Sie sind hier: Home > Themen >

Matteo Renzi

Thema

Matteo Renzi

Partei von Spaltung bedroht: Italiens Ex-Premier Renzi verlässt Sozialdemokraten

Partei von Spaltung bedroht: Italiens Ex-Premier Renzi verlässt Sozialdemokraten

Rom (dpa) - Der ehemalige italienische Ministerpräsident Matteo Renzi verlässt die mitregierenden Sozialdemokraten (PD) und will eine neue Partei gründen. Die Sozialdemokraten hätten "keine Zukunftsvision", begründete Renzi seinen Schritt in der Zeitung "La Repubblica ... mehr
Italien: Ex-Premier Renzi verlässt Sozialdemokraten

Italien: Ex-Premier Renzi verlässt Sozialdemokraten

Gerade noch schmiedete Renzi die neue Koalition zwischen der Partito Democratico und der Fünf-Sterne-Bewegung, jetzt lässt der ehemalige Premier seine Partei fallen. Er hat andere Pläne. Der ehemalige italienische Ministerpräsident Matteo Renzi ... mehr
Italien: Sozialdemokraten stellen Bedingungen für eine Koalition

Italien: Sozialdemokraten stellen Bedingungen für eine Koalition

Weder die Sozialdemokraten noch die 5-Sterne-Bewegung haben ein Interesse an Neuwahlen in Italien. Stattdessen könnten die gegensätzlichen Parteien eine neue Koalition schmieden. Dafür stellt die PD jetzt Bedingungen. Die italienischen Sozialdemokraten (PD) haben ... mehr
Italien: Contes Regierungsbilanz wird zur Abrechnung mit Salvini

Italien: Contes Regierungsbilanz wird zur Abrechnung mit Salvini

Die Regierung aus Populisten und Rechtsextremen ist am Ende, Italiens politische Zukunft ungewiss. Der scheidende Ministerpräsident Giuseppe Conte fand am Dienstag im Senat deutliche Worte. Endlich hat er das Wort.  Giuseppe Conte steht im Senat von Rom. Auf der einen ... mehr
Regierungskrise in Italien: Hat sich Matteo Salvini verzockt?

Regierungskrise in Italien: Hat sich Matteo Salvini verzockt?

Die italienische Regierung ist am Ende: Innenminister Salvini hat den Bruch provoziert. Premier Conte kündigte seinen Rücktritt an. Und nun? Italiens extrem rechter Innenminister und Vizepremier Matteo Salvini hat die Koalition aus seiner ... mehr

Presseschau zur Italien-Wahl: "'Leck mich' ist noch kein Regierungsprogramm"

Populisten und Rechtsextreme sind die Gewinner der Parlamentswahl in Italien, eine Regierungsbildung wird kompliziert. Die europäische Presse blickt mit Sorge nach Rom. Die französische Zeitung "Le Monde" aus Paris kommentiert das Wahlergebnis in Italien so: "Deutlich ... mehr

Italien nach der Wahl: Rechtspopulisten, Revoluzzer & ein "politisches Monster"

Eine Wahl wie ein Erdbeben: Die Italiener haben die Parteien der Mitte abgestraft. Gewinner sind die extremen Gruppierungen, die nun gleichsam die Macht beanspruchen. Das Land steht vor einer ungewissen Zukunft. Am lautesten meldete sich am Tag nach der Wahl Matteo ... mehr

Wahl in Italien: Drei Szenarien für die Zeit nach der Wahl

Die Parlamentswahl in Italien hat begonnen – wird aber vermutlich keinen klaren Gewinner hervorbringen. Laut Umfragen kommt kein Bündnis auf eine regierungsfähige Mehrheit. Was passiert dann? Der Urnengang in Italien hat begonnen, doch die Aussichten ... mehr

Populisten greifen nach der Macht: Die Italien-Wahl wird zur Gefahr für Europa

Am Sonntag wählen die Italiener ihre neue Regierung. Mit dabei sind Rechtspopulisten, Postfaschisten, Euroskeptiker – und auch Berlusconi mischt wieder mit. Aus Italien berichtet Bettina Gabbe Obwohl die Flüchtlingsströme über das Mittelmeer deutlich abgeebt ... mehr

Berlusconi arbeitet an seiner Rehabilitation

Silvio Berlusconi schwächelt – aber nur körperlich. Italiens ehemaliger Ministerpräsident dominiert den Wahlkampf in seiner Heimat auf erstaunliche Weise. Manche sehen in seiner kurzzeitigen Erschöpfung sogar einen weiteren Vorteil. Zwei Stunden intensives Training ... mehr

Countdown zur Wahl: In Italien droht Chaos

Intrigen, ein "wandelnder Toter" und das Comeback eines alten Bekannten: Italien wählt als nächstes großes EU-Land. Doch danach droht wieder Stillstand und eine lange Hängepartie. Nicht ohne Häme lachen die Italiener über die schwierige deutsche Regierungsbildung ... mehr

Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab

Ab Januar 2018 wird Italien keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen prägen - sowie die Preise auf 5-Cent-Stufen runden. Die kleinsten Euro-Cent-Geldstücke sollen abgeschafft werden. Das hat die Bilanzkommission der Abgeordnetenkammer in Rom beschlossen. Stattdessen ... mehr

Barack Obama: "Ihr kriegt die Politiker, die ihr verdient"

"Obama Superstar" widmet seinen ersten Auftritt in Europa nach dem Abschied aus dem Weißen Haus dem Klimaschutz. Wer den Ex-US-Präsidenten live sehen wollte, musste tief in die Tasche greifen.  Die Liste an Dingen, die Barack Obama an seinem Leben im Weißen Haus nicht ... mehr

Italien: E-Mails von EZB-Chef Draghi gehackt

Die E-Mail-Konten von EZB-Chef Mario Draghi und des italienischen Ex-Premiers Matteo Renzi sind offenbar gehackt worden. Die italienische Polizei nahm nach eigenen Angaben zwei Geschwister unter dem Verdacht fest, sich Zugang zu weiteren Tausenden Konten verschafft ... mehr

Vormarsch der Populisten: 2017 könnte Europas Schicksalsjahr werden

Die EU steht vor einem turbulenten Jahr: Die Briten treten aus, in Frankreich, Deutschland und den Niederlanden wird gewählt. 2017 könnte einen Neubeginn markieren - oder der Anfang vom Ende Europas sein. 2016 war für die EU schon schlimm genug: Terror ... mehr

Italien: Paolo Gentiloni folgt auf Matteo Renzi

Italien bekommt einen neuen Regierungschef. Staatspräsident Sergio Mattarella hat den bisherigen Außenminister  Paolo Gentiloni zum neuen Ministerpräsidenten ernannt.  Staatspräsident Sergio Mattarella beauftragte den 62 Jahre alten Sozialdemokraten mit der Bildung ... mehr

EZB: Verlängerung des Anleihenkaufprogramms - Leitzins unverändert

Die Europäische Zentralbank ( EZB) verlängert den milliardenschweren Kauf von Staatsanleihen und anderen Wertpapieren bis Ende Dezember 2017. Die Notenbank will allerdings ab April monatlich nur noch 60 Milliarden Euro statt 80 Milliarden Euro in den Markt pumpen ... mehr

Ministerpräsident Renzi ist zurückgetreten

Der italienische Ministerpräsident  Matteo Renzi ist drei Tage nach der Niederlage beim Verfassungsreferendum zurückgetreten. Staatspräsident Sergio Mattarella nahm am Abend das Rücktrittsgesuch unter Vorbehalt an, teilte der Sekretär des Präsidentenpalasts mit. Renzi ... mehr

Nach Italien-Referendum: Renzi soll Rücktritt aufschieben

Italiens Ministerpräsident Renzi tritt nach der Schlappe beim Referendum nicht mit sofortiger Wirkung zurück. Staatspräsident Sergio Mattarella bat ihn, den Rücktritt aufzuschieben und erst das Haushaltsgesetz für das kommende Jahr durch das Parlament zu bringen ... mehr

Das bedeutet Italiens Regierungskrise für Europas Wirtschaft

Italiens Regierung ist gescheitert, Premier Renzi kann wichtige Reformen in dem hochverschuldeten Euroland nicht mehr durchsetzen. Wie schlimm ist das für Europa? Droht eine neue Bankenkrise? Die Fakten. Was genau ist passiert? Italiens Matteo Renzi war mit dem Anspruch ... mehr

Matteo Renzi: Populisten jubeln über den Rücktritt des Regierungschefs

Rutscht Italien in die Krise? Nach der deutlichen Niederlage im Verfassungsreferendum hat Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi seinen Rücktritt angekündigt. Die Reaktionen fallen gemischt aus. Er übernehme die volle Verantwortung für den Misserfolg, sagte Renzi ... mehr

Nach Renzi-Rücktritt: Italien droht Abrutschen in die Krise

Nach dem Scheitern des Volksentscheides und dem Rücktritt von Ministerpräsident Matteo Renzi droht Italien eine neue Regierungskrise. Wie es in dem hochverschuldeten Land nun weitergeht, liegt in den Händen eines Mannes. Staatspräsident Sergio Mattarella bestimmt ... mehr

Gescheitertes Italien-Referendum: Dax zieht kräftig an

Nach dem gescheiterten Verfassungsreferendum in Italien ist die befürchtete Schockwelle am Montag europaweit ausgeblieben. Stattdessen bescherten die Anleger in Deutschland dem Dax kräftige Gewinne. So kletterte der deutsche Leitindex im frühen Handel um 1,8 Prozent ... mehr

Referendum in Italien: Ministerpräsident Renzi kündigt Rücktritt an

Die Italiener haben die historische Reform ihrer Verfassung abgelehnt. Die Wähler haben sich damit auch gegen ihren Ministerpräsidenten Matteo Renzi gestellt, der seine politische Zukunft mit dem Ausgang der Abstimmung verknüpft hatte. Renzi hat daher seinen ... mehr

Italien-Referendum: Lager von Matteo Renzi unterläuft peinlicher Fehler

Italiens Premierminister Matteo Renzi und seiner Mannschaft ist bei der Referendumskampagne ein peinlicher Fehler unterlaufen. Die Gegner nutzten ihn sofort zu ihren Gunsten. Auf einem Brief an etwa vier Millionen Auslandsitaliener, der für ein "Ja" bei der Abstimmung ... mehr

Wochenausblick Börse: Italien und Österreich dürften für Turbulenzen sorgen

Die Anleger sollten sich zu Beginn der neuen Woche auf starke Schwankungen am deutschen Aktienmarkt einstellen. "Mit dem Verfassungsreferendum in Italien sowie dem zweiten Versuch einer Präsidentenwahl in Österreich geht die Angst vor populistischen ... mehr

Österreich und Italien lassen die EU bangen

Die Stimmung ist nicht gut vor diesem Sonntag, weder in Brüssel noch in Berlin. Wenn in Österreich der Rechtspopulist Norbert Hofer die Präsidenten- Wahl gewinnt und in Italien Regierungschef Matteo Renzi mit seinem Verfassungsreferendum scheitert, wird die Angst ... mehr

Sechser-Gipfel:Merkels Gäste sind in einer schwierigen Lage

Der scheidende US-Präsident Obama tagt zum letzten Mal mit fünf europäischen Spitzenpolitikern im Berliner Kanzleramt - und natürlich geht es auch um seinen Nachfolger. Trumps künftiger Kurs bereitet einiges Kopfzerbrechen. Dabei haben Merkels Gäste in ihren ... mehr

Renzi droht jetzt doch wieder mit Rücktritt

Zweieinhalb Wochen vor dem Referendum über eine Verfassungsreform in Italien hat Regierungschef Matteo Renzi seinen Verbleib im Amt im Falle einer Niederlage ausgeschlossen. Das ist bereits die dritte Neupositionierung ... mehr

"Italexit": EU-Austritt wird durch Referendum plötzlich wahrscheinlicher

Erstmals seit dem Höhepunkt der Euro-Krise wird an den Finanzmärkten nicht mehr Griechenland als größter Wackelkandidat der Eurozone gesehen. Die Wahrscheinlichkeit eines Ausscheidens aus dem Euroraum würden Anleger inzwischen für Italien höher einschätzen, teilte ... mehr

Mehr als 1100 Nachbeben in Italien

Die Erde in Italien bebt ohne Ende und lässt den Menschen keine Ruhe: Seit dem verheerenden Erdstoß am Sonntag haben mehr als 1100 Nachbeben die ohnehin schon verwüstete Region erschüttert. Fast 20 davon hatten eine Stärke von über 4, teilte die nationale Erdbebenwarte ... mehr

Erdbeben in Italien: 'Ein Desaster! Ich habe die Hölle gesehen'

Erneut hat ein heftiges Erdbeben Italien erschüttert. Es sei das stärkste seit 1980, sagte der Chef des italienischen Zivilschutzes, Fabrizio Curcio. Dramatischer formulierte es der Bürgermeister der betroffenen Gemeinde Ussita, Marco Rinaldi ... mehr

Renzi droht Osteuropäern in Flüchtlingskrise

Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi hat osteuropäischen Staaten mit einem Veto gedroht, falls sie sich in der Flüchtlingskrise nicht mehr engagieren. "Wenn die östlichen Staaten, die mit Hilfe unseres Geldes wachsen, nicht wie vereinbart ihre Türen für Migranten ... mehr

Obama platzt der Kragen: Trump soll "mit seinem Gejammere aufhören"

Der scheidende US-Präsident Barack Obama hat offenbar genug von den unbelegten Vorwürfen des  Präsidentschaftskandidaten Donald Trump  über Wahlmanipulation: Er rate Trump, "mit seinem Gejammere aufzuhören" und sich stattdessen dem Werben um die Wähler zu widmen ... mehr

EU-Sondergipfel in Bratislava: Renzi und Orban mit Ergebnissen unzufrieden

Der EU-Sondergipfel in der Slowakei sollte vor allem die Einigkeit der 27 Regierungschefs vermitteln. Doch kaum ist die "Agenda von Bratislava" beschlossen, preschen die Kritiker nach vorn. Allen voran der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi. Während Angela ... mehr

"Agenda von Bratislava" lässt viele Fragen offen

Politiker und Experten werten den Sondergipfel der EU-Regierungschefs in Bratislava als Erfolg. Zumindest ein erster Schritt zur Überwindung der Dauerkrise der Europäischen Union sei gemacht. Allerdings bleiben viele Fragen offen. Vor allem, wenn es darum ... mehr

Italien: Früherer Präsident Carlo Azeglio Ciampi gestorben

Der frühere italienische Präsident Carlo Azeglio Ciampi ist tot. Ciampi starb am Freitag im Alter von 95 Jahren, wie Regierungschef Matteo Renzi bekanntgab. Im Internetdienst Twitter schrieb der Ministerpräsident, Ciampi habe Italien "mit Leidenschaft gedient ... mehr

Griechenland: Süd-Gipfel in Athen sorgt für Streit im Norden

Die Schuldenkrise hat in den vergangenen Jahren vor allem die Südländer der EU hart getroffen. Sieben Staaten suchten jetzt in Athen nach einer neuen Vision für Europa. Doch in Brüssel kam das gar nicht so gut an. An dem Treffen "EUMed Athens 2016" der "mediterranen ... mehr

Rom: Ganz miserabler Start für Bürgermeisterin Virginia Raggi

Einen schlechteren Start hätte sie kaum hinlegen können. Nach nicht mal drei Monaten im Amt verliert Roms neue Bürgermeisterin Virginia Raggi wichtige Mitstreiter. Auch auf nationaler Ebene ist der römische Fehlstart peinlich für die Partei. In Rom ist alles beim alten ... mehr

G20 in China: Darüber streiten die Mächtigsten der Welt heute

Im chinesischen Hangzhou ist am Sonntag der G20-Gipfel gestartet. Offiziell geht es um globales Wachstum, tatsächlich werden noch ganz andere Themen besprochen. Das Gipfel-ABC von Brexit bis Ukraine-Konflikt. Offiziell wird der G20-Gipfel erst am Sonntag ... mehr

Italien ruft Notstand in Erdbebenregion aus

Während erneut Erdstöße die Katastrophenregion in Italien erschüttern, hat die Regierung den Notstand ausgerufen und Hilfsgelder von 50 Millionen Euro zugesagt. Regierungschef Matteo Renzi kündigte Steuererleichterungen für die Menschen in den verwüsteten Orten sowie ... mehr

Rettung der EU: Kanzlerin Merkels mühsame Marathon-Mission

An diesem Montag ist für die Kanzlerin endgültig Schluss mit Erholung in diesem Sommer: In einem selbst für sie ungewöhnlich dichten Takt reist Angela Merkel durch Europa. Italien, Estland, Tschechien, Polen, danach warten zuhause an zwei Tagen ... mehr

Zugunglück in Italien bei Bari: "Es ist, als wäre ein Flugzeug abgestürzt"

Es ist ein glühend heißer Sommertag in Apulien. Zwei Züge stoßen frontal zusammen. Viele Menschen sterben. Das Unglück erinnert an Bad Aibling und wirft Fragen über den Zustand der Bahnstrecke auf. "Es ist eine Katastrophe, als wäre ein Flugzeug ... mehr

Zugunglück in Italien fordert mindestens 20 Tote

In Italien sind zwei Züge frontal zusammengestoßen. Bei dem schweren Unglück in der Region Apulien nahe der Stadt Bari starben mindestens 20 Menschen. Dutzende weitere wurden verletzt. Die Ursache des Unglücks ist bisher unklar. Das Unglück ereignete ... mehr

Bud Spencer: Terence Hill hat seinen "besten Freund verloren"

Er war für viele ein Held der Kindheit - nun ist Bud Spencer im Alter von 86 Jahren in Rom gestorben. In den sozialen Netzwerken trauern Schauspiel-Kollegen und prominente Weggefährten um die Filmlegende. Sein langjähriger Filmpartner Terence Hill sagte ... mehr

Zum Brexit: Angela Merkel warnt vor Hängepartie

Angela Merkel hat vor einer Hängepartie nach dem Brexit-Votum Großbritanniens gewarnt, "weil das, glaube ich, für die Wirtschaft beider Teile - der  EU-27 und Großbritannien - nicht gut wäre", sagte die Bundeskanzlerin. Der scheidende britische Premierminister David ... mehr

Brexit: Großbritannien lässt sich beim EU-Austritt Zeit

Die EU fordert Großbritannien auf, zügig Ansagen über die Austrittsverhandlungen zu machen. Doch London wartet ab. Denn im Königreich herrscht nach dem Ergebnis erst einmal Katerstimmung.  Nach dem Brexit-Schock zeichnet sich ein Machtkampf zwischen London ... mehr

Wahl in Rom: Fünf-Sterne-Bewegung von Beppe Grillo triumphiert

Rom (dpa) - Die Fünf-Sterne-Bewegung des europakritischen Starkabarettisten Beppe Grillo hat bei der Bürgermeisterwahl in Rom einen massiven Erfolg verbucht. Die Rechtsanwältin Virginia Raggi gewann die erste Runde der Abstimmung mit deutlichem Vorsprung ... mehr

Formel 1: Imola will Monza ausstechen

Die Streckenbetreiber von Imola wollen in der Formel 1 ab 2017 den Großen Preis von Italien ausrichten, sollte es zu keiner Einigung zwischen Chefpromotor Bernie Ecclestone und Monza kommen. Uberto Selvatico Estense, Präsident der Rennstrecke von Imola, hat in einem ... mehr

Italien sauer über Belehrung von Bundesbank-Chef Jens Weidmann

Mit seiner Kritik an Italiens Finanzlage hat Bundesbank-Chef Jens Weidmann die Regierung in Rom zu einem regelrechten Zornausbruch getrieben.  "Ich rate ihm, sich die deutschen Banken anzuschauen", sagte Regierungschef Matteo Renzi im öffentlich-rechtlichen Sender ... mehr

EU will Flüchtlinge in libyschen Auffanglagern festhalten

Im Sommer könnten Hunderttausende Migranten versuchen, von Nordafrika nach Europa zu kommen.  Vertrauliche Dokumente zeigen, dass die EU darüber nachdenkt, sie schon in Libyen zu stoppen - ein entsprechender Deal wird vorbereitet. In der EU gibt es Planungen ... mehr

Zoff in der EU wegen Milliardennachforderungen der Kommission

Nachforderungen der EU an Großbritannien im Volumen von 2,1 Milliarden Euro haben den EU-Gipfel in Brüssel überschattet. Der ohnehin EU-kritische Premierminister David Cameron wies die Zahlungsaufforderung der EU-Kommission als "vollkommen inakzeptabel ... mehr

Matteo Renzi: Italiens Ministerpräsident verkauft Staatskarossen über Ebay

Bei der Sanierung der italienischen Staatsfinanzen beweist der neue Ministerpräsident Matteo Renzi Ideenreichtum. Bis zum 16. April will er 151 Fahrzeuge aus dem Fuhrpark der Regierung über die Internet-Auktionsplattform eBay an den Mann oder die Frau bringen. Offenbar ... mehr
 


shopping-portal