Sie sind hier: Home > Themen >

Menschenrechte

Thema

Menschenrechte

Gesundheit: Bewegung im Fall Alfie - Eltern kommen Ärzten entgegen

Gesundheit: Bewegung im Fall Alfie - Eltern kommen Ärzten entgegen

London (dpa) - Die Eltern des todkranken britischen Jungen Alfie wollen künftig mit den Ärzten des Kinderkrankenhauses in Liverpool zusammenarbeiten. Damit könnten "die Würde und Annehmlichkeiten" sichergestellt werden, die ihr Sohn brauche. Das teilten die Eltern ... mehr
Gesundheit - Ende eines Dramas: Der kleine Alfie ist tot

Gesundheit - Ende eines Dramas: Der kleine Alfie ist tot

Liverpool/Rom (dpa) - Der schwer kranke britische Junge Alfie ist in der Nacht zum Samstag im Kinderkrankenhaus in Liverpool gestorben. Das knapp zwei Jahre alte Kind erlag um 3.30 Uhr (MESZ) einer Erkrankung, die sein Hirn weitgehend zerstört hatte. "Unserem kleinen ... mehr
Gesundheit: Alfies Eltern verlieren vor Berufungsgericht

Gesundheit: Alfies Eltern verlieren vor Berufungsgericht

London (dpa) - Die Eltern des todkranken britischen Jungen Alfie Evans haben Medien zufolge erneut eine Niederlage vor Gericht hinnehmen müssen. Der knapp zwei Jahre alte Junge darf nicht nach Italien ausgeflogen werden. Die Richter am Berufungsgericht in London wiesen ... mehr
Türkei wirft Deutschland tausende Menschenrechtsverletzungen vor

Türkei wirft Deutschland tausende Menschenrechtsverletzungen vor

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu wirft Deutschland tausende Menschenrechtsverletzungen vor. Gleichzeitig betont er, die Beziehungen verbessern zu wollen, und warnt vor Drohungen gegen die Türkei. Die türkische Regierung hofft nach den Worten ... mehr
Irans Revolutionsgarden drohen Demonstranten mit

Irans Revolutionsgarden drohen Demonstranten mit "eiserner Faust"

Die Proteste gegen die Regierung im Iran gehen weiter – trotz des harten Vorgehens der Sicherheitskräfte. Präsident Ruhani äußert Verständnis für die Demonstranten. Ungeachtet von Drohungen aus der Regierung halten die Proteste im Iran offenbar an. In sozialen Medien ... mehr

UN-Arbeitsgruppe untersucht Rassismus gegen Schwarze in Deutschland

Berlin (dpa) - Eine Arbeitsgruppe der Vereinten Nationen für Menschen afrikanischer Abstammung hat zum ersten Mal untersucht, wie stark schwarze Menschen in Deutschland mit Rassismus und Diskriminierung konfrontiert sind. Neben Besuchen in mehreren Städten trafen ... mehr

Zweite Sammelabschiebung von Afghanen

Kabul (dpa) - Mit der zweiten Sammelabschiebung von Afghanen aus Deutschland sind am frühen Morgen 26 junge Männer am Kabuler Flughafen angekommen. Einer der Passagiere konnte oder wollte das Flugzeug nicht verlassen. Afghanische Polizeibeamte sagten ... mehr

Russland will EGMR-Urteil zu Beslan anfechten

Moskau (dpa) - Russland will das Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte wegen schweren Versagens während des Geiseldramas in Beslan im Jahr 2004 anfechten. Das teilte das Justizministerium in Moskau mit. Der EGMR hat Russland nach dem islamistischen ... mehr

Menschenrechtsgericht verurteilt Russland wegen Geiseldrama

Straßburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Russland schweres Versagen bei dem blutigen Geiseldrama in Beslan vorgeworfen. Die Straßburger Richter verurteilten Moskau dazu, 409 Opfern insgesamt knapp drei Millionen Euro Schmerzensgeld zu zahlen ... mehr

Menschenrechtsgericht stützt Kirchensteuer für Konfessionslose

Straßburg (dpa) - Konfessionslose können weiterhin über ihren Ehepartner an der Kirchensteuer beteiligt werden. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat an der deutschen Regelung nichts auszusetzen. Selbst wer keiner Konfession angehört, zahlt in Deutschland ... mehr

Maas will Kinderrechte im Grundgesetz verankern

Berlin (dpa) - Justizminister Heiko Maas hat eine Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz gefordert. Anlass ist das Inkrafttreten der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen vor 25 Jahren in Deutschland. Eine solche Verankerung wäre ein wichtiges Symbol, sagte ... mehr

Berichte über Verfolgung von Homosexuellen in Tschetschenien

St. Petersburg (dpa) - Russische Menschenrechtler sind äußerst besorgt über Berichte, dass in der Teilrepublik Tschetschenien im Nordkaukasus gezielt Homosexuelle verschleppt werden. Hilfsorganisationen versuchten, schwule Männer aus der Gefahrenzone zu bringen, sagte ... mehr

HRW: Syrische Regierung setzte in Aleppo Chlorgas ein

New York (dpa) - Die syrische Regierung hat nach einer Untersuchung der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch im Kampf um Aleppo systematisch Chlorgas eingesetzt. Zwischen Mitte November und Mitte Dezember 2016 seien acht Angriffe mit Chlorgas dokumentiert ... mehr

UN-Geberkonferenz für notleidende Bevölkerung im Jemen

Genf (dpa) - Das Elend der Zivilbevölkerung im Bürgerkriegsland Jemen steht heute im Mittelpunkt einer Geberkonferenz der Vereinten Nationen in Genf. Die UN-Organisationen brauchen dringend mehr Geld für die Versorgung und den Schutz der 27 Millionen Menschen ... mehr

Unicef: Trauma zeichnet Millionen syrische Kinder fürs Leben

Genf (dpa) - Das Leiden der Kinder in Syrien hat 2016 nach einem Bericht des UN-Kinderhilfswerks Unicef ein nie dagewesenes Ausmaß erreicht. 652 Kinder seien in dem Bürgerkrieg im vergangenen Jahr umgekommen, 20 Prozent mehr als im Jahr davor, berichtete ... mehr

IS bekennt sich zu Angriff auf Militärklinik in Kabul

Kabul (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat sich zu dem Angriff auf ein großes Militärkrankenhaus in der afghanischen Hauptstadt Kabul bekannt. IS-Kämpfer hätten das Krankenhaus angegriffen, teilte das IS-Sprachrohr Amak in einer nur aus einem Satz bestehenden ... mehr

Mindestens zwei Tote bei Angriff auf Militärkrankenhaus in Kabul

Kabul (dpa) - Bei einem Angriff von Extremisten auf ein großes Militärkrankenhaus im Zentrum der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens zwei Menschen getötet und 25 verletzt worden. Das bestätigte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums. Es sei wahrscheinlich ... mehr

Amnesty schlägt Alarm: Die Welt ist finsterer geworden

Berlin (dpa) - Die Menschenrechtslage hat sich laut Amnesty International im vergangenen Jahr weltweit deutlich verschlechtert. Die Welt sei 2016 finsterer und unsicherer geworden. Besondere Sorge bereiten der Organisation Diskriminierungen, Hetzparolen ... mehr

Menschenrechte 2016: Amnesty schlägt Alarm

Berlin (dpa) - Amnesty International prangert eine zunehmende Aushöhlung der Menschenrechte in den USA und Europa an. Das möglicherweise größte der vielen politischen Erdbeben im Jahr 2016 sei die Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika ... mehr

Amnesty prangert zunehmende Aushöhlung der Menschenrechte an

Berlin (dpa) - Amnesty International prangert eine wachsende Aushöhlung der Menschenrechte in den USA und Europa an. Das möglicherweise größte der vielen politischen Erdbeben im Jahr 2016 sei die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten gewesen, heißt es neuen ... mehr

Europarat: Deutschland erfasst Hasskriminalität nicht richtig

Straßburg (dpa) - Aus Sicht des Europarats erfasst Deutschland Hasskriminalität nicht richtig. Den Statistiken liege eine zu enge Definition des Begriffs zugrunde, kritisierte die Anti-Rassismus-Kommission in Straßburg in einem Bericht. Sie forderte Deutschland ... mehr

UN-Menschenrechtler warnen vor Machtausweitung für Erdogan

Genf (dpa) - UN-Menschenrechtler fürchten bei einer Machtausweitung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan Menschenrechtsverletzungen in der Türkei. Am Sonntag findet dort das Referendum über das von Erdogan gewünschte Präsidialsystem statt, das seine ... mehr

Orban attackiert Straßburger Urteil zu Flüchtlings-Internierung

Budapest (dpa) - Ungarns Premier Viktor Orban hat den Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte angegriffen, nachdem dieser Ungarn wegen der Internierung und Abschiebung von zwei Flüchtlingen verurteilt hat. Der rechts-konservative Politiker sagte, es sei jenes ... mehr

Maas und Schwesig: Rechte von Kindern im Grundgesetz festschreiben

Berlin (dpa) - Die Bundesminister Manuela Schwesig und Heiko Maas plädieren dafür, die Rechte von Kindern im Grundgesetz zu verankern. Dadurch werde klargestellt, «dass Kinder eigene Rechte haben und der Staat die Entwicklung von Kindern auch angemessen ... mehr

Amnesty-Bericht: Weniger Hinrichtungen - Mehr Todesurteile

Berlin (dpa) - Amnesty International hat im vergangenen Jahr 1031 Hinrichtungen weltweit gezählt - etwa ein Drittel weniger als im Vorjahr. Die Zahl der Todesurteile ist nach der Jahresstatistik der Menschenrechtsorganisation dagegen ... mehr

Deutsche Familie will Recht auf Heimunterricht einklagen

Straßburg (dpa) - Eine deutsche Familie will vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ein Recht auf Heimunterricht durchsetzen. Am Mittag wollen die Eltern mit ihren vier Kindern in Straßburg auf ihren Fall aufmerksam machen. Sogenanntes Homeschooling ... mehr

Entscheidung über Behandlung von todkrankem Baby

Straßburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte veröffentlicht heute seine Entscheidung über die Fortsetzung der Behandlung eines todkranken Babys in Großbritannien. Die Eltern möchten den zehn Monate alten Charlie, der an einer seltenen genetischen ... mehr

Iren stimmen für Lockerung des Abtreibungsverbots

Dublin (dpa) - Beim Abtreibungsreferendum in Irland zeichnet sich eine große Mehrheit für eine Lockerung des strikten Verbots von Schwangerschaftsabbrüchen ab. Einer Nachwahlbefragung im Auftrag der «Irish Times» zufolge stimmten rund 68 Prozent ... mehr

Protest auf Knien: Amnesty zeichnet US-Footballstar aus

Amsterdam (dpa) - Auf Knien gegen Polizeigewalt und soziale Diskriminierung: Für seinen weltweit beachteten Protest gegen gesellschaftliche Missstände ist der US-Footballspieler Colin Kaepernick mit der höchsten Auszeichnung von Amnesty International geehrt worden ... mehr

Zehntausende demonstrieren in Budapest gegen Regierung

Budapest (dpa) - Zehntausende Menschen haben am Abend in Budapest gegen die rechtsnationale Regierung von Viktor Orban demonstriert. Die Menge skandierte «Wir sind die Mehrheit!» und «Demokratie!». Die Redner riefen dazu auf, immer wieder auf die Straße zu gehen ... mehr

Konflikte: Rohingya werden nach Rückkehr zunächst in Notcamps leben

Dhaka (dpa) - Die seit August nach Bangladesch geflohenen Rohingya sollen nach ihrer Rückführung nach Myanmar zunächst in Notunterkünften nahe ihrer früheren Dörfer untergebracht werden. Das kündigte der Außenminister von Bangladesch, A.H. Mahmood Ali, auf einer ... mehr

Gericht: Inobhutnahme von Kindern einer Sekte war rechtmäßig

Der teilweise Entzug des Sorgerechts von Mitgliedern der Sekte "Zwölf Stämme" für ihre Kinder in Bayern hat nicht gegen die Menschenrechte verstoßen. Das urteilte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte am Donnerstag in Straßburg. Das Risiko einer systematischen ... mehr

Flüchtlingsaktivisten: Nächster Abschiebeflug nach Kabul

Kabul (dpa) - Bund und Länder planen für abgelehnte afghanische Asylbewerber offenbar wieder einen Abschiebeflug nach Kabul. Der Flug solle am Montag am Flughafen Halle-Leipzig starten, meldete der meist gut informierte Bayerische Flüchtlingsrat über Twitter. Nach einem ... mehr

Züchtigungen bei den «Zwölf Stämmen» - Entscheidung im Sekten-Prozess

Straßburg (dpa) - Die Sekte «Zwölf Stämme», bei der Kinder in Bayern mit Rutenschlägen gezüchtigt worden sein sollen, beschäftigt den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Das Straßburger Gericht entscheidet heute über eine Klage von mehreren Elternpaaren ... mehr

Gutachten: Kinderrechte müssen ins Grundgesetz

Berlin (dpa) - Ein im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes erstelltes Rechtsgutachten spricht sich für die Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz aus. Die Gutachter kommen nach Angaben des Hilfswerks zu dem Schluss, dass die Umsetzung ... mehr

Amnesty prangert Hass-Reden führender Politiker an

Berlin (dpa) - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International macht die hasserfüllte Rhetorik führender Politiker für die zunehmende Diskriminierung von Minderheiten weltweit verantwortlich. «Millionen Menschen auf der ganzen Welt hatten 2017 unter den bitteren ... mehr

Konflikte: 2017 wieder mehr als 10.000 zivile Opfer in Afghanistan

Kabul (dpa) - Im Krieg gegen die radikalislamischen Taliban und die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sind in Afghanistan das vierte Jahr in Folge mehr als 10.000 Zivilisten getötet oder verletzt worden. Allerdings sank die Gesamtzahl der Opfer ... mehr

Ein Jahr im Gefängnis: Autokorso und Lesung für Deniz Yücel

Mit einem hupenden Autokorso und einer prominent besetzten Lesung haben Unterstützer des Journalisten Deniz Yücel in Berlin an den ersten Jahrestag seiner Inhaftierung in der Türkei erinnert. Unter den rund 700 Gästen im Festsaal Kreuzberg waren am Mittwochabend unter ... mehr

Menschenrechte: Amnesty warnt vor der "Dämonisierung" von Minderheiten

Berlin (dpa) - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International macht die hasserfüllte Rhetorik führender Politiker für die zunehmende Diskriminierung von Minderheiten weltweit verantwortlich. "Millionen Menschen auf der ganzen Welt hatten 2017 unter den bitteren ... mehr

Wahlen: Hohe Beteiligung bei Parlamentswahl in Ungarn

Budapest (dpa) - Bei der mit Spannung erwarteten Parlamentswahl in Ungarn hat es am Sonntag eine überraschend hohe Wahlbeteiligung gegeben. Nach letzten Umfragen konnte die Fidesz-Partei des EU-kritischen Ministerpräsidenten Viktor Orban mit einer absoluten Mehrheit ... mehr

Nobelpreisträgerin Malala besucht Heimatort in Pakistan

Islamabad (dpa) - Die Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai ist zum ersten Mal seit dem Mordversuch der Taliban vor mehr als fünf Jahren in ihren Heimatort im Nordwesten Pakistans zurückgekehrt. Aus Sicherheitsgründen wurde der Besuch der 20-Jährigen bis zu ihrem ... mehr

Ex-«Costa Concordia»-Kapitän klagt vor Menschenrechtsgericht

Straßburg (dpa) - Der inhaftierte Ex-Kapitän des havarierten Kreuzfahrtschiffs «Costa Concordia», Francesco Schettino, wehrt sich vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gegen seine Verurteilung. Das entsprechende Beschwerdeformular sei bereits am 12. Januar ... mehr

UN-Generalsekretär: «Jemen ist schlimmste humanitäre Krise»

Genf (dpa) - UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat die internationale Gemeinschaft aufgefordert, die Hilfe für die Menschen im Bürgerkriegsland Jemen deutlich aufzustocken. «Der Jemen ist die weltweit schlimmste humanitäre Krise», sagte Guterres in Genf zum Auftakt ... mehr

UN hoffen auf Milliarden bei Geberkonferenz für Jemen

Genf (dpa) - Zur Linderung der Not der Zivilbevölkerung im Bürgerkriegsland Jemen hoffen die Vereinten Nationen bei einer Geberkonferenz in Genf auf großzügige Zusagen. UN-Generalsekretär António Guterres will heute in Genf persönlich um Mittel werben. Die Vereinten ... mehr

Afghanischer Luftangriff auf Koranschule: 50 tote Zivilisten

Kabul (dpa) - Bei einem schweren Raketenangriff der afghanischen Luftwaffe auf ein angebliches Talibantreffen in der nordafghanischen Provinz Kundus könnten um die 50 Zivilisten getötet worden sein. Das sagte ein Stammesältester aus dem betroffenen Bezirk Dascht ... mehr

Stiefvater der toten Kalinka bleibt in Haft

Knapp 36 Jahre ist es her, dass Kalinka unter mysteriösen Umständen starb. Die 14-jährige Französin wurde 1982 im Haus ihres Stiefvaters Dieter K. in Lindau am Bodensee tot aufgefunden. Doch der Fall beschäftigt die Justiz noch im Jahr 2018 - obwohl der Stiefvater ... mehr

Nobelpreisträgerin Malala wieder in Pakistan

Islamabad (dpa) - Mehr als fünf Jahre nach einem Mordversuch der Taliban ist die junge Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai zu einem Kurzbesuch in ihr Heimatland Pakistan zurückgekehrt. «Ich bin erst 20 Jahre alt, aber ich habe viel erlebt», sagte ... mehr

Prozesse: Stiefvater von toter Kalinka bleibt in Haft

Straßburg (dpa) - Knapp 36 Jahre ist es her, dass Kalinka unter mysteriösen Umständen starb. Die 14-jährige Französin wurde tot im Haus ihres Stiefvaters Dieter K. in Lindau am Bodensee gefunden. Doch der Fall beschäftigt die Justiz noch im Jahr 2018 - obwohl ... mehr

Gericht entscheidet: Stiefvater von Kalinka bleibt in Haft

Knapp 36 Jahre ist es her, dass Kalinka unter mysteriösen Umständen starb. Die 14-jährige Französin wurde tot im Haus ihres Stiefvaters Dieter K. in Lindau am Bodensee gefunden. Doch der Fall beschäftigt die Justiz noch im Jahr 2018 - obwohl der Stiefvater mittlerweile ... mehr

"Fall Kalinka": Stiefvater entführt und verurteilt

Im deutsch-französischen Justizkrimi um den Tod des Mädchens Kalinka wird der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte heute in Straßburg eine Entscheidung verkünden. Es geht darum, ob Dieter K., der deutsche Stiefvater der Toten, in Frankreich verurteilt werden ... mehr

Konflikte: Malala verlässt Pakistan nach emotionalem Besuch

Islamabad (dpa) - Große Gefühle und ein Versprechen: Gut fünf Jahre nach einem Mordversuch der radikalislamischen Taliban hat Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai erstmals wieder ihre Heimat Pakistan besucht. Nach höchst emotionalen Begegnungen ... mehr

Malala verlässt Pakistan nach emotionalem Besuch

Islamabad (dpa) - Gut fünf Jahre nach einem Mordversuch der radikalislamischen Taliban hat Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai erstmals wieder ihre Heimat Pakistan besucht. Nach höchst emotionalen Begegnungen verließ sie das Land wieder Richtung ... mehr

Immer mehr Kundgebungen für Frieden in Südafghanistan

Kabul (dpa) - In der Provinz Helmand im Süden Afghanistans wächst der zivile Widerstand gegen den Krieg zwischen den radikalislamischen Taliban und der Armee. In der Provinzhauptstadt Laschkargah gibt es bereits seit mehreren Tagen Proteste ... mehr

Ex-Diktator Ríos Montt in Hausarrest gestorben

Der ehemalige guatemaltekische Diktator Efraín Ríos Montt ist am Ostersonntag mit 91 Jahren gestorben. Er war unter anderem angeklagt, während der von ihm angeführten Militärdiktatur für den Tod von 1771 Menschen verantwortlich zu sein. Guatemalas ehemaliger ... mehr

Guatemalas Ex-Diktator Ríos Montt in Hausarrest gestorben

Guatemala-Stadt (dpa) - Der ehemalige guatemaltekische Diktator Efraín Ríos Montt ist am Ostersonntag mit 91 Jahren gestorben. Dies bestätigte sein Rechtsanwalt Luis Rosales der Zeitung «Prensa Libre». Der Ex-General befand sich in seiner Wohnung unter Hausarrest. Gegen ... mehr
 
1 2 3 4 5 6 7 9


shopping-portal