Sie sind hier: Home > Themen >

Mark Esper

$self.property('title')

Mark Esper

Militär: US-Soldatinnen dürfen jetzt Pferdeschwanz und Lippenstift tragen

Militär: US-Soldatinnen dürfen jetzt Pferdeschwanz und Lippenstift tragen

Die US-Armee hatte bislang strenge Vorschriften, wie Soldaten aussehen müssen. Nun werden die Regeln für Frauen gelockert. Doch es gibt weiter Grenzen – bestimmte Farben bleiben explizit verboten.  Die Soldatinnen der US-Armee dürfen künftig Pferdeschwänze, Nagellack ... mehr
USA: Kongress will massiven Truppenabzug aus Deutschland stoppen

USA: Kongress will massiven Truppenabzug aus Deutschland stoppen

Als Strafmaßnahme für Deutschland hatte US-Präsident Trump angekündigt, rund ein Drittel der amerikanischen Soldaten abzuziehen. Der Kongress will dem abgewählten Präsidenten nun Steine in den Weg legen. Der US-Kongress will den vom amtierenden Präsidenten Donald Trump ... mehr
US-Armee: Truppenabzug aus Deutschland verzögert sich –

US-Armee: Truppenabzug aus Deutschland verzögert sich – "keine neuen Infos"

US-Präsident Trump will aus mehreren Ländern Soldaten abziehen, auch aus Deutschland. Doch aus dem angekündigten schnellen Verfahren ist bisher nichts geworden. Die Pläne stehen ohnehin stark in der Kritik. Während US-Präsident Donald Trump beim Truppenabzug ... mehr
Donald Trump feuert Chef für US-Wahlsicherheit – Krebs widersprach Vorwürfen

Donald Trump feuert Chef für US-Wahlsicherheit – Krebs widersprach Vorwürfen

Der Leiter einer wichtigen US-Sicherheitsbehörde hat gesagt, was Trump nicht hören will: Die Präsidentenwahl ist nicht manipuliert worden. Nun schlägt der Amtsinhaber im Weißen Haus zurück. Der amtierende US-Präsident Donald Trump hat einen wichtigen ... mehr
USA: Trump will Tausende Soldaten aus Afghanistan und Irak abziehen

USA: Trump will Tausende Soldaten aus Afghanistan und Irak abziehen

Im Wahlkampf 2016 hatte Donald Trump versprochen, alle US-Truppen aus Ländern wie Afghanistan nach Hause zu holen. Kurz vor Ende seiner Amtszeit will der US-Präsident nun Fakten schaffen. Der amtierende US-Präsident Donald Trump hat den Abzug weiterer US-Truppen ... mehr

Donald Trump drückt bei US-Truppenabzug im Ausland aufs Tempo

Donald Trump versprach bereits im Wahlkampf 2016, US-Truppen nach Hause zu holen. Nun, da seine Tage im Weißen Haus gezählt sind, will er offenbar noch Wort halten. Führende Republikaner warnen. Der amtierende US-Präsident Donald Trump will vor dem Ende seiner Amtszeit ... mehr

Donald Trump: Fünf Beispiele, wie Trump es Biden noch schwer machen kann

Er hat verloren. Doch noch ist Donald Trump einige Wochen im Amt. Demokraten und Beobachter fürchten, dass er die Zeit nutzen wird – und Joe Biden ein schweres Erbe hinterlässt.    Donald Trump ist abgewählt, auch wenn er das nicht eingesteht. An der Macht ... mehr

US-Wahl 2020: Wechsel im Pentagon – plant Donald Trump den Staatsstreich?

Donald Trump hat im Verteidigungsministerium umgebaut. Nun stehen Getreue an der Spitze. Washington rätselt über Trumps wahre Motive – ein Szenario ist düsterer als das andere. Donald Trump ist am Mittwoch mal wieder in der Öffentlichkeit aufgetaucht ... mehr

USA: Weitere Pentagon-Mitglieder ausgewechselt

Anfang der Woche entließ US-Präsident Trump seinen Verteidigungsminister. Nun räumen drei weitere Mitarbeiter ihren Posten. Bislang ist nicht klar, ob sie gefeuert wurden oder freiwillig gehen.  Nach der Entlassung des bisherigen US-Verteidigungsministers Mark Esper ... mehr

US-Wahl 2020: Joe Biden will loslegen – doch Donald Trump sperrt ihn aus

Joe Biden ist gewählt – aber noch nicht im Amt. Donald Trump macht ihm den Weg dorthin so unbequem wie möglich. Die Corona-Pandemie muss Biden trotzdem schon bekämpfen. In den USA wird im Fernsehen gerade die eine Grafik mit rasant steigenden Zahlen wieder von einer ... mehr

Nach US-Wahl: Donald Trump feuert Verteidigungsminister Mark Esper

US-Präsident Donald Trump hat den Verteidigungsminister Mark Esper entlassen, wie er auf Twitter schrieb. Den Nachfolger kündigt Trump im selben Tweet an. US-Präsident  Donald Trump hat nach eigenen Angaben den Verteidigungsminister  Mark Esper fristlos entlassen ... mehr

Donald Trump über seine Minister: Bei Wahlsieg überlegt er "alle zu feuern"

Sollte US-Präsident Donald Trump die Wahl im November gewinnen, wird er wohl sein Kabinett größtenteils umstellen. Sicher wäre dabei keiner seiner Minister – obwohl er trotzdem von einem "sehr guten Kabinett" sprach. US-Präsident Donald Trump erwägt für den Fall eines ... mehr

Explosion in Beirut: Donald Trump relativiert Äußerungen zu möglichem "Angriff"

Donald Trump sorgte nach der Explosion in Beirut für Verwirrung. Entgegen der örtlichen Behörden sprach er von einem "Angriff". Einen Tag später rudert der  US-Präsident zurück. US-Präsident Donald Trump hat eingeräumt, dass entgegen seinen vorherigen Angaben ... mehr

Donald Trump: Deutschland hat mit US-Truppen Vermögen verdient

12.000 US-Soldaten werden in Kürze Deutschland verlassen, hatte das Weiße Haus angekündigt. Nun legt US-Präsident Trump dazu noch einmal nach und bringt erneut die Nato-Ausgaben ins Spiel.  US-Präsident Donald Trump hat Deutschland vorgehalten, ein Vermögen mit Truppen ... mehr

Umfrage: Deutsche befürworten US-Truppenabzug

Fast 12.000 US-Soldaten sollen Deutschland verlassen. In Regierung und Opposition hat die Ankündigung ziemlich viel Empörung ausgelöst. Die Wähler sehen das anders. Während die Politik in Deutschland den geplanten Abzug von US-Truppen mehrheitlich ablehnt, trifft ... mehr

US-Truppenabzug aus Deutschland: "Helmut Schmidt würde sich im Grabe umdrehen"

Die US-Regierung will 12.000 Soldaten unter anderem von einem Stützpunkt in Bayern abziehen. Was bedeutet das für Deutschland? t-online.de sprach darüber mit dem Sicherheitsexperten Wolfgang Ischinger. Die Zahl der US-Soldaten in Deutschland ... mehr

US-Truppenabzug: Donald Trump ätzt weiter gegen Deutschland

Trump zieht ein Drittel der in Deutschland stationierten US-Soldaten ab – und giftet weiter gegen die Bundesregierung. Ewiger Streitpunkt bleiben die Militärausgaben Deutschlands: Die sind Trump viel zu niedrig.  Nach dem angekündigten Abzug von rund einem Drittel ... mehr

Heimat-Kritik an Donald Trumps US-Truppenabzug: "Schwerer Schlag für die Nato"

Der Ex-Kommandeur der US-Armee in Europa übt bei t-online.de scharfe Kritik an Donald Trumps Truppenabzug. Aus der Politik kommt erster Widerstand. Stoppt der US-Kongress das Ganze noch?  In den USA erfahren die Pläne Donald Trumps, knapp 12.000 Soldaten aus Deutschland ... mehr

US-Truppenabzug: Donald Trump will Deutschland bestrafen

Die USA ziehen mehr Soldaten aus Deutschland ab als gedacht – und verlegen sogar ihre Hauptquartiere. Es geht dabei nicht um Strategie, sondern um eine Retourkutsche. Am Ende kam es noch dicker als gedacht. Wochenlang war in Washington und Berlin ... mehr

Truppenabzug beschlossen: USA wollen fast 12.000 Soldaten aus Deutschland abziehen

Washington (dpa) - Die USA wollen ein Drittel der bislang in Deutschland stationierten Soldaten möglichst rasch abziehen: Gut die Hälfte der rund 12.000 betroffenen Soldaten sollen in die USA zurückgeholt, weitere 5600 in andere Nato-Länder verlegt werden ... mehr

Reaktionen auf US-Truppenabzug: Das sagen deutsche Politiker zum Trump-Plan

Über Parteigrenzen hinaus stößt der Abzug der US-Truppen aus Deutschland auf scharfe Kritik und Unverständnis. Die Reaktionen zur Entscheidung von Donald Trump im Überblick. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bedauert den Plan der US-Regierung ... mehr

Trump erklärt US-Truppenabzug: "Sie haben uns seit vielen Jahren ausgenutzt"

US-Präsident Donald Trump macht mit seinen Plänen zum Truppenabzug aus Deutschland Ernst. Nun werden die genaueren Pläne für den Verbleib der Soldaten bekannt. Die Bundesregierung wurde nicht gefragt. Die USA wollen ein Drittel der bislang in Deutschland stationierten ... mehr

USA: Schießerei bei Beerdigung in Chicago – Donald Trump will sich äußern

Donald Trump beklagt die Zunahme von Gewaltverbrechen in mehreren Großstädten. Nun kommt es wieder zu einem Schusswechsel während einer Beerdigung – ergreift der US-Präsident weitere Maßnahmen? Bei einer Schießerei in Chicago sind nach Angaben der Polizei mehrere ... mehr

EU-Gipfel in Brüssel: Die Ergebnisse sind ein Rückschlag für Angela Merkel

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, vielen Dank, dass Sie dem Tagesanbruch und meinen Kollegen in den vergangenen Wochen treu geblieben sind. Ich habe mich unterdessen bemüht, hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwergen ein wenig Abstand vom politischen Trubel ... mehr

USA: Minister verbannt Konföderiertenflagge von Militärbasen

Die umstrittene Konföderiertenflagge ist in US-Militäreinrichtungen in Zukunft tabu. Grund ist eine Anordnung von Verteidigungsminister Mark Esper. Er vermied jedoch ein ausdrückliches Verbot. In der Rassismusdebatte in den USA hat Verteidigungsminister ... mehr

Donald Trump beschließt Abzug von 9.500 US-Streitkräften aus Deutschland

Lange hat Donald Trump mit einem Teilabzug der US-Streitkräfte aus Deutschland gedroht. Nun sind die Pläne endgültig beschlossen. Wann die Truppen das Land verlassen, ließ der US-Präsident aber noch offen.  Der von US-Präsident Donald Trump gewünschte Teilabzug ... mehr

Mehr zum Thema Mark Esper im Web suchen

Kirchen-Besuch mit Donald Trump: US-Armee-Chef entschuldigt sich öffentlich

Der Auftritt löste Empörung aus: US-Präsident Trump lässt sich von der Nationalgarde den Weg frei räumen, um vor einer Kirche Fotos zu schießen. Einer seiner Begleiter hat sich nun öffentlich entschuldigt.  US-Generalstabschef Mark Milley hat sich für seine Teilnahme ... mehr

Trump und die US-Krise: Drei Gründe, warum Amerika noch hoffen kann

Die USA erleben eine ihrer tiefsten Krisen. Weltweit grassiert die Sorge um die US-Demokratie. Dabei werden allerdings drei wichtige Entwicklungen übersehen. Die USA durchleben traumatische Zeiten. Der Protest gegen Rassismus und Polizeigewalt hat Hunderte ... mehr

USA: Ex-Verteidigungsminister Mattis bezeichnet Trumps Politik als "unreif"

James Mattis kritisiert den US-Präsidenten für seinen Umgang mit der Protestbewegung. Der ehemalige Verteidigungsminister bezeichnet Trumps Politik als "unreif". Der reagiert sofort – mit einer persönlichen Attacke.  Der frühere US-Verteidigungsminister James Mattis ... mehr

"Open Skies": USA steigen aus Militärabkommen mit Russland aus

Die USA haben angekündigt, aus dem Abkommen "Offener Himmel" zur Luftüberwachung mit Russland auszusteigen. Das Weiße Haus wirft Moskau vor, "schamlos" gegen seine Vertragsverpflichtungen zu verstoßen.  Die USA wollen sich aus einem Vertrag zwischen den Nato-Staaten ... mehr

Erstmals seit über 30 Jahren: US-Kriegsschiffe kreuzen in der Barentssee

Es ist das erste Mal seit dem Kalten Krieg, dass die US-Marine in der Barentsee, nördlich von Russland, unterwegs ist. Offenbar um die "Freiheit der Schifffahrt" zu demonstrieren. Moskau dürfte darüber wenig begeistert sein. Erstmals seit mehr als drei Jahrzehnten haben ... mehr

Annegret Kramp-Karrenbauer: Verteidigungsministerin äußert sich zu Kritik

Die Luftwaffe soll neue Kampfflugzeuge bekommen. Verteidigungsministerin Annegret Kamp-Karrenbauer hat US-Modelle ins Auge gefasst. Ihr Vorgehen sorgte für Kritik, sie verteidigt sich. Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer ... mehr

Nach Corona-Ausbruch auf Flugzeugträger: US-Marineminister tritt zurück

Der US-Marineminister  beschimpfte den Kapitän eines Flugzeugträgers n ach einem Hilferuf wegen Corona-Fällen an Bord als  "zu blöd". Seine Äußerungen lösten Empörung aus. Nun tritt Thomas Modly von seinem Posten zurück. Im Konflikt um den Umgang ... mehr

Konflikt um Kapitän - Corona auf US-Flugzeugträger: Marineminister tritt ab

Washington (dpa) - Im Konflikt um den Umgang mit dem Coronavirus-Ausbruch an Bord eines US-Flugzeugträgers ist der amtierende US-Marineminister Thomas Modly zurückgetreten. US-Verteidigungsminister Mark Esper schrieb auf Twitter, er habe das Rücktrittsgesuch von Modly ... mehr

Corona auf US-Flugzeugträger: Trump will sich in Streit um Kapitän einschalten

Nach einem Hilferuf wegen Corona-Fällen auf einem Flugzeugträger wurde der Kapitän seines Kommandos enthoben – und von dem US-Marineminister als "zu blöd" beschimpft. US-Präsident Trump will nun schlichten.  US-Präsident Donald Trump will sich in den Konflikt ... mehr

Irak: Nach Raketenangriff plant USA wohl Vergeltungsangriff gegen Schiitenmiliz

Bei einem Raketenangriff im Irak sterben amerikanische und britische Soldaten. Die USA machen eine pro-iranische Miliz verantwortlich – und schlagen nun zurück. Nach dem tödlichen Raketenangriff auf Truppen der US-geführten Anti-IS-Koalition im Irak haben ... mehr

Münchner Sicherheitskonferenz: China wirft USA Schmierenkampagne vor

Schlagabtausch der Supermächte: Nachdem Vertreter der USA auf der Münchner Sicherheitskonferenz gegen China wetterten, teilt nun der chinesische Außenminister gegen die Vereinigten Staaten aus. Der chinesische Außenminister Wang Yi hat den USA "Schmierenkampagnen" gegen ... mehr

Münchener Sicherheitskonferenz: In 60 Stunden gegen all das Grauen auf der Welt

Gefühlt gab es lange nicht mehr so viele gefährliche Krisen wie heute. Die Münchner Sicherheitskonferenz versucht von Freitag an, das Chaos ein wenig zu ordnen. Zu den Highlights zählen ein Comeback und eine Premiere. Als Wolfgang Ischinger Anfang der Woche auf seiner ... mehr

Donald Trump: US-Militär kann wieder weltweit Landminen einsetzen

Landminen sind eine gefährliche Waffe, vor allem für Zivilisten. International sind sie deswegen geächtet. Doch US-Präsident Donald Trump will die Waffen wieder verstärkt einsetzen. Trotz der internationalen Ächtung von Landminen ... mehr

Donald Trump: Heikle Enthüllung – Wende im Impeachment-Prozess?

Seine Verbündeten im Senat wollen Donald Trump schon in dieser Woche freisprechen. Doch eine heikle Enthüllung könnte den Zeitplan durcheinanderwirbeln. Im Impeachment-Prozess gegen Donald Trump beginnt eine entscheidende Woche. Geht es nach dem Präsidenten und seinen ... mehr

Nordkorea kommt zur Münchner Sicherheitskonferenz

Jedes Jahr im Februar treffen sich in München Politiker und Militärs, um über die Sicherheitslage der Welt zu beraten. Dieses Jahr wird auch Korea dabei sein. Auch Vertreter aus dem Iran werden erwartet. Nordkorea wird in diesem Jahr erstmals einen Regierungsvertreter ... mehr

Pompeo droht Teheran erneut - Trump: Keine Unstimmigkeiten über Tötung Soleimanis

Washington/Teheran/Amman (dpa) - Nach der gezielten Tötung des iranischen Top-Generals Ghassem Soleimani hat US-Präsident Donald Trump Spekulationen über Unstimmigkeiten innerhalb seiner Regierung zurückgewiesen. In seinem Team habe Einigkeit geherrscht, schrieb Trump ... mehr

Iran-Konflikt: Verteidigungsminister Esper widerspricht US-Präsident Trump

Mark Esper: Der US-Verteidigungsminister hat seinem Präsidenten Donald Trump widersprochen und die Gründe für die Tötung von Irans General Soleimani in Zweifel gezogen. (Quelle: Reuters) mehr

Nato: US-Verteidigungsminister Mark Esper kritisiert Europäer als "Schmarotzer"

Seit langer Zeit kritisiert Donald Trump die Verteidigungsausgaben europäischer Nato-Länder. Nun greift sein Verteidigungsminister zu beleidigenden Worten und beklagt eine "Schmarotzer"-Mentalität. US-Verteidigungsminister Mark Esper hat die Forderung Washingtons ... mehr

Tötung des IS-Anführers al-Bagdadi: Für Trump war es wie ein Actionfilm

Der US-Präsident verkündet die Tötung von IS-Chef Abu Bakr al-Bagdadi. Donald Trump kommt bei der Beschreibung des Spezialeinsatzes ins Schwärmen. Für ihn war es wie in einem Actionfilm. Überaus anschaulich hat Donald Trump den Einsatz von US-Spezialkräften geschildert ... mehr

Ukraine-Affäre: Donald Trump – So verrückt trieb er es noch nie – und es kommt mehr

Kaum zu glauben, aber mit der rasanten Entwicklung der Ukraine-Affäre wird die Politik in Washington noch verrückter. Da ist es fast egal, wen Trump jetzt wieder als "Abschaum" bezeichnet. Einen schönen guten Tag aus Washington, es gibt einen Satz, der mich seit meinem ... mehr

Putin und Erdogan beraten: SPD beklagt Kramp-Karrenbauers Alleingang bei Syrien-Vorstoß

Berlin/Istanbul (dpa) - Mit großer Skepsis und Verärgerung hat die SPD auf den überraschenden Vorstoß von Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer für eine international kontrollierte Sicherheitszone in Nordsyrien reagiert. "Von SMS-Diplomatie halte ich wenig ... mehr

Iran droht erneut mit Krieg: USA verlegen Truppen in den Nahen Osten

Washington/Teheran (dpa) - Nach den Angriffen auf saudische Ölanlagen will US-Präsident Donald Trump zunächst keine Vergeltungsschläge gegen den Iran, sondern setzt auf härtere Sanktionen und die Entsendung zusätzlicher Truppen in die Region. Die iranischen ... mehr

Militäroffensive abgewendet?: Türkei und USA einigen sich auf "Friedenszone" in Nordsyrien

Istanbul (dpa) - Nach drei Tagen sind Verhandlungen zwischen türkischen und US-Militärs über die Einrichtung einer sogenannten Sicherheitszone in Nordsyrien mit einer vage gehaltenen Einigung zu Ende gegangen. In einem sowohl vom Verteidigungsministerium in Ankara ... mehr

Militäreinsatz "Sentinel" - Persischer Golf: Pentagon-Chef wirbt in Japan für US-Mission

Tokio (dpa) - Die USA wollen auch den asiatischen Verbündeten Japan an dem Militäreinsatz "Sentinel" (Wache) gegen den Iran zum Schutz der internationalen Schifffahrt im Persischen Golf beteiligen. Bei einem Treffen mit US-Verteidigungsminister Mark Esper in Tokio sagte ... mehr

Chef im Pentagon: US-Senat bestätigt Esper als neuen Verteidigungsminister

Washington (dpa) - Der US-Senat hat Mark Esper (55) als neuen Verteidigungsminister im Kabinett von Präsident Donald Trump bestätigt. Damit ist der Spitzenposten im Pentagon nach mehr als einem halben Jahr wieder regulär besetzt. Der Senat votierte am Dienstag ... mehr
 


shopping-portal