Sie sind hier: Home > Themen >

Menschenrechte

Thema

Menschenrechte

Leiche im Garten vergraben?: Fall Khashoggi. Türkische Ermittler durchsuchen Luxusvillen

Leiche im Garten vergraben?: Fall Khashoggi. Türkische Ermittler durchsuchen Luxusvillen

Istanbul (dpa) - Fast zwei Monate nach dem Mord an dem saudischen Journalisten Jamal Khashoggi in Istanbul hat die türkische Polizei zwei Villen südlich der Metropole durchsucht. Die Häuser in der Provinz Yalova gehörten zwei saudischen Geschäftsmännern, berichtete ... mehr
Ehrung in Stockholm: Aktivisten erhalten Alternativen Nobelpreis

Ehrung in Stockholm: Aktivisten erhalten Alternativen Nobelpreis

Stockholm (dpa) - Menschenrechts- und Umweltaktivisten sind am Freitagabend in Stockholm mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet worden. Sie teilen sich ein Preisgeld von drei Millionen schwedischen Kronen (290.000 Euro). Von den sieben Preisträgern konnten ... mehr
Alternativer Nobelpreis verliehen:

Alternativer Nobelpreis verliehen: "Alles, was ich besitze, sind ein Esel und ein Wagen"

In Stockholm sind sieben Aktivisten mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet worden. Sie hätten mit Tatkraft, Mut und Kreativität zunächst unlösbar erscheinende Probleme überwunden. Menschenrechts- und Umweltaktivisten sind am Freitagabend in Stockholm ... mehr
Beziehung zu Saudi-Arabien - Trump: Kein abschließendes CIA-Ergebnis zu Khashoggi-Mord

Beziehung zu Saudi-Arabien - Trump: Kein abschließendes CIA-Ergebnis zu Khashoggi-Mord

Palm Beach/Washington/Istanbul (dpa) - Trotz größter Hilfsbemühungen des US-Präsidenten Donald Trump ist das saudische Königshaus im Fall des getöteten Journalisten Jamal Khashoggi weiter in Erklärungsnot. Einer großen türkischen Zeitung zufolge hat der US-Geheimdienst ... mehr
Trumps Außenpolitik und der Fall Khashoggi: Macht, was ihr wollt

Trumps Außenpolitik und der Fall Khashoggi: Macht, was ihr wollt

Donald Trumps Blankoscheck für Saudi-Arabien sorgt für Entsetzen. Dabei hat der US-Präsident Außenpolitik immer schon so gemacht – im Fall Khashoggi wird das besonders deutlich. In Washington ist man entsetzt. Selbst viele Parteifreunde nehmen Donald Trump seinen Umgang ... mehr

Auch Kritik an EU: Erdogan greift EGMR nach Urteil gegen Kurden Demirtas an

Istanbul (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat das Menschenrechtsgericht in Straßburg nach der Entscheidung zur Entlassung des pro-kurdischen Politikers Selahattin Demirtas erneut scharf angegriffen. Er kritisierte zudem ... mehr

Erdogan weist Urteil zurück - EGMR: Türkei muss Kurden Demirtas freilassen

Istanbul/Paris (dpa) - Die Türkei muss den seit rund zwei Jahren in der Türkei inhaftierten Oppositionspolitiker und Erdogan-Kritiker Selahattin Demirtas aus der Untersuchungshaft entlassen. Das urteilte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte ... mehr

Verhaftet im Kurzurlaub: Erneut Deutscher in Türkei vor Gericht

Istanbul (dpa) - Nach sieben Monaten in Untersuchungshaft steht in der Türkei erneut ein Deutscher wegen angeblicher Verbindungen zu Terroristen vor Gericht. Der Kölner Sozialarbeiter und Journalist Adil Demirci war im April in Istanbul festgenommen worden ... mehr

Nach Tötung von Kashoggi - Einreiseverbote und Rüstungsstopp: Saudis sanktioniert

Brüssel/Berlin (dpa) - Sieben Wochen nach der Tötung des regierungskritischen saudischen Journalisten Jamal Khashoggi hat Deutschland mit 18 Einreiseverboten für saudische Tatverdächtige und einem vollständigen Rüstungsexportstopp reagiert ... mehr

Scharfe Kritik von Amnesty: Anführer von Demokratiebewegung in Hongkong vor Gericht

Hongkong (dpa) - Im größten Prozess gegen Teilnehmer der "Regenschirm"-Bewegung in Hongkong stehen neun führende Aktivisten der prodemokratischen Demonstrationen im Jahr 2014 vor Gericht. Unter den Angeklagten sind der Juradozent Benny Tai, der Sozialwissenschaftler ... mehr

Brutal, grausam, schrecklich: Trump will Aufnahme zu Khashoggis Tod nicht anhören

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump will die türkische Audioaufnahme zum Tod des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi nicht anhören. "Wir haben die Aufnahme. Ich möchte das Band nicht anhören, es gibt keinen Grund für mich, das Band anzuhören", sagte Trump ... mehr

Druck auf Trump: CIA sieht saudischen Kronprinz hinter Tod Khashoggis

Washington/Kairo (dpa) - Neue Erkenntnisse in der Affäre um den getöteten Journalisten Jamal Khashoggi bringen US-Präsident Donald Trump in Zugzwang. Die CIA kommt nach Medienberichten zu der Einschätzung, dass der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman ... mehr

Reformen nötig - WM 2022: UN sieht Fortschritte bei Arbeiterrechten in Katar

Doha (dpa) - UN-Experten und Menschenrechtler sehen Fortschritte bei der Lage von ausländischen Arbeitern im WM-Gastgeberland Katar, mahnen aber zugleich weitere Reformen an. Ausländische Arbeiter bräuchten seit vergangenem Monat kein Ausreisevisum ... mehr

Nach Mord an Journalisten - Fall Khashoggi: USA verhängen Sanktionen gegen 17 Saudis

Washington/Riad (dpa) - Im Fall des getöteten saudischen Journalisten Jamal Khashoggi hat die US-Regierung Sanktionen gegen 17 ehemalige saudische Regierungsmitarbeiter verhängt. Sie seien "an der abscheulichen Tötung von Jamal Khashoggi" beteiligt gewesen, teilte ... mehr

Politisch motiviert: Russland wegen Festnahmen Nawalnys verurteilt

Straßburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Russland wegen mehrerer Festnahmen des Kremlkritikers Alexej Nawalny verurteilt. Die Straßburger Richter sahen das Vorgehen der russischen Behörden teils als politisch motiviert ... mehr

Tonbandaufnahmen aufgetaucht: Hinweise auf Verwicklung Salmans in Fall Khashoggi

New York/Istanbul (dpa) - Im Fall des getöteten Journalisten und Regimekritikers Jamal Khashoggi gibt es laut einem Zeitungsbericht starke Hinweise auf eine Verwicklung des saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman. Ein Mitglied des Kommandos, das Khashoggi ... mehr

Wegen Rohingya-Vertreibung: Amnesty entzieht Aung San Suu Kyi wichtigsten Preis

Rangun (dpa) - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat Myanmars Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi ihre wichtigste Auszeichnung wieder entzogen. Die 73-Jährige verlor damit das Recht, sich weiterhin als "Botschafterin des Gewissens ... mehr

Antrittsbesuch in Peking: Maas verlangt von China mehr Transparenz im Uiguren-Konflikt

Peking (dpa) - Außenminister Heiko Maas hat von der chinesischen Regierung ungeachtet von Warnungen vor einer Einmischung in innere Angelegenheiten mehr Transparenz im Konflikt um die Menschenrechte der Uiguren verlangt. Zum Auftakt seines zweitägigen Antrittsbesuchs ... mehr

Antrittsbesuch in Peking - Trotz Kritik: Maas will in China Lage der Uiguren ansprechen

Berlin/Peking (dpa) - Außenminister Heiko Maas (SPD) hat trotz Warnungen aus China vor einer Einmischung in innere Angelegenheiten deutlich gemacht, dass er bei seinem Antrittsbesuch auch die Lage der Uiguren ansprechen will. "Natürlich werden wir uns auch zu Themen ... mehr

Druck auf Saudi-Arabien - Erdogan: Aufnahmen zu Khashoggis Tod wurden weitergegeben

Istanbul (dpa) - Die Türkei hat Aufnahmen im Zusammenhang mit der Tötung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi mit einer Reihe von Ländern geteilt - darunter auch Deutschland. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte in Ankara, die Informationen seien ... mehr

Umstrittenes Showmatch: Djokovic gegen Nadal in Saudi-Arabien abgesagt

London (dpa) - Das umstrittene Showmatch zwischen den beiden Tennisstars Novak Djokovic und Rafael Nadal in Saudi-Arabien findet nun doch nicht statt. Wegen der Verletzung des Spaniers Nadal sei das für den 22. Dezember in Dschidda geplante Spiel abgesagt ... mehr

Experte zum UN-Migrationspaket: "Es gibt keine Invasion aus dem Süden"

Seit Wochen wird der UN-Migrationspakt von rechter Seite attackiert. Was ist dran an den Vorwürfen der Kritiker? t-online.de fragte Migrationsforscher Gerald Knaus. Seine Gegner sprechen von aufgezwungener Masseneinwanderung. Seine Befürworter sehen ein wichtiges ... mehr

Amnesty-Ehrenvorsitzender: Ausreisesperre gegen Menschenrechtler Kilic in Türkei bleibt

Istanbul (dpa) - Die Ausreisesperre gegen Taner Kilic ist nicht aufgehoben, aber er muss sich nicht mehr regelmäßig bei der Polizei melden. In dem Prozess sind auch der deutsche Menschenrechtler Peter Steudtner, sein schwedischer Kollege Ali Gharavi und acht weitere ... mehr

Söhne wollen Leichnam sehen: Saudis versprechen im Fall Khashoggi Aufklärung

Genf (dpa) - Fünf Wochen nach der Tötung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi haben zahlreiche Staaten Saudi-Arabien vor dem UN-Menschenrechtsrat zur Aufklärung aufgefordert. "Wir sind zutiefst erschüttert über das Schicksal von Jamal Khashoggi und wir rufen ... mehr

Vier Wochen nach Khashoggi-Tod: UN-Menschenrechtsrat prüft die Lage in Saudi-Arabien

Genf (dpa) - Gut vier Wochen nach dem gewaltsamen Tod des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi muss die Regierung von Saudi-Arabien heute vor dem Menschenrechtsrat in Genf Rede und Antwort stehen. Es geht um eine Prüfung der Menschenrechtslage ... mehr

Zum Tode verurteilte Asia Bibi - Pakistan: Mann von freigesprochener Christin bittet um Asyl

Islamabad (dpa) - Nach dem Freispruch einer wegen Gotteslästerung verurteilten Christin in Pakistan hat ihr Ehemann westliche Staaten um Asyl gebeten. "Ich bitte die Premierministerin des Vereinigten Königreichs, uns zu helfen und uns, soweit möglich, Freiheit ... mehr

Freigesprochene Asia Bibi - Streit um Christin: Islamabad knickt vor Islamisten ein

Islamabad (dpa) – Drei Tage nach dem Freispruch einer wegen Gotteslästerung verurteilten Christin in Pakistan haben Islamisten ihre landesweiten Proteste aufgrund eines Abkommens mit der Regierung eingestellt. Die radikalislamische Gruppe Tehreek-e-Labaik Pakistan ... mehr

Regimekritischer Journalist - Erdogan: "Höchste Ebenen" ordneten Khashoggi-Tötung an

Washington (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan macht die saudische Regierung für die Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi verantwortlich. Der Befehl, Khashoggi zu töten, sei von den "höchsten Ebenen" der saudischen Regierung gekommen, schrieb Erdogan ... mehr

Radikale Islamisten: Proteste nach Freispruch von Christin in Pakistan dauern an

Islamabad (dpa) - Auch zwei Tage nach dem Freispruch einer wegen Gotteslästerung verurteilten Christin in Pakistan halten die Proteste radikaler Islamisten weiter an. Gespräche der Regierung mit der radikalislamischen Gruppe Tehreek-e-Labaik Pakistan ... mehr

Studie von Human Rights Watch: Frauen in Nordkorea sind Gewalt durch Beamte ausgeliefert

Seoul (dpa) - Frauen in Nordkorea sind nach einem Bericht der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hilflos sexueller Gewalt durch Staatsbeamte und Parteifunktionäre ausgeliefert. Die Organisation wirft der Führung von Machthaber Kim Jong Un in dem am Donnerstag ... mehr

Radikalislamisten toben: Pakistan hebt Todesurteil gegen Christin Asia Bibi auf

Islamabad (dpa) - Sie soll sich abfällig über den Propheten Mohammed geäußert zu haben. - Nach acht Jahren in der Todeszelle ist die wegen Blasphemie verurteilte Christin Asia Bibi in Pakistan freigesprochen worden. Die Entscheidung des Obersten Gerichtshofes ... mehr

Saudischer Regimekritiker - Türkische Ermittler: Khashoggi wurde erwürgt und zerstückelt

Istanbul (dpa) - Der saudische Journalist und Regierungskritiker Jamal Khashoggi ist nach Erkenntnissen der türkischen Generalstaatsanwaltschaft kurz nach Betreten des Konsulats seines Landes in Istanbul erwürgt worden. Anschließend sei sein Leichnam ... mehr

Islamisten für Tod der Richter: Pakistan spricht Christin frei

Islamabad (dpa) - Sie soll sich abfällig über den Propheten Mohammed geäußert zu haben. - Nach acht Jahren in der Todeszelle ist die wegen Blasphemie verurteilte Christin Asia Bibi in Pakistan freigesprochen worden. Die Entscheidung des Obersten Gerichtshofes ... mehr

Saudis lehnen Auslieferung ab: Merkel und Macron wollen EU-Reaktion auf Tod Khashoggis

Istanbul (dpa) - Deutschland und Frankreich streben eine gemeinsame europäische Reaktion auf den gewaltsamen Tod des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi an. Darauf verständigten sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und Präsident Emmanuel Macron bei einem ... mehr

Angeblicher Kurden-Kämpfer: In Türkei inhaftierter Patrick K. muss ins Gefängnis

Istanbul (dpa) - Ein türkisches Gericht hat den seit März in der Türkei inhaftierten Patrick K. aus Gießen wegen Mitgliedschaft in einer Terrororganisation zu sechs Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt. Weil er ein militärisches Sperrgebiet betreten habe, solle ... mehr

Gespräch mit saudischem König: Merkel verurteilt Khashoggi-Tötung aufs Schärfste

Berlin/Riad (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Saudi-Arabien zur raschen Aufklärung des Tathergangs im Fall des getöteten Journalisten Jamal Khashoggi aufgefordert. Dies müsse zudem transparent und glaubhaft erfolgen, verlangte Merkel nach Angaben ... mehr

In Türkei inhaftierter Patrick K. muss ins Gefängnis

Ein türkisches Gericht hat den seit März in der Türkei inhaftierten Patrick K. aus Gießen wegen Mitgliedschaft in einer Terrororganisation zu sechs Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt. Weil er ein militärisches Sperrgebiet betreten habe, solle ... mehr

Nächster Gerichtstermin für in Türkei inhaftierten Deutschen

Verdächtigt als Kämpfer einer Kurdenmiliz: Heute steht der seit mehr als acht Monaten in der Türkei inhaftierte Patrick K. aus Gießen zum zweiten Mal vor Gericht. Beim Prozessauftakt vor drei Wochen hatte der Richter entschieden, die Anschuldigungen gegen K. (29) seien ... mehr

Nach Khashoggi-Tötung: Merkel spricht mit saudischem König

Berlin/Riad (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat der Bundesregierung zufolge in einem Telefonat mit dem saudi-arabischen König Salman die Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi "aufs Schärfste" verurteilt. Nach Angaben vom Agabend forderte ... mehr

Regisseur, Aktivist, Häftling: Filmemacher Senzow erhält Sacharow-Menschenrechtspreis

Straßburg (dpa) - Der in Russland inhaftierte ukrainische Filmemacher Oleg Senzow bekommt den diesjährigen Sacharow-Menschenrechtspreis. Das gab EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani am Donnerstag in Straßburg bekannt. Senzow sei zum Symbol geworden für die Befreiung ... mehr

Sacharow-Preis für inhaftierten ukrainischen Filmemacher

Wegen seiner Proteste gegen die Krim-Annexion sitzt er in russischer Haft, von der EU wurde er nun ausgezeichnet: Der Ukrainer Oleg Senzow hat den Sacharow-Preis für Meinungsfreiheit gewonnen.      Der in Russland inhaftierte ukrainische Filmemacher Oleg Senzow ... mehr

Drama um überfülltes Flüchtlingsboot gewinnt Filmpreis

Ein Drama um ein beschädigtes und hoffnungslos überfülltes Flüchtlingsboot wird in diesem Jahr mit dem Deutschen Menschenrechts-Filmpreis ausgezeichnet. Wolfgang Fischers Geschichte "Styx" gewann in der Kategorie Langfilm, wie die Veranstalter am Donnerstag ... mehr

Mord an Journalisten - Trump: Kronprinz war vielleicht über Tötung informiert

Washington/Riad (dpa) - In der Affäre um den getöteten saudischen Journalisten Jamal Khashoggi schließt auch US-Präsident Donald Trump eine Verstrickung von Kronprinz Mohammed bin Salman nicht mehr aus. Der Prinz führe derzeit in zunehmendem ... mehr

Warnung vor "Klima der Angst": Soros-Stiftung sieht wachsende Gefahr durch Hass und Hetze

New York (dpa) - Flammender Appell gegen Hass und Hetze im öffentlichen Raum: Die zur Zielscheibe von Rechtspopulisten und Nationalisten aus aller Welt gewordene Stiftung des Milliardärs George Soros hat in einem Brandbrief vor einer folgenschweren Verrohung der Sitten ... mehr

Druck auf Riad steigt: Erdogan nennt Khashoggis Tötung "barbarischen Mord"

Istanbul (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat die Tötung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi als "barbarischen geplanten Mord" angeprangert und erhöht damit den Druck auf das autoritäre Regime in Riad. "Die bisher aufgetauchten ... mehr

New York: Briefbombe bei Milliardär George Soros gefunden

Georg Soros ist Holocaust-Überlebender, Milliardär und Unterstützer mehrerer US-Demokraten. Und er gilt als Hassfigur für Rechtsextremisten. Jetzt wurde eine Bombe bei ihm gefunden. Am US-Wohnsitz des Milliardärs und Philantropen George Soros ist eine Briefbombe ... mehr

Genf: UN wirft Frankreich Verstöße gegen Menschenrechte vor

Vor acht Jahren hat Frankreich als erstes Land in Europa das Tragen von Vollschleiern verboten. Der UN-Menschenrechtsausschuss hat dazu jetzt Bedenken geäußert. Die Vereinten Nationen werfen Frankreich wegen des Burka-Verbots Verstöße gegen die Menschenrechte ... mehr

Weltweit Zweifel an Erklärung - Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Istanbul/Berlin (dpa) - Nach dem gewaltsamen Tod des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi gerät Saudi-Arabien durch gezielte Indiskretionen von türkischer Seite weiter unter Druck. Es gehe darum, die Wahrheit zu diesem "abscheulichen Mord" ans Licht zu bringen, sagte ... mehr

Menschenrechtspreis für Rodrigo Mundaca aus Chile

Für seinen Kampf für einen freien Zugang zu Wasser wird Rodrigo Mundaca aus Chile mit dem Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreis ausgezeichnet. Das gab die Stadt am Montag bekannt. Der 57 Jahre alte Agraringenieur erhalte die mit 15 000 Euro dotierte Ehrung ... mehr

Teilnahme von Siemens-Chef an Riad-Konferenz noch unklar

Nach der Tötung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi ist die Teilnahme des Siemens-Chefs an einer Investmentkonferenz in der saudischen Hauptstadt Riad kommende Woche noch unklar. Joe Kaeser habe sich noch nicht entschieden, teilte ein Konzernsprecher ... mehr

Nach Tötung Khashoggis: Kritik an Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien

Berlin (dpa) - Nach der von Saudi-Arabien eingestandenen Tötung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi stellt die SPD die Beziehungen Deutschlands zu dem Königreich grundsätzlich in Frage - und insbesondere weitere Waffenlieferungen in das autoritär regierte ... mehr

Waffenexporte am Pranger: Saudi-Arabien räumt gewaltsamen Tod Kashoggis ein

Riad/Istanbul (dpa) - Auf massiven Druck hin hat Saudi-Arabien die Tötung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi im Istanbuler Konsulat eingeräumt. Vorläufige Ergebnisse zeigten, dass es zwischen Khashoggi und mehreren Personen zu einer ... mehr

Trump droht und will Antworten - Fall Khashoggi: Türkische Konsulats-Angestellte sagen aus

Istanbul (dpa) - Zweieinhalb Wochen nach dem Verschwinden des saudi-arabischen Regimekritikers Jamal Khashoggi in Istanbul hat die türkische Staatsanwaltschaft Angestellte des saudischen Konsulats als Zeugen vorgeladen. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete ... mehr

Waffenexporte: Saudi-Arabien zweitbester Kunde deutscher Rüstungskonzerne

Berlin (dpa) - Trotz der Kriegsbeteiligung Saudi-Arabiens und der Menschenrechtslage dort war der ölreiche Wüstenstaat in diesem Jahr bisher der zweitbeste Kunde der deutschen Rüstungsindustrie. Bis zum 30. September erteilte die Bundesregierung Exportgenehmigungen ... mehr

"Geheimdienstagenten" - Fall Khashoggi: Zeitung nennt angeblichen Hauptverdächtigen

Istanbul/Washington (dpa) - Nach der mutmaßlichen Ermordung des saudischen Regimekritikers Jamal Khashoggi in Istanbul lanciert die türkische Regierung weitere Indizien, die den Verdacht auf das direkte Umfeld des saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman lenken ... mehr
 
1 2 3 4 6 8 9 10


shopping-portal