Sie sind hier: Home > Themen >

Menschenrechte

Thema

Menschenrechte

WM 2022 in Katar: Amnesty kritisiert Arbeitsrechtsreform

WM 2022 in Katar: Amnesty kritisiert Arbeitsrechtsreform

London (dpa) - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hält die jüngste Arbeitsrechtsreform in Katar, dem Ausrichterland der Fußball- WM 2022, für nicht ausreichend. Das bisherige System bleibe ungeachtet einiger Neuregelungen im Kern dasselbe, kritisierte ... mehr
Syrien: Islamischer Staat hat Palmyra doch wieder unter Kontrolle

Syrien: Islamischer Staat hat Palmyra doch wieder unter Kontrolle

Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat nach Angaben von Aktivisten wieder die Kontrolle über die syrische Wüstenstadt Palmyra übernommen. Die Truppen von Staatschef Baschar al-Assad hätten sich zurückgezogen, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle ... mehr
Sacharow-Preis geht an zwei Jesidinnen

Sacharow-Preis geht an zwei Jesidinnen

Die beiden Jesidinnen Nadia Murad und Lamija Adschi Baschar werden vom EU-Parlament mit dem renommierten Sacharow-Preis für Menschenrechte ausgezeichnet. Das teilten Fraktionsführer vor der offiziellen Bekanntgabe in der Plenarsitzung in Straßburg mit. Der Liberale ... mehr
NPD scheitert mit Beschwerde vor Gerichtshof für Menschenrechte

NPD scheitert mit Beschwerde vor Gerichtshof für Menschenrechte

Die NPD ist mit einer Beschwerde gegen Deutschland vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gescheitert. Die Straßburger Richter erklärten die Klage der rechtsextremen Partei für unzulässig. Die NPD hatte argumentiert, dass sie als rechtsextreme ... mehr
Human Rights Watch wirft Türkei systematische Folter vor

Human Rights Watch wirft Türkei systematische Folter vor

Schwere Vorwürfe gegen die Türkei: Während des Ausnahmezustands nach dem Putschversuch sollen Gefangene systematisch gefoltert worden sein. Das berichtet die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW). Die Regierung müsse Schutzmaßnahmen gegen Folter wieder ... mehr

USA überstellen vier Guantánamo-Gefangene an Saudi-Arabien

Washington (dpa) - Die USA lassen ihrer Ankündigung zur Freilassung weiterer Insassen des umstrittenen Gefangenenlagers Guantánamo anscheinend Taten folgen. Fox News berichtet unter Berufung auf Behördenvertreter, vier Gefangene aus Saudi-Arabien würden freigelassen ... mehr

Führende deutsche Mitglieder der Colonia Dignidad verurteilt

Santiago de Chile (dpa) - Chiles Oberster Gerichtshof hat in letzter Instanz drei Deutsche wegen ihrer Führungsrolle in der berüchtigten früheren Siedlung Colonia Dignidad verurteilt. Sie hätten sich der Bildung einer kriminellen Vereinigung schuldig gemacht ... mehr

Menschenrechtler: Erdogan geht systematisch gegen Medien vor

Istanbul (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan geht nach Einschätzung der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch systematisch gegen unabhängige Medien in seinem Land vor. Ziel der politischen Führung in Ankara sei es, «Kontrolle oder Kritik ... mehr

UN verurteilen brutale Massenvergewaltigungen im Südsudan

Genf (dpa) - Der UN-Menschenrechtsrat hat die Massenvergewaltigungen Tausender Frauen und Mädchen im Bürgerkriegsland Südsudan scharf verurteilt. Das Ausmaß sexueller Gewalt sei schockierend, sagte der UN-Hochkommissar für Menschenrechte, Said Raad al-Hussein ... mehr

Menschenrechtler kritisieren Anti-Drogen-Krieg in Mexiko

Mexiko-Stadt (dpa) - Zehn Jahre nach Beginn des sogenannten Kriegs gegen die Drogen in Mexiko haben mehrere Menschenrechtsorganisationen vor einer Militarisierung des Landes gewarnt. Der damalige Präsident Felipe Calderón hatte 2006 Tausende Soldaten in den Kampf gegen ... mehr

Österreich will EU-Beitrittsgespräche mit Türkei blockieren

Wien (dpa) - In der Europäischen Union zeichnet sich ein Veto gegen die Fortsetzung der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei ab. Österreichs Außenminister Sebastian Kurz kündigte vor dem morgigen Außenministertreffen in Brüssel an, er wolle die geplante ... mehr

Weimarer Menschenrechtspreis für inhaftierte Iranerin

Weimar (dpa) - Weimar hat die in ihrer Heimat inhaftierte Iranerin Narges Mohammadi mit dem diesjährigen Menschenrechtspreis geehrt. Die Stadt würdige mit der Auszeichnung den Einsatz der Frauenrechtlerin und Menschenrechtsaktivistin gegen die Todesstrafe ... mehr

Afghanischer Vize verprügelt und entführt Widersacher

Kabul (dpa) - Der afghanische Vizepräsident Abdul Raschid Dostum hat während eines Sportturniers in Nordafghanistan einen Widersacher zuerst selbst geschlagen, dann von seinen Wächtern verprügeln lassen und schließlich entführt. Das berichtete die «New York Times ... mehr

Türkische Regierung verteidigt Sextäter-Gesetz

Istanbul (dpa) - Trotz wachsender Proteste hat die türkische Regierung einen Gesetzesvorschlag verteidigt, demzufolge sexuelle Straftäter einer Strafe entgehen könnten, wenn sie ihr minderjähriges Opfer heiraten. Justizminister Bekir Bozdag sagte nach einem Bericht ... mehr

Gericht lehnt Menschenrechtsklage nach Putschversuch ab

Straßburg (dpa) - Eine türkische Richterin, die nach dem Putschversuch in der Türkei festgenommen worden war, hat mit ihrer Klage vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte eine Niederlage erlitten ... mehr

Straßburg fällt erste Entscheidung zu Putschversuch in Türkei

Straßburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg veröffentlicht heute seine erste Entscheidung zum Putschversuch in der Türkei. In dem Verfahren geht es um eine junge Richterin, die kurz nach den Ereignissen vom 15. Juli entlassen ... mehr

UN berichten von immer mehr Gräueltaten des IS in Mossul

Genf (dpa) - Die von irakischen Truppen bedrängte IS-Terrormiliz begeht nach UN-Informationen in der Stadt Mossul immer mehr Gräueltaten an der Zivilbevölkerung. Zeugen würden von Massenhinrichtungen, Folter, Sexualverbrechen an Frauen und Mädchen sowie ... mehr

Maas kündigt verschärftes Gesetz gegen Kinderehen an

Berlin (dpa) - Bundesjustizminister Heiko Maas will die Gesetze zum Verbot von Kinderehen in Deutschland verschärfen. Heiraten dürfe grundsätzlich erst, wer 18 Jahre alt sei, sagte der SPD-Politiker der Online-Ausgabe der «Passauer Neuen Presse». Man werde Kinderehen ... mehr

Laut Bericht behielten USA Afghanen in Guantánamo nach Hörensagen

Kabul (dpa) - Die USA haben laut einem anerkannten Recherche-Institut acht Afghanen teilweise mehr als 13 Jahre lang allein auf der Basis von Hörensagen im Gefangenenlager Guantánamo festgehalten. Der fast 70-seitige Bericht des Afghanistan Analysts Networks ... mehr

Ungarn soll Misshandlung von Flüchtlingen klar verurteilen

Straßburg (dpa) - Das Anti-Folter-Komitee des Europarats hat Ungarn aufgefordert, jede Misshandlung von Flüchtlingen klar zu verurteilen. Dies geht aus einem Bericht hervor, den das Gremium heute veröffentlichte. Der Bericht fasst die Erkenntnisse eines ... mehr

Moskauer Büro von Amnesty International versiegelt

Moskau (dpa) - Die russischen Behörden haben das Büro der Menschenrechtsgruppe Amnesty International in Moskau über Nacht versiegelt. Die Mitarbeiter standen heute vor verschlossener Tür, wie der Regionaldirektor der Organisation, John Dalhuisen, berichtete. «Niemand ... mehr

Mindestens 18 Tote nach Feuer auf Schrott-Tanker in Pakistan

Islamabad (dpa) - 24 Stunden nach Beginn eines verheerenden Feuers an Bord eines alten Öltankers in einer Abwrack-Werft in Pakistan, ist die Zahl der Todesopfer von zehn auf mindestens 18 gestiegen. Mehr als 50 Menschen seien verletzt worden, hieß es. Das Feuer ... mehr

Russland überraschend nicht mehr im UN-Menschenrechtsrat

New York (dpa) - Russland ist überraschend nicht wieder in den UN-Menschenrechtsrat gewählt worden. Es verlor bei der Abstimmung der UN-Vollversammlung in New York gegen Ungarn und Kroatien, die nun die beiden für osteuropäische Länder reservierten Sitze ... mehr

EU-Parlament ehrt Jesidinnen mit Sacharow-Preis

Straßburg (dpa) - Die irakischen Jesidinnen Nadia Murad und Lamija Adschi Baschar werden vom EU-Parlament mit dem renommierten Sacharow-Preis ausgezeichnet. Parlamentspräsident Martin Schulz gab die Entscheidung während der Plenarsitzung in Straßburg bekannt ... mehr

Flüchtlinge in Afghanistan: 24.000 Menschen fliehen aus Kundus

Kabul (dpa) - Fast 24 000 Menschen sind in den vergangenen Tagen aus der umkämpften afghanischen Provinzhauptstadt Kundus geflohen. Das berichteten die Vereinten Nationen. Nach Angaben des humanitären Arms der UN, OCHA, kommen die meisten ... mehr

Kampf um Aleppo: Syrien-Armee verkündet Begrenzung der Luftangriffe

Die syrische Armee reduziert nach eigenen Angaben die Zahl ihrer Luftangriffe auf das umkämpfte Aleppo. Die Angriffe aus der Luft und durch die Artillerie würden abgeschwächt, teilte das Militär mit. Zugleich rief die Armee Rebellen und Bewohner von Ost- Aleppo ... mehr

Amnesty wirft reichen Ländern zu wenig Verantwortung vor

London (dpa) - Reiche Länder entziehen sich nach Ansicht von Amnesty International in der Flüchtlingskrise ihrer Verantwortung. Das geht aus einem neuen Bericht der Menschenrechtsorganisation hervor. Mehr als die Hälfte der weltweit 21 Millionen Flüchtlinge findet ... mehr

Syrien-Krieg: Fassbomben treffen Krankenhaus in Aleppo

Die Angriffe von syrischen und russischen Streitkräften auf die umkämpfte syrische Stadt Aleppo lassen allem Anschein nicht an Heftigkeit nach. Nach Angaben einer Hilfsorganisation wurde dabei auch ein Krankenhaus getroffen - mit Fassbomben. Im Krankenhaus ... mehr

Drohnenangriff in Afghanistan tötet laut UN Zivilisten

Kabul (dpa) - In Afghanistan sind bei einem Drohnenangriff auf Extremisten nach UN-Angaben 15 Zivilisten getötet und weitere 13 verletzt worden. Laut UN war die Attacke gegen Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat gerichtet, traf aber Zivilisten in einem ... mehr

Vorsitzender des Menschenrechts-Ausschusses für Schutzzone bei Aleppo

Berlin (dpa) - Der Vorsitzende des Menschenrechtsausschusses im Bundestag, Michael Brand, hat eine Schutzzone nördlich von Aleppo für die Bevölkerung der umkämpften syrischen Stadt gefordert. «Das Inferno in Aleppo ist zum Heulen», sagte Brand der «Rheinischen ... mehr

Right Livelihood Award: Alternativer Nobelpreis für Weißhelme

Sie riskieren ihre Jobs, ihre Freiheit und manchmal auch ihr Leben: Vier Organisationen bekommen in diesem Jahr für ihr zivilgesellschaftliches Engagement den Alternativen Nobelpreis verliehen. Eine davon ist auch Anwärter auf den Friedensnobelpreis. Für ihr Engagement ... mehr

Ex-IS-Gefangene Murad zur UN-Sonderbotschafterin ernannt

New York (dpa) - Die Vereinten Nationen haben die ehemalige IS-Gefangene Nadia Murad zur Sonderbotschafterin für Opfer des Menschenhandels ernannt. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon bezeichnete die 23-jährige Jesidin in New York als «kämpferische und rastlose Verfechterin ... mehr

Dalai Lama: "Erwarte keine glücklichere Menschheit mehr"

Der Dalai Lama blickt pessimistisch in die Zukunft. "Ich bin jetzt 81 Jahre alt, ich erwarte keine glücklichere Menschheit mehr in meiner Lebenszeit", sagte der geistige Führer der Tibeter beim Besuch im Europarat. Er prangerte außerdem das bestehende Bildungssystem ... mehr

UN-Menschenrechtsrat erörtert Entwicklung im Syrien-Konflikt

Genf (dpa) - Die Entwicklung im Syrien-Konflikt nach der von Russland und den USA angekündigten Waffenruhe gehört zu den Hauptthemen der 33. Sitzung des UN-Menschenrechtsrates in Genf. Die rund zweiwöchigen Beratungen beginnen mit dem Jahresbericht des UN-Hochkommissars ... mehr

Dänemark: Gymnasium sortiert nach ethnischer Herkunft

Gute Absicht - schlechte Wirkung: Weil ein Gymnasium bei Aarhus Klassen nach der ethnischen Herkunft der Schüler zusammen setzte, sieht sich die Schulleitung mit Rassismusvorwürfen konfrontiert. Die Schule wollte mit dieser Maßnahme die Abwanderung einheimischer ... mehr

Europarat erwartet baldiges Ende des Ausnahmezustands in der Türkei

Straßburg (dpa) - Der Generalsekretär des Europarates, Thorbjorn Jagland, geht davon aus, dass der seit Juli geltende Ausnahmezustand in der Türkei schon bald aufgehoben werden könnte. Man habe keine Hinweise darauf, dass der Ausnahmezustand in der Türkei Mitte Oktober ... mehr

Europarat erwartet baldiges Ende des Ausnahmezustands in der Türkei

Straßburg (dpa) - Der Generalsekretär des Europarates, Thorbjorn Jagland, geht davon aus, dass der seit Juli geltende Ausnahmezustand in der Türkei schon bald aufgehoben werden könnte. «Wir haben keine Hinweise darauf, dass der Ausnahmezustand in der Türkei Mitte ... mehr

UN: Hunderttausende Syrer in belagerten Orten von Hilfe abgeschnitten

Genf (dpa) - Unter grauenhaften Bedingungen sind im Syrien-Krieg laut UN-Angaben mehr als 600 000 Zivilisten in belagerten Orten von nahezu jeglicher humanitärer Hilfe abgeschnitten. Ihre Notlage werde zudem durch willkürliche Angriffe auf die Zivilbevölkerung sowie ... mehr

Assad will in Aleppo Fakten schaffen

Während die USA und Russland um eine Lösung für ein Ende der Gewalt in Syrien ringen, versucht das Regime von Machthaber Baschar al-Assad Fakten zu schaffen. Die syrische Armee griff die Rebellen in der geteilten Stadt Aleppo erneut an. Assads Einheiten ... mehr

Methadon-Verweigerung in Haft laut Straßburg Menschenrechtsverstoß

Straßburg (dpa) - Deutschland hat gegen die Menschenrechte verstoßen, indem einem heroinabhängigen Häftling in einem Gefängnis in Bayern über Jahre ein Ersatzstoff wie Methadon verwehrt wurde. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg wertete ... mehr

Kein Methadon in Haft - Straßburg urteilt über Beschwerde aus Bayern

Straßburg (dpa) - Heroinabhängige Häftlinge bekommen längst nicht in allen deutschen Gefängnissen einen Ersatzstoff wie Methadon - heute urteilt der Menschenrechtsgerichtshof über diese Praxis. Beschwerde eingereicht hat ein Mann, dem in einer bayerischen Haftanstalt ... mehr

Kurden starten Großangriff auf Syrer

Trotz ausgemachter Waffenruhe haben die Kurden einen Großangriff auf syrische Regierungstruppen begonnen. Ziel ist es, die Stadt Hasake zu erobern und damit auch die letzten Gebiete im Nordosten Syriens unter Kontrolle der YPG-Miliz zu bringen. Kurdische ... mehr

Amnesty: Schwere Folter und 18 000 Tote in Syriens Gefängnissen

Damaskus (dpa) - Seit dem Ausbruch des syrischen Bürgerkriegs vor mehr als fünf Jahren sind in den Gefängnissen des Regimes laut Menschenrechtlern fast 18 000 Menschen ums Leben gekommen. Die Häftlinge seien dort vom ersten Moment an schwerer Folter und anderen ... mehr

Militärs in Chile wegen Morden der Pinochet-Diktatur verurteilt

Santiago de Chile (dpa) - Sieben ehemalige Militärs sind in Chile wegen der Ermordung von politischen Häftlingen während der Militärdiktatur verurteilt worden. Ein Oberst und ein Major im Ruhestand wurden zu lebenslanger Haft verurteilt, wie der Sender Radio Cooperativa ... mehr

Human Rights Watch: Afghanische Soldaten nutzen Schulen für Gefechte

Kabul (dpa) - Afghanische Sicherheitskräfte nutzen nach Angaben von Menschenrechtlern zunehmend Schulen als Basis für ihre Militäroperationen. Damit gefährdeten sie Tausende Kinder und deren Schuldbildung, warnt die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch. «Nicht ... mehr

USA überführen 15 Guantánamo-Häftlinge in die Emirate

Washington (dpa) - Die USA haben weitere 15 Gefangene aus ihrem Lager in Guantánamo auf Kuba entlassen. Die Männer wurden in die Vereinigten Arabischen Emirate überführt. Es ist die größte Zahl von Häftlingen, die in der Amtszeit von Präsident Barack Obama an einem ... mehr

Syrien: Russen kündigen dreistündige Feuerpause rund um Aleppo an

Das russische Militär hat überraschend eine tägliche dreistündige Feuerpause rund um die umkämpfte syrische Großstadt Aleppo angekündigt.  Um den Zugang von humanitärer Hilfe in die Stadt zu ermöglichen, würden die russischen Streitkräfte ab Donnerstag ... mehr

Philippinen: Duterte droht Politikern und Polizisten mit Ermordung

Er wurde gewählt, um Drogenmafia und Korruption zu beseitigen, jetzt greift er mit brutaler Härte durch: Der philippinische Präsident Rodrigo Duerte droht mehr als 150 Politikern, Polizisten und Militärs mit Ermordung, wenn sie sich nicht stellen. Rodrigo Duterte ... mehr

Aktivist in China zu drei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt

Tianjin (dpa) - Bei den Prozessen gegen Menschenrechtsanwälte und Aktivisten in China ist es erneut zu einer Verurteilung gekommen: Ein Gericht in der nordchinesischen Stadt Tianjin verhängte eine dreijährige Haftstrafe auf Bewährung gegen den Aktivisten Gou Hongguo ... mehr

China steckt bekannten Bürgerrechtsanwalt sieben Jahre ins Gefängnis

Tianjin (dpa) - In der Verfolgungswelle gegen kritische Stimmen in China ist erstmals ein prominenter chinesischer Bürgerrechtsanwalt verurteilt worden. Ein Gericht in der nordchinesischen Stadt Tianjin verhängte eine siebenjährige Haftstrafe gegen Zhou Shifeng ... mehr

Europarat-Chef reist nach Kritik an Menschenrechtslage in die Türkei

Straburg (dpa) - Nach Kritik an der Menschenrechtslage in der Türkei nach dem Putschversuch reist der Generalsekretär des Europarates kommende Woche nach Ankara. Er werde dort am Mittwoch mit Staatschef Erdogan, dem Außenminister und anderen Regierungsvertretern ... mehr

Drogenhändler in Indonesien hingerichtet

Jakarta (dpa) - Trotz internationaler Proteste hat Indonesien vier verurteilte Drogenhändler hinrichten lassen. Sie wurden um kurz nach Mitternacht bei strömendem Regen von einem Erschießungskommando auf der Gefängnisinsel Nusa Kambangan getötet, wie ein hoher ... mehr

"Colonia Dignidad": BND war seit 1966 über Folter informiert

Santiago de Chile (dpa) - Der Bundesnachrichtendienst will erstmals 1966 von «KZ-ähnlichen» Methoden in der von Deutschen gegründeten Sektensiedlung Colonia Dignidad in Chile erfahren haben. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage ... mehr

Nach Ausnahmezustand: Türkei setzt Menschenrechtskonvention aus

Die Befürchtung, dass die Türkei immer autokratischere Züge annimmt, erhält neue Nahrung. Nach der Verhängung des Ausnahmezustands setzt die Regierung in Ankara nun die Europäische Menschenrechtskonvention aus - teilweise und vorübergehend. Vize-Ministerpräsident Numan ... mehr

Türkei-Putschversuch: Erdogan suspendiert mehr als 13.000 Staatsdiener

Nach dem gescheiterten Militärputsch in der Türkei hatte Recep Tayyip Erdogan eine "Säuberung" im Staat angekündigt. Der Präsident lässt den Worten Taten folgen: Das Innenministerium hat mittlerweile mehr als 13.000 Staatsbedienstete vom Dienst suspendiert. Die Aktionen ... mehr
 


shopping-portal