• Home
  • Themen
  • Milit√§r


Militär

Militär

Junta in Myanmar kritisiert USA: Kein Völkermord an Rohingya

Erstmals bezeichnete die US-Regierung die brutale Verfolgung der Rohingya in Myanmar als V√∂lkermord. Die Milit√§rjunta weist die √Ąu√üerungen...

Mehr als 700.

Nach Angaben eines Kremlsprechers verläuft der Ukraine-Krieg so wie zuvor geplant. Allerdings räumt Dmitri Peskow in einem CNN-Interview ein, dass die gesteckten Ziele noch nicht erreicht seien.

Wladimir Putin und Dmitry Peskow bei einer Pressekonferenz (Archivbild): Der Kremlinsprecher verteidigte in einem CNN-Interview die russische Invasion der Ukraine.

Die Angaben zu russischen Todesopfern im Ukraine-Krieg gehen stark auseinander. Der ukrainische Präsident spricht von 14.000, der Kreml schweigt. Nun könnte ein geleakter Bericht Konsequenzen haben.

Russische Soldaten in der Nähe von Armyansk auf der nördlichen Krim. Wladimir Putins Armee soll laut Experten bereits Personalprobleme.
Von Nilofar Eschborn

√úber die genauen Todeszahlen des russischen Milit√§rs ist im Ukraine-Krieg nur wenig bekannt. Eine kremlnahe Zeitung hat nun eine ungew√∂hnlich hohe Zahl an gefallenen Soldaten ver√∂ffentlicht¬†‚Äď allerdings nur kurzzeitig.

Prorussische Truppen in Mariupol: √úber eigene Verlustzahlen macht der Kreml nur wenige Angaben.

Russland eskaliert im Ukraine-Krieg weiter, droht sogar mit chemischen und nuklearen Waffen. Sicherheitsexperte Ulrich K√ľhn sieht darin eine Gefahr f√ľr den Westen. Die Nato m√ľsse jetzt handeln.

Wladimir Putin bei einer Unterredung mit dem Gouverneur des Autonomen Kreis der Jamal-Nenzen. Die Provinz im unwirtlichen Norden Russlands verf√ľgt √ľber gewaltige Erd√∂l- und Gasvorkommen.
Von Christoph Cöln

Russland will mit der Hyperschallrakete Kinschal angeblich ein Waffenarsenal der Ukraine zerstört haben. Doch ein Video lässt nun Zweifel an den Fähigkeiten von Putins "Wunderwaffe" aufkommen.

Ein russischer 9K720 Iskander-Marschflugkörper schlägt bei einer militärischen Übung in der kasachischen Steppe ein.
Von Christoph Cöln

Seit fast vier Wochen f√ľhrt Russland Krieg gegen die Ukraine. Millionen Menschen sind auf der Flucht, etliche K√§mpfe wirken festgefahren. Wie k√∂nnte sich die Lage weiter entwickeln?

Feuerwehrleute vor den Tr√ľmmern eines Einkaufszentrums in Kiew: Das Geb√§ude wurde durch eine russische Rakete zerst√∂rt.
  • Tim Kummert
Von Lisa Becke, Tim Kummert

Russland stellt den zerm√ľrbten Verteidigern der Stadt Mariupol ein Ultimatum - das prompt abgelehnt wird. Die Verhandlungen zwischen Kiew...

Zerstörte Wohnungen in Kiew.

Aus der Ukraine kommen weiter Berichte √ľber Angriffe und Tote. Pr√§sident Selenskyj greift zu drastischen Worten. Die Bundesregierung ist...

Ein mächtiger Krater vor einem Wohnhaus in der ukrainischen Hauptstadt Kiew.

Wie erreicht man Menschen in Russland, um ihnen das Leid der Ukrainer vor Augen zu f√ľhren? Daniel Donskoy versucht es mit Musik, trotz aller Widrigkeiten. Bei t-online spricht er erstmals dar√ľber.

Daniel Donskoy: Der in Moskau geborene Schauspieler und Entertainer setzt sich in russischer Sprache f√ľr Aufkl√§rung ein ‚Äď und ger√§t dabei an seine Grenzen.
  • Steven Sowa
Von Steven Sowa

Es ist das erste Mal, dass sie zum Einsatz gekommen sein soll: Russland hat nach eigenen Angaben eine Hyperschallrakete auf die Ukraine abgefeuert. Was es mit der neuen russischen Waffe auf sich hat.

Ein russischer Kampfjet mit einer Hyperschallrakete: Putin bezeichnete die Waffe als "unbesiegbar".

Die Hoffnung auf Massenproteste in Russland ist gro√ü. Doch die Lage ist un√ľbersichtlich. Wie liegen die Mehrheiten? Eine Aktivistin erkl√§rt, wer Protest wagt¬†‚Äď und wie Putins Propaganda bereits wirkt.¬†

Wladimir Putin: Der russische Präsident setzt zunehmend auf Propaganda und Repressionen.
  • Annika Leister
Von Annika Leister

Die K√§mpfe an den diversen Brennpunkten in der Ukraine gehen weiter. Moskau und Kiew reden weiter √ľber eine Friedensl√∂sung. Die Ukraine macht Druck. Eine Zusammenfassung der Ereignisse in der Nacht.

Russische Militärfahrzeuge werden in der Nähe von Cherson beladen (Archivbild): Am Flughafen der Stadt gibt es neue Kämpfe.

Es ist ein rätselhafter Vorfall: Das russische Staatsfernsehen hat dem eigenen Präsidenten offenbar das Wort abgeschnitten. Putins Rede wurde erst unterbrochen, dann noch einmal ausgestrahlt.

Wladimir Putin: Der russische Präsident bei seiner Rede zum achten Jahren der Annexion der Krim.

Die Schuld f√ľr den Krieg liege vor allem bei Kremlchef Putin, sagt Bundeskanzler Scholz. Und die Angriffe in der¬†Ukraine¬†gehen weiter.¬†Die Ereignisse der Nacht im √úberblick.

Feuer auf dem Markt in Charkiw: Auch Häuser in der Nachbarschaft sollen in Brand geraten sein.

Um die Moral der russischen Soldaten soll es nicht gut bestellt sein. Nun helfen skrupellose Einheiten Putin dabei, den Ukraine-Krieg zu gewinnen. Ein Experte sieht eine entscheidende Phase gekommen. 

Tschetschenische Spezialkräfte (Archivbild): Machthaber Ramzan Kadyrow sieht sich und seine Männer als "Fußsoldaten" des Kremls.
Von Christoph Cöln

Wie sollte Deutschland und Europa auf Putins Krieg reagieren? Der ehemalige deutsche Außenminister Joschka Fischer schlägt eine Doppelstrategie vor. Auch eine Stärkung des Militärs sei erforderlich.

Joschka Fischer: Der ehemalige Bundesaußenminister warnt davor, dass Putin Russland weiter ausdehnen könnte.

Nordkorea hat offenbar¬†ein neues Interkontinentalraketen-System¬†getestet. Nach Angaben aus S√ľdkorea¬†scheiterte der Test jedoch.¬†Experten rechnen mit weiteren Starts in den kommenden Wochen.

Menschen in S√ľdkorea schauen eine Nachrichtensendung √ľber Nordkoreas Rakete: Der j√ľngste nordkoreanische Raketenstart am Mittwoch ist nach Angaben des s√ľdkoreanischen Milit√§rs offenbar fehlgeschlagen.

N√§chster R√ľckschlag f√ľr Moskau: Bei Gefechten in Mariupol soll ein weiterer russischer Generalmajor get√∂tet worden sein. Es w√§re der vierte Topmilit√§r, der bei der Invasion ums Leben gekommen ist.

Ein ukrainischer Soldat in Mariupol: Ein weiterer russischer Kommandeur soll getötet worden sein.

In der Ukraine wird weiter heftig gekämpft - und zugleich verhandelt. Scholz schließt währenddessen ein Eingreifen der Nato erneut aus...

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen in Kiew vor einem brennenden Wohngebäude, dass durch Bombenbeschuss des russischen Militärs zerstört wurde.

Die russische Armee hat im Ukrainekrieg die Strategie verändert. Große Städte werden einkesselt und massiv beschossen. Doch Russland gewinnt nur langsam an Boden. Plant Putin den Sturm auf Kiew? 

Wladimir Putin: Der russische Präsident hat sich im Ukrainekrieg verrechnet.
Von Patrick Diekmann

Noch l√§sst sich der Ukraine-Krieg wom√∂glich stoppen. Aber daf√ľr muss der Druck vom Westen auf dem russischen Pr√§sidenten weiter hoch bleiben. Das zeigt ein anderer Krieg.

Aleppo im Dezember 2016: Mit der Unterst√ľtzung Russlands zerst√∂rte das Assad-Regime gro√üe Teile der syrischen Stadt. (Archivfoto)
  • David Schafbuch
Von David Schafbuch

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website