Sie sind hier: Home > Themen >

Monsanto

Milliarden-Deal: Bayer verkauft Tiermedizinsparte

Milliarden-Deal: Bayer verkauft Tiermedizinsparte "Animal Health" an US-Konkurrent

Bayer verkauft seine Tiermedizinsparte an einen US-Wettbewerber. Die Milliardeneinnahmen benötigt der Pharmakonzern nach der Monsanto-Übernahme für den Schuldenabbau. Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer verkauft seine Tierarzneimittelsparte für 7,6 Milliarden ... mehr
Risiko Monsanto: Wie hoch wird die Glyphosat-Rechnung für Bayer?

Risiko Monsanto: Wie hoch wird die Glyphosat-Rechnung für Bayer?

Klagewelle, Imagekrise, Milliarden-Risiken: Die Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto hat Bayer viel Ärger eingebrockt. Das Glyphosat-Debakel in den USA ist längst nicht ausgestanden. Als Bayer-Chef Werner Baumann das letzte Mal vor die Aktionäre trat, gab es einen ... mehr
Glyphosat-Prozess: Richterin senkt Strafe für Bayer drastisch

Glyphosat-Prozess: Richterin senkt Strafe für Bayer drastisch

Nur vier Prozent des ursprünglichen Schadenersatzes: So drastisch hat die zuständige Richterin die Strafe von Bayer im wichtigen Prozess gesenkt. Bayer ist jedoch nicht zufrieden.  Bayer kommt in einem der wichtigen Glyphosat-Prozesse in den USA mit einer deutlich ... mehr
Glyphosat-Prozess: Richter senkt Strafe um rund 55 Millionen Dollar – Bayer plant dennoch Berufung

Glyphosat-Prozess: Richter senkt Strafe um rund 55 Millionen Dollar – Bayer plant dennoch Berufung

Der juristische Ärger für Bayer nach der Übernahme von Monsanto geht weiter: Bei einer der Glyphosat-Klagen wegen angeblicher Krebsrisiken gab es nun aber einen Erfolg für den Konzern. Dennoch will Bayer in Berufung gehen. Trotz einer deutlich verringerten Strafzahlung ... mehr
Landwirtschaftsministerin: Klöckner rechnet mit Glyphosat-Aus ab spätestens 2022

Landwirtschaftsministerin: Klöckner rechnet mit Glyphosat-Aus ab spätestens 2022

Berlin (dpa) - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner erwartet ein Ende des Glyphosat-Einsatzes in der Europäischen Union ab spätestens 2022. "Es ist nicht davon auszugehen, dass es nach 2022 noch eine Mehrheit für eine Verlängerung der Glyphosat-Zulassung ... mehr

Österreich: Verbot von Glyphosat beschlossen – als erstes Land in der EU

Der Schritt ist ein Signal. Österreich hat als erstes Land in der EU ein Verbot des Unkrautvernichters Glyphosat beschlossen. Ob das rechtlich hält, ist eine andere Frage. Österreich hat als erstes Land in der EU den Einsatz des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat ... mehr

Milliarden-Deal perfekt: Bayer kauft umstrittenen Konzern Monsanto

Der weltgrößte Hersteller von Saatgut gehört künftig einem deutschen Konzern. Nach einer weiteren Erhöhung des Kaufpreises auf 128 Dollar je Aktie hat die Monsanto-Führung der Übernahme durch Bayer zugestimmt. Der Leverkusener Pharma- und Chemiekonzern Bayer zahlt ... mehr

Bayer AG will Monsanto für 62 Milliarden Dollar kaufen - Angebot liegt vor

Der deutsche Chemie- und Pharma-Konzern  Bayer hat ein milliardenschweres Angebot für den US-Saatgut-Riesen Monsanto vorgelegt. Die Leverkusener wollen für die Übernahme insgesamt 62 Milliarden Dollar (umgerechnet rund 55 Milliarden Euro) zahlen. Pro Monsanto-Aktie ... mehr

Bayer-Chef deckt sich mit Aktien des Chemieriesen ein

Im Zuge der Milliarden-Offerte des Bayer-Konzerns  für den US-Saatgutspezialisten Monsanto sind die Aktien des Leverkusener Chemieriesen regelrecht in den Keller gerauscht. Offenbar hat Bayer-Chef  Werner Baumann darin eine Kaufgelegenheit gewittert und sich mit Aktien ... mehr

Monsanto lehnt Angebot der Bayer AG ab - Offerte zu niedrig

Bayer will den US-Agrarchemiekonzern Monsanto für mehr als 55 Milliarden Euro übernehmen - doch der Führungsspitze der Amerikaner ist das zu wenig. Sie haben das Angebot abgelehnt. Das teilte das Unternehmen in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri mit. Das Management ... mehr

Bayer greift nach Monsanto - 37-Milliarden-Übernahme?

Der deutsche Chemieriese  Bayer greift nach dem amerikanischen Saatgut-Konzern  Monsanto. Vertreter von Bayer hätten sich kürzlich mit Mitgliedern der Monsanto-Geschäftsführung getroffen, um vertraulich über eine einvernehmliche Übernahme zu sprechen, teilte ... mehr

Mehr zum Thema Monsanto im Web suchen

Glyphosat-Zulassung: Studie bezweifelt Krebsgefahr von "Roundup"

Die Ergebnisse einer UN-Studie befeuern die Diskussion über das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat. Die Studie erklärt, dass es bei der Nahrungsaufnahme für Menschen vermutlich kein Krebsrisiko darstelle. Jüngst sprach sich die SPD gegen ... mehr

Übernahmegerüchte um Monsanto treiben Aktie an

Spekulationen über eine angeblich geplante Übernahme von Monsanto durch die Chemie- und Pharmakonzerne Bayer oder BASF haben den Aktienkurs des US-Agrochemiekonzerns in die Höhe getrieben. Bayer- und BASF-Aktien rutschten dagegen ab. Das  Monsanto-Papier legte ... mehr

Monsanto-Manager wird zum Whistleblower und kassiert Millionen Dollar

Ein sogenannter Whistleblower hat in den USA eine Belohnung von 22,5 Millionen Dollar zugesprochen bekommen. Der frühere Monsanto-Manager habe die Behörden in den USA darauf hingewiesen, dass das umstrittene Biotechnologie-Unternehmen falsche Angaben zu den Kosten eines ... mehr

Bayer erhöht Gebot auf Monsanto-Aktie auf 127,50 US-Dollar

Bayer  hat sein Übernahmeangebot für den umstrittenen US-Biotechnologie-Konzern Monsanto noch einmal aufgestockt - auf nun mehr als 65 Milliarden US-Dollar. Statt 125 US-Dollar will der Dax-Konzern nun 127,50 US-Dollar pro Anteilsschein zahlen, wie das Leverkusener ... mehr

EU hat Vorbehalte gegen Fusion von Bayer und Monsanto

Neue Hürde für die von Bayer geplante Übernahme des US-Konkurrenten Monsanto: Die EU-Kommission hat Vorbehalte gegen die 66 Milliarden US-Dollar schwere Mega-Fusion und will sie deshalb vertieft prüfen. Man sei besorgt, dass der Zusammenschluss der beiden Agrarkonzerne ... mehr

EU-Kommission lässt Unkrautvernichter Glyphosat weiter zu

Einmal sprühen und schon ist das Unkraut weg. Häufig wird hierfür in der Landwirtschaft Glyphosat verwendet. Doch das Pestizid steht im Verdacht, krebserregend zu sein. Eine kalifornische Behörde hat das umstrittene Pflanzengift jetzt als krebserregend eingestuft ... mehr

Gentechnik: Monsanto streicht die Segel

Es ist ein Sieg für die Anti-Gentech-Bewegung: Der weltgrößte Saatguthersteller Monsanto gibt nach einem Medienbericht den Kampf für die Zulassung gentechnisch veränderter Pflanzen in Europa auf. "Wir machen keine Lobbyarbeit mehr für den Anbau in Europa", sagte ... mehr

Buffett verdoppelt Beteiligung an Ratiopharm-Mutter Teva

US-Investorenlegende Warren Buffett hat seinen Anteil an der Ratiopharm-Mutter Teva verdoppelt. Außerdem ist er nun der zweitgrößte Eigner von Apple. Warren Buffetts Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway teilte am Dienstag mit, nun 40,5 Millionen ... mehr

Rosa Ananas und violette Tomaten: Gentechnik in den USA

Liegen in den USA in Zukunft rosafarbene Ananas zur Bekämpfung von Krebs, violette Tomaten für die Herzgesundheit und Pflanzenöle mit weniger Fett in den Regalen der Supermärkte? Die genetisch veränderten Nahrungsmittel werden in den kommenden Jahren ... mehr

Keine Einigung: Unkrautvernichter Glyphosat bleibt EU-Zankapfel

Umweltschützer laufen seit Jahren Sturm gegen Glyphosat. Die EU will die Chemikalie eigentlich für weitere zehn Jahre zulassen. Doch es knirscht auch im Expertengremium der Union. Die Zukunft des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat ist trotz großen Zeitdrucks ... mehr

Unkrautvernichter: Was ist Glyphosat und warum ist es so umstritten?

Das Ja Deutschlands zur verlängerten Zulassung des Unkrautvernichters Glyphosat schlägt hohe Wellen. Viele Bürger fragen sich: Wie gefährlich ist das Herbizid wirklich? t-online.de fasst die Debatte und die Erkenntnisse zusammen. Der Einsatz des Unkrautvernichters ... mehr

EU-Behörden: Glyphosat soll nicht krebserregend sein

Experten warnen im Europaparlament vor der Krebsgefahr von Glyphosat. Doch EU-Behörden sehen das anders. Sie wollen keine Gefahr erkennen. Abgeordnete sind besorgt. Ihr Misstrauen wächst. Eine Anhörung zum umstrittenen Unkrautvernichtungsmittel hat die kritische Haltung ... mehr

Bayer verkauft in Milliardendeal Geschäftsteile an BASF

Für 5,9 Milliarden Euro verkauft Bayer  Bereiche seines Geschäfts mit Saatgut- und Unkrautvernichtungsmitteln an BASF. Der Teilverkauf soll Hindernisse für die Genehmigung durch die Kartellbehörden beiseite räumen und ist daran gebunden ... mehr

Bayer will Angebot für Monsanto weiter erhöhen

Leverkusen (dpa) - Im milliardenschweren Übernahme-Poker zwischen Bayer und dem US-Konzern Monsanto geht es auf die Zielgerade. Die beiden Konzerne wollten sich auf einen Preis von rund 129 Dollar je Monsanto-Aktie einigen, erfuhr die «Rheinische Post» aus Kreisen ... mehr

Schrieb Monsanto Passagen des Glyphosat-Berichts selbst?

Im Streit um das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat hat die Europäische Agentur für Lebensmittelsicherheit (Efsa) Medienberichten zufolge teilweise die Argumentation des Herstellers Monsanto übernommen. Es gehe um die "umstrittensten Kapitel" des Schlussberichts ... mehr

Bayer verkauft weitere Geschäfte an BASF

Der Chemiekonzern Bayer verkauft weitere Geschäfte an BASF. Im Rahmen der geplanten Übernahme des US-Chemieriesen Monsanto sollen weitere Digital-Farming-Aktivitäten sowie bestimmte Saatgutbehandlungsmittel im Wert von 1,7 Milliarden Euro an den Chemiekonzern ... mehr

Etappensieg für Bayer: EU erlaubt Übernahme von Monsanto

Wichtiger Etappensieg für Bayer: Die EU-Kommission gab der Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto durch den Leverkusener Pharma- und Agrarchemiekonzern unter Auflagen grünes Licht. Die wettbewerbsrechtlichen Bedenken hätten durch die von den Unternehmen vorgelegten ... mehr

Glyphosat: So stehen Kommunen zum Pflanzengift

Auf EU-Ebene ist ein mögliches Glyphosat-Verbot seit dem Alleingang von CSU-Minister Schmidt erst einmal passé. Die Gemeinden aber haben freie Hand. Die Bedenken gegen das Pflanzenvernichtungsmittel bleiben, obwohl es  EU-weit erst einmal weiter zugelassen ... mehr

Bayer-Übernahme: Name "Monsanto" soll wegen Imagegründen weg

Glyphosat und gentechnisch veränderte Pflanzen: Mit dem Namen Monsanto sind umstrittene Themen verbunden. Nach der Fusion will Bayer die Marke verschwinden lassen. Der Chemiekonzern  Bayer streicht den belasteten Namen Monsanto. Er werde nach der Fusion ... mehr

US-Behörden genehmigen Bayers Monsanto-Übernahme

Bayer ist bei seinem bislang größten Deal fast am Ziel. Die US-Aufseher genehmigen die mehr als 60 Milliarden Dollar schwere Monsanto-Übernahme. Die Zustimmung ist aber mit strengen Auflagen verknüpft. Zudem gehen mit dem Zukauf große Imagerisiken einher ... mehr

Krebs durch Glyphosat? Erster US-Prozess gegen Monsanto beginnt

Der jüngst vom Bayer-Konzern übernommene Saatgutriese Monsanto muss sich erstmals vor einem US-Gericht wegen angeblich verschleierter Krebsrisiken seines Unkrautvernichters mit dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat verantworten. Am Montaghat in San Francisco der erste ... mehr

Krebskranker verklagt Monsanto: Juristische Schlacht

Für Dewayne Johnson ist klar: Seine Krebserkrankung im Endstadium wurde von "Roundup" verursacht – dem glyphosathaltigen Unkrautvernichtungsmittel von Monsanto. Dem Unternehmen wirft der 46-Jährige in seiner Klage vor, die Gefahren des Pestizids verschleiert ... mehr

Glyphosat: US-Richter lässt Klagen gegen Bayer-Tochter Monsanto zu

Bayer-Tochter Monsanto wird in den USA der Prozess gemacht: Hunderte Landwirte, Verbraucher und Gärtner klagen den Konzern wegen des Unkrautvernichters Roundup an. Das umstrittene Pflanzengift Glyphosat sei der Auslöser von Krebserkrankungen. Die Bayer-Tochter Monsanto ... mehr

Bayer: Monsanto-Übernahme weiterhin in der Schwebe

In den Übernahmeverhandlungen zwischen Bayer und  Monsanto ist es zu einer leichten Annäherung der beiden Konzerne gekommen. Dennoch ist man von einer Einigung weit entfernt - denn Monsanto verlangt mehr Geld. Der Leverkusener Pharma- und Chemiekonzern ... mehr

US-Glyphosat-Prozess: Bayer erringt Zwischenerfolg

In den USA laufen bereits Tausende Klagen wegen möglicher Erkrankungen durch Glyphosat. Der Pharmakonzern Bayer hat sich nun vor Gericht in einem wichtigen Verfahrenspunkt durchgesetzt. Im anstehenden Verfahren um den umstrittenen Unkrautvernichter  Glyphosat ... mehr

Monsanto-Urteil: Krebskranker bekommt 290 Millionen Dollar Entschädigung

Ein krebskranker Hausmeister in den USA hat den zu Bayer gehörenden Agrarkonzern Monsanto auf Schmerzensgeld verklagt – und gewonnen. Hunderte weitere Klagen sind anhängig. Ein US-Gericht hat den Agrarkonzern Monsanto zur Zahlung von fast 290 Millionen Dollar ... mehr

Was bedeutet das Monsanto-Urteil für glyphosathaltige Unkrautvernichter?

Monsantos Produkte sind seit Jahren hoch umstritten. Die Frage, ob glyphosathaltige Unkrautvernichter eine Gefahr für Menschen sind, beschäftigt nicht nur die Wissenschaft, sondern auch Gerichte. Nun gibt es ein aufsehenerregendes Urteil – doch schafft es Klarheit ... mehr

Bayer-Aktie bricht nach Glyphosat-Urteil gegen Monsanto ein

Die Aktie des Chemiekonzerns Bayer hat am Montagmorgen massiv an Wert verloren. Kurz nach Handelsstart stürzte der Dax-Konzern um mehr als zehn Prozent ab. Auslöser ist das Urteil gegen den Tochterkonzern Monsanto.  Am Freitag hatte ein Gericht in Kalifornien ... mehr

Bayer-Chef verteidigt Unkrautvernichter: 9.300 Glyphosat-Klagen gegen Bayer

Die Zahl der Klagen gegen die Bayer-Tochter Monsanto wegen des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat in den USA ist in den vergangenen Wochen deutlich gestiegen. Ende Oktober lag sie bei rund 9.300, wie Bayer bei Vorlage der Quartalszahlen mitteilt. Im August waren ... mehr

Bayer wegen Glyphosat-Affäre verurteilt: Richterin will Strafe senken

Eine kalifornische Richterin möchte die bereits verhängten Schadenersatzzahlungen stark senken. Im August hatte eine Geschworenenjury den Bayer-Konzern zu einer Strafe von 289 Millionen Dollar verurteilt. Der Bayer-Konzern kann im ersten US-Prozess um angebliche ... mehr

Glyphosat-Kläger akzeptiert millionenschweres Urteil gegen Bayer

In den USA laufen bereits rund 8.700 Klagen wegen möglicher Erkrankungen durch Glyphosat. Im ersten  Gerichtsverfahren zwischen einem  an Krebs erkrankten  Kläger und dem Pharmakonzern Bayer kam es zu einer Einwilligung. Doch der  Streit ist damit noch nicht beendet ... mehr

Studie: Unkrautvernichter Glyphosat soll Bienen schaden

Das Herbizit Glyphosat wird von der Weltgesundheitsorganisation als krebserregend eingestuft. Laut einer amerikanischen Studie schädigt es außerdem Bienen. Die Debatte um den Unkrautvernichter Glyphosat könnte durch eine aktuelle Studie neue Nahrung erhalten. Einer ... mehr

Glyphosat-Urteil erschüttert Bayer-Aktie: Krebsgefahr durch Monsanto-Produkte

Die Bayer-Tochter Monsanto sieht sich in den USA mit zahlreichen Klagen wegen angeblicher Krebsgefahren des glyphosathaltigen Unkrautvernichters Roundup konfrontiert. Vor Gericht erlitt der Saatgutriese nun eine Schlappe. Dies sorgte an der Börse für ein Beben ... mehr

Bayer: Aktionäre nehmen Bayer-Chef wegen Monsanto-Übernahme auseinander

Die Chefetage des Agrarchemie- und Pharmakonzerns muss nach der Milliardenübernahme von Monsanto um die Rückendeckung der Aktionäre kämpfen. Bayer-Chef Werner Baumann stellt den Kauf des US-Konkurrenten als richtigen Schritt dar. Die Investoren sehen das anders ... mehr

Aufsichtsrat stellt sich hinter Bayer-Boss Baumann

Nach der Milliardenübernahme von Monsanto haben die Aktionäre Werner Baumann das Vertrauen entzogen – als erstem amtierenden Vorstandschef eines Dax-Konzerns. Der Aufsichtsrat sieht das jedoch anders. Trotz einer herben Abstimmungsniederlage bekommt der Bayer ... mehr

Bericht: Bayer baut 4.500 Stellen in Deutschland ab – Konzernumbau

Bayer sieht sich nach der Monsanto-Übernahme mit Milliardenrisiken konfrontiert. Der Agrarchemiekonzern steht in den Glyphosat-Prozessen schwer unter Druck. Sogar Übernahmespekulationen kamen schon auf. Jetzt beginnt der Jobabbau. Der Pharma- und Pflanzenschutzkonzern ... mehr

Bayer im Monsanto-Prozess – Urteil: Zwei Milliarden Dollar Schadenersatz

Es ist bereits der dritte Schuldspruch. Anwälte sprachen von einem "historischen Strafmaß". Der Unkrautvernichter Roundup der Bayer-Tochter Monsanto wird für den Konzern zu einem immer größeren Problem.  Neue Niederlage für  Bayer vor einem US-Gericht: Der Agrarchemie ... mehr

Tagesanbruch – Persischer Golf: Nun wäre wieder die Stunde der Diplomatie

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, der kommentierte Überblick über die Themen des Tages kommt heute stellvertretend von mir. Im Zentrum: Ein Patient, der ernsthaft erkrankt ist. Es ist die Diplomatie. WAS WAR? Diplomatie will lautlos sein. Es gilt, sensibel ... mehr

Bayer: Monsanto führte Kritikerlisten – auch Deutschland betroffen

Weiter Ärger um Monsanto: Menschen, die sich kritisch über den Saatgutkonzern äußerten, wurden auf speziellen Listen erfasst. Nun teilt Bayer mit, in welchen Ländern das US-Tochterunternehmen Daten über Gegner sammelte. Der US-Saatgutkonzern Monsanto hat Kritikerlisten ... mehr

Glyphosat-Gutachten: FragdenStaat.de legt sich mit Bundesbehörde an

Das Bundesinstitut für Risikobewertung verhindert die Verbreitung eines Gutachtens zum Krebsrisiko von Glyphosat. Das wird jetzt zum Eigentor. In dem Streit geht es um Grundsätzliches. Das Transparenzportal Fragdenstaat.de darf nach einer Gerichtsentscheidung ... mehr

Nach Monsanto-Kauf: Bayer scheitert im Glyphosat-Prozess

Bayer hat auch den zweiten Teil des Prozesses um den umstrittenen Unkrautvernichter Roundup der Konzerntochter Monsanto verloren. Die Jury sprach dem Kläger über 80 Millionen Dollar Schadenersatz zu. Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer hat in den USA einen weiteren ... mehr

Nach Klagewelle: Bayer will Milliarden in Glyphosat-Alternativen investieren

Der von einer Klagewelle gebeutelte Konzern Bayer möchte nach eigenen Angaben künftig fünf Milliarden Euro in die Forschung zu alternativen Unkrautvernichtern investieren.  Der Pharma- und Pflanzenschutzkonzern Bayer will in den kommende zehn Jahren rund fünf Milliarden ... mehr

Neuer Ärger für Bayer: Los Angeles verklagt Monsanto wegen Umweltschäden

Gegen Bayers Tochter Monsanto laufen bereits zahlreiche Klagen wegen des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat. Nun muss der Pharmakonzern erneut vor Gericht.  Der Grund: verseuchte Gewässer in den USA. Dem Bayer-Konzern steht neuer rechtlicher ... mehr
 


shopping-portal