Sie sind hier: Home > Themen >

Mauerfall

$self.property('title')

Mauerfall

"Durch Mauern gehen" - Das Gefühl von Trennung: Gropius Bau schaut auf Mauern

Berlin (dpa) - Vor 30 Jahren fiel die Berliner Mauer - nun beschäftigt sich eine neue Ausstellung im Gropius Bau mit den Spaltungen und dem Getrenntsein in der Welt. "Durch Wände gehen" zeigt Arbeiten von 28 Künstlern, etwa Installationen, Gemälde oder auch ein Video ... mehr
Friedliche Revolution: Erinnerung an 30 Jahre Neues Forum

Friedliche Revolution: Erinnerung an 30 Jahre Neues Forum

Es war eine Bürgerbewegung die das Ende der DDR maßgeblich mitprägte: das Neue Forum. Jetzt wurde der Gründung vor 30 Jahren gedacht – und auch kritische Töne waren zu hören.  30 Jahre nach der Gründung der Oppositionsbewegung Neues Forum in der DDR haben ... mehr
Studie in Deutschland: Wovor haben die Menschen Angst?

Studie in Deutschland: Wovor haben die Menschen Angst?

Vor welchen Bedrohungen haben Menschen Angst? Bei der Umfrage einer Versicherung zeigen sich deutliche Unterschiede zu den vergangenen Jahren – und zwischen West und Ost. Die Deutschen sind im Durchschnitt deutlich optimistischer und weniger von Ängsten geplagt ... mehr
Ostbeauftragter Christian Hirte: Haben in weiten Teilen blühende Landschaften

Ostbeauftragter Christian Hirte: Haben in weiten Teilen blühende Landschaften

Christian Hirte, der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, sieht im Osten "in weiten Teilen die blühenden Landschaften, von denen Helmut Kohl gesprochen hat". Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU), hat Ostdeutsche ... mehr
Aufbruch deutscher Parteien: Die Zeit der Ost-Ignoranz ist vorbei

Aufbruch deutscher Parteien: Die Zeit der Ost-Ignoranz ist vorbei

Viele deutsche Parteien konnten es sich leisten, in Ostdeutschland kaum verwurzelt zu sein. Die anstehenden Wahlen haben sie aufgeschreckt. Aber geschieht mehr als nur Symbolisches? Irgendwann nach der Bundestagswahl brach unter den deutschen Parteien ... mehr

App "MauAR": So können Sie erleben, wie die Berliner Mauer war

Vor 30 Jahren fiel die Berliner Mauer, viele Menschen in Deutschland kennen sie nur aus den Geschichtsbüchern. Eine neue App soll nun auch für junge Leute die Mauer erlebbar machen.  Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls können Besitzer eines Smartphones ... mehr

"MauAR": Neue App lässt Berliner Mauer in Augmented Reality erleben

Berlin (dpa) - Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls können Besitzer eines Smartphones oder Tablet-Computers die Berliner Mauer virtuell an ihrem historisch korrekten Ort erkunden. Mit Hilfe von Augmented Reality (AR, erweiterte Realität) werden in der App "MauAR ... mehr

Immer noch Anträge auf Anerkennung von DDR-Abschlüssen

Seit 1990 haben allein in Thüringen 90.000 Menschen beantragt, dass ihre Bildungs- und Berufsabschlüsse aus der DDR anerkannt werden. Noch immer gehen dort Anträge ein. Fast 30 Jahre nach der Wiedervereinigung beantragen in Thüringen noch immer Absolventen ... mehr

58 Jahre nach dem Mauerbau: "Mauermädchen" treffen sich wieder

Sie waren Schulfreundinnen, als der Bau der Mauer sie 1961 trennte. Durch ein Foto wurde ihr Schicksal weit über Berlin hinaus bekannt. Nun trafen sich die Frauen erstmals wieder. Das Bild der sogenannten "Mauermädchen" erlangte Weltruhm. Es zeigt Rosemarie Badaczewski ... mehr

30 Jahre Mauerfall: Diese Fehler wurden bei der Wiedervereinigung gemacht

Bei aller Freude – die Fehler der Wiedervereinigung sorgen in Ostdeutschland  bis heute  für das Gefühl, abgehängt zu sein. Doch nur einen hätte man vermeiden können. Die Freude hält sich deutlich in Grenzen. Dreißig Jahre nach dem Mauerfall ist vielen ... mehr

Kolumne von Gerhard Spörl: Wie meine Stadt ums Überleben kämpft

Vor 30 Jahren war Hof das Zentrum Deutschlands, denn hier kamen die Freiheitszüge aus Prag an. Der schöne Augenblick ging alsbald in eine dauerhafte Krise über, in der nur eines wirklich blüht: die Kultur. Übers Wochenende war ich in Hof, das ist eine Stadt ... mehr

Gregor Gysi: DDR zu Recht gescheitert

Er wolle die DDR nicht schönreden, betont Gregor Gysi in zwei Zeitungsinterviews. Dennoch kritisiert er, dass soziale Errungenschaften vom Westen ignoriert wurden. Linke-Politiker Gregor Gysi hält nichts davon ... mehr

DDR-Star Dagmar Frederic: "Ich schäme mich nicht für meine DDR-Vergangenheit"

Dagmar Frederic war ein Star der DDR-Unterhaltung, bis heute ist sie stolz auf ihre Karriere. Ostdeutsche müssen dem Westen nicht dankbar sein, ist Frederic überzeugt. Und Aspekte der Gleichberechtigung gehen ihr zu weit. Die Durchsetzung der Gleichberechtigung ... mehr

Zerrissenes Land: Wachsende Kluft zwischen deutschen Regionen

Berlin (dpa) - Fast 30 Jahre nach dem Fall der Mauer bleibt Deutschland nach einer neuen Studie ein Land der Gegensätze. Anders als früher zeige sich eine Zerrissenheit bei Wirtschaftskraft und Demografie aber nicht mehr vorrangig in einem markanten ... mehr

Treffen in Thüringen: Ost-Ministerpräsidenten wollen Lösung bei weniger EU-Hilfen

Neudietendorf (dpa/th) - Die ostdeutschen Ministerpräsidenten drängen darauf, dass strukturschwache Regionen auch dann noch genügend gefördert werden, wenn in Zukunft weniger Geld von der EU fließen könnte. "Wir wissen, dass die europäischen Fonds geringer werden ... mehr

DDR: Bundesarchiv soll Stasi-Papiere übernehmen

Es gilt als Errungenschaft der friedlichen Revolution in der DDR: die Sicherung des Stasi-Archivs mit vielen Originalunterlagen. Die sollen helfen, aus der Geschichte zu lernen. Jetzt gibt es neue Überlegungen für die Zukunft. Knapp 30 Jahre nach dem Mauerfall zeichnet ... mehr

So bereiten sich CDU und SPD auf die Ost-Wahlen vor

Bei den Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen könnte die AfD deutlich hinzugewinnen. CDU und SPD stehen vor schwierigen Wahlkämpfen. Beide Parteien beklagen nun Missstände und planen eigene Ost-Offensiven. Die Spitzen von CDU und SPD haben knapp 30 Jahre ... mehr

Eine 100-Jährige erzählt: Die Flucht aus der DDR

"Ich hab gesagt: Sofort weg": Die hundertjährige Erna Langer musste mit drei kleinen Kindern aus der DDR fliehen. (Quelle: t-online.de ) mehr

"Schicksalstag der Deutschen" - 9. November: Judenhass, Mauerfall und Geburt der Republik

Berlin (dpa) - Der 9. November steht wie kein anderer Tag für die widersprüchliche deutsche Geschichte, für antisemitischen Hass und rechtsextreme Gewalt, aber auch für demokratischen Aufbruch und die Öffnung der deutsch-deutschen Grenze. Die Spitzen des Staates ... mehr

Büste für Helmut Kohl in Berlin enthüllt

Am 29. Jahrestag des Mauerfalls ist in Berlin eine Büste für den früheren Bundeskanzler Helmut Kohl enthüllt worden. Die Ehrung für den 2017 gestorbenen CDU-Politiker geht auf eine Initiative der privaten Ernst Freiberger-Stiftung zurück. Zu der Zeremonie ... mehr

SPD-Politikerin Leni Breymeier schlägt 9. November als Nationalfeiertag vor

Kein anderes Datum ist für die deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert so bedeutsam wie der 9. November. Warum ist der Tag nicht Nationalfeiertag? Diese Frage stellt nun auch eine SPD-Politikerin. Die baden-württembergische SPD-Chefin Leni Breymaier hat eine Diskussion ... mehr

Roland Jahn und der Mauerfall: Der Mann, den die Stasi nicht loswurde

Roland Jahn rebelliert schon als Schüler. Doch er will in der DDR bleiben. Stasi-Chef Erich Mielke lässt ihn mit Gewalt rauswerfen. Aber er kommt immer wieder zurück. In der Nacht, in der die Mauer fällt, als Tausende aus dem Osten in den Westen strömen, jubeln ... mehr

Berlin erinnert an Mauerfall vor 29 Jahren

Am 29. Jahrestag des Mauerfalls ist in Berlin an die Opfer der deutschen Teilung erinnert worden. Zu dem Gedenken in der zentralen Mauer-Gedenkstätte kam auch Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD). Schüler aus Norwegen, Frankreich und Deutschland ... mehr

Müller: Lassen uns Tag des Mauerfalls nicht umdeuten

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat vor einer neuen Spaltung der Gesellschaft gewarnt. Mit dem Fall der Mauer vor 29 Jahren habe Deutschland den Weg zur Einheit im Namen von Demokratie, Freiheit und Rechtsstaat beschritten. "Deutschland ... mehr

Landesbeauftragter für Aufarbeitung: Feiertag am 9. November

Berlins Beauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Tom Sello, hat sich für den 9. November als Feiertag in Berlin ausgesprochen. "Das wäre ein guter, geeigneter Tag, denn mit dem Mauerfall können die meisten Berliner etwas anfangen, können Emotionen ... mehr

DDR-Verteidigungsminister Theodor Hoffmann gestorben

Der frühere DDR-Verteidigungsminister Theodor Hoffmann ist im Alter von 83 Jahren in Berlin verstorben. Bis zum Ende der DDR war er Chef der Nationalen Volksarmee.  Der vorletzte DDR-Verteidigungsminister Theodor Hoffmann ist im Alter von 83 Jahren gestorben ... mehr

Mehr zum Thema Mauerfall im Web suchen

Kokert: Zentraler Wende-Gedächtnisort in einem Jahr machbar

Die Pläne für einen neuen zentralen Gedächtnisort für die friedliche Revolution 1989 in Mecklenburg-Vorpommern in Waren an der Müritz könnte in einem Jahr bereits umgesetzt werden. Diese Hoffnung äußerte der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Schweriner Landtag, Vincent ... mehr

Tag der Deutschen Einheit: So feiert Berlin 28 Jahre Wiedervereinigung

Die Euphorie nach dem Mauerfall ist längst weg, die Deutschen sind noch immer auf dem Weg zur inneren Einheit. Nun wird in Berlin gefeiert. "Nur mit Euch" heißt das Motto. Deutschland feiert den 28. Jahrestag der Einheit mit einem großen Fest in der Hauptstadt ... mehr

Tag der Deutschen Einheit: "Ich hielt die Wiedervereinigung für einen Trick"

Für jeden Deutschen bedeutet der Einheitstag etwas anderes. Hier erzählen t-online.de-Redakteure ihre persönlichen Geschichten.   Die Familie war stärker als die Diktatur von Theresa Futh, Head of SEO "Ich bin 89er Baujahr, und auch wenn ich selbst nicht ... mehr

Deutsch-deutsche Unterschiede: Sprechen Ost und West eine andere Sprache?

Bis heute trennen die Deutschen in Ost und West eine Reihe von Wörtern. Sprachexperten bezweifeln aber, dass es eine eigene Sprache in der DDR gab. "Einen Broiler, bitte!" – 1990 wussten gerade mal 21 Prozent der Westdeutschen, was sich dahinter verbirgt: ein knuspriges ... mehr

Enkel möchte Erich und Margot Honecker in Berlin beisetzen

Der Enkel des einst mächtigsten Ehepaares der DDR lüftete jetzt ein Familiengeheimnis: Erich und Margot Honecker sind noch nicht beigesetzt. Wo sollen sie ihre letzte Ruhestätte finden? Erich und Margot Honecker sollen nach dem Wunsch ihres Enkels Roberto ... mehr

Unbekanntes Stück Berliner Mauer entdeckt

Sensationeller Fund in Berlin: Spaziergänger haben in der Hauptstadt ein bisher unbekanntes Stück Berliner Mauer entdeckt – rund 57 Jahre nach dem Mauerbau. Das Mauerstück wurde im Stadtteil Mitte im vergangenen Juni gesehen.  Ephraim Gothe, Bezirksstadtrat von Mitte ... mehr

Quiz: Wie gut kennen Sie sich in Ostdeutschland aus?

Deutschland ist schon seit fast 30 Jahren wiedervereint. Wie vertraut ist Ihnen das Leben in der DDR und im heutigen Osten? Machen ... mehr

Kabinett macht Weg für Gedächtnisort für Revolution frei

Mecklenburg-Vorpommern soll einen zentralen Gedächtnisort für die friedliche Revolution 1989 bekommen. Ein Konzept dazu von Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) passierte am Dienstag das Kabinett in Schwerin und wird nun dem Landtag vorgelegt, wie die CDU-Fraktion ... mehr

Warum uns die deutsche Teilung so weit weg erscheint

Die Berliner Mauer stand 28 Jahre, 2 Monate und 26 Tage. Und exakt so viel Zeit ist nun schon seit ihrem Fall vergangen. Lange vorbei oder gerade erst gewesen? Am Checkpoint Charlie in Berlin wird die Geschichte immer teurer. Für ein Foto mit einem falschen US-Soldaten ... mehr

Zirkeltag zum Mauerfall: Wie haben Sie die Wende erlebt?

Am Montag ist die Mauer genauso lange weg, wie sie stand. Hier berichten Ost- wie auch Westdeutsche über ihre Erinnerungen aus der Zeit der Teilung, die Lebensbedingungen auf beiden Seiten der Grenze und die Zeit nach dem  Mauerfall. 28 Jahre, 2 Monate ... mehr

9. November: Wechselvoller Tag in der deutschen Geschichte

Deutschland gedenkt der Reichspogromnacht von 1938 – und eines wechselvollen Tags in der deutschen Geschichte: 1918 wird am 9. November die Republik ausgerufen, 1989 fällt am selben Tag die Berliner Mauer. Am Abend des 9. November ... mehr

Erinnerung an Mauerfall vor 28 Jahren - Rosen und Kerzen

Berlin (dpa) - Mit Blumen, Kerzen und einer Andacht ist in Berlin an den Fall der Mauer vor 28 Jahren erinnert worden. In der zentralen Mauer-Gedenkstätte an der Bernauer Straße steckten mehrere hundert Menschen rote und gelbe Rosen in ein original erhaltenes ... mehr

Mauerfall vor 28 Jahren – Wie geht es den Deutschen heute?

Am 9. November fiel vor 28 Jahren die Mauer. In den Köpfen gibt es aber immer noch die Grenze zwischen Ossis und Wessis. Stimmen zur Wiedervereinigung. Die aktuelle Debatte um Ossis und Wessis hat Thomas Krüger, Chef der Bundeszentrale für politische Bildung ... mehr

150 Jahre "Das Kapital": Hatte Marx doch recht?

Die Kapitalismuskritik feiert Geburtstag: Vor 150 Jahren erschien "Das Kapital" von Karl Marx. Nach dem Mauerfall mal als erledigt betrachtet, erleben das Buch und sein Autor seit der Finanzkrise eine bemerkenswerte Renaissance. Eines Morgens taucht ... mehr

Nach 72 Jahren: Geschwister feiern Wiedersehen

In den Kriegswirren 1945 geht der damals zweijährige Günter Peleiski verloren. Er kennt weder die Namen seiner Eltern, noch sein Geburtsdatum. 74 Jahre später konnte er nun seine Schwester wieder in die Arme nehmen. Manchmal ist es ein einziges Telefonat, das ein Leben ... mehr

Staatssicherheit rettete Gysi vor fataler Beförderung

1989 verhinderte die Stasi die Berufung Gysis in den höheren DDR-Staatsapparat – und ermöglichte dem Juristen so eine politische Karriere im wiedervereinigten Deutschland. Bis heute bestreitet der Linken-Politiker Gregor Gysi für den Staatssicherheitsdienst ... mehr

Helmut Kohl: Vom Politiker aus der Provinz zum "Kanzler der Einheit"

Vom rheinland-pfälzischen Landtagsabgeordneten zum "Kanzler der Einheit" – der verstorbene Altkanzler Helmut Kohl konnte auf eine bewegte Karriere in einer bewegten Zeit zurückblicken. In den vergangenen Jahren zeigte sich der langjährige CDU-Vorsitzende ... mehr

Sein Leben in Bildern: Vom Provinz-Politiker zum "Kanzler der Einheit"

Vom rheinland-pfälzischen Landtagsabgeordneten zum "Kanzler der Einheit" – der verstorbene Altkanzler  Helmut Kohl konnte auf eine bewegte Karriere in einer bewegten Zeit zurückblicken. In den vergangenen Jahren zeigte sich der langjährige  CDU-Vorsitzende ... mehr

Früherer DDR-Verteidigungsminister Keßler tot

Er lief nach dem Überfall auf die Sowjetunion gleich zur Roten Armee über und galt in der DDR als Freund Honeckers: Heinz Keßler blieb bis zum Lebensende ein glühender sozialistischer Ideologe. Nach dem Mauerfall bekam er von allen ... mehr

9. November 1989: Wie ich den Fall der Berliner Mauer verpasste

Es ist der 9. November 1989. Der Tag an dem die Berliner Mauer fällt. Und ich bekomme nichts davon mit. Denn während sich in Berlin die Ereignisse überschlagen, bin ich Soldat der NVA und hocke ahnungslos in meiner Kaserne. Auch kann ich mich nicht erinnern ... mehr

Mauerfall - das legendäre Konzert für Berlin '89

Mauerfall - das legendäre Konzert für Berlin '89 mehr

25 Jahre Mauerfall: Der Wendepunkt von Glashütte

Was viele Salon-Bolschewisten noch immer verärgert, erfreut damals wie heute die Freunde des Luxus: der Mauerfall. Denn dieser diente der Wiederbelebung der berühmtesten und besten deutschen Uhren-Marken in Glashütte. Ein Uhrenhersteller bringt sogar ... mehr

Vor 25 Jahren: Honeckers letzte Minuten im Zentralkomitee der SED

Die Stimmung muss gespenstisch gewesen sein: In der SED-Führungsriege tobt ein erbitterter Machtkampf, draußen im Land brodelt es. Überraschend trifft sich das Zentralkomitee der SED am 18. Oktober 1989 zu einer Sondersitzung. DDR-Staats- und Parteichef Erich Honecker ... mehr

Leipziger Revolutionsruf - Stadt prüft Einspruch gegen Markenschutz

"Wir sind das Volk" - die Markenrechte an diesem Revolutionsruf von 1989 haben sich nun zwei Männer aus dem rechten Spektrum gesichert. Die Stadt Leipzig will sich dagegen wehren. "Wir prüfen, ob es eine Handhabe gibt, dagegen juristisch vorzugehen", sagte Stadtsprecher ... mehr

David Hasselhoff schaltet sich in Streit um East Side Gallery ein

David Hasselhoff hat sich in den Streit um die East Side Gallery in Berlin eingeschaltet. Der US-Schauspieler, der Anfang der 90er Jahre in Deutschland auch als Sänger erfolgreich war, zeigte sich am Montag im Online-Kurznachrichtendienst Twitter ... mehr

Deutsche Einheit: Nachwende-Jugend

Gibt es im Jahr 20 nach der Wende noch eine deutsche Jugend West und eine deutsche Jugend Ost? Die Jugendlichen sind schon ganz nah beieinander, sagt der Bielefelder Sozialpsychologe Andreas Zick. Am Ende macht aber fast immer die wirtschaftliche Lage den Unterschied ... mehr

20 Jahre Mauerfall

20 Jahre Mauerfall! Auf den Spuren von Weißflog, Witt und Co. präsentiert Dr. Reif-Ranicki Sportler, die mit der Wende die Wende brachten. mehr

20 Jahre Mauerfall

Dr. Reif-Ranicki präsentiert Sportler, die mit der Wende die Wende brachten. mehr

Deutsche Bahn: Mehr als 150.000 Mauerfall-Tickets verkauft

Die Deutsche Bahn hat bei ihrer Sonderaktion zum 20. Jahrestag des Mauerfalls mehr als 150.000 Tickets verkauft. Nicht alle bekamen aber am Montagabend das gewünschte 20-Euro-Ticket für eine Fernzugfahrt in ganz Deutschland, wie ein Bahnsprecher am Dienstag ... mehr
 


shopping-portal