• Home
  • Themen
  • Milit√§r


Militär

Militär

Indonesisches Militär: Neue Diskussionen um Jungfrauentests

Nur Jungfrauen sollen angeblich geeignet sein, ihr Land zu verteidigen. Um diese Regel gibt es in Indonesien heftige Diskussionen...

Soldatinnen der indonesischen Armee marschieren während einer Parade anlässlich des 74.

In Ahrweiler hatten¬†Ex-Milit√§rs und Querdenker nach der Flutkatastrophe¬†eine Hilfsstation aufgebaut. Vergangene Woche wurde diese ger√§umt. Fehlt jetzt die Hilfe? t-online hat die Organisatoren aufgesp√ľrt.¬†

Hilfe im Flutgebiet: Manch einer kam sich alleingelassen vor. Da löste es bei manchen Unverständnis aus, dass ein von "Querdenkern" aufgebautes Hilfsangebot geschlossen wurde.
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Bei der ersten Anhörung zum Sturm auf das Kapitol zeigt sich, wie traumatisiert die Polizisten und die USA bis heute sind. Das Ausmaß der geschilderten Gewalt brachte die Beteiligten zum Weinen.  

Aufw√ľhlende Aussagen: Der Polizist Daniel Hodges zum Sturm auf das Kapitol.
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns

Die internationalen Truppen ziehen sich aus Afghanistan zur√ľck, die Sicherheitslage versch√§rft sich. Auch die USA wollen raus aus dem Land¬†‚Äď doch sie erh√∂hen nun die Zahl ihrer Luftangriffe.¬†

US-General McKenzie: "Sind bereit, erh√∂htes Ausma√ü an Unterst√ľtzung in den kommenden Wochen fortzusetzen."

Sierra Leone wird Todesurteile in Zukunft in lebenslängliche Haftstrafen umwandeln. Ein entsprechendes Gesetz soll bald unterzeichnet...

Julius Maada, Präsident von Sierra Leone.

Bis zum 100. Jahrestag der Volksrepublik im Jahr 2049 will das Land die f√ľhrenden Industrienation sein. Wie weit ist der Weg noch f√ľr Peking? Ein Reality-Check.¬†

Ein Frau mit einem USA-Shirt in Peking: Die USA haben China längst als ihren Hauptkonkurrenten ausgemacht.
Von Maximilian Kalkhof

Westlich der spanischen Metropole Barcelona gefährden Flammen eine immer größere Fläche. Neben der Feuerwehr ist auch das Militär im Einsatz. Sorgen bereitet vor allem der Wind.

Ein Waldbrand w√ľtet im Nordosten Spaniens.

Die Welt bewundert Chinas Aufstieg¬†‚Ästund f√ľrchtet ihn. Aber wie lange k√∂nnen die Kommunisten das Land noch autorit√§r beherrschen? Experte Klaus M√ľhlhahn erkl√§rt, wo schwere Konflikte drohen.

Milit√§rparade in Peking: China hat in den letzten Jahren massiv milit√§risch aufger√ľstet.
  • Marc von L√ľbke-Schwarz
Von Patrick Diekmann und Marc von L√ľpke

Der barocke Teil des Baus ist ebenso umstritten wie seine glatten Betonfassaden. Sechs Ausstellungen sollen nun mit Inhalten √ľberzeugen...

Zahlreiche Gäste kamen zur feierlichen Eröffnung des Humboldt-Forums.

Bergepanzer, Hubschrauber und helfende Hände: Die Bundeswehr spielt angesichts der Folgen der Flutkatastrophe alle Stärken aus. Doch immer wieder bieten sich den Soldaten im Einsatz schlimme Szenen.

Panzer an der zerst√∂rten Bundesstra√üe: Die Soldaten und Soldatinnen √ľbernehmen auch die Suche nach Leichen.

Prinz Harry wird im kommenden Jahr seine Memoiren ver√∂ffentlichen. Nun gibt es Details zum geplanten Werk des Enkelsohnes von Queen Elizabeth II.¬†‚Äď dabei wird auch eine gro√üe Summe Geld genannt.

Prinz Harry: Er wird im kommenden Jahr seine Memoiren veröffentlichen.

Seit dem Krieg zwischen Israel und der Hisbollah vor 15 Jahren war es nie ganz still an Israels n√∂rdlicher Grenze. Montagabend schoss erneut die radikalislamische Miliz erneut Raketen gen S√ľden. Israel antwortete.

An der Grenze zwischen Israel und dem Libanon (Archivbild): Immer wieder werden Raketen aus dem Norden auf Israel abgefeuert.

Der Einsatz ist beendet: Die Nato sollte Afghanistan auf dem Weg der Demokratisierung begleiten. Die Bilanz aber ist ern√ľchternd. Einige Einheiten verbleiben zur Unterst√ľtzung der nationalen Armee.

Abschied aus Afghanistan: Der Nato-Einsatz am Hindukusch dauerte fast zwei Jahrzehnte.

In Afghanistan liefern sich Sicherheitskräfte heftige Kämpfe mit den Taliban. Ein Fotograf der Nachrichtenagentur Reuters, der aus dem Krisengebiet berichtete, ist nun bei seiner Arbeit ums Leben gekommen.

Im Krieg: Afghanische Sicherheitskräfte auf einem Foto des getöteten Reporters Danish Siddiqui.

Die Proteste in S√ľdafrika fordern immer mehr Todesopfer. Auf den Stra√üen fallen Sch√ľsse, ein Einkaufszentrum brennt, selbst das Milit√§r ist machtlos. Es entl√§dt sich eine Wut, die sich lange aufgestaut hatte.

Ein s√ľdafrikanischer Polizist bewacht Verd√§chtige in Gauteng: Zuvor sollen die Menschen bei der Pl√ľnderung eines Einkaufszentrums gefasst worden sein.
Von Patrick Diekmann

Gewaltt√§tige Ausschreitungen st√ľrzen S√ľdafrika nach der Inhaftierung von Ex-Pr√§sident Jacob Zuma ins Chaos. Es gibt Tote und Verletzte. Nun soll es das Milit√§r richten¬†‚Ästwas wieder neue Proteste entfacht.

Demonstranten in einer Wolke aus Tränengas in Johannesburg: Über 40 Menschen starben bereits bei den Protesten.

Die Mitglieder der einzelnen Königsfamilien sieht man meistens topgestylt. Kronprinzessin Elisabeth jedoch hat sich nun im Tarnanzug ablichten lassen. Die Königstochter absolviert gerade ihr militärische Ausbildung.

Elisabeth von Belgien: Die Kronprinzessin absolviert ihre militärische Ausbildung.

Die Maschine st√ľrzte ab und ging in Flammen auf. Warum sie von ihrer Route abkam, soll eine Untersuchung der aufgezeichneten Crew-Gespr√§che jetzt zeigen. √úberlebende √§u√üerten sich bereits.¬†

Teile des Milit√§rflugzeugs, das √ľber den Philippinen abst√ľrzte: Die Blackbox zeichnet Gespr√§che der Piloten auf und ist auch nach einem Absturz oft noch intakt.

Auf den Philippinen sind 50 Menschen bei dem Absturz eines Militärflugzeugs ums Leben gekommen. Kurz bevor es aufprallte und in Flammen aufging, retteten sich einige der Insassen mit einem riskanten Manöver. 

Rettungsteam auf den Philippinen: Die Ursache des Absturzes ist bislang unklar.

Die US-Armee hat ihre Truppen abgezogen¬†und mit ihnen die Wirtschaftskraft des ehemaligen afghanischen St√ľtzpunktes Bagram. Zur√ľck bleibt ein Haufen Schrott¬†‚Ästund die Entt√§uschung der Bewohner.

Das Tor des Luftwaffenst√ľtzpunktes Bagram: Mit dem Abzug der US-Truppen haben viele Bewohner in Bagram ihre Arbeit verloren.

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website