Sie sind hier: Home > Themen >

Lehman Brothers

Thema

Lehman Brothers

USA: Experten warnen vor neuem Immobilien-Crash

USA: Experten warnen vor neuem Immobilien-Crash

Die Finanzkrise 2008 hat es deutlich gezeigt: Wenn der US-Häusermarkt wankt, ist die Weltwirtschaft in Gefahr. Banken werden nun strikter reguliert, aber Experten warnen schon wieder vor Risiken. Wie wahrscheinlich ist ein neuer Crash und was wären die Folgen ... mehr
Treuhänder beginnt Milliarden-Zahlungen an Lehman-Großkunden

Treuhänder beginnt Milliarden-Zahlungen an Lehman-Großkunden

Fast fünf Jahre nach der Pleite von Lehman Brothers beginnt die Entschädigung von Anlegern. Noch am Freitag sollten erste Zahlungen geleistet werden, teilte der zuständige Treuhänder James Giddens mit. Am Ende würden alle anerkannten Ansprüche beglichen ... mehr
Kunden von Lehman Brothers bekommen Geld zurück

Kunden von Lehman Brothers bekommen Geld zurück

Frohe Kunde für einige Kleinsparer: Vier Jahre nach dem Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers bekommen Kunden und andere Gläubiger Geld zurück. In den Fonds, aus dem die Forderungen der Lehman-Opfer bedient werden, fließen zusätzliche 435 Millionen Dollar ... mehr
Lehman Brothers: Insolvenzverfahren geht zu Ende

Lehman Brothers: Insolvenzverfahren geht zu Ende

Knapp dreieinhalb Jahre nach dem Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers, die das Weltfinanzsystem mit in den Abgrund zog und die schwerste Finanzkrise seit der großen Depression anfachte, endet in New York das Insolvenzverfahren gegen Lehman ... mehr
Peer Steinbrück will Banken an die Kandare nehmen

Peer Steinbrück will Banken an die Kandare nehmen

Der mögliche SPD-Kanzlerkandidat und ehemalige Finanzminister Peer Steinbrück plant einen Rundumschlag gegen die Banken. Die Geldhäuser müssten wieder Dienstleister sein und keine "Zockerbuden, die mit fremder Leute Geld hohe Einsätze wagen", heißt es in einem Papier ... mehr

Finanzexpertin Schmidt warnt vor Inflationsgefahren

Die Finanzexpertin Susanne Schmidt hat vor den Folgen der gegenwärtigen lockeren Geldpolitik der Notenbanken gewarnt. "Irgendwann wird uns das um die Ohren fliegen", sagte die Tochter des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt. Zwar sei das Finanzsystem vier Jahre ... mehr

Lehman Brothers: Gläubiger können doch auf gesamtes Geld hoffen

Gute Nachricht für die Kunden des europäischen Ablegers von Lehman Brothers: Sie dürfen laut dem Verwalter der untergegangenen Investmentbank, der Wirtschaftsberatungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC), auf die komplette Rückzahlung ihres Geldes hoffen ... mehr

Lehman Brothers: Gericht kassiert 67 Mio. fürs Insolvenzverfahren

Lehman Brothers war im September 2008 wegen missglückter Spekulationen auf dem US-Häusermarkt zusammengebrochen - und zog das Weltfinanzsystem mit in den Abgrund. In der Folge musste auch die deutsche Tochter Insolvenz anmelden. Das Amtsgericht Frankfurt ... mehr

US-Banken im Stresstest: Eine fällt durch

Ist ein Zusammenbruch des US-Finanzmarkts heute genauso wahrscheinlich wie im Krisenjahr 2008? Nein, lautet das Fazit des jüngsten Banken-Stresstests. 17 der 18 wichtigsten Institute des Landes würden einen massiven Abschwung überstehen. Einzig die Geldreserven ... mehr

Ex-US-Regierungsberater warnt: Trumps Banken-Deregulierung kann neue Finanzkrise auslösen

Der US-Ökonom Jared Bernstein befürchtet eine neue Finanzkrise, sollte Präsident Donald Trump wie angekündigt auf eine stärkere Deregulierung setzen. "Das ist ein Muster, das sich wiederholt", sagte Bernstein in einem Interview mit dem "Tagesspiegel". Der ehemalige ... mehr

Geprellte Lehman-Anleger: A für alt, D für doof (2)

Kleinanleger nicht aus dem Auge verlieren Die Lehman-Pleite hat ihm Hunderte neuer Mandanten zugeführt. Schröder ist einer der Aufräumer dieser Pleite; er soll die Trümmer sichten und dafür sorgen, dass man über dem Großen und Ganzen die kleinen Anleger nicht ... mehr

Haspa entschädigt Lehman-Opfer teilweise

Die Hamburger Sparkasse (Haspa) hat rund 1000 Käufer von Lehman-Zertifikaten zumindest teilweise entschädigt. Den Kunden seien zwischen 10 und 100 Prozent des angelegten Geldes erstattet worden, teilte Vorstandssprecher Harald Vogelsang ... mehr

Banker bezeichneten Kunden als AD - alt und doof

Banker nannten sie "AD-Kunden", alt und doof: Anleger, die sich von ihren Beratern Lehman-Papiere andrehen ließen - und mit der Pleite ihr Erspartes verloren. Jetzt wehren sich die Geschädigten. Ein erfahrener Kämpfer hilft ihnen dabei.# Absturz ohne Ende - Was wissen ... mehr

Lehman Brothers: Entschädigung privater Opfer weiter schleppend

Privatanleger, die in Schrott-Zertifikate der Pleitebank Lehman Brothers investiert haben, können auf eine Entschädigung weiterhin größtenteils nur hoffen. Institutionelle Anleger haben ihr bei der deutschen Lehman-Tochter untergebrachtes Geld dagegen bereits ... mehr

Lehman Brothers: Zertifikat-Geschädigte sollen ihr Geld einfordern

Nichts als ihr Geld zurück wollen tausende Anleger in Deutschland, die mit Zertifikaten der zusammengebrochenen US-Bank Lehman Brothers hohe Summen an Erspartem verloren haben. Allein bei der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) haben sich mittlerweile ... mehr

Lehman Brothers: Insolvenzverwalter kommt nur schleppend voran

Die Abwicklung der zusammengebrochenen US-Investmentbank Lehman Brothers kommt nur schleppend voran. "Wenn es nach mir ginge, wären wir mit den Zahlen jetzt schon weiter", sagte Tony Lomas, Partner beim europäischen Hauptinsolvenzverwalter PricewaterhouseCoopers ... mehr

Finanzkrise: Razzia bei der KfW wegen Lehman-Panne

Nach der millionenschweren Überweisungspanne der bundeseigenen Förderbank KfW sind die Manager des Instituts nun ins Visier der Justiz geraten. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittle "gegen Vorstandsangehörige der KfW wegen des Verdachts der Untreue", teilte ... mehr

Staatsanwaltschaft prüft KfW-Zahlung

Die Staatsanwaltschaft in Frankfurt am Main untersucht nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) intensiv die Pannen bei der KfW. Gut 30 Bürger hätten gegen die staatliche Bank Anzeige erstattet, berichtet das Blatt. Die KfW hatte noch 319 Millionen ... mehr

Lehman Brothers: Kläger im ersten Prozess unterlegen

Zu den Opfern der Finanzkrise zählen hierzulande vor allem die Käufer von Zertifikaten der insolventen US-Bank Lehman Brothers. Bei diesem Papieren handelt es sich um Inhaber-Schuldverschreibungen, die nach der Pleite von Lehman am 15. September weitgehend wertlos ... mehr

Lehman-Pleite: Banken verweigern Opfern die Entschädigung

Zweieinhalb Monate nach der Pleite der US-Investmentbank Lehman verweigern die deutschen Partnerbanken auf breiter Front die Entschädigung von betroffenen Anlegern. Das ergab eine Umfrage der Verbraucherzentrale Hamburg unter fast 400 geschädigten Kunden ... mehr

SEC deckt millionenschwere Insider-Geschäfte auf

Die US-Börsenpolizei SEC hat an der Wall Street einen millionenschweren Fall von verbotenen Insider-Geschäften aufgedeckt. Ein Ex-Mitarbeiter der zusammengebrochenen Investmentbank Lehman Brothers soll vertrauliche Informationen seiner bei einer PR-Firma tätigen Ehefrau ... mehr

Lehman Brothers: Anleger werden im Januar entschädigt

Deutsche Kunden der Pleite gegangenen US-Investmentbank Lehman Brothers können ab Ende Januar 2009 mit einer Entschädigung rechnen. Das teilte der Bundesverband deutscher Banken mit. "Nach dem jetzigen Planungsstand rechnet der Einlagensicherungsfonds damit ... mehr

KfW-Manager sollen für Lehman-Panne zahlen

Die staatseigene KfW-Bank will sich offenbar einen Teil des Geldes aus der Lehman-Panne wieder holen. Die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) schreibt, zwei gefeuerte Ex-KfW-Vorstände müssten mit Schadenersatzforderungen in Millionenhöhe rechnen ... mehr

KfW: Ex-Vorstand Fleischer erhält fast eine Millionen Euro

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) muss ihrem geschassten Vorstand Peter Fleischer fast eine Million Euro zahlen. Der Banker war im vergangenen Jahr wegen der Fehlüberweisung von 320 Millionen Euro an die insolvente US-Bank Lehman Brothers entlassen worden ... mehr

Lehman-Insolvenz: KfW bekommt Großteil von Pannenüberweisung zurück

Die staatliche Bankengruppe KfW bekommt laut "Spiegel"-Informationen den größten Teil ihrer versehentlichen 300-Millionen-Überweisung von der Pleite-Bank Lehman Brothers zurück. Aus dem Insolvenzverfahren der US-Bank erhalte die KfW 200 Millionen Euro, berichtet ... mehr

Haspa muss Schadenersatz für Lehman-Anleger zahlen

Das Hamburger Landgericht hat erneut einem Anleger Schadenersatz für ein von ihm erworbenes Zertifikat der insolventen US-Investmentbank Lehman Brothers zugesprochen. Geklagt hatte eine 61 Jahre alte Kundin der Hamburger Sparkasse (Haspa), die im Oktober ... mehr

Ex-Mitarbeiter von Lehman bekommen Milliarden als Boni

Der Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers löste die globale Finanzkrise aus. Doch nun bekommen 2500 Mitarbeiter des Pleite-Unternehmens nach SPIEGEL-Informationen milliardenschwere Garantieboni von ihrem neuen Arbeitgeber - ausgerechnet für die Krisenjahre ... mehr

Hamburger Sparkasse: Berufungsverfahren gegen Lehman-Urteile begonnen

Vor dem Oberlandesgericht (OLG) Hamburg hat das Berufungsverfahren gegen zwei Lehman-Urteile begonnen. Das Urteil wurde für den 24. Februar angekündigt. Die Hamburger Sparkasse (Haspa) will verhindern, dass sie zwei Anlegern jeweils etwa 10.000 Euro Entschädigung zahlen ... mehr

Millionenpanne: KfW-Ermittlungen vor der Einstellung

Die Millionen-Panne bei der staatlichen KfW Bankengruppe bei der Lehman-Pleite wird voraussichtlich kein Nachspiel vor Gericht haben. Die Frankfurter Staatsanwaltschaft wolle ihre Ermittlungen wegen der KfW-Überweisung von rund 320 Millionen ... mehr

Commerzbank-Chef Martin Blessing lehnt Verlängerung ab

Paukenschlag am Sonntag: Commerzbank-Chef Martin Blessing verzichtet auf eine Vertragsverlängerung. Er habe dem Aufsichtsratsvorsitzenden Klaus-Peter Müller mitgeteilt, dass er ein entsprechendes Angebot nicht annehmen wolle. Das teilte die Commerzbank in Frankfurt ... mehr

Rentenversicherung tappt in Lehman-Falle

Die Deutsche Rentenversicherung hat 44,5 Millionen Euro bei der deutschen Tochter der US-Pleitebank Lehman Brothers angelegt. Im Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung gibt es zudem Einlagen in Höhe von 57,55 Millionen Euro bei der Lehman Brothers Bankhaus ... mehr

Lehman-Anleger dürfen auf Entschädigung hoffen

Investoren beim deutschen Ableger der bankrotten US-Bank Lehman Brothers können auf eine Entschädigung hoffen - d as Entschädigungsverfahren für Kunden der Lehman Brothers Bankhaus AG kann beginnen. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin ... mehr

Lehman Brothers vor neuem Milliardenverlust

Der krisengeschüttelten US-Investmentbank Lehman Brothers droht einem Zeitungsbericht zufolge ein weiterer Verlust in Milliardenhöhe. Einige Analysten erwarteten für das laufende dritte Geschäftsquartal ein neuerliches Minus von 1,8 Milliarden US-Dollar (1,2 Milliarden ... mehr

Finanzkrise: Lehman Brothers mit Milliarden-Verlust

Die schwelende Krise im amerikanischen Finanzsektor ist wieder aufgeflammt: Die Investmentbank Lehman Brothers meldete am Montag wesentlich schlechtere vorläufige Zahlen für das zweite Quartal, als Analysten erwartet hatten. Lehman benötigt zudem dringend sechs ... mehr

London nach Lehman-Kollaps im Schock - Barclays an Übernahme interessiert

Der Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers hat auch am Finanzplatz London ein gewaltiges Beben ausgelöst. Bilder von Mitarbeitern, die sich weinend in den Armen lagen, von Menschen, die eilig ihre Sachen in Kartons stopften und ihre Schreibtische ... mehr

Lehmann-Pleite: Landesbanken müssen mit Milliardenbelastungen rechnen

Auf die Landesbanken kommen mit der Zuspitzung der Finanzmarktkrise neue Abschreibungen in Milliardenhöhe zu. Allein die Nettobelastung aus dem Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers könnte sich für die Landesbanken auf deutlich mehr als eine Milliarde ... mehr

Finanzkrise: Lehman-Pleite kostet deutsche KfW Millionen

Nach der umstrittenen Millionen-Überweisung der Staatsbank KfW an die inzwischen insolvente US-Investmentbank Lehman Brothers hat das Bundesfinanzministerium Konsequenzen angedroht. Der Vorgang sei "mehr als verwunderlich und ärgerlich" und werde mit Konsequenzen ... mehr

Ex-Lehman-Chef verscherbelt sein Haus

Die Immobilienkrise tobt, in den USA fallen die Hauspreise rapide. Ganz besonders hart hat es einen Eigentümer auf der mondänen Jupiter Island in Florida erwischt: Er verscherbelte eine Luxusvilla direkt am Strand für ganze 10 Dollar, andere sprechen von 100 Dollar ... mehr

Lehman-Geschädigte planen "Krötenwanderung"

Lehman-Geschädigte wollen einen symbolischen Teil ihrer Spareinlagen bei Banken abziehen, um damit gegen deren ablehnende Haltung zu Entschädigungen zu protestieren. Die Betroffenen nennen die Aktion "Krötenwanderung". Mehr als 600 frustrierte Bankkunden wollen ... mehr

Infineon mit unverhofftem Geldsegen

Die Kasse des angeschlagenen Halbleiter-Konzerns Infineon füllt sich unverhofft. Das Unternehmen erhalte 95 Millionen Euro aus seinen Lehman-Brothers-Anlagen zurück, sagte ein Sprecher auf Anfrage. Insgesamt hatte das Unternehmen bei der zusammengebrochenen ... mehr

Fraspa verliert ersten Lehman-Prozess

Die Frankfurter Sparkasse ( Fraspa) hat erstmals einen Prozess gegen einen Lehman-Geschädigten verloren. Das Landgericht Frankfurt verurteilte das Institut, Zertifikate im ursprünglichen Wert von 50.000 Euro zurückzunehmen sowie Zinsen und Anwaltskosten zu bezahlen ... mehr

KfW: Kündigung von Vorständen könnte unwirksam sein

Die fristlose Kündigung der beiden Ex-Vorstände der Staatsbank KfW wegen der Millionen-Überweisung an die US-Pleitebank Lehman Brothers ist einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge womöglich unwirksam. Das Landgericht Frankfurt am Main habe bei einem ersten ... mehr

Ex-HRE-Chef Funke gibt Steinbrück die Schuld

Georg Funke galt als Symbolfigur des Gierbankers. Gut neun Jahre nach dem Zusammenbruch der Immobilienbank HRE steht deren Ex-Chef nun vor Gericht. Funke schiebt den Schwarzen Peter an Ex-Finanzminister Peer Steinbrück weiter. Zum Prozessauftakt will Georg Funke nichts ... mehr

Das Prinzip Angst: Deutsche Bank kauft Anleihen zurück

Die Deutsche Bank kämpft gegen einen erschreckenden Vertrauensverlust. Der Rückkauf eigener Anleihen würde ihr dabei nur wenig helfen. Wenn der Vorstand einer Bank gleich mehrfach versichert, alles sei in Ordnung, jede anstehende Zahlung sei problemlos zu leisten ... mehr

Lehman-Insolvenzverwalter: Mehr als 1 Milliarde Dollar kassiert

Am 15. September 2008 ging die US-Investmentbank Lehman Brothers pleite und brachte das weltweite Finanzsystem ins Wanken. Was allerdings für die einen eine Katastrophe war, war für die anderen ein dickes Geschäft. Der Grund: Die Insolvenzverwalter haben ... mehr

Lehman-Pleite: Pleitemanager verspricht Gläubigern 22 Mrd. Dollar

Tausende Lehman-Gläubiger dürfen hoffen, einen Teil ihres Geldes wiederzubekommen: Laut "Wall Street Journal" plant der Insolvenzverwalter Abfindungen in Höhe von 22 Milliarden Dollar. Die Betroffenen sollen rasch über den Vorschlag abstimmen ... mehr

Bankrott-Manager: Das tolle Geschäft der Pleitegeier

Die Kreditkrise hat eine neue Boom-Industrie geschaffen. Firmenberater und Anwälte lassen sich fürstlich entlohnen, um Konzerne durch die Insolvenz zu steuern. Allein der Konkurs der US-Investmentbank Lehman Brothers warf bisher 800 Millionen Dollar ... mehr

KfW mit gutem ersten Quartal

Nach ihrem Rekordüberschuss 2009 ist die staatliche KfW Bankengruppe auch gut ins laufende Jahr gestartet. In den ersten drei Monaten 2010 verzehnfachte sich der Konzerngewinn im Vergleich zum Vorjahresquartal von 57 Millionen auf 575 Millionen Euro. Das teilte ... mehr

Enttäuschung für Lehman-Geschädigte

Zerschlagene Hoffnung für Zertifikate-Anleger in Deutschland: Im finanziell bislang größten deutschen Insolvenzverfahren können Gläubiger der Lehman Brothers Bankhaus AG zwar auf eine ungewöhnlich hohe Quote hoffen. Allerdings dürften wohl nur andere Banken davon ... mehr

Lehman Brothers: Erste Milliarden werden ausgezahlt

Der letzte Akt im Drama um Lehman Brothers hat begonnen: Mehr als dreieinhalb Jahre nach der verhängnisvollen Pleite der einst viertgrößten US-Investmentbank werden die Gläubiger entschädigt. In einem ersten Schritt würden 22,5 Milliarden Dollar (17,1 Milliarden ... mehr

Bundesgerichtshof: Keine Entschädigung für "Lehman-Omas"

Mit diesem Urteil dürfte die Hoffnung vieler Kleinanleger der Pleite-Bank Lehman Brothers platzen, ihre verlorene Investition doch noch zurück zu bekommen: Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Schadenersatzklagen von zwei Lehman-Anlegern heute abgewiesen ... mehr

Hedge Fonds macht Reibach mit Lehman Brothers

Wieder einmal scheint der gewiefte Hedge-Fonds-Manager und Multimilliardär John Paulson den richtigen Riecher gehabt zu haben: Sein Engagement bei der Pleite gegangenen US-Investmentbank Lehman Brothers dürfte ihm nach Berechnungen der "Financial Times" (FT) einen ... mehr

BGH: Rechtsschutz-Vertragsklauseln sind unwirksam

Vieldeutige und missverständlich formulierte "Effektenklauseln" zahlreicher Rechtsschutzversicherungen sind unzulässig. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden. Der Kunde könne kaum verstehen, was genau im Zusammenhang mit dem Kauf und Verkauf von Aktien ... mehr

Gläubiger deutscher Lehman-Tochter bekommen alles zurück

2008 erschütterte die Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers die Weltwirtschaft. Dank einer juristischen Besonderheit werden die Gläubiger der deutschen Tochter nun doch voll entschädigt.  Neun Jahre nach der Lehman-Pleite ist das Insolvenzverfahren ... mehr

Die reichsten Deutschen: Das Comeback der Maria-Elisabeth Schaeffler

Unternehmerin Maria-Elisabeth Schaeffler ist wieder da. Denn nach einem Mega-Deal mit Continental im Jahr 2008 fast pleite, sind die Schaefflers jetzt die reichsten Deutschen - noch vor dem Aldi-Clan. Das ergibt sich zumindest aus Berechnungen des Wirtschaftsmagazins ... mehr
 
1


shopping-portal