Sie sind hier: Home > Themen >

Meere

Umweltschutz - Javier Bardem über Greta Thunberg:

Umweltschutz - Javier Bardem über Greta Thunberg: "Sie ist der Wandel"

New York (dpa) - Ein Jahr nach dem Beginn der von Greta Thunberg angeführten Klimaproteste hat Oscar-Preisträger Javier Bardem die 16-jährige Aktivistin als Inbegriff der gesellschaftlichen Veränderung gepriesen. "Ihre Stimme ist so wichtig. Wegen ihres Alters, wegen ... mehr
Als Filter in Klärwerken: Wissenschaftler setzen auf Quallen gegen Mikroplastik

Als Filter in Klärwerken: Wissenschaftler setzen auf Quallen gegen Mikroplastik

Odense/Kiel (dpa) - Mit Quallen ist es wie mit Mücken: Sie werden von vielen Menschen nur als lästig und schmerzhaft empfunden. Dabei könnten die seit rund 500 Millionen Jahren in den Weltmeeren existierenden Nesseltiere eine neue Bedeutung als Ressource gewinnen ... mehr
Landesminister will Bergung: Hunderttausende Tonnen Kriegsmunition in Nord- und Ostsee

Landesminister will Bergung: Hunderttausende Tonnen Kriegsmunition in Nord- und Ostsee

Kiel (dpa) - Massenhaft Weltkriegsbomben rotten seit Jahrzehnten auf dem Meeresgrund vor sich hin: 1,3 Millionen Tonnen konventionelle Kampfmittel liegen schätzungsweise auf dem Boden der deutschen Nordsee, 300.000 Tonnen in der Ostsee. Hinzu kommen 300.000 Tonnen ... mehr
350 Meter hoch: Riesiger Hohlraum unter Antarktis-Gletscher entdeckt

350 Meter hoch: Riesiger Hohlraum unter Antarktis-Gletscher entdeckt

Pasadena (dpa) - In Rekordgeschwindigkeit wächst unter einem Gletscher in der Antarktis ein riesiger Hohlraum. Er sei zehn Kilometer lang und vier Kilometer breit und damit so groß wie zwei Drittel der Fläche von Manhattan. Der größte Teil des Eises sei innerhalb ... mehr
Tiefsee um die Antarktis -

Tiefsee um die Antarktis - "Kopfloses Hühnermonster": Forscher filmen kuriose Seegurke

Hobart (dpa) - Forscher haben in der Tiefsee um die Antarktis eine kuriose Seegurke gefilmt. Die auch "kopfloses Hühnermonster" (headless chicken monster) genannte Art Enypiastes eximia war vorher erst einmal im Golf von Mexiko gefilmt worden, wie die Australian ... mehr

Umweltschützer sammeln 8,5 Tonnen Müll

Bei Putzaktionen an Nord- und Ostseeküste, Flüssen und Seen sind in den vergangenen Wochen rund 8,5 Tonnen Plastikmüll gesammelt worden. So viele Freiwillige wie noch nie hätten sich an der Aktion im Rahmen des "International Coastal Cleanup Day" (Internationaler ... mehr

Deutscher Naturschutztag: Appell zum Meeresschutz

Deutschland hat nach Auffassung von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) "eine besondere Verantwortung" für den Schutz der Meere. "Unsere global orientierte Wirtschaftsweise hat erhebliche Auswirkungen auf die Meeresumwelt - und das nicht nur vor unserer ... mehr

Bundesumweltministerin Schulze eröffnet Naturschutztag

Bundesumweltministerin Svenja Schulze eröffnet heute in Kiel den 34. Deutschen Naturschutztag. Die SPD-Politikerin hält eine Festrede, ebenso Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne). Schwerpunktthema des Treffens ist der Meeres ... mehr

Deutliche Zunahme an toten Robben und Schweinswalen

An der Küste Mecklenburg-Vorpommerns sind in diesem Jahr bereits 140 tote Robben und Schweinswale gefunden worden. Damit sei die Rekordzahl von 2017 bereits im Spätsommer überschritten worden, sagte der Kurator für Meeressäuger am Meeresmuseum Stralsund, Michael ... mehr

Great Barrier Reef gefährdet - Dornenkronen-Plage: Roboter tötet gefräßige Seesterne

Canberra (dpa) - Mit ihren teils schillernden Farben passen die stacheligen Seesterne gut ins bunte australische Korallenriff - doch ihre Auswirkungen sind verheerend. Seit Jahren bedrohen Dornenkronen-Seesterne (Acanthaster planci) eines der artenreichsten ... mehr

Klein und schleimig: Drei neue Arten von Tiefseefischen entdeckt

Newcastle (dpa) - In einer der tiefsten Regionen des Pazifik haben Forscher drei bislang unbekannte Arten von Tiefseefischen entdeckt. Die zu den Scheibenbäuchen (Lipanidae) zählenden Spezies wurden mit einem unbemannten U-Boot im Atacamagraben vor der Küste von Chile ... mehr

Mehr zum Thema Meere im Web suchen

Walfangkommission tagt: Internationales Walfangverbot auf der Kippe

Florianópolis (dpa) - Die Jagd auf Wale ist weltweit geächtet. Nur Japan, Norwegen und Island erlegen noch regelmäßig Meeressäuger. Bei der Tagung der Internationalen Walfangkommission (IWC) ab Montag im brasilianischen Florianópolis wollen die Japaner das ihnen ... mehr

Forscher mahnen stärkeren Meeres- und Klimaschutz an

Mehr als 300 Meeresforscher aus 33 Ländern haben in einer Kieler Erklärung deutlich mehr Meeres- und Klimaschutz angemahnt. "Der Ozean steckt in einer globalen Krise", sagte der Meeresforscher Andreas Oschlies vom Kieler Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung (Geomar ... mehr

Experten beraten über internationalen Meeresnaturschutz

Rund 25 Jahre nach der Unterzeichnung der Rio-Konvention zur biologischen Vielfalt bilanzieren Naturschutz-Behörden auch Fortschritte im Meeresnaturschutz. Eines der Ziele, die auf diesem Übereinkommen aufbauen, sei es, bis zum Jahr 2020 zehn Prozent der Weltmeere unter ... mehr

Backhaus sieht wachsendes Seeunfall-Risiko auf der Ostsee

Umweltminister Till Backhaus (SPD) sieht wegen des stark zunehmenden Schiffsverkehrs auf der Ostsee und die zunehmende Menge der transportierten Öle und Chemikalien ein wachsendes Unfallrisiko. "Der Verkehr in der Ostsee und im Nordostseekanal ... mehr

Bundesministerin betont Bedeutung der Meeresforschung

Der Bund will die Meeresforschung auch in den nächsten Jahren stark unterstützen. Dies versicherte Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) am Dienstag in Kiel. Sie sei dazu in guten Gesprächen mit den Ländern. Über das Thema sprach ... mehr

Wissenschaft - Moby Dicks Vergeltung: Wale fressen Fischern die Leinen leer

Juneau(dpa) - Findige Pottwale machen Fischern im Golf von Alaska vor der Nase die Beute streitig: Seit vielen Jahren plündern sie dort riesige Mengen Fisch von den langen, mit bis zu 4000 Haken versehenen Fangleinen. Die typischen Geräusche der Kutter beim Einholen ... mehr

Bundesministerin zu Schleswig-Holstein-Besuch in Kiel

Über das Bildungs- und Wissenschaftsland Schleswig-Holstein informiert sich am Dienstag in Kiel die für beide Bereiche zuständige Bundesministerin Anja Karliczek. Die CDU-Politikerin besucht das Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik ... mehr

"Feuerquallen" trüben Badespaß an Ostseestränden

Feuerquallen haben am Wochenende an der mecklenburgischen Ostseeküste das Badevergnügen getrübt und bei zahlreichen Badegästen Beschwerden verursacht. Allein in Heiligendamm (Landkreis Rostock) sollen einem Bericht des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" zufolge ... mehr

Meeresmuseum sucht Hinweise zu totem Delfin auf Usedom

Das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund sucht Hinweise zu einem toten Delfin, der bereits am 16. Juli am Strand von Bansin auf Usedom angespült worden sein soll. Urlauber hätten Fotos des Tieres an das Museum geschickt, allerdings erst mehrere Tage nach dem Fund, teilte ... mehr

Rohstoffe: Warnung vor Abbau von Rohstoffen in den Ozeanen

Gland (dpa) - Mit dem Abbau von Rohstoffen in Tiefseeregionen drohe schwerer Schaden für die Meereslebewesen, warnt die Weltnaturschutzunion (IUCN). Den Ozeanboden mit Maschinen aufzureißen komme dem Abholzen von Wäldern gleich, schreibt die Organisation in Gland ... mehr

Ozeaneum feiert Jubiläum: Fusion mit Meeresmuseum geplant

Das Stralsunder Ozeaneum ist mit 6,2 Millionen Besuchern seit der Eröffnung vor zehn Jahren Flaggschiff der Museumslandschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Am Mittwoch feiert das Haus mit vielen Aktionen seinen Geburtstag. Meeresmuseum und Ozeaneum werden voraussichtlich ... mehr

Meeresbiologen mit Preis der Ostseestiftung geehrt

Stralsund (dpa/mv) – Für ihre Arbeiten zu marinen Lebensgemeinschaften sind Jungwissenschaftler aus Rostock und Bremerhaven mit dem Preis der Ostseestiftung geehrt worden. Patrick Unger von der Universität Rostock wurde für seine Doktorarbeit zu Parasitengemeinschaften ... mehr

Drei Länder vereinbaren stärkeren Schutz des Wattenmeers

Leeuwarden (dpa) - Deutschland, Dänemark und die Niederlande wollen den Schutz des Wattenmeers forcieren. Hierauf haben sich die drei Staaten im niederländischen Leeuwarden bei der dreizehnten gemeinsamen Regierungskonferenz geeinigt. In diesem Sinne ... mehr

Wattenmeer-Nachbarn vereinbaren neuen Weltnaturerbe-Schutz

Mit gemeinsamen Aktionen und Programmen wollen Deutschland, die Niederlande und Dänemark den Schutz des Wattenmeeres voranbringen. Regierungsvertreter werden am heutigen Freitag bei der 13. Wattenmeerkonferenz im niederländischen Leeuwarden über Einzelheiten ... mehr

Umweltministerin sieht Wattenmeer als Tabuzone für Windparks

Das Wattenmeer muss nach Ansicht von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) eine Tabuzone für den Bau von Windparks bleiben. Es gebe genügend geeignete Flächen für Offshore-Windräder außerhalb der Schutzgebiete in Nord- und Ostsee, sagte Schulze der "Neuen ... mehr

Wattenmeer-Nachbarn beraten über Schutz des Weltnaturerbes

Naturschützer und Politiker aus drei Ländern beraten heute und Freitag über den Schutz des Weltnaturerbes Wattenmeer vor der niederländischen, deutschen und dänischen Küste. Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) wird bei der 13. Trilateralen Regierungskonferenz ... mehr

Stralsunder Meeresmuseum erforscht Hörvermögen von Pinguinen

Stralsund (dpa/mv) – Im Stralsunder Meeresmuseum werden derzeit Humboldtpinguine für einen wissenschaftlichen Hörtest trainiert. In einem deutsch-dänischen Forschungsprojekt will das Museum zusammen mit weiteren Partnern erforschen, in welchen Frequenzbereichen ... mehr

Forscher wollen mit Hochsee-Segelyacht Meere erkunden

Greifswald/Kiel/Mainz (dpa/lrs) – Mit einer neuen Hochsee-Segelyacht wollen Forscher künftig die Meere und das Klima erkunden. Das 22 Meter lange Schiff mit Hybridantrieb wurde am Mittwoch von der Werft Michael-Schmidt-Yachtbau in Greifswald zu Wasser gelassen ... mehr

Forscher wollen mit Hochsee-Segelyacht Meere erkunden

Greifswald (dpa) – Mit einer neuen Hochsee-Segelyacht wollen Forscher künftig die Meere und das Klima erkunden. Das 22 Meter lange Schiff mit Hybridantrieb wurde von der Werft Michael-Schmidt-Yachtbau in Greifswald zu Wasser gelassen ... mehr

Recycling von Geisternetzen sehr aufwendig

Aus dem Meer geborgene Geisternetze lassen sich nur mit großem Aufwand recyceln. Der Umweltverband WWF hat im Rahmen des internationalen Projekts "Marelitt Baltic" verschiedene Methoden der Verwertung von geborgenen Kunststoffnetzen getestet. "Die Ergebnisse ... mehr

Fischforscher zeigt ungewöhnliche Präparate im Meeresmuseum

Stralsund (dpa/mv) – Faszinierende Präparate von Fischen zeigt von Donnerstag an eine neue Ausstellung im Deutschen Meeresmuseum in Stralsund. Unter dem Titel "InsightFish" präsentiert der Forscher Timo Moritz Fischpräparate, die in der sogenannten Aufhelltechnik ... mehr

Ozeaneum baut sich ein Wrack ins Aquarium

Das Schwarmfischbecken im Ozeaneum wird rechtzeitig zum zehnjährigen Jubiläum der Einrichtung umgestaltet. Im Zuge der Renovierung haben Mitarbeiter der Firma Art Department Babelsberg nun einen elf Meter langen Nachbau eines Wracks gabaut. Auf dem Grund des Beckens ... mehr

Meeresspiegel steigt zunehmend schneller

Die Erderwärmung lässt den Meeresspiegel steigen. Forscher errechnen aufgrund Messungen, dass der Pegel bis zum Jahr 2100 mehr als doppelt so hoch steigen wird wie bisher oft angenommen. Und das sei eine vorsichtige Schätzung. Der Meeresspiegel steigt jedes Jahr etwas ... mehr

Wissenschaft: Meeresspiegel steigt zunehmend schneller

Boulder (dpa) - Der Meeresspiegel steigt jedes Jahr etwas schneller - und der Zuwachs könnte bis zum Jahr 2100 mehr als das Doppelte bisheriger Prognosen erreichen. Das haben Wissenschaftler anhand von Satellitenmessungen errechnet. Seit 1993 stieg der Meeresspiegel ... mehr

Fetter Fang: Buckelwal ging Fischer vor Dierhagen ins Netz

Ein Buckelwal ist am Donnerstag einem Fischer vor Dierhagen an der Ostseeküste von Mecklenburg-Vorpommern ins Netz gegangen. Das Tier hatte sich am Morgen in einem Stellnetz verfangen und war von dem Fischer in einer beherzten Rettungsaktion befreit worden. Experten ... mehr

Gesundheitscheck in der Schildkröten-WG im Meeresmuseum

Messen, Wiegen, Ultraschall: Die fünf großen Meeresschildköten des Deutschen Meeresmuseums in Stralsund bekommen heute Besuch vom Tierarzt. Bei der medizinischen Routineuntersuchung werden die vier Weibchen und das Männchen nicht nur vermessen, gewogen ... mehr

Briese-Preis für Meeresforschung an Bremer Forscher

Für seine Forschungen zu sandigen Meeressedimenten in der Nordsee ist der Bremer Geologe Soeren Ahmerkamp mit dem Briese-Preis für Meeresforschung ausgezeichnet worden. Ahmerkamp habe den mit 5000 Euro dotierten Preis für seine Doktorarbeit erhalten ... mehr

Im Meeresmuseum: "Ab ins Meer - Wer schützt, gewinnt"

Besucher des Stralsunder Meeresmuseums können in einer neuen Ausstellung auf spielerische Art ihr Wissen über Ozeane testen und den Umgang mit Meeren kritisch hinterfragen. Am Donnerstag wurde die Sonderschau "Ab ins Meer - Wer schützt, gewinnt" eröffnet. Sie besteht ... mehr

Ozeaneum besucherstärkstes Museum in MV

Die Einrichtungen des Deutschen Meeresmuseums haben für 2017 ein leichtes Besucherplus verzeichnet. Im vergangenen Jahr kamen rund 858 500 Besucher in das Stralsunder Ozeaneum, das Meeresmuseum, das Natureum sowie Nautineum und damit rund 1000 Gäste mehr als im Vorjahr ... mehr

Ozeaneum und Meeresmuseum stellen Programm für 2018 vor

Ozeaneum und Meeresmuseum stellen heute Pläne und das Programm für das Jubiläumsjahr 2018 vor. Das Ozeaneum auf der Stralsunder Hafeninsel mit zuletzt jährlich mehr als 550 000 Besuchern pro Jahr feiert im Sommer sein zehnjähriges Bestehen. In Vorbereitung ... mehr

Antarktis: Gigantischer Eisberg bricht bald ab

Bremerhaven (dpa) - Ein gigantischer Eisbrocken in der Antarktis steht kurz vor dem Abbrechen: Satellitenbilder der europäischen Weltraumbehörde Esa zeigen, dass ein seit langem beobachteter Riss im Larsen-C-Schelfeis die Richtung geändert hat. Er zeigt nun genau ... mehr

Vertreter von G20-Staaten beraten über Vermüllung der Meere

Bremen (dpa) - Die Vermüllung der Meere steht ab heute im Mittelpunkt einer dreitägigen Konferenz mit Vertretern der G20-Staaten in Bremen. Dabei geht es um Möglichkeiten, wie die Plastikmüll-Belastung eingedämmt werden kann. Über einen Aktionsplan ... mehr

Umwelt: Plastikpartikel aus Kleidung und Reifen müllen die Meere zu

Genf (dpa) - Winzige Plastikpartikel etwa aus synthetischer Kleidung und Autoreifen verschmutzen die Meere nach einer neuen Studie in bislang nicht bekanntem Ausmaß. Sie sind unter fünf Millimeter groß und reiben sich beim Waschen oder Autofahren permanent ... mehr

Riesige Meeresschutzzone in der Antarktis vereinbart

Hobart (dpa) - In einem historischen Deal haben sich 24 Staaten und die EU auf eine riesige Meeresschutzzone in der Antarktis geeinigt. Der Durchbruch kam nach jahrelangen Verhandlungen und gegen den anfänglichen Widerstand von Russland beim Treffen der Kommission ... mehr

Riesige Meeresschutzzone in der Antarktis beschlossen

Hobart (dpa) - In der Antarktis entsteht eine riesige neue Meeresschutzzone. Darauf einigten sich in Australien 24 Staaten und die Europäische Union. Das Gebiet im Rossmeer ist mit 1,55 Millionen Quadratkilometern gut vier mal so groß wie Deutschland. Anfänglich hatte ... mehr

«Polarstern» aus der Arktis zurückgekehrt

Bremerhaven (dpa) - Das Forschungsschiff «Polarstern» ist von einer Arktis-Expedition in den Heimathafen Bremerhaven zurückgekehrt. Mit neuen Robotern und Kameras konnten die Wissenschaftler erstmals das Tiefseeleben riesiger Unterwasser-Seeberge untersuchen. Seeberge ... mehr

Obama schafft vor Hawaii größtes Meeresschutzgebiet der Welt

Washington (dpa) - Die USA haben vor Hawaii das größte Meeresschutzgebiet der Welt ausgewiesen. US-Präsident Barack Obama hat die von seinem Vorgänger George W. Bush bereits 2006 eingerichtete Zone um mehr als das Vierfache ausgeweitet. Sie umfasst jetzt 1,5 Millionen ... mehr

Obama schafft vor Hawaii größtes Meeresschutzgebiet der Welt

Washington (dpa) - Die USA haben vor Hawaii das größte Meeresschutzgebiet der Welt ausgewiesen. US-Präsident Barack Obama hat das von seinem Vorgänger George W. Bush bereits 2006 geschützte Areal unter Ausnutzung seiner Exekutivrechte noch einmal ... mehr

umwelt: Korallenbleiche schädigt Riffe vor den Malediven

Die massive Korallenbleiche infolge des Wetterphänomens El Niño hat auch die Riffe vor den Küsten der Malediven schwer geschädigt. Das Absterben von Korallen habe dort bei allen beobachteten Riffen bereits begonnen und könne sich beschleunigen, berichtete ... mehr

Rätselraten um kurioses Tier im Meer

Rätselraten um kurioses Tier im Meer mehr

Seepferdchen-Männchen bringt Junge zur Welt

Seepferdchen-Männchen bringt Junge zur Welt mehr

Seepferdchen-Männchen bringt Junge zur Welt

Seepferdchen-Männchen bringt Junge zur Welt mehr

Geniale Erfindung könnte Meeres-Säuberung revolutionieren

Geniale Erfindung könnte Meeres-Säuberung revolutionieren mehr

Taucher machen seltene Entdeckung in der Tiefsee

Taucher machen seltene Entdeckung in der Tiefsee mehr
 


shopping-portal