Sie sind hier: Home > Themen >

Migration

Thema

Migration

Berlin plant Migranten-Quote von 35 Prozent im öffentlichen Dienst

Berlin plant Migranten-Quote von 35 Prozent im öffentlichen Dienst

Menschen mit Migrationshintergrund sollen nach Willen von Integrationssenatorin Breitenbach im öffentlichen Dienst besser repräsentiert werden. Sie schlägt eine Migranten-Quote vor – von 35 Prozent in der Verwaltung. Im öffentlichen Dienst sollen nach dem Willen ... mehr
USA: Migranten-

USA: Migranten-"Karawane" aus Honduras auf der Flucht in die USA

Die Hoffnungen in den angehenden US-Präsidenten Joe Biden sind groß – nicht nur in den USA. Mit dem Präsidentschaftswechsel begeben sich hunderte Menschen aus Honduras auf die Flucht in Richtung der Vereinigten Staaten. In Honduras haben sich erneut hunderte Migranten ... mehr
Pandemie und Kinderrecht: Viele Fehler – nicht nur wegen Corona

Pandemie und Kinderrecht: Viele Fehler – nicht nur wegen Corona

Millionen Deutsche leiden unter den Corona-Maßnahmen, doch auf die Sorgen und Ängste der Kinder wird kaum geblickt. Die Pandemie legt schonungslos offen: Es muss sich etwas ändern.  "Mama, ich kann nicht schlafen." Die elfjährige Tochter einer Freundin findet ... mehr
Erstmals seit März 2020: Weiterer Abschiebeflug in Afghanistan gelandet

Erstmals seit März 2020: Weiterer Abschiebeflug in Afghanistan gelandet

Kabul (dpa) - In Kabul ist erneut ein Flugzeug aus Deutschland mit 26 abgeschobenen Afghanen an Bord eingetroffen. Die Maschine landete am Mittwochmorgen in der afghanischen Hauptstadt, wie Beamte am Flughafen der Deutschen Presse-Agentur sagten. Die Abgeschobenen ... mehr
SOS Méditerranée:

SOS Méditerranée: "Ocean Viking" wieder zu Rettungsmission ausgelaufen

Marseille (dpa) - Inmitten der Corona-Krise ist die "Ocean Viking" wieder ins zentrale Mittelmeer ausgelaufen, um in Seenot geratene Flüchtlinge zu bergen. Das Schiff der spendenfinanzierten Organisation SOS Méditerranée sei am Montag von Marseille aus in See gestochen ... mehr

Das sind die Anwärter für das "Unwort des Jahres" 2020

Immer wieder werden Menschen, Dinge oder Ideen durch Wörter diffamiert, diskriminiert oder herabgewürdigt. Die sprachkritische Aktion stellt solche Begriffe jedes Jahr an den Pranger. An diesem Dienstag wird das "Unwort des Jahres" 2020 bekannt gegeben. "Klimahysterie ... mehr

Kolumne: An Trump muss ein Exempel statuiert werden

Ein wütender Mob stürmte am Mittwochabend deutscher Zeit das Kapitol in Washington. Für die wackelnde Demokratie ist der wachsende Rechtsruck verantwortlich, findet Kolumnistin Lamya Kaddor. So dicht vor einem gewaltsamen Umsturz waren die Vereinigten Staaten ... mehr

Erneut zahlreiche Migranten vor Zypern aufgegriffen

Fast täglich kommen Migranten auf der Mittelmeerinsel Zypern und somit in der EU an. Der zyprische Präsident zeigt sich besorgt – und bittet die anderen Mitgliedsstaaten um Hilfe.  Die zyprischen Sicherheitsbehörden haben in der Nacht zum Montag ... mehr

Lage in Bosnien: CDU und SPD streiten über Aufnahme von Flüchtlingen

An der EU-Außengrenze leben Menschen bei Winterwetter unter dramatischen Bedingungen. SPD und CDU sind sich nicht einig, wie die Hilfe für die Migranten aussehen soll. Klar ist: Es bedarf einer Lösung.  CDU und SPD streiten über die Aufnahme von Flüchtlingen aus Lagern ... mehr

Griechenland und Bosnien: CDU und SPD streiten über Aufnahme von Flüchtlingen

Berlin (dpa) - CDU und SPD streiten über die Aufnahme von Flüchtlingen aus Lagern in Griechenland oder Bosnien. SPD-Fraktionsvize Achim Post zeigte sich am Sonntag offen dafür, doch die CDU-Politiker Friedrich Merz und Thorsten Frei warnten vor einem Anreiz ... mehr

Friedrich Merz ist gegen Aufnahme von Flüchtlingen aus Griechenland

Europa soll bei Fragen der Migration einen anderen Weg als bisher gehen, findet CDU-Politiker Friedrich Merz. Er findet deutliche Worte für den Umgang mit Flüchtlingen. Dafür wird er scharf kritisiert. Der CDU-Vorsitzkandidat Friedrich Merz hat sich prinzipiell gegen ... mehr

Deutsche Ratspräsidentschaft - Maas: Migration bleibt "Spaltpilz" in der EU

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas hat sich enttäuscht gezeigt, dass während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft kein Durchbruch beim Streitthema Migration erzielt werden konnte. "Ich hätte mir gewünscht, auch da weiterzukommen, aber das ist aufgrund ... mehr

Auf dem Weg nach Italien - Bootsunglück: 20 Migranten vor Tunesien tödlich verunglückt

Tunis (dpa) - Bei einem Bootsunglück vor der Küste Tunesiens sind mindestens 20 Migranten ums Leben gekommen. Sie stammten zumeist aus afrikanischen Ländern südlich der Sahara, erklärte ein Sprecher der Küstenwache im tunesischen Sfax. Fünf weitere Migranten seien ... mehr

Christen im Nahen Osten: Die Wurzeln der Weltreligionen trocknen aus

Weihnachten gilt nicht nur für Christen in Deutschland als hohes Fest. Auch Gläubige im Nahen Osten dürfen dabei nicht vergessen werden, findet Kolumnistin Lamya Kaddor und geht noch einen Schritt weiter. Da ist es nun: unser Weihnachtsfest im Corona-Lockdown ... mehr

Flüchtlingslager Lipa geräumt – Brand ausgebrochen

Wegen mangelnder Ausstattung für den Winter ist das bosnische Flüchtlingslager Lipa geräumt worden. Wenig später ging ein Teil der Zelte dann in Flammen auf. Die Internationale Organisation für Migration (IOM) hat am Mittwoch das Aufnahmelager ... mehr

Lesbos: Matsch, Krätze, Hoffnungslosigkeit – so ist die Situation

Der Winter ist da und damit verschlechtert sich die Lage für die Bewohner des Flüchtlingscamps Kara Tepe immer weiter. Eine Ärztin im Camp spricht von einer medizinischen Versorgung auf niedrigstem Niveau. Moria ist abgebrannt — doch die Hoffnung so mancher ... mehr

Lesbos: Griechenland dementiert Berichte über Rattenbisse

Entwicklungsminister Gerd Müller berichtet in einem Interview von Babys, die im Flüchtlingslager auf Lesbos von Ratten gebissen wurden. Griechenlands sagt nun: stimmt nicht – und kritisiert die Medien. Der griechische Migrationsminister Notis Mitarakis hat Berichte ... mehr

Flüchtlingslager: Hoffnungslosigkeit auf Lesbos

Lesbos (dpa) - Moria ist abgebrannt - doch die Hoffnung so mancher auf ein Ende des Elends der Migranten und Flüchtlinge auf Lesbos hat sich damit nicht erfüllt. Im neuen, provisorischen Lager auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Kara Tepe (Griechisch: Mavrovouni ... mehr

Strafmaß im Januar - 39 Tote im Kühllaster: Schuldsprüche in Großbritannien

London (dpa) - Nach dem Fund von 39 toten Vietnamesen in einem Kühllaster hat ein britisches Gericht zwei Männer wegen Totschlags und Menschenhandels verurteilt. Der 43-Jährige und der 24-Jährige wurden zudem wegen Menschenhandels schuldig gesprochen. Ihnen droht ... mehr

Flüchtlingslager auf Lesbos: "Babys werden in nassen Zelten von Ratten gebissen"

Die Lage in dem griechischen Ersatzlager für Migranten ist dramatisch: Ärzte ohne Grenzen schlagen Alarm. Offenbar sind die Zustände noch schlimmer als bislang angenommen. Rund drei Monate nach dem Großbrand im Flüchtlingslager Moria hat Entwicklungsminister ... mehr

Bis dato 8802 Menschen: Bislang deutlich weniger Abschiebungen im Corona-Jahr 2020

Berlin (dpa) - Im laufenden Jahr gab es wegen der Corona-Pandemie deutlich weniger Abschiebungen. Von Januar bis Ende Oktober wurden 8802 Menschen aus Deutschland abgeschoben, wie der Parlamentarische Staatssekretär Volkmar Vogel auf eine Frage der Linken-Abgeordneten ... mehr

Hitzige Debatte: Italien entschärft Migrationsgesetze - Gerangel im Senat

Rom (dpa) - Nach einer hitzigen Debatte hat der italienische Senat einem Sicherheitsdekret zugestimmt und damit den Weg frei für die Entschärfung von Matteo Salvinis Anti-Migrationsgesetzen gemacht. Lediglich zwei Abgeordnete in der kleineren der beiden ... mehr

Helfer auf Lesbos klagen: Kleinkind in Flüchtlingslager vergewaltigt

Im Sommer brannte das Elendslager Moria auf Lesbos ab. Die neuen Behausungen für Tausende Migranten auf der griechischen Insel sind kaum besser. Die Zustände sind vor allem für Kinder eine Gefahr. Im provisorischen Flüchtlings-Zeltlager Kara Tepe auf der griechischen ... mehr

Asylpolitik in Ungarn: Orban kassiert nächste Schlappe vor EU-Gericht

Wieder nehmen die EU-Richter Ungarn aufs Korn. Diesmal bemängeln sie das Asylsystem: Es verstößt gegen EU-Richtlinien. Es ist nicht das letzte Verfahren gegen das Land. Der Europäische Gerichtshof hat erneut Teile des restriktiven Asylsystems in Ungarn für rechtswidrig ... mehr

Klage der EU-Kommission - EuGH: Ungarns Asylregeln verstoßen gegen EU-Recht

Luxemburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof hat erneut Teile des restriktiven Asylsystems in Ungarn für rechtswidrig erklärt. Es sei unzulässig, dass Ungarn illegal eingereiste Migranten abschiebe, ohne den Einzelfall zu prüfen, befand das höchste EU-Gericht ... mehr

Trotz Corona: Deutschland schiebt wieder Asylbewerber nach Afghanistan ab

Nach einer Unterbrechung wegen der Corona-Pandemie ist in Afghanistan erstmals seit März ein Abschiebeflug aus Deutschland eingetroffen – trotz anhaltendem Bürgerkrieg in dem Krisenstaat. Die Maschine mit 30 abgelehnten Asylbewerbern landete am Morgen am Flughafen ... mehr

Nach Corona-Unterbrechung - Afghanistan: Abschiebeflug aus Deutschland am Donnerstag

Kabul (dpa) - Nach neun Monaten Unterbrechung wegen der Corona-Pandemie wird in Afghanistan wieder ein Abschiebeflug aus Deutschland erwartet. Die Maschine mit abgelehnten Asylbewerbern an Bord soll an diesem Donnerstag in der Hauptstadt Kabul landen, wie die Deutsche ... mehr

Schlüsselelemente noch unklar: EU-Staaten weiter uneins über Asylreform

Brüssel/Berlin (dpa) - Auch unter deutschem Vorsitz haben die EU-Staaten Schlüsselelemente der Asylreform nicht entscheidend voranbringen können. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) verfehlt somit sein Ziel, einen Durchbruch bei dem seit Jahren blockierten Vorhaben ... mehr

Deutsche Ratspräsidentschaft: Seehofers Scheitern? Kaum Fortschritt bei EU-Asylreform

Brüssel/Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) droht an seinem Ziel, einen Durchbruch bei der seit Jahren blockierten EU-Asylreform zu erzielen, zu scheitern. Zum Ende des deutschen Vorsitzes sind die EU-Staaten noch immer weit von einer gemeinsamen ... mehr

Erdgasstreit: Türkei soll vorerst vor harten EU-Sanktionen verschont bleiben

Im Erdgasstreit belegt die Europäische Union die Türkei vorerst nicht mit harten Sanktionen, sondern lediglich mit Strafen gegen Einzelpersonen. So soll die Regierung von einem Kurswechsel überzeugt werden.  Die Türkei soll trotz anhaltender Provokationen vorerst ... mehr

Abschiebestopp: Warum Deutschland keine Straftäter nach Syrien abschieben sollte

Deutschland will den generellen Abschiebestopp nach Syrien nicht verlängern. Straftäter und Gefährder sollen in ihr Heimatland zurückgeschickt werden – doch auch wenn ihnen dort der Tod droht? Es gibt eine Reihe von Gründen, warum Deutschland keine Syrerinnen und Syrer ... mehr

Forderung der Union: Ab nächstem Jahr soll wieder nach Syrien abgeschoben werden

München/Berlin (dpa) - Vor den Beratungen der Innenminister von Bund und Ländern zeichnet sich ab, dass der seit 2012 geltende generelle Abschiebestopp nach Syrien zum Jahresende auslaufen wird. Daran ändert auch die Einschätzung des Auswärtigen Amtes nichts ... mehr

EU und Türkei im Konflikt: Immer Ärger mit Erdo?an

Zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union und der Türkei gibt es viele Konflikte. Nun haben die EU-Außenminister eine Bilanz gezogen – die fällt für Erdo?an nicht gut aus. Die Beziehungen zwischen der EU und der Türkei haben sich in den vergangenen Jahren ... mehr

Bei Behörden des Bundes: Menschen mit Migrationshintergrund unterrepräsentiert

Berlin (dpa) - Nur 12 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bundesbehörden hatten 2019 einen Migrationshintergrund. Von einem Migrationshintergrund spricht man, wenn jemand selbst oder mindestens eins seiner Elternteile nicht mit deutscher ... mehr

Immunität aufgehoben: Ermittlungen gegen Ramelow und Höcke

Erfurt (dpa) - Gegen Thüringens Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke) sowie AfD-Fraktionschef Björn Höcke können staatsanwaltschaftliche Ermittlungen beginnen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaften in Erfurt und Mühlhausen hob der Justizausschuss des Landtags in Erfurt ... mehr

Corona-Talk – Österreich: Moderator unterbricht Kanzler Sebastian Kurz

Von den Medien in die Kritik geraten, hatte sich der österreichische Kanzler, Sebastian Kurz, rechtfertigen wollen – und wurde prompt vom Moderator zurechtgewiesen. Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hat sich am Mittwochabend vor laufenden Kameras einen ... mehr

Migrantenboot gekentert: Zwei Menschen ertrinken vor Lesbos

Athen (dpa) - Beim Kentern eines Bootes mit 34 Migranten an Bord sind am Mittwoch vor der griechischen Insel Lesbos zwei Frauen ertrunken. 32 andere Menschen, darunter auch vier Kinder, seien von der griechischen Küstenwache gerettet worden, berichtete der staatliche ... mehr

Ärmelkanal: Mit Patrouillen und Drohnen gegen Migranten

Großbritannien und Frankreich wollen verstärkt gegen Migration über den Ärmelkanal vorgehen. Dafür soll unter anderem die Polizeipräsenz verstärkt werden. Eine Organisation kritisiert das Vorgehen. Mit stärkerer Polizeipräsenz und Überwachungssystemen wollen ... mehr

"Unwort des Jahres 2020": 760 Einsendungen – Corona-Begriffe im Fokus

Die Corona-Pandemie erhitzt die Gemüter. Bei den Kandidaten zum "Unwort des Jahres" stehen das Virus und seine Folgen deshalb ganz oben auf der Liste. Aber auch Migration ist nach wie vor ein Thema. Das " Wort des Jahres" wird bereits am 30. November ... mehr

Widerstand gegen Polizei-Gesetz in Frankreich: Proteste in Paris eskalieren

Ein Gesetz in Frankreich soll Videoaufnahmen von Polizeieinsätzen einschränken. Dann werden erneut Fälle brutaler Polizeigewalt durch Videos aufgedeckt. Hunderttausende gehen dagegen auf die Straße. Es kommt auch zu Ausschreitungen. Mehr als Hunderttausend Menschen ... mehr

Bericht: Bundespolizei bei fragwürdigem Einsatz gegen Migranten dabei

Berichte, dass die griechische Küstenwache bei der Abwehr von Migranten nicht zimperlich vorgeht, gibt es schon lange. Bei einem umstrittenen Einsatz waren auch Bundespolizisten dabei. Bei einem umstrittenen Einsatz gegen Migranten in der Ägäis zwischen Griechenland ... mehr

Musikproduzent verprügelt - Polizeigewalt in Frankreich: Schock über brutales Video

Paris (dpa) - Faustschläge. Immer wieder. Gedränge. Drei gegen einen. Verstörende Szenen. Was passiert da?, fragt sich ganz Frankreich. Es ist das Video eines Polizeieinsatzes, das fassungslos und wütend macht. Ein Musikproduzent wird im Eingang seines Pariser ... mehr

"In jedem Einzelfall prüfen": Seehofer will generellen Abschiebestopp für Syrien beenden

Berlin (dpa) - Der generelle Abschiebestopp für Syrien sollte nach Ansicht von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) nicht über den 31. Dezember hinaus verlängert werden. "Ich werde bei der Innenministerkonferenz dafür eintreten, dass wir anstelle eines generellen ... mehr

Für Straftäter und Gefährder: Seehofer will keinen Abschiebestopp für Syrer

Syrien ist kein sicheres Land. Das generelle Verbot, dorthin abzuschieben, sollte nach Ansicht von Innenminister Seehofer aber nicht mehr für alle gelten. Praktisch dürften Abschiebungen aber schwierig sein. Der generelle Abschiebestopp für Syrien sollte nach Ansicht ... mehr

"Schockierende" Bilder: Räumung von Migrantencamp in Paris - Polizei in der Kritik

Paris (dpa) - Das aggressive Vorgehen der Pariser Polizei bei der Räumung eines Migrantencamps hat in Frankreich für Empörung gesorgt. Innenminister Gérald Darmanin sprach von "schockierenden" Bildern und schaltete die Polizei ... mehr

Paris: Polizei räumt Flüchtlingslager mit Tränengas – Innenminister schockiert

Im Zentrum der französischen Hauptstadt hatten Flüchtlinge mit 500 Wurfzelten ein provisorisches Lager errichtet. Die Polizei löste es mit Gewalt auf. Nun muss sich die Behörde für den Einsatz rechtfertigen. Die Pariser  Polizei hat ein neues Flüchtlingslager im Zentrum ... mehr

England: Banksy-Kunstwerk in Nottingham zerstört

Weil jemand ein kaputtes Fahrrad geklaut hat, fehlt nun ein Teil eines Kunstwerks des bekannten Streetart-Künstlers Banksy. Es war erst im Oktober im englischen Nottingham aufgetaucht. Im englischen Nottingham wurde ein Fahrrad gestohlen – und damit ein bekanntes ... mehr

Spanien: Immer mehr Flüchtlinge sitzen auf den Kanaren fest

Die Zahl afrikanischer Migranten auf den Kanaren steigt seit Wochen. Spaniens Regierung weigert sich, die Ankömmlinge aufs Festland zu bringen, was die Inseln entlasten würde. Madrid setzt hingegen auf Abschiebungen.  Zur Lösung der sich dramatisch zuspitzenden ... mehr

Migrationskrise: Spanien setzt auf Notlager und Abschiebungen

Madrid/Las Palmas de Gran Canaria (dpa) - Zur Lösung der sich dramatisch zuspitzenden Migrationskrise auf den Kanarischen Inseln setzt Spanien auf die Errichtung von Notlagern für Tausende - aber auch auf schnellere Abschiebungen ungeachtet der Corona-Pandemie ... mehr

Umstrittene Abschiebung: Abgeschobener Afghane darf wieder nach Deutschland zurück

Kabul (dpa) - Er hatte Aussicht auf einen Ausbildungsvertrag und spricht Deutsch. Dennoch wurde der Afghane Sardar Dschafari im Januar 2019 aus München in seine Heimat abgeschoben. Jetzt darf der 23-Jährige nach langem Ringen wieder zurück. "Es ist ein gutes ... mehr

In offenen Holzbooten: Mehr als 1200 Migranten auf den Kanaren angekommen

Las Palmas (dpa) - Auf den zu Spanien gehörenden Kanaren-Inseln sind am Wochenende 1275 weitere Migranten in insgesamt 42 offenen Holzbooten aus Afrika angekommen. Das bestätigte die Seenotrettung der Inseln der Deutschen Presse-Agentur am Montag ... mehr

Joe Bidens Pläne als neuer US-Präsident: "Wir haben viel vor"

Am 20. Januar wird Joe Biden die Amtsgeschäfte von Donald Trump übernehmen. Für diesen Tag plant er eine Kehrtwende in der US-Politik: beim Klima, bei der Migration, bei der Pandemie-Bewältigung. Der gewählte US-Präsident Joe Biden will gleich am ersten Tag seiner ... mehr

Kampfsport-Forscher Robert Claus: Wie extreme Rechte für den Umsturz trainieren

Die Bedrohung durch Rechtsextreme hat in den letzten Jahren zugenommen. Das liegt auch an der Professionalisierung im Kampfsport, sagt Wissenschaftler Robert Claus und warnt: Die Rechten trainieren für den Umsturz.  Sie stehen an vorderster Linie und attackieren ... mehr

Bundesregierung bestätigt: Mutmaßlicher Islamist arbeitet beim Flüchtlingsamt

Ein Beschäftigter des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge wird als Islamist verdächtigt, so das Innenministerium. Im Fall eines ehemaligen NPD-Mitglieds hat das Amt mittlerweile reagiert. Im Bundesamt für Migration ... mehr

Migration über das Mittelmeer: Seenotretter Sea-Eye mit weiterem Schiff

Regensburg (dpa) - Angesichts der zunehmenden Migration mit nicht hochseetüchtigen Booten über das Mittelmeer nach Europa will die Seenotrettungsorganisation Sea-Eye ein weiteres Schiff neben der "Alan Kurdi" einsetzen. Das Schiff liege für den Umbau in einem Hafen ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal