Sie sind hier: Home > Themen >

Medizinforschung

Thema

Medizinforschung

Ernährung: Zucker killt Gehirnzellen

Zucker ist der Dickmacher Nummer eins unter den Lebensmitteln. Forscher aus Australien haben jetzt einen weiteren Grund entdeckt, warum Zucker für Pfunde auf den Hüften sorgt: Die süßen Kristalle lassen jene Zelle im Gehirn schneller sterben, die den Appetit ... mehr

Übergewicht: Stress und Darmbakterien können dick machen

Haben auch Sie schon einmal vergeblich Kalorien gezählt, doch die Pfunde wollten einfach nicht purzeln? Die Gleichung "Viele Kalorien = viel Gewicht" geht nicht immer auf. Die Gewichtsregulation ist ein komplizierter Mechanismus, der durch Hormone gesteuert ... mehr

Bluthochdruck: Impfung soll lebenslang den Blutdruck senken

Eine Spritze soll künftig vor zu hohem Blutdruck schützen. Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover testen derzeit einen Impfstoff gegen die Volkskrankheit, berichtet das Magazin "Focus" in seiner neuen Ausgabe. Laut den Forschern soll die Impfung lebenslang ... mehr

Warum Raucher schwerer krank sind

Wenn Raucher erkältet sind, leiden sie heftiger als Nichtraucher. Jetzt haben Forscher aus den USA den Grund dafür herausgefunden: Das Immunsystem wehrt sich so stark gegen die Kombination aus Rauch und Viren, dass es den Körper überfordert. Rauchstopp-Tipps So klappt ... mehr

Fruchtbarkeit: Soja mindert Zahl der Spermien

Wenn Männer viele Sojaprodukte essen, kann sich die Anzahl ihrer Spermien verringern. Das haben Wissenschaftler der amerikanischen Harvard-Universität in Boston herausgefunden. Besonders gering war die Spermienzahl bei jenen Männern, die sehr oft sojahaltige ... mehr

Körperwahrnehmung: Der sechste Sinn

Alle haben ihn, kaum jemand kennt ihn, doch ohne ihn würde der Mensch unbeholfen durch die Welt stolpern: der Körpersinn. Ist aus ihm vielleicht sogar das Selbst-Bewusstsein entstanden? Ian Waterman geht schlurfend, breitbeinig, steif. Immer wieder bleibt er stehen ... mehr

Schwerhörigkeit: Telefontest hilft bei der Diagnose

Jeder kennt das: Der Gesprächspartner scheint einen nicht zu verstehen, Dinge müssen wiederholt werden oder man muss viel lauter sprechen, als man das normalerweise tut. In Deutschland leiden ungefähr 15 Millionen Menschen an einem ... mehr

Alkoholkonsum macht alt

Wer länger jung und frisch bleiben will, sollte es mit Alkohol nicht übertreiben. Bier, Wein und Schnaps lassen den Körper schneller altern. Das hat der Heidelberger Alkoholforscher Professor Helmut Seitz herausgefunden. Der Grund: Alkohol setzt Schutzmechanismen ... mehr

Mückenschutz: Ultraschallgeräte versagen im Test

Schall als Mückenschutz - das versprechen Hersteller von Geräten, die Ultraschall-Signale aussenden und die Mücken fernhalten sollen. Einfach das Gerät in die Steckdose und schon sendet es einen sehr hohen Ton aus, den Menschen nicht ... mehr

Piercing: Jeder Vierte bekommt Probleme

Die Zeiten in denen Menschen mit Piercings schräg von der Seite angeschaut wurden, sind wohl vorbei. Metallringe und -stäbchen in Bauchnabel, Augenbrauen und Lippen sind längst kein ungewöhnlicher Anblick mehr. Vor allem junge Menschen wollen mit dem ausgefallen ... mehr

Medizin: Kaffeetrinkerinnen leben länger

Wie gesund ist Kaffee? Darüber streiten Experten seit langem. Jetzt zeigt eine neue Studie: Frauen, die bis zu sechs Tassen Kaffee am Tag trinken, haben nicht nur gesündere Herzen, sie leben sogar länger als Kaffeemuffel. Bei Männern wurde dieser Effekt nicht ... mehr

Wertpapierhandel: Testosteronwert könnte Börsenmaklern zu Gewinnen verhelfen

Ein kräftiger Schub des Sexualhormons Testosteron könnte Börsenmaklern nach Ansicht britischer Wissenschaftler helfen, größere Gewinne zu machen. Das Hormon Cortisol sei dagegen eher mit Unsicherheit, Unlust und entsprechend schlechtem Abschneiden ... mehr

Gesundheit: Rauchen macht vergesslich

Wer regelmäßig qualmt, gerät geistig ins Hintertreffen. Französische Forscher haben an britischen Beamten getestet, wie sich Rauchen auf die Gedächtnisleistung auswirkt. Ergebnis: Rauchen vernebelt das Gehirn schon in mittleren Jahren und nicht erst im hohen Alter ... mehr

Krankheiten durch Zeckenstich: Ist Borreliose heilbar?

Die Zeckenkrankheit Lyme-Borreliose ist tückisch: Spätestens acht Jahre nach einer Infektion bricht die Krankheit aus. Eine Spontanheilung gibt es nicht, auch eine überstandene Borreliose macht nicht immun. Ein Arzt glaubt nun zu wissen, wie man die Krankheit wirksam ... mehr

Rotwein hält das Herz gesund

Es scheint doch der Rotwein zu sein, der den Franzosen ein langes leben und ein gesundes Herz verleiht. Der Wein enthält einen Stoff namens Resveratrol und dieser soll schon in geringen Mengen das Altern verlangsamen. Forscher aus den USA verabreichten ... mehr

Gesundheit: Alte Väter zeugen häufiger kranke Kinder

Je älter die Frau bei der Geburt ist, desto wahrscheinlicher sind gesundheitliche Beeinträchtigungen beim Kind. Eine aktuelle Studie zeigt nun, dass auch Kinder von älteren Vätern über 45 Jahren ein deutlich erhöhtes Gesundheits- und Sterblichkeitsrisiko haben. Bislang ... mehr

Brustkrebs: Hormontherapie erhöht Krebsrisiko

Eine länger als fünf Jahre dauernde Hormonersatztherapie zur Linderung von Wechseljahresbeschwerden erhöht bei Frauen das Brustkrebsrisiko deutlich. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Deutschen Krebsforschungszentrums ... mehr

Mückenstiche: Forscher entwickeln hochwirksames Abwehrmittel

Einmal die Haut einschmieren und zweieinhalb Monate lang haben Mücken keine Chance. Das könnte bald möglich sein. US-Forscher haben jetzt Substanzen gefunden, die viel wirksamer sein sollen als der Stoff DEET, das bisher beste Abwehrmittel. Bei Versuchspersonen hielten ... mehr

Gesundheit: Langes Leben steckt im Lebensstil, nicht in den Genen

Noch mit 100 Jahren ohne Krücke gehen, tanzen oder gar Rad fahren - bis ins hohe Alter fit zu sein, ist der Wunsch vieler Menschen. Doch genauso verbreitet ist die Mythos, das die Gene unsere Lebenserwartung definieren und niemand etwas dagegen tun kann. Doch Forscher ... mehr

Allergien: Der Hund im Haus erspart den Heuschnupfen

Wenn Kinder mit Hunden aufwachsen, haben sie ein geringeres Allergie-Risiko. Das ergab jetzt eine Studie an 10.000 Kindern, die rund zehn Jahr lang von Forschern untersucht wurden. Die Kinder aus Familien mit Hund hatten nur halb so oft eine Allergie wie Kinder ... mehr

Gesundheit: Tropenkrankheiten können auch zu uns kommen

Bei Günther Jauchs Millionenfrage würden die Kandidaten an den exotisch klingenden Begriffen vermutlich allesamt scheitern: Nein, Kala-Azar ist kein Berg im Himalaya und Chikungunya keine Rauschpflanze aus Südamerika. Tatsächlich handelt es sich um lebensbedrohliche ... mehr

Gesundheit: Zahnpflege verlängert das Leben

Das tägliche Zähne putzen kann nicht nur zu einem strahlendem Lächeln verhelfen, es schützt auch Herz und Blutgefäße, und es verlängert sogar das Leben. Das zeigen neueste Forschungen von Zahnärzten. Parodontitis oder auch Zahnbettentzündung schadet nicht ... mehr

Gesundheit: Schlafforschung: Träume selbst bestimmen - es funktioniert

Es klingt paradox: Im Schlaf kann man sich während eines Traums bewusst sein, dass man gerade träumt. Menschen, die solche sogenannten luziden Träume (Klarträume) haben, sind damit Herr ihrer eigenen Träume - sie können selbst bestimmen, welche Bilder im Kopf entstehen ... mehr

Diabetes: Frauen sind die besseren Heiler

Bei einer Frau ist man in besseren Händen - das gilt zumindest für Diabetiker. Laut einer Studie der Uniklinik Köln werden Zuckerkranke von Ärztinnen besser behandelt. Die Patienten hatten deutlich bessere Blutwerte: Niedrigeren Blutdruck, weniger Cholesterin ... mehr

Hausstaubmilben: Forscher sehen für Allergiker keine Lösung

Sie kommen in der Nacht aus dem Kopfkissen und fressen unsere Hautschuppen. Allergiker leiden darunter besonders und bekommen sogar Asthma, sobald Sie die Ausscheidungen der Tierchen einatmen. Die Betroffenen versuchen, das Leiden mit speziellen Matratzen oder teuren ... mehr

Alternativmedizin: Prinz Charles verbreitet Unheil

Mit seiner Vorliebe für die alternative Medizin und andere exotische Therapien ist Prinz Charles nun ins Kreuzfeuer der Kritik geraten. Die vom Thronfolger veröffentlichen Publikationen über alternative Medizin kritisierten Wissenschaftler als "irreführend". Zuvor hatte ... mehr

Mehr zum Thema Medizinforschung im Web suchen

Epidemien: Die Grippe kommt aus Asien

Die jährlichen Grippe-Epidemien haben ihren Ursprung in Asien. Von dort breiten sie sich dann Richtung Australien und Neuseeland aus, bevor sie nach sechs bis neun Monaten Europa und Nordamerika erreichen. Zuletzt gelangen die Viren ... mehr

Medikamente: Bei zuviel Paracetamol versagt die Leber

Fieber, Kopfschmerzen, Zahn- schmerzen - dagegen soll Paracetamol helfen. Für die Pille mit diesem Wirkstoff muss niemand zum Arzt, das Medikament kann jeder rezeptfrei in Apotheken kaufen. Doch bei zuviel Paracetamol droht Leberversagen und damit Lebensgefahr ... mehr

Ernährung: Lebensmittel können Wirkung von Medikamenten verändern

Haben Sie sich schon mal Gedanken darüber gemacht, wie Sie eine Schmerztablette einnehmen? Sicher, mit Alkohol sollte es nicht sein. Es ist bekannt, dass er die Wirkung von Medikamenten negativ beeinflussen kann. Aber ein Glas frischer Grapefruitsaft, dagegen spricht ... mehr

Medizinforschung: Amalgam ist nicht schädlich

Zahnfüllungen aus Amalgam standen immer wieder im Verdacht, der Gesundheit zu schaden, weil sie unter anderem Quecksilber enthalten. Das widerlegt nun eine umfangreiche Studie. Die Entfernung von Amalgamfüllungen bei Beschwerden wie Kopfschmerzen ... mehr

Essverhalten: Schlafmangel fördert Appetit und macht dick

Wer ausreichend schläft, hat größere Chancen schlank zu bleiben. Denn 30 Studien haben gezeigt, dass Übergewicht auch durch zuwenig Schlaf entsteht. Schlafmangel ist damit ein weitere Faktor für zu viele Pfunde, neben Bewegungsmangel und zuviel Essen. Kanadische ... mehr

Liebe und Sexualität: Kuschelhormon sorgt für stabile Partnerschaft

Der Puls schnellt in die Höhe, Blutdruck und Atemfrequenz steigen an, die Umgebung wird nur noch gedämpft wahrgenommen: Bei körperlichen Berührungen startet in unserem Körper ein wahres Hormonfeuerwerk. Die biologischen Vorgänge, die bei einem ... mehr

Liebe | Sexualität: Sex ist besser als jede Schmerzpille

Eine leidenschaftliche Nacht kann Wunder wirken. Liebende sind am Tag danach entspannter, glücklicher und voller Energie. Ein befriedigendes Sexualleben hält aber nicht nur die Seele im Gleichgewicht, sondern stärkt auch das Immunsystem. Zu diesem Ergebnis kommen ... mehr

Gesunde Ernährung: Grüner Tee verstärkt Antibiotika

Wer regelmäßig grünen Tee trinkt, stärkt sein Zahnfleisch. Das haben japanische Forscher der Universität Kyushu herausgefunden. Die Wissenschaftler beobachteten bei 940 Männern im Alter zwischen 49 und 59 Jahren, wie sich Teekonsum auf das Zahnfleisch auswirkt ... mehr

Gesundheit: Tabakkonzern finanzierte Lungenkrebs-Studie

Lungenkrebs ist in 90 Prozent der Fälle heilbar, verkündete im Jahr 2006 ein US-Forscherteam. Die Studie sorgte damals für Aufsehen und Streit unter Medizinern. Jetzt ist ein brisantes Detail publik geworden: Ein US-Zigarettenhersteller hat die Studie mit 3,6 Millionen ... mehr

Kardiologie: Herzinfarkt bald vorhersehbar

Hoffnung für Menschen mit schwachem Herz: Mediziner möchten einen Herzinfarkt bald vorhersagen - mit Hilfe der Kernspintomographie. Zwar müsse das Verfahren für die klinische Anwendung noch weiterentwickelt werden, erklärte Professor Georg ... mehr

Ernährung: Folsäure hält Spermien gesund

Männer können die Qualität ihrer Spermien durch gesunde Ernährung verbessern. Wenn Mann also öfter zur pflanzlichen Kost greift, kann das für die Familienplanung nur förderlich sein. Denn grünes Gemüse, Hülsenfrüchte und Tomaten enthalten Vitaminverbindungen, welche ... mehr

Gesundheit: Treppensteiger leben länger

Wer regelmäßig Treppen steigt, erhöht seine Lebenserwartung. Das berichtet RP-Online unter Berufung auf Medizin-Statistiker. Demnach soll jede Stufe treppauf das Leben um drei bis vier Sekunden verlängern. Zwar ist diese Erkenntnis nicht ... mehr

Ungesunde Büroarbeit: PC-Maus verursacht Nackenschmerzen

Steifer Nacken, schmerzendes Kreuz: Wer den ganzen Tag vor dem Computer sitzt, leidet häufig unter Nacken- oder Rückenbeschwerden. Dänische Forscher wollten nun wissen, ob die Schmerzen tatsächlich vom Rechner verursacht werden oder vielleicht doch nur von mangelnder ... mehr

Geburt: Zu viele unnötige Kaiserschnitte in Deutschland

Kaiserschnitte sind in Deutschland doppelt so häufig wie von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlen. Inzwischen werde bei fast 30 Prozent aller deutschen Geburten per Kaiserschnitt entbunden, die WHO halte jedoch nur 10 bis 15 Prozent für nötig. Ein Grund ... mehr

Tod durch Infarkt im Osten häufiger

Ein Herzinfarkt führt in Ostdeutschland öfter zum Tode als im Westen. Das zeigt eine Statistik der Berliner Universitätsklinik Charité. Alle fünf ostdeutschen Flächenländer liegen bei der Herztodesfälle vor den westdeutschen. Das gilt sowohl ... mehr

Medizin: Sitzen beschleunigt Zellalterung

Ohne Sport sieht man schnell alt aus. Forscher vom Kings College in London haben herausgefunden, dass Körperzellen schneller altern, je weniger man sich bewegt. Wer dagegen Sport treibt, dessen Körperzellen bleiben länger jung. Nach ihren Berechnungen gewinnen sportlich ... mehr

Antibabypille: Schutz vor Eierstockkrebs ist nur minimal

"Die Pille verhinderte 100.000 Todesfälle" - die BBC sparte nicht mit großen Zahlen, als sie über eine neue Metastudie berichtete, in der britische Forscher die schützende Wirkung oraler Kontrazeptiva auf Eierstockkrebs belegen konnten. Tatsächlich aber ist sie minimal ... mehr

Schwangerschaft: Kaffee erhöht Risiko für Fehlgeburten

Schwangere Frauen sollten mit Kaffee vorsichtig sein. Zu viel davon kann das Risiko einer Fehlgeburt erhöhen, sagen Forscher aus den USA. Schon eine Menge von 200 Milligramm Koffein täglich - das sind rund zwei Tassen Kaffee - verdoppele die Gefahr einer Fehlgeburt ... mehr

Medizin: Zuckerfreie Kaugummis können schaden

Wissenschaftler warnen vor übermäßigem Konsum zuckerfreier Kaugummis. Zwar sind diese als Garant für frischen Atem, zur Zahnpflege oder als Hungerbremse populär. Doch wer zuviel zuckerfreie Kaugummis kaut, riskiert gesundheitliche Schäden wie starken Gewichtsverlust ... mehr

Rotes Fleisch erhöht Krebsrisiko

Fleischliebhaber, die viel rotes Fleisch und Wurst essen, setzen sich einem erhöhten Krebsrisiko aus. Wer dagegen viel Obst, Gemüse und Ballaststoffe zu sich nimmt, kann das Risiko senken. Kaloriencheck Dickmacher im Vergleich Obst und Gemüse schützen begrenzt ... mehr

Gesundheit: Kurzer Zeigefinger bedeutet erhöhtes Arthritis-Risiko

Man kann aus der Hand vielleicht nicht die Zukunft ablesen. Was den zukünftigen Zustand der Gelenke betrifft, könnten die Finger jedoch Auskunft geben. Wenn der Ringfinger den Zeigefinger überragt, deutet das auf ein erhöhtes Arthritisrisiko hin. Das schließen britische ... mehr

Grüner Tee - mit Zitrone besonders gesund

Grüner Tee ist in den letzten Jahren immer populärer geworden. Kein Wunder, denn er gilt als Gesundheitselixier und Jungbrunnen. Er soll sogar vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs schützen. Damit er seine Wirkung optimal entfalten kann, benötigt er einen Spritzer ... mehr

Ernährung: So gesund ist Kaffee

Wer Kaffee bis jetzt immer mit einem unguten Gefühl im Bauch getrunken hat, kann jetzt aufatmen. Zwar galt Kaffee einst als Krebs erregend, schädlich für den Magen und belastend für das Herz. Doch mittlerweile hat er sich zu einem echten Gesundmacher gemausert. Derzeit ... mehr

Schokolade: Dunkle Schokolade ist gut fürs Herz

Dunkle Schokolade schmeckt nicht nur köstlich, sondern wirkt auch gesundheitsfördernd. Das bestätigt eine neue Studie der Klinik für Kardiologie des Züricher Universitätsspitals. Die Forscher untersuchten die Wirkung von handelsüblicher Schokolade mit einem Kakaoanteil ... mehr

Lustkiller Stress: Männer haben immer weniger Sex

In deutschen Betten herrscht Flaute: Hatten junge Männer zwischen 18 und 30 vor 30 Jahren noch 18- bis 22-mal im Monat Sex, sind es heute nur noch vier- bis zehnmal. Und auch bei 30- bis 40-Jährigen hat sich die sexuelle Aktivität mehr als halbiert. Diese drastische ... mehr

Geburten: Kaiserschnitt birgt Risiken für Neugeborene

Medizinisch nicht notwendige Kaiserschnitte können zu Beschwerden bei den so auf die Welt geholten Säuglingen führen. Probleme mit der Atmung kurz nach der Geburt sind nach einem Kaiserschnitt deutlich häufiger. Gleichzeitig nimmt die Zahl der Kaiserschnitt-Geburten ... mehr

Diabetes: Raucher werden häufiger zuckerkrank

Herzinfarkt, Lungenkrebs, Zahnfleischbluten: Zu der Liste der Krankheiten, die offenbar durch das Rauchen gefördert werden, kommt eine weitere dazu: Wer über Jahre hinweg regelmäßig zum Glimmstängel greift, hat ein hohes Risiko, zuckerkrank zu werden. Das berichtet ... mehr

Ernährung: Pommes erhöhen Krebsrisiko bei Frauen

Chips, Pommes und Frittiertes sollten Frauen besser mit Vorsicht genießen. Eine Langzeitstudie an der Universität Maastricht ergab, dass der Verzehr dieser Nahrungsmittel das Risiko von Gebärmutter- und Eierstockkrebs erheblich steigert. Schuld daran ... mehr

Körpergröße des Menschen: Wissenschaftler vermessen Konfektionsgrößen neu

Viele Frauen kennen das: Sitzt die Hose an den Oberschenkeln perfekt, kneift sie in der Taille. Schmiegt sie sich wie eine zweite Haut an die Rundungen der Hüfte an, schlabbert sie unten. Damit soll nach dem Projekt "Size Germany" Schluss sein: Durch die Vermessung ... mehr
 
« 12


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe