Sie sind hier: Home > Themen >

Menschenrechte

$self.property('title')

Menschenrechte

Saudis lehnen Auslieferung ab: Merkel und Macron wollen EU-Reaktion auf Tod Khashoggis

Saudis lehnen Auslieferung ab: Merkel und Macron wollen EU-Reaktion auf Tod Khashoggis

Istanbul (dpa) - Deutschland und Frankreich streben eine gemeinsame europäische Reaktion auf den gewaltsamen Tod des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi an. Darauf verständigten sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und Präsident Emmanuel Macron bei einem ... mehr
Islamisten für Tod der Richter: Pakistan spricht Christin frei

Islamisten für Tod der Richter: Pakistan spricht Christin frei

Islamabad (dpa) - Sie soll sich abfällig über den Propheten Mohammed geäußert zu haben. - Nach acht Jahren in der Todeszelle ist die wegen Blasphemie verurteilte Christin Asia Bibi in Pakistan freigesprochen worden. Die Entscheidung des Obersten Gerichtshofes ... mehr
Saudischer Regimekritiker - Türkische Ermittler: Khashoggi wurde erwürgt und zerstückelt

Saudischer Regimekritiker - Türkische Ermittler: Khashoggi wurde erwürgt und zerstückelt

Istanbul (dpa) - Der saudische Journalist und Regierungskritiker Jamal Khashoggi ist nach Erkenntnissen der türkischen Generalstaatsanwaltschaft kurz nach Betreten des Konsulats seines Landes in Istanbul erwürgt worden. Anschließend sei sein Leichnam ... mehr
Radikalislamisten toben: Pakistan hebt Todesurteil gegen Christin Asia Bibi auf

Radikalislamisten toben: Pakistan hebt Todesurteil gegen Christin Asia Bibi auf

Islamabad (dpa) - Sie soll sich abfällig über den Propheten Mohammed geäußert zu haben. - Nach acht Jahren in der Todeszelle ist die wegen Blasphemie verurteilte Christin Asia Bibi in Pakistan freigesprochen worden. Die Entscheidung des Obersten Gerichtshofes ... mehr
Studie von Human Rights Watch: Frauen in Nordkorea sind Gewalt durch Beamte ausgeliefert

Studie von Human Rights Watch: Frauen in Nordkorea sind Gewalt durch Beamte ausgeliefert

Seoul (dpa) - Frauen in Nordkorea sind nach einem Bericht der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hilflos sexueller Gewalt durch Staatsbeamte und Parteifunktionäre ausgeliefert. Die Organisation wirft der Führung von Machthaber Kim Jong Un in dem am Donnerstag ... mehr

Regimekritischer Journalist - Erdogan: "Höchste Ebenen" ordneten Khashoggi-Tötung an

Washington (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan macht die saudische Regierung für die Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi verantwortlich. Der Befehl, Khashoggi zu töten, sei von den "höchsten Ebenen" der saudischen Regierung gekommen, schrieb Erdogan ... mehr

Freigesprochene Asia Bibi - Streit um Christin: Islamabad knickt vor Islamisten ein

Islamabad (dpa) – Drei Tage nach dem Freispruch einer wegen Gotteslästerung verurteilten Christin in Pakistan haben Islamisten ihre landesweiten Proteste aufgrund eines Abkommens mit der Regierung eingestellt. Die radikalislamische Gruppe Tehreek-e-Labaik Pakistan ... mehr

Ärger zwischen Ankara und Riad: Saudi-Arabien weist Berichte über Mord an Journalist zurück

Istanbul (dpa) - Im Fall eines in Istanbul verschwundenen und möglicherweise ermordeten saudischen Regimekritikers und Journalisten zeichnet sich ein diplomatischer Streit zwischen Riad und Ankara ab. Berichte unter anderem der "Washington Post", dass Dschamal ... mehr

Polizei, Parolen und Protest: Erdogan eröffnet die Kölner Zentralmoschee

Köln (dpa) - Umjubelt von Tausenden von Anhängern und begleitet von Kritik deutscher Politiker hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan die Kölner Zentralmoschee eingeweiht. Zum Abschluss seines Staatsbesuchs in Deutschland bezeichnete Erdogan seine Visite ... mehr

T-Shirt-Protest gegen Erdogan – Yi?it: "Ich glaube nicht mehr an Frau Merkel"

Adil Yi?it hat mit einem T-Shirt Aufruhr beim Erdogan-Besuch ausgelöst. Im Interview spricht der Journalist nun über sein Motiv, die Doppelmoral der Bundesregierung und seine Zukunftssorgen. Ein T-Shirt genügte, um den orchestrierten Staatsbesuch ... mehr

Rechtsstreit: Gerichtshof stärkt CAS - Pechstein sieht Erfolg

Straßburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Rolle des Internationalen Sportgerichtshofs CAS gestärkt, doch Claudia Pechstein wertet die Entscheidung keineswegs als Rückschlag. Bereits 2010 hatten die Anwälte der Berliner ... mehr

Pechstein sieht Erfolg: Kein fairer Prozess

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Rolle des Internationalen Sportgerichtshofs CAS gestärkt, doch Claudia Pechstein wertet die Entscheidung keineswegs als Rückschlag. Bereits 2010 hatten die Anwälte der Berliner Eisschnelllauf-Olympiasiegerin ... mehr

Begnadigung aufgehoben: Perus Ex-Machthaber Fujimori nach Haftbefehl in Klinik

Lima (dpa) - Der per Haftbefehl gesuchte peruanische Ex-Präsident Alberto Fujimori ist in ein Krankenhaus gebracht worden. Der 80-Jährige fuhr am Mittwoch mit seinem Sohn Kenji Fujimori in einem Krankenwagen zu einer Klinik in der Hauptstadt Lima, wie im Fernsehen ... mehr

Ex-Präsident zurück in Haft: Begnadigung Fujimoris in Peru aufgehoben

Lima (dpa) - Perus Oberster Gerichtshof hat die Begnadigung von Ex-Präsident Alberto Fujimori aufgehoben und dessen sofortige Verhaftung angeordnet. Der frühere peruanische Staatschef (1990-2000) war Ende 2017 vom damaligen Präsidenten Pedro Pablo Kuczynski wegen seines ... mehr

Gesellschaft für bedrohte Völker feiert 50-jähriges Jubiläum

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) wird 50 Jahre alt. Ihr Jubiläum feiert die weltweit tätige Menschenrechtsorganisation am 6. Oktober an ihrem Stammsitz in Göttingen. Die Organisation wurde 1968 von dem damaligen Studenten Tilman Zülch angesichts des Genozids ... mehr

Soros-Stiftung nach Berlin umgezogen: Ausbau geplant

Die Stiftung des US-Milliardärs George Soros hat nach den Anfeindungen in Ungarn ihre Arbeit in Berlin aufgenommen. 80 Mitarbeiter und ihre Familien seien von Budapest mit umgezogen, sagte der Direktor des neuen Hauptstadt-Büros, Goran Buldioski, in einem Interview ... mehr

Umzug aus Budapest - Nach Druck in Ungarn: Soros-Stiftung in Berlin gestartet

Berlin (dpa) - Die Stiftung des US-Milliardärs George Soros hat nach den Anfeindungen in Ungarn ihre Arbeit in Berlin aufgenommen. 80 Mitarbeiter und ihre Familien seien von Budapest mit umgezogen, sagte der Direktor des neuen Hauptstadt-Büros, Goran Buldioski, in einem ... mehr

Verschwundener Journalist: Saudi-Arabien erlaubt Durchsuchung des Istanbuler Konsulats

Istanbul (dpa) - Die türkischen Behörden erhoffen sich von einer Durchsuchung des saudischen Konsulats in Istanbul neue Erkenntnisse über den seit einer Woche vermissten Journalisten Dschamal Chaschukdschi. "Die saudischen Behörden haben mitgeteilt ... mehr

"Halal" geht Chinesen zu weit: China legalisiert Umerziehungslager für Muslime

Peking (dpa) - Chinas kommunistische Führung hat die international höchst umstrittenen Umerziehungslager für Muslime in Xinjiang nachträglich legalisiert. Eine Gesetzesänderung durch das Parlament der Nordwestregion erlaubt Behörden künftig, als extremistisch ... mehr

Flüchtlingsretter für Sacharow-Preis nominiert

Mission Lifeline Dresden gehört zu den elf für den Sacharow-Preis nominierten Hilfsorganisationen, die in der Seenotrettung tätig sind. Das teilte das EU-Parlament am Donnerstag in Brüssel mit. Sie hätten es sich zur Aufgabe gemacht, Flüchtlinge zu retten ... mehr

"Colonia Dignidad"-Sektenarzt muss nicht ins Gefängnis

Der frühere Arzt der berüchtigten Sekte "Colonia Dignidad" in Chile, Hartmut Hopp, muss nicht ins Gefängnis. Das in dem Urteil der chilenischen Justiz dargestellte Verhalten Hopps sei nach deutschem Recht nicht strafbar, teilte das Düsseldorfer Oberlandesgericht ... mehr

Umstrittener Staatsbesuch: Militärische Ehren für Erdogan in Berlin

Berlin (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan ist zum offiziellen Auftakt seines politisch umstrittenen Besuchs in Deutschland mit militärischen Ehren begrüßt worden. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier empfing Erdogan in Berlin vor dem Schloss ... mehr

Sportgerichtshof CAS ohne Mangel an Unabhängigkeit

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein ist mit einer Beschwerde gegen den Internationalen Sportgerichtshof CAS wegen dessen angeblich fehlender Unabhängigkeit gescheitert. In einem Urteil attestierte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte dem CAS am Dienstag ... mehr

Auch Kritik an EU: Erdogan greift EGMR nach Urteil gegen Kurden Demirtas an

Istanbul (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat das Menschenrechtsgericht in Straßburg nach der Entscheidung zur Entlassung des pro-kurdischen Politikers Selahattin Demirtas erneut scharf angegriffen. Er kritisierte zudem ... mehr

Erdogan weist Urteil zurück - EGMR: Türkei muss Kurden Demirtas freilassen

Istanbul/Paris (dpa) - Die Türkei muss den seit rund zwei Jahren in der Türkei inhaftierten Oppositionspolitiker und Erdogan-Kritiker Selahattin Demirtas aus der Untersuchungshaft entlassen. Das urteilte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte ... mehr

Beziehung zu Saudi-Arabien - Trump: Kein abschließendes CIA-Ergebnis zu Khashoggi-Mord

Palm Beach/Washington/Istanbul (dpa) - Trotz größter Hilfsbemühungen des US-Präsidenten Donald Trump ist das saudische Königshaus im Fall des getöteten Journalisten Jamal Khashoggi weiter in Erklärungsnot. Einer großen türkischen Zeitung zufolge hat der US-Geheimdienst ... mehr

Mehr zum Thema Menschenrechte im Web suchen

Trumps Außenpolitik und der Fall Khashoggi: Macht, was ihr wollt

Donald Trumps Blankoscheck für Saudi-Arabien sorgt für Entsetzen. Dabei hat der US-Präsident Außenpolitik immer schon so gemacht – im Fall Khashoggi wird das besonders deutlich. In Washington ist man entsetzt. Selbst viele Parteifreunde nehmen Donald Trump seinen Umgang ... mehr

Druck auf Trump: CIA sieht saudischen Kronprinz hinter Tod Khashoggis

Washington/Kairo (dpa) - Neue Erkenntnisse in der Affäre um den getöteten Journalisten Jamal Khashoggi bringen US-Präsident Donald Trump in Zugzwang. Die CIA kommt nach Medienberichten zu der Einschätzung, dass der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman ... mehr

Brutal, grausam, schrecklich: Trump will Aufnahme zu Khashoggis Tod nicht anhören

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump will die türkische Audioaufnahme zum Tod des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi nicht anhören. "Wir haben die Aufnahme. Ich möchte das Band nicht anhören, es gibt keinen Grund für mich, das Band anzuhören", sagte Trump ... mehr

Reformen nötig - WM 2022: UN sieht Fortschritte bei Arbeiterrechten in Katar

Doha (dpa) - UN-Experten und Menschenrechtler sehen Fortschritte bei der Lage von ausländischen Arbeitern im WM-Gastgeberland Katar, mahnen aber zugleich weitere Reformen an. Ausländische Arbeiter bräuchten seit vergangenem Monat kein Ausreisevisum ... mehr

Scharfe Kritik von Amnesty: Anführer von Demokratiebewegung in Hongkong vor Gericht

Hongkong (dpa) - Im größten Prozess gegen Teilnehmer der "Regenschirm"-Bewegung in Hongkong stehen neun führende Aktivisten der prodemokratischen Demonstrationen im Jahr 2014 vor Gericht. Unter den Angeklagten sind der Juradozent Benny Tai, der Sozialwissenschaftler ... mehr

Nach Tötung von Kashoggi - Einreiseverbote und Rüstungsstopp: Saudis sanktioniert

Brüssel/Berlin (dpa) - Sieben Wochen nach der Tötung des regierungskritischen saudischen Journalisten Jamal Khashoggi hat Deutschland mit 18 Einreiseverboten für saudische Tatverdächtige und einem vollständigen Rüstungsexportstopp reagiert ... mehr

Verhaftet im Kurzurlaub: Erneut Deutscher in Türkei vor Gericht

Istanbul (dpa) - Nach sieben Monaten in Untersuchungshaft steht in der Türkei erneut ein Deutscher wegen angeblicher Verbindungen zu Terroristen vor Gericht. Der Kölner Sozialarbeiter und Journalist Adil Demirci war im April in Istanbul festgenommen worden ... mehr

Alternativer Nobelpreis verliehen: "Alles, was ich besitze, sind ein Esel und ein Wagen"

In Stockholm sind sieben Aktivisten mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet worden. Sie hätten mit Tatkraft, Mut und Kreativität zunächst unlösbar erscheinende Probleme überwunden. Menschenrechts- und Umweltaktivisten sind am Freitagabend in Stockholm ... mehr

Ehrung in Stockholm: Aktivisten erhalten Alternativen Nobelpreis

Stockholm (dpa) - Menschenrechts- und Umweltaktivisten sind am Freitagabend in Stockholm mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet worden. Sie teilen sich ein Preisgeld von drei Millionen schwedischen Kronen (290.000 Euro). Von den sieben Preisträgern konnten ... mehr

UN-Menschenrechtskommissarin: Bachelet erwägt Besuch in Krisenland Venezuela

Mexiko-Stadt (dpa) - Angesichts der schweren Krise in Venezuela erwägt die UN-Menschenrechtskommissarin Michelle Bachelet einen Besuch in dem südamerikanischen Land. "Zunächst wollen wir sicherstellen, dass ich bei einem Besuch mit allen beteiligten Akteuren sprechen ... mehr

Chinesischer Künstler: Ai Weiwei erinnert an verschleppte Studenten

Mexiko-Stadt (dpa) - Mit einem Wandbildnis aus Lego-Steinen setzt der chinesische Künstler Ai Weiwei den verschleppten Studenten von Ayotzinapa in Mexiko ein Denkmal. Mit einer Million Steinen hat der im Berliner Exil lebende Künstler die Gesichter der 43 jungen ... mehr

Vertagung als Strategie? - Prozess wegen Erdogan-Beleidigung: Deutscher will Freispruch

Istanbul (dpa) - In einem Prozess wegen Präsidentenbeleidigung in der Türkei hat ein deutscher Mitarbeiter der Friedrich-Naumann-Stiftung einen Freispruch für sich gefordert. Der Anwalt von Präsident Recep Tayyip Erdogan verlangte daraufhin vom Gericht, das abzulehnen ... mehr

Türkei: Prozess um Erdogan-Beleidigung – Deutscher fordert Freispruch

Ein Mitarbeiter der Friedrich-Naumann-Stiftung steht wegen Präsidentenbeleidigung in Istanbul vor Gericht. Der Grund: ein Tweet. Nun verlangt der Beschuldigte seinen Freispruch, der Prozess ist vertagt. In einem Prozess wegen ... mehr

F1-Rennen in Bahrain: FIA reagiert auf Appell von Menschenrechtsorganisationen

Sakhir (dpa) - Der Motorsport-Weltverband FIA hat sich zum Aufruf von Menschenrechtsorganisationen an Verbandschef Jean Todt geäußert, sich für mutmaßliche politische Gefangene in Bahrain einzusetzen. "Die FIA glaubt an die einheitsstiftende Rolle des Sports und seinen ... mehr

Menschenrechte: Todesstrafe für Schwule in Brunei - Clooney protestiert

Los Angeles/Kuala Lumpur (dpa) - Hollywood-Star George Clooney (57) hat wegen der Einführung der Todesstrafe für Homosexuelle in dem südostasiatischen Kleinstaat Brunei zu einem Boykott von Luxushotels im Besitz des herrschenden Sultans Hassanal Bolkiah aufgerufen ... mehr

Protest gegen Gesetzesentwurf: Megan Fox unterstützt LGBT-Community in Tennessee

Nashville/Berlin (dpa) - Die amerikanische Schauspielerin Megan Fox (32) protestiert gegen Gesetzesentwürfe des US-Bundesstaates Tennessee. Auf ihrem Instagram-Account schrieb sie: "Meine Heimat Tennessee ist auf dem Weg ein "Slate of Hate" (sinngemäß: eine Liste ... mehr

Todesstrafe für Homosexuelle in Brunei: George Clooney mit Boykott-Aufruf

Bangkok/Los Angeles (dpa) - Die Zwillinge von George Clooney und seiner Frau Amal, Ella und Alexander, sind noch keine zwei Jahre alt. Was schwul ist und was Steinigung bedeutet, wissen die beiden Promi-Kinder noch nicht. Wohl aber in ein paar Jahren. Und dann kommt ... mehr

"Regenschirm-Bewegung": Haftstrafe für Anführer von Hongkongs Demokratiebewegung

Hongkong (dpa) - Viereinhalb Jahre nach der "Regenschirm-Bewegung" für mehr Demokratie in Hongkong sind prominente Anführer der Proteste zu Haftstrafen von bis zu 16 Monaten verurteilt worden. Ein Hongkonger Gericht hatte neun Protestführer, darunter Abgeordnete ... mehr

Saudi-Arabien: Aktivisten kritisieren Massenhinrichtung in Saudi-Arabien

Saudi-Arabien gehört zu den Ländern mit den meisten Hinrichtungen weltweit. Nun wurden 37 Männer getötet. Menschenrechtler sind entsetzt. Und auch der Iran meldet sich zu Wort. In Saudi-Arabien sind nach Angaben des Innenministeriums am Dienstag 37 Menschen unter ... mehr

Ureinwohner verhindern Suche nach Öl in Stammesgebiet

Nachdem die ecuadorianische Regierung auf dem Gebiet des Stammes der Waorani die Suche nach Öl freigegeben hatte, haben Vertreter der Gruppe vor Gericht Einspruch eingelegt – und gewonnen.  Ureinwohner in Ecuador haben vor Gericht Ölbohrungen auf ihrem Stammesgebiet ... mehr

Nicht nur Brunei: Verfolgung von Homosexuellen – Zahlen weltweit dramatisch

Brunei verteidigt die Steinigung von Homosexuellen. Damit ist das Sultanat nicht allein. Im Gespräch mit t-online.de spricht Klaus Jetz vom Lesben- und Schwulenverband über alarmierende Zahlen. In über zehn Ländern auf der Welt bedeutet gleichgeschlechtliche Liebe ... mehr

Prodemokratische Bewegung - Hongkong: Führer der "Regenschirm-Bewegung" verurteilt

Hongkong (dpa) - Viereinhalb Jahre nach der "Regenschirm-Bewegung" für mehr Demokratie in Hongkong sind neun Anführer der Proteste schuldig gesprochen worden. In dem bisher größten Prozess gegen Teilnehmer der Demonstrationen in der Sonderverwaltungsregion Chinas ... mehr

China: Führer der Regenschirm-Bewegung in Hongkong verurteilt

Sie hatten für mehr Demokratie protestiert, jetzt sind die Anführer der Regenschirm-Bewegung in Hongkong verurteilt worden. Menschenrechtler kritisieren die Entscheidung des Gerichts. Viereinhalb Jahre nach der Regenschirm-Bewegung für mehr Demokratie in Hongkong ... mehr

Russland verurteilt - EuGH: Arrest gegen Nawalny politisch motiviert

Straßburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Russland wegen der Verhängung von zehn Monaten Hausarrest gegen den Kremlkritiker Alexej Nawalny verurteilt. Die Straßburger Richter sehen hinter dem 2014 angeordneten Arrest politische ... mehr

Zehnjahrestief: Amnesty sieht Trend zur Abschaffung der Todesstrafe

Berlin (dpa) - Weltweit ist die Zahl dokumentierter Hinrichtungen im vergangenen Jahr um etwa ein Drittel gesunken und hat nach Angaben von Amnesty International den niedrigsten Stand seit zehn Jahren erreicht. Die Menschenrechtsorganisation verzeichnet in ihrem ... mehr

Frankreichs bekanntester Koma-Patient wird weiter behandelt

Seit zehn Jahren liegt Vincent Lambert im Koma:  Erst sah es so aus, als ob der Wachkoma-Patient nach einem jahrelangen Rechtsstreit bald sterben würde. Nun hat sich das Blatt gewendet. Überraschende Wendung im Fall Vincent Lambert: Ein französisches Berufungsgericht ... mehr

Tod mit 48 Jahren: Kenianischer Autor Binyavanga Wainaina gestorben

Nairobi (dpa) - Kenias preisgekrönter Schriftsteller Binyavanga Wainaina ist im Alter von 48 Jahren gestorben. Der Autor ist vor allem für sein satirisches Essay "How To Write About Africa" ("Wie man über Afrika schreibt") bekannt, in dem er klischeehafte ... mehr

Ehe für alle: Taiwan führt als erstes asiatisches Land die Homo-Ehe ein

Taipeh (dpa) - Homosexuelle dürfen in Taiwan von kommender Woche an heiraten. Damit ist das Land das erste in Asien, das die gleichgeschlechtliche Ehe ermöglicht. Das Parlament der Inselrepublik stimmte für ein entsprechendes Gesetz. Demnach können sich homosexuelle ... mehr

Peking verärgert: Deutschland schützt zwei Aktivisten aus Hongkong

Berlin/Hongkong/Peking (dpa) - Die Anerkennung zweier demokratischer Aktivisten aus Hongkong als Flüchtlinge in Deutschland hat schwere Verärgerung in Peking ausgelöst. Chinas Außenministerium warf der Bundesregierung am Donnerstag eine "Einmischung in innere ... mehr
 


shopping-portal