Sie sind hier: Home > Themen >

Marktforschung

Gfk-Konsumklima: Verbraucher in Partystimmung

Die Partystimmung der deutschen Wirtschaft hat nun auch die Verbraucher erfasst und sorgt für ein Sommerhoch beim Konsumklima. Mit der guten Arbeitsmarktlage wachse die wirtschaftliche Zuversicht in vielen Haushalten und damit die Hoffnung auf höhere Einkommen ... mehr

Marktforschung: Deutsche kaufen weniger Elektrogeräte

Die Deutschen kaufen in der Krise weniger Fernseher und Handys. in den Bereichen Unterhaltungselektronik und Telekommunikation gab es im zweiten Quartal deutliche Umsatzrückgänge, wie die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Nürnberg mitteilte. Insgesamt zeige ... mehr

Unternehmer trotzen der Finanzkrise

Die Stimmung der Unternehmer in Deutschland hat sich trotz der anhaltenden Finanzkrise und der Börsenturbulenzen der vergangenen Wochen aufgehellt. Die aktuelle Geschäftslage beurteilen die Unternehmen deutlich positiver als noch im Vormonat ... mehr

GfK: Konsumklima in Deutschland stagniert

Die Konsumstimmung in Deutschland tritt weiter auf der Stelle. Das Konsumklima der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) prognostiziere für den Monat März erneut einen zum Vormonat unveränderten Wert von 4,5 Punkten. Von Thomson Financial News befragte Volkswirte ... mehr

Lebensmittelpreise: Discounter verteuern hunderte Produkte

Deutsche Billig-Supermärkte haben in den vergangenen Monaten einer Untersuchung zufolge die Preise für hunderte Produkte erhöht. Besonders der Discounter Plus habe dabei viele Artikel verteuert, berichtete das Nachrichtenmagazin "Focus" am Sonntag unter Berufung ... mehr

Verbraucher: Discounter drehen erneut an der Preisschraube

Verbraucher in Deutschland kaufen weniger ein und zahlen dafür dennoch eine höhere Rechnung. Wie aus dem aktuellen "Consumer Index" der "Gesellschaft für Konsumforschung" (GfK) hervorgeht, entpuppen sich dabei vor allem die Discounter als die größten Preistreiber ... mehr

Liebe und Psychologie: Was Schuhe über Männer verraten

In Männern wecken sie erotische Fantasien, Frauen ruinieren sie den Geldbeutel und Kinder laufen am liebsten ganz "unten ohne". Schuhe sind weitaus mehr als praktische Gebrauchsgegenstände. Was der Mensch am Fuß trägt, sagt sogar viel über seinen Charakter ... mehr

VERBRAUCHER: Welcher Einkaufstyp sind Sie?

Der gute alte "Otto Normalverbraucher" hat ausgedient. Er wurde abgelöst von "Lohas", "Dinkys" oder "Woopies". Diese Typen sind keine Comicfiguren, sondern ganz normale Menschen. Die meisten von ihnen haben gut gefüllte Konten, sind mittleren Alters ... mehr

Steigende Kauflust weckt Hoffnung auf Konsumfrühling

Die Kauflust in Deutschland kommt allmählich wieder in Schwung und weckt die Hoffnung auf einen Konsumfrühling. Trotz des anhaltenden Winterwetters auf den Finanzmärkten prognostizierte das Nürnberger Marktforschungsinstitut Gesellschaft für Konsumforschung ... mehr

Umfrage: Finanzkenntnisse der Deutschen oft eingeschränkt

Geld ist für die Deutschen im Gespräch mit Freunden und Kollegen einer Studie zufolge meist ein Tabuthema. Viel eher sprechen die Bundesbürger über Arbeit, Politik oder Sex, ergab eine Studie der Comdirect-Bank. Demnach sprechen gerade einmal vier Prozent ... mehr

Butter so billig wie nach dem Krieg

Kaum zu glauben: Ein Päckchen Butter ist momentan so billig wie seit den Nachkriegsjahren nicht mehr. Die Preise von Milch, Butter und Käse sind im Februar regelrecht eingebrochen. Milchprodukte seien um fast 21,5 Prozent günstiger als ein Jahr zuvor gewesen, teilte ... mehr

Mehr zum Thema Marktforschung im Web suchen

Wohnungsbau: In Deutschland fehlen 200.000 Wohnungen jährlich

Deutschland braucht angeblich einen Schub beim Neubau von Wohnungen. Das legt eine Studie des Eduard Pestel Instituts und der Wohnungswirtschaft nahe. Demnach fehlen jährlich mindestens 200.000 Wohnungen. Schuld daran seien die demografische Entwicklung und der Verfall ... mehr

GfK: Konsumklima bleibt trotz Wirtschaftskrise stabil

Trotz Wirtschaftskrise lassen sich die Verbraucher ihre Stimmung nicht vermiesen. Das zeigen aktuelle Daten der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Vor allem die niedrigen Preise helfen den Verbrauchern. So hätten die Deutschen trotz mancher Hiobsbotschaften ... mehr

Verbraucher erwarten düstere Zukunft

Das Konsumklima in Deutschland hat sich zum Jahresende leicht verbessert. Dennoch gibt es keinen Grund zur Erleichterung. Denn die Verbraucher sind hinsichtlich der Konjunkturaussichten so pessimistisch wie lange nicht mehr. Dieses Fazit zieht die Gesellschaft ... mehr

Trübe Stimmung kurz vor dem Weihnachtsgeschäft

Kurz vor dem Weihnachtsgeschäft kommen die Geschäfte im deutschen Einzelhandel weiterhin nicht in Schwung. Im September seien die Umsätze auf Jahressicht preisbereinigt zwar um 1,2 Prozent gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt mit. Im Monatsvergleich ... mehr

Konsumforschung: Weihnachten in der Finanzkrise

Die Finanzkrise ist nun offenbar auch beim Weihnachtsmann angekommen. Eine Umfrage hat ergeben, dass die Deutschen dieses Jahr nur noch durchschnittlich 221 Euro für Weihnachtsgeschenke ausgeben wollen und nicht mehr 246 Euro wie noch 2007. "Die drohende ... mehr

Deutsche geben wenig für Luxus aus

Die deutschen Verbraucher geben offenbar so gut wie gar kein Geld für Luxusartikel aus. Das ergibt sich aus einer Studie von GfK Geo Marketing. Demnach lassen die Deutschen zwar im Schnitt 5602 Euro für private Ausgaben im Einzelhandel. Davon entfallen ... mehr

Wirtschaftskrise lässt Billigläden blühen

Die Läden sind oft trist, die Waren einfach nur billig. In den Filialen der EuroShops haben alle Artikel eines gemein: Sie kosten nur einen Euro - vom Brillenetui bis zur Klobürste. Die Waren kommen überwiegend aus Fernost oder sind Restposten. Zielgruppe ... mehr

Einzelhandel ist sehr zufrieden mit Weihnachtsgeschäft

Millionen Kauflustige haben am letzten Wochenende vor Weihnachten vor allem in den größeren Städten die Läden gestürmt. Vom Süden bis zum Norden, vom Osten bis zum Westen hieß es einmütig aus dem Einzelhandel: "Das Geschäft brummt." Von einer Finanzkrise ... mehr

Einzelhandel: Umsatz geht zu Beginn des Weihnachtsgeschäfts zurück

Der deutsche Einzelhandel hat vor Beginn des wichtigen Weihnachtsgeschäfts keine Fahrt aufgenommen. Im Oktober nahmen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahresmonat zwar nominal um 0,9 Prozent zu, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Unter ... mehr

Konsumforschung: Kaufkraft wird 2009 stagnieren

Die Kaufkraft in Deutschland wird im nächsten Jahr voraussichtlich stagnieren. Die Deutschen hätten dann pro Kopf durchschnittlich knapp 19.000 Euro netto zur Verfügung, so die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Nürnberg. Der Anstieg von 210 Euro oder 1,1 Prozent ... mehr

Konjunktur: GfK-Konsumklima kühlt sich weiter ab

Das Konsumklima in Deutschland kühlt sich weiter ab. Negativ mache sich dabei vor allem die steigende Angst vor Arbeitslosigkeit bemerkbar, berichtete die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Dagegen wirken die vielen Preissenkungen im Handel positiv ... mehr

Wirtschaftskriminalität nimmt deutlich zu

Betrug, Datendiebstahl, Korruption: Deutsche Unternehmen leiden unter einem starken Anstieg der Wirtschaftskriminalität. Mehr als jede dritte Firma (37 Prozent) wurde in den vergangenen drei Jahren Opfer von Kriminellen, 2007 war es nur jede vierte (26 Prozent ... mehr

Deutsche wollen 2010 ihr Geld zusammenhalten

Die Deutschen wollen im kommenden Jahr laut einer Umfrage bei alltäglichen Ausgaben und auch größeren Anschaffungen sparen. Deutlich mehr als die Hälfte (57 Prozent) wolle den Rotstift bei den Wohnnebenkosten ansetzen und weniger Geld für Strom, Heizung und Wasser ... mehr

Sonderzahlungen: Immer weniger Mitarbeiter bekommen Urlaubsgeld

Immer weniger Beschäftigte haben sich in jüngster Zeit über Extras wie das Urlaubsgeld freuen können. Das hat das Marktforschungsinstitut Statista in Hamburg im Auftrag des Magazins "Stern" ermittelt. Wir sagen Ihnen, wann Sie Anspruch auf die Sonderzahlung haben ... mehr

Einzelhandel: Discounter profitieren wenig von der Krise

Die Ringsalami für 3,55 statt 3,79 Euro und der Prosecco für 4,99 statt 5,49 Euro. Mit Preissenkungen ging Deutschlands führender Discounter Aldi bereits Anfang September erneut in die Offensive. Die Konkurrenz reagierte prompt. So setzte auch Lidl wieder den Rotstift ... mehr

Einzelhandel: Discounter profitieren wenig von der Krise

Die Ringsalami für 3,55 statt 3,79 Euro und der Prosecco für 4,99 statt 5,49 Euro. Mit Preissenkungen ging Deutschlands führender Discounter Aldi bereits Anfang September erneut in die Offensive. Die Konkurrenz reagierte prompt. So setzte auch Lidl wieder den Rotstift ... mehr

Investitionen: Top-Manager wollen wieder mehr investieren

Die Zuversicht in den Führungsetagen der deutschen Wirtschaft steigt, doch von einer Konjunktureuphorie sind die Topmanager noch weit entfernt. Nach einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens Psephos unter mehr als 600 Spitzenmanagern im Auftrag des "Handelsblatts ... mehr

Weihnachtsgeschenke: Deutsche erhöhen Ausgaben

Trotz Wirtschaftskrise wollen die Deutschen in diesem Jahr laut einer Umfrage nicht an den Weihnachtsgeschenken sparen und sogar mehr Geld ausgeben. Im Schnitt planen die Bürger zum Fest rund 226 Euro für Geschenke ein und damit fünf Euro mehr als noch im Vorjahr ... mehr

Geldanlage: Frauen laut DIW so wagemutig wie Männer

Frauen sind einer Studie zufolge nur wegen fehlender Mittel vorsichtiger bei der Geldanlage. Bei gleichen finanziellen Grundvoraussetzungen hingegen zeigten Männer und Frauen die gleiche Neigung zu riskanten Anlageprodukten, heißt es in der Studie des Deutschen ... mehr

GfK: Verbraucher befürchten Jobverlust

Eine zunehmende Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes vermiest den Verbrauchern zusehends die Stimmung. Das Konsumklima verschlechterte sich im Februar dementsprechend leicht, wie die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Nürnberg mitteilte ... mehr

Sparquote privater Haushalte: Studie der Dekabank vergleicht deutsche Städte (2)

Die westfälische Stadt Paderborn, nach Einkommen im oberen Mittelfeld, rückt danach in die Spitzengruppe auf, weil die Familien dort sehr jung sind, also noch mitten in der Ansparphase stecken. Bergisch Gladbach dagegen, eine ruhige Wohnstadt vor den Toren Kölns, liegt ... mehr

Verbraucher: Wofür die Deutschen Geld ausgeben

Wie viel geht eigentlich für die Miete drauf? Oder für Versicherungen, den PC, die Zigaretten und das Essen? Wer das einmal genauer unter die Lupe nehmen und zugleich der Allgemeinheit helfen will, kann bei der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) mitmachen ... mehr

Sparquote privater Haushalte: Studie der Dekabank vergleicht deutsche Städte (1)

Welche Stadt hortet den größten Schatz? Erstmals hat sich jemand die Mühe gemacht, die Sparquote der privaten Haushalte für jede einzelne Gemeinde Deutschlands auszurechnen. Eine Studie der Dekabank zeigt, wo die größten Chancen für den Aufbau von Vermögen liegen ... mehr

Was Deutsche mit ihrem Geld machen

Die Deutschen sind zufriedener mit ihren Finanzen als früher, vor allem die Männer. Singles geizen und sind pessimistisch, während sich Jugendliche in ihrer Konsumfreude einmal mehr selbst übertroffen haben - zu diesen Ergebnissen kommt ... mehr

"World Airport Awards 2010": München ist Europas bester Flughafen

Das britische Luftfahrt-Marktforschungsunternehmen "Skytrax" kürte die besten Flughäfen weltweit. Insgesamt wurden etwa 200 Flughäfen von fast zehn Millionen Passagieren bewertet. Auf Platz eins landete Singapur. Der beste europäische Flughafen unter ... mehr

Marktforschung: Bremen ist Mini-Deutschland

Bremen ist Deutschland im Kleinformat. Bei Altersstruktur, Kaufkraft und vielem mehr bildet die Stadt den bundesweiten Durchschnitt ab. Das machen sich Marktforscher zunutze. In Bremen testen sie Saft, Windeln, Kopfschmerztabletten oder Waschmittel, bevor diese ... mehr

Marktforschung: Das sind die sechs wichtigsten Familientypen Deutschlands

Klassisch oder light? Welcher Familientyp sind Sie? Das interessiert vor allem die Marktforscher, die sich regelmäßig Zielgruppen genau anschauen. Und Familien sind eine der wichtigsten Konsumentengruppen. Schließlich leben 52 Prozent der Deutschen ... mehr

Hohe Energiepreise bremsen Konsumneigung der Verbraucher

Trotz der wirtschaftlichen Erholung ist die die Konsumlust der Verbraucher im April weiter gesunken. Dazu haben vor allem die hohen Sprit- und Heizölpreise beigetragen. Das ergibt sich aus aktuellen Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zur Konsumneigung ... mehr

Kaufkraft-Analyse: Drei Minuten arbeiten für ein Bier

Alles kostet immer mehr? Von wegen: Für einen Fernseher muss der Durchschnittsdeutsche nicht mehr Wochen arbeiten, sondern nur noch anderthalb Tage. Wir zeigen, wie erstaunlich billig unser Alltag inzwischen ist - in 50 Jahren ist Forschern zufolge nur ein Lebensmittel ... mehr

Modebranche: Der harte Kampf um die Jeans

Cowboys, Pioniere, harte Kerle: Mit diesem Image hat es die Jeans vor Jahrzehnten zum Kultobjekt geschafft. Die "501", das selbsternannte "Original" von Levi Strauss, wurde zum Inbegriff des Denimtrends - robust und unzerstörbar. Doch mit dem Cowboy-Kult ist es vorbei ... mehr

Warum das Konsumklima besser ist als die Realität

Deutschland kämpft mit der Rezession: Aufträge bleiben aus, Exporte brechen ein, bei vielen Menschen schrumpft wegen Kurzarbeit das Einkommen. Nur der private Verbrauch bleibt laut GfK stabil. Kann das sein? Erst neulich erhielt Rolf Bürkl wieder so einen Anruf. Diesmal ... mehr

Discounter: Aldi und Lidl stoßen an ihre Wachstumsgrenzen

Mitten in der Wirtschaftskrise sind für Discounter in Deutschland die Zeiten rasanten Wachstums offensichtlich vorbei. Laut Erhebungen der Marktforschungsgesellschaft GfK, die monatlich die Einkaufsbons von 30.000 Konsumenten auswertet, sind die Umsätze des Discounters ... mehr

Inflation bremst Konsum aus

Neue Höchstwerte bei den Energiepreisen, stärker werdende Rezessionsängste sowie das Wiederaufflammen der Finanzmarktkrise haben die Konsumstimmung in Deutschland auf den tiefsten Stand seit Juni 2003 gedrückt. Höchstwerte bei der Inflation ließen die Verbraucher ... mehr

Mehrwegflaschen weiter auf dem Rückzug

Der Anteil der Mehrwegflaschen ist bei alkoholfreien Getränken einem Zeitungsbericht zufolge rückläufig. Nach dem sogenannten Consumer Scan des Marktforschungs- unternehmens GfK sei der Anteil bei Getränken wie Wasser, Limonade oder Fruchtsaft im ersten Halbjahr ... mehr

Private Versicherungen: Jeder Zweite ohne ausreichende Altersvorsorge

Gut jeder zweite Bundesbürger (52 Prozent) zwischen 18 und 59 Jahren verfügt einer repräsentativen Umfrage zufolge nach eigener Einschätzung über keine ausreichende Altersvorsorge. Wie das Marktforschungs- und Beratungsinstitut psychonomics mitteilte, rechnet ... mehr

Kinderkleidung: Das geben Eltern aus

Eltern geben laut Bundesverband des Deutschen Textileinzelhandels (BTE) pro Kind unter 14 Jahren durchschnittlich 280 Euro im Jahr für Bekleidung aus. Der Handel mit Kinder- und Babykleidung verzeichnet insgesamt jährlich einen Umsatz von knapp 2,9 Milliarden ... mehr

Cathay Pacific gewinnt "World's Best Airline Award"

Das britische Luftfahrt-Marktforschungsunternehmen "Skytrax" kürte Cathay Pacific zur besten Airlines des Jahres. Mehr als 16 Millionen Passagiere aus 95 Ländern nahmen zwischen August 2008 und März 2009 an der Befragung teil. So wurden die Gewinner der Skytrax World ... mehr

Deutsche Lebensmittel in Eurozone am billigsten

Verbraucher in Deutschland zahlen laut einer Studie für Markenprodukte die niedrigsten Preise in der Eurozone. Im Vergleich zum Nachbarland Frankreich kosteten dieselben Lebensmittel teils nur die Hälfte, berichtete die Pariser Wirtschaftszeitung "La Tribune" unter ... mehr

Konjunktur: Konsumklima stagniert laut GfK zu Jahresbeginn

Die Stimmung der Verbraucher in Deutschland hat zum Jahresanfang aufgrund unterschiedlicher konjunktureller Signale stagniert. Das Konsumklima der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) prognostiziert für den Monat Februar wie im Vormonat einen Wert von 4,5 Punkten ... mehr

Verbraucherpreise: Inflation frisst Löhne auf

Der signifikante Anstieg der Preise in Deutschland  wird nach Einschätzung der Gewerkschaften zu einer echten Bedrohung für die Einkommenssituation. Dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) zufolge werden die Lohnsteigerungen in der Tarifrunde 2007 durch ... mehr

Kaufkraft: Deutschland verharrt in Europa auf Platz 10

Mit einer jährlichen Kaufkraft von 18.055 Euro je Einwohner liegt Deutschland in der europäischen Rangliste nur auf Platz 10. "Wohlstandsoasen" bleiben mit mehr als 27.000 Euro Luxemburg, die Schweiz und Liechtenstein. Zu diesem Ergebnis kommt ... mehr

Verbraucherstimmung leidet unter steigenden Preisen

Die steigenden Preise drücken auf die Konsumstimmung in Deutschland. Der Chef des Marktforschers GfK (Gesellschaft für Konsumforschung), Klaus Wübbenhorst, ist sogar der Ansicht, dass die Inflation zu einer Gefahr für die Konjunktur werden könnte. Der GfK-Index ... mehr

Deutschland pessimistisch: Deutsche ohne Vertrauen in die Zukunft

Was die Zukunft bringt weiß niemand - aber die Deutschen erwarten offenbar wenig Gutes. In einer aktuellen Umfrage haben nur neun Prozent angegeben, sie glaubten, dass es ihren Kindern einmal bessergehen wird als ihnen selbst. Das schreibt die "Stuttgarter Zeitung ... mehr

Aldi: Discounter erstmals mit Umsatzrückgang

Der Discounter Aldi hat offenbar im vergangenen Jahr zum ersten Mal seit seinem Bestehen einen Umsatzrückgang in Deutschland hinnehmen müssen. Das schreibt das "Handelsblatt" unter Berufung auf eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens ... mehr
 


shopping-portal