Sie sind hier: Home > Themen >

Medizinforschung

Thema

Medizinforschung

Cholesterin: Hohe Blutfette erhöhen Demenz-Risiko

Cholesterin: Hohe Blutfette erhöhen Demenz-Risiko

Hohe Cholesterinwerte im mittleren Lebensalter steigern das Risiko für eine spätere Demenz, wie etwa die Alzheimer-Krankheit, deutlich. Selbst leicht erhöhte Konzentrationen der Blutfettwerte verstärken die Gefährdung beträchtlich, wie eine amerikanische Langzeitstudie ... mehr

Aids: Zahlen, Fakten und Hintergründe zu HIV und Aids

Die Erfolge im Kampf gegen das HI-Virus geben Anlass zu Hoffnung: Weltweit sinkt die Zahl der HIV-Infektionen, in Deutschland scheint die Zunahme der Übertragungen gebremst. Fortschritte gibt es auch in der HIV-Therapie: 2009 starben deutlich weniger Infizierte ... mehr

Adipositas: Übergewichtige Frauen sollten vor Schwangerschaft abnehmen

Es ist ein Teufelskreis: Der Nachwuchs fettleibiger Frauen neigt später selbst verstärkt zu extremem Übergewicht. So werden Gewichtsprobleme über Generationen vererbt - und häufen sich in der Bevölkerung, wie die Entwicklung in Amerika, aber auch in Deutschland zeigt ... mehr

Schweinegrippe: Keine Schmerzmittel nach der Schweinegrippe-Impfung

Bei der Impfung gegen die Schweinegrippe kommt es häufiger zu Kopfschmerzen, Fieber oder anderen Nebenwirkungen. Doch wer dann eine Aspirin oder Paracetamol einnimmt, macht möglicherweise den Effekt der Impfung zunichte. Denn viele rezeptfreie Schmerzmittel ... mehr

Schlaganfälle bei Kindern viel häufiger als bislang bekannt

Kinder und Jugendliche erleiden weitaus häufiger Schlaganfälle als bislang bekannt. Die Zahl solcher Hirninfarkte ist bei Menschen bis 19 Jahren mehr als doppelt so häufig wie angenommen. Das berichtet Hans-Jürgen Nentwich vom Berufsverband der Kinder ... mehr

Weichmacher: Giftstoffe machen Jungen femininer

Chemische Substanzen in Plastik verändern das Gehirn von männlichen Säuglingen und machen sie weiblicher. Zu diesem Schluss kommt eine Studie von Forschern der University of Rochester im International Journal of Andrology. Konkret geht es um die Phthalate ... mehr

Antibiotika werden immer öfter grundlos verschrieben

Antibiotika werden in Deutschland immer häufiger eingesetzt - und immer öfter ohne echten Grund. Zwischen 2003 und 2007 sei der Verbrauch um 31 Prozent gestiegen, sagt Harald Seifert vom Mikrobiologischen Institut des Universitätsklinikums Köln. Nach seinen Angaben ... mehr

Genforschung: Gestresste Kinder anfälliger für Depressionen

Wer als Kind traumatisiert wurde, ist als Erwachsener anfälliger für Depressionen und Angsterkrankungen. Forscher haben jetzt im Tierversuch nachvollzogen, warum Stresssituationen die Aktivität der Gene ein Leben lang beeinflussen können. Gestresste Kinder ... mehr

Kinderwunsch: Gen gibt Hinweise auf zukünftigen Nachwuchs

Mit einem Gentest wollen Forscher die drängende Frage nach einem späteren Kinderwunsch bei Frauen klären. Viele Frauen planen ihre Schwangerschaft auf einen späteren Zeitpunkt ihres Lebens zu verschieben. Doch dann kommt es häufig zu Komplikationen. Um vorab ... mehr

Diabetes schon bei Kindern und Jugendlichen

Altersdiabetes: So wurde früher der Typ-2- Diabetes genannt, weil in der Regel nur Menschen ab 40 Jahren an ihm erkrankten. Das hat sich stark geändert. "Es gibt schon Fünfjährige mit einem klassischen Altersdiabetes", sagt der Mediziner Prof. Peter Schwarz ... mehr

Diabetes: Männer mit dickem Bauch sind besonders gefährdet

Männer ab 55 Jahren werden doppelt so häufig zuckerkrank wie Frauen. Das Deutsche Diabetes-Zentrum in Düsseldorf und das Helmholtz-Zentrum München fanden in einer mehrjährigen, parallel laufenden Studie heraus, dass das persönliche Risiko mit einem einfachen Zuckertest ... mehr

Krebs: Gute Prognose für krebskranke Kinder in Deutschland

Krebskranke Kinder haben in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern eine hohe Überlebenswahrscheinlichkeit. Wie es um andere Aspekte ihrer Versorgung bestellt ist wie etwa Lebensqualität, Schmerzen und Langzeitfolgen der Erkrankung, lässt sich jedoch wegen ... mehr

Knieschmerzen: Bewegung ist besser als Schonung

Die typische Reaktion bei plötzlich auftretenden Knieschmerzen ist "schonen und abwarten". Das ist auch die gängige Therapieempfehlung von Ärzten - insbesondere wenn sportlich aktive, jüngere Menschen plötzlich Schmerzen im Bereich der Kniescheibe verspüren. Aber diese ... mehr

Rauchverbot lässt Zahl der Herzinfarkte zurückgehen

Das Rauchverbot schützt vor allem Nichtraucher wirksam vor Herzkrankheiten. Das Risiko für Passivraucher sinkt durch Rauchverbote deutlich. Das ergab eine neue US-Studie vom unabhängigen Institut für Medizin (IOM). In einigen Regionen ... mehr

Augenärzte: Männer weinen 17 Mal im Jahr

Es stimmt also doch: Männer sind außen hart und innen ganz weich. Denn auch die Herren weinen - und zwar bis zu 17 Mal im Jahr. Darauf haben Augenärzte der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) in München hingewiesen. Die Frauen schlagen sie damit aber nicht ... mehr

Schwangerschaft: Zahl der Frühchen gestiegen

Die Zahl der Frühgeburten ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Mittlerweile kommt jedes 14. der jährlich knapp 700.000 in Deutschland geborenen Babys nach einer Schwangerschaftsdauer von weniger als 37 Schwangerschaftswochen ... mehr

Kinderkrankheiten: Legasthenie-Gen entdeckt

Forscher haben ein Gen entdeckt, das an der Entstehung von Legasthenie beteiligt sein könnte. Das Gen namens SLC2A3 spielt eine zentrale Rolle für die Gehirnfunktionen bei der Legasthenie, wie Professor Gerd Schulte-Körne von der Kinder- und Jugendpsychiatrie ... mehr

Pille danach: Neue "Pille danach" schützt fünf Tage

In Deutschland ist eine neue " Pille danach" erhältlich. Sie schützt angeblich noch bis zu fünf Tage nach dem Sex Frauen davor, ungewollt schwanger zu werden. Wie die Beratungsorganisation Pro Familia mitteilte, heißt das Produkt "Ellaone". Die bisher auf dem Markt ... mehr

Hautkrebs betrifft immer mehr junge Menschen

An Hautkrebs erkranken immer mehr jüngere Menschen. "Der Hautkrebs nimmt deutlich zu, und die Patienten werden immer jünger", sagte der Dermatologe Professor Michael Landthaler von der Universität Regensburg. "Heute sind 30-Jährige mit einem Basalzellkarzinom keine ... mehr

Schlaganfall geht häufig Hirninfarkt voraus

Dem Schlaganfall geht häufig ein kleinerer Hirninfarkt voraus. Er zeichnet sich durch vorübergehende Lähmungserscheinungen, Sprach- und Sehstörungen aus. Sie werden durch Durchblutungsstörungen im Gehirn hervorgerufen, die in der Regel nicht länger als 24 Stunden ... mehr

Hautkrebs: Bald bessere Chancen beim Schwarzen Hautkrebs

Neue Hoffnung für Krebspatienten: Schwarzer Hautkrebs im fortgeschrittenen Stadium könnte bald heilbar sein. Das hat Paul Chapman vom Memorial Sloan-Kettering Cancer Center in New York herausgefunden. Seine Studienergebnisse stellte der Wissenschaftler ... mehr

Weniger Herzinfarkte dank Rauchverbot

Das Rauchverbot in Kneipen und öffentlichen Gebäuden hat zu einem unerwartet deutlichen Rückgang von Herzinfarkten geführt. In Europa und Nordamerika ging die Herzinfarkt-Rate um bis zu ein Drittel zurück, berichtet die britische Nachrichtenagentur ... mehr

Demenz: Alzheimer-Risiko lässt sich durch Kartenspielen senken

Senioren, die häufig Karten spielen oder Kreuzworträtsel lösen, leiden deutlich seltener an Demenzerkrankungen wie beispielsweise Alzheimer. Auch soziales Engagement und künstlerische Aktivität verringern das Erkrankungsrisiko deutlich. Das behaupten ... mehr

Aspirin soll gegen Darmkrebs helfen

Eine tägliche Dosis Aspirin kann offenbar das Darmkrebs-Risiko vermindern. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie. Der Schutzeffekt entsteht nach einigen Jahren - allerdings nur, wenn das Mittel länger als ein Jahr eingenommen wurde. Von der sorglosen Einnahme ... mehr

Lebenserwartung: Männer verschenken zehn Jahre ihres Lebens

Ein Mann in mittlerem Alter, der raucht, Bluthochdruck und hohe Cholesterinwerte hat, verschenkt zehn Jahre seines Lebens. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie. So stirbt ein Mann mit den oben genannten Risikofaktoren im Schnitt zehn Jahre ... mehr

Honig als Wundermittel zur Wundheilung?

Honig schmeckt und heilt - nicht nur im Tee. Vielmehr kann Honig die Heilung von Wunden beschleunigen und Bakterien abtöten. Nun haben Forscher herausgefunden, dass neuseeländischer Manuka-Honig sogar die gefürchteten multiresistente Wundkeime (MRSA) unschädlich machen ... mehr

Mehr zum Thema Medizinforschung im Web suchen

Schlaganfälle bei Kindern häufiger als vermutet

Kinder erleiden häufiger Schlaganfälle als bislang vermutet. Während Mediziner bislang schätzten, dass es in den USA pro 100.000 Kindern jährlich zu 0,54 bis 1,2 Schlaganfällen kommt, liegt die tatsächliche Zahl einer Studie zufolge um das Zwei- bis Vierfache ... mehr

Bakterien siedeln sich im Duschkopf an

Bakterien lieben Duschköpfe. In der warmen, dunklen und feuchten Umgebung im Inneren der Brausen können sich sogenannte Biofilme bilden, in denen sich Bakterien konzentrieren, berichten Wissenschaftler in den "Proceedings" der amerikanischen Akademie der Wissenschaften ... mehr

Alkoholsucht: Wissenschaftler forschen an Pille gegen Alkoholismus

Berliner Wissenschaftler forschen an neuer Pille gegen Alkoholismus. Es handele sich dabei um das Medikament "Baclofen", das eigentlich gegen spastische Lähmungen eingesetzt wird, sagte Andreas Heinz, der Direktor des Instituts für Psychiatrie und Psychotherapie ... mehr

Pille danach: Neue Pille danach wirkt fünf Tage lang

Pille vergessen, Kondom verrutscht - Leidenschaft macht manchmal leichtsinnig. Nach einer Verhütungspanne ist die "Pille danach" der Rettungsanker für Frauen, die nicht schwanger werden wollen. Bald gibt es eine neue "Pille danach" namens ... mehr

Sodbrennen kann Ursache für Schlafstörungen sein

Viele Menschen haben nachts Sodbrennen ohne es zu merken. Dies kann sich zunächst in Schlafstörungen äußern, denn wenn der brennende Magensaft in die Speiseröhre läuft, wacht man immer wieder auf. US-Wissenschaftler schätzen, dass bis zu 30 Prozent der Menschen ... mehr

Erbguttest in Großbritannien als Meilenstein der künstlichen Befruchtung

Ein britisches Baby ist nach einem neuen Erbguttest bei der künstlichen Befruchtung geboren worden. Eine 41-jährige Frau brachte den Jungen Oliver zur Welt. Sie hatte zuvor 13 gescheiterte Versuche der Reagenzglas-Befruchtung und drei Fehlgeburten. Es handle ... mehr

Herzinfarkt: Schneller erkennen durch neuen Test

Eine Herzinfarkt-Diagnose soll künftig nur noch eine Dreiviertelstunde statt sechs Stunden dauern. Ein Forscherteam des Universitätskrankenhauses Basel hat einen neuen Bluttest entwickelt. Mit diesem kann man bestimmte Eiweißstoffe - so genannte Troponine ... mehr

Rauchen fordert jedes Jahr sechs Millionen Tote

Jedes Jahr sterben weltweit etwa sechs Millionen Menschen an den Folgen des Tabakkonsums. Ein Drittel davon stirbt an Krebs, wie aus einer Untersuchung der Welt-Lungen-Stiftung und der Amerikanischen Krebsgesellschaft hervorgeht. Die Organisation hat einen ... mehr

Neurodermitis: Bei Hautausschlag Nylonkleidung vermeiden

Hautausschläge bei Kindern können schlimmer werden, wenn sie Kleidung mit Nylon oder Wolle tragen. Auch Staub, ungewohnte Haustiere, Schwimmen, Schwitzen und Shampoos verstärken die Beschwerden. Das haben Forscher von der Universität Nottingham herausgefunden ... mehr

Ernährung: Wie gesund ist Kaffee wirklich?

Mal heißt es, Kaffee macht krank, dann mal wieder gesund. Über kaum ein anderes Getränk kann man so viele Studien lesen: Da soll Kaffee vor Diabetes schützen, aber Diabetiker sollten nicht zu viel davon trinken, sagt eine andere Studie. Und dann noch die zahlreichen ... mehr

Cholesterin: Besonders gefährlicher Cholesterintyp entdeckt

Ei n hoher Cholesterinspiegel steigert das Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall. In schlechtem Ruf steht vor allem das "böse" LDL-Cholesterin. Chinesische Forscher haben nun eine Variante des Blutfetts ausgemacht, die offenbar noch weit gefährlicher ist. Dieses ... mehr

Sport wirkt wie eine Droge - sogar Entzugserscheinungen sind möglich

Exzessiver Sport kann körperlich abhängig machen und bei einer Pause zu Entzugserscheinungen führen. Das berichten Forscher der Tufts University in Massachusetts in der Zeitschrift "Behavioral Neuroscience". Sie konnten bei übertrainierten Ratten auf einfache Weise ... mehr

Schokolade schützt das Herz - auch nach dem Herzinfarkt

Schokolade beugt nach einer Studie nicht nur Herzproblemen vor, sondern ist auch nach einem Herzinfarkt gut. Wer nach einem Infarkt zwei- bis dreimal pro Woche dunkle Schokolade esse, habe eine dreimal kleinere Wahrscheinlichkeit, in den folgenden Jahren an einem ... mehr

Chronische Krankheiten vermeiden: Vier Regeln für langes Leben

Das Rezept für ein langes, gesundes Leben besteht aus vier Zutaten: nicht rauchen, viel bewegen, nicht zu dick werden und sich ausgewogen ernähren. Eine derart gesunde Lebensweise senkt um 78 Prozent das Risiko, chronische Krankheiten wie Krebs, Diabetes ... mehr

Nabelschnurblut: Wie Angst der Eltern zu Geld gemacht wird

# Unternehmen preisen tiefgefrorene Stammzellen aus Nabelschnurblut als "Notfallpaket fürs Leben" an und locken werdende Eltern mit großen Versprechen. Im Internet findet sich "gesundheitliche Aufklärung" zum Thema - doch auch die wird oft von privaten Zellbanken ... mehr

Krebsforschung: Täglicher Alkoholkonsum erhöht das Krebsrisiko

Starker Alkoholkonsum steigert drastisch das Risiko für verschiedene Krebserkrankungen. Das zeigt eine Studie von Forschern der Universität Montreal. Demnach verstärkt täglicher Alkoholgenuss die Tendenz zu insgesamt sechs Tumorarten. Täglich trinken ... mehr

Schulden machen dick

Zwischen Schulden und Fettleibigkeit besteht ein eindeutiger Zusammenhang, sagen Forscher aus Mainz. Laut ihrer Studie haben verschuldete Menschen in Deutschland ein höheres Risiko, übergewichtig oder fettleibig ... mehr

US-Pharmafirma soll Studien geschönt haben (Teil 2)

Zwei Jahre später erschien der Artikel mit fast identischem Wortlaut im "Journal of Reproductive Medicine." In ihm wird die Hormon/Ersatztherapie als "Goldstandard" bei der Behandlung von Schweißausbrüchen und Hitzewallungen bezeichnet. Studie zeigt: Hormone ... mehr

Arzneimittel-Skandal: Amerikanische Pharmafirma schönt Studien

Neuer Skandal um Medizin-Fachblätter: Ein Pharmakonzern ließ positive Artikel über Hormonersatz-Therapien von Ghostwritern schreiben - und von Forschern unter ihrem Namen in den Journalen platzieren. Auch dann noch, als das Brustkrebs-Risiko für Frauen bereits bekannt ... mehr

Experten halten Solarien für "krebserregend"

Vom Solarium geht nach Experteneinschätzung eine eben so große Krebsgefahr aus wie etwa von Zigaretten. Wer sich noch vor seinem 30. Lebensjahr regelmäßig der UV-Strahlung aussetzt, erhöht sein Hautkrebsrisiko um 75 Prozent, warnte die Internationale ... mehr

Sport halbiert Krebsrisiko bei Männern

Männer, die mindestens eine halbe Stunde täglich Sport treiben, haben einer Studie zufolge ein halb so großes Krebsrisiko wie Männer, die sich nicht regelmäßig sportlich betätigen. Das ergab eine aktuelle Untersuchung, die im "British Journal of Sports Medicine ... mehr

Scheidung: Trennung macht krank

Geht eine Ehe in die Brüche, kämpfen Paare nicht nur mit den emotionalen Folgen der gescheiterten Beziehung. Denn laut einer amerikanischen Studie schadet eine Scheidung auch langfristig der Gesundheit. So bekommen viele getrennt Lebende zum Beispiel Diabetes ... mehr

Molkereiprodukte in der Kindheit verlängern Leben

Kinder , die viel Milch, Käse und andere Molkereiprodukte essen, dürfen auf ein längeres Leben hoffen. Für eine Untersuchung wurden 4374 britische Kinder, die in den 30er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts an einer Studie teilnahmen, aufgespürt. Wissenschaftler ... mehr

Osteoporose-Therapie oft ohne Wirkung

Etwa acht Millionen Deutsche haben unter porösen Kochen. Als Risikofaktoren für Osteoporose sind bisher vor allem Kalziummangel, erbliche Veranlagung oder die Alterung bekannt. Wie "Focus Online" berichtet, kann auch zu wenige Magensäure die Knochen ... mehr

Medizin: Schokolade essen für die Forschung

Schokolade ist lecker. Und nun soll sie auch der Gesundheit dienen. Britische Forscher sind auf der Suche nach Frauen, die im Dienste der Wissenschaft ein Jahr lang täglich Schokolade essen. Mit der Versuchsreihe wollten sie prüfen, ob der Verzehr dunkler Schokolade ... mehr

Krebsmediziner hält das Insulinpräparat Lantus für ungefährlich

Vor kurzem geriet das Diabetiker-Mittel Lantus wegen Krebsgefahr in die Schlagzeilen. Jetzt warnt der Krebsmediziner Prof. Gerhard Ehninger vor Panikmache: "Patienten, die damit behandelt werden, können sicher sein und sollten unbedingt dabei bleiben", sagte ... mehr

Pille: Bei dicken Frauen wirkt die Pille schlechter

Frauen mit Übergewicht sollten beim Verhüten besonders vorsichtig sein. Forscher der Universität Oregon haben herausgefunden, dass die Pille bei fettleibigen Frauen schlechter wirkt. Trotz ordnungsgemäßer Einnahme der Pille bestehe die Möglichkeit schwanger zu werden ... mehr

Ungeborene Babys haben bereits ein Kurzzeitgedächtnis

Ungeborene haben bereits im Mutterleib ein Kurzzeit- gedächtnis. Dieses ist zwar noch nicht so leistungsfähig wie das von Kindern und Erwachsenen, doch 30 Wochen alte Föten können sich Geschehnisse mindestens zehn Minuten lang merken. Das haben jetzt ... mehr

Ärzte behandeln Rückenschmerzen oft falsch

Wer Rückenschmerzen hat, will man sich meist schonen. Doch das ist falsch: Sich bewegen und Sport treiben ist besser, wie neue Erkenntnisse zur Behandlung von Rückenschmerzen. Doch auch Ärzte verordnen meistens Ruhe und das macht alles meist noch schlimmer ... mehr
 
1 2 3 4 5 6 8 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe