Sie sind hier: Home > Themen >

Liebig 34

Thema

Liebig 34

Vermummte warfen Brandsätze: Feuer vor ehemals besetztem Haus

Vermummte warfen Brandsätze: Feuer vor ehemals besetztem Haus "Liebig 34"

Berlin (dpa) - Mindestens ein Dutzend Vermummte sollen am Mittwochabend mehrere Brandsätze auf den Bereich vor das ehemals besetzte Haus "Liebig 34" in Berlin geworfen und so das Feuer an dem Gebäude ausgelöst haben. Das teilte die Berliner Polizei am Donnerstagmittag ... mehr
Berlin-Friedrichshain: Besetztes Haus

Berlin-Friedrichshain: Besetztes Haus "Liebig 34" unter Protest geräumt

Berlin (dpa) - Es ist noch dunkel, als sich in Berlin Hunderte junge Demonstranten ganz in Schwarz an ihrem Lieblingsprojekt treffen. Die mit Gittern abgesperrte Kreuzung vor dem Haus "Liebig 34" ist am Morgen mit Scheinwerfern grell ausgeleuchtet. "Häuser denen ... mehr

"Liebig 34"-Räumung: Zahlreiche Menschen protestieren erneut

Unter dem Motto "Liebig 34 is everywhere" haben in Berlin-Friedrichshain am Wochenende erneut Hunderte Menschen gegen die Räumung des ehemals besetzten Hauses in der Liebigstraße demonstriert. Dabei drangen Teilnehmer am Rande der Demo-Strecke auch in ein leerstehendes ... mehr
Berlin-Friedrichshain: Unbekannte attackieren

Berlin-Friedrichshain: Unbekannte attackieren "Liebig 34" mit Steinen

Rund ein halbes Jahr nach der Räumung des ehemals besetzten Hauses "Liebig 34" durch die Polizei haben Unbekannte das Gebäude mit Steinen attackiert. Es galt lange als Symbol der linksradikalen Szene in Berlin.  Das ehemals besetzte Haus "Liebig ... mehr
Berlin-Friedrichshain: Eigentümer will

Berlin-Friedrichshain: Eigentümer will "Rigaer 94" betreten – möglicher Großeinsatz

Es gilt als Symbol der linksradikalen Szene in Berlin: Das teilbesetzte Haus in der Rigaer Straße 94. Der Eigentümer will das Haus nun betreten, das meist verbarrikadiert ist. Die linke Szene hat bereits Widerstand angekündigt. Nach Gerichtsentscheidungen ... mehr

Rigaer 94: Polizeischutz für Sachverständigen

Der Dauerkonflikt um das linksradikale Symbolprojekt "Rigaer 94" in Berlin-Friedrichshain droht nach jüngsten Gerichtsentscheidungen erneut zu eskalieren. Der Eigentümer des zum Teil besetzten Hauses setzte vor Gericht seinen Anspruch auf Betreten ... mehr

Innenausschuss debattiert über Corona-Proteste

Die Proteste und Demonstrationen der Gegner der Corona-Einschränkungen sind heute Thema im Innenausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses. Auf Wunsch von SPD, Linken und Grünen diskutieren die Innenpolitiker, ob von diesen Protesten ernsthafte Gefahren ausgehen. Zudem ... mehr

21.700 Polizei-Arbeitsstunden für Räumung der "Liebig 34"

Für die Räumung des besetzten Hauses "Liebig 34" im Oktober hat die Berliner Polizei insgesamt etwa 2700 Polizisten aufgeboten. Darunter waren knapp 1400 Unterstützungskräfte von auswärts, 80 Berliner Polizisten in Zivil, 36 Hundeführer und 3 Mitglieder ... mehr

SPD-Parteibüros im Fokus linker Angreifer

Keine Partei hat im dritten Quartal dieses Jahres so viele Angriffe auf ihre Büros erlebt wie die SPD. Wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der AfD hervorgeht, wurden innerhalb von drei Monaten 29 Parteieinrichtungen der SPD attackiert. Davon ... mehr

Neues Demonstrationsgesetz Thema im Innenausschuss

Die geplante Änderung des Berliner Demonstrationsgesetzes wird heute von den Innenpolitikern des Abgeordnetenhauses debattiert. Im Innenausschuss ist dazu auch eine Anhörung von Fachleuten geplant. Nach jahrelangen Beratungen hat die Berliner Regierungskoalition ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: