Sie sind hier: Home > Themen >

Lubmin

Thema

Lubmin

Verpuffung im stillgelegten Kernkraftwerk Lubmin

Verpuffung im stillgelegten Kernkraftwerk Lubmin

Im stillgelegten Kernkraftwerk Lubmin ist es zu einer Verpuffung gekommen. Wie das Innenministerium als Aufsichtsbehörde mitteilte, ereignete sich der Vorfall am 26. April in Anwesenheit eines Ministeriumsmitarbeiters im Block 4. Menschen seien nicht verletzt worden ... mehr
Terrorschutz: EWN plant neues Atomlager für Castoren

Terrorschutz: EWN plant neues Atomlager für Castoren

Als Schutz vor Terrorangriffen plant das bundeseigene Entsorgungswerk für Nuklearanlagen (EWN) den Bau eines neuen Atomlagers für die im Zwischenlager Nord (ZLN) deponierten 74 Castoren mit hochradioaktivem Abfall. Das sei Ergebnis einer ... mehr
AKW-Abriss in Lubmin: Jetzt geht es an die Reaktorblöcke

AKW-Abriss in Lubmin: Jetzt geht es an die Reaktorblöcke

Im stillgelegten Atommeiler in Lubmin ist der Rückbau in eine neue Phase getreten. In der seit mehr als 20 Jahre laufenden Demontage werden die ersten zwei von acht Reaktorblöcken teilabgerissen. Die betroffenen Blöcke 7 und 8 des Kernkraftwerks waren ... mehr
Schmierfett im Bodden: Nord Stream 2 übernimmt Verantwortung

Schmierfett im Bodden: Nord Stream 2 übernimmt Verantwortung

Die Projektgesellschaft Nord Stream 2 hat die Verantwortung für die Verunreinigung des Greifswalder Boddens mit Schmierstoffen übernommen. Durch ein zunächst unentdecktes Leck am Schmiersystem des Baggerschiffes "Peter the Great" seien schon vor Pfingsten ... mehr
EWN mit Bau der Zerlegehalle für atomaren Abfall begonnen

EWN mit Bau der Zerlegehalle für atomaren Abfall begonnen

Nach dem Rückbau des DDR-Atommeilers in Lubmin konzentriert sich das bundeseigene Entsorgungswerk für Nuklearanlagen (EWN) zunehmend auf das Zerlegen von Kraftwerksteilen und das Verpacken von radioaktiven Abfällen. Dazu hat der Bau einer Zerlegehalle begonnen ... mehr

Ostsee-Pipeline: Gas-Pipeline Nord Stream offiziell eröffnet

Ab sofort fließt russisches Erdgas nach Deutschland: Die umstrittene Ostsee-Pipeline Nord Stream ist offiziell in Betrieb gegangen. Gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft drehten Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Russlands Präsident Dmitri Medwedew ... mehr

Umweltverbände fordern von Merkel Stopp von Nord Stream 2

Die Umweltverbände WWF und Nabu haben CDU/CSU und SPD aufgefordert, das umstrittene Ostseepipeline-Projekt Nord Stream 2 zu stoppen. In einem offenen Brief wandten sich die Verbände am Donnerstag an die Parteichefs Angela Merkel (CDU), Horst Seehofer (CSU) und Martin ... mehr

Nord Stream 2: bereits 100 Kilometer Pipeline verlegt

Lubmin (dpa) – Trotz anhaltender Kritik treibt die Gazprom-Tochter Nord Stream 2 den Bau der umstrittenen Ostseepipeline voran. In den deutschen und finnischen Gewässern seien inzwischen 100 Kilometer Rohre für die Erdgaspipeline verlegt worden, sagte ... mehr

Hansa Rostock gewinnt beim SV Sturmvogel Lubmin mit 14:0

Titelverteidiger FC Hansa Rostock hat die dritte Runde im Fußball-Landespokal von Mecklenburg-Vorpommern wie erwartet problemlos gemeistert. Der Drittligist zog am Samstag mit einem 14:0 (5:0) beim SV Sturmvogel Lubmin aus der Landesklasse in das Achtelfinale ... mehr

Pegel sieht Gas-Einigung in EU als wichtiges Signal

Die Einigung im Streit über die Gas-Richtlinie der Europäischen Union wertet Mecklenburg-Vorpommerns Energieminister Christian Pegel (SPD) als wichtiges Signal. "Der angekündigte Kompromiss zeigt, dass die EU auch in schwierigen Fragen handlungsfähig ist", sagte Pegel ... mehr

Kompromiss im Streit um Pipeline: Pegel zuversichtlich

Im Streit über den Bau der russisch-deutschen Erdgaspipeline Nord Stream 2 haben sich die EU-Staaten auf einen Kompromiss verständigt. Die am Freitag in Brüssel ausgehandelte Einigung sieht vor, über Änderungen an der EU-Gasrichtlinie strengere Auflagen für das Projekt ... mehr

Beliebte Themen der letzten Woche

Neue EU-Auflagen für Nord Stream 2: Aber keine Blockade

Das seit Jahren umstrittene Pipelineprojekt Nord Stream 2 muss sich auf neue EU-Vorschriften einstellen, kann aber voraussichtlich weiter gebaut und betrieben werden. Dies ist Ergebnis eines Kompromisses, den Vertreter der EU-Länder, des Europaparlaments ... mehr

Nord Stream 2 startet Rohrverlegung für Ostseepipeline

Der Pipelinebauer Nord Stream 2 hat mit der Verlegung der ersten Rohre für die umstrittene Ostseepipeline begonnen. Das Verlegeschiff "Castoro 10" begann in der Nacht zu Mittwoch an der direkten Anlandestelle bei Lubmin am Greifswalder Bodden mit den Arbeiten ... mehr

Keine Blaualgen im Greifswalder Bodden bei Lubmin

Der Verdacht auf giftige Blaualgen im Greifswalder Bodden bei Lubmin (Landkreis Vorpommern-Greifswald) hat sich nicht erhärtet. Die Testergebnisse, die ursprünglich schon für Freitag oder Samstag erwartet worden waren, seien negativ gewesen, sagte Landkreissprecher ... mehr

15 Kilometer Trasse für Nord Stream 2 verlegt

Die Arbeiten für die Ostseepipeline Nord Stream 2 im Greifswalder Bodden schreiten voran. Nach dem Abschluss der Arbeiten im Anlandebereich hat das Verlegeschiff "Castoro 10" inzwischen 15 Kilometer der Pipeline im Greifswalder Bodden, dem Flachwasserbereich ... mehr

Arbeiten für weitere Offshore-Stromtrasse vor Rügen begonnen

Der Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz bereitet die Verlegung einer weiteren Offshore-Stromanbindung in der Ostsee vor. 50Hertz begann östlich der Insel Rügen mit der Munitionsortung auf dem künftigen Trassenkorridor für die Trasse "Ostwind 2". Mit einer Leistung ... mehr

Beliebte Themen der letzten Woche im WWW

Radioaktivitätsmessung in der Region Greifswald-Lubmin

Mit zwei Hubschraubern misst das Bundesamt für Strahlenschutz von Dienstag an im Rahmen einer Übung die radioaktive Strahlung in der Region Greifswald-Lubmin und um Dedelow bei Prenzlau. Solche Messübungen würden in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei ... mehr

Das AKW Lubmin im Visier: Heli misst radioaktive Strahlung

Das Bundesamt für Strahlenschutz misst mit Hubschraubern die vom Atomstandort Lubmin ausgehende radioaktive Strahlung. Mit hochsensibler Messtechnik ausgestattete Helikopter der Bundespolizei überflogen dabei am Dienstag in 100-Meter-Bahnen das Areal ... mehr

Bau der umstrittenen Pipeline Nord Stream 2 kommt gut voran

Ungeachtet der internationalen politischen Querelen geht der Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 zügig voran. Inzwischen sind laut Unternehmenssprecher Steffen Ebert alleine im deutschen Teil der Ostsee rund 100 Kilometer der insgesamt 1230 Kilometer langen Pipeline ... mehr

Nord Stream 2: Zweites Verlegeschiff vor deutscher Küste

Die Gazprom-Tochter Nord Stream 2 setzt die Arbeiten zum Bau der Ostseepipeline trotz anhaltender Kritik aus den USA, der Ukraine und Polen fort. Neben dem Schiff "Castoro 10" ist seit Samstag auch das Verlegeschiff "Audacia" vor der deutschen Küste im Einsatz ... mehr

Bau der umstrittenen Ostseepipeline geht voran

Die Gazprom-Tochter Nord Stream 2 setzt die Arbeiten zum Bau der Ostseepipeline nicht nur mit der Verlegung von Rohren, sondern auch mit dem Ausbau der Anlandestation fort. Am Montag sollen an der sogenannten Molchempfangsstation am deutschen Anlandepunkt Lubmin mehrere ... mehr

60-Jähriger beim Kitesurfen vor Lubmin verletzt

Ein 60-jähriger Mann hat sich am Mittwoch beim Kitesurfen vor Lubmin verletzt. Der Kite-Schüler sei während des Unterrichts mit seinem Kite-Lehrer plötzlich beim Start durch eine Windboe nach vorne und unter Wasser gezogen worden, wie die Wasserschutzpolizei am Mittwoch ... mehr

Debatte um Nord Stream 2: Schwesig kritisiert Weber

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat die Ankündigung des CSU-Politikers Manfred Weber kritisiert, im Fall einer Wahl zum EU-Kommissionschef die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 blockieren zu wollen. Es sei nicht akzeptabel, wenn jetzt ... mehr

Europa-Parlamentarier Kuhn: Russisches Gas ist unverzichtbar

Trotz der zunehmenden Erzeugung regenerativer Energien kann Deutschland nach Ansicht des Europaabgeordneten Werner Kuhn (CDU) nicht auf russisches Erdgas verzichten. Nach dem Ausstieg aus der Atomkraft und der Kohle seien noch lange Gaskraftwerke nötig, die bei Bedarf ... mehr

Bauplatz für atomares Ersatzlager in Lubmin steht fest

Auf dem Gelände des bundeseigenen Entsorgungswerks für Nuklearanlagen (EWN GmbH) in Lubmin soll ein Ersatzlager für 74 Castoren mit hoch radioaktivem Abfall entstehen. Sie sind derzeit im Zwischenlager Nord (ZLN) deponiert. Um im Fall von Terrorangriffen besseren Schutz ... mehr

Nord Stream 2 im Zeitplan - ein Drittel der Rohre verlegt

Für die umstrittene Ostseepipeline Nord Stream 2 ist bisher rund ein Drittel der Rohrleitungen verlegt. Etwa 800 Kilometer Rohre liegen nach den Worten von Unternehmenssprecher Steffen Ebert bereits auf dem Meeresgrund. In den deutschen Gewässern seien die Arbeiten ... mehr

Strände wappnen sich für Beginn der Feriensaison

An den Stränden Mecklenburg-Vorpommerns wird bei bestem Sommerwetter der Beginn der Hochsaison erwartet. Noch ist viel Platz am Strand, aber am Freitag beginnen auch im Nordosten die Sommerferien, sagte Axel Vogt in Lubmin (Landkreis Vorpommern-Greifswald ... mehr
 


shopping-portal