Sie sind hier: Home > Themen >

Meningokokken

$self.property('title')

Meningokokken

Impfkalender 2015: Babys brauchen eine Pneumokokken-Impfung weniger

Impfkalender 2015: Babys brauchen eine Pneumokokken-Impfung weniger

Die Ständige Impfkommission des Robert Koch-Instituts hat einen neuen Impfkalender veröffentlicht. Die neuen Empfehlungen sehen für Babys nur noch drei Pneumokokken- Impfungen vor. Das erspart Säuglingen eine Spritze. Pneumokokken sind Bakterien, die schwere Infektionen ... mehr
Der Südosten strotzt vor Impfgegnern

Der Südosten strotzt vor Impfgegnern

Unten rechts auf der Deutschlandkarte wohnen sie, die meisten Impfgegner oder Impfskeptiker. Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Vereinigung hat Zahlen im sogenannten Versorgungsatlas veröffentlicht: Im Südosten Deutschlands gibt es demnach besonders viele ... mehr
Südhessen: Kind stirbt an Meningokokken-Infektion

Südhessen: Kind stirbt an Meningokokken-Infektion

In Südhessen ist ein Kindergartenkind an einer Meningokokken-Infektionen gestorben. Die Erreger können eine Hirnhautentzündung und Blutvergiftung auslösen.  Nach dem Tod eines Kindergartenkindes in Südhessen sind im Landkreis Bergstraße keine weiteren ... mehr
Meningokokken: Gefährliche Krankheitserreger

Meningokokken: Gefährliche Krankheitserreger

Meningokokken sind Bakterien, die eine Hirnhautentzündung (Meningitis) oder eine Blutvergiftung (Sepsis) auslösen können. Im schlimmsten Fall können diese Krankheiten sogar einen tödlichen Verlauf nehmen. Umso wichtiger ist eine schnelle Behandlung oder noch besser ... mehr

Meningokokken-Impfung schützt nicht dauerhaft

Die Gesundheitsbehörden Nordrhein-Westfalens haben bereits 46 Fälle von Meningokokken-Erkrankungen in den ersten vier Monaten dieses Jahres gemeldet. Betroffen waren vor allem Kinder und Jugendliche. Für fünf Erkrankte endete die Infektion tödlich, wie RP-online ... mehr

Meningokokken: Nur ein Drittel der Kinder in Deutschland geimpft

Trotz drohender schwerer Folgeschäden durch Meningokokken-Infektionen sind nur etwa ein Drittel der Kinder und Jugendlichen in Deutschland geimpft. Meningokokken verursachten lebensbedrohliche Erkrankungen wie Hirnhautentzündungen, die auch zum Tode führen können, warnt ... mehr

Meningokokken-Impfung auch für ältere Kinder

Kinder , die noch nicht gegen Meningokokken geimpft sind und vor Juli 2005 geboren wurden, sollten sich nachträglich impfen lassen. Das empfiehlt der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte in Köln. Meningokokken können tödlich sein - Impfung auch bei Jugendlichen ... mehr

Dreijährige stirbt: Meningokokken-Verdacht in Kita

Nach dem Tod eines dreijährigen Mädchen in Dresden prüft die Stadt den Verdacht auf Meningokokken in einer Kita. Ärztliche Befunde hätten bisher zwar keinen verlässlichen Hinweis auf eine bakteriellen Hirnhautentzündung (Meningokokken-Meningitis) ergeben, sagte ... mehr

Meningokokken-Meningitis durch Glas-Test erkennen

Ein ernst zu nehmendes Symptom einer Meningokokken-Meningitis sind rote Flecken, die sich über den Körper verteilen. Sie können auf eine Blutvergiftung in Folge einer Hirnhautentzündung hindeuten. Klarheit liefert der sogenannte Glas-Test: eine einfache Methode ... mehr

Meningokokken-Impfung: Neuer Impfstoff gegen Meningitis B

Bei der Meningokokken-Impfung können Kinder ab sofort auch gegen den gefürchteten Serotyp B geimpft werden. Der Meningitis-Erreger löst in 70 Prozent der Fälle Hirnhautentzündungen aus. Vor allem für Kinder und Immungeschwächte kann eine Infektion tödlich verlaufen ... mehr
 


shopping-portal