Sie sind hier: Home > Themen >

Mahmud Ahmadinedschad

Thema

Mahmud Ahmadinedschad

Rial: Währung des Iran verliert plötzlich 15 Prozent

Die Währung des Iran, der Rial, hat seit dem Wochenende 15 Prozent an Wert eingebüßt. Dieser Kurssturz sorgt in dem international isolierten Land mittlerweile für politische Turbulenzen. Für einen US-Dollar mussten am Mittwoch bereits 15.000 Rial gezahlt werden ... mehr

Rohöl: Iranischer Präsident hält Ölpreis für zu niedrig

Der Ölpreis steigt und steigt. Am Freitag erreichte er mit gut 116 US-Dollar pro Barrel der maßgeblichen Sorte West Texas Intermediate (WTI) einen neuen Rekordstand. Die Folgen der explodieren Ölpreise spüren Deutschlands Autofahrer jeden ... mehr
Iraner entscheiden sich für mehr Öffnung mit Ruhani

Iraner entscheiden sich für mehr Öffnung mit Ruhani

Die Iraner hatten die Wahl: Zurück zu den islamischen Wurzeln oder mehr Öffnung und weniger Islam. Ruhanis Öffnungspolitik hat sich durchgesetzt, Raeissi hat mit seinem Islamisierungskurs verloren. Mit dem Sieg von Hassan Ruhani bei der Präsidentenwahl haben die Iraner ... mehr
Wahl im Iran: Teheran zwischen Demokratie und Klerus

Wahl im Iran: Teheran zwischen Demokratie und Klerus

Mit Ruhani und dem Atomabkommen hat sich der Iran dem Westen vorsichtig geöffnet.  Auch nach zwei Jahren dreht sich bei der Präsidentenwahl wieder alles um den Atomdeal mit den Weltmächten.  Die Wahl am 19. Mai wird zeigen, ob es bei diesem Weg bleibt oder der Klerus ... mehr
Mahmud Ahmadinedschad will wieder Präsident werden

Mahmud Ahmadinedschad will wieder Präsident werden

Mahmud Ahmadinedschad war bereits von 2005 bis 2013 iranischer Präsident. Der Hardliner hatte für kontinuierliche Spannungen mit dem Westen gesorgt. Jetzt will er wieder die Geschicke seines Landes lenken. Unter anderem baute Ahmadinedschad das Atomwaffenprogramm ... mehr

Iran: Gipshersteller Knauf droht Demonstranten mit Kündigung

Der im Iran tätige deutsche Konzern Knauf Gips KG hat einem Zeitungsbericht zufolge den dortigen Angestellten mit Kündigung gedroht, falls sie sich an regierungskritischen Protesten beteiligen. Das "Wall Street Journal" (WSJ) berichtete unter Berufung auf informierte ... mehr

Gasversorgung: Gazprom umzingelt Europa

Der Monopolist Gazprom kauft weltweit die Gasvorräte der großen Produzenten auf. Die Europäer haben im Kampf um eine Auswahl des Lieferanten kaum noch eine Chance - und sind dem Gebaren der Russen mehr und mehr ausgeliefert. Hoher Ölpreis - Was Deutschland dagegen plant ... mehr

Iran: Ex-Präsident Akbar Haschemi Rafsandschani gestorben

Akbar Haschemi Rafsandschani war einer der Architekten der islamischen Revolution von 1979 im Iran. Als Mentor des derzeitigen Präsidenten Hassan Ruhani war der Einfluss des Ex-Präsidenten bis zuletzt groß. Nun ist der 82-Jährige in Teheran an den Folgen eines ... mehr

Ölpreis wegen Iran-Krise im Fokus

Die Iran-Krise spitzt sich zu – Teheran hat Europa mit einem sofortigen Ölstopp gedroht. Zuvor hatte der Weltwährungsfonds vor steigenden Ölpreisen gewarnt. Obwohl sich Brent und WTI moderat verteuerten, blieben Experten gelassen, da die iranischen Lieferungen ... mehr

Iran-Wahl: Ruhani bestätigt, Ahmadinedschad abgelehnt

Teheran (dpa) – Ein für die Präsidentschaftswahl im Iran zuständiges Kontrollgremium hat den amtierenden Präsidenten Hassan Ruhani als Kandidaten bestätigt, dessen Vorgänger Mahmud Ahmadinedschad aber abgelehnt. Das berichteten iranische Medien unter Berufung ... mehr
 

Verwandte Themen zu Mahmud Ahmadinedschad



shopping-portal