• Home
  • Themen
  • Luftwaffe


Luftwaffe

Luftwaffe

Flieger mit Kokain im Wert von 11 Millionen Euro abgefangen

32 PĂ€ckchen mit einem Gesamtgewicht von etwa einer Tonne. Der Luftwaffe Mexikos ist ein großer Drogencoup gelungen....

Kokain wird aus den BlĂ€ttern des Kokastrauches gewonnen und chemisch zu einem weißen, kristallinen Pulver aufbereitet.

Sie waren erst 20 Jahre alt: Auf dem US-StĂŒtzpunkt Spangdahlem sind zwei junge Soldaten gestorben. Sie lagen tot in ihrem Schlafsaal. Nun wird gerĂ€tselt, wie die MĂ€nner ums Leben kamen.

US-Soldaten vor einem A-10-Kampfflugzeug auf dem US-Flugplatz in Spangdahlem: Rund 4.000 US-Soldaten arbeiten auf der Basis in der Eifel.

Das US-MilitĂ€r will ins All: Neben den ĂŒblichen TeilstreitkrĂ€ften wie Marine und Heer soll die Armee kĂŒnftig auch im Weltraum vertreten sein. US-PrĂ€sident Donald Trump ist begeistert – und trĂ€umt mal wieder vom Mars.

Start einer Rakete mit einem Satelliten an Bord, der die Kommunikation des US-MilitĂ€rs schĂŒtzen soll: Soldaten der Luftwaffe sollen kĂŒnftig auch in der "Space Force" dienen. (Archivbild)

Nach Raketenangriffen aus Syrien hat Israel zurĂŒckgeschlagen. Das Land beschoss nach eigenen Angaben Stellungen der iranischen Milizen – auch nahe der Hauptstadt Damaskus. Es gab Tote und Verletzte.

Ein Kampfjet der israelischen Luftwaffe: "Wir werden weiter mit Entschlossenheit die Sicherheit Israels erhalten."

Nach heftigem Beschuss aus dem Gazastreifen fliegen jetzt auch aus Syrien Raketen auf Israel. Das Abwehrsystem der Luftwaffe schreitet ein...

Das Archivbild zeigt eine israelische Luftabwehrrakete, die eine Rakete zur Explosion bringt - hier nahe dem Gazastreifen.

Auch zwei Tage nach Beginn der neuen Welle der Gewalt in Israel und dem Gazastreifen bleibt die Lage angespannt. Nachrichtenagenturen berichten nun ĂŒber eine mögliche Waffenruhe.

Raketen fliegen aus Gaza Richtung Israel: Die Lage in der Region ist erneut eskaliert.

Der Konflikt zwischen Israel und dem Islamischen Dschihad in Gaza eskaliert weiter. Aus den PalÀstinenser-Gebieten fliegen die Raketen, Israel reagiert mit verstÀrkten Angriffen auf Dschihadisten in Gaza.

Israelische Soldaten an der Grenze zu Gaza: Seit Beginn der neuen Gewaltwelle wurden 24 PalÀstinenser durch die Angriffe der Israelis getötet, darunter auch Zivilisten.

Sirenengeheul in der Nacht: Erneut sind aus dem Gazastreifen Dörfer in Israel mit Raketen beschossen worden. Das Raketenabwehrsystem "Iron Dome" musste Dutzende Geschosse abwehren.

Eine Rakete startet in Gaza. Über 200 AbschĂŒsse wurden in der Nacht auf Mittwoch gezĂ€hlt. Viele davon konnten von Israel abgefangen werden.

Er ist der bekannteste deutsche Regisseur der Welt, feierte zahlreiche Kinoerfolge. Sein neuer Film "Midway" spielt im Zweiten Weltkrieg – und Roland Emmerich befĂŒrchtet, dass erneut dunkle Zeiten drohen.

Roland Emmerich: Sein neuer Film "Midway" erobert gerade die Kinos.
  • Janna Halbroth
Von Janna Halbroth

Im Syrien-Konflikt droht ein Triumph der Despoten. Der BĂŒrgerkrieg scheint entschieden, das Ringen um die Kriegsbeute hat begonnen. Aber welche Interessen verfolgen die GroßmĂ€chte? Ein Überblick.

Der syrische BĂŒrgerkrieg: Er wird auch von den Fremdinteressen der internationalen MĂ€chte bestimmt.
Von Patrick Diekmann

In Genf beginnen die Verhandlungen zur Lösung eines Konflikts, der auch Deutschlands Sicherheit gefÀhrdet. Doch die FÀden zieht ein anderer.

Wladimir Putin verabschiedet Syriens Diktator Assad nach einem Treffen in Sotschi.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

HĂ€ssliche Stimulationsmittel, Trash-Filme und kratzige Dessous in muffigen LĂ€den: Bei "Beate Uhse" denken viele an heruntergekommene Erotik-Shops. Ihre GrĂŒnderin war alles andere als eingestaubt.

Beate Uhse: 1951 grĂŒndet die junge Frau das "Spezial-Versandhaus fĂŒr Ehe- und Sexualliteratur und fĂŒr hygienische Artikel".
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Gibt es eine neue Fluchtbewegung von Syrien nach Europa? WĂ€chst die Gefahr von IS-AnschlĂ€gen? Der geplante tĂŒrkische Einmarsch in Syrien könnte Auswirkungen weit ĂŒber die Region hinaus haben.

Der tĂŒrkische PrĂ€sident Erdogan hat den Beginn der erneuten tĂŒrkischen Offensive in Syrien verkĂŒndet.

Die Verteidigungsministerin will keinen Zeitverlust bei der Nachfolge des Kampfflugzeugs Tornado. Ein Atombomben-Abkommen, ein zweistelliger Milliardenbetrag und das angespannte US-VerhÀltnis stehen ihr im Weg.

Kampfflugzeug F-18: Deutschland braucht eine zĂŒgige Nachfolge fĂŒr das Tornado-Kampfflugzeug.

Kurz nach dem Abschuss einer nord-koreanischen Rakete haben auch die USA einen interkontinentalen Marschflugkörper im Pazifik getestet. Der Raketentest sei jedoch "keine Antwort auf globale Ereignisse."

Der Start einer Minuteman III Rakete im Februar: Eine baugleiche Interkontinentalrakete wurden jetzt erneut getestet.

Klimakabinett, Klimagipfel, Klimastreik: Die Gesten werden immer grĂ¶ĂŸer, doch die Erde immer wĂ€rmer. Die Emissionen steigen auch weiter. Und jetzt? 

Greta Thunberg lĂ€uft ĂŒber das GelĂ€nde der UN in New York: Sie wĂ€re lieber nicht Teil einer Jugendbewegung, sondern in der Schule.
Von Jonas Schaible

Vom Startplatz Nr. 1 flog einst erstmals ein Mensch ins All. Nun gab es den vorerst letzten Abflug von dieser Rampe des Weltraumbahnhofs...

Die Sojus-Rakete startet in Baikonur.

Warum verliert ein Tornado bei einem Übungsflug zwei Tanks? Dieser Frage geht die Luftwaffe nach einem Vorfall ĂŒber Schleswig-Holstein nach...

Die leer etwa 130 Kilogramm schweren Tanks sind bei Pansdorf im Kreis Ostholstein entdeckt worden.

GefÀhrliche Panne: Ein Tornado-Jet der Luftwaffe hat zwei leere Tanks verloren. Einer der Tanks sei auf einem Feld in Schleswig-Holstein gefunden worden. Der andere wurde bisher noch nicht entdeckt.

Recce-Tornado im Tiefflug (Symboldbild): Bei einem Übungsflug hat ein Jet der Luftwaffe zwei Tanks verloren.

Ein Flugzeug der belgischen Luftwaffe ist in der Bretagne verunglĂŒckt. Offenbar konnten sich die Piloten in letzter Sekunde retten. Ob sie unversehrt blieben, ist allerdings noch ungewiss. 

Ein Kampfflugzeug vom Typ F-16: Eine belgische Maschine ist abgestĂŒrzt. (Symbolbild)

Nach den Öl-Attacken in Saudi-Arabien ist die Lage in der Region weiterhin hochexplosiv. Der Iran streitet eine Beteiligung ab und schickt neue Drohungen in Richtung USA. PrĂ€sident Ruhani macht Trump schwere VorwĂŒrfe.

Der Iran hat die USA vor einem Angriff gewarnt und mit Konsequenzen gedroht.

Scharfe Schuldzuweisungen, trotz freundlicher Worte: Russlands Offensive in Nordsyrien belastet das russisch-tĂŒrkische VerhĂ€ltnis. Die Staatschefs wollen bei einem Treffen einen Weg aus der Krise finden. 

Wladmir Putin mit Recep Tayyip Erdogan: Kremlchef Putin und der tĂŒrkische PrĂ€sident Erdogan besuchen eine Luft- und Raumfahrtmesse bei Moskau.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website