Sie sind hier: Home > Themen >

lehrer

Schulsozialarbeiterin: "Das System Schule ist anstrengend"

Annette K. (Name von der Redaktion geändert) ist 31 Jahre alt und arbeitet seit zwei Jahren als Schulsozialarbeiterin an einer Berliner Grundschule. Ihre Hauptaufgabe ist es, mit sozialpädagogischen Methoden sozialen Benachteiligungen und individuellen ... mehr

Verbeamtete Lehrer dürfen streiken

Beamte dürfen streiken, sofern sie keine hoheitlichen Aufgaben erfüllen. Das hat das Verwaltungsgericht Kassel entschieden. Geklagt hatten zwei Lehrer aus Nordhessen, die sich im November 2009 an einem Gewerkschaftsstreik beteiligt hatten. Die beiden Lehrer waren beide ... mehr

Strafen an Schulen: Lehrer dürfen nicht alles

Der Rohrstock ist aus den deutschen Klassenzimmern verbannt. Heute müssen Lehrer auf andere Art für Ruhe und Ordnung in der Schule sorgen. Dabei dürfen sie nicht zu weit gehen. Handgreiflichkeiten und Kollektivstrafen sind tabu. Viele Streitfälle landen ... mehr

Schweizer Lehrer lässt Schüler ausbuhen

Laut einer aktuellen Umfrage im Auftrag des Magazins Stern wünschen sich mehr als die Hälfte der deutschen Eltern schärfere Sanktionen an unseren Schulen. Ob ihnen dabei allerdings Psychoterror vorschwebt, wie ihn ein Grundschullehrer in der Schweiz ... mehr

Stern-Umfrage zum Schulsystem

Schlechte Noten für das deutsche Schulsystem: 62 Prozent der Eltern glauben, dass die Schulen ihre Kinder nicht gut auf den Beruf vorbereiten. 54 Prozent sind unzufrieden mit dem gesamten System. Das zeigt eine Umfrage im Auftrag des Hamburger Magazins Stern ... mehr

Homosexuelle Lehrer werden oft angefeindet

Homosexualität ist noch nicht überall gesellschaftliche Normalität. Das erleben sowohl homosexuelle Schüler als auch Lehrer täglich in der Schule. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat anlässlich des Pride Festivals die große Schwulenfeindlichkeit ... mehr

Lehrer greifen zum Mikrofon

Lehrer müssen in Deutschland häufig ihre Stimme strapazieren. Denn bei der Planung von vielen Schulen wurde nicht an die Akustik gedacht. Jetzt greifen Pauker zum Headset. Und die Kinder sind plötzlich still. Viele Lehrer in Deutschland müssen sich jeden Morgen ... mehr

Ohne Wut und Vorurteile: So klappt das Elterngespräch mit dem Lehrer

Der Countdown läuft: Nur noch wenige Wochen sind es bis zu den Versetzungszeugnissen und in den meisten Bundesländern werden jetzt die letzten Klausuren geschrieben. In vielen Familien löst dieser Endspurt in der Schule Anspannung und Sorgen aus, weil nicht sicher ... mehr

Medienerziehung: Nur 23 Prozent der Lehrer setzen PCs regelmäßig im Unterricht ein

Schule 2.0 ist noch in weiter Ferne. Nur knapp ein Viertel der Lehrer in Deutschland setzt digitale Medien mehrmals wöchentlich im Unterricht ein, 40 Prozent nutzen Computer gar nicht oder sehr selten. Das geht aus repräsentativen Umfrage des Hightech-Verbands Bitkom ... mehr

Schulen: So können Eltern Einfluss nehmen

Das Verhältnis von Lehrern und Eltern ist nicht selten von einer ziemlichen Distanz geprägt. Lehrer beklagen oft, dass auf ihnen die Erwartungshaltung laste, nicht nur den Lehrstoff zu vermitteln, sondern darüber hinaus auch noch die komplette Erziehung ... mehr

Lehrer-Studie: Eltern fehlt das Engagement

Wie hat sich der Beruf des Lehrers in den letzten Jahren verändert? Dieser Frage ist eine in Berlin veröffentlichte Allensbach-Studie zur Schul- und Bildungspolitik in Deutschland nachgegangen. Für die Umfrage im Auftrag der Vodafone Stiftung Deutschland wurden ... mehr

Mehr zum Thema lehrer im Web suchen

Schlecht ausgestattete Klassenzimmer können die Leistungsfähigkeit der Schüler beeinträchtigen

Schlecht möblierte Klassenzimmer und gestresste Lehrer können die Leistungsfähigkeit von Schülern beeinträchtigen. Zu diesem Ergebnis sind Forscher der University of Maryland gekommen. Fähigkeiten von Erstklässlern untersucht Wie im "Journal of Health and Social ... mehr

Lehrer: So streng müssen Lehrer sein

Früher, da war der Lehrer noch wer, hat seine Schüler mit unangefochtener Autorität durch die Schulzeit geleitet. Heute ist sein pädagogischer Auftrag zwar noch derselbe, doch autoritärer Unterrichtsstil war in den letzten Jahrzehnten nur noch selten gefragt ... mehr

Spickmich.de: Die besten Lehrer Deutschlands

Nach den Halbjahreszeugnissen für Schüler gibt es jetzt wieder Zeugnisse für Deutschlands Lehrer. Über 210.000 Schüler haben auf der Schülerplattform spickmich.de über die besten Lehrer in den einzelnen Bundesländern abgestimmt. Insgesamt wurden auf spickmich ... mehr

ADHS: Einziges ADHS-Gymnasium in Deutschland

Mathe-Unterricht in Klasse 8: An der Tafel stehen komplizierte Rechnungen unter langen Wurzelzeichen, die Schüler lauschen still den Worten des Lehrers. Erst auf den zweiten Blick fällt auf, dass das Klassenzimmer karg wirkt. Drei von Schülern gestaltete Plakate ... mehr

Eltern sollten Beschwerden von Kindern über Lehrer oder Erzieher ernst nehmen

Beschweren sich die eigenen Kinder über ihre Erzieher oder Lehrer, sollten sich die Eltern in einem Gespräch mit Sohn oder Tochter ein genaues Bild machen. Grundsätzlich müssen beide Seiten damit zurecht kommen, wenn Erzieher und Lehrer einen anderen Stil praktizieren ... mehr

ZDF: "37 Grad" begleitet ein Jahr lang zwei Lehrer

Die Botschaften aus deutschen Klassenzimmern sind alarmierend: Acht Prozent eines Jahrgangs verlassen laut des Bildungsberichts der Bundesregierung die Schule ohne Abschluss. Jeder fünfte 15-Jährige kapituliert vor einfachen Lese- oder Mathematikaufgaben. Gleichzeitig ... mehr

Schule: "Deutscher Lehrerpreis 2010" verliehen

Lehrer können Schülerkarrieren beflügeln oder zum Absturz bringen. An die meisten Lehrer gewöhnt man sich, einige möchte man in den letzten Winkel des Gedächtnisse verbannen oder am liebsten gleich ganz vergessen. Und dann gibt es noch die wenigen Exemplare, die ganze ... mehr

Lehrer mit moderner Technik überfordert

Der souveräne und routinierte Umgang mit moderner Technik ist im heutigen Berufsleben in fast allen Jobs eine wichtige Schlüsselkompetenz. Entsprechend wichtig wäre es, dass schon Schülern der Umgang mit neuen Medien nahegebracht wird. Das Problem ... mehr

Eltern-Kolumne: Erster Elternabend eines Vaters

Das ist er also, mein erster Elternabend als Vater eines Neu-Gymnasiasten. Kalte, graue Wände, hohe Räume und eine spartanische Inneneinrichtung erwarten mich. Der altvertraute Schulmief, ein Mix aus den Ausdünstungen vieler Menschen, Linoleum-Boden und verbrauchter ... mehr

Neurodermitis: Kinder mit Neurodermitis brauchen Hilfe von Lehrern

Starker Juckreiz, Rötungen und aufgekratzte Haut: Kinder mit Neurodermitis haben es in der Schule nicht leicht. Oft werden sie gehänselt oder fallen im Unterricht negativ auf. Damit sie dennoch erfolgreich lernen können, sollten ihre Eltern die Lehrer ... mehr

Matthias Isecke-Vogelsang: Der schrillste Lehrer Deutschlands

Darf so ein Schulleiter aussehen? Grellfarbener Irokesen-Schnitt (derzeit grün-gelb), Piercings, schräges Outfit und Schnür-Stiefel - so tritt Matthias Isecke-Vogelsang Tag für Tag vor seine Schüler. Was 20 Jahre lang für ihn und die kleine ost-holsteinische Gemeinde ... mehr

Bildungssystem: 93 Prozent der Eltern finden das deutsche Bildungssystem ungerecht

Nicht alle Menschen sind gleich. Aber zumindest die gleichen Chancen sollte jeder haben. Dass Deutschland von diesem Ziel zumindest in der Bildung noch weit entfernt ist, zeigt eine aktuelle repräsentative Studie des Meinungsforschungsinstituts Emnid. Nicht einmal einer ... mehr

Schüler: Lehrer haben Ermessensspielraum bei Notengebung

Wie benoten Lehrer? Sie bilden einen Durchschnitt aller Zensuren und runden danach das Ergebnis auf oder ab - so ist die gängige Praxis. In Helmstedt in Niedersachsen stand ein Schüler am Ende der siebten Klasse in Französisch rechnerisch auf 4,41 und bekam trotzdem ... mehr

Vornamen-Studie: Schlechtere Schulnoten für Kevin

Bekommt Kevin wegen seines Vornamens schlechtere Noten in der Schule als Maximilian? Ja, haben Oldenburger Wissenschaftler in einer Studie herausgefunden, in der sie den Zusammenhang zwischen Namen und Notengebung analysierten. "Aufgaben, die unter dem Namen Maximilian ... mehr

Schulen: Zu wenig Hilfe von Lehrern

Wie sehen eigentlich die Lernbedingungen unserer Kinder in der Schule aus? Für eine repräsentative Forsa-Studie im Auftrag der Stiftung Rechnen und des kommerziellen Online-Lernsystems bettermarks wurden 1370 Schüler ab der fünften Klasse und 1029 Eltern ... mehr

Medienerziehung: Musik schadet nicht der Konzentration beim Lernen

Die meisten Eltern sehen beziehungsweise hören es nicht gern, wenn der Sprössling angeblich in seinem Zimmer sitzt und lernt, aber dennoch tosende Musik durch die geschlossen Tür dringt. Auch Lehrer haben sicher eher ein anderes Ideal im Kopf, wenn sie daran, denken ... mehr

Vornamen: Lehrer haben Vorurteile

"Kevin ist kein Name, sondern eine Diagnose!" Dieser Kommentar, den eine Lehrerin im Rahmen einer Lehrer-Umfrage äußerte, sorgte 2009 für Schlagzeilen. Kann es wirklich sein, dass der Vorname, den Eltern ihren Kindern einmal gegeben haben, derartige Vorurteile ... mehr

Lehrermangel an deutschen Schulen

"So groß war der Lehrermangel in Deutschland noch nie", sagte Heinz-Peter Meidinger, Vorsitzender des Deutschen Philologenverbandes, der "Bild"-Zeitung. An deutschen Schulen fehlen vor Beginn des Schuljahres nach Berechnungen des Verbandes bis zu 45.000 Lehrer. Allein ... mehr

Schießen in der Schule: Schützenheim auf Schulgelände

Beim ersten Lesen glaubt man an einen Scherz - und zwar an keinen der guten Sorte. Den Lehrern und Schülern der Olchinger Hauptschule, sowie deren Eltern dürfte das Lachen allerdings im Halse stecken bleiben. Denn es ist wahr: In dem kleinen Ort bei München ziehen ... mehr

Bildungspolitik: Flickenteppich Bildungsrepublik

Nirgendwo klafft die Gesetzgebung in den unterschiedlichen Bundesländern soweit auseinander, wie in der Bildungspolitik. Für Eltern, wie für Schüler ist dieser Flickenteppich oft ein gravierendes Problem. So ist beispielsweise in der modernen Arbeitswelt immer wieder ... mehr

Bildungspolitik: Flickenteppich Bildungsrepublik

Grundschulen Aktuell noch vier Schuljahre gemeinsames Lernen; die Landesregierung plant die Einführung eines fünften Grundschuljahres Für eine Gymnasialempfehlung braucht ein Schüler in Mathe und Deutsch mindestens einmal die Note "gut" und einmal ... mehr

Bildungspolitik: Flickenteppich Bildungsrepublik

Grundschulen Vier Schuljahre gemeinsames Lernen Grundschule empfiehlt die weiterführende Schulform auf Grundlage der Noten und des Arbeitsverhalten, also der charakterlichen Eignung Widerspricht die Empfehlung nicht dem Elternwillen, wird ein Beratungsverfahren ... mehr

Bildungspolitik: Flickenteppich Bildungsrepublik

Grundschulen Vier Schuljahre gemeinsames Lernen Für den Übertritt auf die weiterführende Schule ist der Notendurchschnitt ausschlaggebend Bei einem Schnitt von mindestens 2,33 und einem gleichzeitigen Schnitt von mindestens 2,0 in Mathe und Deutsch kann ohne weiteres ... mehr

Bildungspolitik: Flickenteppich Bildungsrepublik

Grundschulen Vier- und sechsjährige Grundschule laufen parallel Die vierjährige Grundschule gibt nur eine Empfehlung über die beste weiterführende Schule, grundsätzlich entscheiden aber die Eltern Die sechsjährige Grundschule entscheidet über die weiterführende Schule ... mehr

Bildungspolitik: Flickenteppich Bildungsrepublik

Grundschulen Vier Schuljahre In der Regel werden die einzelnen Jahrgänge getrennt voneinander unterrichtet. Im Einzelfall kann auch jahrgangsstufenübergreifend unterrichtet werden, wenn es für den Erhalt einer wohnortnahen Grundschule notwendig ist. Orientierungsstufen ... mehr

Bildungspolitik: Flickenteppich Bildungsrepublik

Grundschulen Grundsätzlich sechs Schuljahre gemeinsames Lernen Besonders begabte Schüler können bereits nach der vierten Klasse in spezielle Leistungs- und Begabungsklassen der Gesamtschulen und Gymnasien wechseln Grundschulgutachten prognostiziert, welcher ... mehr

Bildungspolitik: Flickenteppich Bildungsrepublik

Grundschulen Sechs Schuljahre gemeinsames Lernen Auf Elternwunsch und bei entsprechender Empfehlung können besonders begabte Schüler schon nach Klasse vier auf ein grundständiges Gymnasium wechseln. Die Plätze sind allerdings sehr begrenzt und werden stark nachgefragt ... mehr

Bildungspolitik: Flickenteppich Bildungsrepublik

Grundschulen Vier Schuljahre gemeinsames Lernen Englisch schon ab der ersten Klasse Kopfnoten für Arbeits- und Sozialverhalten Grundschule gibt Empfehlung oder "eingeschränkte Empfehlung" über den bestgeeigneten weiterführenden Schultyp Bei "eingeschränkter Empfehlung ... mehr

Bildungspolitik: Flickenteppich Bildungsrepublik

Grundschulen Vier Schuljahre gemeinsames Lernen In der dritten Klasse werden unbenotete Orientierungsarbeiten geschrieben. Sie sollen Stärken und Schwächen der einzelnen Schüler aufzeigen und so eine bessere Förderung noch in der Grundschule ermöglichen Eltern geben ... mehr

Bildungspolitik: Flickenteppich Bildungsrepublik

Grundschulen Vier Schuljahre gemeinsames Lernen Eltern wählen einen gewünschten weiteren Bildungsweg Der Besuch des Gymnasiums erfordert unabhängig vom Elternwillen eine entsprechende Empfehlung der Grundschule oder eine erfolgreiche Eignungsfeststellung Sekundarschulen ... mehr

Bildungspolitik: Flickenteppich Bildungsrepublik

Grundschulen Vier Schuljahre gemeinsames Lernen Der Besuch des Gymnasiums erfordert die Note "gut" oder besser in Mathe, Deutsch sowie in Sach- und Heimatkunde oder eine entsprechende Empfehlung der Klassenkonferenz Ersatzweise berechtigt ... mehr

Bildungspolitik: Flickenteppich Bildungsrepublik

Grundschulen Vier Schuljahre gemeinsames Lernen Grundschule empfiehlt auf Grundlage der bisherigen Noten eine Schulform Für eine Gymnasialempfehlung muss der Notendurchschnitt der Fächer Mathematik und Deutsch besser als 2,5 sein (bei exakt 2,5 spricht die Schule ... mehr

Bildungspolitik: Flickenteppich Bildungsrepublik

Grundschulen Vier Jahre gemeinsames Lernen (die geplante sechsjährige Grundschule wurde per Bürgervotum jüngst gekippt) Die Grundschule gibt eine Empfehlung über die beste weiterführende Schule ab Eltern treffen die Entscheidung, welche weiterführende Schule besucht ... mehr

Bildungspolitik: Flickenteppich Bildungsrepublik

Grundschulen Vier Schuljahre gemeinsames Lernen Grundschule empfiehlt auf Grundlage der bisherigen Noten eine weiterführende Schulform Ausschlaggebend ist der Elternwille Realschulen Plus Klassen fünf bis zehn Ersetzen die bisherigen Haupt- und Realschulen Unterricht ... mehr

Bildungspolitik: Flickenteppich Bildungsrepublik

Grundschulen Vier Jahre gemeinsames Lernen Gibt Empfehlung für die weiterführende Schule, die Entscheidung bleibt bei den Eltern Regionalschulen Ab 2009/10 ersetzen sie Haupt- und Realschulen Gemeinsamer Unterricht in den meisten Fächern Für die Hauptfächer Deutsch ... mehr

Bildungspolitik: Flickenteppich Bildungsrepublik

Grundschulen Insgesamt vier Schuljahre Den Stoff der ersten beiden Schuljahre durchlaufen die Schüler je nach Leistungsstärke in ein bis drei Jahren und gehen dann in die dritte Klasse Gibt Empfehlung für die weiterführende Schule, die Entscheidung bleibt bei den Eltern ... mehr

Hasenbilder-Streit: Gericht weist Klage der Lehrerin ab

Im Streit um Hasenbilder auf der Schultafel hat das Amtsgericht Vechta am Dienstag die Klage einer Lehrerin abgewiesen. Die Pädagogin hatte gegen eine Schülerin auf Unterlassung geklagt. Die 16-Jährige sollte keine Hasenzeichnungen mehr an die Tafel malen ... mehr

Schulangst erkennen und richtig reagieren

Kennen Sie das? Die Ferien oder ein langes Wochenende nähern sich ihrem Ende und plötzlich zwickt Söhnchens Bauch oder Töchterchen hat auf einmal ganz schreckliche Kopfschmerzen. Der Sprössling will nicht in die Schule. "Guter Versuch, aber nicht mit mir", denken ... mehr

Urteil: Lehrer darf nicht auf Schulgelände rauchen

Ein Lehrer, der im Dienst rauchen will, muss dafür das Schulgelände verlassen. Das entschied das Verwaltungsgericht Berlin und wies damit die Klage eines Grundschullehrers ab, der von der Senatsschulverwaltung die Einrichtung eines Raucherzimmers ... mehr

Mobbing: Wenn Lehrer Schüler auf dem Kieker haben

Er hört einfach nicht auf! In jeder Stunde nimmt sich der Lehrer immer wieder denselben Schüler vor: Der wird schikaniert, muss ständig zum Vorrechnen an die Tafel, bekommt ungerechte Noten und muss sich Sätze anhören wie: "Oh Mann, wie blöd bist du eigentlich ... mehr

Auswendiglernen bringt Schülern wenig

Stumpfes Pauken und Auswendiglernen bringt Schülern wenig. Die Lernforschung zeige, dass Kinder vor allem das behalten, was sie selbst sagen, gestalten und in anderer Weise tun, erläutert Heinz Klippert, Dozent am Lehrerfortbildungsinstitut der evangelischen Kirche ... mehr

Schulen: Wenige Länder verlangen erweitertes Führungszeugnis

Nur wenige Bundesländer verlangen von angehenden Lehrern ein erweitertes Führungszeugnis. In Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Sachsen sollen Bewerber für den Schuldienst künftig ein entsprechendes Dokument vorlegen, in dem auch geringfügige Strafen wegen ... mehr

Schlechter Schulerfolg von Jungs: Lehrerinnen sind nicht schuld

Ob im Kindergarten oder in der Grundschule - die ersten Lebensjahre verbringen Jungs zum größten Teil mit dem weiblichen Geschlecht. Doch leiden Jungs in der Schule wirklich darunter, dass männliche Lehrer fehlen? Neue Studien widerlegen diese landläufige Meinung ... mehr

Berliner Spreewaldschule setzt auf zweisprachige Erziehung

Ayfer Sever schüttelt den Kopf. "Vielleicht sollte Herr Erdogan uns mal besuchen kommen!" Seit fünf Jahren unterrichtet die 44-Jährige an der Spreewaldschule in Berlin-Schöneberg. Die Grundschule hat pro Jahrgang eine deutsch-türkische Klasse, in der die Kinder ... mehr
 


shopping-portal