Sie sind hier: Home > Themen >

Lebensmittelimitate

Thema

Lebensmittelimitate

Lebensmittelimitate: Jeder dritte Schinken ist gefälscht

Wer auswärts essen geht, erhält in Gerichten anstelle von Kochschinken oft minderwertige Schinkenimitate. Das haben Lebensmittelkontrolleure in Hessen herausgefunden. Insgesamt wurden 528 Proben bei Händlern, Herstellern und Gastronomen genommen. Das Ergebnis ... mehr

Schinken: So erkennen Sie Klebeschinken

Derzeit sorgt falscher Schinken für Aufregung: Lebensmittelkontrolleure des Landes Hessen haben herausgefunden, dass rund jeder dritte Schinken bei Händlern, Herstellern und Gastronomen nur ein Imitat aus Fleischstückchen mit Stärke-Gel ist. Doch Verbraucher ... mehr

Verbraucherzentrale: So werden Gäste im Restaurant getäuscht

In Restaurants werden Verbraucher immer wieder mit billigen Imitaten oder Fertigprodukten getäuscht. Die Verbraucherzentrale Hamburg veröffentlichte eine Liste zum Speisekartenschummel, die häufige Beschwerden von Verbrauchern aufzeigt. Den Gästen werden demnach ... mehr

Urteil: Schweinebraten muss am Stück sein

Was ist ein echter Schweinebraten? Darüber kann man nicht nur in der Küche, sondern auch vor Gericht streiten. Das Verwaltungsgericht Berlin urteilte nun, dass der Begriff "Schweinebraten" nicht für ein Produkt verwendet werden darf, das aus mehreren ... mehr

Balsamico-Essig im Test: Neun mal mangelhaft

Balsamico-Essig, auch bekannt als Aceto Balsamico di Modena, gibt Salat und Saucen leckere Würze. Das Original wird aus Traubensaft hergestellt. Doch bei vielen Produkten wird gepfuscht: Statt aus Weintrauben stammt die Essigsäure aus Zuckerrübe, Zuckerrohr ... mehr

Verbrauchertäuschung: Gefälschte Früchte in Getränken und Müsli

Umfruchten - das Wort klingt wie ein Fachbegriff aus dem Obstbau. Dahinter verbirgt sich ein Täuschungsmanöver bei der Lebensmittelkennzeichnung. Schon beim Frühstück bekommen wir "umgefruchtete" Früchte oder Formfrüchte untergejubelt. Trauen Sie nicht jeder Erdbeere ... mehr

Lebensmittel: So werden Dickmacher und falscher Schinken gekennzeichnet

Dickmacher, Lebensmittelimitate und Allergien auslösende Zutaten in Lebensmitteln sollen im Supermarktregal einfacher zu erkennen sein. Künftig sollen Verbraucher an der Verpackung erkennen, wie viel Zucker in Cornflakes steckt und ob die Pizza mit Analogkäse belegt ... mehr

Lebensmittelimitate: Enzym pappt Fleischreste zu "ganzen" Stücken zusammen

Nach Analogkäse, Garnelen- und Schinken-Imitaten müssen Verbraucher jetzt auf eine weitere Mogelpackung in Kühltheken, Kantinen oder Gaststätten gefasst sein: auf Klebefleisch. Das natürliche Enzym Transglutaminase macht es möglich: Kleine Fleischreste und -fetzen ... mehr

Fleisch: Gericht stoppt Schummel an der Fleischtheke

Zusammengepresstes Formfleisch muss auch als solches gekennzeichnet sein. Zu diesem Urteil kommt das Berliner Verwaltungsgericht und wies damit die Klagen zweier Firmen zurück. Diese hatten zerkleinertes und wieder zusammengepresstes Geflügelfleisch unter dem Etikett ... mehr

Schummelschinken beim Edel-Italiener

Falscher Schinken auf der Pizza - das vermutet man am ehesten bei der Pizza-Bude an der Ecke oder bei billiger Tiefkühlpizza. Aber auch in teuren Restaurants wird manchmal billiges Formfleisch aufgetischt, obwohl auf der Karte Schinken steht ... mehr

Schinken-Imitat: EU verbietet Fleischkleber

Das EU-Parlament hat die Zulassung des sogenannten Fleischklebers gestoppt und damit den Anspruch der Verbraucher auf ein echtes Steak gewahrt. Denn Thrombin ist ein Enzym, das verwendet wird, um aus mehreren Fleischresten ein einzelnes Fleischprodukt zusammenzukleben ... mehr

Lebensmittel-Kennzeichnung: Diese Mogeleien sind ganz legal

Wer im Supermarkt Heringssalat oder Gebäck mit Fruchtkrem kauft, erwartet, dass darin auch Hering beziehungsweise Früchte enthalten sind. Was kaum einer weiß: Bei diesen Produkten darf geschummelt werden - ganz legal. Denn im Heringssalat müssen nur 20 Prozent Hering ... mehr

Lebensmittelimitate: Analogkäse und falscher Schinken sind häufige Lebensmittelimitate

Billige Imitate statt echter Zutaten: Das trifft auf viele Lebensmittel zu. So können auf der Pizza im Restaurant statt richtigem Schinken und Käse nur zusammengepresste Fleischreste und ein Gemisch aus Fett und Milcheiweiß landen ... mehr

Verbraucherschutz-Meldungen 2009 - Analogkäse und Mogelpackungen, Skandale 2009

Analogkäse , Mogelpackungen und Wein mit Antibiotika. 2009 hatten Experten für Verbraucherschutz einiges zu bemängeln, und den Kunden wurden viele trügerische Produkte untergejubelt. Wir zeigen die sieben größten Verbraucherskandale und lassen abstimmen: Was hat Ihnen ... mehr

Lebensmittelimitate: Corned Beef oft mit minderwertigen Zutaten

Nach Analogkäse und Schummel-Schinken ist nun auch Mogelei bei Corned Beef aufgedeckt worden. Hessische Lebensmittelkontrolleure haben bei Untersuchungen des Dosenfleischs rund 87 Prozent der Proben als minderwertig eingestuft. Das sagte der Staatssekretär im hessischen ... mehr

Lebensmittelimitate: Zitronenkuchen ohne Zitrone

Zitronenkuchen muss auch echte Zitrone enthalten. Die Verbraucherzentrale Hamburg hat deshalb die Firma "Kuchenmeister" aus Soest abgemahnt. Diese bewarb ein als "Zitronenkuchen" bezeichnetes Gebäck mit der naturgetreuen Darstellung von Zitronen, im Kuchen ... mehr

Lebensmittelimitate: Analog-Käse und Schummel-Schinken erkennen

Vor kurzem sorgten Berichte über Analogkäse, falschen Schinken und weitere Lebensmittelimitate für Schlagzeilen. Jetzt haben Ernährungsexperten der Verbraucherzentrale Hamburg noch mehr Imitate entlarvt und veröffentlicht. Wir zeigen Ihnen, in welchen Lebensmitteln ... mehr

Lebensmittelimitate: Verbraucherschützer entlarven billige Ersatzstoffe

Pflanzenfett statt Kuhmilch, gepresstes Eiweiß statt Fisch, Geschmacksverstärker statt Meerrettich: Immer mehr Lebensmittelhersteller sparen an den Zutaten - ohne dass der Verbraucher es merkt. Eine Liste der Verbraucherzentrale Hamburg nennt die Plagiatoren. Achtung ... mehr

Analogkäse: Warum manche das Käse-Imitat so gut finden

Viele Verbraucher fühlen sich um den Käse betrogen, wenn so genannter Analogkäse auf Fertigpizzas oder auf dem Käsebrötchen verwendet wird. Doch manche Vegetarier finden das Käse-Imitat gut. Der Vegetarierbund sieht in der Mischung aus Pflanzenfett, Wasser ... mehr

Vanilleeis im Test: Viele Sorten enthalten keine Vanille

Vanille - das ist eine der beliebtesten Eissorten der Deutschen. Doch kommt der leckere Geschmack tatsächlich von echter Vanille? Dieser Frage sind Prüfer der Stiftung Warentest nachgegangen und nahmen 22 Speiseeis-Produkte unter die Lupe. Das Ergebnis: Im Vanilleeis ... mehr

Verbraucher-Tipps: In welchen Lebensmittel sich Analogkäse verbirgt

Der Pizzabelag sieht aus wie Käse, ist aber keiner. Immer häufiger verwenden Hersteller von Tiefkühlbaguette oder anderen Fertigprodukten ein künstliches Imitat statt richtigem Käse. In der Fachsprache wird das "Analog-Käse" genannt. Die Verbraucherzentrale Hamburg ... mehr

Analogkäse: Kennzeichnungspflicht für Käse-Imitat gefordert

Er riecht so, sieht so aus, schmeckt und lässt sich ziehen wie echter Käse. Doch bei Fertiglebensmitteln wie Pizza, Lasagne oder Cheesburger wird immer häufiger so genannter Analog-Käse verwendet, der mit echtem Käse nichts zu tun hat. Es handelt sich um eine Mischung ... mehr

Analogkäse: Lebensmittelindustrie trickst mit künstlichem Käse

Käse ist nicht gleich Käse: Laut einem Bericht des ZDF-Magazins "Frontal 21" liegt auf Käsebrötchen und Pizzas statt Käse immer häufiger eine Mischung aus Wasser, Eiweiß und Pflanzenfett - so genannter "Analogkäse". Die Mischung schmeckt nach Käse, enthält aber keine ... mehr

Verbrauchertäuschung: So wird der Verbraucher bei Lebensmitteln hinters Licht geführt

Wie viel Huhn steckt wirklich in der Hühnersuppe aus der Tüte? Oder wie viel Erdbeeren enthält Erdbeerjoghurt? In der ZDF-Sendung "Markus Lanz" gab es gestern einige ernüchternde und zum Teil unappetitliche Fakten aus der Welt der Lebensmittel. Zu Gast war Michael ... mehr
 


shopping-portal