Sie sind hier: Home > Themen >

Menschenrechte

Thema

Menschenrechte

Hunderte Polizisten räumen Flüchtlingscamp in Nordfrankreich

Hunderte Polizisten räumen Flüchtlingscamp in Nordfrankreich

Am Ärmelkanal in Nordfrankreich haben die Behörden ein Flüchtlingscamp mit hunderten Bewohnern geräumt. Am Rande der nahe Dünkirchen gelegenen Stadt Grande-Synthe hatten sich zuletzt Schätzungen zufolge bis zu 400 Geflüchtete aufgehalten.  Die Vertriebenen wurden ... mehr
Nürnberg: Stadt fordert Redeverbot für Alexander Gauland

Nürnberg: Stadt fordert Redeverbot für Alexander Gauland

Nach den umstrittenen Äußerungen des AfD-Spitzenkandidaten über die Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz möchte die Stadt Nürnberg eine klares Signal senden: Alexander Gauland darf nicht .  Der AfD-Ortsverband sei schriftlich aufgefordert worden, bis Dienstag ... mehr
IS verliert weitere Gebiete

IS verliert weitere Gebiete

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat erneut militärische Niederlagen einstecken müssen. Mit der Stadt Akirbat verlor sie jetzt ihre letzte Hochburg in der zentralsyrischen Provinz Hama. In der Stadt Al-Rakka, die als Hauptstadt des IS in Syrien ... mehr
IS erbeutet 11.000 syrische Blankopässe

IS erbeutet 11.000 syrische Blankopässe

Die Terrormiliz "Islamischer Staat" hat in Syrien offenbar Tausende Blankopässe erbeutet. Auch deutsche Sicherheitsbehörden fahnden jetzt nach den gestohlenen Papieren. "Nach BKA-Informationen befinden sich (...) insgesamt 11.100 syrische Blanko-Pässe mit folgenden ... mehr
Rohingya: UN-Sicherheitsrat berät über Gewalt in Myanmar

Rohingya: UN-Sicherheitsrat berät über Gewalt in Myanmar

Der UN-Sicherheitsrat wird sich mit der Eskalation der Gewalt in Myanmar befassen. Die Sitzung hinter verschlossenen Türen komme auf Antrag Großbritanniens und Schwedens zustande, sagte der britische UN-Botschafter Matthew Rycroft am Montag zu Journalisten. Diplomaten ... mehr

Menschenrechtsexpertin: EU nimmt mehr Tote im Mittelmeer in Kauf

Genf (dpa) - Eine UN-Menschenrechtsexpertin hat den von der EU befürworteten Verhaltenskodex für private Seenotretter im Mittelmeer kritisiert. Die Vereinbarung, die Italien mit mehreren Hilfsorganisationen geschlossen hat, könne zu mehr Todesfällen führen. Italien ... mehr

UN-Geberkonferenz für notleidende Bevölkerung im Jemen

Genf (dpa) - Das Elend der Zivilbevölkerung im Bürgerkriegsland Jemen steht heute im Mittelpunkt einer Geberkonferenz der Vereinten Nationen in Genf. Die UN-Organisationen brauchen dringend mehr Geld für die Versorgung und den Schutz der 27 Millionen Menschen ... mehr

Unicef: Trauma zeichnet Millionen syrische Kinder fürs Leben

Genf (dpa) - Das Leiden der Kinder in Syrien hat 2016 nach einem Bericht des UN-Kinderhilfswerks Unicef ein nie dagewesenes Ausmaß erreicht. 652 Kinder seien in dem Bürgerkrieg im vergangenen Jahr umgekommen, 20 Prozent mehr als im Jahr davor, berichtete ... mehr

IS bekennt sich zu Angriff auf Militärklinik in Kabul

Kabul (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat sich zu dem Angriff auf ein großes Militärkrankenhaus in der afghanischen Hauptstadt Kabul bekannt. IS-Kämpfer hätten das Krankenhaus angegriffen, teilte das IS-Sprachrohr Amak in einer nur aus einem Satz bestehenden ... mehr

Mindestens zwei Tote bei Angriff auf Militärkrankenhaus in Kabul

Kabul (dpa) - Bei einem Angriff von Extremisten auf ein großes Militärkrankenhaus im Zentrum der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens zwei Menschen getötet und 25 verletzt worden. Das bestätigte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums. Es sei wahrscheinlich ... mehr

Amnesty schlägt Alarm: Die Welt ist finsterer geworden

Berlin (dpa) - Die Menschenrechtslage hat sich laut Amnesty International im vergangenen Jahr weltweit deutlich verschlechtert. Die Welt sei 2016 finsterer und unsicherer geworden. Besondere Sorge bereiten der Organisation Diskriminierungen, Hetzparolen ... mehr

Menschenrechte 2016: Amnesty schlägt Alarm

Berlin (dpa) - Amnesty International prangert eine zunehmende Aushöhlung der Menschenrechte in den USA und Europa an. Das möglicherweise größte der vielen politischen Erdbeben im Jahr 2016 sei die Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika ... mehr

Amnesty prangert zunehmende Aushöhlung der Menschenrechte an

Berlin (dpa) - Amnesty International prangert eine wachsende Aushöhlung der Menschenrechte in den USA und Europa an. Das möglicherweise größte der vielen politischen Erdbeben im Jahr 2016 sei die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten gewesen, heißt es neuen ... mehr

Europarat: Deutschland erfasst Hasskriminalität nicht richtig

Straßburg (dpa) - Aus Sicht des Europarats erfasst Deutschland Hasskriminalität nicht richtig. Den Statistiken liege eine zu enge Definition des Begriffs zugrunde, kritisierte die Anti-Rassismus-Kommission in Straßburg in einem Bericht. Sie forderte Deutschland ... mehr

UN-Menschenrechtler warnen vor Machtausweitung für Erdogan

Genf (dpa) - UN-Menschenrechtler fürchten bei einer Machtausweitung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan Menschenrechtsverletzungen in der Türkei. Am Sonntag findet dort das Referendum über das von Erdogan gewünschte Präsidialsystem statt, das seine ... mehr

Orban attackiert Straßburger Urteil zu Flüchtlings-Internierung

Budapest (dpa) - Ungarns Premier Viktor Orban hat den Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte angegriffen, nachdem dieser Ungarn wegen der Internierung und Abschiebung von zwei Flüchtlingen verurteilt hat. Der rechts-konservative Politiker sagte, es sei jenes ... mehr

Maas und Schwesig: Rechte von Kindern im Grundgesetz festschreiben

Berlin (dpa) - Die Bundesminister Manuela Schwesig und Heiko Maas plädieren dafür, die Rechte von Kindern im Grundgesetz zu verankern. Dadurch werde klargestellt, «dass Kinder eigene Rechte haben und der Staat die Entwicklung von Kindern auch angemessen ... mehr

Amnesty-Bericht: Weniger Hinrichtungen - Mehr Todesurteile

Berlin (dpa) - Amnesty International hat im vergangenen Jahr 1031 Hinrichtungen weltweit gezählt - etwa ein Drittel weniger als im Vorjahr. Die Zahl der Todesurteile ist nach der Jahresstatistik der Menschenrechtsorganisation dagegen ... mehr

Deutsche Familie will Recht auf Heimunterricht einklagen

Straßburg (dpa) - Eine deutsche Familie will vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ein Recht auf Heimunterricht durchsetzen. Am Mittag wollen die Eltern mit ihren vier Kindern in Straßburg auf ihren Fall aufmerksam machen. Sogenanntes Homeschooling ... mehr

Entscheidung über Behandlung von todkrankem Baby

Straßburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte veröffentlicht heute seine Entscheidung über die Fortsetzung der Behandlung eines todkranken Babys in Großbritannien. Die Eltern möchten den zehn Monate alten Charlie, der an einer seltenen genetischen ... mehr

Gaddafi-Sohn nach Medienberichten aus Haft entlassen

Kairo (dpa) - Der Sohn des getöteten libyschen Diktators Muammar al-Gaddafi, Saif al-Islam, ist nach Medienberichten aus dem Gefängnis freigekommen. Wie das Nachrichtenportal Alwasat berichtet, kam er in den Genuss einer Generalamnestie des gewählten Parlaments ... mehr

Merkel spricht in Mexiko mit Menschenrechtlern und Journalisten

Mexiko-Stadt (dpa) - Auf ihrer Mexiko-Reise hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel auch mit Menschenrechtlern und Journalisten getroffen. Das Gespräch drehte sich um die Lage der Menschenrechte in Mexiko, die Situation der von Gewalt und Verfolgung bedrohten ... mehr

USA verurteilen Festnahme von Menschenrechtlern in der Türkei

Washington (dpa) - Die USA haben die Festnahme von Menschenrechtsaktivisten in der Türkei scharf verurteilt. «Die Vereinigten Staaten verurteilen die Inhaftierung von sechs respektierten Menschenrechtlern und verlangen ihre sofortige Freilassung», sagte die Sprecherin ... mehr

Gabriel bricht wegen Spannungen mit Türkei Urlaub ab

Berlin (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel bricht seinen Urlaub aufgrund der Verhaftungen von Menschenrechtlern in der Türkei ab. Zudem sei der türkische Botschafter ins Auswärtige Amt zitiert worden, teilte ein Sprecher des Amts in Berlin mit. mehr

Türkischer Botschafter ins Ministerium zitiert

Berlin (dpa) - Nach der Inhaftierung eines Deutschen und fünf weiterer Menschenrechtsaktivisten in der Türkei ist der türkische Botschafter ins Auswärtige Amt zitiert worden. Man habe ihm «klipp und klar» gesagt, dass die Verhaftungen nicht nachvollziehbar ... mehr

Deutschland zitiert türkischen Botschafter ins Auswärtige Amt

Berlin (dpa) - Die diplomatische Krise zwischen Deutschland und der Türkei spitzt sich weiter zu. Wegen der Inhaftierung eines Deutschen und fünf weiterer Menschenrechtsaktivisten ist der türkische Botschafter ins Auswärtige Amt zitiert worden. Ihm sei «klipp ... mehr

Özdemir fordert «wirtschaftspolitische Daumenschrauben» für Türkei

Berlin (dpa) - Grünen-Chef Cem Özdemir fordert die Bundesregierung auf, mit der türkischen Regierung «endlich Klartext» zu reden. «Die Bundesregierung darf sich nicht am Nasenring durch die Manege ziehen lassen ... mehr

Bundesregierung will schwereres Geschütz gegen Türkei auffahren

Berlin (dpa) - Nach den jüngsten Verhaftungen von Menschenrechtlern in der Türkei droht die Bundesregierung dem Nato-Partner mit Konsequenzen. Was praktisch geschehen soll, will Bundesaußenminister Sigmar Gabriel heute in Berlin verkünden. Der SPD-Politiker hat eigens ... mehr

Maas: Dürfen Zugang zu Inhaftierten in Türkei nicht verlieren

Berlin (dpa) - Bundesjustizminister Heiko Maas mahnt, den Zugang zu den inhaftierten Deutschen in der Türkei trotz nötigen Drucks auf die Regierung in Ankara nicht zu gefährden. «Die Gangart gegenüber der Türkei muss härter werden», sagte Maas der dpa in Berlin ... mehr

Bericht: Türkei erhebt Terrorverdacht gegen deutsche Firmen

Berlin (dpa) - Die Türkei beschuldigt prominente deutsche Unternehmen wie den Autokonzern Daimler der Terrorunterstützung. Wie die «Zeit» berichtet, hat die türkische Regierung den deutschen Behörden eine weitere Liste mit angeblichen ... mehr

U-Haft für Menschenrechtler in der Türkei gefordert

Istanbul (dpa) - Knapp zwei Wochen nach ihrer Festnahme in der Türkei hat die Staatsanwaltschaft in Istanbul Untersuchungshaft für zehn Menschenrechtler gefordert. Darunter sind neben der Türkei-Direktorin von Amnesty International, Idil Eser, auch ein Deutscher ... mehr

Untersuchungshaft für Menschenrechtler in der Türkei

Istanbul (dpa) - In der Türkei müssen die Landesdirektorin von Amnesty International und fünf weitere Menschenrechtler in Untersuchungshaft. Das entschied ein Gericht in Istanbul. Betroffen sind auch ein Deutscher und ein Schwede. Das sagte der Türkei-Experte ... mehr

Mehr als 200 000 Kriegsvertriebene in Afghanistan

Kabul (dpa) - In Afghanistan sind seit Jahresbeginn mehr als 200 000 Menschen vor Gefechten zwischen radikalislamischen Taliban und Sicherheitskräften aus ihrer Heimat geflohen. Das geht aus einem Bericht der UN-Agentur zur Koordinierung humanitärer Hilfe hervor ... mehr

Urteil: Sicherungsverwahrung braucht aktuelles Gutachten

Straßburg (dpa) - Eine Sicherungsverwahrung darf nur auf Grundlage von ausreichend aktuellen Expertenmeinungen angeordnet werden. Feste Vorgaben will der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte dafür allerdings nicht machen. Dem Kläger half das in dem konkreten ... mehr

EGMR schränkt Überwachung privater Chats im Büro ein

Straßburg (dpa) - Unternehmen dürfen private Internetchats ihrer Mitarbeiter im Büro nur unter bestimmten Voraussetzungen überwachen. Das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entschieden. Im konkreten Fall verurteilte es Rumänien wegen eines ... mehr

EMGR schränkt Überwachung privater Chats im Büro ein

Straßburg (dpa) - Unternehmen dürfen private Internetchats ihrer Mitarbeiter im Büro nur unter bestimmten Voraussetzungen überwachen. Das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entschieden. Im konkreten Fall verurteilte es Rumänien wegen eines ... mehr

UN-Kommission: Syrische Luftwaffe hinter Giftgasattacke

Genf (dpa) - Die schwere Giftgasattacke im April in Syrien geht nach Überzeugung von UN-Menschenrechtsexperten auf das Konto der syrischen Luftwaffe. Bei dem Sarin-Angriff waren am 4. April in Chan Scheichun mindestens 83 Menschen getötet und fast 300 verletzt worden ... mehr

Menschenrechtsgericht urteilt über Sicherungsverwahrung

Straßburg (dpa) - Die Sicherungsverwahrung in Deutschland ist heute erneut Gegenstand eines Urteils des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte. Die Richter müssen klären, welche Anforderungen psychiatrische Gutachten in diesem Zusammenhang erfüllen müssen. Geklagt ... mehr

UN sehen ethnische Säuberung in Myanmar

Neu Delhi (dpa) - Die Vertreibung der unterdrückten muslimischen Minderheit der Rohingya aus Myanmar kommt nach UN-Angaben einer ethnischen Säuberung gleich. Die abschließende Beurteilung der Lage sei zwar schwierig, sagte der UN-Hochkommissar für Menschenrechte ... mehr

Mob attackiert Hilfslieferung - Rohingya in «akuter Not»

Sittwe (dpa) - Ein wütender Mob hat in Myanmars Unruheregion Rakhine eine Hilfslieferung des Roten Kreuzes mit Gewalt zu verhindern versucht. Aus einer Gruppe mehrerer Hundert Randalierer heraus seien Steine und Molotow-Cocktails geworfen und einige Polizisten verletzt ... mehr

Gericht prüft: Sind 15 Jahre Haft ausreichend Buße für Kindsmord?

Vor 15 Jahren entführte und ermordete Magnus Gäfgen den Bankierssohn Jakob von Metzler. Jetzt entscheidet ein Gericht , wann der verurteilte Mörder wieder auf freien Fuß kommt. Der kleine Jakob aus Frankfurt am Main wäre heute 26 Jahre alt. Der Bankierssohn wurde ... mehr

EU-Parlament ehrt Jesidinnen mit Sacharow-Preis

Straßburg (dpa) - Die irakischen Jesidinnen Nadia Murad und Lamija Adschi Baschar werden vom EU-Parlament mit dem renommierten Sacharow-Preis ausgezeichnet. Parlamentspräsident Martin Schulz gab die Entscheidung während der Plenarsitzung in Straßburg bekannt ... mehr

Moskauer Büro von Amnesty International versiegelt

Moskau (dpa) - Die russischen Behörden haben das Büro der Menschenrechtsgruppe Amnesty International in Moskau über Nacht versiegelt. Die Mitarbeiter standen heute vor verschlossener Tür, wie der Regionaldirektor der Organisation, John Dalhuisen, berichtete. «Niemand ... mehr

Laut Bericht behielten USA Afghanen in Guantánamo nach Hörensagen

Kabul (dpa) - Die USA haben laut einem anerkannten Recherche-Institut acht Afghanen teilweise mehr als 13 Jahre lang allein auf der Basis von Hörensagen im Gefangenenlager Guantánamo festgehalten. Der fast 70-seitige Bericht des Afghanistan Analysts Networks ... mehr

Maas kündigt verschärftes Gesetz gegen Kinderehen an

Berlin (dpa) - Bundesjustizminister Heiko Maas will die Gesetze zum Verbot von Kinderehen in Deutschland verschärfen. Heiraten dürfe grundsätzlich erst, wer 18 Jahre alt sei, sagte der SPD-Politiker der Online-Ausgabe der «Passauer Neuen Presse». Man werde Kinderehen ... mehr

Ex-IS-Gefangene Murad zur UN-Sonderbotschafterin ernannt

New York (dpa) - Die Vereinten Nationen haben die ehemalige IS-Gefangene Nadia Murad zur Sonderbotschafterin für Opfer des Menschenhandels ernannt. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon bezeichnete die 23-jährige Jesidin in New York als «kämpferische und rastlose Verfechterin ... mehr

Türkische Regierung verteidigt Sextäter-Gesetz

Istanbul (dpa) - Trotz wachsender Proteste hat die türkische Regierung einen Gesetzesvorschlag verteidigt, demzufolge sexuelle Straftäter einer Strafe entgehen könnten, wenn sie ihr minderjähriges Opfer heiraten. Justizminister Bekir Bozdag sagte nach einem Bericht ... mehr

China steckt bekannten Bürgerrechtsanwalt sieben Jahre ins Gefängnis

Tianjin (dpa) - In der Verfolgungswelle gegen kritische Stimmen in China ist erstmals ein prominenter chinesischer Bürgerrechtsanwalt verurteilt worden. Ein Gericht in der nordchinesischen Stadt Tianjin verhängte eine siebenjährige Haftstrafe gegen Zhou Shifeng ... mehr

UN-Menschenrechtsrat erörtert Entwicklung im Syrien-Konflikt

Genf (dpa) - Die Entwicklung im Syrien-Konflikt nach der von Russland und den USA angekündigten Waffenruhe gehört zu den Hauptthemen der 33. Sitzung des UN-Menschenrechtsrates in Genf. Die rund zweiwöchigen Beratungen beginnen mit dem Jahresbericht des UN-Hochkommissars ... mehr

USA bestätigen Tod 33 afghanischer Zivilisten bei Luftschlag

Kabul (dpa) - Die US-Streitkräfte bestätigen den Tod von 33 Zivilisten während eines US-Luftangriffs in der nordafghanischen Provinz Kundus Anfang November. In dem Ermittlungsbericht heißt es, der Luftangriff sei Selbstverteidigung gewesen und hätte sich gegen Taliban ... mehr

Wohl mehr als 20 Kinder in Afghanistan wegen Kälte gestorben

Kabul (dpa) - In der nordafghanischen Provinz Dschausdschan sind möglicherweise 27 Kinder an den Folgen einer Kältewelle gestorben. Nach Angaben der lokalen Behörden hätten die Kinder die Kälte der vergangenen Wochen nicht überlebt. Ihre Dörfer seien vom Schnee ... mehr

Soldaten in Mexiko müssen sich wegen Folter verantworten

Mexiko-Stadt (dpa) - Wegen der Folterung einer jungen Frau müssen sich zwei Soldaten in Mexiko vor einem Militärgericht verantworten. Ein Hauptmann und eine Soldatin der Militärpolizei seien festgenommen worden und warteten auf ihren Prozess, teilte ... mehr

Philippinischer Wahlsieger will Todesschuss und Todesstrafe einführen

Davao (dpa) - Mit gezielten Todesschüssen soll die Polizei auf den Philippinen künftig renitente Verbrecher niederstrecken. Das kündigte der frisch gewählte nächste Präsident Rodrigo Duterte an. Zudem werde er in dem von Kriminalität geplagten ... mehr

Studenten starten am Putschjahrestag Protest in Thailand

Bangkok (dpa) - Am zweiten Jahrestag des Militärputsches in Thailand haben sich mehrere Dutzend Studenten zu gewagten Protestaktionen getroffen. An der Thammasat-Universität kamen rund 100 Menschen zusammen, die zum Demokratie-Monument ziehen wollten. Dort warteten ... mehr

Mexikos Verteidigungsminister entschuldigt sich für Folterfall

Mexiko-Stadt (dpa) - Mexikos Verteidigungsminister hat sich für die Folterung einer 22-jährigen Frau durch Armeangehörige entschuldigt. «Es ist notwendig, dass wir öffentlich unsere Empörung wegen dieser bedauerlichen Tat zeigen», sagte General Salvador Cienfuegos ... mehr
 


shopping-portal