• Home
  • Themen
  • Lucien Favre


Lucien Favre

Lucien Favre

BVB-Trainer Favre verblüfft Manager Zorc

Vor dem Derby sind die Rollen klar verteilt: Dortmund hat 19 Punkte Vorsprung auf Schalke und Manager Zorc lobt Trainer Favre – obwohl der Schweizer auf Schalke meist verlor.

Dortmunder Erfolgsduo:Sportdirektor Michael Zorc (r.) ist begeistert von der Arbeit von Trainer Lucien Favre.

In der Bundesliga ist Borussia Dortmund ungeschlagener Tabellenführer. Auch in der Champions League und im DFB-Pokal ist der BVB noch im Rennen. Reicht es sogar für einen Titel?

Will mit dem BVB Pokale in die Luft stemmen: Manuel Akanji.

Der FC Bayern meldet sich zurück. Das 2:1 in Bremen soll den Münchnern bei der Jagd auf Borussia Dortmund wieder Selbstvertrauen geben...

Dortmunds Paco Alcacer erzielte in dieser Saison bereits zehn Tore, davon neun als Joker.

Dortmund hat gegen Freiburg große Mühe, gewinnt aber in der Bundesliga weiter. Im Tabellenkeller jubelt Stuttgart über einen Befreiungsschlag, bei Hannover spitzt sich die Krise weiter zu.

Dortmunds Thomas Delaney behält im Kopfball-Duell mit Freiburgs Mike Frantz den Durchblick.

Rückschlag für Borussia Dortmund im Kampf um den Gruppensieg in der Champions League. Während Atlético gewinnt, schwächelt der BVB überraschend gegen Brügge.

Dortmunds Marco Reus (rechts) im Kopfballduell mit Brandon Mechele.

Er war einer der Meisterhelden von 2011 und 12 – nun kommt Kagawa bei Dortmund kaum noch zum Einsatz. Gegenüber einer japanischen Zeitung hat er offen über seine Gefühlslage gesprochen.

Shinji Kagawa lacht, obwohl er in dieser Saison keine Rolle beim BVB spielt. In der Bundesliga kam er erst auf zwei Einsätze und insgesamt 98 Spielminuten.

Schrecksekunde für Mainz-Coach Sandro Schwarz und BVB-Trainer Lucien Favre. Kurz nachdem die Presserunde eröffnet war, schrillte der Alarm los – und eine Durchsage sorgte für Unruhe.

Feueralarm sorgte für Unruhe: Die Pressekonferenz nach dem Spiel von Borussia Dortmund beim FSV Mainz 05.

Jetzt heißt es, Deutschland drohe der "Abstieg" in der Nations League. Warum diese Wortwahl brutal ist – und Bayern in der Bundesliga zurückschlagen wird. 

Berti Vogts: Der frühere Bundestrainer fordert mehr Vertrauen in Jogi Löw.
Eine Kolumne von Berti Vogts

Das Duell zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund war lange nicht mehr so brisant wie an diesem Samstag. Aktuell liegt der BVB vorne – aus einem guten Grund. 

Kämpfen um die Spitze: BVB-Trainer Lucien Favre (l.) liegt mit seinem Team aktuell vor Niko Kovac und dem FC Bayern.
Eine Analyse von Constantin Eckner

Ungeschlagen steht der BVB an der Tabellenspitze der Bundesliga. Mit Paco Alcacer oder Marco Reus hat das Team viele wichtige Spieler. Doch der Schlüsselspieler ist im Mittelfeld.

Hat sich in kurzer Zeit zum Schlüsselspieler entwickelt: Axel Witsel.
Von Constantin Eckner

Mit einer Portion Glück hat Borussia Dortmund im DFB-Pokal die nächste Runde erreicht. Doch der BVB ist in Sorge um seine Verteidiger. Denn nächste Woche kommen die Bayern.

Hat nicht viele Verteidiger zur Verfügung: Lucien Favre.

Lange führte Borussia Dortmund gegen Hertha BSC. Doch in der Nachspielzeit gab es den Dämpfer für den BVB. In Düsseldorf ist die Lage weitaus drastischer.

Eiskalt: Salomon Kalou (rechts mit der Rückennummer 8) verwandelt den Elfmeter zum 2:2.

Nach dem Sieg gegen Atlético Madrid wirkt Borussia Dortmund stark wie lange nicht mehr. Doch Spieler und Verantwortliche bremsen die Euphorie. Und ein weiterer Ausfall droht.

Torschützen von der Bank: Die Dortmunder Joker Guerreiro (r.) und Sancho feiern ihre Treffer gegen Atlético Madrid.

In der Bundesliga musste Paco Alcacer zuletzt ausgewechselt werden. Nun droht der Dortmunder in der Champions League auszufallen. Andere BVB-Stars werden definitiv nicht dabei sein.

Überragende Quote: Paco Alcacer erzielte bisher acht Tore in fünf Spielen für Borussia Dortmund.

Max Eberl feiert ein besonderes Jubiläum. Seit dem heutigen Freitag ist er zehn Jahre Sportdirektor in Gladbach. Beim Umgang mit den Spielern hat er sich viel von Uli Hoeneß abgeschaut.

Hat von Uli Hoeneß (l.) viel gelernt: Max Eberl.
Von Benjamin Zurmühl

Angeführt von einem starken Mario Götze gewinnt Borussia Dortmund ein Testspiel gegen Alemannia Aachen. Kurios dabei: Trainer Lucien Favre muss verletzungsbedingt passen.

Mario Götze (zweiter von links) wird nach seinem Treffer von seinen Teamkollegen gefeiert.

Borussia Dortmund ist in der Champions League durch den zweiten Erfolg im zweiten Spiel auf Achtelfinale-Kurs. Nach anfangs schlechter Leistung sorgte ein Top-Talent für die Führung.

Die Erlösung: Axel Witsel feiert auf den Schultern von Torschütze Jacob Bruun Larsen den Führungstreffer für den BVB.

Nach dem Bayern-Patzer und Dortmunds Super-Sieg hofft die Bundesliga auf mehr Spannung. Aber ist der BVB schon titelreif? Ja, sagt Heiko Ostendorp. Nein, sagt Florian Wichert.

Hakimi (v.l.), Alcacer und Larsen haben mit einer fulminanten Aufholjagd das Spiel bei Bayer Leverkusen gedreht. Was ist drin in dieser Saison für Borussia Dortmund?
  • Florian Wichert
Von Heiko Ostendorp und Florian Wichert

Mit einer furiosen Aufholjagd in der zweiten Halbzeit hat Borussia Dortmund das Spiel gegen Bayer Leverkusen gedreht. Den entscheidenden Treffer erzielte ein prominenter Neuzugang. 

Die BVB-Stars Hakimi (l.) und Alcacer jubeln über den Sieg: Beide waren an der Aufholjagd maßgeblich beteiligt.

Nach seiner Verpflichtung wurde Alexander Isak bei Borussia Dortmund als "Mini-Ibrahimovic" gefeiert. Seitdem ist er nur Ersatz – und hat von seiner Rolle jetzt genug.

Alexander Isak im Einsatz für die Reserve des BVB: Bei den Profis bekommt er nur selten eine Chance.

Dortmund-Trainer Lucien Favre verzichtete in den vergangenen beiden Bundesligaspielen gegen Hoffenheim und Nürnberg auf Mario Götze. Jetzt fehlte der 26-Jährige auch im Training.

Spielt derzeit in den Planungen von Trainer Favre keine Rolle: Dortmunds Mario Götze.

Der BVB ist wieder Bayern-Jäger Nummer eins – nur der WM-Held von 2014 steckt weiter in der Krise. Die neuesten Äußerungen des Trainers machen ihm wohl kaum Hoffnung.

Mario Götze durfte in dieser Saison erst 126 Minuten für Borussia Dortmund auf dem Platz stehen. Er darf derzeit nur wenig Hoffnung haben, dass sich das zeitnah ändert.

Der BVB zeigt seine beste Saisonleistung und lässt dem 1. FC Nürnberg nicht den Hauch einer Chance. Dortmunds Kapitän Reus glänzt, während ein anderer Star wieder nicht dabei ist.

Marco Reus: Der Kapitän zeigte für den BVB gegen Nürnberg eine überragende Leistung.

Mario Götze wird von BVB-Trainer Lucien Favre kaum berücksichtigt. Im "Zweikampf der Woche" streiten Florian Wichert und Heiko Ostendorp über die Zukunft des Weltmeisters von 2014.

Mario Götze: Der BVB-Star ist in dieser Bundesliga-Saison noch nicht zum Einsatz gekommen.
  • Florian Wichert
Von Florian Wichert und Heiko Ostendorp

Unter Lucien Favre hat Mario Götze beim BVB noch keine Minute in der Bundesliga gespielt, wurde zum Spiel in Hoffenheim gar nicht erst mitgenommen. Nun begründet der Coach seine Entscheidung.

Da stand Mario Götze noch auf dem Platz: Der BVB-Star (r.) und sein Trainer Lucien Favre während eines Freundschaftsspiels gegen Neapel im August.

Mario Götze wird wahrscheinlich auch im vierten Bundesligaspiel in Folge keine Rolle beim BVB spielen. Aber wie könnte Trainer Lucien Favre den Weltmeister von 2014 eigentlich einbauen? 

Mario Götze: Der BVB-Profi musste die ersten drei Bundesligaspiele von der Ersatzbank verfolgen.
Eine Analyse von Constantin Eckner

Drei Spiele, null Minuten. Mario Götze hat in der aktuellen Bundesliga-Saison die Bank noch nicht verlassen. Ex-Teamkollege Roman Weidenfeller rät Götze, sich in naher Zukunft zu entscheiden.

Kennen sich gut aus langen Jahren in Dortmund: Roman Weidenfeller (l.) und Mario Götze.

Eigentlich war es ein Debüt wie im Märchen. Nach seiner Einwechslung gegen Frankfurt schoss Paco Alcacer sein erstes Bundesliga-Tor. Doch anschließend verspürte er Schmerzen.

Steht für das Brügge-Spiel auf der Kippe: Paco Alcacer.

Es sollte der Neuanfang werden, doch Mario Götze spielt auch in der neuen Saison bislang keine Rolle bei Borussia Dortmund. Jetzt erklärt sein Trainer, weshalb der Weltmeister nur auf der Bank sitzt.

BVB-Trainer Lucien Favre (rechts) und Mario Götze.

Der einstige WM-Held erlebt einen enttäuschenden Saisonstart. Dabei wollte Mario Götze 2018/19 wieder voll durchstarten – und kämpft nun um seine Karriere.

Unzufrieden: Mario Götze auf der BVB-Bank beim 0:0 in Hannover.

Eine Woche nach dem furiosen Auftaktsieg gegen Leipzig ist Borussia Dortmund in Hannover nicht über ein Remis hinausgekommen. Mit mehr Glück hätte das Spiel ganz anders verlaufen können.

Dortmunds Thomas Delaney schmeißt sich ins Kopfballduell mit Waldemar Anton: Der BVB hatte gegen Hannover große Probleme.

Dem BVB fehlt noch ein echter Knipser. Jetzt soll offenbar Paco Alcacer die Lücke im Sturm schließen. Wie passt der Spanier ins System von Trainer Lucien Favre?

Paco Alcacer: Der Stürmer soll zunächst für ein Jahr vom FC Barcelona ausgeliehen werden.
Eine Analyse von Constantin Eckner

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website