Thema

Migration

Bulgarien zieht sich aus UN-Migrationspakt zurück

Bulgarien zieht sich aus UN-Migrationspakt zurück

Ein weiterer Staat weigert sich, den Migrationspakt der UN zu unterzeichnen. Weil die nationalen Interessen gefährdet seien, lehnt die Regierung Bulgariens ab.   Nach den USA, Ungarn, Australien und Österreich zieht sich auch Bulgarien aus dem geplanten globalen ... mehr
Nächster Abschiebeflug nach Afghanistan steht bevor

Nächster Abschiebeflug nach Afghanistan steht bevor

Trotz einer sich weiter verschlechternden Sicherheitslage in Afghanistan sollen am Dienstag erneut abgelehnte Asylbewerber aus Deutschland nach Kabul abgeschoben werden. Laut Bayerischem Flüchtlingsrat gebe es Hinweise, dass der Flug am Dienstag ... mehr
Gemeindetag irritiert wegen Kretschmanns Worten

Gemeindetag irritiert wegen Kretschmanns Worten

Der Gemeindetag ist gegen eine Verteilung von problematischen Gruppen von Asylbewerbern auf ländliche Gebiete. Entsprechende Überlegungen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hätten den Gemeindetag überrascht und ziemlich irritiert, teilte Präsident Roger ... mehr
Rom: Tausende demonstrieren gegen Verschärfung des Asylrechts in Italien

Rom: Tausende demonstrieren gegen Verschärfung des Asylrechts in Italien

Die Regierung Italiens stößt mit ihrer harten Linie gegenüber Migranten nicht nur auf Zustimmung. Tausende Menschen demonstrieren in Rom gegen die Einwanderungspolitik der Regierung. Tausende Menschen haben in Rom gegen die Einwanderungspolitik der italienischen ... mehr
Grüner Landeschef,: Kretschmann irritiert mit Vorstoß zu Flüchtlingsgruppen

Grüner Landeschef,: Kretschmann irritiert mit Vorstoß zu Flüchtlingsgruppen

Stuttgart/Leipzig (dpa) - Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann will kriminelle Gruppen junger Flüchtlinge trennen und aus großen Städten fernhalten. "Großstädte sind für solche Leute wegen der Anonymität attraktiv und weil sie dort Gleichgesinnte ... mehr

Abschiebungen aus Rheinland-Pfalz um ein Fünftel gestiegen

Die Ausländerbehörden in Rheinland-Pfalz haben seit Beginn des Jahres ein Fünftel mehr Menschen abgeschoben als im gleichen Zeitraum 2017. Von Januar bis September gab es 1171 Abschiebungen, ein Jahr zuvor waren es 963, wie das Integrationsministerium mitteilte ... mehr

Flüchtlingsrat: Ende der Hängepartie für Flüchtlingspaten

Die finanzielle Verpflichtung zur Rettung bedrohter Syrer aus den Kriegswirren schien überschaubar. Viele Flüchtlingshelfer in Niedersachsen fürchten aber bereits seit längerem, tausende ... mehr

Flüchtlingsbehörde beklagt in offenem Brief Überlastung

Zu viel Arbeit, zu wenig Personal - der Personalrat des Landesamtes für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) hat sich über Missstände in der Behörde beklagt. Das geht aus Berichten in den Tageszeitungen "Berliner Zeitung" und "Tagesspiegel" vom Samstag hervor ... mehr

Grünen-Politiker Kretschmann will Flüchtlinge "in die Pampa schicken"

Er irritiert seine Partei nicht zum ersten Mal: Der Grüne Ministerpräsident Kretschmann spricht von Männerhorden und will Flüchtlinge in die Pampa schicken. In der Sache wird er aber unterstützt. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann ... mehr

Grünen-Spitze gibt Kretschmann in der Sache Recht

Die Grünen-Spitze hat den Vorstoß von Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann zu kriminellen Flüchtlingsgruppen in der Sache begrüßt, in der Wortwahl aber kritisiert. "Ich hätte es anders formuliert, aber in der Sache unterstreicht Kretschmann ... mehr

Grüne bekräftigen Nein zu "sicheren Herkunftsstaaten"

Die Grünen lehnen das Konzept der sogenannten sicheren Herkunftsstaaten für schnellere Abschiebungen weiterhin ab. Die Delegierten auf dem Bundesparteitag in Leipzig verabschiedeten am Samstag das Kapitel des Europawahlprogramms zu Asyl und Migration. Darin ... mehr

Mehr zum Thema Migration im Web suchen

FDP: Sprachkurse für Flüchtlinge müssen besser werden

Die FDP in der Hamburgischen Bürgerschaft fordert eine Verbesserung der Sprachkurse für Flüchtlinge. Rund ein Drittel der Teilnehmer am Landesprogramm "Deutschkurse für Flüchtlinge" schließe den Kurs mit einer Sprachzertifizierung ab, sagte die integrationspolitische ... mehr

Dystopie "Endland": Wo Flüchtlinge "Invasoren" heißen

Es ist eine düstere Zukunftsvision und ein Gedankenspiel. Bei der Uraufführung des Theaterstücks "Endland" hat das Schauspiel Hannover am Freitag die Frage gestellt: Was wäre, wenn wieder eine rechtsnationale Partei Deutschland regierte? Für das Buch recherchierte Autor ... mehr

Migranten wandern weiter: Trump verschärft Regelungen für Asylsuchende an US-Südgrenze

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump verschärft die Regelungen für Asylverfahren an der südlichen US-Grenze und macht damit Ernst mit seiner harten Linie gegenüber Tausenden Migranten aus Mittelamerika. Der Republikaner unterzeichnete am Freitag ... mehr

Trump verschärft Asylrecht für US-Südgrenze

US-Präsident Donald Trump macht erneut Ernst bei der Migration. Er beschneidet das Asylverfahren an der Südgrenze. Die Frage ist: Darf er das überhaupt? Per Exekutivorder verschärft US-Präsident Donald Trump die Regelungen für Asylverfahren an der südlichen US-Grenze ... mehr

Migration in die USA: Donald Trump verschärft Regelungen für Asylsuchende

Für Donald Trump ist Einwanderung eines der wichtigsten politischen Themen. Jetzt kündigte der US-Präsident an, die Regeln zu verschärfen. Dies beträfe insbesondere Lateinamerikaner. US-Präsident Donald Trump will noch am Freitag eine Proklamation unterschreiben ... mehr

Kretschmann: Problematische Gruppen von Flüchtlingen trennen

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sucht nach Lösungen im Umgang mit problematischen Flüchtlingen. "Wir können Asylsuchende, die Probleme bereiten, oft erst packen, wenn sie schwere Straftaten begehen", sagte er der "Heilbronner Stimme" und dem "Mannheimer ... mehr

Drei Flüchtlingsprojekte aus Berlin mit Preis ausgezeichnet

Gleich drei Flüchtlingsprojekte aus Berlin dürfen sich in diesem Jahr über den mit insgesamt 100 000 Euro dotierten Integrationspreis der Hertie-Stiftung freuen. Platz eins und damit 50 000 Euro gingen am Donnerstag in Frankfurt an das Projekt "Space2groW ... mehr

Düsterer Zukunftsroman "Endland" kommt auf die Bühne

Eine Mauer umschließt Deutschland; Flüchtlinge werden als "Invasoren" bekämpft: Im 2017 erschienenen Roman "Endland" ist eine rechtsnationale Partei an der Macht und setzt ihr Verständnis von Ordnung um. Martin Schäubles düstere Zukunftsvision wird heute ... mehr

Mainz fordert Gleichbehandlung bei Aufnahme von Flüchtlingen

Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat den Bund aufgefordert, alle Bundesländer bei der Aufnahme und Versorgung von Asylbewerbern gleich zu behandeln. Angesichts der zusätzlichen Unterstützung für Bundesländer mit sogenannten Ankerzentren schrieben ... mehr

Entscheidung über Abschiebeverbot von Sami A. nächste Woche

Über die Aufhebung des Abschiebeverbots beim rechtswidrig abgeschobenen mutmaßlichen Islamisten Sami A. will das zuständige Gericht erst kommende Woche entscheiden. Dies teilte das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen am Donnerstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Debatte um UN-Migrationspakt: "Sie wollen nur Angst und Hass schüren“

Mit einem Pakt wollen die UN die weltweite Migration ordnen. Die AfD wittert eine Legalisierung illegaler Einwanderung. Im Bundestag widersprachen Regierung und Opposition deutlich. Die Vereinten Nationen sprechen von einem Meilenstein in der internationalen ... mehr

Experte zum UN-Migrationspaket: "Es gibt keine Invasion aus dem Süden"

Seit Wochen wird der UN-Migrationspakt von rechter Seite attackiert. Was ist dran an den Vorwürfen der Kritiker? t-online.de fragte Migrationsforscher Gerald Knaus. Seine Gegner sprechen von aufgezwungener Masseneinwanderung. Seine Befürworter sehen ein wichtiges ... mehr

Migranten-Karawane trifft in Mexiko-Stadt ein

In einem Sammellager in Mexiko-Stadt sind etwa 5.500 Einwanderer aus Zentralamerika eingetroffen. Weitere 2.000 sind auf dem Weg. US-Präsident Trump will die Migranten an der Grenze abfangen.  Ein Großteil des Flüchtlingstrecks aus Zentralamerika ... mehr

Sachsen schiebt erneut Tunesier in Sammelcharter ab

Sachsen hat am Mittwoch erneut Tunesier mit einem Sammelcharter in ihre Heimat abgeschoben. Die 25 Betroffenen waren ausreisepflichtig, 16 von ihnen hatten zuletzt in Sachsen gelebt, teilte das Innenministerium in Dresden mit. Die anderen wurden aus Nordrhein-Westfalen ... mehr

Lauinger: Ausländische Häftlinge integrieren

Thüringens Justizminister Dieter Lauinger (Grüne) hat einen fairen Umgang mit mutmaßlich straffällig gewordenen Ausländern angemahnt. "An manchen Stammtischen und auch von bestimmten Abgeordneten im Thüringer Landtag wird schnell die Forderung nach harten Strafen ... mehr

Weniger Migranten bei freiwilliger Ausreise gefördert

Deutlich weniger Migranten sind seit 2017 mit Hilfe von Förderung freiwillig aus Baden-Württemberg ausgereist. Im vergangenen Jahr waren es 4368, die Zahl hat sich im Vergleich zu 2016 mehr als halbiert, wie das Innenministerium am Mittwoch mitteilte ... mehr

"Vom Flüchtling zur Fachkraft": MV braucht die Migranten

Die Integration von Migranten ist nach Ansicht von Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) für die wirtschaftliche Entwicklung Mecklenburg-Vorpommerns von zentraler Bedeutung. Angesichts des deutlichen Rückgangs der Zahl von Erwerbstätigen in den kommenden Jahren ... mehr

Migranten-Karawane: Tausende Mittelamerikaner beantragen Asyl in Mexiko

Mexiko-Stadt (dpa) - Tausende Mittelamerikaner aus den sogenannten Migranten-Karawanen haben um Asyl in Mexiko gebeten. Bislang seien 3230 Asylanträge eingereicht worden, teilte das mexikanische Innenministerium am Dienstag mit. Ein Großteil der Antragsteller ... mehr

Tausende Mittelamerikaner beantragen Asyl in Mexiko

Mehrere Migranten-Karawanen aus Guatemala, Honduras und El Salvador befinden sich derzeit auf dem Weg in die USA. Nun haben viele Flüchtlinge bereits in Mexiko Asyl beantragt.  Tausende Mittelamerikaner aus den sogenannten Migranten-Karawanen haben um Asyl in Mexiko ... mehr

Arbeitsmarkt-Fachtagung: "Vom Flüchtling zur Fachkraft"

Das Wirtschafts- und Arbeitsministerium informiert heute im Rahmen einer Tagung in Rostock über die Möglichkeiten zur Integration von Migranten auf dem Arbeitsmarkt. Es gehe um alle Branchen und alle Arten von Tätigkeiten, sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe ... mehr

Protest bei Abschiebeaktion: Geldstrafen für Asylbewerber

Rund acht Monate nach heftigen Protesten von Flüchtlingen gegen eine geplante Abschiebung in Donauwörth sind zwei Asylbewerber zu Geldstrafen verurteilt worden. Das Amtsgericht sprach die beiden 21 und 28 Jahre alten Angeklagten am Mittwoch des Landfriedensbruchs ... mehr

Union: Bundestag soll sich hinter UN-Migrationspakt stellen

Der UN-Migrationspakt wird in den sozialen Medien von der AfD zerpflückt. Nun will die Unionsfraktion in die Offensive gehen. Die Unionsfraktion im Bundestag hat angesichts der Stimmungsmache der AfD gegen den globalen UN-Migrationspakt das Interesse Deutschlands ... mehr

Studie zum Populismus: Migration weckt Angst vor Entwertung der eigenen Lebensweise

Berlin (dpa) - Die Ankunft von mehr als einer Million Asylbewerbern hat in Deutschland alte Konfliktlinien in der Bevölkerung wieder aufbrechen lassen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Forschern der Technischen Universität Dresden ... mehr

Marke von 100.000 illegalen Migranten übers Mittelmeer überschritten

Die Zahl der Migranten geht weiter zurück. Trotzdem kamen in diesem Jahr mehr als 100.000 Menschen übers Mittelmeer nach Europa. Die Überfahrt bleibt gefährlich: 2000 Menschen starben. Knapp über 100.000 Migranten sind in den ersten zehn Monaten des Jahres ... mehr

SPD-Abgeordneter nennt Abschiebung aus Klinik inakzeptabel

Der Binger SPD-Landtagsabgeordnete Michael Hüttner hat das Vorgehen der Behörden bei der Abschiebung einer schwangeren Patientin der Uniklinik Mainz als inakzeptabel verurteilt. "Ich kann mir keine Situation vorstellen, in der es angemessen oder gar notwendig ... mehr

17 Migranten sterben vor spanischer Mittelmeerküste

Vor der spanischen Küste sind mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen. Sie kamen mit dem Boot aus Nordafrika. Zahlreiche Menschen werden noch vermisst.  Mindestens 17 Menschen sind bei dem Versuch gestorben, von Nordafrika aus über das Mittelmeer die spanische ... mehr

Marsch Richtung US-Grenze: Mittelamerikanische Staaten wollen gegen Migranten vorgehen

Tegucigalpa (dpa) - Angesichts von Tausenden Auswanderern auf dem Weg in die USA wollen die Regierungen von Honduras und Guatemala gegen die Organisatoren der sogenannten Migrantenkarawane vorgehen. "Guatemala, Honduras, El Salvador, Mexiko und die USA sollten ... mehr

Weniger als 1000 neue Flüchtlinge pro Monat in Niedersachsen

Erstmals seit dem großen Flüchtlingszuzug 2015 ist die Zahl der nach Niedersachsen kommenden Flüchtlinge auf unter 1000 pro Monat gesunken. Dies ergibt sich aus der aktuellen Statistik des niedersächsischen Innenministeriums. Demnach nahm Niedersachsen im September ... mehr

Bündnis gibt Einblick in Integrationsarbeit

Drei Jahre nach seiner Gründung gibt das Flüchtlingshilfe-Bündnis "Niedersachsen packt an" heute Einblicke in seine Arbeit. Auf dem Messegelände in Hannover werden 50 Projekte von und mit Flüchtlingen vorgestellt. Das Bündnis aus Landesregierung, dem Deutschen ... mehr

Nach geplatzter Abschiebung krank am Bahnhof abgesetzt

Der Fall einer schwangeren Frau, die abgeschoben werden sollte, sorgt weiter für Aufsehen. Nach der abgebrochenen Abschiebung setzte die Polizei die Kranke allein am Bahnhof ab – in Hausschuhen. Ein Polizeieinsatz zur misslungenen Abschiebung einer schwangeren ... mehr

Skepsis auch bei Einwanderung: Europäer sehen Vergangenheit rosiger als Gegenwart

Gütersloh (dpa) - Zwei Drittel der Europäer sehen die Vergangenheit nach einer Umfrage positiver als die Gegenwart und neigen bei aktuellen Themen wie Einwanderung und EU-Mitgliedschaft eher zur Skepsis. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung ... mehr

Auf dem Weg in die USA: Hunderte mittelamerikanische Migranten in Mexiko-Stadt

Mexiko-Stadt (dpa) - Rund 1700 mittelamerikanische Migranten sind auf ihrem Weg in Richtung USA in Mexiko-Stadt angelangt. Die Vorhut der sogenannten Migranten-Karawane mit Menschen aus Honduras, Guatemala und El Salvador wurde am Sonntag in einem Stadion ... mehr

Sudanese bei Flüchtlingsheim in Oldenburg erstochen

Ein 28 Jahre alter Sudanese ist auf dem Gelände einer Flüchtlingsunterkunft in Oldenburg erstochen worden. Als mutmaßlichen Täter nahm die Polizei einen 25 Jahre alten Asylbewerber vorläufig fest. Der Tatverdächtige stammt aus der Republik ... mehr

Ausländische Berufsabschlüsse werden zunehmend anerkannt

In Niedersachsen werden im Ausland erworbene Berufsabschlüsse immer häufiger anerkannt. Seit Einführung entsprechender Gesetze vor sechs Jahren stieg die Zahl der Anträge und die der Anerkennungen kontinuierlich, teilte das niedersächsische Sozialministerium am Montag ... mehr

Obama rechnet mit Donald Trump ab: "Rassismus, Homophobie und Sexismus"

Bewaffnete Soldaten an der Grenze: US-Präsident Donald Trump zieht  vor den Kongresswahlen alle Register und dämonisiert im Wahlkampf Migranten. Barack Obama wirft ihm Panikmache vor. Im Endspurt vor den Kongresswahlen hat der frühere US-Präsident Barack Obama seinem ... mehr

Bisher kein Gefährder unter Intensivstraftätern

Unter den besonders straffälligen Flüchtlingen in Rheinland-Pfalz ist bisher kein potenzieller Terrorist. "Bislang ist kein (...) Proband in den Status Gefährder eingestuft worden", teilte ein Sprecher des Innenministeriums der Deutschen Presse-Agentur in Mainz ... mehr

Asylbewerber verletzt sich in Unterkunft selbst

Ein Asylbewerber hat sich in der Nacht zum Sonntag in der Erstaufnahmeeinrichtung in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) selbst Schnittverletzungen zugefügt. Wie die Polizei mitteilte, gingen die Beamten zunächst von einem Streit unter Nordafrikanern aus - zumindest ... mehr

Anfrage der Linkspartei - Bericht: 58 Prozent volljähriger Asylbewerber ohne Dokumente

Berlin (dpa) - Die Mehrheit der Asylbewerber kommt nach einem Medienbericht nach wie vor ohne Papiere nach Deutschland. Im ersten Halbjahr legten 58 Prozent der volljährigen Asylbewerber keine Identitätspapiere vor, wie die "Welt am Sonntag" unter Berufung ... mehr

"Politische Show": Obama wirft Trump Panikmache bei Migration vor

Miami/Acayucan (dpa) - Der ehemalige US-Präsident Barack Obama hat seinem Nachfolger Donald Trump und den Republikanern vorgeworfen, im Wahlkampf bewusst Ängste vor Migranten zu schüren. "Sie erzählen Euch, dass ein Haufen armer Flüchtlinge tausende Meilen entfernt ... mehr

Donald Trump predigt nur eine Botschaft – Angst, Angst, Angst

Um die Mehrheit im Kongress zu sichern, kennt Donald Trump nur ein Thema: die "Karawane" von Migranten, die Richtung US-Grenze unterwegs ist. Die Wahrheit spielt dabei keine Rolle. Je näher die Kongresswahlen in den USA rücken, desto entfesselter wirkt Donald Trump ... mehr

Bröckelnde Unterstützung - Migrationsexpertin: UN-Pakt eröffnet Chancen

Berlin (dpa) - Der Globale Pakt für Migration eröffnet nach Einschätzung der Politikwissenschaftlerin Petra Bendel sowohl Zuwandern als auch den Zielländern der Migranten neue Chancen. Die Souveränität der einzelnen Staaten bleibe dabei unangetastet, sagte Bendel ... mehr

Migrationspakt: Was die Vereinten Nationen wirklich wollen

Mit einem Migrationspakt wollen die Vereinten Nationen das Migrationschaos, das sich künftig drastisch verschärfen dürfte, in den Griff bekommen. Was sind die Inhalte und Ziele? Kriege, Klimawandel, Wirtschaftskrisen: Die Migrationswellen der letzten Jahre ... mehr

Verwaltungsgerichte ächzen unter Vielzahl von Asylverfahren

Die vier baden-württembergischen Verwaltungsgerichte haben weiter jede Menge mit unerledigten Klagen gegen Asylbescheide zu tun. Ende September waren 40 646 Asylverfahren offen, wie Justizminister Guido Wolf (CDU) in Stuttgart mitteilte. Die meisten unerledigten ... mehr

Kretschmer beklagt Umgang der Regierung mit Migrationspakt

Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat den Umgang der Bundesregierung mit dem Migrationspakt der Vereinten Nationen als unverantwortlich bezeichnet. "Populisten sorgen mit Falschinformationen für eine Protestwelle, weil keine öffentliche Debatte ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018