenn es nicht bald eine Lösung gibt, dann werden Menschen an Bord sterben", sagte ... mehr

Rettung im Meer: Deutsches Handelsschiff wartet auf EU-Hafen

Nach der Aufnahme Dutzender Migranten im Mittelmeer wartet ein Handelsschiff einer schleswig-holsteinischen Reederei auf Zuweisung eines EU-Hafens. "Die Situation ist kritisch, Proviant und Wasser werden knapp", sagte Reederei-Inhaber Thies Klingenberg der Deutschen ... mehr

Italien: Weitere Ermittlungen gegen Salvini wegen Flüchtlingspolitik

Als Innenminister war der Lega-Chef für seine harte Linie gegenüber Flüchtlingen bekannt. Mehrere Wochen verweigerte er Migranten, in Italien anzulegen. Jetzt wird wegen Freiheitsberaubung gegen ihn ermittelt. Dem ehemaligen italienischen Innenminister Matteo Salvini ... mehr

Mittelmeer: Notruf am zweiten Weihnachtstag – und niemand reagiert

Deutsche Seenotretter haben am späten Donnerstagabend 32 Menschen im Mittelmeer an Bord genommen. Sie hatten einen Notruf abgesetzt, ein Sturm zog heran. Staatliche Stellen antworteten nicht. Das deutsche Rettungsschiff " Alan Kurdi" hat am Donnerstag ... mehr

Italien: Beschlagnahmtes Rettungsschiff "Sea-Watch 3" wieder frei

Monatelang war nicht klar, wie es mit der "Sea-Watch 3" weitergehen würde. Nun wurde die Beschlagnahmung des Rettungsschiffs aufgehoben. Schon bald soll es wieder aufs Meer fahren. Das Rettungsschiff " Sea-Watch 3", mit dem die deutsche Kapitänin Carola Rackete ... mehr

Flüchtlinge vor Lampedusa: Aufnahmen zeigen dramatische Rettungsaktion

Immer wieder kentern Flüchtlinge im Mittelmeer bei dem Versuch, auf dem Seeweg nach Europa zu gelangen. Die italienische Küstenwache hat nun Aufnahmen veröffentlicht, die eine dramatische Rettungsaktion dokumentieren. Die Frage, wer für Flüchtlinge verantwortlich ... mehr

Flüchtlinge in Seenot: Aufnahmen zeigen dramatische Rettung vor Lampedusa

Vor Lampedusa: Diese Aufnahmen der italienischen Küstenwache zeigen die dramatische Rettung von knapp 150 Flüchtlingen im Mittelmeer. (Quelle: Reuters) mehr

Migration auf dem Mittelmeer: Rettungsschiff "Ocean Viking" erreicht italienischen Hafen

Rom (dpa) - Das Schiff "Ocean Viking" ist nach seinem jüngsten Rettungseinsatz im Mittelmeer vor der libyschen Küste in den Hafen der italienischen Stadt Messina eingelaufen. Dieser war ihr zugewiesen worden, wie die Hilfsorganisation ... mehr

Raue See - Lampedusa: Küstenwache rettet 143 Migranten nach Schiffbruch

Rom (dpa) - Die italienische Küstenwache hat vor der Insel Lampedusa 143 Migranten nach einem Schiffbruch gerettet. Sie habe nach dem Hinweis eines Bürgers das etwa zehn Meter lange Boot mit mehr als hundert Menschen an Bord entdeckt, teilte ... mehr

"Ocean Viking" – plötzliche Wende: Über 80 Flüchtlinge dürfen in Italien an Land

Die Blockade ist beendet. Italiens Regierung hat dem Rettungsschiff "Ocean Viking" genehmigt, in den Hafen Lampedusas einzulaufen – mit mehr als 80 Migranten an Bord. Die 82 Migranten auf dem Rettungsschiff "Ocean Viking" im Mittelmeer dürfen in Italien ... mehr

EU-Sondertreffen verschoben: Lösung für Migranten von Bord der "Eleonore"

Brüssel (dpa) - Nach einwöchiger Blockade auf dem Mittelmeer gibt es für die Verteilung der 104 Migranten des deutschen Rettungsschiffs "Eleonore" eine Lösung. Deutschland werde 43 der Menschen aufnehmen, hieß es am Dienstagabend aus dem Bundesinnenministerium ... mehr

Italien: "Open Arms" legt in Lampedusa an – Jubel bei Migranten

An Bord des Rettungsschiffes bricht Jubel aus: Nach knapp dreiwöchiger Blockade auf dem Mittelmeer hat die "Open Arms" nun doch in Lampedusa anlegen dürfen. 83 aus Seenot gerettete Menschen gehen an Land.  Die auf dem Rettungsschiff "Open Arms" festsitzenden ... mehr

"Ocean Viking" muss warten: Migranten gehen in Italien von Bord der "Open Arms"

Rom (dpa) - Italiens Hardliner Matteo Salvini grollt, Migranten jubeln: Nach einer rund dreiwöchigen Blockade auf dem Mittelmeer sind die 83 Migranten von dem Rettungsschiff "Open Arms" nun doch in Italien an Land gegangen. Alle Menschen durften in der Nacht zu Mittwoch ... mehr

Drama vor Lampedusa: Italien soll "Open Arms" beschlagnahmen

Die Lage auf der "Open Arms" hat sich zugespitzt, mehrere Menschen wollten zur Insel Lampedusa schwimmen. Dort sollen jetzt alle Schiffbrüchigen anlanden und das Flüchtlingsboot beschlagnahmt werden. Die italienische Justiz hat die Landung der seit Tagen ... mehr

Lage an Bord "außer Kontrolle": Migranten von "Open Arms" sollen doch nach Italien

Madrid/Rom (dpa) - Nach dem verzweifelten Sprung mehrerer Migranten ins Meer hat die sizilianische Staatsanwaltschaft die Anlandung des Rettungsschiffs "Open Arms" in Italien angeordnet. Außerdem solle das Schiff beschlagnahmt werden, sagte Innenminister Matteo Salvini ... mehr

"Open Arms": Lage auf Rettungsschiff eskaliert – Migranten springen ins Meer

Auf dem Rettungsschiff "Open Arms" springen Menschen aus Verzweiflung ins Meer und versuchen, an Land zu schwimmen. Spanien bietet einen neuen sicheren Hafen an. Die spanische Regierung hat dem Rettungsschiff "Open Arms" im Ringen um eine Lösung für die 107 Migranten ... mehr

Vor Lampedusa: Küstenwache rettet 57 Menschen – und bringt sie nach Italien

Während das Rettungsschiff "Open Arms" noch immer Gerettete an Bord hat und sie nicht an Land bringen darf, rettet auch die italienische Küstenwache Menschen. Und bringt sie an Land. Die italienische Küstenwache hat nahe Lampedusa 57 Menschen auf einem Boot entdeckt ... mehr

Wegen Komplikationen: Migranten verlassen die "Open Arms"

Migranten verlassen die "Open Arms": Der Rettungsorganisation "Proactiva" zufolge wird die Lage immer kritischer. (Quelle: t-online.de) mehr

Seenotrettung – "Open Arms": Einzelne Flüchtlinge vor Lampedusa evakuiert

Auf dem Schiff  "Open Arms"  der Seenotrettungsorganisation Proactiva wird die Lage kritischer. Einige Flüchtlinge gingen wegen medizinischer Probleme an Land.  Wegen "medizinischer Komplikationen" sind nach Angaben der spanischen Hilfsorganisation Proactiva ... mehr

Mittelmeer: Angela Merkel fordert staatlich organisierte Seenotrettung

Während das Gezerre um gerettete Migranten im Mittelmeer weitergeht – und das Thema vor allem in Italien die Gemüter erhitzt –, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel eine deutliche Forderung gestellt.  Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für eine Wiederaufnahme der staatlich ... mehr

Seenotrettung: Italienisches Gericht kippt Dekret gegen Rettungsschiff

Das Rettungsschiff "Open Arms" mit 160 Flüchtlingen an Bord darf in italienische Gewässer einlaufen. Das entschied ein Verwaltungsgericht in Rom. Italiens Innenminister Salvini will die Entscheidung anfechten. Ein italienisches Gericht hat ein Dekret von Innenminister ... mehr

Rettungsschiff "Open Arms": Malta will nur 39 der 160 Migranten aufnehmen

Seit neun Tagen kreuzt die "Open Arms" mit Flüchtlingen an Bord im Mittelmeer. Nun hat Malta sich bereit erklärt, Menschen aufzunehmen – jedoch nur einen Teil. An Bord hat das offenbar zu Sicherheitsproblemen geführt. Malta will von 160 Menschen ... mehr

Richard Gere hilft Seenotrettern: Besuch auf Rettungsschiff "Open Arms"

Während aus Seenot Gerettete im Mittelmeer an Bord ausharren, streiten die EU-Staaten über ihre Aufnahme. Richard Gere will das nicht hinnehmen – und besucht das Rettungsschiff "Open Arms". Seit mehr als einer Woche harren 121 Menschen auf dem blockierten Rettungsschiff ... mehr

Carola Rackete bei Dunya Hayali: "Sea-Watch"-Kapitänin überrascht mit Aussage

Carola Rackete sorgt beim Thema Seenotrettung für Wirbel: Die "Sea-Watch"-Kapitänin hat nun ihren ersten Talkshow-Auftritt absolviert – und dabei Klartext gesprochen. Derweil geht das Drama im Mittelmeer weiter.  Trotz der verschärften Strafen für Seenotretter ... mehr

Mittelmeer: Italiens Küstenwache holt schwangere Frauen von Rettungsschiff

Mehrere Schiffe mit geretteten Migranten an Bord warten im Mittelmeer vergebens auf einen sicheren Hafen. Nun hat Italien zumindest zwei hochschwangere Frauen von Bord der "Open Arms" geholt. Die italienische Küstenwache hat zwei Schwangere von dem Rettungsschiff ... mehr

Savinis Gesetzentwurf: Seenotrettern drohen in Italien Strafen bis zu einer Million Euro

Der Fall von Carola Rackete hat es deutlich gemacht: Seenotretter sind für Matteo Salvini Kriminelle. Aus einem Sicherheitsdekret soll nun ein Gesetz werden – der Verstoß bringt harte Strafen mit sich.  In  Italien könnten Seenotrettern künftig Strafen ... mehr

EU-Parlament: Seawatch-Kapitänin Rackete soll über Seenotrettung berichten

Ihr riskantes Manöver bei der Einfahrt in den Hafen von Lampedusa machte "Sea-Watch"-Kapitänin Rackete international bekannt. Nun wurde sie nach Brüssel eingeladen, um über ihren Einsatz zu berichten. Die deutsche Kapitänin Carola Rackete soll im Oktober im EU-Parlament ... mehr

"Sea Watch": Carola Rackete ist wohl auf dem Weg nach Deutschland

Die ehemalige "Sea-Watch 3"-Kapitänin kehrt nach Deutschland zurück – doch da will Rackete nicht lange bleiben. Ihre Klage gegen Italiens Innenminister läuft derweil.  Die deutsche Kapitänin Carola Rackete hat Italien nach Angaben von  Sea-Watch verlassen ... mehr

Seenotrettung - Sea-Watch: Kapitänin Rackete hat Italien verlassen

Rom (dpa) - Die deutsche Kapitänin Carola Rackete hat Italien nach Angaben der Hilfsorganisation Sea-Watch verlassen. Eine Sprecherin sagte der Deutschen Presse-Agentur am Freitag, es sei unklar, ob Rackete nach Deutschland aufgebrochen sei oder woandershin ... mehr

Carola Rackete: Europa soll alle Migranten aus libyschen Lagern aufnehmen

Die Sea-Watch-Kapitänin fordert in einem Interview, dass Europa eine halbe Million Migranten aus Libyen aufnimmt. Auch Deutschland habe dabei eine "historische Verantwortung". Die Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete hat eine Aufnahme aller Flüchtlinge aus Libyen ... mehr

Sea-Watch: Entscheidung zu Carola Rackete erst nach dem Sommer

Sea-Watch Kapitänin Carola Rackete muss sich immer noch dem Vorwurf stellen, Menschen eine illegale Einreise nach Europa ermöglicht zu haben. Ob es zum Prozess kommen wird, entscheidet sich erst in Monaten. Das juristische Nachspiel für die deutsche Sea-Watch ... mehr

Menschen dürfen an Land, aber "Alan Kurdi" darf doch nicht in Malta anlegen

Malta lässt die "Alan Kurdi" nicht in den Hafen einfahren. Die Geretteten dürfen an Land.   Zuvor wies bereits Italien das Schiff ab. Es kam zu Notfällen an Bord. Die Crew des deutschen Rettungsschiffes "Alan Kurdi" hat am Sonntagnachmittag dringende medizinische ... mehr

Flüchtlinge im Mittelmeer: Asselborn fordert eine neue EU-Rettungsmission

Immer wieder Streit um Rettungsschiffe mit Migranten an Bord: Europäische Politiker fordern eine rasche Lösung. Der zuständige Staatsminister im Auswärtigen Amt glaubt allerdings nicht an eine EU-weite Einigung. Europa-Staatsminister Michael Roth hält eine gemeinsame ... mehr

Krise auf dem Mittelmeer: Sebastian Kurz kritisiert Seenotretter

Um die Seenotrettung im Mittelmeer entbrennt eine immer größere Debatte. Jetzt kritisiert auch Österreichs Ex-Regierungschef Sebastian Kurz die Arbeit der Retter. Italiens Innenminister greift zu drastischen Worten. Der frühere österreichische Regierungschef ... mehr
 
1


shopping-portal