• Home
  • Themen
  • MilitĂ€r


MilitÀr

MilitÀr

Baerbock reist in die Ukraine und nach Russland

Die jĂŒngsten Verhandlungen haben keinen Durchbruch gebracht: Russland ist unzufrieden und die USA warnen weiter. Kommende Woche will die...

Außenministerin Annalena Baerbock will erst Kiew und dann Moskau besuchen.

Erst in dieser Woche wurde Russland vorgeworfen, sich im Ukraine-Konflikt nicht um Entspannung zu bemĂŒhen. Nun hat das russische MilitĂ€r seine Gefechtsbereitschaft ĂŒberprĂŒft.

Russische Soldaten nehmen an SchieĂŸĂŒbung teil: Russland hat weiterhin rund 100.000 Soldaten an der Grenze zur Ukraine im Einsatz.

Erst vor wenigen Tagen hatte Nordkorea nach eigenen Angaben eine Hyperschall-Rakete getestet. Nun meldet das sĂŒdkoreanische MilitĂ€r, dass das Land offenbar weitere Geschosse abgefeuert hat. 

Aufnahmen von dem Test einer nordkoreanischen U-Bootrakete: Das Regime soll bereits zuvor sieben weitere Raketentests in diesem Jahr durchgefĂŒhrt haben.

Auch nach Verhandlungen der USA mit Russland gibt es in der Ukraine-Krise kein Aufatmen. Washington droht nun mit harten Konsequenzen, sollten russische Soldaten die Grenze ĂŒberqueren.

MilitĂ€rĂŒbung in Russland: In der Ukraine-Krise gibt es auch nach Verhandlungen mit den USA kein Aufatmen.

Die Stationierung russischer Atomraketen auf Kuba löste 1962 beinahe einen Krieg der SupermÀchte aus. Jetzt droht der Kreml erneut damit, Waffen in die NÀhe der USA zu verlegen. 

Mobile Abschussrampen fĂŒr Interkontinentalraketen bei einer MilitĂ€rparade in Moskau: "Es hĂ€ngt jetzt alles am weiteren Vorgehen unserer US-Partner."

Heute ist sie selbstverstĂ€ndlich, frĂŒher wurde gegen sie protestiert: Die Rede ist von der Hausnummer. Wann sie entstanden ist und welche Arten der HĂ€usernummerierung es gibt.

Hausnummer mit Pfeil darunter: In Europa verbreiteten sich Hausnummern im 18. Jahrhundert.
  • Claudia Zehrfeld
Von Claudia Zehrfeld

Seit Wochen nehmen die Spannungen an der ukrainischen Grenze zu Russland zu. Nun sollen einige US-Senatoren umfangreiche Sanktionen fĂŒr den Fall eines Angriffs vorbereiten – mit Folgen fĂŒr die Pipeline Nord Stream 2. 

Das Kapitol in Washington: Mehrere US-Senatoren planen offenbar weitreichende Sanktionen fĂŒr den Fall eines russischen Angriffs auf die Ukraine.

Im Ukraine-Konflikt sind die Fronten zwischen Russland und den USA verhÀrtet. Statt Truppen von der Ukraine-Grenze abzuziehen, lÀsst der Kreml weitere Soldaten auflaufen. Ein wichtiges Treffen steht aber noch bevor.

Russische Panzer (Archivbild): Die MilitĂ€raufmĂ€rsche Russlands sorgen im Ukraine-Konflikt fĂŒr Spannungen.

Die USA und andere LÀnder im UN-Sicherheitsrat kritisieren Nordkoreas Raketentest von vergangener Woche. Pjöngjang antwortet offenbar mit einem neuen Waffentest.

Eine Nachrichtensendung lĂ€uft im Bahnhof von Seoul: Nordkorea hat laut dem SĂŒden einen neuen Raketentest unternommen.

Bei den gewaltsamen Ausschreitungen in Kasachstan sind viele Menschen ums Leben gekommen. Das MilitĂ€r schlĂ€gt die Proteste brutal nieder, PrĂ€sident Tokajew hatte sogar einen Schießbefehl gegeben. 

Unruhen in Kasachstan: Die Regierung hat neue Zahlen zu Toten und Verletzten veröffentlicht.

Kasachstans Ex-Machthaber Nursultan Nasarbajew gilt als der eigentlich starke Mann im Land – die Wut richtet sich vor allem gegen ihn. GerĂŒchten zufolge soll er Kasachstan verlassen haben, doch nun gibt es neue Informationen.

Nursultan Nasarbajew (Archivbild): Kasachstans Ex-Machthaber soll sich trotz der Unruhen noch im Land aufhalten.

Nach den Unruhen in Kasachstan schicken Russland und fĂŒnf weitere LĂ€nder Soldaten in das zentralasiatische Land. Ein MilitĂ€rexperte nennt die Allianz "ein Relikt des Warschauer Paktes". 

Kirgisische Soldaten vor ihrem Flug nach Kasachstan: Kirgistan gehört zur russisch gefĂŒhrten Organisation des Vertrags ĂŒber kollektive Sicherheit (OVKS).

Die Zahl der EntfĂŒhrungen in SĂŒdafrika ist dramatisch gestiegen: 2021 um 60 Prozent. Auch Berichte ĂŒber blutige ÜberfĂ€lle mehren sich. Die Regierung ruft Bevölkerung und Touristen zu Vorsicht auf.

Einsatz von Polizei und MilitĂ€r in einem Johannesburger Township: Mit mehr als 2.500 FĂ€llen gilt die Metropolregion als Hotspot der EntfĂŒhrungswelle.

Lange hat sich ihre Wut aufgestaut: Nun demonstrieren viele Menschen in Kasachstan gegen das korrupte System, es sterben Menschen. Das autoritĂ€re Regime ruft um Hilfe – und bekommt sie aus Russland.

Der russische PrĂ€sident Wladimir Putin: Der Einsatz russischer Soldaten in Kasachstan bringt große Risiken mit sich.
Von Patrick Diekmann

Die Situation in Kasachstan verschĂ€rft sich: Es soll nun zu "heftigen Schusswechseln" gekommen sein. Demonstranten hĂ€tten versucht, Dienststellen der Polizei zu stĂŒrmen. Mehrere Menschen wurden "eliminiert".

Brennendes Auto in Almaty: In der Hauptstadt Kasachstans flammen gewalttÀtige Proteste auf, nachdem in dem Land die Gaspreise zuletzt drastisch gestiegen waren.

Spannungen in der TĂŒrkei: PrĂ€sident Erdoğan hat Konsequenzen angekĂŒndigt, sollte die Opposition Proteste anstoßen. Der Oppositionschef spricht von "BĂŒrgerkriegsrhetorik".

Recep Tayyip Erdoğan: 2016 putschten Teile des MilitĂ€rs gegen die Regierung des tĂŒrkischen PrĂ€sidenten.

Nordkorea nimmt seine Raketentests wieder auf. Die selbst erklÀrte Atommacht feuerte offensichtlich eine Rakete ab, deren Erprobung ihr...

Die FĂŒhrung von Machthaber Kim Jong Un treibt seit Jahren trotz Sanktionen die Entwicklung von Raketen voran.

Wenige Tage nach der Neujahrsansprache von Kim Jong-un hat Nordkorea offenbar eine Testrakete abgefeuert. Unklar ist, um welchen Typ es sich dabei handelte.

Nordkoreas FĂŒhrer Kim Jong Un bei einer Ansprache (Archivbild): Sein MilitĂ€r hat am Mittwoch ein Geschoss ins Meer abgefeuert.

Udo Lielischkies war als Korrespondent fĂŒr Russland 20 Jahre ganz nah dran an Wladimir Putin. Der ARD-Experte analysiert die aktuelle Krise an der Grenze zur Ukraine. Er zeichnet ein dĂŒsteres Bild.

Russland und Belarus bei einer gemeinsamen MilitĂ€rĂŒbung: "FĂŒr Moskau ein unannehmbarer Gedanke."
Von Hans Peter BrodĂŒffel

Neue Regierungskrise im Sudan: Der ehemalige HoffnungstrĂ€ger Abdullah Hamdok hat das Handtuch geworfen. Wer kann nun eine BrĂŒcke zwischen...

Demonstranten in der sudanesischen Hauptstadt Khartoum skandieren Slogans gegen den MilitÀrputsch vom Oktober 2021.

Das kommt nicht hĂ€ufig vor: Eine Person aus SĂŒdkorea hat es geschafft, die Grenze nach Nordkorea zu ĂŒberqueren. Ob sie das gefĂ€hrliche Vorhaben ĂŒberlebt hat, ist unklar.

Cristiano Ronaldo wurde mit einer neuen Statue im indischen Goa geehrt. Das passt jedoch vielen BĂŒrgerinnen und BĂŒrgern des Bundesstaates nicht. Ihr Ärger richtet sich gegen das Heimatland von "CR7".

Cristiano Ronaldo: Eine neue Statue des portugiesischen Superstars sorgt fĂŒr Wirbel im indischen Goa.

Vor genau zehn Jahren hat Kim Jong-un die Macht in Nordkorea ĂŒbernommen. Seitdem festigt er seine Stellung in dem totalitĂ€ren Staat. Doch es mehren sich die Anzeichen, dass er nicht mehr unumstritten ist.

Kim Jong Un: Auf den jĂŒngsten Aufnahmen wirkt der nordkoreanische Machthaber deutlich schlanker.

Wie umgehen mit der russischen Gasleitung Nord Stream 2? WÀhrend Putin Soldaten an die Grenze zur Ukraine schickt, tut sich die Bundesregierung schwer mit einer Antwort. 

Russische Kadetten bei einer Übung: Zuletzt hatte das MilitĂ€r vermehrt Truppen an die ukrainische Grenze geschickt. (Archivfoto)
  • David Schafbuch
Von David Schafbuch

Offenbar durch Durchbeißen des Adamsapfels, WĂŒrgen und Drosseln töte Fritz Haarmann Anfang des 20. Jahrhunderts mehrere Menschen in Hannover. t-online hat sich auf die Spuren des Mörders begeben.

Friedrich Fritz Heinrich Karl Haarmann (Archivbild): Unter anderem als "Werwolf von Hannover" machte sich der Serienmörder Anfang des 20. Jahrhunderts einen Namen.
Von Judith Tausenfreund

Das belgische MilitĂ€r ist Ziel eines Cyberangriffs ĂŒber die IT-Schwachstelle Log4j geworden. Die Computersysteme der Armee wurden teilweise lahmgelegt.

BSI: Firmen und Organisationen haben ihre Hausaufgaben nicht erledigt.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website