Sie sind hier: Home > Themen >

Lehrer

Thema

Lehrer

Frage der Chancengerechtigkeit - Verband: Lehrer trotz Mangels auf Stadt und Land verteilen

Frage der Chancengerechtigkeit - Verband: Lehrer trotz Mangels auf Stadt und Land verteilen

Gardelegen/Berlin (dpa) - In Zeiten des Lehrermangels müssen die Länder aus Sicht des Deutschen Lehrerverbands die gleichmäßige Verteilung von Lehrkräften auf Stadt und Land stärker in den Blick nehmen. Das sei eine Frage der Chancengerechtigkeit, sagte ... mehr
Verband: Lehrer trotz Mangels auf Stadt und Land verteilen

Verband: Lehrer trotz Mangels auf Stadt und Land verteilen

In Zeiten des Lehrermangels müssen die Länder aus Sicht des Deutschen Lehrerverbands die gleichmäßige Verteilung von Lehrkräften auf Stadt und Land stärker in den Blick nehmen. Das sei eine Frage der Chancengerechtigkeit, sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger ... mehr
Studie: Berufsschulen brauchen 60.000 Lehrer bis 2030

Studie: Berufsschulen brauchen 60.000 Lehrer bis 2030

Rund 2,5 Millionen junge Leute besuchen eine Berufsschule. Dort herrscht jetzt schon oft Lehrermangel. Ohne viele Quereinsteiger würde es nicht laufen. Eine Studie sagt voraus: Der Bedarf an Berufsschullehrern wird noch deutlich wachsen. An den Berufsschulen werden ... mehr
Lehrermangel - Studie: Berufsschulen brauchen 60.000 Lehrer bis 2030

Lehrermangel - Studie: Berufsschulen brauchen 60.000 Lehrer bis 2030

Gütersloh (dpa) - An den Berufsschulen werden einer Studie zufolge bis zum Jahr 2030 rund 60.000 neue Lehrkräfte benötigt. Fast die Hälfte der aktuell etwa 125.000 Berufsschullehrer werde bis dahin in Rente gehen, neu ausgebildete ... mehr
FDP fordert Entlastung der Lehrer von Verwaltungsaufgaben

FDP fordert Entlastung der Lehrer von Verwaltungsaufgaben

Die Hamburger FDP fordert eine Entlastung der Lehrer von Verwaltungsarbeit. Derzeit müssten sie neben dem Fachunterricht "eine unüberschaubare Menge an Verwaltungstätigkeiten und Zusatzaufgaben übernehmen", sagte die Vorsitzende der Fraktion ... mehr

Gardelegen stellt erste "Gardelehrer"-Stipendiaten vor

Die Stadt Gardelegen in der Altmark geht einen neuen Weg, um in Zeiten des Lehrermangels den Nachwuchs an den eigenen Schulen zu sichern. Heute werden vor Ort die ersten Stipendiaten des Projekts "Gardelehrer" vorgestellt. Die drei Studierenden verschiedener Semester ... mehr

Viele Tote bei Schulausflug

Am Toten Meer: Viele Schüler und Lehrer sind bei einem Schulausflug ums Leben gekommen. (Quelle: Reuters) mehr

Lippmann: Bis zu zehn Prozent des Unterrichts fällt aus

Der Bildungsexperte der Linken im Landtag, Thomas Lippmann, rechnet damit, dass in diesem Schuljahr bis zu zehn Prozent des Unterrichts ausfallen, weil Lehrer fehlen. "Mehr als ein Viertel des Schuljahres ist vorbei, und noch immer melden viele Schulen Land unter ... mehr

Zwei Monate nach Schulstart noch offene Lehrer-Stellen

Auch mehr als zwei Monate nach dem Start des neuen Schuljahres sind in Thüringen nicht alle offenen Lehrer-Stellen nachbesetzt. Bis Mittwoch waren noch 51 Stellen unbesetzt, wie das Thüringer Bildungsministerium mitteilte. Es rechnet damit, dass bis Jahresende ... mehr

Linke: Rasche Reaktionen auf Schwund im Lehramtsstudium

Als Reaktion auf die jüngste Untersuchung zu Studienabbrechern unter Lehramtsstudenten in Rostock und Greifswald will die oppositionelle Linke Studienvorbereitung und -organisation zum Thema im Landtag machen. "Anstatt die nächste Arbeitsgruppe einzusetzen, sollte ... mehr

Fast nur Lehrerinnen an Grundschulen: Ruf nach mehr Männern

Bayerns Schulen sind überwiegend in weiblicher Hand - das soll sich ändern. Vor allem an den Grundschulen mangelt es an männlichen Lehrern; der Frauenanteil beträgt dort fast 90 Prozent. "Als ausgebildeter Lehrer kann ich jungen Männern nur empfehlen, diesen fordernden ... mehr

Hohe Schwundquoten im Lehramtsstudium: Handlungsbedarf

Die Zahl der Lehramtsstudenten im Nordosten, die ihr Studium abbrechen, das Fach oder die Hochschule wechseln, ist höher als angenommen. Das sagte Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) am Donnerstag in Schwerin bei der Vorstellung einer Studie zur Situation ... mehr

Thüringer Lehrer können sich im Ausland fortbilden

Immer mehr Lehrer im Freistaat lassen sich in anderen EU-Ländern fortbilden oder hospitieren in Partnerschulen im europäischen Ausland. Seit Start des EU-Programms Erasmus Plus im Jahr 2014 nutzten es 432 Lehrer, um zum Beispiel im Ausland an fachdidaktischen Kursen ... mehr

"Gesamtdeutsche Verantwortung": Tausende Lehrer fehlen - Osten besonders betroffen

Neue Lehrer braucht das Land: Die Lage in Berufs- und Grundschulen ist besonders angespannt.  An Deutschlands Schulen fehlen innerhalb von zehn Jahren nach offizieller Prognose 18.000 Lehrer.  An Deutschlands Schulen fehlen innerhalb von zehn Jahren nach offizieller ... mehr

Starke Kritik an AfD-Plänen für Meldeplattform für Lehrer

Die Ankündigung der Schweriner AfD-Fraktion, eine Meldeplattform für vermeintlich gegen das Neutralitätsgebot verstoßende Lehrer einzurichten, hat heftige Kritik hervorgerufen. "Das Bestreben der AfD, Lehrkräften Angst einzujagen ... mehr

TU Dresden erhält vom Bund weiter Geld für Lehrerbildung

Die Technische Universität Dresden erhält weiter Geld vom Bund für die Verbesserung der Lehrerausbildung. Zwischen 2019 und 2023 fließen dafür zusätzlich rund 6,2 Millionen Euro, wie die Universität am Montag mitteilte. Mit dieser Fördersumme stehe die Lehrerbildung ... mehr

GEW fordert mehr Anstrengung bei Lehrerausbildung

Die Bildungsgewerkschaft GEW hat mehr Anstrengung in Sachsen-Anhalt bei der Ausbildung neuer Lehrer gefordert. Der bisherige Ausbau der Kapazitäten an den Universitäten werde langfristig nicht reichen, erklärte GEW-Landeschefin Eva Gerth am Donnerstag ... mehr

Zahl der Lehramtsstudenten gestiegen

Die Zahl der Lehramtsstudenten in Sachsen-Anhalt ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Im Wintersemester 2017/2018 strebten 3506 Studenten das erste Staatsexamen in diesem Bereich an, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte. Damit waren 293 Studenten ... mehr

Linke: Lehrermangel trifft Schulen in sozialen Brennpunkten

Die Linke in der Hamburgischen Bürgerschaft hat dem rot-grünen Senat vorgeworfen, nicht genug für die personelle Ausstattung der Schulen in sozial schwierigen Stadtteilen zu tun. Derzeit seien allein an den Stadtteilschulen 139 unbesetzte Lehrerstellen ausgeschrieben ... mehr

Lehrertag: Mehr Wertschätzung für nicht verbeamtete Kollegen

Vor dem Hintergrund der beschlossenen Verbeamtung junger Lehrer in Sachsen haben fast 500 Pädagogen aus dem Freistaat auch Wertschätzung für die anderen Kollegen angemahnt. "Verbeamtung ist attraktiv für die Lehrkräfte und unser Schulsystem, aber es fehlt ... mehr

Lebensweg - Til Schweiger: Medizinstudium war "aussichtslos"

Bad Vilbel (dpa) - Der Schauspieler und Regisseur Til Schweiger ist stolz auf seine Lehrer-Eltern. "Ich wollte ja auch selber Lehrer werden, aber damals hieß es: 'Lehrerschwemme'", sagte der 54-Jährige am Sonntag dem privaten Rundfunksender Hit Radio FFH. Seine Eltern ... mehr

Lehrerausbildung: Uni Halle sieht Kapazitätsgrenze erreicht

Die Universität Halle sieht bei der Ausbildung neuer Lehrer eine Kapazitätsgrenze erreicht. Mit der Aufstockung von 700 auf 800 Studienplätze zum Wintersemester sei man "sowohl räumlich als auch personell an der Grenze", sagte Rektor Christian Tietje in einem Interview ... mehr

Studie: Viele Lehrer unzufrieden: hohe Arbeitsbelastung

Viele Lehrer in NRW empfinden ihre Arbeitsbedingungen laut Umfrage als belastend. Die Rahmenbedingungen für Lehrkräfte seien "alles andere als gesundheitsfördernd", kritisiert die Lehrergewerkschaft VBE. "Tendenziell" herrsche bei den Pädagogen Unzufriedenheit ... mehr

Regelschullehrer: künftig so viel Gehalt wie Gymnasiallehrer

Regelschullehrer sollen ab Januar 2020 so viel Gehalt beziehen wie Gymnasiallehrer. Sowohl verbeamtete als auch nach Tarif beschäftige Pädagogen sollen dann nach der Besoldungsgruppe A13/E13 bezahlt werden, sagten Finanzministerin Heike Taubert ... mehr

Lehrerverband: Politische Bildung an den Schulen stärken

Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) fordert mehr Zeit für politische Bildung an den Schulen. Demokratisches Verhalten müsse gelebt und an den Schulen eingeübt werden, sagte BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann am Dienstag mit Blick auf den Weltkindertag ... mehr

Ministerium: Mehrzahl der Thüringer Lehrer verbeamtet

In Thüringen sind zu Beginn des neuen Schuljahres im August zwei Drittel der 18 750 Lehrer verbeamtet gewesen. 12 385 Lehrerinnen und Lehrer waren Beamte und 6364 Pädagogen tarifbeschäftigt, wie das Bildungsministerium am Montag auf Anfrage mitteilte. Es berief ... mehr

CDU: Haushaltsmittel für Schulpersonal unzureichend

Die CDU hat die im Haushaltsentwurf des rot-grünen Senats vorgesehenen Mittel für die Personalkosten an den Schulen als unzureichend kritisiert. Die im Doppelhaushalt 2019/2020 für kommendes Jahr geplanten durchschnittlichen Personalkosten ... mehr

GEW-Chefin fordert, dass Bürokräfte Zeugnisse schreiben dürfen

Um den Lehrerberuf attraktiver zu machen, dringt die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft auf eine Entlastung der Pädagogen. Ein Vorschlag: Die Zeugnisse sollen künftig Bürokräfte schreiben. Angesichts des Lehrermangels möchte die Gewerkschaft Erziehung ... mehr

Linken-Bildungsexperte sieht Situation an Schulen kritisch

Linken-Bildungsexperte Thomas Lippmann hat das Bildungsministerium für die Schulentwicklung scharf kritisiert. Es sei davon auszugehen, dass in diesem Schuljahr trotz gestiegener Schülerzahlen weniger Lehrer vor den Klassen stehen, sagte Lippmann am Freitag ... mehr

Unterrichtsversorgung sinkt unter 100 Prozent

Trotz zahlreicher neueingestellter Lehrer hat sich die Situation an Sachsen-Anhalts Schulen zum Schuljahresbeginn verschlechtert. Die Unterrichtsversorgung sank auf im Durchschnitt 99,4 Prozent, wie Bildungsminister Marco Tullner (CDU) am Freitag in Magdeburg sagte ... mehr

Ministerium präsentiert Zahlen zur Unterrichtsversorgung

Fünf Wochen nach Schuljahresbeginn stellt das Bildungsministerium aktuelle Schülerzahlen und Details zur Unterrichtsversorgung vor. Bildungsminister Marco Tullner (CDU) will die Zahlen heute im Magdeburger Landtag erläutern. Zuletzt war mit weiter steigenden ... mehr

Doppelt so viele Quereinsteiger an Brennpunkt-Schulen

Der Grundschulverband fordert eine Korrektur der Lehrerverteilung an Berliner Schulen. "Es ist nicht hinnehmbar, dass an Schulen in einem schwierigen sozialen Umfeld weit mehr Menschen ohne genuine Lehramtsausbildung zum Einsatz kommen als in den vorwiegend ... mehr

Hesse vertröstet Lehrer auf spätere Gehaltsangleichung

Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) hat den Grundschullehrern in Mecklenburg-Vorpommern erneut Hoffnung auf höhere Gehälter gemacht, sie aber um Geduld gebeten. "Die Aufstockung in die Einkommensgruppen A13 sowie E13 kostet Geld und das ist im aktuellen Doppelhaushalt ... mehr

Schule in Zahlen: So sieht es an Deutschlands Schulen aus

Auch in Bayern und Baden-Württemberg sind nun die Sommerferien vorbei – und damit in allen Bundesländern die Schüler wieder zurück in den Klassenzimmern. Unsere Grafik zeigt, wie es an den Schulen in Deutschland aussieht. Lehrermangel, Schulqualität, Integration ... mehr

Bericht einer Lehrerin: Lehrermangel – ja, aufgeben – nein!

Lange Arbeitstage und hohe Flexibilität: Der Personalmangel wird zu einer immer größeren Belastung für Lehrkräfte. Eine Lehrerin berichtet für t-online.de anonym über ihren Alltag.  Ich bin Lehrerin – und musste nicht lange nach einem Job suchen. Genau genommen ... mehr

Für gleiche Bildungschancen: KMK-Präsident für Angleichung der Lehrerbezahlung

Stuttgart/Erfurt (dpa) - Der Präsident der Kultusministerkonferenz (KMK), Helmut Holter (Linke), hat sich für eine Harmonisierung der Lehrergehälter in Deutschland ausgesprochen. Es müsse hinterfragt werden, "ob eine unterschiedliche Bezahlung weiter ... mehr

Prien will Lehrer zielgerichteter ausbilden

Lehrer sollen in Schleswig-Holsteins künftig wieder nach Schularten getrennt ausgebildet werden. "Wir bilden unsere Lehrkräfte in Zukunft gezielter im Hinblick auf ihren zukünftigen Einsatzort aus", sagte Bildungsministerin Karin Prien (CDU) am Freitag bei der ersten ... mehr

Land sucht Lehramts-Referendare: vier Einstellungstermine

Mecklenburg-Vorpommern wirbt weiter um junge Lehrer. Das Bildungsministerium in Schwerin schrieb jetzt 370 Stellen für Lehramts-Referendare aus, die zum Schulhalbjahr am 1. Februar 2019 besetzt werden sollen. Für den 18-monatigen Vorbereitungsdienst ... mehr

Kultusminister Lorz: Hessen bildet genug Lehrer aus

Wiesbaden (dpa/lhe) Bis zum Jahr 2030 werden in Hessen etwa 28 000 neue Lehrer ausgebildet worden sein. Das sagte Kultusminister Alexander Lorz (CDU) am Mittwoch in Wiesbaden und reagierte damit auf das Ergebnis einer Studie, das die Fraktion der hessischen Linken ... mehr

Kauder fürchtet drohenden Bildungsnotstand

Der Lehrermangel an deutschen Schulen könnte dramatische Folgen haben, so Unionsfraktionschef Volker Kauder. Er fürchtet, dass die Qualität des Unterrichts darunter leiden könnte. Volker Kauder befürchtet, dass die Personalprobleme der Schulen dramatische Folgen haben ... mehr

Hochschulen wollen Turbo-Studium für Lehrer ohne Lehramtsstudium

Nicht alle neuen Lehrer haben auch eine pädagogische Ausbildung. Die Universitäten möchten das ändern und schlagen auch Veränderungen für erfahrene Pauker vor. Um das Problem wachsender Zahlen von Lehrern ohne Lehramtsausbildung zu entschärfen, haben die Hochschulen ... mehr

Schon mehr als 2200 Anträge auf Verbeamtung von Lehrern

Sachsens Kultusministerium registriert einen Ansturm junger Lehrer auf den Beamtenstatus. Bisher hätten schon 2223 Frauen und Männer einen Antrag gestellt, sagte Ministeriumssprecher Dirk Reelfs am Dienstag in Dresden. "Die Antragsflut in so kurzer ... mehr

Vom Überhang zum Mangelgut: Lehrer dringend gesucht

Der Geburtenknick nach der Wende erreichte sechs Jahre später auch die Schulen in Mecklenburg-Vorpommern, wo für viel weniger Kinder plötzlich zu viele Lehrer da waren. Mit Frühverrentungen und Zwangsteilzeit im Rahmen eines landesweiten Lehrerpersonalkonzepts wurde ... mehr

Schulstart laut Hesse geglückt, Linke und GEW widersprechen

Mecklenburg-Vorpommern hat zum neuen Schuljahr so viele Lehrer eingestellt wie nie zuvor, muss aber immer häufiger auf Seiteneinsteiger zurückgreifen. Wie Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) am Dienstag in Schwerin sagte, wurden 639 Lehrer neu in den Schuldienst ... mehr

KMK-Chef Holter: Lehrermangel vor allem hausgemacht

Der Chef der Kultusministerkonferenz (KMK), Helmut Holter, hat eingeräumt, dass Versäumnisse der Politik in den Ländern Hauptursache für den dramatischen Lehrermangel in Deutschland sind. "Es ist in erster Linie eine Kritik, die die Länder auch an sich selbst richten ... mehr

Bildungsministerin Hesse informiert über Schulstart in MV

Nach Dauerkritik der Linken am Lehrermangel will Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) heute in Schwerin über die Situation zum Schulstart in Mecklenburg-Vorpommern informieren. Von den 642 zum Schuljahr 2018/2019 ausgeschriebenen Lehrerstellen waren ihren Angaben ... mehr

Lehrerverband schlägt Alarm: Schlimmster Lehrermangel seit Jahrzehnten

Der teils dramatische Lehrermangel wird sich zum neuen Schuljahr in vielen Bundesländern aus Expertensicht noch verschärfen. Nun schlägt der Deutsche Lehrerverband Alarm. An Deutschlands Schulen fehlen nach Darstellung des Deutschen Lehrerverbands ... mehr

Bildung: Schlimmster Pädagogenmangel seit Jahrzehnten

Berlin (dpa) - An Deutschlands Schulen fehlen nach Darstellung des Deutschen Lehrerverbands fast 40.000 Pädagogen. "Einen derart dramatischen Lehrermangel hatten wir in Deutschland seit drei Jahrzehnten nicht mehr", sagte der Präsident des Verbands, Heinz-Peter ... mehr

Rund 630 neue Lehrer zum Schuljahresbeginn in MV

Mecklenburg-Vorpommern hat zum neuen Schuljahr 633 Lehrer neu eingestellt, hofft bis zum Schulstart am Montag aber noch auf weitere Vertragsabschlüsse. Wie Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) am Donnerstag mitteilte, hatte das Land im Februar zum Schuljahr ... mehr

SPD: Schnelle Lösung bei Verbesserungen für ältere Lehrer

Die SPD drängt auf eine schnelle Einigung,um die finanzielle Lage älterer Lehrer zu verbessern. Da Sachsen ab 1. Januar 2019 nur Lehrer bis zum Alter von 42 Jahren verbeamten will, fordert nicht nur die SPD einen Ausgleich für alle anderen. "Die Zeit wird immer knapper ... mehr

Landeselternrat befürchtet Lehrermangel zum Schulstart

Der Landeselternrat blickt angesichts drohender Lücken in den Lehrerkollegien mit Sorge auf den bevorstehenden Start des Schuljahres in Mecklenburg-Vorpommern. In vielen Schulen des Landes herrsche derzeit große Unsicherheit, ob die offenen Stellen auch rechtzeitig ... mehr

Linke will Lehrermangel mit Gehaltszulagen begegnen

Das Land soll nach dem Willen der oppositionellen Linken bei der Sicherung des Lehrerbedarfs für Mecklenburg-Vorpommern tiefer in die Tasche greifen und mehr Gehaltszulagen gewähren. "Es ist rechtlich möglich, und das Geld ist im Bildungshaushalt vorhanden ... mehr

Lehrerausbildung: Ministerin Prien widerspricht Holter

Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien hat der Auffassung des Vorsitzenden der Kultusministerkonferenz (KMK), Helmut Holter, widersprochen, Lehrer sollten nicht mehr strikt getrennt nach Schularten ausgebildet werden. "Der Einheitslehrer ist nicht ... mehr

Bildung - Dringend gesucht: Vielerorts fehlen Lehrer

Berlin (dpa) - Angesichts eines teils massiven Lehrermangels schlagen Schüler, Eltern und Pädagogen Alarm. Sie beklagen schwere Versäumnisse in der Bildungspolitik und befürchten Nachteile durch Lücken im Unterrichtsstoff. Im neuen Schuljahr werde sich die bislang schon ... mehr

321 Lehrerstellen in Hamburg noch unbesetzt

Eine Woche vor Beginn des neuen Schuljahres sind in Hamburg noch 321 Lehrerstellen unbesetzt. Die Schulbehörde verwies jedoch am Donnerstag darauf, dass dies ein tagesaktueller Stand sei, der sich ständig ändern könne. In der Hansestadt sind die Schulen selbst ... mehr
 
2 4 5 6 7 8 9


shopping-portal