Sie sind hier: Home > Themen >

Medizinforschung

Thema

Medizinforschung

Übergewicht: Söhne ahmen Essverhalten der Väter oft nach

Übergewichtige Mütter haben öfters dicke Töchter und beleibte Väter eher fettleibige Söhne - aber nicht umgekehrt. Offensichtlich scheinen Kinder das Essverhalten des gleichgeschlechtlichen Elternteils zu kopieren. Das besagt eine neue britische Studie der Plymouth ... mehr

Medizin: Schweinegrippe kann Lunge schädigen

Das Schweinegrippe-Virus kann einer Studie zufolge zu schwereren Lungenschäden führen als die normale saisonale Influenza. Wie US-Forscher der Universität von Wisconsin in der Onlineausgabe der britischen Fachzeitschrift "Nature" berichteten, wurden die Symptome ... mehr

Entspannte Umgebung reduziert medizinische Eingriffe

Die Gestaltung des Kreißsaals einer Geburtenstation hat wesentlichen Einfluss auf den Verlauf der Geburt. Dieses alte Hebammenwissen bestätigten nun Wissenschaftler der University of Toronto in der Fachzeitschrift "Birth". Sie ersetzten in ihrer Untersuchung ... mehr

Arzneimittel: Sportsalben weniger wirksam als gedacht

Die Wirkung von wärmenden Salben gegen Zerrungen und Muskelschmerzen ist eher mau. Das zeigt eine Auswertung von 16 Studien zu durchblutungsfördernden Cremes und Gels, die Forscher der Universität Oxford in England durchführten. Die Salben wirkten kaum besser ... mehr

Koffein stoppt Alzheimer

Kaffee stoppt den Gedächtnisverlust bei einer Alzheimer-Erkrankung. Das haben amerikanische Forscher in Tests mit Mäusen herausgefunden. Durch das Koffein ging bei den Tieren ging die Menge der Proteine zurück, die für eine Alzheimer-Erkrankung verantwortlich ... mehr

Blinddarmentzündungen bei Kindern: Urintest verbessert Diagnose

Ein Protein im Urin von Kindern könnte künftig die Diagnose einer Blinddarmentzündung deutlich verbessern. Der von US-Medizinern entdeckte Biomarker kann nach bisherigen Studien mit einer Sicherheit von 97 Prozent vorhersagen, ob der Blinddarm ... mehr

Stillen schützt Babys Darm

In den ersten Tagen nach der Geburt ist die Muttermilch besonders wichtig für das Neugeborene, denn eine darin enthaltene Substanz schützt den sensitiven Darm des Babys. Da die Darmzellen von Neugeborenen noch keinen Kontakt mit fester Nahrung oder Getränken hatten ... mehr

Ärzte empfehlen Männern mehr Sex

Männern mit Fruchtbarkeitsproblemen könnte laut einer neuen Studie ein einfaches Mittel helfen: mehr Sex. Bei der Untersuchung von 118 Australiern mit schlechter Spermaqualität zeigte sich, dass täglicher Sex DNA-Schäden zurückgehen ließ. Wahr oder falsch? Zehn Mythen ... mehr

Insulinpräparat Lantus fördert möglicherweise Krebs

Studien an Menschen zeigen erstmals, dass von der Pharmaindustrie angepriesene Analoginsuline im Verdacht stehen, das Wachstum von Krebszellen zu fördern. Betroffen ist nach "SPIEGEL"-Informationen vor allem das Präparat Lantus von Sanofi-Aventis, das in Deutschland ... mehr

Übergewicht: Fettpolster schaden den Gelenken

Übergewicht schadet den Hüft- und Kniegelenken nicht nur durch die überflüssigen Pfunde, die darauf lasten. Zusätzlich sondert das Fettgewebe verstärkt Hormone ab, die zur Zerstörung des Gelenkknorpels beitragen. Dies berichtet die Deutsche Gesellschaft ... mehr

Hygiene: Türgriffe aus Kupfer schützen vor Keimen

In Krankenhäusern können Türgriffe und Lichtschalter aus Kupfer helfen, die Verbreitung gefährlicher Erreger einzudämmen. D as hat eine Studie in der Asklepios Klinik Hamburg-Wandsbek bestätigt, wie Chefarzt Professor Jörg Braun berichtet. So könnten Griffe und Schalter ... mehr

Schlafmangel treibt Blutdruck nach oben

Er verursacht kaum Beschwerden und ist dennoch gefährlich: Bluthochdruck. Wird er nicht behandelt, drohen Herzinfarkt, Schlaganfall oder Nierenschäden - und schlimmstenfalls der Tod. In Deutschland leiden rund 20 Millionen Menschen an Bluthochdruck. Eine neue Studie ... mehr

Pharmaindustrie: Pfizer hält Arzneistudien zurück

Pharmakonzerne verheimlichen Studien, deren Ergebnisse ihnen nicht passen - was sich selten beweisen lässt. Nun hat ein großes unabhängiges Prüfinstitut erfahren müssen: Pfizer rückt Daten über ein Antidepressivum hartnäckig nicht heraus. Ein Lehrstück über den Kampf ... mehr

Kinder rauchender Eltern greifen häufiger zu Zigaretten

Wenn Eltern rauchen, haben sie einen schlechten Einfluss auf den Zigarettenkonsum ihrer Kinder. Einer Studie aus den USA zufolge greifen Kinder von rauchenden Müttern und Vätern dreimal öfter selbst zum Glimmstängel als Kinder von Nichtrauchern. Darauf weist ... mehr

Hodenkrebs: Forscher entdecken verantwortliche Gene

Ein Forscherteam in Großbritannien hat entdeckt, welche Gene für die Entstehung von Hodenkrebs verantwortlich sind. Laut ihrer in der Fachzeitzeitschrift „Nature Genetics“ veröffentlichten Studie erhöhen bestimmte Varianten der Chromosomen 5, 6 und 12 das Risiko ... mehr

Diabetes: 2020 doppelt so viele Kleinkinder mit Diabetes

Mediziner befürchten einen drastischen Anstieg von Diabetes-Erkrankungen bei Kindern. Bis 2020 werden demnach doppelt so viele Kinder unter fünf Jahren am Diabetes vom Typ 1 erkrankt sein wie noch 2005, wenn der aktuelle Trend anhält. Immer mehr Neuerkrankungen Chris ... mehr

Schlechte Zähne - schlechtes Herz

Parodontitis und Herzinfarkt hängen eng zusammen. Kieler Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass beide Krankheiten auf dieselben Veränderungen im Erbgut zurückgehen können. Die Forscher untersuchten bei Patienten mit aggressiver Parodontitis ... mehr

Verhütung: Verhütung ist nicht nur Frauensache - Die Pille für den Mann

Dass Verhütung Frauensache ist, könnte sich bald ändern. Denn Reproduktionsmediziner der Uniklinik Münster prüfen im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine neue Verhütungsmethode: die " Pille für den Mann". An der Studie nehmen 20 Paare teil. Für die Herren ... mehr

Gehirnleistung: Gesunde Ernährung verbessert die Hirnleistung

Gehirndoping durch gesunde Ernährung - geht das wirklich? Ja, das geht, sagt der Neurochirurg Professor Hansdetlef Wassmann. Doch aus Expertensicht wird das bisher zu wenig beachtet. Denn die meisten Menschen trainieren ihre Gehirnleistung mit Sudoku, Rätseln und einem ... mehr

Fettleber kann möglicherweise Diabetes auslösen

Eine Fettleber-Erkrankung könnte Auslöser von Diabetes sein. "Bislang sind die Experten davon ausgegangen, dass die Fettleber eine Folge von Typ-2-Diabetes oder Adipositas ist", sagte Dirk Müller-Wieland, Präsident der Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft ... mehr

Die Pille für längeres Liebesspiel kommt

Die erste Pille gegen vorzeitigen Samenerguss kommt in wenigen Tagen auf den deutschen Markt. Das Pharmaunternehmen Janssen-Cilag bestätigte einen Bericht der Fachzeitschrift "Technology Review" (Juniausgabe). Das rezeptpflichtige Medikament hatte im April ... mehr

Cola: Koffein entzieht dem Körper lebenswichtiges Kalium

Wer exzessiv Cola trinkt, schadet seiner Gesundheit, weil die Koffeinbrause dem Körper Kalium entzieht und schlimmstenfalls lebensbedrohliche Muskellähmungen auslöst. Forscher haben jetzt solche extremen Fälle beschrieben - und halten sie für weit verbreitet ... mehr

Gebärmutterhalskrebs: Schon Kleinkinder und Babys sind gefährdet

Mädchen können schon als Kleinkinder mit Viren infiziert sein, die Gebärmutterhalskrebs auslösen - lange vor einer möglichen Übertragung beim Sex. Das haben Mediziner aus Wien herausgefunden. Es müsse deshalb darüber nachgedacht werden, Mädchen schon als Babys gegen ... mehr

Vitaminpillen bremsen positive Wirkung von Sport

Vitaminpräparate unterdrücken positive Wirkungen von Sport auf die Gesundheit. Das hat eine neue Studie eines Teams von deutschen und amerikanischen Forschern ergeben. Die Wissenschaftler sehen vor allem Zusätze mit den Vitaminen C und E kritisch. Wer diese Vitamine ... mehr

Bluthochdruck liegt in den Genen

Er gilt als einer der größten Risikofaktoren für Herzinfarkt und Schlaganfall, Millionen Deutsche sind betroffen: Bluthochdruck. Nun haben Forscher mehrere Gene gefunden, die den Druck in den Adern beeinflussen. Diese Erkenntnis könnte neue Therapien für Bluthochdruck ... mehr

Medizinforschung: Rauchen erhöht das Sterberisiko enorm

Eine Studie zeigt erneut die dramatischen Folgen des Rauchens: Die Todesrate ist bei starken Rauchern zweieinhalb Mal so hoch wie bei Nichtrauchern. Das hat eine mehr als 30 Jahre laufende Langzeitstudie mit etwa 54.000 Männern und Frauen in Norwegen gezeigt ... mehr

Mehr zum Thema Medizinforschung im Web suchen

Medizinforschung: Warum nach dem Rauchstopp die Kilos kommen

Nach dem Rauchen nehmen viele Menschen zu. Jetzt haben Forscher eine weitere Erklärung, warum es dazu kommt: Bei Rauchern bildet sich in den Atemwegen eine Substanz, die im Körper den Fettabbau fördert. Testen Sie sich Wie abhängig sind Sie von Zigaretten ... mehr

Schwangerschaft: Spätgebärende haben längere Lebenserwartung

Frauen, die auf natürliche Weise noch ab 45 Jahren Mutter werden, haben eine erhöhte Lebenserwartung. Sterbedaten vergangener Jahrhunderte aus Kanada und den USA zeigen, dass dies auch für die Brüder der Spätgebärenden gilt. Forscher glauben, dass Gene hinter ... mehr

Schlafforschung: Pubertät endet mit regelmäßigem Schlaf

Wenn Jugendliche beginnen, am Abend früher ins Bett zu gehen, ist das ein deutliches Zeichen für das Ende ihrer Pubertät. Zu diesem Schluss kommen Chronobiologen der psychiatrischen Klinik der Universität Basel im Fachmagazin "PlosOne". Der Beginn der Pubertät ist durch ... mehr

Scharf Gebratenes erhöht das Krebsrisiko

Wer Steaks zu heiß grillt oder brät, schadet seiner Gesundheit. Laut einer US-Studie erhöht der Verzehr von scharf angebratenem Fleisch die Gefahr an Krebs der Bauchspeicheldrüse zu erkranken. Durch das Garen von Fleisch bei niedrigeren Temperaturen ... mehr

Arzneimittel-Missbrauch: Deutsche Ärzte unterstützen Tablettensucht

Fördern deutsche Ärzte durch unkontrollierte Verschreibungen die Medikamentensucht vieler Patienten? Hamburger Forscher sind überrascht über das Ausmaß des Missbrauchs von verschreibungspflichtigen Schlaf- und Beruhigungsmitteln in Deutschland. Zu dem Ergebnis kommt ... mehr

Antibabypille bremst Muskelaufbau

Kennen Sie das? Sie trainieren und schwitzen im Fitnessstudio, doch die Muskeln wollen einfach nicht wachsen. Wenn Sie mit Antibabypille verhüten, könnte dies der Grund für den mangelnden Trainingserfolg sein. Laut einer US-Studie bauen Frauen, die die Pille schlucken ... mehr

Medizinforschung: Neue Behandlungsmethode für verengte Herzgefäße

Eine neue Methode soll tausende Patienten mit einer Herzgefäßverengungen vor einer schweren Operation bewahren. Der Tübinger Professor Christian Herdeg entwickelte die Methode, bei der er verengte Herzgefäße von innen mit einem Medikament einsprüht, bevor er ein kleines ... mehr

Nabelschnurblut: Heilung aus den Wunderzellen

Fast 2000 Babys werden jeden Tag in Deutschland geboren. Die Nabelschnur landet in den meisten Fällen im klinischen Abfall. Dabei stecken in ihr wertvolle Zellen, die anderen Menschen oder auch dem Kind selbst im Krankheitsfall das Leben retten können. Knapp ... mehr

Herzinfarkt-Risiko: Neue Methode zur Früherkennung

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind nach wie vor die Todesursache Nummer eins in der westlichen Welt - vor allem, weil es kaum Warnzeichen gibt. Eine neue Methode soll jetzt die Vorhersage von Herzinfarkten verbessern. Immerhin 30 Prozent der Bevölkerung haben ... mehr

Plötzlicher Kindstod durch Bakterien?

Britische Forscher haben einen möglichen Zusammenhang zwischen dem so genannten "plötzlichen Kindstod" und bestimmten Bakterien hergestellt. Wissenschaftler an einer Londoner Kinderklinik nahmen sich die Ergebnisse zur Hand, die Untersuchungen ... mehr

Plötzlicher Kindstod durch Bakterien?

Britische Forscher haben einen möglichen Zusammenhang zwischen dem so genannten "plötzlichen Kindstod" und bestimmten Bakterien hergestellt. Wissenschaftler an einer Londoner Kinderklinik nahmen sich die Ergebnisse zur Hand, die Untersuchungen ... mehr

Rauchen ist Hauptursache für plötzlichen Kindstod

Wenn Mütter in der Schwangerschaft oder nach der Geburt rauchen, sind ihre Babys noch eher vom plötzlichen Kindstod (SIDS) bedroht als wenn sie in Bauchlage schlafen. Das berichten australische Forscher vom "Ritchie Centre for Baby Health Research" der Monash University ... mehr

Arzneimittel: Kommt bald die Superpille für ein längeres Leben?

Es klingt zu schön, um wahr zu sein: Eine neue, preisgünstige Superpille soll nach dem Willen kanadischer Wissenschaftler die wichtigsten Risikofaktoren für Herzinfarkt und Schlaganfall ausschalten und auf diese Weise Millionen Menschen das Leben retten. Die Pille ... mehr

Übergewicht: Forscher finden für Adipositas verantwortliche Genvarianten

Eine internationale Forschergruppe, zu der auch Wissenschaftler des Adipositas-Zentrums der Klinik Lindberg Winterhur gehören, hat unter Mitwirkung von über 2000 Patienten aus Winterthur herausgefunden, dass drei bisher unbekannte Genvarianten für bis zu 50 Prozent ... mehr

Kleinkinder: Narkosemittel können Ursache für Lernstörungen sein

Bei Operationen verabreichte Narkosemittel können die Hirnentwicklung von Kleinkindern beeinträchtigen. Werden die jungen Patienten in den ersten drei Lebensjahren wiederholt anästhesiert, entwickeln sie bis zum Erwachsenenalter eher Lernstörungen. # Forum Diskutieren ... mehr

Kopfverformungen bei Babys: Ist Schlafposition schuld?

Immer mehr Säuglinge sind von Schädelverformungen betroffen. Die Zahl der Fälle hat nach Angaben des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte seit den frühen 90er Jahren stark zugenommen. Experten machen für die Entwicklung vor allem die seit dieser Zeit propagierte ... mehr

Warum Kinder tun, was sie wollen

Wenn Kinder partout nicht hören wollen, droht Ärger - denn meist vermuten Eltern, dass der Nachwuchs unaufmerksam oder gar aufsässig ist. Doch damit tun sie den Kleinen möglicherweise Unrecht. Forscher haben jetzt herausgefunden: Kinder denken einfach anders. Kinder ... mehr

Mehr Erfolg mit nur einem Embryo

Bei künstlichen Befruchtungen ist - anders als bisher angenommen - das Einpflanzen eines einzigen Embryos offenbar erfolgversprechender als der Versuch mit mehreren Eizellen. Zudem ist das Einpflanzen von nur einem Embryo für die Gesundheit weniger ... mehr

Übergewicht durch Kalziummangel?

Wenn es mit dem Abnehmen nicht klappt, steckt möglicherweise ein Kalziummangel dahinter. Diese erstaunliche Entdeckung machten jetzt kanadische Forscher. Die Wissenschaftler schätzen, dass etwa die Hälfte aller Menschen mit starkem Übergewicht unzureichend ... mehr

Denkvermögen lässt schon ab Ende 20 nach

Bereits mit Ende 20 fängt die geistige Leistungsfähigkeit an zu schwinden. Vor allem das abstrakte Denkvermögen und die Verarbeitungsgeschwindigkeit nehmen ab dem 27. Lebensjahr ab, so das Ergebnis einer amerikanische Untersuchung an 2.000 gesunden Menschen im Alter ... mehr

Therapien im Mutterleib: Wie Ungeborene auf Schmerzen reagieren

Lebensrettender Eingriff: Mitunter müssen Ärzte Kinder schon vor ihrer Geburt operieren. Doch Nadel und Skalpell hinterlassen vermutlich schon ab der Mitte der Schwangerschaft seelische Narben. Eine Schmerztherapie bekommen dennoch längst nicht alle Ungeborenen ... mehr

Medizinforschung: Neue Antibiotika sollen keine Resistenzen zulassen

Antibiotika galten lange als Wunderwaffe gegen lebensbedrohliche Infektionskrankheiten. Forscher sind alarmiert, denn diese Wunderwaffe verliert an Wirkung, weil Bakterien resistent werden. Nun sind amerikanische Wissenschaftler einer neuen Klasse von Antibiotika ... mehr

Rauchen: Rauchverbote senken Herzinfarkt-Rate

Rauchverbote retten Herzen. Schon nach kurzer Zeit gibt es weniger Infarkte. Das ergab eine Auswertung mehrerer Studien. Darüber berichten Umweltmediziner vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit berichten in der Zeitschrift ... mehr

Übergewicht ist so ungesund wie Rauchen

Sehr dicke Menschen leben kürzer und genauso ungesund wie Raucher. Das haben britische Forscher in einer Studie mit 900.000 Erwachsenen herausgefunden. Ideal sei bei einer Größe von 1,70 Metern etwa 70 Kilogramm Gewicht. Bereits bei mäßig dicken Menschen ... mehr

Herzinfarkt: Verkehrsabgase erhöhen Infarkt-Risiko

Berufspendler, die jeden Tag am Straßenverkehr teilnehmen, dürfte diese Meldung aufhorchen lassen: Verkehrsabgase können auch kurzfristig einen Herzinfarkt auslösen. Eine Befragung von Infarktpatienten zeigt, dass auffällig viele von ihnen kurz vor dem Ereignis ... mehr

Medizinforschung: Nackenfett ist schlecht fürs Herz

Dass Fett am Bauch besonders gefährlich ist, weiß man schon seit Jahren. Nun haben Mediziner herausgefunden, dass auch das Fett im Nacken mit einem höheren Risiko für Herzerkrankungen verbunden ist. Der Nackenumfang gibt demnach unabhängig von Gewicht und Bauchumfang ... mehr

Schmerzmittel: Paracetamol nur noch auf Rezept

Das Schmerzmittel Paracetamol ist ab dem 1. April 2009 verschreibungspflichtig, wenn in der Packung mehr als zehn Gramm des Wirkstoffs enthalten sind, was etwa 20 Tabletten entspricht. Das meldet die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA). Voriges ... mehr

Kinder älterer Väter weniger intelligent

Kinder, die von älteren Männern gezeugt wurden, sind laut einer neuen Studie weniger intelligent als Kinder jüngerer Väter. Er sei von dem Ergebnis der Untersuchung selbst überrascht worden, erklärte der australische Gehirnforscher John McGrath ... mehr

Schlafprobleme verstärken ADHS-Symptome

Kinder mit der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung ( ADHS) leiden sehr oft an Schlafproblemen. Diese können die Konzentrationsmängel noch weiter verstärken, wie eine amerikanische Untersuchung ergab. # Test Hat mein Kind ADS? Studie Farbstoffe ... mehr
 
1 2 3 4 5 6 7 9


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe