Sie sind hier: Home > Themen >

Minderheiten

Thema

Minderheiten

In Philadelphia - USA: Weitere Ausschreitungen nach Tod eines Schwarzen

In Philadelphia - USA: Weitere Ausschreitungen nach Tod eines Schwarzen

Philadelphia (dpa) - Nach dem Tod eines Afroamerikaners durch Polizeischüsse hat es in Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania die zweite Nacht in Folge Ausschreitungen gegeben. Zunächst hätten Hunderte Menschen friedlich gegen Rassismus und Polizeigewalt ... mehr
Erneut Ausschreitungen in Philadelphia nach Tod von Afroamerikaner

Erneut Ausschreitungen in Philadelphia nach Tod von Afroamerikaner

Washington (dpa) - Nach dem Tod eines Afroamerikaners im US-Bundesstaat Pennsylvania ist es in der zweiten Nacht in Folge zu Ausschreitungen in der Großstadt Philadelphia gekommen. "Eine große Gruppe mit etwa 1000 Menschen plündert Unternehmen in der Gegend von Castor ... mehr
Nach US-Justizentscheidung: Weiter Proteste in Louisville im Fall Breonna Taylor

Nach US-Justizentscheidung: Weiter Proteste in Louisville im Fall Breonna Taylor

Louisville (dpa) - Die Proteste gegen die umstrittene Justizentscheidung im Fall der von Polizisten getöteten Afroamerikanerin Breonna Taylor sind in die zweite Nacht gegangen. Trotz der erneut verfügten Sperrstunde blieben in der Stadt Louisville Demonstranten ... mehr
Nach US-Justizentscheidung - Fall Breonna Taylor: Polizisten bei Protesten angeschossen

Nach US-Justizentscheidung - Fall Breonna Taylor: Polizisten bei Protesten angeschossen

Washington (dpa) - Eine umstrittene Justizentscheidung ein halbes Jahr nach dem Tod der Afroamerikanerin Breonna Taylor bei einem Polizeieinsatz in Louisville facht in den USA Proteste gegen Rassismus an. In der Stadt im Bundesstaat Kentucky wurden dabei zwei Polizisten ... mehr
Antiziganismus: Sinti und Roma werfen Polizei Rechtsextremismus vor

Antiziganismus: Sinti und Roma werfen Polizei Rechtsextremismus vor

Ravensburg (dpa) - Der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma hat zu einem verstärkten Einsatz gegen Rechtsextremismus bei der Polizei aufgerufen. Der Vorsitzende Romani Rose sagte der "Schwäbischen Zeitung": "Ich halte den Rechtsextremismus in Polizei, in Spezialeinheiten ... mehr

Konsequentes Vorgehen: Biden verspricht in Kenosha Kampf gegen Rassismus

Washington/Latrobe (dpa) - Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden hat in der von Protesten erschütterten Stadt Kenosha ein konsequentes Vorgehen gegen Rassismus in den USA versprochen. "Der tief sitzende Rassismus ist institutionalisiert ... mehr

Erstickungstod von Schwarzem: Polizisten nach brutalem Einsatz in Rochester suspendiert

Rochester (dpa) - Nach einem Zwischenfall bei einem Polizeieinsatz im US-Bundesstaat New York, nach dem ein Schwarzer gestorben war, sind sieben Beamte vom Dienst suspendiert worden. Das sagte die Bürgermeisterin der Stadt Rochester im Nordwesten des Bundesstaats ... mehr

Illegale Handlung: Trump ermutigt Briefwähler zu doppelter Stimmabgabe

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat Briefwähler bei der Wahl im November zum Versuch ermutigt, zusätzlich auch im Wahllokal abzustimmen, und damit für einen Eklat gesorgt. Sollte das Briefwahl-System so gut funktionieren, wie von dessen ... mehr

Proteste in Kenosha: Trump nennt Ausschreitungen inländischen Terrorismus

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat die Ausschreitungen nach Polizei-Schüssen in den Rücken eines Schwarzen in Kenosha als anti-amerikanische Krawalle und inländischen Terrorismus verurteilt. Zugleich bestritt Trump bei einem Besuch in der Stadt ... mehr

Wahlkampf in den USA - Trump in Kenosha: Schauplatz anti-amerikanischer Proteste

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump ist am Dienstag in die Stadt Kenosha gereist, die nach den Schüssen eines Polizisten in den Rücken eines Schwarzen von Protesten erschüttert wurde. In den Straßen wurde der Konvoi des Präsidenten von Demonstranten gegen ... mehr

Tod bei brutaler Festnahme: Familie Floyds verklagt Stadt Minneapolis und Polizisten

Minneapolis (dpa) - Knapp zwei Monate nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einer brutalen Festnahme hat die Familie die vier beschuldigten Polizisten und die Stadt Minneapolis verklagt. Die Beamten hätten bei dem Einsatz übermäßige und ungerechtfertigte ... mehr

Rassismus in den USA: Trump relativiert tödliche Polizeigewalt gegen Schwarze

Washington (dpa) - Knapp zwei Monate nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einer brutalen Festnahme hat US-Präsident Donald Trump das Problem der Polizeigewalt gegen Schwarze relativiert. Floyds Tod sei "schrecklich" gewesen ... mehr

Nach Corona-Pause: US-Fußballer starten mit starken Anti-Rassimus-Gesten

Orlando (dpa) - Minutenlang streckten die mehr als 100 schwarzen Fußballer schweigend ihre geballte rechte Faust im schwarzen Handschuh in den Himmel von Orlando. Zeitgleich gingen die Spieler des David-Beckham-Clubs Inter Miami und von Orlando ... mehr

Vor der Stichwahl: Polens Präsident Duda will Homosexuellen Adoption verbieten

Warschau (dpa) - Eine Woche vor der Stichwahl um die Präsidentschaft in Polen hat sich der Amtsinhaber Andrzej Duda gegen mehr Rechte für homosexuelle Paare ausgesprochen. Der nationalkonservative Politiker kündigte an, am Montag ... mehr

Werben für Toleranz: Botschafter trotzen Kremlkritik mit neuer Regenbogen-Aktion

Moskau (dpa) - Trotz Kritik des Kremls haben westliche Diplomaten in Moskau mit einer neuen gemeinsamen Aktion für die Rechte von Homosexuellen und anderen Minderheiten geworben. Nach der US-Botschaft hisste auch die britische Botschaft in Moskau eine Regenbogenfahne ... mehr

Proteste gegen Rassismus: Trump sagt Golf-Wochenende wegen "Anarchisten" ab

Washington (dpa) - Nach dem Sturz zahlreicher Statuen bei Protesten gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA hat US-Präsident Donald Trump sein geplantes Golf-Wochenende in seinem Club in New Jersey abgesagt. Er bleibe in Washington, um sicherzustellen, dass "Recht ... mehr

Debatte um Polizeigewalt: Politisches Ringen um Polizeireform in den USA

Washington (dpa) - Einen Monat nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz hat das US-Repräsentantenhaus einen Gesetzesentwurf gegen Polizeigewalt verabschiedet. Die Parlamentskammer stimmte am Donnerstagabend (Ortszeit) vor allem ... mehr

Motorsport-Rennserie: Nascar veröffentlicht Galgenstrick-Foto in Wallace-Garage

Lincoln (dpa) - Der Fund eines Galgenstricks in der Garage des einzigen schwarzen Nascar-Fahrers Bubba Wallace sorgt in den USA weiter für Gesprächsstoff. Zwei Tage nachdem die US-Bundespolizei FBI erklärt hatte, dass Wallace kein Opfer eines Hassverbrechens geworden ... mehr

Nascar-Rennserie - FBI klärt auf: Wallace doch nicht Ziel eines Hassverbrechens

Lincoln (dpa) - Der einzige schwarze Nascar-Fahrer Bubba Wallace (26) ist offenbar doch nicht das Ziel eines Hassverbrechens gewesen. Das geht aus den abschließenden Untersuchungen der US-Bundespolizei FBI hervor, wie die Rennserie mitteilte. "Der FBI-Bericht kommt ... mehr

US-Motorsportserie - Nach Galgenstrick-Fund: Nascar-Fahrer schieben Wallace-Auto

Lincoln (dpa) - Nach dem Fund eines Galgenstricks in der Garage des einzigen schwarzen Nascar-Fahrers Bubba Wallace (26) haben sich andere Fahrer und Crew-Mitglieder mit ihm solidarisiert. In einer Prozession Dutzender Menschen schoben sie Wallaces Auto zum Start ... mehr

Olympiasieger von 1968: Tommie Smith wartet auf Entschuldigung vom IOC

Los Angeles (dpa) - Tommie C. Smith ist seit seiner in den Nachthimmel von Mexiko-Stadt gereckten Faust eine Ikone im Kampf gegen Rassismus. Für den Olympiasieger über 200 Meter war die Karriere als Leichtathlet nach jener Siegerehrung 1968 vorbei ... mehr

Brisante Anschuldigung - US-Gericht: Bolton-Buch über das Weiße Haus kann erscheinen

Washington (dpa) - Der frühere Nationale Sicherheitsberater John Bolton kann sein Buch mit explosiven Vorwürfen gegen US-Präsident Donald Trump einer Gerichtsentscheidung zufolge wie geplant an diesem Dienstag veröffentlichen. Ein Bundesgericht in Washington lehnte ... mehr

@realdonaldtrump: US-Sport ist beim Thema Rassismus aufgewacht

Los Angeles (dpa) - Der auf Gewinn und Unterhaltung getrimmte amerikanische Sport ist politischer als je zuvor - und das mit mehr Stimmen als je zuvor. Neben ohnehin meinungsstarken Athleten wie Basketball-Superstar LeBron James haben die vergangenen drei Wochen ... mehr

Ehemaliger Sprintstar - Michael Johnson zu Rassismus: Ressentiments ausmerzen

Los Angeles (dpa) - Leichtathletik-Legende Michael Johnson hat in der Rassismus-Debatte das ganze System in den USA infrage gestellt und kritisiert. "Meine größte Sorge ist, dass die ganze Diskussion nun nur über persönlichen Rassismus geführt wird", sagte ... mehr

Möglicherweise Todesstrafe: Mordanklage nach Tod eines Schwarzen in Atlanta

Atlanta (dpa) - Nach dem Tod von Rayshard Brooks nach einem Polizeieinsatz in der US-Metropole Atlanta muss einer der beteiligten Beamten die Todesstrafe fürchten. Die Staatsanwaltschaft klagte den Polizisten am Mittwoch (Ortszeit) unter anderem wegen Mordes ... mehr

Polizeigewalt in den USA: "Habe ihn erwischt" - Mordanklage nach Tod eines Schwarzen

Atlanta (dpa) - Nach dem Tod des Afroamerikaners Rayshard Brooks nach einem Polizeieinsatz in der US-Metropole Atlanta hat die Staatsanwaltschaft einen der beteiligten Beamten unter anderem wegen Mordes angeklagt. Der Polizist habe übermäßige Gewalt angewendet, sagte ... mehr

Rassismus-Debatte - US-Demokraten: Trumps Reformen beenden Polizeigewalt nicht

Washington (dpa) - Die Polizeireformen von US-Präsident Donald Trump sind auf scharfe Kritik der Demokraten im Kongress gestoßen. Die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, die Demokratin Nancy Pelosi, teilte am Dienstag (Ortszeit) mit, die "schwache ... mehr

Nach Tod von George Floyd: Trump beschließt begrenzte Reformen für US-Polizei

Washington (dpa) - Nach wochenlangen Protesten infolge des Todes des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz hat US-Präsident Donald Trump begrenzte Polizeireformen beschlossen. Trump unterzeichnete am Dienstag ... mehr

Appell an die Gesellschaft: Steinmeier fordert aktives Eintreten gegen Rassismus

Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die deutsche Gesellschaft aufgefordert, aktiv gegen Rassismus einzutreten und auch das eigene Verhalten kritisch zu überprüfen. "Es reicht nicht aus, "kein Rassist" zu sein. Wir müssen Antirassisten ... mehr

Nach Tod von Rayshard Brooks: Empörung über Polizei in Atlanta

Washington/Atlanta (dpa) - Knapp drei Wochen nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd sorgt ein erneuter tödlicher Polizeieinsatz gegen einen Schwarzen in den USA für Proteste. Beim Tod von Rayshard Brooks bei einer Polizeikontrolle in Atlanta im US-Bundesstaat ... mehr

Neuer Fall von Polizeigewalt - Atlanta: Schwarzer stirbt bei Polizeieinsatz - neue Proteste

Atlanta/Washington (dpa) - Der Tod eines Schwarzen nach einem Polizeieinsatz im US-Bundesstaat Georgia hat die Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA befeuert. In der Nacht stand ein Schnellrestaurant in der Hauptstadt Atlanta in Flammen - am Freitagabend ... mehr

Keine Kundgebung am Gedenktag - Nach Rassismus-Vorwürfen: Trump verschiebt Wahlkampfauftritt

Washington (dpa) - Nach massiver Kritik hat US-Präsident Donald Trump seine erste Wahlkampfveranstaltung seit mehr als drei Monaten verschoben. Die Kundgebung in Tulsa (Oklahoma) werde nun am kommenden Samstag statt wie geplant am Tag davor stattfinden, teilte Trump ... mehr

US-Präsidentschaftswahl: Trump würde nach eigener Aussage Wahlniederlage akzeptieren

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump würde eine Niederlage bei der Präsidentschaftswahl im November eigenen Worten zufolge akzeptieren. "Wenn ich nicht gewinne, gewinne ich nicht", sagte er am Freitag dem TV-Sender Fox News. Er tue dann andere Dinge. Trump ... mehr

"Hässliche Anarchisten": Trump droht mit Einschreiten in "Autonome Zone" in Seattle

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat mit der Beseitigung von Anti-Polizei-Protesten in der Großstadt Seattle gedroht. Trump schrieb am Donnerstag auf Twitter an den Gouverneur des Bundesstaates Washington, Jay Inslee, und Seattles Bürgermeisterin Jenny ... mehr

Schauspiel-Star: Robert De Niro spricht über die Erziehung seiner Kinder

Los Angeles (dpa) - Der Oscarpreisträger Robert De Niro (76) berichtet vom Leben mit seinen sechs afroamerikanischen Kindern. "Meine Kinder sind alle halb schwarz, (...) und sogar ich nehme bestimmte Dinge als selbstverständlich hin", sagte der Schauspieler ... mehr

Union-Profi trifft auf Ex-Club - Ujah spürte Rassismus: "Alles ist besser, als nichts zu tun"

Berlin (dpa) - Anthony Ujah ist nicht der Typ, der schweigt. Nur am Samstag würde er ein Tor ganz still feiern - aus Respekt vor seinem ehemaligen Arbeitgeber. So hat es der Nigerianer vor dem wichtigen Gastspiel des 1. FC Union Berlin (15.30 Uhr/Sky) im Abstiegskampf ... mehr

Proteste gegen Rassismus: Helden oder Rassisten? USA diskutieren Erinnerungskultur

Washington (dpa) - Im Zuge der Proteste gegen Rassismus in den Vereinigten Staaten nach dem Tod von George Floyd ist eine Diskussion um die amerikanische Erinnerungskultur entbrannt. Präsident Donald Trump lehnte die Umbenennung ... mehr

Helden oder Rassisten?  - Proteste in den USA: Streit um Namen, Statuen und Flaggen

Washington (dpa) - Im Zuge der Proteste gegen den Rassismus in den Vereinigten Staaten nach dem Tod von George Floyd ist eine Diskussion um die Erinnerungskultur in dem Land entbrannt. Der Idee einer Umbenennung umstrittener Namen von US-Militärbasen erteilte ... mehr

Knien wieder erlaubt: US-Fußball kippt Protestverbot bei der Hymne

Los Angeles (dpa) - Mitglieder der US-Fußball-Nationalmannschaften dürfen während der Hymne wieder friedlich protestieren und sich beispielsweise hinknien. Der Fußballverband der USA kippte ein entsprechendes Verbot und entschuldigte sich insbesondere bei seinen ... mehr

Debatte um Polizeigewalt - Bruder Floyds: Tod von George darf nicht umsonst sein

Washington (dpa) - Nach der Beisetzung von George Floyd hat dessen Bruder die Politik zum Handeln gegen Polizeigewalt und Rassismus aufgefordert. "Es liegt an Ihnen, sicherzustellen, dass sein Tod nicht umsonst ist", sagte Philonise Floyd in einer emotionalen Ansprache ... mehr

IOC hält an Richtlinien fest - "Hohes Gut": Mehr Athleten-Meinungsfreiheit bei Olympia?

Washington (dpa) - In der Diskussion um die Möglichkeit von politischen Botschaften bei den Olympischen Spielen wie dem symbolischen Kniefall im Kampf gegen Rassismus hat Thomas Bach die Athletenkommission des Internationalen Olympischen Komitees ins Spiel gebracht ... mehr

Schalke-Profi - McKennie: Trump kann man als "rassistisch bezeichnen"

Gelsenkirchen (dpa) - Schalkes Fußball-Profi Weston McKennie, der als einer der ersten Bundesliga-Spieler in einer Aktion an den bei einer Polizeiaktion getöteten Afroamerikaner George Floyd erinnerte, hätte US-Präsident Donald Trump nichts zu sagen. "Ich denke ... mehr

Aufrufe gegen Rassismus: Emotionale Trauerfeier für George Floyd

Houston (dpa) - Mit flammenden Aufrufen gegen Rassismus und Polizeigewalt haben Angehörige und Ehrengäste bei der Trauerfeier für George Floyd Abschied von dem getöteten Afroamerikaner genommen. "Bis wir wissen, dass der Preis für ein schwarzes Leben derselbe ... mehr

Nach Tod von George Floyd: US-Demokraten wollen Gesetz gegen Polizeigewalt

Washington (dpa) - Gut zwei Wochen nach seinem Tod bei einem brutalen Polizeieinsatz wird der Afroamerikaner George Floyd an diesem Dienstag in Pearland bei Houston beigesetzt. Zuvor nehmen die Familie und geladene Gäste in der texanischen Metropole Houston an einem ... mehr

Reaktion auf NFL-Video: Trump nennt Knien bei der Hymne respektlos

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat im Zusammenhang mit der Videobotschaft von NFL-Boss Roger Goodell das Hinknien während der US-Nationalhymne erneut als respektlos bezeichnet. "Könnte es auch nur im entferntesten möglich sein, dass Roger Goodell in seiner ... mehr

Wut auf Trump wächst: Neue Massenproteste gegen Rassismus in den USA

Washington (dpa) - Zehntausende Menschen haben in den USA friedlich gegen Rassismus, Diskriminierung und Polizeigewalt demonstriert. In Washington, New York, Philadelphia, Chicago, Atlanta und weiteren Städten gingen die Menschen in ausgelassener Stimmung ... mehr

Nach massiver Kritik: Facebook-Chef deutet Umdenken bei Umgang mit Trump an

Menlo Park/Washington (dpa) - Facebook stellt nach massiver Kritik an der Untätigkeit des Online-Netzwerks bei umstrittenen Äußerungen von US-Präsident Donald Trump einige seiner Regeln auf den Prüfstand. Unter anderem gehe es dabei um den Grundsatz, dass die Androhung ... mehr

"Silent Protest": Prominente solidarisch mit Demos gegen Rassismus

Berlin (dpa) - Prominente haben sich solidarisch mit den Protesten gegen Rassismus gezeigt. Popsängerin Sarah Connor postete auf Instagram ein Foto, das sie mit Mund-Nasen-Schutz bei der Demonstration am Samstag auf dem Berliner Alexanderplatz zeigt. Dazu schrieb ... mehr

Demonstrationen in Washington: Proteste wegen Floyds Tod dauern an

Washington (dpa) - Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz reißen die Massenproteste gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA nicht ab. In der Hauptstadt Washington erwartete die Polizei am Samstag Demonstrationen unter ... mehr

Eingeständnis der Liga - Gegen Rassismus: NFL-Boss Goodell reagiert mit Botschaft

Los Angeles (dpa) - Deutlich wie nie zuvor hat sich die National Football League gegen Rassismus positioniert und erstmals in diesem Zusammenhang Fehler eingestanden. NFL-Boss Roger Goodell fand in einer Videobotschaft deutliche Worte und ging damit einen großen Schritt ... mehr

Nach Tod von George Floyd: Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Washington (dpa) - Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd im Zuge eines brutalen Polizeieinsatzes erhöhen Bürgerrechtler in den USA den Druck auf Präsident Donald Trump. Die Organisation ACLU verklagte seine Regierung vor einem Bundesgericht in Washington wegen ... mehr

Rassismus-Debatte - Football-Stars klagen NFL an: "Nicht schweigen!"

Los Angeles (dpa) - Den American-Football-Stars reicht es. "Wir werden nicht schweigen!", sagen eineinhalb Dutzend Profis in einem emotionalen Videoclip und klagen ihre eigene NFL inmitten der aktuellen Rassismus-Krise an. Keine zwei Wochen nach dem gewaltsamen ... mehr

Tennis-Hoffnung: Cori Gauff mit emotionaler Rede gegen Rassismus

Delray Beach (USA) - Die erst 16-jährige Tennis-Nachwuchshoffnung, Cori Gauff, hat sich inmitten der Proteste in den USA in einer emotionalen Rede an die Menschen gerichtet. "Wenn du schwarze Musik hörst, wenn du schwarze Kultur magst, wenn du schwarze Freunde ... mehr

Neuer Zündstoff: Twitter sperrt Trump-Video wegen Urheberrechtsverletzung

San Francisco (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat einen weiteren Grund, über Twitter verärgert zu sein: Der Kurznachrichtendienst sperrte ein Video seines Wahlkampfteams unter Hinweis auf eine Urheberrechtsverletzung. Das fast vier Minuten lange Video bestand ... mehr

Tennis: Davis-Cup-Chef hofft auf Start von Zverev bei Finalturnier

Berlin (dpa) - Der deutsche Davis-Cup-Kapitän Michael Kohlmann hofft, dass Tennis-Star Alexander Zverev am diesjährigen Finalturnier teilnehmen wird. "Weil aufgrund der Gesamtumstände weniger Turniere sind und er ja auch mehr als ein halbes Jahr dann nicht gespielt ... mehr
 
1


shopping-portal