Sie sind hier: Home > Themen >

Massenmord

Thema

Massenmord

Völkermord in Namibia: Nama und Herero lehnen Abkommen mit Deutschland ab

Völkermord in Namibia: Nama und Herero lehnen Abkommen mit Deutschland ab

Nach langen Verhandlungen haben sich Deutschland und Namibia auf ein Aussöhnungsabkommen geeinigt. Nun haben Vertreter betroffener Bevölkerungsgruppen das Nachkommen abgelehnt. Muss neu verhandelt werden? Ein Verband von Häuptlingen der Volksgruppen der Herero ... mehr
Tag der Befreiung, 8. Mai: Ein zentraler Erinnerungsort für alle | Meinung

Tag der Befreiung, 8. Mai: Ein zentraler Erinnerungsort für alle | Meinung

Bislang ist das Gedenken an die Opfer des Naziterrors oft zersplittert: An mehreren Orten wird an verschiedene Opfergruppen erinnert. Dabei bräuchte es dringend einen zentralen Erinnerungsort für alle, meint Europa-Staatsminister Michael Roth (SPD) im Gastbeitrag ... mehr
Holocaust-Gedenktag: Kampagne warnt vor Folgen von Hassrede

Holocaust-Gedenktag: Kampagne warnt vor Folgen von Hassrede

Zum Holocaust-Gedenktag macht die Claims Conference auf die Wurzeln des Massenmords an Juden aufmerksam. Die Kampagne "Es begann mit Worten" soll für Folgen von Hassrede sensibilisieren. Mit einer Kampagne gegen Hassrede erinnert die Claims Conference ... mehr
Holocaust — NS-Täter Christian Wirth:

Holocaust — NS-Täter Christian Wirth: "Alle Juden umgelegt"

Sie nannten ihn den "wilden Christian". Gnadenlos und effizient organisierte Christian Wirth den Holocaust im besetzten Polen. Das Vernichtungslager Belzec war sein erstes Experimentierfeld im Judenmord. Von Marc von Lüpke Franz Stangl war entsetzt ... mehr
Holocaust — Historiker über Belzec-Lager:

Holocaust — Historiker über Belzec-Lager: "Mehr Juden in kürzerer Zeit töten"

Hunderttausende Menschen starben im Vernichtungslager Belzec, trotzdem ist es fast unbekannt. Warum, erklärt Historiker Nikolaus Wachsmann im Gespräch. Ein Interview von Marc von Lüpke t-online.de: Professor Wachsmann, Auschwitz ist ein weltweites Symbol ... mehr

Erfurt: Erinnerungsort Topf und Söhne will Perspektive von Holocaust-Opfern stärken

In diesem Jahr wird der Erfurter Erinnerungsort Topf und Söhne zehn Jahre alt. Auch künftig soll hier aufgeklärt und den Opfern des Holocausts gedacht werden. Doch dafür braucht es mehr Fördergelder.  Der Erfurter Erinnerungsort Topf und Söhne möchte die Perspektive ... mehr

Erfurt: Ausstellung über Nazi-Verbrechen gegen Beeinträchtigte

Im Erfurter Erinnerungsort "Topf und Söhne" befasst sich eine neue Ausstellung mit den Verbrechen gegen Menschen mit Beeinträchtigungen während des Nationalsozialismus – und schlägt einen Bogen zum Leben in Pandemie-Zeiten. Eine Sonderausstellung befasst ... mehr

Ehemaliger KZ-Wachmann entschuldigt sich bei Opfern

Ein inzwischen 93-jähriger ehemaliger Wachmann eines Konzentrationslagers steht wegen Beihilfe in über 5.000 Morden vor Gericht. Nun entschuldigt er sich für seine Taten. Zudem erklärt er, er habe erst durch den Prozess das Ausmaß erkannt. Im Hamburger Prozess gegen ... mehr

Forderung der Staatsanwaltschaft: Früherer SS-Mann soll zu Jugendhaft verurteilt werden

Ein früherer KZ-Wachmann soll laut Anklage drei Jahre Jugendhaft verbüßen. Der heute 93-Jährige arbeitete vor über 75 Jahren im KZ Stutthof. Im Hamburger Prozess gegen einen 93-jährigen früheren SS-Wachmann des Konzentrationslagers Stutthof hat die Staatsanwaltschaft ... mehr

Bestsellerautor Rutger Bregman: "Hitler brauchte kein Facebook"

Der Mensch ist schlecht, glauben viele Zeitgenossen. Falsch, sagt Rutger Bregman. Warum Nachrichten über so viel Unheil berichten und Donald Trump erfolgreich ist, erklärt der Historiker im Gespräch. Der Mensch als Spezies ist böse, dreist und egoistisch – beim Blick ... mehr

Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren: Diese Fotos sollte jeder kennen

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Der Wettlauf hat begonnen: Mensch gegen Virus. 2019-nCoV heißt es in der Sprache der Wissenschaftler, wir Nicht-Experten können uns besser den Begriff ... mehr

Signal an Türkei – Erdogan kritisiert US-Resolution zu Völkermord an Armeniern

Das US-Repräsentantenhaus hat die Massaker an den Armeniern im Ersten Weltkrieg offiziell als Völkermord eingestuft. Präsident Erdogan bezeichnete die Resolution als "größte Beleidigung unseres Volkes". Das US-Repräsentantenhaus hat die Massaker an den Armeniern ... mehr

Krankenmorde im Nationalsozialismus: Die "Aktion T4"

Für Adolf Hitler waren sie "Ballast", bestimmt zur "Vernichtung": Im Oktober 1939 legitimierte er die Ermordung von Kranken und Menschen mit Behinderung. Eine grauenvolle Szene spielt sich Anfang Januar 1940 im Alten Zuchthaus in Brandenburg an der Havel ab. Menschen ... mehr

Tagesanbruch: Weltnachrichten – es ist nicht alles düster

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Die Nachrichten sind düster in diesen Tagen. Der Massenmord in zwei neuseeländischen Moscheen. Die Schicksale der Opfer, von denen ... mehr

Zeche Gottessegen in Dortmund: Als die Nazis 30.000 Menschen ermorden wollten

Der Steinkohlebergbau in Deutschland endet. Zeit, ein erschütterndes Kapitel dieser Geschichte in Erinnerung zu rufen: den geplanten Massenmord an Zehntausenden Wehrlosen. Hatten sowjetische und polnische Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter in Nazi-Deutschland ... mehr

Jüdische Geistliche: Trump in Pittsburgh nicht willkommen

Ein antisemitischer Attentäter hat elf Juden in einer Synagoge ermordet – Trump will zum Pressetermin anreisen. Doch viele Gemeindeglieder wollen ihn dort nicht. Nach dem tödlichen Synagogen-Anschlag sowie den Briefbomben in den USA sieht sich Präsident Donald Trump ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: