Sie sind hier: Home > Themen >

Menschenrechte

Thema

Menschenrechte

Urteil: Frankreich zwang Asylsuchende zur Obdachlosigkeit

Urteil: Frankreich zwang Asylsuchende zur Obdachlosigkeit

Frankreich muss drei Asylbewerbern Schadenersatz zahlen, entscheid ein Gericht. Das Land habe die Betroffenen zum Leben "auf der Straße" gezwungen und damit gegen die Menschenrechtskonvention verstoßen. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte ... mehr
Menschenhaar sichergestellt: US-Zoll beschlagnahmt Ware aus chinesischer Zwangsarbeit

Menschenhaar sichergestellt: US-Zoll beschlagnahmt Ware aus chinesischer Zwangsarbeit

Newark (dpa) - Der US-Zoll hat Medienberichten zufolge im Kampf gegen Produkte aus chinesischer Zwangsarbeit eine große Schiffsladung mit Waren aus mutmaßlich menschlichem Haar beschlagnahmt. Es werde vermutet ... mehr
Supermarkt-Check 2020: Edeka, Lidl oder Rewe –  ein internationaler Vergleich

Supermarkt-Check 2020: Edeka, Lidl oder Rewe – ein internationaler Vergleich

Billigpreise und Hungerlöhne – welche Rolle spielen Menschenrechte für Supermärkte? Eine Untersuchung von Oxfam zeigt, wie Lidl, Aldi, Rewe und Edeka  im internationalen Vergleich abschneiden. Die Entwicklungsorganisation  Oxfam ... mehr
London will helfen: Proteste gegen Sicherheitsgesetz für Hongkong

London will helfen: Proteste gegen Sicherheitsgesetz für Hongkong

Hongkong/Peking/London (dpa) - Als Reaktion auf das drastische chinesische Sicherheitsgesetz für Hongkong bietet die ehemalige Kolonialmacht Großbritannien bis zu drei Millionen ehemaligen Untertanen in der Metropole die Einbürgerung an. Tausende Hongkonger ... mehr
Trotz weltweiter Kritik: China erlässt Sicherheitsgesetz für Hongkong

Trotz weltweiter Kritik: China erlässt Sicherheitsgesetz für Hongkong

Peking/Hongkong (dpa) - Ungeachtet massiver Kritik hat China das umstrittene Gesetz zum Schutz der nationalen Sicherheit in Hongkong erlassen. Der Ständige Ausschuss des Volkskongresses in Peking verabschiedete das Gesetz einstimmig. Es richtet sich gegen ... mehr

Tödliche Staatsmacht: Brasiliens Polizei zieht Blutspur durch Favelas

Rio de Janeiro (dpa) - João Pedro Mattos war gerade 14 Jahre alt, als ihn eine Polizeikugel in den Rücken traf. Mit ein paar Freunden und Verwandten saß er im Haus seines Onkels zusammen, als die Polizei auf der Suche nach Drogenhändlern die Nachbarschaft ... mehr

Sanktionen gefordert: Kritik an Chinas Sicherheitsgesetz für Hongkong

Peking (dpa) - China hat seine umstrittenen Pläne für ein Gesetz zum Schutz der nationalen Sicherheit in Hongkong verteidigt. Der Sprecher des Außenministeriums, Zhao Lijian, sprach in Peking von einer "rein inneren Angelegenheit", in die sich niemand einmischen ... mehr

Werben für Toleranz: Botschafter trotzen Kremlkritik mit neuer Regenbogen-Aktion

Moskau (dpa) - Trotz Kritik des Kremls haben westliche Diplomaten in Moskau mit einer neuen gemeinsamen Aktion für die Rechte von Homosexuellen und anderen Minderheiten geworben. Nach der US-Botschaft hisste auch die britische Botschaft in Moskau eine Regenbogenfahne ... mehr

Bewährungsstrafe: Regisseur Kirill Serebrennikow bleibt in Freiheit

Moskau (dpa) - Der russische Starregisseur Kirill Serebrennikow bleibt nach einer umstrittenen Verurteilung wegen Betrugs in Freiheit. Ein Bezirksgericht in Moskau verurteilte den 50-Jährigen am Freitag zu drei Jahren Haft - die Strafe wurde ... mehr

Russland: Starregisseur Serebrennikow in Moskau schuldig gesprochen

Der russische Regisseur Kirill Serebrennikow ist wegen der Veruntreuung von Fördergeldern verurteilt worden. Er beteuert seine Unschuld. Zu seinen Unterstützern zählt auch die Bundeskanzlerin. Ein russisches Gericht hat den Starregisseur Kirill Serebrennikow in einem ... mehr

Zahlen für Deutschland: 68.000 Frauen und Mädchen von Genitalverstümmelung betroffen

Berlin (dpa) - In Deutschland leben nach Angaben von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) rund 68.000 Frauen und Mädchen, die von weiblicher Genitalverstümmelung betroffen sind. Giffey legte Zahlen vor, die im Auftrag ihres Ministeriums erhoben wurden ... mehr

Vor Gericht: Solidarität für Russlands Regiestar Serebrennikow

Moskau (dpa) - In Moskau wächst der Widerstand gegen eine mögliche Verurteilung des russischen Starregisseurs Kirill Serebrennikow zur Haft im Straflager. In dem international als Schauprozess gegen die liberale Kunstszene kritisierten Strafverfahren soll an diesem ... mehr

Russischer Regiestar: Kirill Serebrennikow soll sechs Jahre ins Gefängnis

Moskau (dpa) - Der russische Starregisseur Kirill Serebrennikow soll nach dem Willen der Staatsanwaltschaft in Moskau in seinem umstrittenen Strafverfahren sechs Jahre ins Gefängnis. Wegen Betrugs solle der 50-Jährige zudem 800 000 Rubel (rund 10 300 Euro) Strafe ... mehr

Friedensnobelpreisträgerin: Malala feiert Studienabschluss mit Netflix

Islamabad (dpa) - Die pakistanische Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai hat ihren Studienabschluss aus Oxford in der Tasche. "Es fällt mir gerade schwer, meine Freude und Dankbarkeit auszudrücken, jetzt da ich mein Studium der Philosophie, Politik und Wirtschaft ... mehr

Belarus' Staatschef: Lukaschenko lässt vor Wahl weiteren Gegner verhaften

Minsk (dpa) - Vor der Präsidentenwahl in Belarus (Weißrussland) hat der autoritäre Staatschef Alexander Lukaschenko den finanzkräftigen Gegner Viktor Babariko festnehmen lassen. Der Ex-Bankier kam wegen illegaler Geschäftspraktiken, darunter Korruption, am Donnerstag ... mehr

Anweisung aus China: Zoom blockiert auf Pekings Wunsch – und erntet Kritik

Die populäre Konferenz-Plattform Zoom hat eingeräumt, drei Videotreffen chinesischer Menschenrechtsaktivisten in den USA und Hongkong auf Druck der Regierung in Peking geblockt und die Konten der Gastgeber geschlossen zu haben. Das in San José in Kalifornien ... mehr

Videokonferenzen: Zoom blockiert auf Pekings Wunsch - und erntet Kritik

Peking (dpa) - Die populäre Konferenz-Plattform Zoom hat eingeräumt, drei Videotreffen chinesischer Menschenrechtsaktivisten in den USA und Hongkong auf Druck der Regierung in Peking geblockt und die Konten der Gastgeber geschlossen zu haben ... mehr

Mexiko: Mann stirbt nach Festnahme – Polizist bei Krawallen angezündet

In Mexiko wird bei Ausschreitungen am Rande einer Demonstration ein Beamter angezündet. Die Proteste richten sich gegen Polizeigewalt. Vorher stirbt ein 30-Jähriger in Gewahrsam. Bei gewaltsamen Protesten in Mexiko hat ein Demonstrant einen Polizisten in Brand gesetzt ... mehr

China über US-Pläne für Hongkong: "Verstoß gegen internationales Recht"

Nach der Verabschiedung des umstrittenen chinesischen Sicherheitsgesetzes für Hongkong will US-Präsident Trump der Sonderverwaltungszone die Vorteile streichen. Die Chinesen protestieren. China hat die geplante Streichung von Sondervorteilen der USA für Hongkong ... mehr

Reaktion auf Peking-Einfluss - Aus Ärger über China: USA wollen Hongkong Vorteile streichen

Washington/Hongkong (dpa) - Angesichts der zunehmenden Einmischung Chinas im eigentlich autonomen Hongkong werden die USA die vorteilhafte Behandlung der Metropole weitgehend beenden. Das werde auch Exportkontrollen und Zölle betreffen, sagte US-Präsident Donald Trump ... mehr

Sonderverwaltungszone Hongkong: EU und Berlin kritisieren Chinas Pläne für Sicherheitsgesetz

Berlin/Brüssel (dpa) - Chinas Pläne für ein Sicherheitsgesetz in Hongkong stoßen bei führenden Europa-Parlamentariern und bei deutschen Oppositionspolitikern auf scharfe Kritik. "Die internationale Gemeinschaft muss sich mit Nachdruck für die Freiheit von Hongkong ... mehr

Proteste in Hongkong flammen erneut auf – Dutzende Festnahmen

Erneute Unruhen in Hongkong: Die Demonstranten kritisieren Chinas Vorstoß, nationale Gesetzgebung zur Sicherheit durchsetzen zu wollen. Aus den USA gab es scharfe Kritik an Chinas Vorhaben. Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie haben in Hongkong wieder Tausende gegen ... mehr

Scharfe Kritik an Pekings Plan - Hongkong: Sicherheitsgesetze "Totengeläut für Autonomie"

Hongkong (dpa) - Das chinesische Vorhaben, eigene Sicherheitsgesetze für Hongkong zu erlassen, ist in Chinas Sonderverwaltungsregion und weltweit auf scharfe Kritik gestoßen. Die prodemokratischen Kräfte in der asiatischen Wirtschaftsmetropole riefen am Samstag ... mehr

Bluttat im Konsulat: Khashoggi-Söhne vergeben Mord an ihrem Vater

Riad (dpa) - Die Familie des ermordeten regierungskritischen saudischen Journalisten Jamal Khashoggi hat den Tätern nach eigenen Angaben vergeben. "Wir, die Söhne des Märtyrers Jamal Khashoggi, erklären, dass wir denjenigen verzeihen, die unseren Vater getötet haben ... mehr

Heiko Maas zur Corona-Krise: "Dramatische Folgen für Menschenrechte"

Heiko Maas betrachtet die Corona-Krise mit Sorge in Bezug auf die Ausbreitung autokratischer Tendenzen. Er sprach in einer Bundestagsdebatte auch über den Druck auf Journalisten.  Bundesaußenminister Heiko Maas ( SPD) befürchtet durch die Corona- Pandemie ... mehr

Mit 87 Jahren: Prominenter Anti-Apartheid-Kämpfer Denis Goldberg gestorben

Kapstadt (dpa) - Der prominente Anti-Apartheid-Aktivist Denis Goldberg ist tot. Der Südafrikaner sei nach einem zweieinhalbjährigen Kampf gegen Lungenkrebs gestorben, sagte Debbie Budlender, die Managerin des Denis Goldberg Legacy Foundation Trusts. Er wurde 87 Jahre ... mehr

Saudi-Arabien schafft Todesstrafe und Auspeitschen für Minderjährige ab

Kaum ein Land hat ein so striktes Strafrecht wie Saudi-Arabien. Jetzt will die Regierung zwei Strafmaßnahmen abmildern. Menschenrechtler blicken skeptisch auf die Reformen und sprechen von "PR-Masche". Das islamisch-konservative Königreich Saudi-Arabien ... mehr

Reformprozesse in Saudi-Arabien: Auspeitschen als Strafe abgeschafft

Im Rahmen des Reformprozesses in Saudi-Arabien hat das Land die Strafe des Auspeitschens abgeschafft. Diese drohte bisher zum Beispiel schon bei außerehelichen Beziehungen. Saudi-Arabien hat die Strafe des Auspeitschens abgeschafft. Das geht aus einem Dokument ... mehr

657 Vollstreckungen: Zahl der Hinrichtungen auf niedrigstem Stand seit 10 Jahren

Berlin (dpa) - Die Zahl der dokumentierten Hinrichtungen weltweit ist im vergangenen Jahr auf den niedrigsten Stand seit zehn Jahren gesunken. Nach der am Montag veröffentlichten Jahresstatistik der Menschenrechtsorganisation Amnesty International wurde die Todesstrafe ... mehr

Bekannte Aktivisten - Demokratiebewegung in Hongkong: Kritiker festgenommen

Hongkong (dpa) - In einem Schlag gegen Regierungskritiker in Hongkong hat die Polizei der chinesischen Sonderverwaltungsregion 14 führende Mitglieder der Demokratiebewegung vorübergehend festgenommen. Unter ihnen sind der Gründer der Hongkonger Zeitung "Apple Daily ... mehr

Leopoldina: Auf ihre Empfehlungen blickt auch Angela Merkel

Die Corona-Pandemie sorgt für drastische Einschränkungen des Lebens in Deutschland. Die Wissenschaftsvereinigung Leopoldina macht der Bundesregierung Vorschläge für eine Rückkehr zum normalen Leben. Wer steckt dahinter? Drastische ... mehr

Wang Quanzhang: Chinesischer Menschenrechtsanwalt aus Haft entlassen

Peking (dpa) - Der chinesische Bürgerrechtsanwalt Wang Quanzhang ist nach Ablauf seiner Haftzeit aus dem Gefängnis entlassen worden. Seine Frau Li Wenzu berichtete auf Twitter, ihr Mann habe sie nach der Entlassung angerufen. Er sei in seine Wohnung in Jinan ... mehr

Survival-Experte: Rüdiger Nehberg mit 84 Jahren gestorben

Rausdorf (dpa) - Er war der bekannteste Abenteurer Deutschlands - und ein "Sir Vival" mit Sinn: Rüdiger Nehberg hat den Atlantik auf einem Baumstamm, einem Tretboot und einem Floß überquert, sich monatelang allein und ohne Ausrüstung durch Regenwald ... mehr

"Sir Vival": Aktivist Rüdiger Nehberg stirbt mit 84

Rausdorf (dpa) - Er war der bekannteste Abenteurer Deutschlands - und ein "Sir Vival" mit Sinn: Rüdiger Nehberg hat den Atlantik auf einem Baumstamm, einem Tretboot und einem Floß überquert, sich monatelang allein und ohne Ausrüstung durch Regenwald ... mehr

Ursula von der Leyens Versagen – so beschädigt sie Europa

Inmitten tiefster Krisen sucht Europa händeringend nach Führung. Die neue Kommissionspräsidentin erweist sich in jeder Hinsicht  als  schwach. Mit der ersten Autokratie in der EU arrangiert sie sich. Die neue Kommissionspräsidentin der Europäischen Union ... mehr

Nordsyrien: Revolte in Gefängnis mit IS-Häftlingen

In Syrien kam es in einem Gefängnis zu einer Meuterei von Anhängern des sogenannten Islamischen Staats. Einige Inhaftierte konnten zunächst fliehen. Mittlerweile sei die Lage unter Kontrolle gebracht.  In einem Gefängnis im Nordosten Syriens mit Häftlingen der IS-Miliz ... mehr

Höheres Missbrauchsrisiko - Familien auf engem Raum: Sorge vor häuslicher Gewalt wächst

Berlin/Straßburg (dpa) - Kitas und Schulen zu, Eltern und Kinder den ganzen Tag zu Hause, Nerven blank - die Ausgangs-Beschränkungen in der Corona-Krise lassen die Sorge vor häuslicher Gewalt wachsen. Berichte aus verschiedenen Staaten zeigten bereits, dass Kinder ... mehr

China: Experten prangern Verschwinden von Menschenrechtlern an

"Von Folter und Zwang bedroht": UN-Experten kritisieren Chinas Umgang mit drei Menschenrechtsaktivisten. Sie werden an einem unbekannten Ort überwacht, ihre Familien wissen nichts über ihr Schicksal. Experten haben sich besorgt über das Verschwinden ... mehr

Flüchtlingskrise in Griechenland: "Die EU ist moralisch in sich zusammengebrochen"

Der EU-Parlamentarier Erik Marquardt attackiert Brüssel im Interview mit t-online.de für den Umgang mit den Flüchtlingen. Bricht Covid-19 in den überfüllten Lagern aus, droht den Migranten eine Katastrophe. Dunkle Rauchschwaden steigen meterhoch ... mehr

Pflichtkurse - Expertenbericht: Deutschland braucht Kurse gegen Rassismus

Straßburg (dpa) - Deutschland muss nach Ansicht des Anti-Diskriminierungs-Ausschusses des Europarats (ECRI) mehr Aufklärungsarbeit gegen Rassismus leisten. In Schulen, Universitäten und bei der Polizei müssten entsprechende Kurse Pflicht werden, sagte die Finnin Reetta ... mehr

Idlib: Tote und Verletzte bei Luftschlägen

Der Konflikt in der von Rebellen gehaltenen Provinz Idlib geht weiter: Laut Opposition wurden bei Luftangriffen vier Menschen getötet. Immer mehr Menschen flüchten vor der Gewalt in der Region. Bei Luftangriffen in der syrischen Provinz Idlib sind mehrere Menschen ... mehr

Ex-UEFA-Chef - Menschenrechtsgericht: Sperre von Platini rechtmäßig

Straßburg (dpa) - Die vierjährige Sperre des ehemaligen UEFA-Präsidenten Michel Platini war einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) zufolge rechtmäßig. Das Gericht in Straßburg lehnte eine entsprechende Beschwerde Platinis ab. Angesichts ... mehr

Bericht: Deutsche Unternehmen profitieren von Zwangsarbeit in China

In einem Bericht klagt ein australischer Thinktank zahlreiche westliche Firmen an: Sie sollen Nutzen aus Zwangsarbeit der Uiguren-Minderheit in China ziehen. Betroffen sind auch deutsche Unternehmen. Dutzende internationale Unternehmen, darunter auch zahlreiche ... mehr

Syrien-Krieg: Türkei setzt Militäroffensive gegen syrische Armee fort

Die türkische Armee weitet massiv ihre Militäroffensive gegen das syrische Assad-Regime aus. Es kommt offenbar zu heftigen Kämpfen, wie Video-Aufnahmen zeigen.   Nach dem tödlichen syrischen Luftangriff auf türkische Soldaten greift die Türkei nach eigenen Angaben ... mehr

Vage Vorwürfe: Hohe Haftstrafe für Verleger in China löst Empörung aus

Peking (dpa) - Die hohe Haftstrafe von zehn Jahren gegen den in China festgehaltenen Hongkonger Verleger Gui Minhai hat international eine Welle der Kritik ausgelöst. Die Europäische Union, Menschenrechtler und Schriftstellerverbände beklagten eine Missachtung ... mehr

Syrien-Krieg – 14 Außenminister: "Müssen Verantwortliche zur Rechenschaft ziehen"

Im Norden Syriens spielt sich eine humanitäre Katastrophe ab. Die Außenminister von 14 EU-Staaten richten nun exklusiv bei t-online.de einen dringenden Appell an die Konfliktparteien.  In Idlib herrscht derzeit eine der gravierendsten humanitären Katastrophen ... mehr

Deutsche Journalistin - Türkei: Terrorprozess gegen Mesale Tolu auf Juli vertagt

Istanbul (dpa) - Der Prozess gegen die deutsche Journalistin und Autorin Mesale Tolu wegen Terrorvorwürfen in der Türkei ist erneut vertagt worden. Es soll nun am 14. Juli weitergehen. Tolu hatte vor dem heutigen Termin noch erwartet, dass der Staatsanwalt ... mehr

Syrien-Krieg: Türkische Luftangriffe – der Konflikt eskaliert weiter

Der Konflikt zwischen der Türkei und dem Assad-Regime in der syrischen Provinz Idlib spitzt sich immer weiter zu. Bei einem türkischen Luftangriff sterben nun neun Soldaten der syrischen Armee.  Bei türkischen Luftangriffen in der syrischen Provinz Idlib ... mehr

Hanau: Tausende Menschen demonstrieren gegen Rechtsextremismus

In Hanau haben sich Tausende Menschen versammelt, um ein Zeichen gegen Rassismus und Rechtsextremismus zu setzen. Dabei sprachen auch Angehörige der Opfer des Terrorakts. Rund 3.000 Menschen haben nach Angaben der  Polizei am Samstag in Hanau gegen Hetze ... mehr

Vorwürfe gegen Erdogan - Kavala nach Wieder-Festnahme: "Intensive Böswilligkeit"

Istanbul (dpa) - Nach seinem Freispruch im prominenten Gezi-Prozess und der schnellen Wieder-Festnahme wegen neuer Vorwürfe hat sich der türkische Intellektuelle Osman Kavala erstmals zu Wort gemeldet. Er sprach in einer am Freitag veröffentlichten Stellungnahme ... mehr

Türkei: Intellektueller freigesprochen – aber neue Festnahme angeordnet

Überraschung im Gezi-Prozess: Der Intellektuelle Kavala und weitere Angeklagte werden freigesprochen. Nach langer U-Haft sollte Kavala freikommen. Doch diese Hoffnung wurde enttäuscht. Gut sechs Jahre nach den regierungskritischen Gezi-Protesten ... mehr

Türkei: Überraschender Freispruch für Gezi-Park-Aktivisten

Noch am Morgen standen lebenslange Haftstrafen für die inhaftierten Aktivisten im Raum – jetzt durften sie überraschend das Gerichtsgebäude verlassen. Sie saßen zwei Jahre in Untersuchungshaft. Gut sechs Jahre nach den regierungskritischen Gezi-Protesten ... mehr

Gezi-Proteste: Abschlussplädoyers im Prozess um türkische Aktivisten erwartet

Im Prozess gegen 16 führende Köpfe der Demonstrationen im istanbuler Gezi-Park könnte es heute zu einem Urteil kommen. Die Staatsanwaltschaft wird wohl lebenslange Haftstrafen fordern. Der international beobachtete Prozess gegen den inhaftierten Intellektuellen Osman ... mehr

Menschenrechte: Amnesty kritisiert brutales Vorgehen gegen Nahost-Proteste

Beirut/Berlin (dpa) - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat das brutale Vorgehen zahlreicher Regierungen in Nahost und Nordafrika gegen friedliche Demonstrationen kritisiert. Zahlreiche Länder der Region zeigten eine "kaltblütige Entschlossenheit ... mehr

Listen mit persönlichen Daten - Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

Peking (dpa) - Geheime Dokumente aus dem chinesischen Machtapparat enthüllen die willkürlichen Gründe für die Inhaftierung von Uiguren in Umerziehungslagern. Kopftuch oder Bärte tragen, einen Pass beantragen, Verwandte im Ausland, eine Pilgerfahrt ... mehr
 
1 2 3 4 5 7 9 10


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: